Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung: 9 Jobs in Gompitz

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Elektrotechnik 2
  • Feinmechanik & Optik 2
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 1
  • Luft- und Raumfahrt 1
  • Pharmaindustrie 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 5
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
  • Feste Anstellung 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Promotion/Habilitation 1
Forschung

Lebensmitteltechnologe/ Lebensmittelchemiker / Ökotrophologe als Hygieneauditor (m/w/d) für den Lebensmitteleinzelhandel und die Gastronomie im Großraum Dresden

So. 23.01.2022
Dresden
WELTWEITES NETZWERK. GRENZENLOSE MÖGLICHKEITEN. 100 % SGS.Performance, Innovation, Leidenschaft: Die SGS gibt immer 100 %. Deshalb sind wir das weltweit führende Unternehmen für Qualitätsdienstleistungen. Unser Ziel: 100 % Erfolg für unsere Kunden. Dafür brauchen wir engagierte und motivierte Mitarbeiter, die wir nachhaltig fördern. Die SGS ist mit mehr als 89.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 2.600 Niederlassungen und Laboratorien das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit an rund 40 Standorten präsent.Die SGS Institut Fresenius GmbH ist Teil der SGS-Gruppe Deutschland. Als einer der bedeutendsten Anbieter für chemische Laboranalytik genießt SGS Institut Fresenius vor allem bei der Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln, Getränken und Verbraucherprodukten einen ausgezeichneten Ruf bei Produzenten, Konsumenten und Handel. Mit dem Qualitätssiegel von SGS Institut Fresenius werden besonders geprüfte Lebensmittel und Gebrauchsgüter ausgezeichnet. Sie führen Audits nach Qualitäts- und Hygienestandards sowie qualifizierte und repräsentative Probenahmen durch. Sie unterstützen unsere Kunden aus Einzelhandel, Gastronomie und Hotelgewerbe dabei, Schulungskonzepte für die Lebensmittelhygiene zu entwickeln und nach den internationalen Vorschriften für Lebensmittelhygiene zu arbeiten. Ihr Einsatzgebiet ist vorwiegend der Großraum Dresden. Die Berichtslegung erfolgt mit Hilfe manueller oder elektronischer Prüfberichte. Sie planen und organisieren die Prüfaufträge eigenständig von Ihrem Wohnort aus, dabei unterstützt Sie ein elektronisches Einsatzplanungstool. Sie haben ein abgeschlossenes Studium im Bereich Lebensmitteltechnologie, Ökotrophologie oder Lebensmittelchemie oder eine Ausbildung mit einer weitergehenden Qualifikation im Lebensmittelbereich. Idealerweise haben Sie eine Ausbildung als Auditor gemäß DIN 19011 und eine Zulassung als Auditor für QS Qualität und Sicherheit. Sie haben ein sicheres Auftreten und zeigen im Kundenkontakt diplomatisches Geschick und Durchsetzungsvermögen ebenso wie Empathie. Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und solide Englischkenntnisse sowie einen Führerschein Klasse B. Sie bringen ein hohes Maß an – zum Teil auch mehrtägiger - Reisebereitschaft mit; hierzu erhalten Sie ein Firmenfahrzeug. IHRE VORTEILE Wir bieten Ihnen eine offene Unternehmenskultur, flache Hierarchien und ein dynamisches Arbeitsumfeld im internationalen Netzwerk. Höchste professionelle Standards und unser Nachhaltigkeitsansatz garantieren Ihnen ein zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld. Wir möchten Sie langfristig binden und fördern Ihre persönliche Entwicklung in unserem Unternehmen. Ihre fachliche und außerfachliche Qualifizierung stärken wir mit unseren Weiterbildungsangeboten. Der SGS Campus bietet Seminare sowie Webinare, Blended- und E-Learnings auf hohem Niveau. Mit der SGS-Systemrente und vermögenswirksamen Leistungen unterstützen wir Ihre Absicherung für das Rentenalter. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre Unterlagen sollten neben Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen auch Ihre Gehaltsvorstellung und den möglichen Eintrittstermin enthalten.
Zum Stellenangebot

Werkstudententätigkeit (m/w/d) in der Photomaskenfertigung im Bereich Integration

Sa. 22.01.2022
Dresden
Du hast dir im Rahmen deines Studiums umfangreiches theoretisches Wissen angeeignet und möchtest dieses nun aktiv in der Praxis anwenden und vertiefen? Willst du darüber hinaus in einem innovativen, zielorientierten Arbeitsumfeld eines international agierenden Unternehmens arbeiten? Wenn ja, dann bist du bei uns genau richtig! Unterstützung der Fertigung durch Klassifizierung von Rohmaterialien (Blanks) Datenanalyse und -auswertung sowie Erstellung von Statusberichten Enge Zusammenarbeit mit Entwicklungsingenieur*innen bei der Verbesserung von kritischen Qualitätsmerkmalen Du bist Student*in der Natur- oder  Ingenieurswissenschaften oder eines vergleichbaren Gebietes und verfügst über einen ausgeprägten technischen Hintergrund. Du hast Erfahrung im Umgang mit MS Office und verfügst über fundierte Excel-Kenntnisse. Du besitzt gute kommunikative Fähigkeiten (auch im Englischen). Du arbeitest gern selbstständig und eigenverantwortlich in einem teamorientierten Umfeld. Ein hohes Qualitätsbewusstsein und ein präziser Arbeitsstil runden dein Profil ab. Du planst deine studentische Tätigkeit für einen Zeitraum von mindestens 4 - 6 Monaten. Mitarbeit in einem weltweit führenden Zentrum für die Entwicklung und Produktion modernster Photolithografiemasken Vielseitige und spannende Aufgaben in einem internationalen und motivierten Team Faire Vergütung Familienfreundliche Unternehmenskultur Betriebliche Präventionsangebote zur Erhaltung der Gesundheit
Zum Stellenangebot

Naturwissenschaftlerin oder Naturwissenschaftler o. ä. (w/m/d) – Arbeitsgruppe Neue Geschäftsfelder und Methoden – Bescheinigungsstelle Steuerliche Forschungszulage

Do. 20.01.2022
Bonn, Dresden
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn, Berlin oder Dresden suchen wir eine/n Naturwissenschaftlerin oder Naturwissenschaftler o. ä. (w/m/d) Arbeitsgruppe Neue Geschäftsfelder und Methoden – Bescheinigungsstelle Steuerliche ForschungszulageWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende ‑instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Im Auftrag verschiedener Bundesministerien adressiert der Bereich „Gesellschaft, Innovation, Technologie“ unter anderem Themen wie Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, Höchstleistungsrechnen und Maschinelles Lernen, Digitalisierung in der Wirtschaft sowie Geisteswissenschaften und Kulturelles Erbe. In diesen Themenfeldern verwaltet der Bereich Förderprogramme, die sich mit den technischen, sozialen und kulturellen Auswirkungen der Digitalisierung beschäftigen. Im Bereich ist zudem die Arbeitsgruppe „Neue Geschäftsfelder und Methoden“ angesiedelt, die im DLR Projektträger (DLR-PT) die koordinativen Aufgaben für die Bescheinigungsstelle Forschungszulage (BSFZ) wahrnimmt. Diese prüft Anträge der deutschen Wirtschaft dahingehend, ob diese den Prüfkriterien der BSFZ folgend als Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zu bescheinigen sind und auf dieser Grundlage die steuerliche Forschungsförderung in Anspruch genommen werden kann. Sie übernehmen in der BSFZ die Erstkoordination der Antragsprüfung mit naturwissenschaftlichem Hintergrund, fungieren als fachliche/r Ansprechpartner/in für die Prüfer/innen und übernehmen weitere koordinierende Tätigkeiten im Rahmen der BSFZ. Sie sind zudem selbst fachliche/r Prüfer/in für Anträge, dies auch um die Aufbereitung von Arbeitshilfen für die Antragsprüfung vorantreiben und weitere Querschnittsaufgaben im Rahmen der PT-übergreifenden Zusammenarbeit der BSFZ verantwortlich zu übernehmen. Zudem unterstützen Sie die Geschäftsentwicklung für den Bereich „Gesellschaft, Innovation, Technologie“ und seine Abteilungen und erschließen dazu neue Geschäftsmodelle, Methoden und Instrumente. Die Stelleninhaberin oder der Stelleninhaber übernimmt nach Abstimmung zudem die wissenschaftliche Betreuung von Förderschwerpunkten und Projekten. Zu Ihren Aufgaben für den Bereich Gesellschaft, Innovation, Technologie gehören insbesondere die Entlastung der Projektleitung durch die eigenständige Wahrnehmung der folgenden Aufgaben: Übernahme von wissenschaftlich-fachlichen Aufgaben im Rahmen der Bescheinigungsstelle für die steuerliche Förderung von F&E Vorhaben wissenschaftliche Betreuung von Förderschwerpunkten und Projekten Aufgaben der Geschäftsentwicklung für den Fachbereich Gesellschaft, Innovation, Technologie Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem sowie durch die Möglichkeit zu umfangreichen Fortbildungsmaßnahmen. Für die Mitarbeit als Prüfender der BSFZ steht ein eigenes Schulungssystem zur Verfügung. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotene Stelle ist für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Der Dienstort ist Bonn, alternativ kann die Stelle auch in Berlin oder Dresden besetzt werden. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Januar 2022. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Naturwissenschaften (z. B. Biologie, Bioinformatik, Biotechnologie, Umwelttechnologie); alternativ kommen andere relevante Studiengänge in Frage, wenn diese inhaltlich/fachlich einen engen Bezug zu den vorgenannten Fachrichtungen aufweisen Berufserfahrung in der Forschung und Entwicklung sowie nach Möglichkeit einschlägige mehrjährige Berufserfahrung in einem Unternehmen/KMU Erfahrung im Umgang mit politischen Auftraggebern/Kenntnisse der Strukturen und Arbeitsweisen von Bundesministerien sowie von politischen Prozessen sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache Routine in der Erfassung, Bewertung und verständlichen Aufbereitung komplexer (wissenschaftlicher) Sachverhalte für politische Entscheidungsträger Kenntnisse über die projektbasierte oder steuerliche Forschungsförderung sind wünschenswert Kenntnisse im Management von Fördermaßnahmen zu Forschung und Entwicklung sind vorteilhaft idealerweise Erfahrung in Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und deren Bewertung Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Chemikant / Chemielaborant (m/w/d)

Mi. 19.01.2022
Pirna
Die Schill+Seilacher Saxol GmbH gehört zur Schill + Seilacher Gruppe und besteht am Standort Pirna seit 1997. Die Firmen der Unternehmensgruppe sind in ihre Sparten weltweit führende Hersteller von Spezialchemikalien. Die Produktpalette der Standorte umfasst Additive für fast jeden Industriezweig. Dazu gehören naturnahe Tenside für die Kosmetikindustrie, Veredlungsmittel für die Textil-, Leder- und Papierindustrie, Silicone oder Entschäumer für verschiendene industrielle Prozesse. Der Standort Pirna stellt für die deutschen Standorte in Böblingen und Hamburg hochspezialisierte Prozessadditive in Lohnfertigung her.In der Produktion erfolgt die Herstellung der chemischen Produkte im Batchbetrieb unter Berücksichtigung vorhandener Rezepturen und vorliegender Produktionsaufträge. Dabei gehört es zu den Aufgaben des Chemikanten, dem Produktionsauftrag entsprechend, die benötigten Rohstoffe bereitzustellen und die Reaktionsführung zu überwachen und zu steuern. Im Qualitätsprüflabor wird der Produktionsfortschritt anhand von Produktparametern überwacht. Außerdem werden Rohstoffe wie Fertigwaren auf die geforderten Spezifikationen geprüft. verfügst über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung, hast mit Schichtarbeit kein Problem (Mo-Fr im 3-Schichtbetrieb), arbeitest gern im Team einen interessanten Arbeitsplatz mit abwechslungsreichem Arbeitsalltag in freundlicher, kollegialer Atmosphäre, eine sichere Zukunft in einem wachsenden Unternehmen, vielfältige Möglichkeiten zur Weiterbildung, tarifnahe Bezahlung, Fahrtkostenzuschuss, Altersvorsorge u.v.m.
Zum Stellenangebot

Chemielaborant (m/w/d)

Sa. 15.01.2022
Dresden
Die ROTOP Pharmaka GmbH ist ein entwicklungsstarker pharmazeutischer Hersteller von Arzneimitteln für die nuklearmedizinische Diagnostik. Wir präsentieren uns als mittelständiges Unternehmen mit langjähriger Erfahrung und dem Sitz am Forschungsstandort Dresden-Rossendorf als moderne pharmazeutische Firma mit hohem GMP-Standard (GMP = Gute pharmazeutische Herstellungspraxis, Good Manufacturing Practice).Wir suchen unbefristet zum frühestmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung unseres TeamsChemielaborant (m/w/d) in Vollzeit GMP-konforme und termingerechte Durchführung von Eingangs-, In-Prozess und Endprodukt-AnalysenAuswertung und Dokumentation der Analysen gemäß anwendbaren RichtlinienErstellung qualitätsrelevanter Dokumente (z.B. Arbeitsanweisungen)Validierung analytischer MethodenMitarbeit bei AbweichungsuntersuchungenQualifizierungen und Kalibrierungen der LaborgeräteErfassung, Auswertung und Pflege von Prozess- und ProduktionsdatenDurchführung von InventurenAbgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant/inBerufserfahrung in der Qualitätskontrolle im pharmazeutischen BereichSelbstorganisiertes, methodisches und strukturiertes ArbeitenSehr gute EDV-KenntnisseSelbstständige Dokumentation sowie OrganisationGMP-Erfahrung wünschenswertÜberdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Engagement, Teamfähigkeit und BelastbarkeitAbwechslungsreiche Aufgaben in einen interessanten und motivierenden ArbeitsumfeldFörderung ihrer fachlichen und persönlichen QualifikationenVielfältige Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten in einem dynamischen expandierenden Unternehmen in einem Markt mit ausgezeichnetem Wachstumspotenzial
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Postdoc / Doktorand (w/m/d) experimentelle Untersuchung von Salzschmelzenbatterien

Fr. 14.01.2022
Dresden
Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.400 Mitarbeitenden und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern. Die Abteilung Magnetohydrodynamik besetzt ab 1. März 2022 bis 31. Dezember 2024, vorbehaltlich der Mittelbewilligung, eine Stelle als WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER / POSTDOC / DOKTORAND (W/M/D) EXPERIMENTELLE UNTERSUCHUNG VON SALZSCHMELZENBATTERIEN Der Arbeitsort ist Dresden-Rossendorf. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden.Im Rahmen des Horizon 2020 Projekts „SOLSTICE“ koordiniert das HZDR die von 12 europäischen Partnern vorangetriebene Entwicklung von Hochtemperatur-Na-Zn Speichern. Der erfolgreiche Kandidat (w/m/d) wird zunächst die Mittel- und Hochtemperaturzelle für die Neutronenbildgebung weiterentwickeln. Dies umfasst die Verbesserung der Konstruktion, die Temperierung und die elektrochemische Charakterisierung der Zelle. Ein wesentliches Ziel des Gesamtprojekts ist der Aufbau zweier Batterie-Demonstratoren, die am HZDR installiert und betrieben werden. Weiterentwicklung und Optimierung von zwei Neutronen-Bildgebungs-Zellen Elektrochemische Charakterisierung der Zellen Durchführung und Auswertung der Bildgebungsexperimente Aufbau und Betrieb von zwei Batterie-Demonstratoren Enge Zusammenarbeit mit Partnern in Norwegen, der Schweiz, Spanien und Italien Ergebnisse berichten und publizieren LITERATUR: X. Lu et al. A novel low-cost sodium-zinc chloride battery. Energy & Environmental Sci. 6 (2013) 1837-1843 J. Xu et al. Na-Zn liquid metal battery. J. Power Sources 332 (2016) 274-280 Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) oder Dissertation in Elektrochemie, Maschinenbau oder einem ähnlichen Studiengang; von Vorteil ist nachgewiesene Publikationstätigkeit Bereitschaft zum Umgang mit heißen Metallen und Salzschmelzen Vorteilhaft sind Erfahrung mit Flüssigmetallen oder geschmolzenen Salzen, Praxis im Umgang mit einer Glovebox, Kenntnis elektrochemischer (Voltammetrie, EIS) und Analysemethoden (LIBS, Massenspektrometer, EDX) sowie Erfahrung mit (Neutronen-)Radiographie bzw. Bildverarbeitung Selbstständige, strukturierte und lösungsorientierte Arbeitsweise Motivation zur Arbeit in einem multidisziplinären und internationalen Arbeitsumfeld Exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift Ein spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungscampus Hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz Eine zunächst bis 31. Dezember 2024 befristete Beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) 30 Urlaubstage pro Jahr Betriebliche Altersvorsorge (VBL) Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf unterstützen wir mit: Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung Flexiblen Arbeitszeiten Betrieblichem Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Projektkoordinator*in

Mi. 12.01.2022
Dresden
Jobs mit Aussicht Modern – Kompetent – Innovativ Das Zentrum für evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) leistet klinische und methodische Expertise in der Ver­sorgungsforschung, Qualitätsforschung und evidenzbasierten Medizin am Universitätsklinikum Dresden und an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus an der TU Dresden. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Projektkoordinator*in in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 36 Monate zu besetzen. Eine langfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungsvorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.Die Hauptaufgabe der Position ist die wissenschaftliche Leitung des Registers TREATgermany im Bereich der dermatologi­schen Versorgungsforschung, insbesondere hinsichtlich der wissenschaftlichen Koordination, der Konzeption sowie des Datenmanagements und der Datenanalyse. Das Deutsche Klinische Register untersucht Therapie und medizinische Ver­sorgung von Patient*innen mit moderater bis schwerer Neurodermitis - TREATgermany ist weltweit eines der ersten unabhängigen Neurodermitisregister. Sie sind verantwortlich für die Gesamtregisterkoordination einschließlich des Projektcontrollings. Zudem leiten Sie die Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit der beteiligten Partner. Eine weitere Aufgabe ist die Koordination des Daten­managements und der statistischen Datenanalyse der Registerdaten zur Vorbereitung wissenschaftlicher Publikationen. Daneben koordinieren und erstellen Sie die Veröffentlichung von Forschungsergebnissen des Registers für ein nationales und internationales Fachpublikum, einschließlich wissenschaftlicher Publikationen, Präsentationen, Protokolle und Berichte. Sie recherchieren internationale, wissenschaftliche Publikationen für die Weiterentwicklung des Registers, insbesondere in den Bereichen dermatologische Versorgungsforschung. erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Epidemiologie, medizinische Statistik, Mathematik, Medizin, Psychologie, Soziologie, Public Health, Versorgungsforschung oder Gesundheitswissenschaften sehr gute Fachkenntnisse im Bereich medizinische Statistik und Epidemiologie, Versorgungsforschung und Public Health idealerweise mit abgeschlossener Promotion auf einem der genannten Fachgebiete Grundkenntnisse psychologischer Verfahren und der Qualitäts- und Patientensicherheitsforschung praktische Erfahrung in der Planung, Durchführung, Auswertung und Publikation wissenschaftlicher Studien und Veröffentlichungen in den Bereichen Versorgungsforschung, evidenzbasierte Medizin grundlegende Erfahrungen im Projektmanagement inkl. Kommunikationsstrategien sicherer Umgang mit Datenbank- und Statistik-Software sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Office Anwendungen, einschließlich Literaturverwaltungsprogrammen (Endnote) sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Interesse und Fertigkeiten im Bereich konzeptioneller Arbeit und Entwicklung von Wissenschaftsstrategien Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspeziali­sierten Arbeitsumfeld Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt in Statistik und Biometrie

Mi. 12.01.2022
Dresden
Jobs mit Aussicht Modern – Kompetent – Innovativ Das Zentrum für Evidenzbasierte Gesundheitsversorgung (ZEGV) dient als gemeinsame Einrichtung der Medizinischen Fakultät und des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden der Förderung, Koordination und fächer- und struktur­übergreifenden Integration der Aktivitäten der Versorgungsforschung, Qualitätsforschung und evidenzbasierten Medizin an der Dresdner Hochschulmedizin. Im Rahmen eines großen Förderprojektes in der Versorgungsforschung suchen wir Kandidaten*innen mit Freude an Statistik und Modellierung. Für das Projekt sollen zudem große Datenmengen von Pro­jektpartnern in Empfang genommen, strukturiert abgelegt, verarbeitet und archiviert werden. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt in Statistik und Biometrie in Vollzeitbeschäftigung, befristet für zunächst 24 Monate zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Eingruppierungs­vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und ist bei Vorliegen der persönlichen Vor­aussetzungen in die Entgeltgruppe E13 TV-L möglich.Als Beauftragte*r für Datenmanagement und Statistik im Rahmen eines großen Förderprojektes in der Versorgungs­for­schung liegen Ihre Hauptaufgaben in der Durchführung statistischer Analysen von Abrechnungsdaten gesetzlicher Kran­kenversicherungen und anderer Sekundärdaten. Dabei setzen Sie statistische Programmierung mit gängigen Statistik­software, wie z. B. R, Stata, SAS oder Phyton ein. Zudem sind Sie für die Strukturierung, Verarbeitung und Archivierung großer Datenmengen verantwortlich und betreuen das Datenmanagement unter Einhaltung hoher Datenschutzanfor­derungen. Sie dokumentieren die Datenflüsse und Auswertungsschritte und wirken bei methodischen Diskussionen mit. Zu Ihren Aufgaben gehört auch die Erstellung von Berichten und Publikationen des Zentrums. erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem mathematisch-naturwissenschaftlichen Fach, Biometrie / Statistik, Epidemiologie, Medizinischer Informatik, Public Health, Wirtschafts- oder Sozialwissen­schaften praktische Erfahrungen in der statistischen Auswertung, Interpretation und Publikation von Studien, idealerweise im Bereich der evidenzbasierten Medizin sehr gute Kenntnisse statistischer Methoden sicherer Umgang mit Datenbank- und Statistik-Software, insbesondere R, Stata, SAS oder Phyton sehr gute Kenntnisse im Bereich der Analyse von epidemiologischen Primär- und Sekundärdaten sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift idealerweise Kenntnisse im Bereich der Risikoadjustierung von Qualitätsindikatoren Tätigkeit in der medizinisch führenden Forschung, Lehre und Krankenversorgung verbunden mit einem hochspeziali­sierten Arbeitsumfeld Umsetzung von eigenen Ideen und der Arbeit in einem innovativen interdisziplinären Team Vereinbarung von flexiblen Arbeitszeiten, um die Verbindung von Familie und Beruf in die Realität umzusetzen Betreuung Ihrer Kinder durch Partnerschaften mit Kindereinrichtungen in der Nähe des Universitätsklinikums Nutzung von betrieblichen Präventionsangeboten, Kursen und Fitness in unserem Gesundheitszentrum Carus Vital Vorsorge für die Zeit nach der aktiven Berufstätigkeit in Form einer betrieblichen Altersvorsorge berufsorientierten Fort- und Weiterbildung mit individueller Planung Ihrer beruflichen Karriere
Zum Stellenangebot

Werkstudententätigkeit in der Photomaskenfertigung im Bereich Inspektion (w/m/d)

Fr. 07.01.2022
Dresden
Die Advanced Mask Technology Center GmbH & Co. KG (AMTC) ist ein Joint Venture von GLOBALFOUNDRIES und Toppan Photomasks, Inc. Mit dem AMTC ist im Jahr 2002 ein weltweit führendes Zentrum für die Entwicklung und Produktion von Photolithographiemasken in Dresden entstanden. Eine solche Technologie-Allianz von führenden Unternehmen der Halbleiterindustrie zur gemeinsamen Entwicklung und Produktion wie im AMTC ist weltweit einmalig. Du hast dir im Rahmen deines Studiums umfangreiches theoretisches Wissen angeeignet und möchtest dieses nun aktiv in der Praxis anwenden und vertiefen? Willst du darüber hinaus in einem innovativen, zielorientierten Arbeitsumfeld eines international agierenden Unternehmens arbeiten? Wenn ja, dann bist du bei uns genau richtig! Als Mitglied des Teams im Bereich Inspection unterstützt du unsere Ingenieur*innen bei allen Herausforderungen ihrer Arbeit.   Unterstützung bei der Durchführung von Experimenten Datensammlung, -aufbereitung und -analyse Auswertung und Zusammenfassung der Ergebnisse Du bist Student*in der Natur- bzw. Ingenieurwissenschaften oder eines vergleichbaren Gebietes. Du verfügst über gute Excel-Kenntnisse und hast erste Erfahrungen mit Programmiersprachen (z. B. VBA). Du besitzt gute kommunikative Fähigkeiten (auch im Englischen). Du arbeitest gern selbstständig und eigenverantwortlich in einem teamorientierten und internationalen Umfeld. Du kannst dir gut vorstellen, sowohl im Reinraum als auch im Büro zu arbeiten. Du planst deine studentische Tätigkeit für einen Zeitraum von ca. 6 Monaten. Mitarbeit in einem weltweit führenden Zentrum für die Entwicklung und Produktion modernster Photolithografiemasken Vielseitige und spannende Aufgaben in einem internationalen und motivierten Team Faire Vergütung Familienfreundliche Unternehmenskultur Betriebliche Präventionsangebote zur Erhaltung der Gesundheit
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: