Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 6 Jobs in Nordrhein-Westfalen

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 3
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
Kommunaler Ebene

Teamleiter*in (m/w/d) in der Baugenehmigung beim Bauaufsichtsamt der Stadt Köln

Do. 05.08.2021
Köln
Köln ist die größte Stadt in NRW und die viertgrößte Stadt Deutschlands. Wir sind die zweitgrößte Bauaufsicht in Deutschland. In der wachsenden Metropole Köln gibt es vielfältige architektonische Herausforderungen (unter anderem zu Bauvorhaben für Wohnen, Gewerbe und Infrastruktur). Die Bauaufsicht trägt große Verantwortung bei der Umsetzung der städtebaulichen Ziele, der Gestaltung des öffentlichen Raumes sowie der Sicherung von Brandschutz und Standsicherheit. Mach Köln größer! Mach Köln lebenswerter!   Das Bauaufsichtsamt der Stadt Köln, mit Sitz im Stadthaus Deutz, bietet die gesamte Bandbreite von Bauvorhaben einer Großstadt. vom Kiosk bis zum Klinikum vom Werbeplakat bis zum Dom Hotel vom Einfamilienhaus bis zum ganzen Wohnviertel   Bewerben Sie sich jetzt! Wir suchen ab sofort eine*n Teamleiter*in (m/w/d) für die Durchführung und Steuerung von Baugenehmigungsverfahren für die Kölner Bürger*innen.SIE… steuern und kontrollieren die Baugenehmigungsverfahren in Ihrem Stadtbezirk und führen sechs bis neun Mitarbeiter*innen beraten Bauherr*innen und sowie Investor*innen bei Bauvorhaben von besonderer Bedeutung in Ihrem Stadtbezirk unterstützen Verwaltungs- und verwaltungsgerichtliche Verfahren steuern komplexe Projekte in Ihrem Stadtbezirk beantworten anspruchsvolle, rechtliche Fragestellungen Sie bringen ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur an einer Technischen Hochschule oder Universität (TH/TU-Diplom, Master) sowie die Befähigung für den höheren bautechnischen Dienst (Große Staatsprüfung) mit. WAS UNS NOCH WICHTIG IST: SIE… arbeiten strukturiert, ergebnisorientiert und besitzen fundierte Kenntnisse des Bauplanungsund Bauordnungsrechts (insbesondere dem Baugesetzbuch, der Bauordnung und Sonderbauverordnung NRW) bringen die Bereitschaft mit, Verantwortung zu übernehmen, weitreichende Entscheidungen eigenverantwortlich zu treffen sind eine motivierte, flexible, belastbare und teamfähige Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Eigeninitiative sowie selbstständiger und strukturierter Arbeitsweise und besitzen interkulturelle Kompetenz bringen die Fähigkeit mit, Mitarbeiter*innen zielgerichtet zu führen, zu motivieren, zu fördern und besitzen Genderkompetenz nehmen sich der Belange der Beschäftigten an (zum Beispiel, in dem die Ziele derInklusionsvereinbarung forciert werden) und übernehmen die Verantwortung für Arbeitsschutzangelegenheiten im Aufgabengebiet verfügen über eine sehr gute schriftliche und mündliche Sprachkompetenz, treten sicher auf, besitzen Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick bei zum Teil komplexen Sachverhalten sowie eine ausgeprägte Kundenorientierung Wir bieten Ihnen einen langfristig zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einer modernen Arbeitgeberin mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte und 41 Stunden für Beamt*innen. Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A13 Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt LBesG NRW (Besoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals höherer bautechnischer Dienst) beziehungsweise Entgeltgruppe 13 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, berücksichtigt. Die Einstellung beziehungsweise Versetzung erfolgt unbefristet. Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung. Wir bieten Ihnen außerdem flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter Widersprüche, Klagen und Satzungen (m/w/d)

Fr. 30.07.2021
Köln
Die AWB Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH ist als Tochtergesellschaft der Stadt­werke Köln GmbH für die Stadt­rei­ni­gung, die Abfall- und Wertstoffabfuhr sowie den Winterdienst in Köln ver­ant­wortlich. Wir entwickeln uns kontinuierlich weiter und benötigen dazu kompetente Unterstützung. Wir bieten Ihnen einen zukunftsorientierten Arbeitsplatz in einem kommunalen Kölner Unternehmen und eine spannende Tätigkeit als: Sachbearbeiter Widersprüche, Klagen und Satzungen (m/w/d) Neben dem operativen Geschäft bereitet die AWB als Verwaltungshilfe Satzungen zur Abfallentsorgung und Straßenreinigung für die Beschlussfassung durch den Rat vor und ist zuständig für die Beantwortung vielfältiger Fragen, die sich beim Vollzug der Satzungen ergeben. Sie bearbeiten Widersprüche gegen städtische straßenreinigungsrechtliche Gebührenbescheide sowie Anträge auf Gebührenerstattung und klären hierzu Sachverhalte und geben rechtliche Stellungnahmen gegenüber der Stadt Köln ab. Dies erfordert eine aktive Zusammenarbeit mit den AWB-Be­triebs­höfen, die für die korrekte Leistungs­erbringung verantwortlich sind. Bei städtischen abfallrechtlichen Be­schei­den, Anhörungen oder Ver­wal­tungsvereinbarungen klären Sie Rechts- und Grundsatzfragen sowie Einzelfälle. Hier sind umfangreiche Abstimmungen innerhalb der AWB und mit der Stadt Köln erforderlich. Bei Klageverfahren im Bereich Straßen­reinigung und Abfallentsorgung erstellen Sie rechtliche Stellungnahmen und treten als AWB-Beistand vor Gericht auf. Sie entwickeln und aktualisieren die Satzungen zu Abfallentsorgung und Straßenreinigung (insbesondere das Straßenreinigungsverzeichnis) unter Berücksichtigung rechtlicher, abfall­wirt­schaftlicher und betrieblicher Belange. Sie sind Ansprechpartner bei Fragen zum Abfall- und Straßen­reinigungs­recht sowohl für verschiedene Unter­neh­mens­bereiche der AWB als auch Kolleginnen und Kollegen der Stadt Köln. Sie verfügen über ein erfolgreich abge­schlossenes Bachelor-Studium „Kommu­naler Verwaltungsdienst – Allgemeine Verwaltung“, eine abge­schlossene Weiterbildung zum Ver­wal­tungsfachwirt (ehemals „Angestell­ten­lehrgang zwei“) oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie zeichnen sich durch eine eigen­verantwortliche, gewissenhafte sowie strukturierte Arbeitsweise aus und behalten auch in arbeitsintensiven Phasen den Überblick. Sie sind kooperationsfähig und arbeiten gerne im Team. Sie treten souverän auf, besitzen Ver­handlungsgeschick und verfügen über ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen. Zudem kommu­ni­zieren Sie rechtliche Fragestellungen situations- und adressatengerecht. Sie sind in der Lage, technische, wirt­schaft­liche und rechtliche Zusam­men­hänge zu erkennen und dies in die Lösungsfindung einfließen zu lassen. Um schlüssige, fallgerechte und rechts­sichere Lösungen zu finden, bringen Sie die Aufgeschlossenheit für neue recht­liche Sachverhalte sowie für Aufgaben und Belange anderer Abteilungen mit. Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS Office-Anwendungen und offen für andere Softwaresysteme. Es erwartet Sie ein zukunftsorientierter Arbeitsplatz in einem modernen kommunalen Unternehmen in Vollzeit. Sie profitieren von bedarfsgerechten Weiterbildungsmöglichkeiten, einer attraktiven Vergütung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes sowie von unseren Mitarbeitern sehr geschätzten Sozialleistungen, wie z. B. Jobticket, Betriebssportangebote, Betriebsrente etc.
Zum Stellenangebot

Teamleiter Fördermittelvergabe (m/w/d) für die Entwicklung des Denkmalförderprogramms

Fr. 30.07.2021
Bonn, Berlin
Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Sie setzt sich seit 1985 kreativ, fachlich fundiert und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale ein. Ihr ganzheitlicher Ansatz ist einzigartig und reicht von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, pädagogischen Schul- und Jugendprogrammen bis hin zur bundesweiten Aktion „Tag des offenen Denkmals®“. Rund 500 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Unser Team besteht aus etwa 180 hochengagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zwei Hauptstandorten in Deutschland (Bonn und Berlin), mit den unterschiedlichsten Profilen und Expertisen. Für unsere Abteilung Denkmalförderung suchen wir in Bonn oder Berlin, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, einen Teamleiter Fördermittelvergabe (m/w/d) für die Entwicklung des Denkmalförderprogramms in Vollzeit Leitung, Planung, Entwicklung und Qualitätssicherung des Teams „Vergabe“ mit den dazugehörigen Mitarbeitern in Bonn und Berlin in enger Zusammenarbeit mit dem Team „Förderung“ Steuerung und Sicherstellung der strategischen Zielstellung über das Förderprogramm hinweg (Denkmalpflege, Nachhaltigkeit, Bauqualität, Öffentlichkeitsarbeit) Entwicklung des bundesweiten Jahresförderprogramms von der Förderanfrage über den -antrag bis zum Abschluss eines Fördervertrags, Beratung von Interessenten und Förderpartnern, Darstellung der Förderprojekte in unserer Datenbank Gesamtübersicht bei der Dokumentation sowohl des Verfahrens als auch der Förderprojekte Entwicklung von Förderprojekten, die besondere Anforderungen an Qualitätssicherung und Kommunikation unter Berücksichtigung der Fördererbedürfnisse oder auf Grund von Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung stellen Förderprojektentwicklung in einzelnen Bundesländern Beratung der Führungsorgane, der Abteilungsleitung - sowie der unterstellten Mitarbeiter in strategischen Fragestellungen, die den Bereich Förderung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz betreffen Koordination von Schnittstellen zu anderen Teams und Bereichen in der Stiftung; Abstimmung und Sicherstellung von notwendigen Informationsflüssen, Serviceleistungen und team-/ abteilungsübergreifenden Prozessen Repräsentation der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu Themenstellungen des Teams Vergabe ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Denkmalpflege, Architektur, Kunst- und Baugeschichte oder einem vergleichbaren abgeschlossenen Hochschulstudium starke Affinität sowie hervorragende Kenntnisse zum Thema Denkmale, Denkmalschutz und der praktischen Denkmalpflege mit allen bestimmenden Elementen sowie ein fundiertes kunst- und bauhistorisches Wissen und bautechnisches Verständnis praktische Fach- und Führungserfahrung in einem entsprechenden Berufsfeld, beispielsweise in der Steuerung von Bauprojekten oder Projekten der Öffentlichkeitsarbeit fundierte Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung strategischer Konzepte erste Personalführungserfahrung, ausgeprägte Kommunikationskompetenz sowie die Fähigkeit zur Begeisterung und Motivation von Mitarbeitern überdurchschnittliche Fähigkeit im konzeptionellen Arbeiten Belastbarkeit, Flexibilität, Kreativität, Überzeugungskraft ausgeprägtes Organisationsvermögen überzeugendes und souveränes, freundliches und serviceorientiertes Auftreten nach innen und außen Führerschein der Klasse 3 / B zwingend erforderlich Bereitschaft zu Reisetätigkeiten im gesamten Bundesgebiet, ggf. auch an Wochenenden eine konstruktive Arbeitsatmosphäre sowie ein schlagkräftiges, erfahrenes Team eine vielseitige und sehr anspruchsvolle Tätigkeit in unserer sinnstiftenden, gemeinnützigen Organisation zur Bewahrung des kulturellen Erbes in Deutschland viel Abwechslung und Vielfältigkeit bei Ihren Aufgabenstellungen ein Aufgabengebiet, das mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Verantwortung verbunden ist flexible Arbeitszeiten / Gleitzeit mit Zeitkonto bei einer 40-Stundenwoche in Vollzeit Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Zuschuss bei vermögenswirksamen Leistungen und viele weitere freiwillige Leistungen des Arbeitgebers u. a. bezuschusstes Jobticket, freie Getränke und Urban Sports Mitgliedschaft  sehr gute Erreichbarkeit sowohl in Bonn als auch in Berlin jeweils an zentralem Standort
Zum Stellenangebot

Ingenieur/in Stadtplanung, Architektur, Landschaftsarchitektur/-planung, Geografie als Abteilungsleitung „Stadtentwicklung“ (m/w/d)

Sa. 24.07.2021
Köln
Das Amt für Stadtentwicklung und Statistik ist zuständig für übergeordnete strategische Konzepte und Programme für Köln auf Basis von gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und räumlichen Analysen. Dazu zählen sektorale Stadtentwicklungskonzepte für wichtige urbane Funktionsbereiche wie Wohnen, Wirtschaft und Einzelhandel sowie räumliche Entwicklungsplanungen, das strategische Stadtentwicklungskonzept Kölner Perspektiven 2030+ sowie integrierte Stadtentwicklungskonzepte für strukturschwache Stadtgebiete. Im Amt für Stadtentwicklung und Statistik der Stadt Köln ist die Stelle der Ingenieur/in Stadtplanung, Architektur, Landschaftsarchitektur/-planung, Geografie als Abteilungsleitung „Stadtentwicklung“ (m/w/d) unbefristet zu besetzen. Planungs- und steuerungsrelevante Grundlagendaten werden selbst erhoben, aufbereitet und der Politik und Verwaltung als Entscheidungshilfe zur Verfügung gestellt. Das Amt agiert handlungsorientiert über Impulse für eine nachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung. Der Abteilung Stadtentwicklung sind die Bereiche räumliche und sektorale Stadtentwicklung zugeordnet, welche folgende Aufgaben und Themenstellungen behandeln: thematische Stadtentwicklungskonzepte (STEK), insbesondere mit den Schwerpunkten Wohnen und Wirtschaft sowie die Steuerung des Einzelhandels und des Zentrenbudgets über das Einzelhandels- und Zentrenkonzept Köln (EHZK) erstellen teilräumlicher Entwicklungsplanungen für Zukunftsräume und Transformationsgebiete der Stadt mit Prüfung geeigneter Instrumente zur Umsetzung und Steuerung inklusive der Anschlussfähigkeit zur Städtebauförderung Anwendung und Umsetzung des besonderen Städtebaurechts über Voruntersuchungen beispielsweise für Vorkaufsrechtssatzungen, Sanierungsgebiete, städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen und soziale Erhaltungssatzungen strategische Überlegungen zu Mobilitätsfragen in sektoralen und teilräumlichen Konzepten Überarbeitung der Regionalplans für die Stadt Köln sowie die regionale Zusammenarbeit in den beiden Stadt-Umland-Verbünden links- und rechtsrheinisch sowie strukturpolitische Fragestellungen Einen Einblick in die Projekte der Stadtentwicklung und Stadtplanung finden Sie hier: www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/stadtentwicklung/ In der Abteilung arbeiten rund 20 Mitarbeitende in 2 Sachgebieten und derzeit 2 Ihnen direkt zugeordneten Stellen. Sie leiten diese fachlich und dienstlich, indem Sie die Aufgaben über agile und gezielte Projekt- und Kommunikationsformate sowie fachliche Impulse und Motivation der Mitarbeitenden lenken. Sie steuern und koordinieren die strategische und inhaltliche Ausgestaltung der sektoralen und räumlichen Stadtentwicklung für Köln innerhalb des Amtes für Stadtentwicklung und Statistik. Verantwortung für das finanzielle Budget der Abteilung Die Zusammenarbeit und den Austausch Ihrer Abteilung mit den anderen Abteilungen des Amtes, den Ämtern der Stadtverwaltung sowie den politischen Gremien und städtischen Gesellschaften fördern Sie. Darüber hinaus kooperieren Sie mit verschiedenen Akteuren, beispielsweise im Rahmen von Interessen- und Standortgemeinschaften (ISG), der Stadt- Umland-Netzwerke links- und rechtsrheinisch oder der Region Köln-Bonn. Sie verantworten die Arbeits- und Gesundheitsschutzangelegenheiten in der Abteilung. Sie sind eine innovative Führungskraft mit einer strategischen Ausrichtung für die Stadtentwicklung Kölns und arbeiten gerne im Austausch mit anderen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! WIR ERWARTEN VON IHNEN: den erfolgreichen Abschluss eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums im Bereich Stadt- und Regionalplanung / Städtebau / Urbanistik / Geographie oder vergleichbarer Studiengänge mit planerischem Schwerpunkt (TH-/TU-/Uni-Diplom, Master) Berufserfahrung mit umfassenden Kenntnissen im besonderen Städtebaurecht langjährige Führungserfahrung Beamt*innen benötigen zusätzlich die Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des Dienstes (ehemals höherer Verwaltungsdienst) Was uns darüber hinaus wichtig ist: strategische Kompetenz für die Entwicklung nachhaltiger und tragfähiger Konzepte für die Gesamtstadt und ihrer Teilräume zielorientiertes und wertschätzendes Führungsverständnis herausragende Fähigkeiten zur Kommunikation, Kooperation und Konfliktlösung sicheres und kompetentes Auftreten im Umgang mit Entscheidungsgremien und der Öffentlichkeit Fähigkeit und Erfahrung, Veränderungs- und Change-Prozesse aktiv zu begleiten und erfolgreich zu managen Unterstützung und Initiierung von Teamarbeit in Projektstrukturen sowie Erfahrung in der Projektarbeit, ausgezeichnete Delegationskompetenz besondere Bereitschaft, sich der Belange der Mitarbeitenden anzunehmen (zum Beispiel, indem die Ziele der Inklusionsvereinbarung forciert werden) Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 16, Laufbahngruppe 2 LBesG, 2. Einstiegsamt NRW (Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen) (ehemals höherer Dienst) beziehungsweise nach AT (außertarifliches Entgelt) TVöD (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).Das außertarifliche Entgelt beträgt derzeit 7.763,85 EUR brutto und erhöht sich im Rahmen der regulären Tariferhöhungen.Die Eingruppierung erfolgt gemäß der tariflichen Regelungen.Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 41 beziehungsweise 39 Stunden.Ein zeitliches Engagement auch über die Regelarbeitszeit hinaus wird erwartet.Darüber hinaus haben Sie als Mitarbeiter*in der Stadtverwaltung Köln viele weitere Vorteile: www.stadt-koeln.de/benefits
Zum Stellenangebot

Verwaltungsbetriebswirt/in / Verwaltungswirt/in (w/m/d)

Do. 22.07.2021
Bonn
Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) führt Bauaufgaben für den Bund in Berlin, Bonn und im Ausland aus sowie Kulturbauten, Forschungs- und Laborgebäude für Bundeseinrichtungen. Es betreut herausragende und komplexe Bauprojekte im Spannungsfeld von gestalterischen und technischen Ansprüchen, den Anforderungen von Baukultur und Wirtschaftlichkeit. Das BBR sucht für das Referat Z4 „Innerer Dienst, Arbeitsschutz, Druckerei“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer eine/n: Verwaltungsbetriebswirt/in / Verwaltungswirt/in Der Dienstort ist Bonn. Kennnummer 258-21Die Zentralabteilung nimmt die klassischen Aufgaben einer Verwaltung wahr. Dazu gehören neben Personal und Haushalt auch Planungs- und Organisationsaufgaben, der innere Dienst, die Innenrevision und das Justitiariat. Die Zentralabteilung versteht sich als Dienstleister für alle Fachabteilungen und stellt die notwendigen Ressourcen für die erfolgreiche Arbeit im BBR bereit. Innerhalb dieser Abteilung ist Ihr Aufgabengebiet im Referat Z4: Sie sind zuständig für die Durchführung des Vergabeverfahrens von der Beschaffungsidee bis zur Zuschlagserteilung. Sie beschaffen alle notwendigen Geräte, Ausstattungsgegenstände, Verbrauchsmaterial, Dienstwagen und Dienstleistungen aufgrund von Vergabeverfahren hauptsächlich nach VGV und UVgO sowie Abrufverfahren des Kaufhauses des Bundes. Sie beraten die Bedarfsstellen zu allen Fragen der Beschaffungsverfahren, Durchführung von nationalen und ggf. EU-weiten Vergabeverfahren, Marktanalysen, Wirtschaftlichkeitsvergleichen, Ausschreibungen und Abwicklungen von Rahmenverträgen. Sie führen Verhandlungen mit Lieferanten. Sie sind für die Rechnungsbearbeitung, Buchführung und Inventarisierung zuständig. Vorausgesetzt werden Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der allgemeinen und inneren Verwaltung mit Abschluss Dipl.-Verwaltungswirt/in (FH), Ausbildung zur/zum Verwaltungsbetriebswirt/in oder erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium vergleichbarer Fachrichtung fundierte Kenntnisse des Haushalts- und Vergaberechts Erfahrung in der Durchführung von nationalen und EU-weiten Ausschreibungsverfahren sowie mit Inventarisierung in der öffentlichen Verwaltung, vorzugsweise des Bundes Kenntnisse im Bereich baufachliche Kostenkontrolle und Bauhaushalt / SAP Beherrschung der MS-Office-Software Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zum konzeptionellen und selbstständigem Arbeiten Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen Wünschenswert sind Erfahrung in der Durchführung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Marktanalysen Kenntnisse in der Bestandserfassung unter Anwendung von Inventarisierungsprogrammen Grundkenntnisse der kaufmännischen Buchführung Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9c TVEntgO, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung im Eingangsamt des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (A 9 g BBesO) grundsätzlich möglich. Unser Angebot eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum und engem Nutzer­kontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Infor­mationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Vertragsverwaltung

Di. 20.07.2021
Siegburg
Der KDN-Dachverband kommunaler IT-Dienstleister mit Sitz in Köln und seiner Geschäftsstelle in Siegburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Mitglieder des KDN sind 29 kommunale IT-Dienstleister mit Leistungsangeboten für alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Der KDN Dachverband ist als Leistungsnetzwerk organisiert und versteht sich als Vermittler im Leistungsaustausch zwischen kommunalen IT-Dienstleistern. Nachgefragte Leistungen werden primär von Mitgliedern bezogen. Ziel des Leistungsaustausches ist die Optimierung der Service- und Leistungsportfolios der Mitglieder zum Vorteil für die Kommunen als Auftraggeber im Land. Digitalisierung der Verwaltung in NRW Zur Begleitung von Prozessen zur Digitalisierung der Verwaltung im allgemeinen und der Einführung elektronischer Akten im speziellen wurde beim KDN Dachverband ein vom Land NRW gefördertes Kompetenzzentrum „Digitalisierung“ aufgebaut, das im Kern Konzeptions- und Moderationsdienstleistungen erbringt und die Kommunen in NRW in Digitalisierungsprozessen berät. In der Geschäftsstelle in Siegburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich Vertragsverwaltung möglichst in Vollzeit zu besetzen. Die Vertragslaufzeit ist projektbezogen derzeit auf den 31.12.2022 befristet, eine Weiterbeschäftigung wird aber in Aussicht gestellt. Erstellung von Leistungsvereinbarungen, u. a. mit dem Land NRW  Moderation zwischen den Vertragsparteien  Kontrolle der Leistungsvereinbarungen auf Einhaltung der rechtlichen Vorschriften und Überwachung der laufenden Verträge  Bearbeitung von Änderungen oder Kündigungen der Leistungsvereinbarungen  Büroorganisation und Dokumentenmanagement (Doxis) Kaufmännische Ausbildung  Sehr gute Kenntnisse im Bereich MS-Office  Idealerweise Fachkenntnisse der rechtlichen Grundlagen des Vertragswesens  Kommunikationsgeschick, Selbstständigkeit und Serviceorientierung eine Vergütung nach Entgeltgruppe 8 des TVöD alle im öffentlichen Dienst üblichen Zusatzleistungen, wie z. B. eine Jahressonderzahlung, eine leistungsorientierte Bezahlung, ein Jobticket sowie eine betriebliche Altersvorsorge einen modernen Arbeitsplatz in der Geschäftsstelle in Siegburg eine sorgfältige Einarbeitung sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen flexible Arbeitszeiten in einem motivierten kollegialen Team mit sehr gutem Betriebsklima
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: