Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

KiTa: 3 Jobs in Junkersdorf

Berufsfeld
  • Kita
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Bildung & Training 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Kita

Erzieherin oder Kinderpfleger (w/m/d)

Fr. 15.10.2021
Köln
Der Caritasverband für die Stadt Köln e. V. ist Träger von rund 80 Diensten und Einrichtungen im gesamten Stadtgebiet Köln. Herz zeigen, Reinknien, Wertschätzen – in der Kita Heilig Geist. Unsere Kindertagesstätte in Köln Longerich steht allen Kindern im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren offen. Unsere Einrichtung gehört zur Trägerschaft CariKids gGmbH, ein anerkannter Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Caritasverband für die Stadt Köln e.V. Sie wollen gemeinsam mit uns etwas bewegen? Dann unterstützen Sie uns ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt - unbefristet und mit 39 Std./Wo. – als Erzieherin oder Kinderpfleger (w/m/d) Verantwortung und Förderung in einer Kita-Gruppe mit Kindern im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren Sie betreuen und begleiten Kinder im Alter von 4 Monaten bis 3 Jahren in pädagogischer Hinsicht und achten darauf, dass jedes Kind individuell gefördert wird. Dabei planen Sie gezielte und freie Angebote und kümmern sich zuverlässig um die Beobachtungsdokumentation, Portfolioarbeit sowie die Reflexion. Den Eltern stehen Sie natürlich stets mit Rat und Tat zur Seite, insbesondere wenn es um die Entwicklung ihrer Lieblinge geht. Darüber hinaus begleiten Sie religionspädagogische Angebote. Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Staatlich anerkannten Erzieherin / Erzieher bzw. zur Staatlich anerkannten pädagogischen Fachkraft gemäß NRW-Kinderbildungsgesetz (u.a. Abschluss Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, Heilerziehungspflege) oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Kinderpfleger*in oder Sozialassistent*in mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative und Empathie Spaß an vielseitigen Aufgaben in Bezug auf die Betreuung und Förderung von Kindern Kompetente Sprachverwendung (C1/C2) in Deutsch und Interesse an kulturellem Austausch Gesprächsführungskompetenz in der Elternarbeit Identifikation mit den Aufgaben, Zielen und Werten des Caritasverbands Köln Hinschauen, wo andere wegsehen. Stark sein, wenn andere aufgeben. Das ist unser Verständnis von Nächstenliebe. Wir sind anders, wir sind ehrlich – auch zu unseren Mitarbeitenden. Das fängt mit einer fundierten Einarbeitung an und geht damit weiter, dass wir auf Ihren Input zählen. Das bringt uns weiter. Deshalb lassen wir Gestaltungsspielraum für Ihre Ideen, öffnen Türen für Ihre Fort- und Weiterbildung, helfen mit bei ihrem nächsten Entwicklungsschritt. Als Kinderpfleger*in oder Sozialassistent*in mit Berufserfahrung bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich zur Fachkraft weiterqualifizieren lassen zu können. Eine tarifliche Vergütung mit Betriebsrente, Weihnachtsgeld/Jahressonderzahlungen und umfangreichen, attraktiven Extras wie das Jobticket bilden die Basis dafür.
Zum Stellenangebot

Erzieher*in (m/w/d) für die Betreuung der Krippengruppe

Mi. 06.10.2021
Elsdorf, Rheinland
Wir suchen... für die Kindertagesstätte „Wiesenblume“ in Elsdorf eine*n Erzieher*in (m/w/d) für die Betreuung der Krippengruppe Die Arbeitszeit beträgt 30 Wochenstunden. Die Stelle ist unbefristet zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8a TVöD. Die Einrichtung liegt im ruhigen Dörfchen Elsdorf direkt neben der Grundschule. Das Haus ist in zwei Bereiche aufgeteilt, wobei durch die offene Gestaltung der Räume eine Begegnung zwischen allen Gruppen im Haus jederzeit möglich ist. Im Kindergartenbereich werden in fünf Gruppen Kinder im Alter von 3-6 Jahren betreut: Die Marienkäfer und Bienen (Vormittagsgruppen) und die Schmetterlinge (Ganztagsgruppe). Im Krippenbereich befinden sich die Gänseblümchengruppe und Pusteblümchen mit Kindern im Alter von 1-3 Jahren. Professionelle pädagogische Arbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder aus einer Grundhaltung von Achtung und Wertschätzung Planung des Tagesablaufs und die Koordination sowie die Durchführung gezielter freizeit- und erlebnispädagogischer Aktionen und Projekte, angepasst an die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder Pflege der Elternkontakte Abgeschlossene Berufsausbildung zum Erzieher*in, Heilerziehungspfleger*in, Sozialassistent*in Erste Erfahrung in der Arbeit im Kleinkindbereich wünschenswert Empathie und Geduld. Lust und Freude an der Arbeit Einbringen eigener Ideen und pädagogischer Schwerpunkte Ausgeprägte Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Offene und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Team, dem Vorstand und den Eltern Leistungsgerechte Bezahlung nach dem TVöD Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes Gezielte Fort- und Weiterbildung Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team
Zum Stellenangebot

Erzieher*in (m/w/d) im Gruppendienst einer Tagesgruppe

Di. 05.10.2021
Köln
In der Kinder- und Jugendpädagogischen Einrichtung der Stadt Köln ist im Bereich Tagesgruppen ab soforteine Stelle als Erzieher*in (m/w/d) im Gruppendienst einer Tagesgruppe am Standort in Köln Kalk zu besetzen. Die Kinder- und Jugendpädagogische Einrichtung der Stadt Köln (Ki d S) ist eine überkonfessionell ausgerichtete pädagogische Institution der Jugendhilfe mit rund 400 pädagogischen Mitarbeiter*innen sowie 45 Mitarbeiter*innen in zentralen Aufgaben. Jährlich werden rund 1.100 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 0 bis 21 Jahren in Gruppen und Familien betreut. Die Tagesgruppe bietet im Rahmen des § 32 SGB VIII Familien mit Kindern im Alter von 6 – 14 Jahren eine intensive, individuell ausgerichtete Unterstützung, um den Verbleib des Kindes in seiner Familie langfristig zu sichern. In der Tagesgruppe werden neun Kinder im Alter von 6 – 14 Jahren betreut. Die Tagesgruppen bei Ki d S verstehen sich als ein geschützter Lern- und Erfahrungsort für herkunftsbenachteiligte und beeinträchtigte Kinder und deren Eltern und Familien. Die strukturierte Gestaltung von Alltagsprozessen, die schulische Förderung sowie das Erleben eines konstruktiven Miteinanders prägen die pädagogische Arbeit mit dem Kind. Der Aspekt der Beteiligung von Kindern an allen sie betreffenden Alltagsprozessen hat in der Tagesgruppe einen hohen Stellenwert. Der erziehungspartnerschaftlich orientierten Zusammenarbeit mit Eltern und Familien kommt eine hohe Bedeutung zu. Durch Unterstützung und Entlastung der Eltern, gezielte Eltern-Kind-Interaktionsangebote sowie eine systemisch orientierte Beratungsarbeit werden Eltern fortlaufend gestärkt und ermutigt, ihrem Kind mit einem positiven Erziehungsverhalten zu begegnen. Die Mitarbeitenden der Tagesgruppe arbeiten in enger Kooperation mit dem Bezirks-jugendamt Kalk. Die Gruppe ist gut im Sozialraum integriert. Die pädagogischen Mitarbeitenden in der Tagesgruppe erschließen sich kontinuierlich die Ressourcen der Sozialräume, in denen die Familien leben. Eine enge Abstimmung und Vernetzung mit Schulen, Vereinen, Therapeuten und anderen Hilfeträgern ist hierbei unerlässlich. die pädagogische Betreuung und Förderung der Kinder Förderung von Kindern mit komplexen Verhaltensweisen (unter anderem Entwicklungsverzögerungen, internale und dissoziale Störungen) Förderung der sozialen Kompetenzen Lernförderung im schulische Bereich die Unterstützung, Beratung, Begleitung von Eltern und Familien auch im häuslichen Umfeld der Familie (insbesondere bezogen auf die Weiterentwicklung erzieherischer Kompetenzen) die Erstellung einer Erziehungsplanung auf der Grundlage der vom Jugendamt zur Verfügung gestellten Daten und Informationen die Umsetzung von Partizipationsstrukturen mit den Kindern und deren Eltern die Vorbereitung von Hilfeplangesprächen die sozialräumliche Vernetzung, unter anderem die Kooperation mit Schulen die Kooperation mit dem Beratungsteam und anderen Institutionen Sicherstellung der Kinderrechte und des Beschwerdemanagements Umsetzung von Partizipationsstrukturen im Gruppenalltag Vorausgesetzt wird (Muss-Kriterien): Einen Abschluss als staatlich anerkannte*r Erzieher*in. Darüber hinaus können zugelassen werden: Bewerberinnen und Bewerber mit einem Abschluss jeweils mit staatlicher Anerkennung als Diplom-Sozialarbeiter*in beziehungsweise Diplom-Sozialpädagog*in der Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit, Soziale Arbeit und Management oder Sozialpädagogik und Management oder einen Abschluss als Diplom- Pädagog*in beziehungsweise des Bachelorstudienganges Erziehungswissenschaften jeweils mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik als Diplom-Heilpädagog*in beziehungsweise des Bachelorstudienganges Heilpädagogik einhergehend mit gleichwertigen Fähigkeiten wie Sozialarbeiter*innen beziehungsweise Sozialpädagog*innen mit staatlicher Anerkennung und nachgewiesener zweijähriger Berufserfahrung in einem Tätigkeitsfeld der Hilfen zur Erziehung. Hierüber sollten Sie verfügen (Soll-Kriterien): Erfahrungen in der Arbeit mit extrem belasteten Kindern beziehungsweise Jugendlichen und Familien Erfahrungen im Bereich der Tagesgruppen oder in einem anderen Arbeitsfeld der Jugendhilfe Fachkenntnisse im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe entwicklungspsychologische, bindungstheoretische Fachkenntnisse verstehenden, wertschätzenden und ressourcenorientierten Erziehungsstil Teamorientierung eine hohes Maß an selbstständigem Arbeiten Organisationsgeschick, Kreativität Einfühlungs- und Reflexionsvermögen Fähigkeit zur Krisenintervention interkulturelle Kompetenz Fähigkeit zur differenzierten und ressourcenorientierten Falldokumentation gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Kompetenz zur Netzwerkarbeit Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der Öffnungszeiten der Tagesgruppen (zum Beispiel im Rahmen von Krisenintervention, Schulveranstaltungen, Ferienfreizeiten und so weiter) Bereitschaft zur Supervision, Fortbildung und kollegialer Beratung Wünschenswert ist (Kann-Kriterien): Führerschein der Klasse B PC-Kenntnisse, insbesondere Word, Excel und Outlook Die Stellen sind bewertet nach Eingruppierung S 8b Fallgruppe 1 Tarifvertrag für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst des öffentlichen Dienstes zuzüglich Heimzulage. Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Einstellung erfolgt unbefristet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: