Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung: 9 Jobs in Bruchsal

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Nahrungs- & Genussmittel 1
  • Transport & Logistik 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
Forschung

Leitung des Bereichs Patent & Scientific Information (w/m/x)

Mi. 28.07.2021
Karlsruhe (Baden)
FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine der führenden Adressen für wissenschaftliche Information und Dienstleistung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Kernaufgabe ist die professionelle Versorgung von Wissenschaft und Wirtschaft mit Forschungs- und Patentinformation sowie die Entwicklung von innovativen Informations­infra­strukturen, z.B. mit den Schwerpunkten Forschungsdatenmanagement, Wissens­graphen und digitale Plattformen. Dazu betreiben wir eigene Forschung, kooperieren mit renommierten Universitäten und Forschungsgesellschaften und sind international und interdisziplinär vernetzt. FIZ Karlsruhe ist eine GmbH mit gemeinnützigem Charakter und eine der größten außeruniversitären Einrichtungen ihrer Art. Zum nächstmöglichen Eintrittstermin suchen wir die Leitung des Bereichs Patent & Scientific Information (w/m/x) Sie sind verantwortlich für die fachliche und disziplinarische Führung und strategische Weiterentwicklung des Bereichs, dessen Arbeitsspektrum zentral mit dazu beiträgt, unsere Kernaufgabe als Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur maßstabsetzend zu erfüllen. Sie berichten direkt an die Geschäftsführung und gestalten gemeinsam mit ihr und dem Managementteam die Gesamtstrategie. Unser Umfeld ist geprägt durch den Digitalen Wandel und durch hochdynamische Entwicklungen in Technologie und Wissenschaftspolitik. In diesem Kontext steigen die Erwartungen an unsere Leistungen ebenso wie an unsere Veränderungsbereitschaft. Wir haben den Anspruch, diese Erwartungen weiterhin erfolgreich zu erfüllen und wichtige Infrastrukturaufgaben im Wissenschaftssystem wahrzunehmen. Wenn Sie die Persönlichkeit sind, die uns bei diesen Herausforderungen unterstützen will und kann, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Verantwortung für die fachliche und disziplinarische Führung sowie die strategische Weiterentwicklung des Bereichs Patent & Scientific Information Rd. 90 Mitarbeitende Arbeitsgebiete: Anforderungsanalyse und Produktmanagement; Datenanalyse und -management; Entwicklung und Betrieb von Informationsservices; Management von Kundenbeziehungen, Training und Support; Initiierung und Steuerung von kooperativen Forschungsprojekten zu Patenten und wissenschaftlicher Information Verantwortung für die erfolgreiche Durchführung eines strategisch und wirtschaftlich relevanten Kooperationsvorhabens mit einem renommierten internationalen Partner Projektmanagement Gemeinsame Konzeption und Entwicklung innovativer Informationsdienstleistungen Strategische Weiterentwicklung der Kooperation Kommunikation und Zusammenarbeit mit Partnern in der wissenschaftlichen Community, Auf- und Ausbau von Services für diese Zielgruppe Bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Übernahme von Verantwortung für institutsweite Aufgaben Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Naturwissenschaften, Informatik oder vergleichbar) Mehrjährige (mind. 5 - 10 Jahre) Berufserfahrung in leitender Position mit Strategie-, Personal- und Budgetverantwortung; Change-Management-Erfahrung erwünscht Nachweisbare Erfahrung und Erfolge auf dem Gebiet der digitalen wissenschaftlichen Information einschließlich Patenten (Nutzungsszenarien, Dienste, Infrastrukturen) Sehr gutes Verständnis und „Gespür“ für Trends, neue Entwicklungen und Methoden auf dem Gebiet der Wissenserschließung und -generierung und entsprechender Nutzerbedarfe Ausgeprägtes analytisches und strategisches Denken Ausgeprägte Fähigkeit, „über-den-Tellerrand-zu-blicken“, Zusammenhänge herzustellen Freude daran, neue Fragen zu stellen sowie Themen und Entwicklungen aktiv voranzutreiben Überzeugende Sozial- und Führungskompetenz, kooperativer Führungsstil Hohe Eigenverantwortung, ausgeprägte Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Sehr gute Englischkenntnisse, kommunikations- und verhandlungssicher Wir bieten Ihnen die Chance, in einem hochdynamischen wissenschaftlich-technischen Umfeld gestaltend mitzuarbeiten und unsere innovativen Projekte und Entwicklungen bestmöglich zu unterstützen und voran zu bringen. Mit unseren Arbeitszeitmodellen und der Unterstützung des Mobilen Arbeitens ermöglichen wir hohe Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit, unter Berücksichtigung der jeweiligen familiären und betrieblichen arbeitsorganisatorischen Situation. FIZ Karlsruhe versteht sich als eine familienfreundliche Einrichtung, und Chancengleichheit wird bei uns gelebt. Seit Oktober 2016 sind wir durch das audit berufundfamilie zertifiziert. Die Vergütung erfolgt im Rahmen der Möglichkeiten des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD/VKA). Bewerbungen Schwerbehinderter werden - bei gleicher Eignung - bevorzugt. Informationen zum Datenschutz bei Stellenausschreibungen finden auf unserer Homepage.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter QS (m/w/d) mit Schwerpunkt Spezifikationsarbeit und Lebensmittelrecht (Deutschland, EU)

Mo. 26.07.2021
Speyer
Die PM-International AG ist ein europäisches Familienunternehmen mit 28-jährigem Markterfolg im Vertrieb hochwertiger Produkte für Gesundheit, Wellness und Fitness. Mit unseren selbstentwickelten Nahrungsergänzungs- und Kosmetikprodukten der Marke FitLine® setzen wir bewusst auf das Premium-Segment sowie auf innovative Produktkonzepte. Als kontinuierlich expandierende, internationale Unternehmensgruppe sind wir rund um den Globus in mehr als 40 Ländern mit eigenen Niederlassungen vertreten und wurden für unsere Solidität, Finanzkraft, Mitarbeiterführung und unseren Innovationscharakter bereits mehrfach ausgezeichnet. Zugleich ist die PM-International Gruppe Ausrüster vieler großer Sportverbände. Zur Verstärkung unseres QS-Teams in Speyer suchen wir in Teilzeit (32h die Woche) zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftlicher Mitarbeiter QS (m/w/d) mit Schwerpunkt Spezifikationsarbeit und Lebensmittelrecht (Deutschland, EU) Referenznummer 420 Prüfung (nach deutschem/ europäischem Recht) und Archivierung von Dokumentationen und Spezifikationen der Lebensmittel, Rohstoffe und Bedarfsgegenstände Prüfungen und Analysen von Lebensmitteln und Bedarfsgegenständen durchführen und bewerten Stabilitätstests von Lebensmitteln oder Rohstoffen durchführen und bewerten Prüfung und Archivierung von Analysenzertifikaten (COAs), Abfüll- und Produktionsprotokollen und Prüfvorschriften Auswertungen, Statistiken und Reports für die Qualitätssicherung und für die Produktentwicklung Erstellung, Organisation, Umsetzung, Überwachung und Dokumentation von Qualitätssicherungsprogrammen einschließlich HACCP-Konzept (intern und extern/ Laboratorien) Erstellung und Dokumentation von Arbeits-, Prozess- und Kontrollabläufen sowie von SOP´s und Arbeitsanweisungen in Deutsch und Englisch Mehrjährige Berufserfahrung im Lebensmittelbereich Abgeschlossenes Studium der Ökotrophologie, Agrarwissenschaften oder eine vergleichbare Ausbildung Sehr gute Deutsch- sowie sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Gute allgemeine IT-Anwenderkenntnisse, insbesondere MS Office-Paket, QS- und Warenwirtschaftssysteme Sie sind zuverlässig, kontaktfreudig und ein ausgesprochener Teamplayer Sie arbeiten in einem renommierten, erfolgreichen und bei einem im Markt gefestigten Unternehmen Zusammenarbeit: Teamarbeit und ein produktives Miteinander sind Kernwerte des Unternehmens Betriebsklima: Sie arbeiten in einer angenehmen Atmosphäre mit kollegialem Zusammenhalt Abwechslung: Das Aufgabengebiet ist vielfältig und Ihre Ideen und Lösungsvorschläge sind gerne gesehen Wir bieten: Weihnachts- und Urlaubsgeld, Arbeitgeber finanzierte Altersvorsorge und einiges mehr an attraktiven Benefits zum Gehalt
Zum Stellenangebot

Eigentumsmanager mit Schwerpunkt Bodenordnungsverfahren und Vermessung (m/w/d)

Sa. 24.07.2021
Karlsruhe (Baden), Nürnberg
Die Deutsche Bahn ist nicht nur einer der wichtigsten Mobilitätsdienstleister, sondern auch eines der größten Ingenieurbüros Deutschlands. Um neue Brücken, Tunnel, Bahnhöfe, Gleise und Signalanlagen zu realisieren und nachhaltig instand zu halten, arbeiten aktuell ca. 10.000 Ingenieure bei uns - längst nicht genug. Als Ingenieur bei der Deutschen Bahn kannst Du dabei etwas planen, managen oder überwachen, das bleibt: die Infrastruktur für kommende GenerationenZum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Dich als Eigentumsmanager für die Deutsche Bahn AG - Immobilien am Standort Nürnberg oder Karlsruhe. Deine Aufgaben: Kontrollieren, Überwachen und Durchführen von Bodenordnungsverfahren aller Art, Erarbeiten und Abstimmen erforderlicher Unterlagen inkl. Abstimmung mit Behörden, Ämtern und Verfahrensbeteiligten Veranlassen und Überwachen von Teilungsvermessungen einschließlich Auftragserstellung und Prüfen eingehender Vermessungsunterlagen in komplexen Angelegenheiten Bearbeitung von Vermessungsangelegenheiten in der Nachbarschaft, von Amtswegen und bei Einmessungsverpflichtungen Durchführen von vertraglichen Verpflichtungen aus Liegenschaftstransaktionen inkl. Vorbereitung der kaufmännischen Abwicklung in den neuen Bundesländern: Durchführen der Bearbeitung von Anträgen im Rahmen der Gesetzeslagen zur Vermögenszuordnung (u. a. Vermögenszuordnungsgesetz, Vermögensgesetz und Treuhandgesetz, sowie Verkehrsflächen-/ Grundbuchbereinigungsgesetz) Erarbeiten und Prüfen von Dienstbarkeitsbewilligungen in umfangreichen und komplexen Angelegenheiten Dein Profil: Abgeschlossenes bis zu 4-jähriges Fach-/Hochschulstudium, z.B. Bachelor mit Fachrichtung Geodäsie, Geografie, Raum- und Umweltplanung, Vermessung oder vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung Gute bahnspezifische und eisenbahnrechtliche Kenntnisse; umfassende Fachkenntnisse in kataster- und grundbuchrechtlichen Angelegenheiten sowie gute Kenntnisse im Planungs- und Bauordnungsrecht Umfassende Kenntnisse in der Anwendung von liegenschaftsbezogenen Geoinformationssystemen (z.B. QGIS) Sichere Anwendung der Standardsoftware (MS Office) Analytisches und bereichsübergreifendes Denken und Handeln sowie effiziente Arbeitsorganisation Selbständigkeit, Eigeninitiative und verantwortungsbewusstes Entscheidungsverhalten Gute Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie ausgeprägtes kundenorientiertes Verhalten Benefits: Du schaffst Großes und bekommst nicht weniger zurück: ein marktübliches Gehaltspaket mit i.d.R. unbefristeten Arbeitsverträgen und Beschäftigungssicherung sowie vielfältige Nebenleistungen und eine betriebliche Altersvorsorge. Faszinierende Projekte und Aufgaben – von spannenden regionalen Infrastrukturmaßnahmen bis hin zu den größten Baustellen Europas – fordern Dein Können und warten auf Deine Handschrift. Wir unterstützen darin, Beruf, Familie und Freizeit in Einklang zu bringen. Nach Absprache ist eine flexible Gestaltung von Arbeitszeit und -ort möglich.
Zum Stellenangebot

Medizinisch-technische Laborassistenz MTLA (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Kandel, Pfalz
Mit über 160 Gesundheitseinrichtungen in 14 Bundesländern zählt Asklepios zu den größten privaten Klinikbetreibern in Deutschland. Der Kern unserer Unternehmensphilosophie: Es reicht uns nicht, wenn unsere Patienten gesund werden - wir wollen, dass sie gesund bleiben. Wir verstehen uns als Begleiter, der Menschen ein Leben lang zur Seite steht.Die Asklepios Südpflazkliniken sind Akut- und Notfallkrankenhäuser und stellen mit den Standorten Kandel und Germersheim mit 323 Planbetten die Grund- und Regelversorgung des Landkreises Germersheim (Rheinland-Pfalz) sicher. Unsere modern ausgestatteten Kliniken verfügen über die Abteilungen Innere Medizin, Kardiologie mit Herzkatheterlabor und Stroke Unit, Gastroenterologie, Gynäkologie, Allgemein-, Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Geriatrie, Anästhesie und Intensivmedizin sowie Psychosomatik.   Über das bereits vielfältige medizinische Angebot hinaus werden die Asklepios Südpfalzkliniken 2021 um die Abteilung für Neurologische Frührehabilitation der Phase B (inkl. Beatmungsbetten in der anästhesiologisch geleiteten Intensivstation) am Standort Germersheim erweitert. Neben den rehabilitativen Aspekten wird die nötige akutmedizinische Behandlungsbedürftigkeit schwerst Schädel-Hirn-geschädigter Patienten künftig mit 30 Betten sichergestellt.  Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/nMedizinisch-technische Laborassistenz MTLA (m/w/d)am Standort Kandel in Vollzeit/TeilzeitDurchführung der Labor-Diagnostik auf dem Gebiet der:  Klinischen Chemie Hämatologie Immunhämatologie Gerinnung Urin- und Liquor-Diagnostik Da wir in unserem Labor einen 24-Stunden-Dienst abdecken, übernehmen Sie in einem kollegialen und sehr gut funktionierenden Team ebenso Bereitschaftsdienste (Nacht-/ Wochenende). erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als MTLA Kenntnisse im Bereich der Klinischen Chemie, Hämatologie, Gerinnung und Blutgruppenserologie Flexibilität, Engagement und Teamgeist gutes technisches Verständnis im Umgang mit Geräten eine interessante und verantwortungsvolle Aufgabe mit langfristiger Entwicklungs- und Gestaltungsperspektive in Voll- oder Teilzeit Förderung Ihrer Fort- und Weiterbildungsaktivitäten eine familiäre Arbeitsatmosphäre mit flacher Hierarchie und hoher Kollegialität eine leistungsgerechte Vergütung sowie eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge konzernweite Vernetzung durch unser Social Intranet „ASKME“ Mitarbeiterrabatte in vielen Onlineshops und zahlreiche Vergünstigungen für Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen Die Asklepios Südpfalzkliniken sind durch die Nähe zur Südlichen Weinstraße und zum Elsass reizvoll gelegen, wobei die Städte Karlsruhe, Landau, Speyer und Ludwigshafen in weniger als 30 Minuten erreichbar sind. Alle weiterführenden Schulen sind vor Ort.
Zum Stellenangebot

Auszubildende zum MTLA (m/w/d) mit Stipendium in Kooperation mit dem NTK Landau

Fr. 23.07.2021
Heidelberg, Karlsruhe (Baden)
Die Limbach Gruppe besteht derzeit aus über 30 Einzellaboratorien. Die ärztlich geführten Einzellaboratorien haben sich durch kompetente medizinische Beratung, hochspezialisierte Diagnostik, eine umfassende Angebotspalette und ein breites Dienstleistungsspektrum als führende Unternehmensgruppe etabliert. Die Laboratorien sind ein verlässlicher Partner für niedergelassene Ärzte, Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen. Wir suchen: Auszubildende zum MTLA (m/w/d) mit Stipendium in Kooperation mit dem NTK Landau Eine qualifizierte, zukunftsfähige und praxisnahe Ausbildung Beginn der dualen Ausbildung am 01.09.2021 mit einer Dauer von drei Jahren Schulische Ausbildung über das NTK (Naturwissenschaftliches Technikum) am Standort Landau Praktika können an unseren Labor-Standorten in Heidelberg oder Karlsruhe erfolgen (Bitte teilen Sie uns Ihr Wunschlabor in Ihrem Anschreiben mit) Die Ausbildung endet mit einer Abschlussprüfung zum staatlich anerkannten medizinisch-technischen Laboratoriumsassistenten (m/w/d) Erfolgreich abgeschlossene mittlere Reife, alternativ Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer abgeschlossenen, mindestens zweijährigen Berufsausbildung Gute Noten und starkes Interesse im Bereich der Naturwissenschaften Interesse an der Arbeit in Laboren Manuelles Geschick, Organisationstalent und Freude an der Arbeit im Team Gesundheitliche Eignung für die Ausübung des MTLA-Berufs Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise in deutscher Sprache Garantierte Übernahme innerhalb der Limbach Gruppe an einem unserer 30 Laborstandorte nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung Übernahme des kompletten Schulgeldes Praktikumsvergütung für freiwillige Praxisphasen Hochqualifizierte Ausbilder und Ausbilderinnen während der Praktika in modernen Fachlaboren Hervorragende Ausbildung in kleinen Schulklassen sowie fachpraktischer Unterricht in Kleingruppen
Zum Stellenangebot

Chemielaborant*in oder Chemisch- Technische*r Assistent*in

Fr. 23.07.2021
Karlsruhe (Baden)
UNESCO-Stadt der Medienkunst, Stadt des Rechts, digitale Zukunftskommune. Führend in Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und ausgezeichneter Mobilität. Attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für nahezu 7.000 Mitarbeiter*innen. Mit vielfältigsten Berufen, immer für die Menschen in der Stadt. Chemielaborant*in oder Chemisch-Technische*r Assistent*in Das Tiefbauamt, Bereich Stadtentwässerung, sucht Sie als Chemielaborant*in oder Chemisch Technische*n Assistenten*Assistentin für das Sachgebiet Zentrallabor (An der Wässerung 2) zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Die Stelle ist zunächst mit 50 % befristet bis 31. Dezember 2023 (zu 50 % unbefristet) zu besetzen und bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 8 TVöD. Die Umwandlung in eine unbefristete Anstellung wird angestrebt. Durchf ührung von Abwasseranalysen Mitarbeit in der Industrieabwasseranalytik mit Hilfe von instrumenteller Analytik (zum Beispiel ICP-OES, Ionenchromatographie, Quecksilber Analytik, Graphitrohr-AAS) Entwicklung, Überprüf ung und Optimierung von Analyseverfahren einschließlich der Qualitätssicherung Ausarbeitung und Pflege von Standardarbeitsanweisungen Abgeschlossene Berufsausbildung als Chemielaborant*in beziehungsweise Chemisch Technische*r Assistent*in Praktische Erfahrung in einem analytisch-chemischen Laboratorium Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Befähigung zur strukturierten, selbstständigen Arbeitsweise Vorteilhaft wären praktische Erfahrungen in einem nach DIN EN ISO 17025 akkreditierten Labor, in der instrumentellen Analytik, der KW-Analytik sowie Erfahrungen mit einem Laborinformations- und Managementsystem (LIMS) Einen interessanten und verantwortungsvollen Aufgabenbereich mit gesellschaftlicher Relevanz Flexible Arbeitszeitmodelle und die individuelle Balance von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Altersversorgung Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Kollegiale Zusammenarbeit im Team und ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit
Zum Stellenangebot

Strahlenschutzingenieur (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Philippsburg (Baden)
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Betrieb an unserem Standort in Philippsburg suchen wir zum 01.01.2022 einen Strahlenschutzingenieur (m/w/d) Beaufsichtigung und Koordination aller Ein-, Aus- und Umlagerungsvorgänge in den Lagern Planung und Durchführung aller Strahlenschutz- und Überwachungsmaßnahmen Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen Verfassen von technischen Berichten und Stellungnahmen Erstellung und Aktualisierung der betrieblichen Regelungen Führen von Projekt- und Fachgesprächen Übernahme der Funktion des stellvertretenden Strahlenschutzbeauftragten (m/w/d) am Standort Übernahme von Sonderfunktionen bei Erfordernis Erfolgreich abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium im Bereich der Naturwissenschaften oder einer vergleichbaren Ausrichtung Umfassende und sichere Kenntnisse im kerntechnischen Regelwerk sowie im übergeordneten, rechtlichen Regelwerk Umfassende Kenntnisse im Bereich der Kernstrahlenmesstechnik Eigenverantwortliche, effiziente und strukturierte Arbeitsweise Hohes Engagement und Verantwortungsbewusstsein Übersicht und Organisationsfähigkeit Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit aller Mitarbeiter*innen Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Attraktives Vergütungspaket inklusive einer arbeitgeberfinanzierten Altersversorgung und vermögenswirksamer Leistungen 30 Urlaubstage und zusätzlich 6 Brückentage bei einer 39-Std.-Woche Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Weitere Benefits wie Parkplätze für Mitarbeiter*innen, Zuschuss zum Jobfahrrad, Firmenfitnessprogramme
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für das Forschungsgebiet Hydrodynamik in Blasensäulenreaktoren (TV-L E13)

Mi. 21.07.2021
Karlsruhe (Baden)
Die DVGW-Forschungsstelle am Engler-Bunte-Institut des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung des DVGW - Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e. V. Neben der anwendungsnahen Forschung für das Gas- und Wasserfach ist das übergeordnete Forschungsthema die zukünftige Rolle der Gasversorgung im Rahmen der Energiewende. Ein Schwerpunkt ist die Bereitstellung von erneuerbaren Gasen wie grünem Wasserstoff, Biogas oder synthetischem Erdgas. Vor diesem Hintergrund wird an der DVGW-Forschungsstelle an Verfahren zur Erzeugung, Aufbereitung und Einspeisung von erneuerbaren Gasen gearbeitet. Im Zusammenhang mit Power-to-Gas-Prozessen wird gemeinsam mit dem Engler-Bunte-Institut das Verfahren der Dreiphasen-Methanisierung in Blasensäulenreaktoren entwickelt. Neben der Geschwindigkeit der chemischen Reaktion ist die Hydrodynamik der Blasenströmung entscheidend für die Auslegung dieses Reaktortyps. Grundlegende Fragestellungen zur Hydrodynamik werden in der Arbeitsgruppe „Verfahrenstechnik“ theoretisch und experimentell bearbeitet. Für das Forschungsgebiet Hydrodynamik in Blasensäulenreaktoren suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) für das Forschungsgebiet Hydrodynamik in Blasensäulenreaktoren (TV-L E13) mit der Möglichkeit zur Promotion am Teilinstitut Chemische Energieträger – Brennstofftechnologie des Engler-Bunte-Instituts (Leitung: Prof. Dr.-Ing. Thomas Kolb).Aufbauend auf bestehenden experimentellen und analytischen Untersuchungen zur Hydrodynamik in Blasensäulenreaktoren werden weiterführende Forschungsarbeiten durchgeführt. Das Ziel ist die Klärung des Einflusses der Stoffeigenschaften der Flüssigphase und einer möglichen Feststoffphase auf die integrale und lokale Hydrodynamik einer Blasenströmung. Voraussetzung hierfür ist die Weiterentwicklung und Optimierung einer vorhandenen Versuchsanlage. Zur Untersuchung der lokalen Hydrodynamik sind neue Messverfahren (z. B. Tomographie) zu erproben und einzusetzen. Auf Basis der experimentellen Ergebnisse werden die relevanten Vorgänge in einer Blasenströmung über physikalische Zusammenhänge beschrieben. Die Forschungsarbeiten erfolgen im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundvorhabens „InnoSyn“. In diesem Vorhaben werden innovative Synthesen in Blasensäulenreaktoren im Kontext von PtX-Prozessketten ganzheitlich betrachtet. Ingenieurtechnisches oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium in den Fachrichtungen Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Physik oder Maschinenbau mit sehr gutem Abschluss Vertiefte Kenntnisse in Strömungsmechanik, Reaktionstechnik sowie Wärme- und Stofftransport Sie haben Freude an der Zusammenarbeit mit Kollegen, Projektpartnern und Studierenden Eigenverantwortliche, zielstrebige und teamorientierte Arbeitsweise Souveräne Beherrschung der deutschen Sprache (in Wort und Schrift); sehr gute Englischkenntnisse
Zum Stellenangebot

Agraringenieurin / Agraringenieur im höheren landwirtschaftlichen Dienst (Diplom- oder Masterstudiengang) (w/m/d)

Di. 20.07.2021
Karlsruhe (Baden)
Umweltschutz, Verbraucherschutz und eine leistungsfähige Infrastruktur für unser Land sind nur einige unserer Themen als staatliche Mittelbehörde der Landesverwaltung. Wir sind Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Industrie und Wirtschaft, vom Nordschwarzwald bis zum Rhein, Neckar und Odenwald. Unsere Tätigkeiten sind: Planen, bauen, beraten, entscheiden, fördern, koordinieren und vieles andere mehr. Beim Regierungspräsidium Karlsruhe ist im Referat 33 – Pflanzliche und tierische Erzeugung – ab 14.09.2021 eine Stelle für eine / einen Agraringenieurin / Agraringenieur im höheren landwirtschaftlichen Dienst (Diplom- oder Masterstudiengang) (w/m/d) befristet bis zum 30.09.2022 zu besetzen. Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig die Mitarbeit in der zuständigen Behörde nach dem Öko- Landbaugesetz für Baden-Württemberg. Für diese Aufgabe ist das Regierungspräsidium Karlsruhe Vor-Ort- Präsidium und damit für das Land Baden-Württemberg zuständige Behörde. Das Aufgabengebiet beinhaltet im Wesentlichen: Vollzug der EU-Öko-VO, insbesondere Überwachung der privaten Öko-Kontrollstellen Durchführung von Kontrollbegleitungen im Rahmen des Öko-Kontrollverfahrens Ahndung von Verstößen in der Ökologischen Produktion Fachliche Klärung von Anfragen und Erteilung von Auskünften zur Ökologischen Erzeugung Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten. erfolgreich abgeschlossenes Diplomstudium der Agrarwissenschaften an einer Uni­versität oder gleichwertiger und konsekutiver Masterabschluss, der zum Eintritt in den höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung berechtigt gute Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Acker- und Pflanzenbau sowie in der tierischen Erzeugung Kenntnisse und Erfahrungen in Verwaltungsfragen sicherer Umgang mit Microsoft Office (Word, Excel, Outlook) Kenntnisse und Erfahrungen in der Ökologischen Produktion sind von Vorteil Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B rasche Auffassungsgabe, Leistungsbereitschaft und gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Engagement, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein sicheres und gewandtes Auftreten sowie Kontakt- und Kooperationsfähigkeit Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L. Neben abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgaben, bieten wir attraktive Beschäftigungsbedingungen. Darüber hinaus unterstützen wir Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW. Eine intensive Unterstützung bei der Einarbeitung durch das Team ist selbstverständlich. Das Regierungspräsidium Karlsruhe strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: