Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung: 28 Jobs in Ückesdorf

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 9
  • Gesundheit & Soziale Dienste 6
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Sonstige Dienstleistungen 3
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 2
  • Recht 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • Elektrotechnik 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Finanzdienstleister 1
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
  • Medizintechnik 1
  • Nahrungs- & Genussmittel 1
  • Versicherungen 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 21
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 25
  • Teilzeit 9
  • Home Office möglich 8
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 12
  • Feste Anstellung 10
  • Promotion/Habilitation 4
  • Ausbildung, Studium 1
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Forschung

Doktorand (w/m/d) – Einfluss hochfrequenter Angebots- und Nachfrageschwankungen auf Energiesystemdesign und -betrieb

Di. 30.11.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Energiewende ist eine der größten Heraus­forderungen des 21. Jahr­hunderts. Am Institut für Energie- und Klima­forschung – Techno-ökonomische System­analyse (IEK-3) – erforschen wir mit integrierten Modellen, aus welchen Technologien Energie­systeme zusammen­gesetzt werden müssen, damit sie besonders günstig und klima­freundlich werden. Werden Sie Teil unseres inter­nationalen Forschungs­teams und werfen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft unseres Energie­systems. Mit Ihrer Arbeit können Sie nicht nur Prognosen über den künftigen Kapazitäts­ausbau erstellen, sondern auch einen breiten Überblick über verschiedenste Technologien und ihre Synergien erwerben. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – Einfluss hochfrequenter Angebots- und Nachfrage­schwankungen auf Energie­systemdesign und -betriebUnsere Energiesystem­modelle optimieren die Größe, Platzierung und den Betrieb von System­komponenten auf Grundlage von techno-ökonomischen Annahmen und finiten Zeit­schritten. Die meisten Energie­system­modelle berück­sichtigen eine stündliche Auflösung aufgrund einer begrenzten Daten­verfügbarkeit und rechen­technischer Einschränkungen, bedingt durch die Größe des Optimierungs­problems. Allerdings kann durch die grobe zeitliche Auflösung nicht garantiert werden, dass die optimierten Modell­ergebnisse Energie­systeme darstellen, die in der Realität tatsächlich betrieben werden könnten. Daher müssen die Modell­ergebnisse für hoch aufgelöste Zeit­reihen getestet werden, die aufgrund eines steigenden Anteils erneuer­barer Energien eine immer größere Bedeutung erfahren. Tragen Sie zur Verlässlichkeit moderner Energie­system­modelle bei, indem Sie Daten und statistische Eigenschaften für verschiedenste Angebots- und Nachfrage­zeit­reihen zusammen­tragen und eine Daten­synthese für hoch­frequente Schwankungen für verschiedene Technologien und Standorte erstellen, die Qualität der Energie­systeme, die auf Grundlage grob aufgelöster Daten ermittelt wurden, bewerten, indem Sie ihre Betriebs­fähigkeit im Falle von hoch aufgelösten Daten über­prüfen, die dynamischen Grenzen von System­komponenten bei schnellen Last­schwankungen austesten (z.B. Last­änderungs­geschwindigkeit, minimale Still­stands­zeiten etc.), Aussagen über die Verlässlichkeit von Prognosen über künftige Energie­systeme ableiten und die Kosten für die Gewähr­leistung der Versorgungs­sicherheit basierend auf Ihren Ergebnissen quantifizieren. Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium im Bereich der Natur-, Wirtschafts- oder Ingenieur­wissenschaften, der Mathematik, Informatik oder eines verwandten Studien­gangs Ein großes Interesse für Data Science, Daten(de)kompression und die Programmierung von Algorithmen Grundkenntnisse in der programm­gestützten Simulation oder Optimierung Fließende Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Hohes Maß an Selbst­ständigkeit und Bereitschaft zu großem Engagement Zuverlässiger und gewissenhafter Arbeitsstil Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Für Ihre erfolgreiche Promotion bieten wir Ihnen optimale Voraus­setzungen: Eine hoch motivierte Arbeits­gruppe sowie ein internationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur Möglichkeit zur Teilnahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissen­schaft­liche/n Betreuer/in 30 Urlaubstage im Jahr Die Möglichkeit, über VPN auf alle Rechner­ressourcen zuzugreifen und jederzeit flexibel von zu Hause aus arbeiten zu können Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocS (fz-juelich.de/judocs) Sie erhalten in der Regel einen Vertrag für den Zeitraum von drei Jahren. Die über­durch­schnittliche Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich finden Sie unter fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Projektmanager (m/w/d)

Di. 30.11.2021
Bonn
Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.306 Planbetten. Unsere mehr als 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung sowie im öffentlichen Gesundheitswesen auf höchstem Niveau. Das UKB hat in 2020 den vierthöchsten Case-Mix-Index sowie das beste wirtschaftliche Ergebnis der Universitätskliniken in Deutschland und steht im Wissenschaftsranking (LOMV) auf Platz 1 der Universitätsklinika in NRW. In der Augenklinik des Universitätsklinikums Bonn ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) oder Teilzeit zu besetzen: Projektmanager (m/w/d) Die Stelle ist ab sofort im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet auf 1 Jahr zu besetzen, mit der Option einer Verlängerung.Koordination und Steuerung eines IMI-Verbundforschungsprojektes mit 13 europäischen akademischen und Industrie-Partnern in enger Zusammenarbeit mit der Drittmittelabteilung der Uniklinik-Verwaltung Operatives Projektmanagement und Monitoring von Timelines, Budget, Reporting, Communication & Dissemination in enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern Beratung und Unterstützung aller Projektpartner in allen Projektphasen Enge Kooperation mit der Drittmittelabteilung für administrative, finanztechnische und rechtliche Aspekte des Projektes Regelmäßige Berichterstattung und Analyse Kommunikation mit internationalen Forschungseinrichtungen und der Europäischen Kommission und IMI Mitarbeit an Drittmittelanträgen für zukünftige Projekte zum Einwerben von Drittmitteln Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Medizin, Natur- oder Geisteswissenschaften, Promotion wünschenswert Fundierte Kenntnisse der gängigen Werkzeuge des Projektmanagements Souveränität und Verbindlichkeit im Umgang mit unterschiedlichen Zielgruppen (Hochschulen, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen) Sehr gute englische Sprachkenntnisse, hohe interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsfähigkeit Ausgeprägtes analytisches und strategisches Denkvermögen; proaktiver und eigenverantwortlicher Arbeitsstil Dynamische, organisationsstarke und kreative Persönlichkeit, die gleichermaßen Teamgeist wie Führungskompetenz in ein internationales Verbundprojekt einbringt Sicherer Umgang mit elektronischen Medien Erfahrung im Projektmanagement von Horizon2020/ppp-Forschungsprojekten ist wünschenswert Erfahrung mit klinischen Studien/regulatorischen Oberbehörden (z.B. EMA, BfArm) ist wünschenswert Erfahrung im Einwerben von Drittmitteln erwünscht Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L (EG 13) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung Start mit System: strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für die Sparte LVR-Institut für Versorgungsforschung (LVR-IVF)

Di. 30.11.2021
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes. Das LVR-Institut für Versorgungsforschung (LVR-IVF) wurde 2014 als wissenschaftliches Institut des Klinikverbundes des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) gegründet und bildet seit 2021 gemeinsam mit der LVR-Akademie für Seelische Gesundheit das LVR-Institut für Forschung und Bildung (LVR-IFuB). Das LVR-IVF versteht sich als Dach der institutionellen Vernetzung der an der Versorgungsforschung interessierten Forschungsgruppen im LVR-Klinikverbund. Es initiiert eigene Forschungsprojekte und akquiriert Drittmittel über Forschungsaufträge im Bereich der Versorgungsforschung bei psychischen Störungen. Die neun psychiatrischen Kliniken des LVR sind zuständig für die psychiatrisch-psychotherapeutische Krankenhausbehandlung von ca. 4 Millionen Menschen im Rheinland. Die Räume des LVR-IVF befinden sich in der LVR-Klinik Köln. Das LVR-Institut für Forschung und Bildung sucht ab sofort eine/n WISSENSCHAFTLICHE/R MITARBEITER/IN (M/W/D) in Teilzeit (75 %) für die Sparte LVR-Institut für Versorgungsforschung (LVR-IVF) STELLENINFORMATIONEN Standort: Köln Befristung: befristet bis zum 30.06.2024 Arbeitszeit: Teilzeit Vergütung: E13 TVöDWissenschaftliche Mitarbeit in einem vom Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) geförderten Forschungsprojekt mit dem Titel „Die somatische Versorgung von Patient*Innen mit psychischer Komorbidität (SoKo)“. Projektadministration Auswertung von Routinedaten Durchführung und Auswertung qualitativer und/oder quantitativer Befragungen Erstellung von wissenschaftlichen Vorträgen und Fachpublikationen Erstellung von Sitzungsprotokollen, fachlichen Analysen und Berichten Teilnahme an (internationalen) Tagungen Unterstützung bei der Akquise neuer Forschungsprojekte Voraussetzung für die Besetzung: Abgeschlossenes Studium der Sozialwissenschaften, der Psychologie, der Gesundheitswissenschaften, Public Health, Medizin oder ein vergleichbares Studium Wünschenswert sind: Berufserfahrungen im Bereich Versorgungsforschung, z.B. Erfahrungen in der Auswertung von Routinedaten, quantitativen und/oder qualitativen Erhebungen und Datenauswertungen Kenntnisse in statistischen Auswertungsprogrammen wie bspw. SPSS oder STATA und/oder Kenntnisse in Auswertungsprogrammen für qualitative Erhebungen wie bspw. MAXQDA Erfahrung in der Fragebogenentwicklung Erfahrung mit der Befragungssoftware Evasys Fähigkeit zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeit Empathischer und angemessener Kontakt und Umgang zu psychisch erkrankten Menschen Flexibilität und Organisationsgeschick Sicheres Auftreten, Belastbarkeit, Teamfähigkeit Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Bildschirmtauglichkeit und gute PC Kenntnisse Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zur Reisetätigkeit Bereitschaft zur Fortbildung Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit umfassenden Gestaltungsmöglichkeiten Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Mitarbeit in einem multidisziplinär ausgerichteten Forschungsteam Ein umfangreiches Fortbildungsangebot Flexible Gestaltung der Arbeitszeit Moderne, attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf Die üblichen Sozialleistungen für den öffentlichen Dienst Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung im Tarifbereich Freier Eintritt in die LVR-Museen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Berater Biodiversität (d/m/w)

Di. 30.11.2021
Berlin, Bonn
Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH berät zu Zukunftsthemen unserer Zeit. Als Projektträger und Beratungs­unternehmen für verschiedene Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission sowie die Finanz­wirtschaft und die Industrie geben wir Impulse zu gesell­schaft­lichen und technischen Heraus­forderungen wie Digitalisierung, demografischer Wandel, Mensch-Technik-Interaktion, Elektro­mobilität, Elektronik, Gesundheit, Bildung und Innovationspolitik. Wissenschaftlicher Berater Biodiversität (d/m/w)in Voll- oder Teilzeit (mit mind. 30 Stunden)Standorte: Berlin, BonnKennziffer: 168314Beratung eines öffentlichen Auftraggebers zur Ausgestaltung von Forschungsförderung zum Thema Biodiversität sowie grüne bzw. blaue BiotechnologieInhaltliche Schwerpunkte: Biotechnologie, Schutz und nachhaltige Nutzung biologischer Vielfalt, Ökosystemleistungen sowie Wissenschafts-Politik-SchnittstellenThemenidentifikation und -entwicklungUnterstützung des Auftraggebers beim Aufbau einer CommunityAnalyse von Technologien und Trends sowie Vorbereitung von FördermaßnahmenFachliche Begleitung von ForschungsprojektenMitarbeit in nationalen und internationalen Gremien sowie Kooperationsanbahnung und Projektmanagement europäischer PartnerschaftsprojekteErfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich der Biologie, Biotechnologie, Ökologie, Agrar- und Forstwissenschaften, Umwelt- und Politikwissenschaften oder vergleichbarer Disziplinen – idealerweise ergänzt um eine PromotionForschungserfahrungen in Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder in der IndustrieAlternativ: Erfahrungen im WissenschaftsmanagementVorteilhaft sind Kenntnisse der Strukturen der nationalen und europäischen Forschungsförderung sowie praktische Erfahrungen in der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und EntwicklungsprojektenHohes Maß an Eigeninitiative sowie ausgeprägte Kommunikations-, Organisations- und TeamfähigkeitSehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache sowie kompetente Verwendung der englischen Sprache Arbeitszeitflexibilität und Familienfreundlichkeit Bei uns arbeiten Sie 38,5 Stunden pro Woche bei einer Vollzeitbeschäftigung, dazu bieten wir Ihnen 30 Tage Urlaub im Jahr. Sollten Überstunden anfallen, können Sie diese über Ihr Gleitzeit­konto ausgleichen. Im Bedarfsfall und wenn Ihre Position es zulässt, können Sie nach Abstimmung auch mobil von zu Hause arbeiten. Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist oft nicht so einfach. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dies gelingt. Bitte geben Sie daher bei Ihrer Bewerbung direkt an, ob Sie in Teilzeit arbeiten möchten. Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben bei uns die Möglichkeit direkt Verantwortung zu übernehmen, eigene Ideen einzu­brin­gen und neue Impulse zu geben. Ob bei der Akquisition neuer Projekte, als Expert:in oder bei der Verbesserung interner Abläufe – Ihre Ideen sind gern gesehen! Im Einführungsseminar erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren erfolgreichen Start. Ihre persönlichen und fachlichen Entwick­lungsziele halten Sie zudem jährlich gemeinsam mit Ihrer Führungskraft fest. Attraktive Konditionen Sie profitieren von einer attraktiven Vergütung einschließlich Weihnachts-, Urlaubsgeld, vermö­gens­wirksamen Leistungen und einer betrieblichen Altersvorsorge. Außerdem übernehmen wir Ihre ÖPNV-Fahrtkosten im Stadtgebiet.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Berater Infektionsforschung und Pandemieprävention (d/m/w)

Di. 30.11.2021
Berlin, Bonn
Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH berät zu Zukunfts­themen unserer Zeit. Als Projektträger und Beratungs­unternehmen für verschiedene Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission sowie die Finanz­wirtschaft und die Industrie geben wir Impulse zu gesellschaftlichen und technischen Heraus­forderungen wie Digitalisierung, demografischer Wandel, Mensch-Technik-Interaktion, Elektromobilität, Elektronik, Gesundheit, Bildung und Innovationspolitik. Wissenschaftlicher Berater Infektionsforschung und Pandemieprävention (d/m/w)in Voll- oder Teilzeit (mit mind. 30 Stunden)Standorte: Berlin, BonnKennziffer: 168312Beratung eines öffentlichen Auftraggebers zur Ausgestaltung von Forschungsförderung zum Thema LebenswissenschaftenInhaltliche Schwerpunkte: Wirkstoffforschung, insbesondere im Bereich Infektionskrankheiten, Impfstoffentwicklung sowie Methoden- und Technologieentwicklung für biomedizinische AnwendungenThemenidentifikation und -entwicklungUnterstützung des Auftraggebers beim Aufbau einer CommunityAnalyse von Technologien und TrendsVorbereitung von FördermaßnahmenFachliche Begleitung von Forschungsprojekten sowie Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien und FörderinitiativenErfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich Lebenswissenschaften oder vergleichbar – idealerweise ergänzt um eine PromotionForschungserfahrungen in Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder in der IndustrieAlternativ: Erfahrungen im WissenschaftsmanagementVorteilhaft sind Kenntnisse der Strukturen der nationalen und europäischen Forschungsförderung sowie praktische Erfahrungen in der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und EntwicklungsprojektenHohes Maß an Eigeninitiative sowie ausgeprägte Kommunikations-, Organisations- und TeamfähigkeitSehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache sowie kompetente Verwendung der englischen Sprache 
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Berater im Themengebiet Lebenswissenschaften (d/m/w)

Di. 30.11.2021
Berlin, Bonn
Die VDI/VDE Innovation + Technik GmbH berät zu Zukunftsthemen unserer Zeit. Als Projektträger und Beratungs­unternehmen für verschiedene Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission sowie die Finanz­wirtschaft und die Industrie geben wir Impulse zu gesell­schaftlichen und technischen Heraus­forderungen wie Digitalisierung, demografischer Wandel, Mensch-Technik-Interaktion, Elektromobilität, Elektronik, Gesundheit, Bildung und Innovationspolitik. Wissenschaftlicher Berater im Themengebiet Lebenswissenschaften (d/m/w)in Voll- oder Teilzeit (mit mind. 30 Stunden / Woche)Standorte: Berlin, BonnKennziffer: 168318Beratung eines öffentlichen Auftraggebers zur Ausgestaltung von Forschungsförderung zum Thema LebenswissenschaftenInhaltliche Schwerpunkte sind Zell- und Gentherapien, Genomforschung, Infektionsforschung sowie medizinische und meereswissenschaftliche BiotechnologieThemenidentifikation und -entwicklungUnterstützung des Auftraggebers beim Aufbau einer CommunityAnalyse von Technologien und TrendsVorbereitung von Fördermaßnahmen sowie fachliche Begleitung von ForschungsprojektenMitarbeit in nationalen und internationalen GremienErfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich Lebenswissenschaften oder vergleichbar – idealerweise ergänzt um eine PromotionForschungserfahrungen in Hochschulen, Forschungseinrichtungen oder in der IndustrieAlternativ: Erfahrungen im WissenschaftsmanagementVorteilhaft sind Kenntnisse der Strukturen der nationalen und europäischen Forschungsförderung sowie praktische Erfahrungen in der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und EntwicklungsprojektenHohes Maß an Eigeninitiative sowie ausgeprägte Kommunikations-, Organisations- und TeamfähigkeitSehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache sowie kompetente Verwendung der englischen Sprache Arbeitszeitflexibilität und Familienfreundlichkeit Bei uns arbeiten Sie 38,5 Stunden pro Woche bei einer Vollzeitbeschäftigung, dazu bieten wir Ihnen 30 Tage Urlaub im Jahr. Sollten Überstunden anfallen, können Sie diese über Ihr Gleitzeit­konto ausgleichen. Im Bedarfsfall und wenn Ihre Position es zulässt, können Sie nach Abstimmung auch mobil von zu Hause arbeiten. Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist oft nicht so einfach. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, dass dies gelingt. Bitte geben Sie daher bei Ihrer Bewerbung direkt an, ob Sie in Teilzeit arbeiten möchten. Entwicklungsmöglichkeiten Sie haben bei uns die Möglichkeit direkt Verantwortung zu übernehmen, eigene Ideen einzu­brin­gen und neue Impulse zu geben. Ob bei der Akquisition neuer Projekte, als Expert:in oder bei der Verbesserung interner Abläufe – Ihre Ideen sind gern gesehen! Im Einführungsseminar erhalten Sie wichtige Informationen für Ihren erfolgreichen Start. Ihre persönlichen und fachlichen Entwick­lungsziele halten Sie zudem jährlich gemeinsam mit Ihrer Führungskraft fest. Attraktive Konditionen Sie profitieren von einer attraktiven Vergütung einschließlich Weihnachts-, Urlaubsgeld, vermö­gens­wirksamen Leistungen und einer betrieblichen Altersvorsorge. Außerdem übernehmen wir Ihre ÖPNV-Fahrtkosten im Stadtgebiet.
Zum Stellenangebot

Medical Device Risk Manager - Proton Solutions & Radiation Oncology (m/f/d)

Mo. 29.11.2021
Troisdorf
At Varian, a Siemens Healthineers company, we envision a world without fear of cancer. For more than 70 years, we have developed, built and delivered innovative cancer care technologies and solutions for our clinical partners around the globe to help them treat millions of patients each year. With an Intelligent Cancer Care approach, we are harnessing advanced technologies like artificial intelligence, machine learning and data analytics to enhance cancer treatment and expand access to care. Our 10,000 employees across 70 locations keep the patient and our clinical partners at the center of our thinking as we power new victories in cancer care. Because, for cancer patients everywhere, their fight is our fight. For more information, visit http://www.varian.com and follow @VarianMedSys on Twitter.Together, we can beat cancer. At Varian, a Siemens Healthineers Company, we bring together the world's best talent to realize our vision of a world without fear of cancer. Together, we work passionately to develop and deliver easy-to-use, efficient oncology solutions. If you want to be part of this important mission, we want to hear from you.  Varian currently has an opportunity for a Medical Device Risk Manager. You will be part of the Global Risk Management Team, developing Varian’s medical device risk management program and ensuring compliance with international medical device standards. You will provide guidance and support to enable cross-functional teams across the globe to develop and maintain risk management files for Varian’s medical devices with a primary responsibility for the proton therapy devices. This role is key to patient safety.   Job Responsibilities: Leads Risk Management efforts, processes and process improvements for the Varian Products, with main focus on Varian Proton Therapy Business Collaborates with product risk management teams to ensure the comprehensive implementation and maintenance of Varian’s risk management procedure in accordance with ISO 14971 Develops and maintains Risk Management Files for a EU class IIb device family that includes risk management plans, hazard analyses and risk assessments Keeps abreast of changes to regulations and standards as they bear on risk management Participates in regulatory inspection and notified body audits May require direct interaction with regulatory agencies on defined matters Drive continuous improvement efforts, through facilitating, leading, and collaborating with cross function teams Willingness to travel occasionally for collaborative global process work and skills development - up to 20% Minimum Required Skills and Knowledge: Bachelor’s degree in Science or Engineering with several years of related experience Proven experience in medical device risk management Medical Device Design and Development experience Good written and verbal communication in English language Strong interpersonal skills Knowledge and understanding international safety standards for medical devices (e.g. IEC 60601 series, IEC 62304, etc) Related experience with US Class II or III (EU class IIb or III) medical devices highly desired Proficient in utilizing business tools such as: Outlook, Microsoft Word, Excel, and PowerPoint. A knowledge of Varian products is highly desired Permanent Position 30 days holidays Flexible working time Pension Plan  Accident Insurance Policy Jobrad Leasing Employee Assistance Program Fitness & Well-being program Employee bonus Continuous development and training opportunities 
Zum Stellenangebot

Product Development / Produktentwicklung (m/w/d)

Mo. 29.11.2021
Niederzissen
Wir sind ein „innovativer Arbeitgeber mit tollem Team“ (das sagen jedenfalls Mitarbeiter und Ehemalige über uns auf Bewertungsportalen). Wir sagen auch einfach „Hidden Champion“. Als werteorientiertes Familienunternehmen im Großraum Bonn und Vertrieb in alle Welt bieten wir unseren Kunden innovative Lösungen, die das Tierwohl nachhaltig verbessern. Unser multinationales Expertenteam arbeitet weltweit an verschiedenen Standorten und am Stammsitz in Niederzissen. Gemeinsam setzen wir uns dafür ein, Tierernährung gesünder, erfolgreicher und nachhaltiger zu machen. Um weiterhin voranzugehen und die innovativen Lösungen von morgen zu entwickeln, suchen wir Verstärkung im Product Development / Produktentwicklung (m/w/d) Neue Forschungsfelder erschließen und in einem interdisziplinären Team den Innovationsprozess voranbringen Mitwirken an der Förderung der Tiergesundheit durch die Entwicklung neuer Produkte und die stetige Optimierung der Produktpalette Neue Testserien entwerfen und die technische Implementierung von Bioprozessen realisieren Neueste wissenschaftliche oder pharmazeutische Entwicklungen verfolgen und die Märkte beobachten Unternehmen und Produkte bei Veranstaltungen, Messen und Events repräsentieren Abgeschlossenes Studium in Bio-Chemie, Chemie, Biotechnologie, Biologie, Bio-Ingenieur, Pharmazie, Tiermedizin oder einer verwandten Disziplin Strukturierter Forschergeist mit Erfahrung in wissenschaftlicher Arbeitsweise Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten Deutsch und Englisch auf Level B2 Abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Handlungsfreiraum in zukunftssicherer Branche, leistungsgerechte Vergütung Flache Hierarchien in einem werteorientierten Familienunternehmen – ausgezeichnet als „FOCUS Top Arbeitgeber im Mittelstand“ Einen attraktiven Arbeitsplatz im Grünen Internationales, offenes Team mit den besten Kollegen der Welt
Zum Stellenangebot

Senior Consultant & Project manager carbon trading and offsetting (f/m/d)

Fr. 26.11.2021
Köln
Meo Carbon Solutions is an independent consulting company that supports public and private sector clients worldwide in strategic orientation and implementation of goal-oriented measures towards more sustainable production pathways and ecologically and socially responsible business activities. The focus of our work is to support our clients towards carbon-neutrality and net-zero with the development of corporate sustainability strategies, the calculation of product and company carbon footprints, the implementation of sustainability measures as well as of emission compensation and carbon trading. We are also involved in the development and implementation of sustainability standards to ensure sustainable value chains and social compliance.At our headquarters in Cologne we are looking for a senior consultant & project manager (f/m/d) to support our growing team in the field of carbon compensation.Senior Consultant & Project manager carbon trading and offsetting (f/m/d)Management of consulting projects with different contents, e.g., climate change mitigation, sustainability strategy, net-zero target and carbon compensationSupport clients in planning, sourcing an certifying climate change mitigation projects, aiming at generating carbon credits for the voluntary marketManage carbon trading platform, company's internal database as well as official registryEnlarge existing projects portfolio in the field of carbon offsetting and expand project partners networkProject management activities such as, stakeholder management, preparation of high-quality deliverables, organization of project meetings and workshops with clientsExecution of company presentations at public national and international eventsPhD, Master or equivalent degree in natural sciences, sustainable resource management, agronomy, forest sciences or other related fieldsAt least 5 years of working experiences in the field of climate change mitigation, with a specific focus on carbon offsetting and/or carbon marketExperience in the implementation and certification of GHG emission reductions projects (e.g. nature-based solutions, waste management, etc), and in the trading of carbon creditsDeep knowledge of CDM, Gold Standard and VCS projects, methodologies and certification processes is an assetAnalyse complex problems, and define solutionsDeliver high quality results, meeting the deadlinesExcellent communication skills in English and German, other languages of advantageIndependent and accurate work, very good organisational skills, team player, reliable personWillingness and ability to travel internationally Cross-functional tasks  Mobile working  Multidisciplinary team  Team spirit 
Zum Stellenangebot

Meo Senior Consultant & Project Manager Sustainability Certification (f/m/d)

Fr. 26.11.2021
Köln
Meo Carbon Solutions is an independent consulting company that supports public and private sector clients worldwide in strategic orientation and implementation of goal-oriented measures towards more sustainable production pathways and ecologically and socially responsible business activities. The focus of our work is to support our clients from the circular and bioeconomy with the development of corporate sustainability strategies, the calculation of product and company carbon footprints, the implementation of sustainability measures along complex supply chains as well as market and policy consulting. We are also involved in the development and implementation of sustainability standards to ensure sustainable value chains.Meo Senior Consultant & Project Manager Sustainability Certification (f/m/d)  Management of consulting projects with different contents, e.g., circular & bioeconomy, bioenergy, climate change mitigation, biodiversity, agriculture, forestry, sustainable land managementSupport for customers focussing on different sustainability certification schemes in agriculture and forestry (e.g. GLOBALG.A.P., ISCC, GMP, FSC, PEFC)Support for the further development of our service portfolio in customer management, e.g., for proposals and tendersProject management such as scheduling, stakeholder management, documentation and project controllingPreparation and participation in client meetings and project workshopsExecution of company presentations at public national and international events PhD, Master or equivalent degree in agriculture, forestry, biodiversity, ecology, life sciences or other related fieldsAt least 2 years of experiences working for a sustainability certification scheme, a certification body/ as an auditor, a consulting service with clear focus on sustainability certification or for companies/ industry associationsAdditional experience in following areas of advantage: circular & bioeconomy, supply chain management, risk management, remote-sensing technologies, the legislative framework for the bioeconomy and the circular economy in the EU (e.g. Green Deal, Renewable Energy Directive)Profound knowledge of at least one sustainability certification scheme or international environmental standard e.g. ISO 14001Excellent communication and presentation skills in German and English, other languages of advantageIndependent and accurate work, very good organisational skills, team player, reliable personWillingness and ability to travel internationally Cross-functional tasks  Employee events  Intensive training  Independent work 
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: