Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Justiziariat: 16 Jobs in Lannesdorf

Berufsfeld
  • Justiziariat
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
  • Sonstige Dienstleistungen 3
  • Transport & Logistik 3
  • Bildung & Training 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Banken 1
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Verkauf und Handel 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 16
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Home Office 3
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Justiziariat

Abteilungsleitung (m/w/d) Recht

Do. 04.03.2021
Troisdorf
Wir sind der Mobilitätsdienstleister der Bundeswehr und des Deutschen Bundestags und stellen rund um die Uhr weltweit ein einzigartiges Portfolio von Fahrzeugen, Fahrleistungen und mobilitätsbezogenen Services bereit. Mit mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mehr als 33.500 Fahrzeugen unterschiedlichster Art sind wir eines der größten öffentlichen Flottenunternehmen Deutschlands. Wollen Sie mit uns Service neu denken? Wir suchen motivierte und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die uns bei unserem wichtigen Auftrag unterstützen und sich aktiv in zukunftsweisende Themen einbringen möchten, um so eine kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Unternehmens zu gewährleisten. Werden Sie Teil des Teams als Abteilungsleitung (m/w/d) Recht Das erwartet Sie bei uns: Als Leiter (m/w/d) der Abteilung Recht führen Sie ein 19-köpfiges Team und verant­wor­ten die Vergabestelle unseres Unternehmens sowie das Vertragsrecht, das Fraud- und Riskmanagement, die interne Revision, den Datenschutz, die Informationssicherheit und den Arbeitsschutz. Überdies betreuen Sie als Compliance-Beauftragter (m/w/d) unser Compliance-Management-System, das Sie mit dem Ziel der Zertifizierung nach ISO 19600 weiterentwickeln.   Gemeinsam mit der Geschäftsführung stellen Sie unternehmensweit ein jederzeit recht­lich einwandfreies Handeln sicher. Sie steuern die Themen Ihrer Abteilung selbstständig und beraten die Geschäftsführung in allen juristischen Fragestellungen.  Sie analysieren die Geschäftsprozesse des Unternehmens in rechtlicher Hinsicht, zeigen Risiken auf und identifizieren Verbesserungspotenziale.  Sie verantworten mit der Ihnen unterstellten Vergabestelle die durchgängige Einhal­tung des Vergaberechts und führen gemeinsam mit Ihrem Team Vertrags­ver­hand­lungen. Sie vertreten die Gesellschaft gerichtlich und außergerichtlich. Das bringen Sie mit: Sie sind ein engagierter Volljurist (m/w/d) mit überdurchschnittlichen Examina und verfügen über betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Sie weisen mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einem mittelständischen Unternehmen oder einem vergleichbaren Tätigkeitsumfeld vor. Sie haben Erfahrung in der Entwicklung von Compliance-Management-Systemen. Sie sind befähigt, komplexe Geschäftsprozesse juristisch zu analysieren. Sie verfügen über ein verbindliches Auftreten, um unternehmenseinheitlich rechts­kon­formes Handeln konsequent und lösungsorientiert sicherzustellen. Die Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit und einer zeitgemäßen Mitarbeiter­führung runden Ihr Profil ab.  Das bieten wir: Einen krisensicheren Arbeitsplatz in einer 100%igen Tochtergesellschaft des Bundes und Standortsicherheit in Troisdorf sowie eine leistungsgerechte Vergütung. Ein Unternehmen mit einer spannenden juristischen Themenvielfalt. Die Möglichkeit, Ihre Expertise und Fähigkeiten in herausgehobener Position entfalten können. Ein wertschätzendes Miteinander und eine kollegiale Zusammenarbeit in einem über­aus kompetenten Team.   Eine familienfreundliche Arbeitsumgebung durch die Nutzung flexibler Arbeitszeit­modelle und mehr als 30 Tage Urlaub pro Jahr. Mit regelmäßigen und vielfältigen Schulungsangeboten bilden wir Sie weiter und halten Ihre Kenntnisse immer auf dem aktuellen Stand. Informationen zur Bewerbung: Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungs­system. Für Fragen steht Ihnen Ayse Beskaya, unter der Telefonnummer 02241/1650-346, zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Werden Sie Teil unseres Teams!
Zum Stellenangebot

Juristinnen/Juristen (m/w/d)

Do. 04.03.2021
Bonn
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist die Selbstverwaltungsorganisation der deutschen Wissenschaft. Getragen von Bund und Ländern ist unser Auftrag die Förderung exzellenter Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Unsere Kernaufgabe: die Auswahl der besten Forschungsvorhaben von Wissenschaftlern/-innen an Hochschulen und Forschungsinstituten sowie deren Finanzierung und Begleitung. Wenn Sie sich dafür begeistern können, gemeinsam mit 850 Kolleginnen und Kollegen für einen starken Wissenschaftsstandort Deutschland zu arbeiten und den Europäischen Forschungsraum mitzugestalten, herzlich willkommen. Die DFG begutachtet, fördert und begleitet jährlich mehr als 30.000 Projekte in allen Wissenschaftsbereichen von Archäologie bis Zoologie. Die Gruppe Qualitäts- und Verfahrensmanagement (QV) spielt dabei eine zentrale Rolle. Ihr obliegt unter anderem die Betreuung der Förderverfahren sowie die interne Qualitätssicherung und das Qualitätsmanagement. Dabei befasst sie sich insbesondere mit verfahrensrechtlichen Fragen. In der Gruppe werden mit Senat und Hauptausschuss sowie den Fachkollegien (incl. der Fachkollegienwahlen) außerdem sehr zentrale Gremien der DFG betreut. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind in dieser Gruppe zwei Positionen mit   Juristinnen/Juristen (m/w/d) zu besetzen.Ihr Einsatz erfolgt im Team „Grundsatzfragen, Internationales und Qualitätssicherung“ oder im Team „Fachkollegien und Qualitätsmanagement“. Die Aufgaben der Teams umfassen: Bearbeitung von Grundsatzfragen und allgemeinen Angelegenheiten der Förderverfahren Mitarbeit bei der Qualitätssicherung der Förderverfahren einschließlich der Erstellung von Verfahrensrichtlinien Betreuung von Förderprogrammen und Mitwirkung bei der Vorbereitung von Fachkollegienwahlen (Herbeiführung von Gremienbeschlüssen, Wahlstellenbetreuung, Wahlmarketing, Datenmanagement u.v.m.) Mitwirkung bei der rechtlichen Formulierung von Regelwerken und Dokumenten im Kontext der DFG Wissenschaftsverwaltung abgeschlossenes Hochschulstudium in den Rechtswissenschaften Fähigkeit, rechtliche Zusammenhänge in eine auch für den juristischen Laien nachvollziehbare Sprache zu bringen Fähigkeit zu eigenständiger, konzeptioneller Arbeit Freude an der Arbeit und der Kommunikation im Team exzellente Ausdrucksfähigkeit – in Wort und Schrift, auf Deutsch und idealerweise auch auf Englisch auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß. Wir bieten Ihnen eine hohe Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexible Arbeitszeiten, eine gründliche Einarbeitung in Ihre neuen und abwechslungsreichen Aufgaben in einem kollegialen Umfeld und fördern Ihre Entwicklung durch ein attraktives Weiterbildungsangebot. Die Vergütung erfolgt entsprechend nach Entgeltgruppe 13 oder 14 TVöD. Die Stellen sind unbefristet zu besetzen und auch für Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger geeignet.
Zum Stellenangebot

Volljurist Arbeitsrecht (w/m/d)

Mi. 03.03.2021
Weilerswist
An den Eifelhecken 1, 53919 Weilerswist Vollzeit, unbefristet ab sofort Die Stelle ist in Vollzeit (37,5 Std./Woche Montag bis Freitag flexibel im Rahmen der §28a Regelung) für das Logistikzentrum in Weilerswist unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit ist organisatorisch dem Team Arbeitsrecht in unserer Unternehmenszentrale in Karlsruhe zugeordnet. Das Team Arbeitsrecht berät und unterstützt in sämtlichen arbeitsrechtlichen, betriebsverfassungsrechtlichen und tarifvertraglichen Angelegenheiten. Wir übernehmen die juristische Prüfung komplexer arbeitsrechtlicher Fragestellungen und arbeiten rechtliche Themen adressatengerecht auf. Die Zulassung als Syndikusrechtsanwalt wird unterstützt. Beratung zu arbeitsrechtlichen Themen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und organisatorischer Aspekte Erarbeitung und Prüfung von Betriebsvereinbarungen und Regelungsabreden Verhandlungen mit dem Betriebsrat zu kollektivrechtlichen Themen Juristische Prüfung komplexer arbeitsrechtlicher Fragestellungen und Erarbeitung von Lösungsvorschlägen inklusive Erstellung relevanter Schreiben Schnittstelle und Koordination von arbeitsrechtlichen Themen und Verfahren Mitwirkung in Projekten und Arbeitskreisen bzw. deren Leitung Wahrnehmung und Koordination von Arbeitsgerichtsprozessen Ausbildung: Erfolgreich abgeschlossenes erstes und zweites juristisches Staatsexamen Erfahrung und Kenntnisse: Mehrjährige Berufserfahrung im Arbeitsrecht idealerweise mit dem Schwerpunkt im kollektiven Arbeitsrecht in der Personal-/Rechtsabteilung eines Unternehmens oder in einer Kanzlei Strategisches und unternehmerisches Denken Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Verhandlungsgeschick Eigeninitiative, selbstständiges und strukturiertes Arbeiten sowie Teamfähigkeit Eine individuelle Einarbeitung und Begleitung Ein interessantes und anspruchsvolles Themen- und Aufgabengebiet Fachliche und persönliche Weiterentwicklung Übergreifende Zusammenarbeit mit verschiedenen dm internen Schnittstellen und Bereichen Uns bei dm eint der Antrieb, im Sinne des Menschen zu handeln. Dafür schaffen wir einen Raum, in dem Entwicklung möglich wird: für jeden Einzelnen, unsere Arbeitsgemeinschaft und für neue sinnstiftende Angebote, die unseren Kunden wirklich nutzen. Sie haben Lust Arbeit anders zu leben? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennenzulernen.
Zum Stellenangebot

Volljurist / Volljuristin (m/w/d)

Di. 02.03.2021
Wiesbaden, Berlin, Meckenheim, Rheinland
Bundeskriminalamt – Dein zukünftiger Arbeitgeber Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Wenn auch Du aktiv daran mitwirken möchtest, dass die Polizeiarbeit der Zukunft rechtssicher, wirtschaftlich und effizient bleibt, dann komm zu uns und bereichere eines unserer Expertenteams. Unterstütze uns als Nachwuchsführungskraft (m/w/d) in der Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes beim Bundeskriminalamt. In der Verwaltungslaufbahn bist Du unter anderem in Bereichen wie dem Justiziariat, den Personalbereichen oder dem Datenschutz eingesetzt. Standort: Wiesbaden, Berlin, Meckenheim Art der Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit Bewerbungsfrist: 15.03.2021 Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Qualifizierte Verwaltungs- und / oder Führungsaufgaben Stellvertretende Leitung des Arbeitsbereichs und dabei Gestaltung der personellen, organisatorischen und materiellen Rahmenbedingungen Ansprechpartner/in in allen Rechtsfragen Deinen Arbeitsbereich betreffend Bearbeitung und Koordination von herausragenden Vorgängen und Grundsatzangelegenheiten sowie Klärung übergeordneter Rechtsfragen im jeweiligen Schwerpunktbereich Erarbeitung von Stellungnahmen und Berichterstattungen Rechtliche Beratung der Vorgesetzten einschließlich der Amtsleitung des Bundeskriminalamtes Du hast zwei juristische Staatsexamen mit zusammen mindestens 13 Punkten Du bist nicht älter als 49 Jahre (Voraussetzung zur Verbeamtung) On Top Dich zeichnen analytisches und strategisches Denken sowie eine sehr gute Auffassungsgabe aus Du bist team-, kritik- und konfliktfähig und arbeitest eigenständig Du besitzt ein hohes Verantwortungsbewusstsein und eine ausgeprägte Qualitätsorientierung, auch und besonders im Detail Du bist überdurchschnittlich leistungsbereit und motiviert Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebote, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks sowie vergünstigte Nutzung von Sport-, Fitness- und Wellnesseinrichtungen Ein fundierter Einstieg: Fachspezifisches Onboarding Langfristig planbar: sicherer Job im Öffentlichen Dienst Vergütung: direkte Verbeamtung in die Besoldungsgruppe A 13h BBesG; Beamtinnen/Beamte werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet
Zum Stellenangebot

(Senior) Legal Counsel - Industrial Relations Specialist (m/w/d)

Di. 02.03.2021
Troisdorf
TNT ist einer der weltweit führenden Transportanbieter von Business-to-Business-Expressdienstleistungen. Täglich liefern wir rund eine Million Sendungen von Dokumenten über Pakete bis hin zu palettierter Fracht in über 200 Länder aus. In Deutschland beschäftigen wir rund 3.700 Mitarbeiter. Wer für TNT arbeitet, ist Teil eines internationalen Konzerns, der Unternehmen und Menschen weltweit miteinander verbindet. Als serviceorientierter Dienstleister stehen bei uns die Kunden im Fokus und unsere Mitarbeiter tragen täglich mit ihrem persönlichen Beitrag dazu bei, ihnen ein exzellentes Serviceerlebnis zu bieten. Wollen Sie unser Team verstärken? Wir bieten eine Position in Troisdorf an als (Senior) Legal Counsel Industrial Relations Specialist (m/w/d) Unterstützung des Managers Legal im Tagesgeschäft Beratung in allen arbeitsrechtlichen Themen- und Aufgabenstellungen Projektarbeit mit arbeitsrechtlichem Schwerpunkt Rechtliche Beratung bei Verhandlungen mit den Betriebs- und Sozialpartnern Vertretung des Unternehmens und der Tochtergesellschaften bei arbeitsrechtlichen Gerichtsverhandlungen Beobachtung/Prüfung von arbeitsrechtlichen Entscheidungen, Gesetzesentwicklungen und deren Auswirkungen auf TNT in Deutschland Gestaltung sowie Ausarbeitung der unternehmensspezifischen arbeitsrechtlichen Themenkomplexe Aufbereitung von praxisbezogenen Themen für interne Informationsquellen wie Newsletter Konzeption und Durchführung von Schulungsveranstaltungen. Abgeschlossene Ausbildung zum Volljuristen Mindestens 3–5-jährige einschlägige Berufserfahrung als Rechtsanwalt, ggf. Ausbildung zum Fachanwalt für Arbeitsrecht Sehr gute Kenntnisse im Individual- und Kollektivarbeitsrecht Erfahrung im Umgang mit Betriebsräten und Gewerkschaften Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sehr gute MS-Office Anwenderkenntnisse (Word, Excel, PowerPoint) Hohes Maß an Selbstständigkeit Sehr gute Kommunikations-, Konflikt- und Überzeugungsfähigkeiten Flexibilität, Belastbarkeit und Integrität Reisebereitschaft Diskretion und Loyalität. Sie finden bei uns ein interessantes berufliches Umfeld, eine offene Arbeitsatmosphäre mit kurzen Entscheidungswegen, ein aufgeschlossenes Team, eine attraktive Vergütung und weitere Sozialleistungen. Wir legen großen Wert auf einen optimalen Einstieg unserer neuen Kollegen/innen und auf eine bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildung u.a. in unserer TNT Akademie.
Zum Stellenangebot

Volljurist*in (d/m/w) im Dezernat Personal und Recht

Mo. 01.03.2021
Sankt Augustin
Neues entdecken, Projekte vorantreiben, Verantwortung übernehmen: An der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) zählen wir auf Mitarbeitende, die genau dies tun. Gemeinsam mit unseren rund 1.000 Kolleginnen und Kollegen finden wir neue Lösungen, um daran mitzuarbeiten, passende Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Wir tun dies, damit die HBRS mit ihren 9.000 Studierenden aus mehr als 100 Nationen in derzeit knapp 40 Studiengängen noch besser wird. Nehmen Sie die Herausforderung an? Wir suchen ab dem nächst möglichen Zeitpunkt im Dezernat Personal und Recht am Campus Sankt Augustin eine*n Volljurist*in (d/m/w)Sie übernehmen die umfassende rechtliche Beratung der Hochschulleitung und -gremien sowie der Gliederungsleitungen, insbesondere in Fragen des allgemeinen Vertrags- und Verwaltungsrechts, des Öffentlichen Dienstrechts (Beamten­recht, Hochschullehrerdienstrecht, Arbeitsrecht), des Hochschul- und Prüfungsrechts sowie der akademischen Selbstverwaltung sind für die Ausgestaltung und Prüfung von Verträgen (u. a. Forschungs- und Kooperationsverträge) verantwortlich verantworten die Ausarbeitung und Prüfung von Hochschulordnungen und verwaltungsinternen Richtlinien sind für die rechtliche Begleitung der Berufungsverfahren durch Unterstützung der an den Berufungsprozessen beteiligten Einheiten und Gremien zuständig übernehmen die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung der Hochschule sowie die rechtliche Begleitung der Digitalisierungsprozesse der Hochschule (u. a. E-Learning, E-Assessment) Sie verfügen über das 1. und 2. juristische Staatsexamen bringen idealerweise Berufserfahrung im öffentlich-rechtlichen Kontext – vorzugsweise im Hochschulbereich – mit, die Ausschreibung richtet sich aber ausdrücklich auch an Berufsanfänger mit fundierten Rechtskenntnissen (vorzugsweise im Bereich des Verwaltungsrechts) verfügen über eine methodische Arbeitsweise, die es Ihnen insbesondere auch ermöglicht, sich schnell und sicher in neue Rechtsmaterien einzuarbeiten besitzen eine ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit, arbeiten dienstleistungsorientiert und können auch komplexe Sachverhalte juristischen Laien verständlich machen arbeiten gern im Team und verfügen gleichzeitig über ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität und Ent­schei­dungs­freude Wir als Arbeitgeber bieten eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem innovativen Umfeld, in Teilzeit mit 19,92 Stunden wöchentlich, vergütet je nach Qualifikation nach Entgeltgruppe 13 TV-L und befristet für 2 Jahre. fokussieren Familie mit flexibler Gleitzeit, Betreuungsmöglichkeiten für Kinder sowie Ferienkursen ermöglichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur fachlichen wie persönlichen Weiterentwicklung bieten ein Jobticket für die Region Köln/Bonn, eine Bibliothek und Mensa setzen auf das lebenswerte Rheinland als optimales Hochschulumfeld – geprägt von einzigartigen Standortvorteilen, wie der Domstadt Köln, dem weltoffenen Bonn und den Naturerholungsgebieten Eifel, Siebengebirge und dem Rhein Wir wünschen uns mehr Mitarbeiterinnen an unserer Hochschule und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Bewerber*innen mit Kindern sind uns herzlich willkommen. Die H-BRS ist eine familienfreundlich zertifizierte Hochschule – und stolz darauf. Schwerbehinderte Menschen sind Teil unserer Hochschule. Wir bevorzugen sie im Bewerbungsprozess bei gleicher Qualifikation.
Zum Stellenangebot

Juristin/Jurist (m/w/d) in der Bundeswehrverwaltung

Mo. 01.03.2021
Bonn
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Hier werden Sie mit Recht zur Führungskraft. In einer Referentenfunktion übernehmen Sie an einem unserer bundesweiten Standorte – zum Beispiel im Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen in Bonn – verantwortungsvolle juristische Aufgaben. Mit Ihren umfassenden Rechtskenntnissen ermöglichen Sie fundierte Entscheidungen. Sie setzen Ihr Fachwissen in vielseitigen Fachgebieten ein, beantworten anspruchsvolle Rechtsfragen und begleiten komplexe Projekte und Verfahren. Dabei übernehmen Sie von Beginn an Fach- und Führungsverantwortung und leisten wichtigen juristischen Beistand. Sie übernehmen z.B. in einer der Bundesoberbehörden der Bundeswehr die Grundsatz-, Einzelfall- und Widerspruchsbearbeitung bis hin zur gerichtlichen Prozessvertretung. Sie arbeiten insbesondere in den Bereichen Verwaltungs- und Vergaberecht, Personalmanagement, Arbeits-/Tarif-/Beamtenrecht, Bau- oder Mietrecht, Vertragsverhandlungen an der Schnittstelle zur Wirtschaft oder Schadensersatzangelegenheiten. Sie beraten militärische Führungskräfte in rechtlichen Angelegenheiten. Sie übernehmen von Beginn an Fach- und Führungsverantwortung. Sie erarbeiten zivile oder militärische Grundsatzdokumente. Sie verfügen über beide juristische Staatsexamina, vorzugsweise mit einer Gesamtpunktzahl aus der Summe beider Staatsexamina von mindestens 13 Punkten. Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. März 2021 für eine Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson für Vorgesetzte und Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter in allen Rechtsfragen. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und erhalten ein attraktives Gehalt. Sie werden nach einer erfolgreichen Probezeit zur Beamtin bzw. zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Sie erwartet eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit. Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote und bilden sich fachlich weiter. Sie nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten und ggf. die Nutzung von Telearbeit.
Zum Stellenangebot

Volljurist / Referent (m/w/d) Arbeitsrecht

Fr. 26.02.2021
Troisdorf
Wir sind der Mobilitäts­dienstleister der Bundeswehr und des Deutschen Bundestags und stellen rund um die Uhr weltweit ein einzigartiges Portfolio von Fahrzeugen, Fahr­leistungen und mobilitäts­bezogenen Services bereit. Mit mehr als 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mehr als 33.500 Fahrzeugen unter­schiedlichster Art sind wir eines der größten öffent­lichen Flotten­unternehmen Deutschlands. Wollen Sie mit uns Service neu denken? Wir suchen motivierte und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die uns bei unserem wichtigen Auftrag unter­stützen und sich aktiv in zukunfts­weisende Themen einbringen möchten, um so eine konti­nuierliche Weiterentwicklung unseres Unter­nehmens zu gewährleisten. Werden Sie Teil des Teams als Volljurist / Referent (m/w/d) Arbeitsrecht Das erwartet Sie bei uns: Als Volljurist (m/w/d) unterstützen Sie uns insbesondere bei den folgenden arbeits­rechtlichen Bewertungen: Individual- und kollektiv­arbeitsrechtliche Beratung der Geschäfts­führung und der Personal­leitung. Prüfung arbeitsrechtlicher Frage­stellungen und Erarbeitung juristisch einwandfreier Lösungen. Formulierung von Betriebs­vereinbarungen und Begleitung entsprechender Verhand­lungen mit den zuständigen Betriebs­gremien. Erstellung von Rechts­gutachten zu personal-, arbeits-, sozial- und betriebs­verfassungs­rechtlichen Fragestellungen. Führen von Arbeits­gerichts­verfahren. Konzeption und Durch­führung arbeits­rechtlicher Schulungen insbesondere für unsere Führungs­kräfte. Rechtliche Begleitung von Projekten. Das bringen Sie mit: Sie haben das 1. sowie 2. jur. Staats­examen über­durch­schnittlich abgeschlossen und können auf erste Berufs­erfahrung in einer entsprechenden Tätig­keit, idealerweise in einem Unter­nehmens­umfeld oder einer Wirtschafts­kanzlei, verweisen. Sie verfügen über ein ausge­prägtes Verständnis für wirt­schaftliche Zusammen­hänge. Sie haben analytische Fähig­keiten, die es Ihnen ermöglichen, rechtlich einwandfreie und pragmatische Wege auch unter komplexen juristischen Rahmen­bedingungen zu entwickeln. Sie besitzen hohes Engagement, Flexibilität und Kooperations­bereitschaft Überzeugendes Auftreten, Kommunikations­stärke und Verhandlungs­geschick runden Ihr Profil ab. Das bieten wir: Einen krisensicheren Arbeitsplatz in einer 100%igen Tochter­gesellschaft des Bundes und Standort­sicherheit in Troisdorf sowie eine leistungs­gerechte Vergütung. Ein Unternehmen mit einer spannenden arbeits­rechtlichen Themen­vielfalt. Ein wertschätzendes Miteinander und eine freund­liche und kollegiale Arbeitsatmosphäre untereinander. Eine familien­freundliche Arbeits­umgebung durch die Nutzung flexibler Arbeitszeit­modelle und mehr als 30 Tage Urlaub pro Jahr. Mit regel­mäßigen und viel­fältigen Schulungs­angeboten bilden wir Sie weiter und halten Ihre Kenntnisse immer auf dem aktuellen Stand. Zu den Annehmlich­keiten unseres Standortes gehören unter anderem kostenlose Park­möglichkeiten. Informationen zur Bewerbung: Senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Bewerbungs­system. Für Fragen steht Ihnen Ayse Beskaya, unter der Telefonnummer 02241/1650-346, zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Werden Sie Teil unseres Teams!
Zum Stellenangebot

Volljurist*innen für das Management forschungsbezogener Verträge, Kennziffer 29/21/3.42

Fr. 26.02.2021
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 38.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenz­universität ausgezeichnet. Für die Stabsstelle Forschungsverträge im Dezernat 7 – Forschung und Transfer der Universitätsverwaltung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Volljurist*innen für das Management forschungsbezogener Verträge Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler*innen in rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen der Drittmittel- und Auftragsforschung sowie des Wissens- und Technologietransfers, Erstellung, Prüfung und Verhandlung von Verträgen für nationale und internationale Verbundvorhaben (z. B. im Rahmen von EU-Förderungen), von Forschungs- und Entwicklungsverträgen mit privaten Drittmittelgebern und von Verwertungs­verträgen, Analyse anspruchsvoller rechtlicher Fragestellungen v. a. auf dem Gebiet des EU-Beihilferechts und Haushaltsrecht, Schulung von Mitarbeiter*innen und (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen zu den genannten Themenfeldern. Volljurist*in mit erfolgreichem 1. und 2. Staatsexamen, gute Kenntnisse im Vertragsrecht und/oder auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes, des Urheberrechts sowie des EU-Beihilferechts, nachgewiesene Erfahrungen in der Gestaltung und Verhandlung von Verträgen, Verständnis und Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge, idealerweise Berufserfahrung im Hochschul- oder Wissenschaftsbereich, verhandlungssicheres Englisch, kommunikationsstark und kooperationsfähig, sehr gut organisiert und mit der Fähigkeit begabt, komplexe Sachverhalte allgemein verständlich und stilsicher darzustellen, teamfähig, dienstleistungs- und lösungsorientiert. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatz­sicherheit und Standorttreue, flexible Arbeitszeiten, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Volljuristen (w/m/d)

Fr. 26.02.2021
Bonn
Das Bundeskartellamt ist eine unabhängige Wettbewerbsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Der Dienstort ist Bonn. Wir beschäftigen ca. 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon rd. die Hälfte mit rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlicher Ausbildung. Unsere Aufgabe ist die Sicherung des Wettbewerbs. Dabei arbeiten wir mit der EU-Kommission, den Landeskartellbehörden und ausländischen Kartellbehörden zusammen. Näheres unter bundeskartellamt.de. Wir suchen gegenwärtig Volljuristen (w/m/d)1 für verschiedene Einsatzbereiche im Bundeskartellamt. (Referenznummer 21-02) die Beschlussabteilungen die Vergabekammern die Grundsatz-, Prozess- und Zentralabteilung die Markttransparenzstelle das Wettbewerbsregister Überdurchschnittliche Examina, d.h. mindestens eines der beiden Staatsexamen mit der Note befriedigend oder besser und ein weiteres Staatsexamen mit der Note vollbefriedigend oder besser Ausgeprägtes Interesse und Engagement für wettbewerbspolitische Aufgaben Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: Überzeugendes und sicheres Auftreten Ausgeprägte kommunikative und kooperative Fähigkeiten für die Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern Eine hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität Selbstständiges Handeln Gute EDV-Anwenderkenntnisse (MS Office) Sehr gute englische Sprachkenntnisse, Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen sind von Vorteil Von Vorteil sind außerdem: Kenntnisse und Erfahrungen im Kartellrecht, Wirtschaftsstraf- und Wirtschafts­verwaltungsrecht, im Straf­verfahrens­recht oder anderen wirtschaftsnahen Rechtsgebieten Die Einstellung erfolgt zunächst im Tarifbeschäftigtenverhältnis nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist vorgesehen Eine Bewerbung von Beamten (w/m/d) der BesGr. A 13 oder A 14 Bundesbesoldungs­ordnung (BBesO) ist möglich Eine unbefristete Einstellung und Arbeitsplatzsicherheit Eine abwechslungsreiche, vielschichtige und interessante Tätigkeit Ein hohes Maß an selbständiger und entscheidungsorientierter Arbeit Ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem Team aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen und Nachwuchskräften Die Mitarbeit in einer Behörde, die für ihre familienbewusste Personalpolitik mit dem audit berufundfamilie® ausgezeichnet wurde Arbeitszeitflexibilität im Rahmen einer Gleitzeitregelung Umfangreiche Fortbildungsangebote und Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen unserer Personalentwicklung Teilnahme am Großkundenticket im Verkehrsverbund Rhein-Sieg („Jobticket“) Weitere Informationen: Bewerbungen von Menschen aller Nationen, die gemäß § 7 Bundesbeamtengesetz in das deutsche Beamtenverhältnis berufen werden können, werden begrüßt. Die Arbeitsplätze im Bundeskartellamt sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet. Bei Vorliegen entsprechender Bewerbungen wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Bundeskartellamt gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Unter Hinweis auf § 6 Abs. 1 Bundesgleichstellungsgesetz werden Frauen verstärkt aufgefordert, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal