Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Forschung: 49 Jobs in Zons

Berufsfeld
  • Forschung
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 13
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 7
  • Sonstige Dienstleistungen 7
  • Pharmaindustrie 6
  • It & Internet 3
  • Nahrungs- & Genussmittel 3
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Elektrotechnik 2
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 2
  • Feinmechanik & Optik 2
  • Verkauf und Handel 2
  • Groß- & Einzelhandel 2
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
  • Medizintechnik 1
  • Recht 1
  • Sonstige Branchen 1
  • Sonstiges Produzierendes Gewerbe 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 43
  • Ohne Berufserfahrung 35
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 46
  • Home Office möglich 12
  • Teilzeit 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 36
  • Studentenjobs, Werkstudent 4
  • Befristeter Vertrag 3
  • Promotion/Habilitation 3
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Praktikum 1
Forschung

Leiter Entwicklung (m/w/d) für (Spezial-)Kautschuk bzw. Compounds

Mi. 29.06.2022
Overath, Bergisches Land, Wuppertal
Mittelständisches, innovatives Unternehmen der Kautschukindustrie Unser Klient ist ein mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen der kautschukverarbeitenden Industrie (organische, Fluorkautschuk-Compounds wie auch HTV-Silikone- und LSR-Compounds). Es werden ausschließlich anspruchsvolle Compounds auf höchstem Qualitätsniveau hergestellt. Die nationalen wie auch internationalen Kunden kommen schwerpunktmäßig aus der Automobilzulieferindustrie aber auch aus den Bereichen Kabel- und Hausgeräteindustrie, Maschinenbau oder Medizintechnik. Im Rahmen einer gezielten Nachfolgeregelung wird der pragmatisch agierende Leiter der (Produkt-)Entwicklung mit dem Schwerpunkt organische und Fluorkautschuk-Compounds gesucht.Leitung des Entwicklungslabors inklusive Personalführung und –verantwortung (4 MA)   Strategische Leitung der Entwicklungstätigkeiten mit Schwerpunkt organische und Fluorkautschuk-Compounds Produkt- und Rezepturentwicklung im Bereich (Spezial-)Kautschuk bzw. Compounds Prozessentwicklung und Festlegung von Verfahrenstechniken für die Produktion Auswahl der Rohstoffe in enger Abstimmung mit dem Einkauf und den Rohstofflieferanten Weiterentwicklung bestehender Produkte entsprechend der Kundenbedürfnisse Aufbau und Entwicklung von guten Beziehungen zu den technischen Abteilungen der Kunden als kompetenter Ansprechpartner Fachliche Diskussion und Steuerung, zusammen mit Produktion, Sicherheitsfachkraft und Geschäftsführung, über Einsatz von Gefahrstoffen in den firmeneigenen Rezepturen  Reklamationsbearbeitung Promotion/Master-Abschluss in Chemie, Materialwissenschaften oder verwandten Bereichen bzw. gleichwertige Erfahrung in der Materialentwicklung Mehrjährige Erfahrung in der Entwicklung von Compounds für die Kautschukindustrie Erste Führungserfahrung Hands-on-Mentalität und strategische Umsetzungsstärke Hohe Kommunikations-, Koordinations- und Teamfähigkeit Sehr gute Schrift- und Sprachkenntnisse in Deutsch wie in Englisch Ihre Benefits: Kerngesundes, inhabergeführtes Unternehmen Attraktives Einkommenspaket  Kurze Entscheidungswege; Sie berichten direkt an die Geschäftsführung Zukunftsmarkt mit vielfältigen Wachstums- und Entwicklungsmöglichkeiten 
Zum Stellenangebot

Masterarbeit – Lokale pH-Wert-Gradienten bei der elektrochemischen CO₂-Reduktion

Mi. 29.06.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Grundlagen der Elektro­chemie (IEK-9) – forschen wir zu hoch­aktuellen Themen rund um die Energie­wende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treib­haus­gas Kohlen­dioxid (CO2) vom Klima­killer zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brenn­stoff­zellen und Elektrolyseure mit verbesserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunfts­weisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Wir bieten Ihnen eine spannende Masterarbeit – Lokale pH-Wert-Gradienten bei der elektro­chemischen CO2-ReduktionDie elektrochemische Reduktion des Treib­haus­gases Kohlen­dioxid (CO2) bietet zweierlei Chancen, zur Energie­wende beizutragen: CO2 aus der Atmosphäre oder aus industriellen Abgasen kann zur Synthese von Basis­chemikalien oder Brenn­stoffen genutzt und damit ein geschlossener Kohlen­stoff­kreislauf etabliert werden. Gleich­zeitig kann dieser Prozess als Energie­speicher dazu dienen, Fluktuationen der Erneuerbaren Energien auszugleichen. Um die Elektro­katalyse der CO2-Reduktion besser zu verstehen, wenden wir Magnet­resonanz­spektroskopie (NMR) an elektro­chemischen Zellen im Betrieb (in operando) an. So können lokale Reaktions­bedingungen erfasst und wertvolle Informationen über Reaktions­mechanismen gewonnen werden. Sie erwartet eine spannende, inter­disziplinäre Aufgaben­stellung, die Fach­bereiche der Elektro­chemie, der Kernspin­resonanz und der Elektro­technik vereint. Ziel der Master­arbeit ist die Anwendung von Techniken der Kernspin­tomographie (MRI), um Zusammenhänge zwischen lokalen pH-Wert-Gradienten und Produkt­bildung bei der elektro­chemischen CO2-Reduktion festzustellen. Dabei umfassen Ihre Aufgaben: Vorbereitung und Zusammenbau von elektro­chemischen Zellen für die In-operando-Magnet­resonanz­spektroskopie (NMR) Durchführung von elektrochemischen Messungen an der In-operando-Zelle Analyse von CO2-Reduktions­produkten Messung von lokalen pH-Wert-Gradienten mittels orts­aufgelöster NMR Laufendes Masterstudium der Chemie, Verfahrens­technik oder eines vergleichbaren Studiengangs Interesse am Forschungsfeld der CO2-Elektrolyse und an fach­über­greifenden Frage­stellungen Vorkenntnisse in der Elektrochemie oder Magnet­resonanz sind von Vorteil Laborerfahrung ist wünschenswert Hohes Maß an Selbstständigkeit und Initiative Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Deutsch­kenntnisse sind von Vorteil Wir arbeiten an hochaktuellen innovativen Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir bieten Ihnen: Ein interessantes und gesellschaftlich relevantes Thema für Ihre Abschluss­arbeit mit zukunfts­orientierter Themen­stellung Ideale Rahmenbedingungen für Praxis­erfahrungen neben dem Studium Eine exzellente wissenschaftliche Ausstattung und die neueste Technologie Qualifizierte Betreuung durch wissen­schaftliche Kolleginnen und Kollegen Eigenverantwortliche Vorbereitung und Durch­führung der übertragenen Aufgaben Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice Die Stelle ist zunächst für sechs Monate befristet.
Zum Stellenangebot

Werkstudent Labor (m/w/d)

Mi. 29.06.2022
Wuppertal
Die Coroplast Gruppe beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter und gilt mit ihren drei Marken Coroplast Tape, Coroflex und WeWire als Technologieführer und Global Player in den Bereichen Automotive, Handel und Industrie. Wir produzieren innovative und maßgeschneiderte Klebebänder, Kabel & Leitungen sowie Leitungssätze nicht nur an unserem Stammsitz in Wuppertal, sondern auch an 14 Standorten weltweit und erzielen einen Umsatz von rund 540 Millionen Euro. Arbeitsort: Wuppertal Sie führen Analysen und Prüfungen an Werkstoffen und Steckverbinderkomponenten für die Automobilindustrie gemäß kundenspezifischer Material- und Systemanforderungen durch Sie bedienen mechanische (Universalmaschine), elektromechanische (Hydropuls), elektronische (Durchgangswiderstände, Isolationswiderstände) und chemische (TGA, DSC, FTIR, REM, Kapillarviskometer) Prüfmittel Sie bedienen und überwachen Klima- und Langzeitlagerungen von elektromechanischen Komponenten Sie arbeiten mit der Produktentwicklung an entwicklungsbegleitenden Versuchen für innovative Spritzguss- und Extrusionsapplikationen Sie führen Fehleranalysen bei Reklamationen durch und helfen bei der Erstellung von Laborberichten Laufendes Stadium in einem technisch-naturwissenschaftlichen Studienfach Ausgeprägte Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Sie interessieren sich für den mechanischen Aufbau von Laborgeräten Sie bringen die Bereitschaft mit, sich in die Vielzahl der zur Verfügung gestellten Prüfmittel einzuarbeiten Sie haben Spaß an der Vorbereitung und Präparation von Testmustern Sie haben eine verantwortungsbewusste, systematische und zuverlässige Arbeitsweise Sie bringen gute EDV- (insbesondere MS Office) und Englischkenntnisse mit Onboarding-Veranstaltung sowie intensive Einarbeitung Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege Individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten durch unsere CoroAcademy Kollegiales und modernes Arbeitsumfeld Umfassendes Gesundheitsmanagement mit diversen Angeboten zu Prävention und Fitness
Zum Stellenangebot

Doktorand – Synthese, Charakterisierung und elektrochemische Analyse nachhaltiger Elektroden für Post-Li-Ionen-Batterien (w/m/d)

Mi. 29.06.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Im Institut für Energie- und Klimaforschung – Grund­lagen der Elektro­chemie (IEK-9) – forschen wir zu hoch­aktuellen Themen rund um die Energie­wende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neu­artige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhaus­gas Kohlendioxid (CO2) vom Klimakiller zum Rohstoff der Zukunft machen könnte und wie Elektro­lyseure zu einer Wasserstoff-Energie­wirtschaft beitragen können, sind weitere spannende Projekte, mit denen wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brennstoff­zellen und Elektro­lyseure mit ver­besserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicher­heit! Erfahren Sie hier mehr über unsere Mission und zukunfts­weisende Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächst­möglichen Zeitpunkt als Doktorand – Synthese, Charakterisierung und elektro­chemische Analyse nachhaltiger Elektroden für Post-Li-Ionen-Batterien (w/m/d)Li-Ionen-Batterien erfahren weltweit im Zuge der Energie­wende eine wachsende wirtschaftliche und ökologische Bedeutung. Die schnell wachsende Nachfrage wird aber dazu führen, dass kritische Rohstoffe, wie Li, Ni und Co, die in den Li-Ionen-Batterien vorkommen, letztendlich erschöpft werden. Dies konfrontiert uns als Gesellschaft mit der Notwendig­keit, die Batterie­chemie zu überdenken, um Wege zu mehr Nachhaltig­keit zu finden. Ein Ansatz sind neue Batterie­technologien (Post-Li-Ionen-Batterien) mit neuen, nach­haltigeren Materialien, aber vergleich­barer oder besserer Leistung. In diesem Projekt werden neue Materialien mit relevanten, nach­haltigen Elementen erforscht und hin­sichtlich ihrer Eignung als Elektroden entwickelt und optimiert. So ist dieses Projekt innerhalb der Spitzen­forschung zu nach­haltigen Materialien für Post-Li-Ionen-Batterien­technologien ange­siedelt. Ihre Aufgaben im Detail: Literaturrecherche zum Stand der Batterie­forschung zu (nach­haltigen) Batterie­elektroden mit Beschränkung auf eine bestimmte Material­klasse Synthese von (Elektroden-)Pulvern durch Hoch­temperatur­synthesen oder nass­chemische Methoden Materialcharakterisierung und elektro­chemische Analyse sowie fortge­schrittene Analysen (z.B. Spektroskopie, fortge­schrittene Röntgen­beugung, In-situ-Methoden) Evaluation verschiedener Synthese­parameter (Temperatur, Atmosphäre, Substituenten) und deren Einfluss auf die Material­eigenschaften und Elektroden­leistung sowie Entwicklung von Strategien zur Optimierung der Elektroden­leistung Präsentation der Forschungs­ergebnisse auf nationalen und inter­nationalen Konferenzen sowie im Austausch mit internen und externen, nationalen und inter­nationalen Projekt­partnern wie auch als wissenschaft­liche Veröffent­lichungen und Projekt­berichte in deutscher und englischer Sprache Abgeschlossenes Masterstudium im Bereich Chemie, Chemie­ingenieur­wesen, Physik, Material­wissenschaften oder Mineralogie bzw. eines vergleich­baren Studien­gangs Interesse für Elektro­chemie und Batterien Erfahrung in der Materialsynthese bzw. Pulver­synthese und -charakterisierung Selbstständige und verantwortungs­bewusste Arbeits­weise Einsatzbereitschaft, hohes Maß an Team­fähigkeit sowie Freude an kooperativer Zusammen­arbeit Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Ausreichende Deutschkenntnisse zum Ver­fassen deutscher Texte (z.B. Projekt­berichte) Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Umfassende Trainingsangebote und individuelle Möglich­keiten zur persönlichen und fachlichen Weiter­entwicklung Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Verein­barkeit von Beruf und Privat­leben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Home­office 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken, z.B. durch ein umfangreiches Trainings­angebot; ein strukturiertes Programm mit Weiterbildungs- und Vernetzungs­angeboten speziell für Promovierende über JuDocS (fz-juelich.de/en/judocs), das Jülich Center for Doctoral Researchers and Supervisors Die Position ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik

Di. 28.06.2022
Köln
Sie interessieren sich für die Entwicklungen in der Arbeitswelt und haben Spaß an wissenschaftlicher Teamarbeit? Bei uns können Sie dieses wichtige Themenfeld aus der Forschungsperspektive mitgestalten. Für das Themencluster Arbeitswelt und Arbeitsbedingungen suchen wir zum 1. September 2022, in Voll- oder Teilzeit, einen Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarktökonomik Sie erforschen eigenständig empirische Fragestellungen zu den Themen Beschäftigung, Arbeitslosigkeit und Arbeitsbedingungen. Sie verfassen wissenschaftliche Veröffentlichungen für Verbände, Wissenschaft, Politik und Medien. Sie unterstützen die Bereichsleitung bei der Konzeption, Akquise und Durchführung von Drittmittelvorhaben. Bei der Vorbereitung, Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen wirken Sie mit. Sie haben ein abgeschlossenes Diplom-/Masterstudium der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften, Mathematik, Informatik oder Statistik. Sie verfügen über mehrjährige berufliche Erfahrung in der empirischen Arbeitsmarktforschung. Eine Promotion im einschlägigen Themenfeld ist von Vorteil. Sie haben fundierte Kenntnisse in Ökonometrie und sind im Umgang mit einschlägigen Paneldaten vertraut. Sie beherrschen routiniert den Umgang mit Stata oder einem vergleichbaren Programm (SPSS, R). Sie können komplexe Sachverhalte politik-relevant und zielgruppengerecht darstellen. Über 30 Inhouse-Seminare und individuelle externe Weiterbildungen | Flexible Arbeitszeiten | Mobiles Arbeiten | Kostenloses Jobticket | Direkte Rhein- und Hauptbahnhofnähe | Café Lounge | Silentrooms | 30 Urlaubstage | Brown-Bag-Sessions | Design-Thinking-Raum | Teamevents & Networking-Formate | Yoga, Ganzkörpertraining & Co | Sabbaticals | Eltern-Kind-Zimmer | Fitnessraum | Betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Labortechniker / Lab Technician (m/w/d)

Di. 28.06.2022
Remscheid
 Klauke mit dem Hauptsitz in Remscheid (nahe Düsseldorf und Köln), zählt zu den führenden Herstellern von elektrischem Verbindungsmaterial, Werkzeugen sowie Test – und Messinstrumenten. Auch im Sanitärbereich besetzen wir mit der Presstechnik die global führende Position. Dabei begründen nicht nur unsere Qualität, sondern auch unsere erstklassigen Mitarbeiter unsere ausgezeichnete weltweite Reputation. Zur Verstärkung und Weiterentwicklung unseres Teams und zur Festigung unserer führenden Marktposition suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/n                                             Labortechniker / Lab Technician (m/w/d) Vorbereiten der Prüfstände für Mess- und Erprobungsbetrieb gemäß Anforderung Überprüfung der Montagefähigkeit der zu montierenden Prototypen Aufbau der zu prüfenden Maschinen/Prototypen bzw. Verbinder unter Beachtung der einschlägigen Normen. Kontinuierliche Verbesserung der Prüfsysteme sowie Mess- und Prüfabläufe Versuchsdaten auswerten, Ergebnisse interpretieren und Berichte abfassen. Verbesserungen der untersuchten Objekte vorschlagen Erstellung von Prüfungsdokumentationen in englischer Sprache Zusammenarbeit mit Entwicklung, Fertigung und Qualitätswesen Unterstützung der QS in Form von serienbegleitenden Prüfungen Datenarchivierung und -pflege und Weitergabe der Ergebnisse an den zuständigen Konstrukteur. Betreuung und Unterstützung von Auszubildenden und Praktikanten Abgeschlossene technische Ausbildung mit Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker oder Meister der Fachrichtung Mechanik, Elektrotechnik bzw. Mechatronik (m/w/d) Sie arbeiten strukturiert, selbstständig und bringen neben Teamfähigkeit und Erfahrung in Projektarbeit mit Sie verfügen über eine hohe Lernbereitschaft und können sich schnell in neue Themen einarbeiten Außerdem verfügen Sie über gute Englischkenntnisse, um sich auch mit unseren internationalen Kollegen austauschen zu können Anspruchsvolle Tätigkeit in einem dynamischen und erfolgreichen Team Leistungsgerechte und faire Vergütung Gute Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriereoptionen in einem internationalen Konzern Interessante und abwechslungsreiche Aufgaben in einem erfolgreichen, innovativen und marktführenden Unternehmen
Zum Stellenangebot

Junior Referent Forschungsmanagement (w/m/d)

Di. 28.06.2022
Köln, Berlin
Referenzcode: 2209 Gesellschaft: TÜV Rheinland Consulting GmbH Die Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen. Sie arbeiten in einem spannenden Umfeld auf hoher politischer und unternehmerischer Ebene und gestalten maßgeblich das Innovationsgeschehen im Bereich Digitalisierung, Vernetzung und Elektrifizierung von Fahrzeugen und Verkehr in Deutschland. Sie begleiten öffentlich finanzierte Förderprojekte von der Konzeption bis zur Umsetzung sowie Dokumentation in den Themenfeldern Digitalisierung des Verkehrs, datenbezogene Mobilitätsdienstleistungen, Elektromobilität, Energie und Mobilität. Sie unterstützen bei der Entwicklung von neuen Schwerpunktthemen und bei der Programmentwicklung sowie der internationalen Abstimmung und Kooperation. Sie bereiten regelmäßig Stellungnahmen, Publikationen und Präsentationen vor und koordinieren Projektnetzwerke aus fachlich-inhaltlicher Sicht. Sie organisieren Workshops und Konferenzen zur Verbreitung der FuE-Ergebnisse. Sie arbeiten an der Schnittstelle von Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Die Stelle ist in Berlin und Köln zu besetzten (bitte geben Sie uns Ihren bevorzugten Standort an). Hochschulabschluss in einer ingenieurs-, natur- oder wirtschaftswissenschaftlichen Disziplin Motivation zur Arbeit in einem interdisziplinären Team Erste praktische Erfahrungen aus Projekttätigkeiten mit Bezug zur Entwicklung von datenbezogenen Mobilitätsdienstleistungen, zur Elektromobilität oder zur Verkehrsforschung im Allgemeinen Fähigkeit komplizierte technische und organisatorische Sachverhalte prägnant und verständlich darzustellen, auch in englischer Sprache Analytisches Denkvermögen, eine eigenverantwortliche und systematische Arbeitsweise sowie ein sicheres und gewandtes Auftreten Fähigkeit und Bereitschaft sich umfassend in neue Themengebiete einzuarbeiten Erste Erfahrungen im Bereich thematisch orientierter Netzwerkbildung sind von Vorteil Effiziente Arbeitsweise Hohe Affinität zu innovations- und technologiepolitischen Fragestellungen, insbesondere im Verkehrsbereich Verhandlungssichere Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie Spaß am Verfassen von Texten unterschiedlicher Art sind erforderlich Reisebereitschaft Weiterbildungsangebote - Von Coaching- und Mentoring-Programmen bis zum "Women´s Network". Mitarbeitergespräche - Regelmäßiger Austausch auf Augenhöhe. Gut versichert - Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, vergünstigte Versicherungen. Gesundheitsschutzmaßnahmen - Betriebssportgruppen, Seminare, Vorsorgemaßnahmen und mehr. Vergünstigungen - Preisnachlässe für Mitarbeiter*innen, z.B. im Sportstudio oder beim Autokauf.
Zum Stellenangebot

Research Funding Project Manager (m/f/d)

Di. 28.06.2022
Düsseldorf
VDZ is an internationally renowned scientific institute which focuses on practical research and on providing an extensive service portfolio in the field of cement and concrete. We offer solutions for optimising the production process and provide answers to questions concerning environmental protection, the certification of building materials and management systems as well as training. Our customers are manufacturers of cement and construction materials and construction companies in Europe and increasingly worldwide. At the same time we are engaged in numerous research projects at both European and national level. We cooperate closely with ECRA, the European Cement Research Academy. We currently employ around 200 qualified staff members. To strengthen our research activities we are looking for a Research Funding Project Manager (m/f/d) based in Duesseldorf. Follow EU and German research programmes and explore funding opportunities for various research activities along the value chain of cement and concrete Establish and maintain relationships with relevant funding organisations and cooperate with them on behalf of VDZ and ECRA Assist the establishment of research consortia and manage cooperation within these consortia Supervise applications for new research projects and support the respective technical and financial reporting Support VDZ’s scientific staff in communication and management of (in particular EU) research projects vis-à-vis EU DG Research and project coordinators Support VDZ’s financial accounting in allocating VDZ staff’s working time to research projects Support and participate in consulting projects towards VDZ and ECRA members regarding funding opportunities Profound knowledge of EU research funding schemes and procedures Proven track record in applying for EU research funding and administrating respective research projects and consortia Excellent communication skills and excellent command of written and spoken English and German Desirable: knowledge of German national funding schemes Willingness to work within a multidisciplinary team of researchers and in international research consortia Willingness to relocate to Duesseldorf and travel to meetings of the research consortia and funding-related meetings Open-minded and highly motivated towards innovative and new developments in process industries Excellent working conditions in an international environment with a great team spirit Attractive remuneration package and social benefits A long-term working perspective
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Berater / Ingenieur / Referent / Naturwissenschaftler – Energie und Wasserstoff (w/m/d)

Di. 28.06.2022
Köln, Bonn
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 7.100 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und vielseitigsten Projekt­träger Deutsch­lands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förderprogramme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begut­achtung und fachliche sowie adminis­trative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaft­licher Heraus­forderungen bei. Für das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie Grundlagen­forschung“ (EGF) die zum Zuständigkeits­bereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energie­forschungs­programms „Innovationen für die Energiewende“ inklusive der Projekt­förderung zur Nationalen Wasserstoff­strategie. Verstärken Sie unseren Bereich als Wissen­schaftlicher Mitarbeiter / Berater / Ingenieur / Referent / Natur­wissen­schaftler – Energie und Wasserstoff (w/m/d) Beratung der Antrag­stellerinnen und Antrag­steller aus Wissenschaft und Wirtschaft, mögliche Schwerpunkte sind: Erzeugung von Wasserstoff mittels Elektrolyse Anlagen- und Fertigungs­technologien sowie Transport­lösungen für grünen Wasserstoff Anwendungen von Wasserstoff­technologien und Integration in das Energie­system Internationale Kooperations­vorhaben zu Erneuerbaren Energien und grünem Wasserstoff, u.a. mit Fokus auf Subsahara-Afrika Zukunftsfähige Stromnetze Anpassung von Industrie­prozessen Prüfung der Anträge vor dem Hintergrund der förder­politischen Leit­linien, der fachlichen Exzellenz und der wissen­schaftlichen oder wirtschaft­lichen Verwertungs­potenziale Vorbereitung der Förder­entscheidungen Begleitung und Bewertung der Forschungs- und Entwicklungs­vorhaben Analyse und Bewertung der wissen­schaftlich-technischen Entwicklung in den betreuten Förder­bereichen Weiterentwicklung der laufenden Förder­konzepte, auch im europäischen und inter­nationalen Kontext Unterstützung des BMBF bei begleitenden Maßnahmen, z.B. in der Fach­kommunikation oder bei fach­spezifischen Anfragen Abgeschlossenes ingenieur- oder natur­wissen­schaftliches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]) mit Bezug zu einem der oben­genannten Themen­bereiche Erste Berufs­erfahrung und fundierte Kenntnisse im Projekt­management, idealerweise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen Sehr gute Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1) sowie gute Englisch­kenntnisse Bereitschaft zu gelegentlichen Dienst­reisen Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiter­bildungs­angebot Attraktive Gleit­zeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kern­arbeits­zeit, mobiles Arbeiten, Tele­arbeit) 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr dienstfrei Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive Möglichkeit der (vollzeitnahen) Teil­zeit­beschäftigung Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betriebliche Alters­vorsorge Dienstort: Jülich oder Bonn
Zum Stellenangebot

Labormitarbeiter (m/w/d)

Mo. 27.06.2022
Wuppertal
Die Coroplast Gruppe beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter und gilt mit ihren drei Marken Coroplast Tape, Coroflex und WeWire als Technologieführer und Global Player in den Bereichen Automotive, Handel und Industrie. Wir produzieren innovative und maßgeschneiderte Klebebänder, Kabel & Leitungen sowie Leitungssätze nicht nur an unserem Stammsitz in Wuppertal, sondern auch an 14 Standorten weltweit und erzielen einen Umsatz von rund 540 Millionen Euro. Arbeitsort: Wuppertal* Mitarbeit bei der Entwicklung von neuartigen Klebebändern nach Abstimmung mit der Entwicklungsgruppe* Bearbeitung von Arbeitsaufträgen aus der Entwicklungsabteilung* Dokumentation der Messergebnisse gemäß Normvorgaben* Prüfung und Freigabe von internen/externen qualitätsrelevanten Dokumenten* Anleitung der Kollegen im Prüfpool bezüglich Messmethoden* Durchführung Materialprüfung im Bereich Entwicklungsprojekte * Abgeschlossene technische Ausbildung z.B. zum Chemielaboranten, CTA oder Chemotechniker oder ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium Mehrjährige Erfahrungen in der Laborarbeit Eine sehr sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise und ein hohes Qualitätsbewusstsein Fließendes Deutsch Hohe Eigeninitiative und Teamfähigkeit Onboarding-Veranstaltung sowie intensive Einarbeitung Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege Individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten durch unsere CoroAcademy Kollegiales und modernes Arbeitsumfeld Umfassendes Gesundheitsmanagement mit diversen Angeboten zu Prävention und Fitness
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: