Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung: 11 Jobs in Königswinter

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 5
  • Gesundheit & Soziale Dienste 3
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Nahrungs- & Genussmittel 2
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 1
  • Elektrotechnik 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Pharmaindustrie 1
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Berufserfahrung 9
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 6
  • Feste Anstellung 3
  • Ausbildung, Studium 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Forschung

Mitarbeiter Qualitätssicherung - Labor (m/w/d)

Fr. 24.09.2021
Unkel
Jeder kann sein Glück selbst beeinflussen – mit einer positiven Einstellung, kleinen alltäglichen Wohlfühlritualen und den guten Säften von Haus Rabenhorst.Mit Leidenschaft und Können produzieren wir erfolgreich hochwertige Fruchtsäfte unter den international bekannten Marken Rotbäckchen und Rabenhorst. Hinter dem Erfolg steht ein starkes Team, das seine Kraft aus gegenseitigem Respekt und Toleranz und dem gemeinsamen Streben nach dem Besten schöpft. Werden Sie Teil dieses Teams! Zur Unterstützung unseres Teams in unserem hauseigenen Labor suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen engagierten Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit. Mitarbeiter Qualitätssicherung / Labor (m/w/d) Durchführung und Beurteilung von chemischen, physikalischen und sensorischen Untersuchungen Begleitung der Herstellprozesse Bearbeitung von Mustern, Planung und Durchführung externer Analysen Prüfmittelüberwachung und Kalibrierung der jeweiligen Messgeräte Wareneingangsprüfungen von Verpackungsmaterialien Verkostungen und Rückstellmustermanagement Aufzeigen von Prozessverbesserungspotentialen und deren Umsetzung Mitarbeit im Bereich des Spezifikationswesens Abgeschlossene Berufsausbildung oder Bachelorstudium im Bereich der Ernährungswissenschaften, Lebensmittelchemie, CTA oder vergleichbar Erste Berufserfahrung in den grundlegenden labortechnischen Verfahren, insbesondere Titration und Photometrie sowie in der sensorischen Bewertung von Lebensmitteln, ist von Vorteil Kommunikations- und Teamfähigkeit Verständnis für Lebensmittelsicherheit und Qualitätssicherung sowie hygienisches und vor allem auch selbständiges Arbeiten runden Ihr Profil ab Ein abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabenfeld in einem motivierten Team Die Sicherheit eines langjährigen, wertorientierten, mittelständischen und seit Jahren wachsenden Familienunternehmens Urlaubs- und Weihnachtsgeld Leistungsprämie Gute Verkehrsanbindung Kostenlose Parkplätze Jobrad Mitarbeiterrabatte
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Referentinnen oder Referenten (w/m/d) Forschungsförderung im Bereich Gesundheit

Do. 23.09.2021
Bonn
Mit rund 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das DLR nationales Forschungszentrum Deutschlands auf den Gebieten Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung sowie Heimat für Projektträger und das Raumfahrtmanagement. Wir, der DLR Projektträger, zählen mit über 1.000 hochqualifizierten Expertinnen und Experten zu den größten und erfahrensten Managementorganisationen in Forschung, Innovation und Bildung in Europa. Als kompetenter Dienstleister an der Nahtstelle von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft tragen wir maßgeblich zur Zukunftsgestaltung bei. Dazu brauchen wir auf allen Ebenen exzellente Köpfe, die ihre Potenziale in einem professionellen Umfeld voll entfalten. Unsere vielen weiblichen Mitarbeitenden sind Beleg unserer attraktiven Arbeitsbedingungen. Starten Sie Ihre Mission bei uns, dem DLR Projektträger. Für den DLR Projektträger in Bonn suchen wir mehrere Wissenschaftliche Referentinnen oder Referenten (w/m/d) Forschungsförderung im Bereich GesundheitWir gestalten Zukunft. Als einer der größten deutschen Projektträger engagieren wir uns für einen starken Forschungs-, Bildungs- und Innovationsstandort Deutschland. Zu den wichtigen Themen, mit denen wir uns beschäftigen, zählen zum Beispiel Klimawandel, Elektromobilität, Chancengerechtigkeit, klinische Forschung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. Unser Ziel ist es, Deutschland auf diesen und vielen weiteren Gebieten voranzubringen. Dazu analysieren wir für unsere Auftraggeber gesellschaftliche Entwicklungen, entwerfen Handlungsstrategien, entwickeln Förderprogramme und passende -instrumente und begleiten Fördervorhaben sowohl fachlich als auch administrativ. Insgesamt betreuen wir mehr als 10.000 Fördervorhaben und vergeben überwiegend öffentliche Fördermittel mit einem jährlichen Volumen von mehr als 1,5 Milliarden Euro. Zu unseren Auftraggebern gehören Bundesministerien, die Europäische Kommission, Bundesländer sowie Wissenschaftsorganisationen, Stiftungen und Verbände. Die Mitarbeitenden in unseren Teams, die wir für jedes Projekt speziell zusammenstellen, bilden die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik und stehen Entscheidungsträgern als erfahrener und kompetenter Partner zur Seite. Der Bereich Gesundheit im DLR Projektträger (DLR-PT) erfüllt Aufgaben zur Forschungsförderung in der Gesundheitsforschung. Auftraggeber sind verschiedene Ministerien des Bundes, insbesondere das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie weitere Förderinstitutionen wie zum Beispiel die EU-Kommission oder Stiftungen. Weitere wichtige Tätigkeitsfelder sind die Unterstützung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) bei der Umsetzung seiner Ressortforschung sowie die Unterstützung des Innovationsausschusses beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) bei der Förderung von neuen Versorgungsformen und Versorgungsforschung aus dem Innovationsfonds. Darüber hinaus unterstützen wir Ministerien bei der Förderung von Unternehmen, im Besonderen in der Leistungsfähigkeit in Forschung, Entwicklung und Innovation durch Umsetzung vielfältiger, auch innovativer Förderinstrumente. Die angebotenen Tätigkeiten umfassen die Vorbereitung und Organisation der nationalen und internationalen Projektförderung zu inhaltlich auf die Gesundheitsforschung ausgerichteten Schwerpunkten, die Beratung interessierter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und die Kontrolle der geförderten Vorhaben. Wir suchen Sie als fachliche Verstärkung unseres interdisziplinären Teams. Gewünscht sind echte Teamplayerinnen bzw. echte Teamplayer mit kooperativer, ergebnisorientierter und eigenständiger Arbeitsweise. Die Tätigkeiten setzen fundierte Kenntnisse in den einschlägigen Fachgebieten voraus. Sie erfordern ein besonderes Maß an Kommunikations- und sprachlicher Ausdrucksfähigkeit, analytischem Denkvermögen, Flexibilität, Organisationstalent und Verhandlungsgeschick. Wir unterstützen Sie vom ersten Tag an – vom IT-Equipment bis zu unserem strukturierten Onboarding im Patensystem. So gelingt Ihr erfolgreicher Start bei uns im Team und in Ihrer Rolle. Die angebotenen Stellen sind für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich geeignet. Flexible Arbeitszeiten und Homeoffice sind bei uns selbstverständlich. Die Bewerbungsfrist endet am 22. Oktober 2021. abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in Humanmedizin oder in einer naturwissenschaftlichen Disziplin. In Frage kommt auch eine wissenschaftliche Hochschulausbildung in den Sozial- und Gesundheits­wissenschaften, jedoch nur mit Nachweis eigener empirischer Forschung im Bezug zu Medizin/Gesundheitswissenschaften. Promotion mit mindestens gutem Abschluss Forschungserfahrung und eigene Publikationen im medizinisch/biomedizinischen oder gesundheitswissenschaftlichen Bereich in einschlägigen Fachzeitschriften präzise Ausdrucksfähigkeit in deutscher Sprache in Wort und Schrift verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Aufgeschlossenheit und Gewandtheit im Umgang mit in- und ausländischen Partnern in Forschung, Industrie und staatlichen Organisationen Befähigung und Bereitschaft zu Teamarbeit und fachübergreifendem Denken zeitliche Flexibilität, hohes Engagement und Bereitschaft zu Dienstreisen (auch mehrtägig) Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit üblichen PC-Programmen Forschungs- oder Studienaufenthalt im Ausland sind gern gesehen idealerweise Forschungserfahrung auf einem der folgenden Gebiete: Gesundheitswissenschaften/Public Health, Pflegewissenschaft, Sozialmedizin, Prävention, Epidemiologische Methodik, Evaluationen im Gesundheitswesen, Digitalisierung im Gesundheitswesen oder Industrieerfahrung mit Ausrichtung auf biomedizinische oder medizintechnische Anwendungen oder Vorkenntnisse und/oder Erfahrungen mit Versorgungsverträgen und/oder Modellprojekten nach SGB V gern Erfahrungen im Verfassen allgemeinverständlicher Texte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungs­möglich­keiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungs­frei­räume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personal­politik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.
Zum Stellenangebot

Technischer Assistent (m/w/d)

Di. 21.09.2021
Bornheim, Rheinland
Als einer der führenden Hersteller analytischer Messgeräte weltweit bietet Bruker ein breites Spektrum hochentwickelter Lösungen in Forschung und Entwicklung an. Unsere Systeme und Geräte dienen dazu, die Sicherheit von Produkten zu erhöhen, neue Produkte nachhaltiger und rascher auf dem Markt einzuführen und damit die Industrie dabei zu unterstützen, die Lebensqualität mit ihren Erzeugnissen kontinuierlich und erfolgreich zu verbessern. Seit 60 Jahren treiben wir die Innovation in der analytischen Messtechnik voran. Heute arbeiten weltweit mehr als 7.200 Mitarbeiter an über 70 Standorten auf allen Kontinenten an dieser permanenten Herausforderung. Die MERLIN Gesellschaft für mikrobiologische Diagnostik mbH ist ein etabliertes und erfolgreiches Unternehmen auf dem Gebiet der Entwicklung und Fertigung von in-vitro Diagnostika zur antimikrobiellen Resistenz- und Empfindlichkeitsprüfung von Bakterien und Hefen. Seit 2017 ist MERLIN Teil der Bruker Daltonik Gruppe, die als Marktführer weltweit ihre MALDI Biotyper (MBT) Plattform zur schnellen Identifizierung von Mikroorganismen vertreibt. Unsere MERLIN Produkte werden in Routinelaboratorien im Human- und Veterinärbereich wie auch in wissenschaftlichen und industriellen Laboratorien eingesetzte. Unser Unternehmen ist nach DIN EN ISO 13485 zertifiziert. An unserem Standort Bornheim suchen wir einen Technischen Assistenten (m/w/d) In dieser Position arbeiten Sie in einem nach DIN EN 13485 zertifizierten Unternehmen und führen innerhalb der Abteilung Produktion die folgenden Tätigkeiten aus: Herstellung von sterilen Antiinfektivalösungen zur Empfindlichkeitsprüfung von Bakterien und Hefen Alle qualitätssichernden Maßnahmen im Rahmen der Produktion sind Gegenstand Ihrer täglichen Arbeit Ihnen obliegt das Verpacken der Produkte unter Reinraumbedingungen Dokumentation und Archivierung produktionsbegleitender Dokumente gemäß Vorgabe des QM-Systems nach ISO 13485 Sie haben eine Ausbildung zum CTA, BTA, PTA oder als Bachelor of Science Fachrichtung Chemie erfolgreich abgeschlossen. Kenntnisse im Bereich der Produktion und der instrumentellen Analytik sind erwünscht, aber keine Voraussetzung. In jedem Fall haben Sie Spaß an der Laborarbeit und gehen sicher mit MS Office um. Flexibilität, Zuverlässigkeit und Präzision – darauf kommt es uns an. Wir freuen uns auf Teamplayer mit ausgeprägter Eigeninitiative. Bei uns erwartet Sie ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einem expandierenden Unternehmen. Sie werden Teil eines hochqualifizierten, engagierten Teams.
Zum Stellenangebot

Fachreferent (m/w/d) - Forschung und Innovation Microbiologie

Mo. 20.09.2021
Hennef (Sieg)
Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) setzt sich intensiv für die Entwicklung einer sicheren und nachhaltigen Wasserwirtschaft ein. Als politisch und wirtschaftlich unabhängige Organisation arbeitet sie fachlich auf den Gebieten Wasserwirtschaft, Abwasser, Abfall und Bodenschutz.Für unsere Stabsstelle Forschung und Innovation suchen wir – zum 01.01.2022 einenFachreferenten (m/w/d) in Vollzeit (40 Std./Woche), befristet bis zum 31.12.2022.Bearbeitung eines BMBF-geförderten Projektes im Projektteam, das sich mit der Entwicklung und Praxisumsetzung eines abwasserbasierten, pandemiebegleitenden Überwachungssystems von SARS-CoV-2 befasst. Im Detail betreffen die Aufgaben folgende Punkte:Vernetzung der ForschungsakteureKontaktaufnahme mit und Beratung von Betreibern von AbwasseranlagenErstellung von Leitlinien zum gesamten Workflow des Abwasser-Monitorings von SARS-CoV-2Entwicklung eines Schulungskonzepts und einer Schulung für Betriebspersonal von AbwasseranlagenKonzeption, organisatorische und fachliche Koordination von Praxisprojekten mit ModellcharakterStrategieentwicklung zu einem bundesweiten Abwasser-MonitoringsystemWir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Biologie, Biotechnologie, Biochemie, Chemie, Chemieingenieurwesen oder eine vergleichbare Qualifikation mit Berufserfahrung.Sie haben vertiefte Kenntnisse im Bereich der Laboranalytik, Gensequenzierung, PCR-Technologie und kennen sich idealerweise mit dem Thema Abwasserableitung/-behandlung aus.Darüber hinaus verfügen Sie über Erfahrungen mit Projektmanagement und Organisation.Gute IT-Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Produkten werden vorausgesetzt.Sie besitzen eine gute Ausdrucks- und Formulierungsweise und beherrschen die englische Sprache.Außerdem sind Sie kommunikativ, haben Organisationsgeschick und zeichnen sich durch Teamfähigkeit und gewandtes Auftreten aus.Eine verantwortungsvolle Aufgabe mit der Möglichkeit, selbstständig zu arbeiten und Ihr Fachwissen ständig zu erweiternEin modernes Arbeitsumfeld in angenehmer ArbeitsatmosphäreEine leistungsgerechte Entlohnung und eine mitarbeiterfreundliche Gleitzeitregelung
Zum Stellenangebot

CRA / Klinischer Monitor / Projektkoordinator (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2020 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW. In der Studienzentrale SZB des Instituts für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: CRA / Klinischer Monitor / Projektkoordinator (m/w/d) Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet aufgrund von projektbezogenen Tätigkeiten, eine weiterführende Beschäftigung ist erwünscht. Die Studienzentrale des SZB ist eine Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn, bestehend aus Teilen des Instituts für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie und des IMBIE. Sie unterstützt Forschende und Ärzt*innen des UKB umfassend bei der Planung, Durchführung und Auswertung klinischer Studien gemäß geltenden Regularien und internationalen wissenschaftlichen Standards und besteht aus einem hochmotivierten, interdisziplinären Team von ca. 30 spezialisierten Mitarbeiter*innen. Die Studienzentrale ist Mitglied im deutschlandweiten Netzwerk der akademischen Studienzentralen (KKS-Netzwerk).Klinisches Monitoring von klinischen Prüfungen verschiedener Indikationen nach AMG, MPG sowie biomedizinischer Forschungsvorhaben am UKB und deutschlandweit Projektkoordination und Unterstützung des Projektmanagements bei der Planung und Durchführung von klinischen Studien verschiedener Indikationen der Phasen I-IV nach AMG und MPG sowie biomedizinischer Forschungsvorhaben und Beobachtungsstudien (eigeninitiiert) am UKB Regulatorische Abwicklung (Vorbereitung der Einreichungsunterlagen), Koordination der beteiligten Parteien (Kontakt zu den Prüfzentren), Dokumentenerstellung im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung klinischer Studien Abgeschlossene Ausbildung im Gesundheitswesen (Krankenschwester o.ä.) oder vergleichbare Ausbildung bzw. Studium Abgeschlossene Weiterbildung zur Study Nurse von Vorteil Berufliche Vorerfahrung in der Betreuung und/oder im Monitoring von klinischen Studien sowie Kenntnisse über GCP, AMG oder MPG sind von Vorteil Sehr gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office (insbes. Word und Excel), Lotus Notes, Orbis, Internet, Erfahrung mit eCRF-Systemen oder Datenbanken o.ä.) Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, insbesondere in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen in den Kliniken, Instituten oder administrativen Bereichen Sehr gute Englischkenntnisse (in Wort und Schrift) von Vorteil Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Genauigkeit Reisebereitschaft deutschlandweit im Rahmen des On-site-Monitorings Fähigkeit zu teamorientierter Arbeit Selbstständigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit sowie Eigeninitiative im Denken und Handeln Die Möglichkeit zur eigenverantwortlichen Gestaltung des Arbeitsplatzes Verantwortungsvolle Mitarbeit an interessanten klinischen Studienprojekten Arbeit in einem motivierten und interdisziplinären Team aus Naturwissenschaftlern, Ärzten, Apothekern, Biometrikern, Datenmanagern und Studienkoordinatoren/Study Nurses Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten auf dem Gebiet der klinischen Forschung Entgelt nach TV-L, Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) Teilnahme am Fort -und Weiterbildungsangebot im Bildungszentrum des UKB Möglichkeiten zum Erwerb eines Jobtickets der VRS und Nutzung der Betriebskindertagesstätte Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. Für Rückfragen steht Ihnen vorab Frau Uta Wolber gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

Professional Regulatory Affairs (m/w/d)

Do. 16.09.2021
Sinzig
Jeden Tag konsumieren Millionen von Menschen Phyto­phar­maka und Nahrungs­er­gänzungs­mittel, die unsere pflanz­lichen Produkte enthalten. Der Efeuextrakt für den Hustensaft oder der Baldrian­extrakt zur Schlaf­förderung – alle haben eines gemeinsam: in ihnen stecken unsere Leiden­schaft und die Liebe zur Natur sowie in Jahr­zehnten gewachsene Expertise. Weltweit einzigartige Expertise bei pflanz­lichen Produkten: 1875 in Andernach gegründet und bis heute ein Familien­unter­nehmen. | 800 ver­schiedene Wirk­stoffe aus 150 Heil­pflanzen | Maßge­schneiderte Lösungen für die welt­weite Gesund­heits­industrie. | Wir leben soziales und öko­logisches Engagement aus Über­zeugung und mit Begeisterung. Entdecken auch Sie Ihre grüne Seite und werden Teil von Finzelberg und des the nature network® als Professional Regulatory Affairs (m/w/d)  an unserem Standort in Sinzig. Sie arbeiten im Projektteam rund um die nationale und inter­nationale Zulassung sowie Zerti­fizierung von Pharma- oder Lebens­mittel­produkten mit und erstellen bzw. prüfen die dafür erforder­lichen GMP-relevanten Dokumente (z. B. Spezi­fikationen, Fließ­schemata und Analysen­zerti­fikate) Sie recherchieren zu Fragestellungen im regulatorischen Kontext zwischen den beteiligten Personen und Abteilungen in der Firma sowie gegebenenfalls innerhalb der Unter­nehmens­gruppe und klären diese Sie bearbeiten Bestätigungs­anfragen sowie Produkt­frage­bögen unserer Kunden aus dem In- und Ausland Sie haben eine ca. 3-jährige natur­wissen­schaft­liche Aus­bildung im pharma­zeutischen, chemischen, medi­zinischen oder bio­logischen Bereich abgeschlossen Sie verfügen über pharma­zeutische und analytische Grund­kenntnisse Kenntnisse in den normativen Anforderungen für die Zulassungsverfahren von Pharma­produkten sowie von rechtlichen Rahmen­bedingungen und in regulatorischen Anforderungen (Direktiven, Guidelines, GMP etc.) im Pharma- oder Lebens­mittel­bereich sind wünschens­wert Sie verfügen über fundierte EDV-Kennt­nisse und sichere Englisch­kenntnisse auf Sprach­niveau B2, eine weitere Fremd­sprache ist von Vor­teil Sie können komplexe Zusammen­hänge erfassen, sind kommuni­kations­stark und arbeiten team­orientiert Vielfältige fachliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement und abwechslungsreiches Sportangebot Vom Landkreis als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet Spannende Perspektiven in einem weltweit wachsenden Unternehmen
Zum Stellenangebot

Laboratory Technician (f/m/x)

Mi. 15.09.2021
Bonn
The German Center for Neurodegenerative Diseases (DZNE) is a world-leading internationally oriented research center, committed to discovering new approaches to prevent and treat neurodegenerative diseases. To this end, researchers at ten DZNE sites across Germany pursue a translational and interdisciplinary strategy comprising five interconnected areas: fundamental research, clinical research, health care research, population health science, and systems medicine (www.dzne.de). The DZNE Bonn advertises a position as Laboratory Technician (f/m/x) Code: 1994/2021/8 A temporary (limited to one year) full-time Laboratory Technician position (e.g. MTA, BTA, CTA) is immediately available in the Laboratory Automation Technologies (LAT) Facility at the DZNE in Bonn. The LAT is a Core Facility, which provides expertise and technologies for lab automation services within the DZNE. You will be part of an interdisciplinary drug discovery team, with a strong focus on the biology of human innate immunity. We are looking for outstanding, highly qualified candidates with a degree as MTA, BTA, or in a related discipline. The Laboratory Technician (f/m/x) will work in an automated lab environment and will run drug screenings with a strong focus on inflammation cell models. It is highly desirable that the candidate has experience in lab automation (e.g., pipettors or dispensers), screening or primary cell cultures. Applicants should be fluent in English and possess good communication and team-working skills. Open-minded to new methods and technologies Hands-on experience with lab automation Excellent cell culture skills Basic experience in microscopy Good communication and team-working skills An international environment characterized by a strong focus on science and research The opportunity to utilize state-of-the-art equipment and facilities Employment, payment, and social benefits are determined by the Collective Agreement for the Public Service (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst – [TVöD Bund])
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – 3D-Bildgebung auf Basis komplexwertiger Radardaten

Di. 14.09.2021
Wachtberg
FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HOCHFREQUENZPHYSIK UND RADARTECHNIK FHR WIR BEI FRAUNHOFER FHR BIETEN IHNEN ZUM NÄCHSTMÖGLICHEN ZEITPUNKT EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN – 3D-BILDGEBUNG AUF BASIS KOMPLEXWERTIGER RADARDATEN Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik. Das Institut ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt und bearbeitet zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern. Es untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie. In der Abteilung „Integrierte Schaltungen und Sensorsysteme“ (ISS) werden hochintegrierte Radarsensoren entwickelt. Auf dieser Basis entstehen ganze Radarsysteme, die zur 3D-Abbildung, Umgebungserfassung und Materialcharakterisierung eingesetzt werden können. Die dafür notwendigen Algorithmen werden im Team 3D-Sensorsysteme erforscht. Sie sind wissenschaftlich ambitioniert, bereits promoviert oder streben eine Promotion an und haben den Anspruch, komplexe Aufgabenstellungen je nach Anforderung sowohl eigenständig als auch in Teamarbeit zu lösen? Wir suchen eine*n motivierte*n Wissenschaftler*in, der/die Verfahren zur 3D-Bildgebung auf Basis inverser Streuverfahren weiterentwickelt und auf dieser Datenbasis neue Bild­verarbeitungs­algorithmen erforscht. Dabei sollen fundierte wissenschaftliche Kenntnisse in konkrete Anwendungen im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung oder der Medizintechnik zusammen mit Kunden und Partnern umgesetzt werden. Erforschung von kohärenten Bildgebungs- und Bildverarbeitungs-Algorithmen Messtechnische Validierung der Bildgebung durch verfügbare Radartechnologie Akquise und Management von öffentlich geförderten Forschungsprojekten und angewandter Industrieforschung Teamübergreifender Ansprechpartner für Aufgaben der Bildgebung und theoretischen Modellierung Betreuung von Abschlussarbeiten im eigenen Fachgebiet Erfolgreich abgeschlossenes, wissenschaftliches Studium der Mathematik, Physik, Elektrotechnik oder Informatik Sehr gute mathematische Fähigkeiten Fundierte Kenntnisse in der Signalverarbeitung, idealerweise auch in der Radarsignalverarbeitung Erfahrungen in der Programmierung mit MATLAB, Python oder einer vergleichbaren Programmier­sprache Lust auf projektbezogene Arbeit im Team mit klarem Anwendungsbezug Großes Engagement, Belastbarkeit und Begeisterungsfähigkeit für Ihre Forschungsthemen Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernster Technik Anspruchsvolle FuE-Vorhaben in vielseitigen Projekten mit hohem Praxisbezug Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen und renommierten, inter-/nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung z. B. durch Teilnahme an Kongressen, Workshops und Seminaren, internen Förderprogrammen sowie die Möglichkeit zur Promotion Gestaltungsspielraum für innovative Ideen innerhalb des eigenen Forschungsgebiets sowie Förderung von Publikationen zum Aufbau von Reputation und Sichtbarkeit in Wissenschaft und Wirtschaft Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39 Stundenwoche, Gleitzeitsystem, Brückentagsregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens) Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege.
Zum Stellenangebot

Duales Studium: Meteorologie im gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst

Mo. 13.09.2021
Brühl, Rheinland
Mit dem dualen Studium „Meteorologie“ werden Sie optimal auf Ihre verantwortungsvolle Aufgabe in leitender Funktion vorbereitet. Im Anschluss an Ihr Studium stehen Ihnen als Beamtin bzw. Beamter im gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst verschiedene Tätigkeiten offen. Mit Ihrer Fachexpertise tragen Sie in der Flugwetterberatung wesentlich zur Sicherheit des militärischen Flugbetriebs in der Bundeswehr und dem Einsatz von Kräften der Bundeswehr bei. Sie absolvieren eine qualifizierende dreijährige Laufbahnausbildung an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung in Brühl (Nordrhein-Westfalen), im Bildungszentrum des Deutschen Wetterdienstes in Langen (Hessen) und an der zentralen Ausbildungseinrichtung des Geoinformationsdienstes der Bundeswehr in Fürstenfeldbruck (Bayern). Sie qualifizieren sich durch Praktika in verschiedenen Dienststellen für Ihre zukünftige Tätigkeit im Wetterdienst. Sie legen am Ende Ihres Studiums die Laufbahnprüfung für den gehobenen naturwissenschaftlichen Dienst ab und erhalten den akademischen Grad „Diplom-Meteorologin (FH)“/“Diplom-Meteorologe (FH)“ (m/w/d). Sie haben mindestens die Fachhochschulreife. Sie stimmen zu, nach Abschluss des Studiums und Bestehen der Laufbahnprüfung mindestens 5 Jahre als Beamtin bzw. Beamter tätig zu sein. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich bis zum 31. Oktober 2021, um im Oktober 2022 Ihr Studium zu beginnen. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und erhalten von Beginn an ein attraktives Gehalt. Sie werden zu Beginn Ihrer Laufbahnausbildung zur Beamtenanwärterin bzw. zum Beamtenanwärter ernannt und nach dem Studium sowie einer erfolgreichen dreijährigen Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen. Sie gewinnen Expertise, um eigenverantwortlich Flugwetterberatungen nach deutscher und europäischer Luftverkehrsregelung durchführen zu können.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftsmanagerin (w/m/d) Schwerpunkt Großgeräte für den Arbeitsort Bonn

Fr. 10.09.2021
Bonn
Für den Standort Hamburg suchen wir: Wissenschaftsmanagerin (w/m/d) Schwerpunkt Großgeräte für den Arbeitsort Bonn Befristet: 2 Jahre | Start: frühestmöglich | ID: VMA028/2021 | Bewerbungsschluss: 22.09.2021 | Vollzeit/Teilzeit Das Deutsche Elektronen-Synchrotron DESY mit seinen mehr als 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Hamburg und Zeuthen zählt zu den weltweit führenden Forschungszentren. Im Mittelpunkt der Forschung steht die Entschlüsselung der Struktur und Funktion von Materie, von den kleinsten Teilchen des Universums bis hin zu den Bausteinen des Lebens. Damit trägt DESY zur Lösung der großen Fragen und drängenden Herausforderungen von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft bei. Mit seiner hochmodernen Forschungsinfrastruktur, seinen interdisziplinär angelegten Forschungs-Plattformen und seiner internationalen Vernetzung verfügt DESY über ein hochattraktives Arbeitsumfeld im wissenschaftlichen, technischen und administrativen Bereich sowie für die Ausbildung von hochqualifiziertem Nachwuchs. Sie suchen eine interessante Aufgabe an der Schnittstelle von Politik und Spitzenforschung? Sie begeistern sich für Naturwissenschaften, von Teilchen- bis Astrophysik? Als Dienstleister im Wissenschafts­management für das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestaltet der Projektträger DESY die deutsche Forschungslandschaft aktiv mit. Unser Leistungsspektrum ist dabei so vielfältig wie unsere Aufgaben und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir gestalten Fördermaßnahmen und setzen diese kompetent und effizient um. Wir vertreten deutsche Interessen im internationalen Forschungsraum. Wir entwickeln neue Strategien und kommunizieren Wissenschaft modern und verständlich in die Mitte der Gesellschaft. Was uns täglich antreibt? Unsere Leidenschaft für die Wissenschaft. Werden Sie Teil von PT.DESY und bewerben Sie sich jetzt! Als direkte Ansprechperson für das BMBF in Nähe des Ministeriumsstandorts in Bonn vermitteln Internationale Forschung in den Themengebieten Teilchen, Materie und Universum im Kontext von ErUM – dem BMBF-Rahmenprogramm zur Erforschung von Universum und Materie – beobachten Neue Impulse für die Forschungspolitik entwickeln Konzepte und strategische Dokumente beurteilen, aufbereiten und erstellen Forschungspolitische Programme umsetzen und strategisch weiterentwickeln Geförderte Forschungsprojekte verantwortlich betreuen Naturwissenschaftliche und forschungspolitische Inhalte prägnant kommunizieren Maßnahmen zur Kommunikation mit der Gesellschaft anregen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Physik oder Chemie oder gleichwertige Fachkenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen, Promotion erwünscht Fundierte Kenntnisse über bundespolitische Strategien und Trends der Forschungspolitik Gute Kenntnisse im nationalen Wissenschaftssystem und in der Förderlandschaft Gute wissenschaftliche Fachkenntnisse in einem der ErUM-Themengebiete Teilchen (Elementarteilchenphysik, Hadronen- und Kernphysik), Materie (Physik der kondensierten Materie) oder Universum (Astro- und Astroteilchenphysik) Erfahrungen mit naturwissenschaftlicher Grundlagenforschung an Großgeräten, wie z. B. CERN, ESRF, FAIR, lceCube, ILL, VLT Interesse am Wissenschaftsmanagement und der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Wissenschaft und Gesellschaft Strategische Denkweise und Verständnis von forschungspolitischen Zusammenhängen Eigeninitiative sowie problemlösungsorientierte und termingerechte Arbeitsweise Sicheres und kompetentes Auftreten, insbesondere gegenüber Vertretern aus Forschung und Politik Verhandlungssichere Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Arbeitsumfeld auf unserem internationalen Forschungscampus. Wir legen großen Wert auf ein wertschätzendes Miteinander und das Wohlbefinden unserer DESYanerinnen und DESYaner. Die Gleichstellung aller Menschen ist uns ein wichtiges Anliegen. Für eine bessere Vereinbarkeit von beruflichem und privatem Leben bietet DESY flexible Arbeitszeiten, variable Teilzeit und Job-Sharing-Modelle. Sie profitieren von unserer familienfreundlichen und kollegialen Atmosphäre, unserem etablierten Gesundheitsmanagement sowie unserer betrieblichen Altersvorsorge. Als öffentlicher Arbeitgeber bieten wir Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz und unterstützen Ihre individuelle Entwicklung mit unseren umfangreichen Aus- und Weiterbildungsangeboten. Die Vergütung erfolgt nach den Regelungen des TV-AVH.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: