Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Fachhochschule: 2 Jobs in Weinsheim

Berufsfeld
  • Fachhochschule
Branche
  • Bildung & Training 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 1
  • Vollzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 1
  • Feste Anstellung 1
Fachhochschule

W2-Professur (m/w/d) für das Lehrgebiet Software-Architektur und Programmierung

Mi. 01.07.2020
Worms
Die Hochschule Worms ist mit ihren drei Fachbereichen Informatik, Touristik/Verkehrswesen und Wirtschafts­wis­sen­schaften eine international ausgerichtete stark branchenorientierte Campushochschule. Ausgezeichnete Be­treu­ungs­re­la­tionen, konsequenter Praxisbezug und eine günstige Lage zwischen der Metropolregion Rhein-Neckar und dem Rhein-Main-Gebiet machen die Hochschule Worms zu einem attraktiven Lern- und Lehrort. An der Hochschule Worms ist am Fachbereich Informatik zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur (m/w/d)für das Lehrgebiet Software-Architektur und Programmierung unbefristet zu besetzen.Sowohl die Übernahme von Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Master-Studiengängen des Fachbereichs Informatik sowie die aktive Bereitschaft zur Übernahme von Grundlagenfächern (wie Webentwicklung und Theoretische Informatik) als auch die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache zu halten wird erwartet. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur Forschung und zur aktiven Einwerbung von Drittmitteln sowie zum Technologie- und Wissenstransfer, zur Weiterbildung und zur Beteiligung in der Selbstverwaltung des Fachbereichs vorausgesetzt. Entsprechend dem Betreuungskonzept des Landes Rheinland-Pfalz und der Hochschule Worms ist zudem eine hohe Präsenz am Hochschulort erwünscht.Gesucht wird eine Persönlichkeit mit einem Studium, vorzugsweise der Informatik bzw. der Wirtschaftsinformatik, die über hervorragende Kenntnisse im Bereich der Architektur von Software-Systemen und deren Programmierung verfügt. Auch Bewerbungen von Personen mit einem Abschluss des Ingenieurwesens, der Mathematik oder der Natur­wis­sen­schaften sind willkommen, sofern ein deutlicher Bezug zu den ausgeschriebenen fachlichen Schwerpunkten vorliegt. Neben den allgemeinen Einstellungsvoraussetzungen sollen Bewerberinnen und Bewerber über eine wissenschaftliche Qualifikation sowie über mehrjährige Berufserfahrung – insbesondere in der Konzeption von Software-Systemen und Schnittstellen sowie deren technischen Umsetzung verfügen. Von Vorteil sind weiterhin Fachkompetenzen und Erfahrungen in einem der folgenden Bereiche: Client- / Server-Anwendungen, Fortgeschrittene Pro­gram­mier­kon­zepte oder Web Application Programming.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Projekt SHELTER

Mi. 24.06.2020
Wiesbaden, Mannheim
Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen. Der Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain sucht im Verbund mit der Hochschule Mannheim eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in im Projekt "SHELTER" Die Stelle ist dem BMBF-Forschungsprojekt "SHELTER - Entwicklung eines inklusiv-virealen (analog und digital zugänglichen) Auffang-, Schutz-, Begegnungs- und Beratungsraums für alle Erwachsenen, die seit ihrer Kindheit sexualisierte Gewalt erlebt haben" zugeordnet und beinhaltet Forschungsaufgaben in einem transdisziplinären Forschungsteam. Ein weiteres Ziel ist im Rahmen des Projekts die Förderung der eigenen wissenschafltichen Qualifizierung durch den Erwerb von Fähigkeiten und Kenntnissen, insbesondere in Bezug auf eine anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungstätigkeit mit einer emanzipatorischen Adressat*innenorientierung im Anspruch partizipativer Forschung, die Aufnahme eines Promotionsverfahrens sowie der Abschluss der Promotion. Umfang: 50 % Befristung: gem. § 2 Abs. 2 WissZeitVG bis 30.06.2023 Vergütung: E 13 TV-H Kenn­ziffer: SW-M-69/20 Ein­tritt: 01.09.2020 Be­wer­bungs­frist: 13.07.2020 Kontakt: 0049 172 7766243 oder 0611 4118047 Akquise und Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den Eigner*innen ihrer Geschichte sexualisierter Gewalt in einem analogen und digitalen Austausch- und Forschungsraum in Mannheim in Kooperation mit der Hochschule Mannheim Kontinuierliche Begleitung einer Gruppe von Eigner*innen und Expert*innen Sexualisierter Gewalt in einem transdisziplinären Forschungssetting bei der Entwicklung selbststeuerbarer virtueller Kommunikationsräume mittels Virtual-Reality-Technologien Gemeinsame Entwicklung und Durchführung einer qualitativen und quantitativen Datenerhebung, Analyse und Theoriebildung mit dem transdisziplinären Forschungsteam und den Mitforscher*innen Erstellung einer Promotion im Promotionszentrum Sozialer Arbeit an der Hochschule RheinMain mit dem Schwerpunkt Professionalisierung (Prof. Dr. Heidrun Schulze) Kenntnisse und Erfahrung im Themengebiet Sexualisierte Gewalt und mit kollaborativen Settings in der psychosozialen Arbeit Abgeschlossenes Masterstudium Soziale Arbeit (oder vergleichbarer Abschluss in sozial- und erziehungswissenschaftlichen Studiengängen) und einem Gesamtergebnis mit mindestens der Note 2,0 Forschungskompetenz im Bereich adressat*innenorientierter Forschung/Handlungsforschung in der Sozialen Arbeit Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitregelungen Kinderzulage Ein hohes Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortlichkeit Landesticket Hessen zur kostenfreien Nutzung des ÖPNV Umfangreiche und vielseitige Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement und ein vielfältiges Hochschulsportangebot Eine betriebliche Altersvorsorge bei der VBL Wertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen und leistungsbereiten Team Dienstorte sind Wiesbaden und Mannheim. Die Bereitschaft zum Einsatz an allen Studienorten der Hochschule wird erwartet. Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule die für Vielfalt, Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Für uns zählen Ihr Profil und Ihre Stärken. Deshalb ist jede Person unabhängig von Merkmalen wie z. B. Geschlecht, Alter und Herkunft oder einer evtl. Behinderung an unserer Hochschule willkommen. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter, deshalb fordern wir Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse und die zeitlichen Präferenzen sind in der Bewerbung anzugeben.
Zum Stellenangebot


shopping-portal