Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Geowissenschaften: 7 Jobs in Niedersachsen

Berufsfeld
  • Geowissenschaften
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Teilzeit 6
  • Vollzeit 6
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
  • Feste Anstellung 3
Geowissenschaften

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Bodenkundliche Begleitung

Do. 26.11.2020
Hannover
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Als Ressortforschungseinrichtung berät und informiert sie die Bundesregierung, die deutsche Wirtschaft und die Öffentlichkeit in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Die BGR ist der nationale Geologische Dienst Deutschlands und in dieser Funktion geowissenschaftliches Daten- und Informationszentrum. Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (50 %) befristet bis 30.11.2021 (mit der Option auf Verlängerung) sowie in Teilzeit (50 %) befristet bis 30.06.2023 als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bodenkundliche Begleitung der Projekte der technischen Zusammen­arbeit (TZ) „Nachhaltiges Bodenwasser-Management und Bodenerhalt im ländlichen Raum" und „Boden-Informationen für eine nachhaltige Bodennutzung in Kamerun" Koordinierung der bodenkundlichen Beiträge zur Planung, Durchführung und Verlaufskontrolle der TZ-Projekte Mitarbeit bei der Planung und Organisation von Fachgesprächen und Fortbildungen zu angewandten boden­kundlichen Methoden Partizipative Erarbeitung von praxisorientierten Schulungsprogrammen und Schulungsunterlagen mit dem Projektteam Organisation und Begleitung von fachlichen Studien im Projekt (z. B. Erstellung von Ausschreibungsunterlagen, Qualitätssicherung der Fachberichte Dritter) Unterstützung der fachlichen Projektarbeit gegebenenfalls durch Kurzzeiteinsätze in Kamerun Fachliche Beiträge zur internen Berichterstattung Öffentlichkeitswirksame Darstellung der Facharbeit des Projektes (Präsentationen, Workshops, Internetauftritt) Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleich­wertig) in einer geowissenschaftlichen Fachrichtung, alternativ Agrar-, Forst- oder Ingenieurwissenschaften oder vergleichbar, alle mit Schwer­punkt Bodenkunde. Das erwarten wir von Ihnen: Erfahrungen bei der Durchführung oder Steuerung von internationalen Projekten, vorzugsweise in Afrika Fundierte Kenntnisse in der Bodenkunde Gute Kenntnisse der tropischen Böden und / oder in der (Tropen-) Landwirtschaft Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (vergleichbar Level C1 GeR) Französischkenntnisse (vergleichbar Level A2 GeR) Teamfähigkeit in multidisziplinärer, interkultureller Umgebung im wissenschaftsnahen Bereich Kommunikationsfähigkeit Verhandlungs- und Organisationsgeschick Idealerweise bringen Sie mit: Kenntnisse in der ländlichen Entwicklung Erfahrung in der Konzeption und Planung von bodenkundlichen Feldkampagnen Erfahrungen in der Anwendung und Erstellung bodenkundlicher Auswertungsmethoden Kenntnisse über Verfahren der Raumplanung Kenntnisse entwicklungspolitischer Grundsätze sowie der Instrumente und Methoden der deutschen Entwicklungszusammenarbeit Bereitschaft zu Dienstreisen nach Kamerun und die Region Tropentauglichkeit Geländetauglichkeit Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 TV EntgO Bund Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist Flexible Arbeitszeitmodelle Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behin­derung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommuni­ka­tions­sprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruf­lichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Technische Mitarbeiterin / Technischer Mitarbeiter – Fachrichtung Geowissenschaften

Do. 26.11.2020
Hannover
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäfts­be­reich des Bundes­ministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Als Ressort­forschungs­einrichtung berät und informiert sie die Bundes­regierung, die deutsche Wirtschaft und die Öffentlichkeit in allen geowissen­schaft­lichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Die BGR ist der nationale Geologische Dienst Deutschlands und in dieser Funktion geowissenschaftliches Daten- und Infor­ma­tions­zentrum. Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.08.2023 (mit der Option auf Verlängerung um 1 Jahr) als technische Mitarbeiterin / technischen Mitarbeiter Pflege der bodenkundlichen Labor- und Profildatenbank Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement von Datenbanken Datenhomogenisierung unter Berücksichtigung der bodenkundlichen Zusammenhänge Programmierung von Auswertungsroutinen u. a. für die Labor- und Profildatenbank Unterstützung bei der inhaltlichen Auswertung von Bodendaten der Datenbank für Projekte und Beratungs­aufgaben Durchführung und Auswertung von bodenkundlichen Experimenten im Labor und Gelände Probenmanagement Sie haben ein abgeschlossenes Studium (Bachelor oder gleichwertig) in einer geowissenschaftlichen Fachrichtung, alternativ Agrar-, Forst- oder Ingenieurwissenschaften oder vergleichbar, alle mit Schwerpunkt Bodenkunde. Das erwarten wir von Ihnen: Gute Kenntnisse in bodenkundlichen Grundlagen Erfahrung in der Nutzung von Datenbanksystemen (vorzugsweise MS Access oder SQL Server) Kenntnisse in der Auswertung mit der Programmiersprache R Statistische Grundkenntnisse Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (vergleichbar Level C1 GeR) Gute Englischkenntnisse (vergleichbar Level B1 GeR) Fähigkeit zur interdisziplinären Teamarbeit Sorgfältige Arbeitsweise Bereitschaft zur bodenkundlichen Geländearbeit Geländetauglichkeit Idealerweise bringen Sie mit: SQL-Kenntnisse Erfahrung im Umgang mit GIS Erfahrung in der Qualitätskontrolle von Daten Erfahrung in bodenchemischer Laborarbeit Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover Eingruppierung, je nach persönlichen Voraussetzungen, bis zur Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist Flexible Arbeitszeitmodelle Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Gekoppelte Modellberechnungen Endlagerung

Do. 26.11.2020
Hannover
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Als Ressortforschungseinrichtung berät und informiert sie die Bundesregierung, die deutsche Wirtschaft und die Öffentlichkeit in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Die BGR ist der nationale Geologische Dienst Deutschlands und in dieser Funktion geowissenschaftliches Daten- und Informationszentrum. Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet bis 30.06.2023 (mit Option auf Verlängerung) als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Die Aufgaben dienen der Qualifizierung. Wissenschaftliche Bearbeitung von Aufgaben zum Systemverständnis von thermisch-hydraulisch-mechanisch (THM) gekoppelten Prozessen und ihren Wechselwirkungen bei der Endlagerung radioaktiver Abfall­stoffe in geklüftet-porösen Medien und in tonhaltigen geotechnischen Barrieren Wissenschaftliche Untersuchungen zu Verfahren und Techniken zur numerischen Approximation von Mehrskalen­problemen und homo­genisierten Lösungen Wissenschaftliche Untersuchungen von THM-Prozessen im Zuge von Sicherheitsuntersuchungen und der Anwendung von numerischen Methoden zur Bestimmung von Unsicherheiten Entwicklung von numerischen THM-gekoppelten Modellen zur Analyse der o. g. Fragestellungen mit verschie­denen Programmsystemen, Interpretation der Berechnungsergebnisse, Vergleich mit Labor- und In-situ-Untersuchungen sowie Sicherheitsbewertung nach wissen­schaft­lichen Aspekten Arbeiten zur Weiterentwicklung von Methoden und Programmen für die numerische Simulation von gekoppelten THM-Prozessen sowie deren Verifikation und Evaluation Erstellung wissenschaftlicher Berichte, Anfertigung von Publikationen, Präsentationen und Dokumentationen zu den erzielten Untersuchungs­ergebnissen Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Geowissenschaften, der Fach­richtung Bauingenieur­wesen, einer vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, der Geoinformatik, Computergestützte Ingenieurwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Das erwarten wir von Ihnen: Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Strömungsmechanik von Geosystemen Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Mechanik und/oder der hydraulisch-mechanisch gekoppelten Prozesse von Geosystemen Erfahrung in der geowissenschaftlichen Anwendung numerischer Berechnungsverfahren (z. B. Finite-Elemente-Methode) und einschlägiger fachtypischer Programme sowie im Pre- und Postprocessing von Modellberechnungen Gute Kenntnisse in einer Programmiersprache (z. B. C++, JAVA) Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (vergleichbar Level B2 GeR) Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Fähigkeit zu sorgfältigem, ergebnisorientiertem Arbeiten und Eigeninitiative Analytisches Denkvermögen Promotion oder Bereitschaft zur Promotion Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach § 2 Abs. 1 Wissen­schaftszeitvertragsgesetz für die Laufzeit des Vertrages (bitte füllen Sie das Formular zur Abfrage von Vorzeiten aus und legen es Ihrer Bewerbung bei) Idealerweise bringen Sie mit: Kenntnisse über numerische Berechnungsverfahren (z. B. Finite-Elemente-Methode) Kenntnisse in der Programmentwicklung, insbesondere in der Weiter­entwicklung von numerischen Berech­nungs­verfahren Erfahrung in der Anfertigung wissenschaftlicher Berichte und Publika­tionen sowie in der Präsentation von Untersuchungsergebnissen Erfahrung in der Bearbeitung wissenschaftlicher Projekte Erfahrung auf dem Gebiet der Geo- bzw. Felsmechanik und geohydraulisch-geomechanisch gekoppelter Prozesse Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover Eingruppierung, je nach persönlichen Voraussetzungen, bis zur Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist Flexible Arbeitszeitmodelle Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Welt­anschauung, einer Behin­derung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommuni­kationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruf­lichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Bereich Geoinformatik

Di. 24.11.2020
Hannover
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäfts­be­reich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Als Ressort­forschungs­ein­rich­tung berät und informiert sie die Bundesregierung, die deutsche Wirt­schaft und die Öffentlichkeit in allen geowissenschaftlichen und rohstoff­wirtschaftlichen Fragen. Die BGR ist der nationale Geologische Dienst Deutschlands und in dieser Funktion geowissenschaftliches Daten- und Informa­tions­zen­trum. Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt unbefristet als Mitarbeiterin / Mitarbeiter im Bereich Geoinformatik Darstellung und Auswertung räumlicher Daten mit geographischen Informationssystemen Erstellung, Betreuung und Pflege von Datenbanken zur Ablage geologischer Daten Ablage, Darstellung und Bearbeitung geologischer 3D-Daten mit digitalen Werkzeugen Anwendungsprogrammierung zu den o. g. Tätigkeiten Aufbau, Betrieb und Pflege von Rechnernetzwerken Vermessungsarbeiten im Gelände Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder gleichwertig) in der Geoinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung. Das erwarten wir von Ihnen: Gute Kenntnisse in der Anwendung von geographischen Informationssystemen (GIS) Gute Kenntnisse in Aufbau und Pflege von Datenbanken Anwendungsorientierte Programmierkenntnisse, besonders zu GIS und Datenbanken Kenntnisse bezüglich Aufbau und Pflege von Rechnernetzwerken Gute Englischkenntnisse (vergleichbar Level B1 GeR) Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Eigeninitiative und Fähigkeit zu ergebnisorientierter Arbeit Bereitschaft zu Geländearbeiten und Geländetauglichkeit Idealerweise bringen Sie mit: Berufserfahrung bei einer (Bundes-)Behörde oder einer Ressortforschungseinrichtung des Bundes Grundkenntnisse in Natur-, besonders Geowissenschaften Führerschein Klasse B Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Hannover Eingruppierung, in Entgeltgruppe 10 TV EntgO Bund Beamtinnen und Beamte der Besoldungsgruppe A 10 BBesO können sich ebenfalls bewerben Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist Flexible Arbeitszeitmodelle Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Hydrographic Offshore Surveyor (m/w/d)

Di. 24.11.2020
Hannover
Die Atlas Titan ist der Partner im technischen Projektmanagement. Gegründet wurde sie mit dem Ziel, ein Beratungsunternehmen zu schaffen, das höchste Professionalität und Flexibilität mit den Werten Fairness, Transparenz, Verbindlichkeit und Verantwortung verbindet - die Atlas Titan Idee. Als Spezialist und Mitarbeiter verstärken Sie uns mit Ihrem Know-how und Ihren Ideen. Durch die Langfristigkeit unserer Projekte und unser speziell auf Sie abgestimmtes Weiterentwicklungs- und Gesundheitsförderungsprogramm bieten wir Ihnen eine sichere Zukunft.In dieser Position übernehmen Sie die Planung und Durchführung von Offshore Surveys zur Kampfmittelbeseitung, Vermessung und Standortuntersuchung, um so die Voraussetzungen für sichere Installationen von Offshore Seekabeln zu gewährleisten. Ausschreibung und technische Unterstützung bei der Vergabe und Verhandlungsführung für z.B. Kampfmittelräumungen Überwachung der Aktivitäten vor Ort als zentrale Ansprechperson und Client Representative Nachverfolgung und Bewertung des Projektstandes und bei Verzögerungen ggf. Erarbeitung von Gegenmaßnahmen Koordination der beteiligten Gewerke zur Einhaltung der Qualitäts- und Sicherheitsvorgaben Abgeschlossenes Studium als Geowissenschaftler (m/w/d), Geophysiker (m/w/d) oder Abschluss in einer vergleichbaren Fachrichtung wie z.B. Meeresgeoghraphie oder HydrographieMehrjährige Berufserfahrung in der Durchführung von Offshore Surveys sowie eine hohe internationale ReisebereitschaftGute Sprachkenntnisse auf Englisch und Deutsch Sicherer Umgang mit Geoinfomationssystemen wie beispielsweise ArcGIS Unbefristeter Arbeitsvertrag und 30 Tage UrlaubProfessionelle Betreuung durch feste AnsprechpartnerGezielte Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen WeiterqualifizierungUmfangreiches Gesundheitsförderungsprogramm (u.a. Firmenfitness und private Krankenzusatzversicherung) sowie eine betriebliche AltersvorsorgeRegelmäßige Mitarbeiterveranstaltungen zum Austausch von fachlichen Themen und Erfahrungen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter – Recyclingpotenziale

Do. 19.11.2020
Hannover
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Als Ressortforschungseinrichtung berät und informiert sie die Bundesregierung, die deutsche Wirtschaft und die Öffentlichkeit in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Die BGR ist der nationale Geologische Dienst Deutschlands und in dieser Funktion geowissenschaftliches Daten- und Informationszentrum. Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet auf 2 Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter Mit der Fortschreibung der Rohstoffstrategie der Bundesregierung im Januar 2020 sollen die Leistungen im Rahmen des DERA-Rohstoffmonitorings um das Thema „Sekundärrohstoffe“ weiter ausgebaut werden. Hierzu ist geplant, in der DERA einen neuen Arbeitsschwerpunkt "Recyclingrohstoffe" aufzubauen. Methodische Entwicklung zur Analyse und Identifizierung neuer Recyclingpotenziale und Konzipierung einer entsprechenden Studie Identifizierung relevanter Recyclingpotenziale aus mittelfristig zur Verfügung stehenden Schrottmengen nach Qualitäten, auf Grundlage des Rohstoffeinsatzes in einzelnen Branchen und der gesell­schaft­lichen Verweildauer Identifizierung neuer und langfristig relevanter Recyclingpotenziale aus Zukunftstechnologien Analyse technischer Möglichkeiten und Verfahren für das metallische Recycling Analyse des zusätzlichen Recyclingaufkommens aus einzelnen, besonders relevanten Recyclingströmen mittels Stoffstromanalysen Untersuchung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, unter denen neue Recyclingkreisläufe von der Sammlung bis zur Aufbereitung von metallischen Abfällen und Schrotten möglich erscheinen Fachliche Organisation und Durchführung von Veranstaltungen zum Thema Recycling Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleich­wertig) im Bereich der Geo- und Umwelt­wissenschaften, des Umwelt­ingenieurwesens, der Verfahrenstechnik oder eines vergleichbaren Hoch­schulstudiums, mit Rohstoffbezug und verfahrenstechnischem Verständnis Das erwarten wir von Ihnen: Sehr gute Kenntnisse und mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Recyclingwirtschaft Sehr gute Kenntnisse im Bereich verfahrenstechnischer Prozesse beim Recycling Gute Kenntnisse in der internationalen Rohstoffwirtschaft Gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken Team- und Kommunikationsfähigkeit Sicheres Auftreten Hohe Motivationsfähigkeit Hohe Auffassungsgabe, eigenständige und sorgfältige Arbeitsweise Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (vergleichbar Level C1 GeR) Idealerweise bringen Sie mit: Gute Kenntnisse in der Simulation und Berechnung von Stoffströmen Gute Kenntnisse im Bereich Life-Cycle Assessment und Ökobilan­zie­rung Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten am Standort Berlin Eingruppierung nach Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behin­derung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommuni­kationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruf­lichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Personen, die in einem Arbeitsverhältnis mit der Bundes­republik Deutschland standen bzw. stehen, können nicht berücksichtigt werden.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - TZ Bodeninformation Kamerun

Do. 19.11.2020
Hannover, Kamerun
Die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) ist eine wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Als Ressortforschungseinrichtung berät und informiert sie die Bundesregierung, die deutsche Wirtschaft und die Öffentlichkeit in allen geowissenschaftlichen und rohstoffwirtschaftlichen Fragen. Die BGR ist der nationale Geologische Dienst Deutschlands und in dieser Funktion geowissenschaftliches Daten- und Informationszentrum. Die BUNDESANSTALT FÜR GEOWISSENSCHAFTEN UND ROHSTOFFE (BGR) sucht Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt bis 30.06.2023 als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter Mitarbeit im TZ-Projekt „Boden-Informationen für eine nachhaltige Bodennutzung in Kamerun" Fachliche Planung und Unterstützung der Partner bei der Organisation von Feldkampagnen und Probenahmen in den kamerunischen Regionen Nord und Adamaoua hinsichtlich bodenkundlicher Flächeninformationen Erfassung von Bodendaten und bodenrelevanten Informationen für die Bewertung von Bodeneigenschaften und -qualität auf regionaler und lokaler Ebene sowie deren Bereitstellung auf nationaler Ebene in einem zu errichtenden Bodeninformationssystem Qualitätssicherung, Auswertung und Interpretation erhobener bodenkundlicher Feld- und Labordaten sowie bestehender geowissenschaftlicher Daten zusammen mit den Partnern Konzeption und Durchführung von Fortbildungen zu Regionalisierungsarbeiten mit GIS, Datenbanken und Bodeninformationssystemen Verwendung digitaler Bodendaten für wissenschaftliches und technisches Personal der Counterpartbehörden und lokaler Universitäten, inklusive Erstellung von Schulungsmaterialien Fachliche Begleitung der Aufbereitung und Weitergabe von Bodendaten für die Raumplanung Erstellung gemeinsamer Fachberichte mit den Partnern Mitarbeit bei der Definition, Vorbereitung, Begleitung und Abnahme technisch-wissenschaftlicher Leistungen aus Vergaben Mitorganisation und Unterstützung der Durchführung öffentlichkeitswirksamer Workshops und Präsentationen Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) in einer geowissenschaftlichen Fachrichtung, alternativ Agrar-, Forst- oder Ingenieurwissenschaften oder vergleichbar, alle mit Schwerpunkt Bodenkunde. Das erwarten wir von Ihnen: Sehr gute Kenntnisse der allgemeinen Bodenkunde und bodenbildenden Prozesse Erfahrung in der Organisation und Koordination bodenkundlicher Geländearbeiten Kenntnisse des internationalen Bodenklassifikationssystems WRB Kenntnisse in Regionalisierung geowissenschaftlicher Informationen und Umsetzung in GIS Bereitschaft und Befähigung zu Geländearbeiten und zum Einsatz in Afrika, auch unter erschwerten Bedingungen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (vergleichbar Level C1 GeR) Französischkenntnisse (vergleichbar Level A2 GeR) Fähigkeit zu interdisziplinärer Teamarbeit und interkultureller Zusammenarbeit Gute kommunikative und didaktische Fähigkeiten, Organisationsfähigkeit Geländetauglichkeit Tropentauglichkeit Idealerweise bringen Sie mit: Gute Kenntnisse der tropischen Böden Arbeitserfahrung in internationalen, vorzugsweise außereuropäischen Teams Erfahrung mit Datenbanksystemen Kenntnisse über Verfahren der Raumplanung Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten Nach einer Vorbereitungszeit in Hannover und bei Bedarf in der Akademie für Internationale Zusammenarbeit in Bonn-Röttgen, ist Ihr dauerhafter Einsatz in Kamerun vorgesehen Eingruppierung nach Entgeltgruppe 13 des TV EntgO Bund zzgl. Auslandszuschlag Einen Arbeitsplatz, der auch teilzeitgeeignet ist Flexible Arbeitszeitmodelle Ein kontinuierliches Angebot an Fort- und Weiterbildung Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, unabhängig von ihrer Herkunft, Geschlecht, ihrer Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, ihres Alters oder sexuellen Identität sind willkommen. Kommunikationssprache ist Deutsch. Die BGR verfolgt zudem das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen begrüßen wir daher besonders. Weiterhin ist die BGR bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen, sie werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal