Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Forschung: 30 Jobs in Werne

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Pharmaindustrie 10
  • Bildung & Training 6
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 5
  • Sonstige Dienstleistungen 5
  • Wissenschaft & Forschung 4
  • Baugewerbe/-Industrie 2
  • Bergbau 1
  • Elektrotechnik 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Maschinen- und Anlagenbau 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 28
  • Ohne Berufserfahrung 19
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 27
  • Teilzeit 9
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 20
  • Befristeter Vertrag 8
  • Ausbildung, Studium 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Forschung

Chemisch-technischer Assistent als Laborant (m/w/d) im Bereich der Umweltanalyse

Do. 29.07.2021
Herten, Westfalen
WELTWEITES NETZWERK. GRENZENLOSE MÖGLICHKEITEN. 100 % SGS.Performance, Innovation, Leidenschaft: Die SGS gibt immer 100 %. Deshalb sind wir das weltweit führende Unternehmen für Qualitätsdienstleistungen. Unser Ziel: 100 % Erfolg für unsere Kunden. Dafür brauchen wir engagierte und motivierte Mitarbeiter, die wir nachhaltig fördern. Die SGS ist mit mehr als 94.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 2.600 Niederlassungen und Laboratorien das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit an rund 40 Standorten präsent.Die SGS Institut Fresenius GmbH ist Teil der SGS-Gruppe Deutschland. Als einer der bedeutendsten Anbieter für chemische Laboranalytik genießt SGS Institut Fresenius vor allem bei der Sicherheit und Qualität von Lebensmitteln, Getränken und Verbraucherprodukten einen ausgezeichneten Ruf bei Produzenten, Konsumenten und Handel. Mit dem Qualitätssiegel von SGS Institut Fresenius werden besonders geprüfte Lebensmittel und Gebrauchsgüter ausgezeichnet. Selbständige und termingerechte Durchführung und Auswertung von EN/ISO17025 akkreditierten Prüfungen. Bearbeitung von Feststoff- und Wasserproben im Bereich der Umweltanalytik (Bsp. DepV, LAGA, TrinkwV). Validierung von Analysenmethoden. Erstellung und Pflege von Kalibrierfunktionen und Kontrollkarten im Rahmen der Qualitätskontrolle. Instandhaltung der Geräte und Durchführung der Prüfmittelüberwachung. Teilnahme an Eignungs- und Vergleichstests (Ringversuche). Sie sorgen für Ordnung und Sauberkeit am Laborarbeitsplatz. Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Chemielaboranten, Chemisch-technischen Assistenten oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie haben Freude an praktischen Tätigkeiten in einem analytisch-chemischen Laboratorium. Der Umgang mit MS-Office ist sicher und selbstverständlich, SAP-Kenntnisse ein Plus. Erfahrungen in der Methodenentwicklung und Validierung sind von Vorteil. Sie sind ein agiler Teamplayer mit selbständiger, genauer und sauberer Arbeitsweise.  IHRE VORTEILE Wir bieten Ihnen eine offene Unternehmenskultur, flache Hierarchien und ein dynamisches Arbeitsumfeld im internationalen Netzwerk. Höchste professionelle Standards und unser Nachhaltigkeitsansatz garantieren Ihnen ein zukunftsorientiertes Arbeitsumfeld. Wir möchten Sie langfristig binden und fördern Ihre persönliche Entwicklung in unserem Unternehmen. Ihre fachliche und außerfachliche Qualifizierung stärken wir mit unseren Weiterbildungsangeboten. Der SGS Campus bietet Seminare sowie Webinare, Blended- und E-Learnings auf hohem Niveau. Mit der SGS-Systemrente und vermögenswirksamen Leistungen unterstützen wir Ihre Absicherung für das Rentenalter. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre Unterlagen sollten neben Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen auch Ihre Gehaltsvorstellung und den möglichen Eintrittstermin enthalten.
Zum Stellenangebot

Laboratory Head in Biological Development (m/f/d)

Do. 29.07.2021
Wuppertal
Bayer is a global enterprise with core competencies in the Life Science fields of health care and agriculture. Its products and services are designed to benefit people and improve their quality of life. At Bayer you have the opportunity to be part of a culture where we value the passion of our employees to innovate and give them the power to change. Laboratory Head in Biological Development (m/f/d) Management of a laboratory with technical staff (m/f/d) Responsibility for facilities and equipment, including investment planning Planning of development studies and early and late process development activities for classical biologicals (e.g. antibodies) and cell and gene therapy products Development, optimization and execution of downstream processes, in particular protein purification of antibodies from eukaryotic cell culture Independent management of interdisciplinary project teams including processing and solving strategic, complex problems Responsibility for scale-up and process transfers Planning and execution as well as documentation of risk assessment and qualifications Process characterization and documentation Preparation and review of CMC documentation for regulatory submissions Cooperation with relevant interfaces to research and production Completed studies in biotechnology, biology, biochemistry or bioprocess engineering, preferably with a doctorate/PhD or corresponding professional experience Several years of experience in upstream and downstream bioprocess development with a focus on late-stage development of biologics in the pharmaceutical industry Strong knowledge of process characterization and validation with consideration of current regulatory expectations, e.g., quality-by-design approach for biologics Demonstrated proficiency in excellent documentation, e.g. scientific reports and publications Ability to build partnerships and collaborate with others and excellent communication skills Ability to inspire and motivate co-workers (m/f/d) Good communication and presentation skills Very good written and spoken German and English skills Bayer welcomes applications from all individuals, regardless of race, national origin, gender, age, physical characteristics, social origin, disability, union membership, religion, family status, pregnancy, sexual orientation, gender identity, gender expression or any unlawful criterion under applicable law. We are committed to treating all applicants fairly and avoiding discrimination.”
Zum Stellenangebot

Chemielaborant / CTA Chemisch technischer Assistent als Laborkraft (m/w/d)

Do. 29.07.2021
Gladbeck
Die Firma EnvisionTEC GmbH, mit Hauptsitz in Gladbeck, NRW, ist ein international erfolgreich operierendes Unternehmen. Mit mehr als 100 engagierten Mitarbeitern ist die EnvisionTEC GmbH in einem dynamischen und stark expandierenden Markt erfolgreich tätig. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt 3D-Druck-Maschinen und -Materialien inkl. der zugehörigen Software. Mit bis heute mehr als 2.400 im Markt installierten Perfactory®-Systemen gehört die EnvisionTEC GmbH zu den innovativsten und wachstumsstärksten Unternehmen in dieser Branche. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unseren Standort Gladbeck zum schnellstmöglichen Zeitraum eine Laborkraft (m/w/d) in Vollzeit Herstellung von speziellen Laborprodukten & Komponenten für unsere 3D-Drucker Produktion Verarbeitung von Gläsern, Kunststoffen, Metallen und Silikonen Verwendung von Werkzeugen zum Kleben und Gießen Durchführung und Dokumentation von Versuchsreihen zur Produktoptimierung Abfüllen von Photoharzen Reinigen und Verpacken von Laborprodukten Abgeschlossene Berufsausbildung zum Chemielaboranten oder Chemisch-Technischer-Assistent Sicherer Umgang mit MS Office Gute Englischkenntnisse Selbstständige und engagierte Arbeitsweise Ein hoher Qualitätsanspruch an die eigene Arbeit Analytisches und innovatives Denkvermögen Gute Kommunikationsfähigkeiten sowie Teamfähigkeit Ergebnis- und Zielorientierung, Verantwortungsbewusstsein sowie die Fähigkeit, eigenverantwortlich in Projektstrukturen zu arbeiten Es erwartet Sie eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche berufliche Tätigkeit in einem spannenden Unternehmen mit Perspektive sowie eine leistungsgerechte Vergütung.
Zum Stellenangebot

Fachabteilungsleitung Forschung & Entwicklung (m/w/d)

Do. 29.07.2021
Witten
Die ARDEX GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit mehr als 70 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs.Die ARDEX-Gruppe beschäftigt heute über 3.300 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit ihren mehr als zehn großen Marken erwirtschaftet ARDEX weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 820 Millionen Euro. Für die Abteilung Forschung & Entwicklung suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt für unseren Hauptsitz in Witten eine Fachabteilungsleitung Forschung & Entwicklung (m/w/d) Der Schwerpunkt Ihrer Aufgaben liegt in der Entwicklung von Spezialbaustoffen und der Produktbetreuung unseres Standortes in Witten sowie unserer weltweiten Gruppengesellschaften. In der Funktion als Fachabteilungsleiter F & E berichten Sie direkt an den Leiter der Abteilung F & E. Entwicklung im Bereich Sustainability (New-Technologies), Recycling von Baustoffen u.a, Entwicklung anorganischer und organischer Bindemittelsysteme, Entwicklung und Optimierung von Spezialbaustoffen, Patentwesen, Führung eines mehrköpfigen Mitarbeiterteams, Koordination von Auslandsaktivitäten. Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, idealerweise mit Promotion im Bereich Chemie, Mineralogie oder eine vergleichbare Qualifikation, erste Berufserfahrung in der Entwicklung von Spezialbaustoffen, offen für innovative und kreative Ideen und Technologien, sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Reisebereitschaft, Sie verfügen über eine sehr gute Auffassungsgabe, Kommunikationsfähigkeit, Selbständigkeit und Teamorientierung und arbeiten auch unter hoher Belastung sorgfältig. Gründliche Einarbeitung in einem engagierten Team, spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Entwicklungsmöglichkeiten bei einer internationalen Premiummarke, teamorientiertes Arbeitsumfeld mit leistungsgerechtem Vergütungspaket inklusive zusätzlicher, attraktiver Arbeitgeberleistungen, werteorientierte Unternehmenskultur in einem dynamisch wachsenden, international tätigen Familienunternehmen mit gelebtem Diversity Management.
Zum Stellenangebot

Technischer Assistent (m/w/d) in der Forschung

Mi. 28.07.2021
Essen, Ruhr
Das Deutsche Krebs­forschungs­zentrum ist das größte biomedi­zinische Forschungs­zentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäftigten betrei­ben wir ein umfang­reiches wissenschaft­liches Programm auf dem Gebiet der Krebsforschung. Gemeinsam mit universitären Partnern an sieben renommierten Partner­standorten haben wir das Deutsche Konsortium für Translationale Krebs­forschung (DKTK) gegründet.Für den Partnerstandort Essen des DKTK sucht das Deutsche Krebs­forschungszentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Technische:n Assistent:in in der Forschung.(Kennziffer 2021-0212) Herstellung von Paraffin- und Kryo-Schnitten Histologie, Immun­histologie und Immun­fluoreszenz DNA- und RNA-Isolation aus Geweben, Blut und Zellen (humanem Material) Molekular­biologische Analysen (PCR, Sequenzierungen) Protein-biochemische Analysen (Western Blots, ELISA) Durchfluss­zytometrie Allgemeine Labor­tätigkeiten und -organisation (Annahme, Portionierung und Versand von Proben; Wartung und Pflege von Labor­geräten; Bestellungen) Abgeschlossene Ausbildung als MTA / BTA oder eine vergleich­bare Qualifikation Erfahrung in den oben genannten Techniken ist wünschens­wert Erwartet werden ein hohes Maß an Motivation, Flexibilität, Organisationstalent und die Fähigkeit, eigen­verantwortlich zu arbeiten Gute EDV-Kenntnisse Gute Englisch­kenntnisse (in Wort und Schrift) sind aufgrund der inter­national ausgerichteten Arbeits­gruppe unerlässlich Berufs­erfahrung, möglichst im beschriebenen Aufgaben­gebiet, ist wünschens­wert Interessanten, vielseitigen Arbeits­platz Internationales, attraktives Arbeits­umfeld Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozial­leistungen Möglichkeiten zur Teilzeit­arbeit Flexible Arbeits­zeiten Sehr gute Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Ausbildungsplatz zum Chemielaboranten (m/w/d)

Mi. 28.07.2021
Castrop-Rauxel
Rain Carbon Inc. Die Rain Carbon Inc. ist ein globaler Marktführer in der industriellen Herstellung kohlenstoffbasierter Produkte. Vorausschauende Forschung, präzises Handling unserer Produkte und Prozesse sowie die Pflege unserer langfristigen Kundenbeziehungen und Ressourcen bilden die Grundlage unseres unternehmerischen Handelns. Unsere Tochtergesellschaft, die Rain Carbon Germany GmbH, setzt seit über 150 Jahren Maßstäbe als Hersteller hochwertiger Basis- und Spezialchemikalien. Der Erfolg unserer Kunden ist unsere Motivation: Als zuverlässiger Partner liefern wir innovative chemische Grundstoffe an verschiedenste Industrien weltweit und verbessern die Produktivität unserer Kunden mit Waren höchster Qualität. Damit wachsen wir nachhaltig. Dieses Wachstum braucht Menschen, die etwas bewegen wollen. Und die unseren Kunden helfen, etwas bewegen zu können. Höchste fachliche Qualifikation und Zuverlässigkeit sind in der chemischen Industrie unverzichtbar. Wir sind daher auf der Suche nach motivierten Auszubildenden, die engagiert an der Zukunft unseres Unternehmens mitarbeiten. Auf der Basis unserer langjährigen Erfahrung haben wir ein Ausbildungsprogramm aufgebaut, in dem höchste fachliche Standards ebenso zählen wie Menschlichkeit und Persönlichkeitsförderung.   Rund siebzig Auszubildende in sechs Berufen sind derzeit am Standort Castrop-Rauxel tätig. Die guten Prüfungsergebnisse unserer Auszubildenden geben uns recht: Eine Ausbildung bei Rain Carbon legt ein solides Fundament für das weitere Berufsleben. Zum  01.09.2022 bieten wir einen Ausbildungsplatz zum Chemielaboranten (m/w/d)Als Chemielaborant (m/w/d) übernimmst Du Aufgaben im Produktions- und Entwicklungslabor. Labortechnische Arbeiten wie Probenentnahme und -vorbereitung, analytische und präparative Tätigkeiten, instrumentelle Mess- und Untersuchungsverfahren, informationstechnische Aufgaben, Maßnahmen zur Qualitätssicherung und das Dokumentieren von Arbeitsabläufen und -ergebnissen mit Hilfe moderner Datenverarbeitungstechnik bestimmen Deinen beruflichen Alltag. Die Ausbildungsdauer beträgt dreieinhalb Jahre.Das bringst Du mit: •(Fach-) Hochschulreife •Verständnis für chemische, physikalische und technische Vorgänge •Gute schulische Leistungen in Chemie und Mathematik •Grundkenntnisse der englischen Sprache •Gute EDV-Kenntnisse •Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit •Flexibilität und Freude an Veränderungen •Lernbereitschaft und hohe Eigenständigkeit •Sinn für genaues und sorgfältiges Arbeiten •Hohes Maß an Eigeninitiative sowie Leistungsbereitschaft Eine anspruchsvolle, praxisbezogene Berufsausbildung in unseren Ausbildungsabteilungen und im Labor nach modernen Lehr- und Lernmethoden mit den Schwerpunkten Verfahrens-, Prozessleit- und Anlagentechnik. Interne Schulungen und überbetriebliche Seminare ergänzen die Ausbildung und fördern Deine Persönlichkeit. Zusätzlich bieten wir Dir noch: •Weiterbildung im Qualitätsmanagement •Einarbeitung und Schulungen in modernen IT-Systemen wie SAP •Kennenlernen von Projektmanagement und LEAN-Methoden •Teamtraining •Ausbildungsfahrten zum Kennenlernen von Prozessen in anderen Unternehmen •Betriebliche Altersvorsorge •Kantinenzuschuss
Zum Stellenangebot

PhD Student

Mi. 28.07.2021
Essen, Ruhr
The German Cancer Re­search Center is the largest bio­medi­cal re­search insti­tu­tion in Germany. With approx­imate­ly 3,000 em­ployees, we operate an exten­sive scien­tific program in the field of cancer research. Together with university partners at seven renowned partner sites, we have established the German Cancer Consortium (DKTK).For the partner site of DKTK Essen / Düsseldorf the German Cancer Research Center is seeking a PhD Student.(Ref-No. 2021-0230)The Bridge Institute for Experimental Cancer Therapy and the Division of Translational Oncology for Solid Tumors at the DKTK partner site Essen are multidisciplinary translational research groups. We are interested in translational research in solid tumors and liquid biopsies is one of our major research focus. We are interested in developing liquid biopsy tools that can be used clinically for early detection of tumor diseases, monitoring treatment response and patient stratification. We are using plasma-derived analysis such as circulating cell-free DNA, to analyze DNA mutation as well as DNA methylation on the one hand, and cell-free RNA analyses on the other hand. To analyze these liquid biopsy compartments, we apply next generation sequencing and droplet digital PCR. We equally use in vitro and in vivo models to validate our finding to establish functional relevance and ease clinical translation. Within the framework of a recently funded project, we are interested in identifying and validating biomarkers for early response prediction in solid tumors using state-of-the-art technologies. The focus is on patients receiving targeted therapies as well as those receiving immunotherapy where molecular tissue profiling data is available. Within this project, blood samples will be collected before and during treatment for plasma preparation and isolation of peripheral blood mononuclear cells. Plasma samples will later be used for isolation of cell-free DNA, which will subsequently be analyzed by next generation sequencing and droplet digital PCR. We are looking for a highly motivated and technically skilled PhD student to join our team and perform cutting-edge multidisciplinary research, while learning different aspects of translational research. The candidate will be interacting very closely with treating doctors as well as the clinical documentation system of the hospital for curation of patient data. We offer a highly multicultural and interdisciplinary research environment with interesting career development opportunities. Master’s degree in medicine, biology, biochemistry or molecular / cell biologyVery good command of German and English are pre-requisitesExperience working with patient samples, especially blood samplesThe ability to both work independently and to contribute effectively to group projectsKnowledge of next generation sequencing and ddPCR techniques is a plusDesirable: experiences in molecular and cell biology, good bioinformatics / biostatistics skillsInteresting, versatile workplaceInternational, attractive working environmentCampus with modern state-of-the-art infrastructureAccess to international research networksDoctoral student payment including social benefitsFlexible working hoursComprehensive training and mentoring program through the Helmholtz International Graduate School
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Drittmittelakquise

Di. 27.07.2021
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. ​ Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Institut Naturwissenschaften eine:n motivierte:n ​ Wiss. Mitarbeiter:in Drittmittelakquise (m/w/d) Kennziffer 95-2021 Teilzeit (50%), Vergütung TVL-E 11 ​ zur Unterstützung unseres engagierten Teams. Die Stelle ist am Institut für Naturwissenschaften der HRW angesiedelt, welches sich durch einen breiten Querschnitt an naturwissenschaftlichen Disziplinen auszeichnet. Neben dem Lehrangebot dieser Disziplinen ist auch eine umfangreiche Forschungsarbeit Teil des Selbstverständnisses des Instituts. ​ Ihre Aufgaben: Beobachtung und Analyse der Förderungslandschaft auf Landes- und Bundesebene Ergebnisorientierte Unterstützung der Drittmitteleinwerbung am Institut (Fachliche) Konzeption und Erarbeitung von Drittmittelanträgen Förderkonformes Reporting bestehender Projekte und Initiativen Beratung von Projektbeteiligten zu administrativen und vertraglichen Fragen Mitgestaltung bei der Entwicklung strukturierter Drittmittelprozesse am Institut Unterstützung des Projektmarketing (interne, externe Projektkommunikation) ​ Ihr Profil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Mathematik, Naturwissenschaften oder Ingenieurwissenschaften (gerne mit Promotion) Hoher Anspruch an und Erfahrung in Qualitätssicherung Kenntnisse im Projektmanagement Erfahrung in der Akquise, Koordination und Abwicklung von Drittmittelprojekten Bereitschaft zur Weiterqualifizierung (techn. Experte) Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift ​ Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem netten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen können Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm ​ Die Stelle ist bis zunächst auf 2 Jahre befristet. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Simone Krost (E-Mail: simone.krost@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. ​ Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. ​ Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. ​ Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) unter Angabe der Kennziffer 95-2021 bis zum 16.08.2021 über den Bewerben-Button oder an karriere@hsruhrwest.de . ​ Die Vorstellungsgespräche sind für den 16.09.2021 terminiert. ​ Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr. Christian Weiß Dekan / Institutsleiter Telefon: 0208 882 54-436 E-Mail: christian.weiss@hs-ruhrwest.de ​ Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Carolin Schmitz Personalservice Telefon: 0208 882 54-397 E-Mail: carolin.schmitz@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Projekt Basisstudium Gesundheitswissenschaften; Teilprojekt: Wissenschaftliche Methoden im Department für angewandte Gesundheitswissenschaften

Di. 27.07.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der hsg Bochum entwickelt werden. Absolventen/-innen der hsg Bochum werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissenschaftlich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für angewandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. Wissen­schaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) im Projekt „Basisstudium Gesundheitswissenschaften“ Teilprojekt: Wissenschaftliche Methoden im Department für angewandte Gesundheitswissenschaften Das Projekt „Basisstudium Gesundheitswissenschaften: digital – individuell – interprofessionell (BASTI)“ wird im Rahmen des Förderprogramms „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre gefördert. In dem Entwicklungsprojekt werden studiengangübergreifende Lehr-/Lernmaterialien und Lehreinheiten im Blended Learning-Format gestaltet, die das Studium gesundheitswissenschaftlicher Grundlagen stärken sollen. Die neu entwickelten Studienangebote werden erprobt und evaluiert. Gesucht wird ein*e wissenschaftliche Mitarbeiter*in für den inhaltlichen Kompetenzbereich „wissenschaftliches Arbeiten, quantitative und qualitative Forschungsmethoden“. Die Stelle ist – vorbehaltlich der formalen Projektbewilligung – möglichst ab dem 01.09.2021 zu besetzen und projektbedingt bis zum 31.05.2024 befristet. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L. Der Stellenumfang beträgt 50 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung. Die Bewerbung auf mehrere der parallel ausgeschriebenen Projektstellen ist möglich. Identifikation und Abstimmung von übergreifenden Modulinhalten und -kompetenzen eines gesundheitswissenschaftlichen Basisstudiums im Kompetenzbereich „wissenschaftliches Arbeiten, quantitative und qualitative Forschungsmethoden“ Inhaltliche und didaktische Konzeption, Erprobung, Evaluation und Weiterentwicklung von Modulbausteinen/Modulen, E-Assessments und E-Prüfungsformen etc. im Teilprojekt „wissenschaftliches Arbeiten, quantitative und qualitative Forschungsmethoden“ in Kooperation mit den Projektbeteiligten, Lehrenden, Studierenden und Modulverantwortlichen Integration von Modulbausteinen/Modulen, E-Assessments und E-Prüfungsformen etc. in bestehende Module in enger Abstimmung mit den weiteren Teilprojekten und den Departments Hochschulinterne und externe Netzwerkarbeit Wissenschaftliche Evaluation des Teilprojekts in enger Abstimmung mit dem hochschulischen Qualitätsmanagement Organisation von und Teilnahme an Workshops etc. Präsentation der Projektergebnisse bei wissenschaftlichen Tagungen Verantwortliche Mitarbeit bei der Berichterstattung gegenüber dem Drittmittelgeber Übernahme wissenschaftlicher Dienstleistungen u. a. zur Erprobung der neu entwickelten Lehr-/Lernformate im Umfang von max. 2 SWS Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Uni-Diplom, Master oder äquivalent) im Bereich Gesundheitswissenschaften, Pädagogik / Bildungswissenschaften, Psychologie oder Sozialwissenschaften, Bewegungswissenschaften oder verwandten Disziplinen Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Themenbereich wissenschaftliches Arbeiten, quantitative und qualitative Forschungsmethoden Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Konzeption und Erprobung von Modulen an Hochschulen Strukturiertes, eigenverantwortliches wissenschaftliches Arbeiten und Methodenkompetenz Hohe kommunikative Kompetenz Organisations- und Teamfähigkeit Wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich Blended Learning Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der hsg ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Informatik

Mo. 26.07.2021
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Am Institut Informatik (Arbeitsgruppe Human Factors & Gender Studies, Prof. Dr. Sabrina Eimler) der Hochschule Ruhr West suchen wir eine:n motivierte:n Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (m/w/d) Kennziffer 90-2021, Vollzeit, Vergütung TV-L E 13 Die Arbeitsgruppe forscht und lehrt im Sinne des Positive Computing Paradigmas auf der Schnittstelle zwischen Psychologie und Informatik zu Virtual und Augmented Reality, Human Centered AI und Sozialer Robotik. Im Rahmen des vom BMBF geförderten Forschungsprojekts „PARCURA“ werden Pflegekräfte im Krankenhaus mithilfe von Datenbrillen unterstützt. Ein Prototyp wird gemeinsam mit Projektpartner: innen konzipiert und erprobt. Zusätzlich soll die Stelle die Forschung im Institut Positive Computing und die Lehre in der Mensch-Technik-Interaktion unterstützen. Ihre Aufgaben: Mitwirkung in den o.g. Forschungsprojekten, insb. Konzeption und Analyse empirischer Untersuchungen Erstellung und Präsentation von wissenschaftlichen Publikationen Mitwirkung bei administrativen Projekttätigkeiten sowie Öffentlichkeitsarbeit Mitwirkung in der psychologischen Lehre im Bereich Mensch-Technik- Interaktion Entwicklung eigener Forschungsideen Ihr Profil: Interesse an einer Promotion Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit psychologischen Anteilen (Mensch-Technik-Interaktion, Angewandte Kognitions- und Medienwissenschaften, Human Factors oder vergleichbare Studiengänge) Erste Erfahrungen in der Durchführung von Online- und/ oder Laborstudien Interdisziplinäre Aufgeschlossenheit Bereitschaft zu Dienstreisen (z.B. Konferenzen im In- und Ausland, zu Projektpartnern, Studienorten) Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringenkönnen Work-Life-Balance: dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist zunächst auf ein Jahr befristet mit der Option auf eine Verlängerung. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Simone Krost (E-Mail: simone.krost@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 08.08.2021 über den Bewerben-Button oder an karriere@hs-ruhrwest.de . Die Vorstellungsgespräche sind für den 14.09.2021 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr. Sabrina Eimler Professur für Human Factors and Gender Studies Telefon: 0208 882 54-813 E-Mail: sabrina.eimler@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Nadine Free Personalservice Telefon: 0208 882 54-979 E-Mail: nadine.free@hs-ruhrwest.de www.hochschule-ruhr-west.de
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: