Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 3 Jobs in Gelsenkirchen

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Kommunaler Ebene

Vergabeprüfer*in (m/w/d)

Mo. 29.06.2020
Duisburg
Duisburg – kontrastreich und lebendig. Industriekultur, Naherholungsgebiete, kulturelle Angebote und sportliche Highlights. Wir bieten attraktive Berufsfelder, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Bildungs- und Karrieremöglichkeiten. Das RPA arbeitet in einer besonderen Organisationsform als Team ohne Zwischenhierarchien. Insofern ist mit dieser Stelle keine grundsätzliche Leitungsfunktion verbunden. Vielmehr wird erwartet, dass über persönliche Kompetenz und Fachwissen die Koordination des Teams Vergabe und die Abstimmung mit anderen beteiligten Prüfer* innen wahrgenommen wird. Die Stadt Duisburg sucht für das Rechnungsprüfungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Vergabeprüfer*in (m/w/d) Prüfungen der Vergaben nach § 104 Abs. 1 Nr. 5 GO NRW in Verbindung mit der städtischen Rechnungsprüfungsordnung, Prüfung der Abrechnungen und beratende Begleitung von Bau- und Lieferleistungen hinsichtlich Ausschreibung, Ausführung und Abrechnung nach GWB, VgV, VOB und UVgO Prüfung der Vergaben und Abrechnungen von Architekten-, Ingenieur- und Gutachterverträgen nach GWB, VgV, UVgO und HOAI Prüfung der Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit von Bauprojekten und erstellen von Prüfberichten Sonderprüfungen bei Zuwendungsmaßnahmen Verantwortliche Koordination des RPA-Teams "Vergabe" und Umsetzen von Veränderungen in den Rechtsnormen zum Vergabe- und Vertragsrecht im RPA sowie Abstimmung mit allen beteiligten Fachdienststellen interkommunale Außenvertretung des RPA in Vergabefragen und technischen Prüfgebieten verantwortliche Vertretung des RPA in verwaltungsweiten Projekten mit Vergabebezug (z. B. Umsetzung des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes und des Sonderinvestitionsprogramms Schule) strategische Beratung des Amtes in juristischen Fragestellungen Analyse der Gesetzgebung und ergänzender Vorschriften zum Vergaberecht sowie verantwortliche Umsetzung auf Prüfsituationen in der Stadtverwaltung Vertretung der Amtsleitung in verwaltungsinternen und politischen Gremien Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes und eine mindestens 3-jährige Führungserfahrung in dieser Laufbahngruppe abgeschlossenes betriebswirtschaftliches oder verwaltungswissenschaftliches Studium (Master oder vergleichbarer Abschluss) oder ein juristisches Studium (II. Staatsexamen) eine anschließende mindestens 3-jährige Führungserfahrung in herausgehobener Position nach Erwerb der jeweiligen o.a. Qualifikation, bevorzugt im Bereich der örtlichen Rechnungsprüfung oder vergleichbaren Fachbereichen umfangreiche Kenntnisse der Vergabe-, Vertrags- und Honorarordnungen sowie bauvertraglicher Grundsätze selbstständiges, verantwortungsbewusstes und kundenorientiertes Arbeiten Team-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen ein sicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG; A 15) bzw. eine Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) in Vollzeit bei flexibler Arbeitszeit. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 15 TVöD ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten Die Stadtverwaltung verfolgt offensiv das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landesgleichstellungsgesetzes NRW sowie des Frauenförderplans/Gleichstellungsplans der Stadt Duisburg. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter*in Vertragsmanagement

Sa. 20.06.2020
Duisburg
für das Immobilien-Management Duisburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachgebietsleiter*in Vertragsmanagement Duisburg – kontrastreich und lebendig. Industriekultur, Naherholungsgebiete, kulturelle Angebote und sportliche Highlights. Wir bieten attraktive Berufsfelder, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gute Bildungs- und Karrieremöglichkeiten. Führung und Steuerung einschließlich Verantwortung für die Zielerreichung des Sachgebiets "Vertragsmanagement" Führung von Vertragsverhandlungen sowie verantwortliche Begleitung von Vertragsabschlüssen für Immobilienverträge Mitentwicklung der Portfoliostrategie Verantwortung für die ordnungsgemäße Erstellung und Prüfung von Betriebskostenabrechnungen Rechtliche Bewertung komplexer Sachverhalte im Vertragsrecht sowie Veranlassung von Änderungen bestehender Vertragsmuster an die aktuelle Rechtslage Wahrnehmung der verantwortlichen Kommunikation gegenüber allen Kund*innen einschließlich Gremienarbeit die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master oder vergleichbarer Abschluss) der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre (oder vergleichbares wissenschaftliches Hochschulstudium) mit dem Schwerpunkt der Immobilienwirtschaft oder ein juristisches Studium (II. Staatsexamen) Führungserfahrung ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen in Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement und Projektmanagement sowie umfangreiche SAP RE-FX Kenntnisse Führungsstärke, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz, Durchsetzungsfähigkeit und außerordentliches Verhandlungsgeschick, ausgeprägtes wirtschaftliches Denken sowie Kundenorientierung Der Einsatz eines privateigenen PKWs ist wünschenswert. In diesen Fällen wird unter Anerkennung der nach dem Landesreisekostengesetz erforderlichen triftigen Gründe eine pauschalisierte Kilometerentschädigung gezahlt ein sicheres und unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einer Besoldung nach dem Landesbesoldungsgesetz NRW (LBesG; A 13 E 2) bzw. eine Vergütung nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD) in Vollzeit bei flexibler Arbeitszeit. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TVöD bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis möglich ein umfangreiches Angebot im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements vielfältige Fortbildungsmöglichkeite
Zum Stellenangebot

Teamleiter*in (w/m/d) - Schwerpunkt Grünpflege, Straßenunterhaltung, Fahrzeuglogistik sowie Betreuung der fachbereichsinternen Betriebssteuerungssoftware

Fr. 19.06.2020
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Teamleiter*in (w/m/d) (Kennziffer 55/0390) für den Zentralen Betriebshof mit den Schwerpunkten Grünpflege, Straßenunterhaltung, Fahrzeuglogistik sowie Betreuung der fachbereichsinternen Betriebssteuerungssoftware „Pit;Kommunal“ im Fachbereich Stadtgrün.   Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Das Team 55/3.1 „Zentraler Betriebshof“ umfasst im Wesentlichen die manuellen Kräfte der Grün- und Friedhofspflege mit z.Zt. ca. 130 Mitarbeitern*innen und dem entsprechenden Fahrzeug- und Maschinenpark. Hinzu kommen seit Januar 2020 ca. 40 Mitarbeitende der städt. Straßenunterhaltung, die im Rahmen einer Organisationsverlagerung einschließlich des entsprechenden Fuhrparks dem Fachbereich Stadtgrün angegliedert wurden. Weiterhin findet hier die Organisation und Durchführung des Winterdienstes für die Gehwege und Straßenübergänge im Stadtgebiet statt. Führung und Koordination der ca. 170 Mitarbeitenden in den einzelnen Pflegereviere, den Straßenmeistereien und auf den kommunalen Friedhöfen Organisation und Durchführung von Zielvereinbarungen im Rahmen der leistungsorientierten Bezahlung für den zugewiesenen Mitarbeitendenkreis Mitwirkung bei der Integration der Mitarbeitende der Straßenunterhaltung in den Fachbereich Stadtgrün Mitwirkung bei generellen Grünflächenangelegenheiten und Bearbeitung allgemeiner Angelegenheiten wie Schriftverkehr, Beschwerden und Sachstandsberichte Fertigung  von Vorlagen innerhalb der Verwaltung für bürgerschaftliche Gremien Mitwirkung bei der Haushaltsplanung Leitung und Organisation des Winterdienstes Fahrzeuglogistik Betreuung, Planung und Fortschreibung des fachbereichsinternen Fuhrparks (z. Zt. ca. 90 kennzeichnungspflichtige Fahrzeuge und Maschinen) Durchführung von Vergaben im Rahmen der Fahrzeug- und Maschinenbeschaffung Regelung von Gewährleistungsangelegenheiten im Rahmen der v. g. Tätigkeit Verkauf von Fahrzeugen in Zusammenarbeit mit der zentralen Kfz-Werkstatt Mitwirkung bei Haushaltsplanungen, Erstellen von Kostenschätzungen, Kostenberechnungen und Kalkulationen Erstellen von Entscheidungsgrundlagen für die weitere Planung des Fahrzeugbestandes Verfahrensbetreuer*in Pit-Kommunal Pit-Kommunal wird als Betriebssteuerungssoftware mit unterschiedlichen Modulen (z. B. Grünflächenkataster, Baumkataster, Spielgerätekataster, Fahrzeugverwaltung, Auftragsverwaltung) in allen Abteilungen des Fachbereiches eingesetzt. Die mobile Datenerfassung in den Bereichen Baum- und Spielgerätekontrollen sowie  Leistungserfassung gehört ebenso wie die künftige Datenvisualisierung mittels Gis-Systemen zu den Einsatzbereichen Festlegen von einheitlichen Standards und Verwaltung der Schlüsseldaten Ansprechpartner*in für Problemstellungen, die sich aus der Anwendung heraus ergeben Ansprechpartner*in gegenüber der Servicehotline (sowohl stadtintern als auch bei der Firma IP-Syscon) Erstellen und Durchführen von automatisierten Datenimporten Betreuung von Updates ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Landespflege Erfahrung und fundierte Kenntnisse im Vergaberecht (Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), ehemals VOL/A) Fortführung und Pflege des digitalen Winterdienstprogrammes Organisatorisches Geschick und betriebswirtschaftliche Kenntnisse Kooperations- und Koordinierungsvermögen hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Bereitschaft zur fachlichen Fortbildung durch den Arbeitgeber im Rahmen der geforderten Tätigkeiten Führerschein Klasse B Erfahrungen im Umgang mit den gängigen Office Anwendungen Wünschenswert ist: eine abgeschlossene Berufsausbildung im Garten- und Landschaftsbau mehrjährige Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung Weiterhin wird von den Bewerberinnen und Bewerbern hinsichtlich der zu übernehmenden Führungsaufgaben zudem folgendes Kompetenzprofil erwartet: Soziale Sensibilität Kommunikationskompetenz Konfliktfähigkeit Kognitive Kompetenzen Flexibilität Managementkompetenz Fachlich-methodische Kompetenz Diversity-Kompetenz Werterhaltungen Selbststeuerung eine abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in Entgeltgruppe 12 TVöD, alternativ im Beamtenverhältnis in Besoldungsgruppe A 13 LBesG NRW eine umfassende Einarbeitung und Fortbildungsmaßnahmen, die auch Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern den Einstieg in das vielfältige Aufgabengebiet ermöglichen Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei Besetzung der Vollzeitstelle mit zwei in Teilzeit beschäftigten Mitarbeitenden sind dann die konkreten Arbeitszeiten unter Absprache aller Beteiligten festzulegen. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Qualifikation im Rahmen der gesetzlichen Regelungen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen sind willkommen. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal