Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Justizvollzug: 3 Jobs in Berlin

Berufsfeld
  • Justizvollzug
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
Justizvollzug

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Täterfallen (w/m/d)

Mo. 25.01.2021
Berlin
Die Polizei Berlin ist eine bedeutende, vielseitige und sichere Arbeitgeberin mit ca. 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben unseren etwa 21.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten sowie Anwärterinnen und Anwärtern sorgen täglich rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufs- und Fachrichtungen dafür, die Sicherheit Berlins zu gewährleisten und die vielfältigen Aufgaben als Hauptstadtpolizei professionell zu erfüllen. Helfen Sie Berlin sicher zu machen und werden Sie Teil des Teams. Der Polizeipräsident in Berlin - Landeskriminalamt LKA 62 MEG OT - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Täterfallen (w/m/d)Kennziffer: 2-131-20 Entgeltgruppe: E 11 Fgr. 1 (II 22.1 A) TV-L Vollzeitbeschäftigung mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich)Einsatzort: Friesenstraße 16, 10965 Berlin die Erprobung, Optimierung von Programmen zur elektronischen Vorgangsverwaltung des Sachgebietes sowie der automatischen Alarmverarbeitung und der Fernsteuerung der eingesetzten Täterfallen-Technik; die Erprobung und die Optimierung, Beurteilung und Vorführung technischer Geräte auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik sowie die Erarbeitung der Ergebniskontrolle; die Durchführung von Systemupdates und Konfigurationen; die Erarbeitung von Betriebs- und Bedienungsunterlagen für die Programmkomponenten sowie die Mitwirkung bei der Erstellung von Sicherheitskonzeptionen; die Erarbeitung individueller technischer Konzeptionen und die Entwicklung praktikabler Lösungen; die Beratung der Leitungsebene in technischen Fragen auch bei erforderlichen Beschaffungen und perspektivischen Investitionsplanungen; die Bearbeitung aller Aspekte bei einem fallbezogenen Einsatz; die Vorbereitung und die Durchführung von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen. ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Studiengang Informatik oder Informationselektronik bzw. Nachrichtentechnik, Elektrotechnik oder eines vergleichbaren Studiengangs oder gleichwertige Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen durch die Ausübung entsprechender Tätigkeiten, bei Nichterfüllung dieser Voraussetzungen kommt die Eingruppierung in eine niedrigere Entgeltgruppe ggf. in Betracht. sehr gute Kenntnisse bei der Einrichtung von Netzwerken und der Installation von Software. sehr gute Kenntnisse auf den Gebieten der elektronischen Sicherungstechnik, der Technologie draht- und funkgestützter Ereignismeldeanlagen, Mikroelektronik, Hochfrequenztechnik und Fernmeldetechnik. gute Kenntnisse in der Konstruktion und Berechnung von Bauteilen und der erforderlichen Materialauswahl. sehr gute Kenntnisse und Fähigkeiten in der Starkstromtechnik, Gerätetechnik, Fernsehtechnik, Bewegungsdetektion und Nachtsichttechnik. umfassende theoretische und praktische Kenntnisse auf dem Gebiet der analogen und digitalen Schaltungstechnik. Erfahrungen im Umgang mit datenbankbasierter Software. eine gute körperliche Konstitution und eine gute psychische Verfassung sowie handwerkliches Geschick. den Führerschein der Klasse B. Die Bereitschaft zur bedarfsorientierten Arbeitszeitenregelung (Rufbereitschaft) und dem Leisten von Mehrarbeit unter Zurückstellung privater Belange wird vorausgesetzt sowie zur fortwährenden fachspezifischen Fort- und Weiterbildung. Ggf. ist das Arbeiten unter hohem Zeitdruck angezeigt. Unter Umständen kann es zu psychischen Belastungen durch die Einsatzlage kommen. Die Bereitschaft zur Aneignung von zusätzlichen Kenntnissen in Kriminalistik, Strafrecht und dem Strafprozessrecht wird ebenfalls vorausgesetzt. Aufgrund der inhaltlichen Ausrichtung der Tätigkeit kann es zu unterschiedlichen Arbeitsörtlichkeiten (z. B. Keller, Böden usw.) kommen. Sie verfügen über ausgleichende Mechanismen bei zeitlichem und psychischem Druck? Sie verfügen über didaktische Fähigkeiten und Erfahrungen? Sie sind eigeninitiativ, flexibel und engagiert, kreativ? Sie denken analytisch, methodisch und innovativ sowie konstruktiv? Sie sind kooperativ und kommunikativ? Dann sind Sie bei uns genau richtig! eine interessante, abwechslungsreiche, eigen­verantwortliche und anspruchsvolle Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zur Funktionsfähigkeit der Polizei Berlin leisten. Ihnen einen Arbeitsvertrag in Vollzeit, 30 Urlaubstage im Jahr, eine betriebliche Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder. die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen. als vom audit berufundfamilie zertifizierte Arbeitgeberin, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten. ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen. ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Zum Stellenangebot

Sachverständige/Sachverständiger Sprecher- und Audioanalyse (w/m/d)

Di. 19.01.2021
Berlin
Die Polizei Berlin ist eine bedeutende, vielseitige und sichere Arbeitgeberin mit ca. 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben unseren etwa 21.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten sowie Anwärterinnen und Anwärtern sorgen täglich rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufs- und Fachrichtungen dafür, die Sicherheit Berlins zu gewährleisten und die vielfältigen Aufgaben als Hauptstadtpolizei professionell zu erfüllen. Helfen Sie Berlin sicher zu machen und werden Teil des Teams als … Sachverständige/Sachverständiger Sprecher- und Audioanalyse (w/m/d) 1 x unbefristet, 1 x befristet bis zum 31.10.2022 Kennziffer: 2-138-20 Entgeltgruppe: EG 13 einzige Fgr. (I A) TV-L Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich) Einsatzort: Friesenstr. 16, 10695 Berlineigenverantwortliche Durchführung besonders schwieriger Untersuchungen von hoher Bedeutung im Bereich der forensischen Phonetik. Sie vergleichen Sprachaufzeichnungen bezüglich sprecherspezifischer phonetischer und akustischer Merkmale mit dem Ziel, den Übereinstimmungsgrad zwischen Sprechern festzustellen. Weiterhin untersuchen Sie anhand der Stimme Merkmale wie Geschlecht, Alter oder regionale Zugehörigkeit, um Anhaltspunkte für die polizeilichen Ermittlungen zu geben. Sie sichern akustische Spuren, z. B. von mobilen Endgeräten, die als Beweismittel dienen können. In schwer verständlichen bzw. fraglichen Aufzeichnungen analysieren Sie den gesprochenen Wortlaut (phonetische Textanalyse). Zudem führen Sie verschiedene technisch-akustische Bearbeitungen von Audioaufzeichnungen durch, um diese auf weitere Untersuchungen vorzubereiten oder deren Verständlichkeit zu verbessern. Sie erstellen wissenschaftliche Gutachten und vertreten diese ggf. vor Gericht. ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom, Magister) der Fachrichtung Phonetik, Sprechwissenschaften oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen, die Sie aufgrund einer entsprechenden Tätigkeit bereits ausüben. sehr gute Kenntnisse der auditiven und akustischen Phonetik sowie in Bezug auf die Analyse und Verarbeitung von Audiodateien und über dafür erforderliche elektronische Signalanalysesoftware, ‑verfahren und ‑technik. gute Kenntnisse im Bereich der Linguistik und Dialektologie. Kenntnisse im Bereich der selbstständigen Durchführung und Auswertung von empirischen Untersuchungen. sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen. muttersprachliche Kenntnisse der deutschen Sprache, ggf. ein Nachweis gemäß dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (Niveau C1). sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, ein Nachweis gemäß dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (Niveau B2) ist wünschenswert, ebenso Kenntnisse weiterer Sprachen. Fähigkeiten des logischen Denkens und selbstständigen Handelns sowie zur Durchführung eigenverantwortlicher Recherchen. uneingeschränktes Hörvermögen. die Bereitschaft zu ständiger Fortbildung, bedingt durch die kontinuierliche Weiterentwicklung und Änderung der relevanten Systeme und Programme. Durchsetzungsvermögen, Belastbarkeit, Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Flexibilität und Teamfähigkeit. eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zur Funktionsfähigkeit der Polizei Berlin leisten. einen Arbeitsvertrag in Vollzeit (Teilzeitbeschäftigung ist möglich), 30 Urlaubstage im Jahr, eine betriebliche Altersvorsorge bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder sowie Unterstützung bei der Einarbeitung. die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen. als vom audit berufundfamilie zertifizierte Arbeitgeberin, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten. ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z. B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen. die Möglichkeit zur Beantragung eines Firmentickets und die Zahlung einer monatlichen Hauptstadtzulage im Wert von bis zu 150 Euro. ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.
Zum Stellenangebot

Beamtenanwärter (m/w/d) im mittleren Polizeivollzugsdienst für das Ausbildungsjahr 2021

Di. 05.01.2021
Berlin
Die Polizei beim Deutschen Bundestag ist Teil der Bundestagsverwaltung. Mit ihren Polizeivollzugsbeamten (m/w/d) ist sie zuständig für einen reibungslosen Ablauf aller Sitzungen des Parlaments, seiner Gremien und von Veranstaltungen innerhalb der Liegenschaften des Deutschen Bundestages. Sie sorgt für  den Schutz aller sich im Deutschen Bundestag aufhaltenden Personen. Wir suchen zum 1. September 2021 mehrere Beamtenanwärter (m/w/d) im mittleren PolizeivollzugsdienstDie Ausbildung dauert 2 ½ Jahre und gliedert sich in die Abschnitte: 1. Grundausbildung (Dauer 12 Monate) 2. weitere fachtheoretische und fachpraktische Ausbildung (Dauer 12 Monate) 3. Laufbahnlehrgang (Dauer 6 Monate). Die Ausbildung wird bei der Bundespolizei (voraussichtlich im Aus- und Fortbildungszentrum Neustrelitz) durchgeführt und schließt mit der Laufbahnprüfung für den mittleren Polizeivollzugsdienst ab. Im ersten Ausbildungsjahr werden die theoretischen Grundlagen der Polizeiarbeit erlernt. Es erfolgt die Teilnahme an mehreren einsatznahen Trainingsrunden. Im zweiten Ausbildungsjahr werden praktische Erfahrungen, u. a. im Bereich der Bundestagsverwaltung, im grenz- und bahnpolizeilichen Aufgabenbereich, bei der Bundesbereitschaftspolizei und im Bereich der Luftsicherheit an einem deutschen Flughafen, gesammelt. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die gezielte Vorbereitung auf die Laufbahnprüfung. mindestens ein mittlerer Schulabschluss oder eine Berufsbildungsreife (früher: Hauptschulabschluss) und eine anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung (bei Abschluss in Kürze: Angabe des voraussichtlichen Abschlussdatums) mindestens befriedigende Leistungen (Note 3) in den Fächern Deutsch und Sport und mindestens ausreichende Leistungen (Note 4) im Fach Englisch keine unentschuldigten Fehlzeiten oder Verspätungen in allen vorgelegten Zeugnissen und sonstigen Nachweisen am Tag der Einstellung mindestens 16 Jahre und nicht älter als 27 Jahre (§ 5 Abs. 3, 4 BPolLV bleiben unberührt) deutsche Staatsangehörigkeit oder Besitz einer anderen EU-Staatsangehörigkeit keine gerichtliche Vorstrafe und geordnete wirtschaftliche Verhältnisse Polizeidiensttauglichkeit nach polizeiärztlichem Urteil keine Tätowierungen im Gesicht, am Hals und an den Händen; Tätowierungen an anderen sichtbaren Stellen müssen in geeigneter Weise abgedeckt werden, sofern sie nicht schon von der Dienstkleidung vollständig verdeckt sind Besitz der allgemeinen Fahrerlaubnis der Klasse B. Liegen besondere Gründe (z. B. Lebensalter) vor, ist der Nachweis spätestens bis zum Abschluss der Laufbahnausbildung zu erbringen eine attraktive Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Polizeimeisteranwärter (m/w/d) beim Deutschen Bundestag gute Bezahlung (1.269 € brutto monatlich und ggf. Familienzuschlag je nach Familienstand) sehr gute Chancen auf dauerhafte Übernahme nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung Standortsicherheit in der Bundeshauptstadt Berlin
Zum Stellenangebot


shopping-portal