Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 38 Jobs in Groß-Gerau

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 37
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Bildung & Training 1
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 37
  • Ohne Berufserfahrung 15
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 35
  • Teilzeit 19
  • Home Office möglich 15
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 29
  • Befristeter Vertrag 8
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Ingenieur/in oder Techniker/in (m/w/d) für die Verkehrsinfrastrukturplanung mit Schwerpunkt Parkraumbewirtschaftung im Sachgebiet Straßenplanung beim Mobilitätsamt

Do. 30.06.2022
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Ingenieur/in oder Techniker/in (m/w/d) für die Verkehrsinfrastrukturplanung mit Schwerpunkt Parkraumbewirtschaftung im Sachgebiet Straßenplanung beim Mobilitätsamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit 13 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Status Tarifbeschäftigte/r Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Teilzeit (19,5 Std./Wo.), eine Erhöhung der Arbeitszeit bis auf Vollzeit (39 Std./Wo.) ist möglich Bezahlung  erfolgt nach dem TVöD. Bitte machen Sie Angaben zu Ihrer Gehaltsvorstellung. Bewerbungsfrist 18. Juli 2022, Kennziffer 2/204w3 (bitte angeben) Zu den Aufgaben des Sachgebietes Straßenplanung gehören u. a. die Planung (Entwurfs- und Ausführungsplanung) von Straßen, Wegen und Plätzen als Grundlage der Ausführung für die Kernstadt einschließlich der Stadtteile. Planung von Parkierungszonen einschließlich Markierungs- und Beschilderungsplänen Erstellung von Straßenplanungen in der Entwurfs- und Ausführungsplanung ggf. technische Verwaltung; Prüfung und Erstellung von Stellungnahmen bzw. Genehmigungsentwürfen zu Bebauungsplanentwürfen in straßenbautechnischer Hin­sicht Grundstücksverkäufen, Grundstücksteilungsanträgen Baugesuchen Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren Sondernutzungserlaubnissen (Über- oder Unterbauung von Verkehrsflächen, Baugruben-Rückverankerungen u. Ä.) Bearbeitung von Anfragen von Ämtern und Privatpersonen, Stadträten und Stadtverordneten einschlägiges, abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens mit dem Abschluss „Dipl.-Ing. (FH)“ bzw. „Bachelor“, Studienschwerpunkt möglichst in Straßenbau und/oder Verkehrswesen oder eine vergleichbare Qualifikation oder eine einschlägige Ausbildung in einem Handwerksberuf mit Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen (mindestens sechs Jahre Berufserfahrung auf Bachelor-Niveau) oder eine einschlägige Ausbildung in einem Handwerksberuf mit Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Techniker/in zur Heranführung an das Aufgabengebiet fundierte Kenntnisse in CAD-Programmen (z. B. AutoCAD, Vestra) sowie MS-Office-Kenntnisse persönliches und fachliches Engagement sowie Teamfähigkeit Belastbarkeit, Eigeninitiative, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau C1) Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert darüber hinaus: Erfahrungen und mehrjähriger Praxisbezug im Bereich Straßenplanung und im Straßenentwurf (Vestra) flexible Arbeitszeiten kooperativer Führungsstil abwechslungsreiches Aufgabengebiet gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus West, Mina-Rees-Straße 10, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Buchhalter:in Kreditoren (m|w|d) (Verwaltungsfachangestellter, Steuerfachangestellter, Finanzbuchhalter, Steuerfachwirt (m/w/d) o. ä.)

Do. 30.06.2022
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist mit rund 35.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und liegt verkehrsgünstig zentral im prosperierenden Rhein-Main-Gebiet. Die Stadt charakterisiert sich „natürlich mittendrin“. Die beiden individuellen Stadtteile zeichnen sich aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben. Als zentraler Querschnittsbereich steuert das Amt für Finanzen ein Haushaltsvolumen von rund 95 Millionen Euro. Ein Team von 18 Mitarbeiter:innen sorgt in den Tätigkeitsfeldern Buchhaltung, Veranlagung von Steuern und Abgaben, Stadtkasse, Forderungs- und Liquiditätsmanagement, Haushaltsplanung und -ausführung sowie Finanzcontrolling für eine ordnungsgemäße Abwicklung der städtischen Finanzwirtschaft. Zaubern müssen Sie bei uns nicht können, aber rechnen! Als  Buchhalter:in Kreditoren (m|w|d) (Verwaltungsfachangestellter, Steuerfachangestellter, Finanzbuchhalter, Steuerfachwirt (m|w|d) o. ä.) bieten wir in unserem Amt für Finanzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Position für Menschen mit ausgeprägtem Zahlenverständnis. Sie bearbeiten eigenverantwortlich die Geschäftsvorfälle in der Kreditorenbuchhaltung. Sie überprüfen Kontierungen, buchen Rechnungen und nehmen Kontenklärungen vor. Sie verantworten die Vorbereitung und Abstimmung von Zahlungen. Sie entwickeln Standards und Regelungen für die Kreditorenbuchhaltung weiter. Sie sind kompetente:r Ansprechpartner:in für Mitarbeiter:innen und Rechnungsprüfer:innen. Sie unterstützen bei Bedarf im Bereich Debitorenbuchhaltung. Sie haben die Ausbildung als Verwaltungs-/Steuerfachangestellte:r (m|w|d) erfolgreich abgeschlossen bzw. eine kaufmännische Berufsausbildung, vorzugsweise mit Weiterbildung zum/zur Buchhalter:in Kommunal, Finanzbuchhalter:in, Steuerfachwirt:in (m|w|d) oder adäquater Qualifikation (gerne auch Berufseinsteiger:in (m|w|d) mit hoher Fortbildungsbereitschaft). Sie verfügen über Berufspraxis im Buchhaltungsbereich, vorteilhaft im öffentlichen Haushaltswesen. Sie besitzen Kenntnisse in einem der gängigen ERP-Systeme, idealerweise in Infoma newsystem. Sie zeichnet darüber hinaus eine gewissenhafte und termingenaue Aufgabenerfüllung aus. Sie überzeugen durch eine selbstständige, umsichtige und professionelle Arbeitsweise. Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz, der langfristige Stabilität gewährleistet. Wir entlohnen branchengerecht bis Entgeltgruppe E 8 des Tarifvertrages im öffentlichen Dienst (TVöD), um Ihnen eine solide finanzielle Basis zu sichern. Wir vergüten zusätzlich eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und ein Leistungsentgelt, weil wir Ihren persönlichen und fachlichen Einsatz zu schätzen wissen. Wir tragen mit betrieblichen Altersvorsorgeleistungen darüber hinaus zu Ihrer Zukunftssicherung bei. Wir unterstützen Sie durch eine zielgerichtete und passgenaue Einarbeitung, in Abhängigkeit von Ihrer vorhandenen Berufs- und Facherfahrung. Wir fördern Ihre berufliche Weiterentwicklung durch großzügige interne und externe Fortbildungsangebote.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin/ Mitarbeiter (w/m/d) im Ressourcen- und Kapazitätsmanagement

Do. 30.06.2022
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hannover
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 4.000 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Mitarbeiterin/ Mitarbeiter (w/m/d) im Ressourcen- und Kapazitätsmanagement Behörde/Organisation Informationstechnikzentrum BundReferenzcode Z7-P1474-Z-07/22-eDienstsitze Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, HannoverZiel des zentralen Ressourcenmanagements (zRM) ist es, den Einsatz der im ITZBund vorhandenen Ressourcen Personal, Haushalts- und Betriebsmittel zu steuern und somit einen ganzheitlichen Beitrag zur Gesamtsteuerung des Hauses zu leisten. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Bearbeitung von Bedarfsmeldungen Mitarbeit bei der Bearbeitung von Planungsmasken Verwaltung und Organisation des Funktionspostfachs für den Arbeitsbereich Führen von Listen Unterstützung bei verschiedenen Aufgabenstellungen im Ressourcen- und Kapazitätsmanagement (auch im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Haushalt) Terminkoordination und -protokollierung Archivierung von Dokumenten Mitarbeit im Bereich „Wissensmanagement Z 32“ Zwingende Anforderungen Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem Verwaltungsberuf oder im kaufmännischen Bereich (z.B. Verwaltungsfachangestellte/-r, Fachangestellte/-r für Bürokommunikation, Kauffrau/-mann für Bürokommunikation). Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des mittleren Dienstes in der BesGr. A 6m bis A 8 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Grundkenntnisse im Ressourcen- und Kapazitätsmanagement Sicherer Umgang mit den gängigen MS Office-Produkten, insbesondere gute Kenntnisse in MS Excel Basis-Kenntnisse in SAP-Anwendungen Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Gewissenhaftigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 6m/ A 8 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiterin / Sachgebietsleiter in der Abteilung Bevölkerungsschutz im Sachgebiet Zivilschutz (w/m/d)

Do. 30.06.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Die Feuerwehr der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/einen Sachgebietsleiterin / Sachgebietsleiter in der Abteilung Bevölkerungsschutz im Sachgebiet Zivilschutz (w/m/d) Zur Feuerwehr Wiesbaden zählen drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, ein Feuerlöschboot, die Zentrale Leitstelle für den Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, ein Lagezentrum und 20 Freiwillige Feuerwehren. Bei der Berufsfeuerwehr sind ca. 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.Die Leitstelle wickelt die Notrufe und Hilfeersuchen für die Stadt Wiesbaden mit ca. 300.000 Einwohnern ab. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit an einem modern ausgestatteten Arbeitsplatz. Weiterentwickeln des Sachgebietes Führen der Mitarbeiter/-innen des Sachgebietes Steuern der Aufgabenerledigung innerhalb des Sachgebietes Übernehmen von Fachaufgaben innerhalb des Sachgebietes und der Abteilung Übernehmen von Sonderaufgaben Mitarbeiten in den Zivil- u. Katastrophenschutzeinrichtungen und im Zivil- u. Katastrophenschutzstab / Verwaltungsstab Befähigung für den gehobenen Dienst der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung Abgeschlossener Grundlagenlehrgang der Stabsarbeit (HLFS) oder Verbandsführer/-in der Freiwilligen Feuerwehr gemäß FwDV2 ist wünschenswert Abgeschlossener „Lehrgang Einführung in die Stabsarbeit“ gemäß FwDV2 ist wünschenswert Ausbildung und / oder Erfahrung in der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit (ZMZ) ist wünschenswert Fahrerlaubnis zum Führen von Fahrzeugen der Klasse B ist obligatorisch, Klasse C kann nachgeholt werden Sorgfältige und Strukturierte Arbeitsweise Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungsfähigkeit, Konflikt- & Kritikfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit, chancengerechte Mitarbeiterführung, -förderung, -entwicklung, Verantwortungsübernahme / Verantwortliches Handeln, Kooperations- & Teamfähigkeit, Steuerung des Aufgabenbereichs, Delegationsfähigkeit runden Ihr Profil ab Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung bis zur Besoldungsgruppe A 12 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Hinweise und Informationen Die Einsatzbereitschaft auch über die in Dienstplänen festgelegte Arbeitszeit hinaus, insbesondere bei Vorliegen von Gefahren- oder Einsatzlagen, wird vorausgesetzt. Die Besonderheiten des Aufgabenfeldes können es notwendig werden lassen, dass einzelne Termine auch außerhalb der regulären Arbeits- und Bürozeiten wahrzunehmen sind. Die erweiterte Sicherheitsüberprüfung (Ü2) gemäß § 8 HSÜG ist obligatorisch. Innerhalb dieser Besoldungsgruppe sind Frauen im Amt 37 unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Buchhalter:in Debitoren (m|w|d) (Verwaltungsfachangestellter, Steuerfachangestellter, Finanzbuchhalter, Steuerfachwirt (m|w|d) o. ä.)

Do. 30.06.2022
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist mit rund 35.000 Einwohnerinnen und Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und liegt verkehrsgünstig zentral im prosperierenden Rhein-Main-Gebiet. Die Stadt charakterisiert sich „natürlich mittendrin“. Die beiden individuellen Stadtteile zeichnen sich aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben. Als zentraler Querschnittsbereich steuert das Amt für Finanzen ein Haushaltsvolumen von rund 95 Millionen Euro. Ein Team von 18 Mitarbeiter:innen sorgt in den Tätigkeitsfeldern Buchhaltung, Veranlagung von Steuern und Abgaben, Stadtkasse, Forderungs- und Liquiditätsmanagement, Haushaltsplanung und -ausführung sowie Finanzcontrolling für eine ordnungsgemäße Abwicklung der städtischen Finanzwirtschaft. Zaubern müssen Sie bei uns nicht können, aber rechnen! Als als Buchhalter:in Debitoren (m|w|d) (Verwaltungsfachangestellter, Steuerfachangestellter, Finanzbuchhalter, Steuerfachwirt (m|w|d) o. ä.) bieten wir in unserem Amt für Finanzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Position für Menschen mit ausgeprägtem Zahlenverständnis. Sie bearbeiten eigenverantwortlich die Geschäftsvorfälle in der Debitorenbuchhaltung. Sie überprüfen Kontierungen, buchen Ausgangsrechnungen und nehmen Kontenklärungen vor. Sie verantworten die Erstellung von Kurzrechnungen. Sie erfassen und überwachen Freistellungsbescheinigungen für Bauleistungen (Bauabzugssteuer). Sie buchen die Eingänge von Spenden und fertigen Zuwendungsbestätigungen. Sie unterstützen bei Bedarf in den Bereichen Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung sowie Haushaltswirtschaft. Sie erstellen und führen verschiedene Finanzstatistiken. Sie haben die Ausbildung als Verwaltungs-/Steuerfachangestellte:r (m|w|d) erfolgreich abgeschlossen bzw. eine kaufmännische Berufsausbildung, vorzugsweise mit Weiterbildung zum/zur Buchhalter:in Kommunal, Finanzbuchhalter:in, Steuerfachwirt:in (m|w|d) oder adäquater Qualifikation (gerne auch Berufseinsteiger:innen mit hoher Fortbildungsbereitschaft). Sie verfügen über Berufspraxis im Buchhaltungsbereich, vorteilhaft im öffentlichen Haushaltswesen. Sie besitzen Kenntnisse in einem der gängigen ERP-Systeme, idealerweise in Infoma newsystem. Sie zeichnet darüber hinaus eine gewissenhafte und termingenaue Aufgabenerfüllung aus. Sie überzeugen durch eine selbstständige, umsichtige und professionelle Arbeitsweise. Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz, der langfristige Stabilität gewährleistet. Wir entlohnen branchengerecht bis Entgeltgruppe E 8 des Tarifvertrages im öffentlichen Dienst (TVöD), um Ihnen eine solide finanzielle Basis zu sichern. Wir vergüten zusätzlich eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und ein Leistungsentgelt, weil wir Ihren persönlichen und fachlichen Einsatz zu schätzen wissen. Wir tragen mit betrieblichen Altersvorsorgeleistungen darüber hinaus zu Ihrer Zukunftssicherung bei. Wir unterstützen Sie durch eine zielgerichtete und passgenaue Einarbeitung, in Abhängigkeit von Ihrer vorhandenen Berufs- und Facherfahrung. Wir fördern Ihre berufliche Weiterentwicklung durch großzügige interne und externe Fortbildungsangebote.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat für Hochschulbau

Mi. 29.06.2022
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen einer Sachbearbeitung (m/w/d) im Hochschulbaureferat  zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an in Bezug auf den Aufgabenbereich einschlägig erfahrene oder interessierte Bewerber/-innen, die ein entsprechendes Studium oder den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes erfolgreich abgeschlossen haben, sowie an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (EG 12 TV-H). Das Hochschulbaureferat (Referat II 2 - Hochschulbau und nachhaltige baulich-technische Hochschulinfrastruktur) betreut die Fortschreibung der strukturbezogenen baulichen Entwicklungsplanung sowie die Umsetzung aller in Kooperation mit den staatlichen Hochschulen, dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen und dem Hessischen Ministerium der Finanzen vorgesehenen Bauinvestitionen einschließlich des Grundstücksverkehrs im Rahmen des Hochschulinvestitionsprogramms HEUREKA. Darüber hinaus sind der Ausbau und die qualitative Verbesserung der Raumkapazitäten im Rahmen der Programme HSP 2020-Invest und ZVSL-Infrastruktur, Forschungsbauprojekte sowie Wohnheimprojekte in Zusammenarbeit mit den Studentenwerken zu bearbeiten. Wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle im Referat II 2 sind die Bedarfsklärung und Wirtschaftlichkeitsfragen bei Baumaßnahmen, die Prüfung und Bearbeitung von Bau- und Geräteunterlagen gemäß LHO/GABau sowie Liegenschaftsangelegenheiten. Sie haben dabei die Chance, bedeutsame Hochschulbauprojekte von der Programmplanung bis zur Fertigstellung sowie einzelne hessische Hochschulen bei ihrer Campusplanung insgesamt zu begleiten. Unsere Anforderungen: abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Architektur, Bauingenieurwesen, einer wirtschafts- bzw. ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, oder im Bereich der allgemeinen Verwaltung, Kenntnisse der im Land Hessen geltenden haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen und Bauverfahren wären von Vorteil, Interesse an den Fragestellungen des Hochschul- und Wissenschaftssystems, anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme und Erfahrungen mit einem elektronischen Dokumentenmanagementsystem wären von Vorteil.  Darüber hinaus wird erwartet: selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative, die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten; konzeptionelles Arbeiten und analytische Fähigkeiten, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit, sicheres und gewandtes Auftreten. Wir bieten ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, eine sorgfältige Einarbeitung sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschieden Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg! 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Bearbeitung der Verfahren im Sinne der Träger öffentlicher Belange

Mi. 29.06.2022
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber der Region und bietet großartige Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Bearbeitung der Verfahren im Sinne der TÖB (Träger öffentlicher Belange), der Abstimmung mit den verschiedenen beteiligten Personen und Institutionen sowie die Verfassung von fachbezogenen Stellungnahmen, so auch zum Bauen im Außenbereich im Fachbereich 60.10 – Ländlicher Raum. Das Amt für den ländlichen Raum hat vielfältige Aufgaben im Bereich der Förderung der ländlichen Entwicklung und dem Erhalt landwirtschaftlicher Strukturen. Seine Zuständigkeit reicht über den Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis, Kreis Offenbach und die kreisfreien Städte Frankfurt und Offenbach. Eine Kernaufgabe unseres Amtes liegt in dem Schutz und dem Erhalt landwirtschaftlicher Flächen als Grundlage der Lebensmittelproduktion, Biodiversität und als Erholungsraum. Der Druck auf die Flächen steigt durch den weiteren Siedlungsbau und das Interesse an den Flächen als Investitions- oder Freizeitobjekt. Die Nutzung von landwirtschaftlichen Flächen als Baugrund unterliegt dem Bauplanungsrecht und dem Baugesetzbuch, welches auch die Einbeziehung der öffentlichen Belange in das Planvorhaben einschließt. Für die Genehmigung von Bauvorhaben und die Ausweisung von Baugebieten bedarf es unter anderem der Anhörung der Träger öffentlicher Belange (TÖB), welche unter anderem die Belange der Landwirtschaft vertreten. Stellungnahmen im Bereich „Träger öffentlicher Belange (TÖB)“ gemäß BauGB Beurteilung von Planungen (u. a. Planfeststellungsverfahren, Bauleitplanverfahren, naturschutzrechtliche Genehmigungsverfahren, Landschaftspläne) im Hinblick auf beeinträchtigte bzw. entgegenstehende öffentliche Belange der Landwirtschaft/Feldflur sowie der Landschaftspflege Erarbeiten von Stellungnahmen zur Privilegierung von landwirtschaftlichen Bauvorhaben im Außenbereich Stellungnahmen zu Verfahren der Bodenbevorratung Beurteilung von landwirtschaftlichen Betroffenheitsanalysen Beurteilung von naturschutzrechtlichen Kompensationsmaßnahmen Betriebswirtschaftliche Analysen von Betriebskonzepten im Rahmen von Baugenehmigungs- und Förderverfahren Bearbeitung von Waldumwandlungsverfahren zum Zwecke einer dauerhaften oder temporären Rodung gemäß § 12 Hessisches Waldgesetz (HWaldG) Bearbeitung von Waldneuanlageverfahren gemäß § 14 HWaldG Selbstständige Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen inkl. Vortragstätigkeit Je nach Arbeitsanfall Unterstützung von bis zu 20 % der Arbeitszeit der Kolleginnen und Kollegen in anderen Sachgebieten im Fachbereich Studium oder abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Landwirtschaft (Studium der Agrarwissenschaften, Geographie oder vergleichbare Ausbildung) Kenntnisse im Bereich Baurecht/Bauplanungsrecht, Bodenschutzgesetz und Naturschutzrecht Erfahrungen im Bereich kommunaler Bauleitplanung/kommunaler Planungshoheit Hohe Einsatzbereitschaft und Initiative sowie selbstständige, verantwortungsbewusste und effiziente Arbeitsweise Hohe Bereitschaft zu Dienstreisen im Dienstbezirk und zum Arbeiten in den Abendstunden (Beteiligung an Vorortterminen, Sitzungen in Fachgremien, Mitwirkung bei der Durchführung von Informationsveranstaltungen und Fachausstellungen) Kommunikationssicher in Wort und Schrift Fertigkeiten in der Anwendung von Office- und GIS-Anwendungen Ausgeprägte Teamfähigkeit sowie Dienstleister- bzw. Servicementalität Hohes Maß an Eigenverantwortung Führerschein Klasse 3 sowie Bereitschaft zur Nutzung des eigenen PKWs Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt bei Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist zunächst befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis ist nicht ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat IV 3 „Technologische Innovation, Ressourceneffiziente Produktion“

Mi. 29.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/n Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat IV 3 „Technologische Innovation, Ressourceneffiziente Produktion”in Teilzeit (20 Stunden) bis EntgGr. E14 TV-H Die Einstellung erfolgt als familienbedingter Ausgleich befristet für die Dauer von zwei Jahren. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation/Abordnung in Betracht. Das Referat arbeitet in enger Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsfördergesellschaften des Landes daran, technologische Innovationsprozesse in der hessischen Wirtschaft zu beschleunigen und die industrielle Produktion ressourceneffizienter zu machen. Sie sind für Grundsatzfragen und die Strategieentwicklung sowie für die Steuerung des Technologiemarketings in den Innovationsfeldern Life Sciences & Bioökonomie und Materialtechnologien des „Technologielands Hessen“ zuständig Sie halten in den genannten Innovationsfeldern Kontakt zu relevanten Akteuren in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung Sie werten fachbezogene Informationen aus und erstellen technologie- und innovationspolitische Stellungnahmen und Berichte, bereiten Termine der Hausleitung vor, verfassen Redeentwürfe und beantworten Anfragen und Korrespondenz Sie vertreten das Ministerium bzw. das Referat in Ausschüssen, Gremien, Beiräten und Arbeitsgruppen Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master und Bachelor / Universitätsdiplom / Magister) vorzugsweise in Natur- oder Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts-, Sozial- oder Geisteswissenschaften Kenntnisse und Erfahrungen in den genannten Aufgabenbereichen und Innovationsfeldern Life Sciences und/oder Materialwissenschaften des „Technologielands Hessen“ sind vorteilhaft Idealerweise verfügen Sie über sehr gute Englischkenntnisse SIE BRINGEN MITAnalytisches und konzeptionelles Denken ist eine Ihrer Stärken. Sie verfügen über eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Es macht Ihnen Freude, komplexe Sachverhalte prägnant und allgemeinverständlich darzustellen. Sie sind stark an technologischen Entwicklungen interessiert. Sie haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft, arbeiten selbständig und zugleich gerne im Team. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, Kontaktfreude, sind belastbar und flexibel. Ihre Arbeitsweise ist systematisch, ergebnisorientiert und stets zuverlässig. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zu mobilem Arbeiten Tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt. Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat Z 3 Personal

Di. 28.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat Z 3 „Personal“bis EntgGr. E 11 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 11 HBesG. Das Referat bearbeitet sämtliche Personalangelegenheiten der Beschäftigten (Tarifbeschäftigte, Beamtinnen und Beamte) des Ministeriums, ist zuständig für die Personalrekrutierung, die Personalentwicklung und das Gesundheitsmanagement. Sie erstellen interne und externe Stellenausschreibungen nach Abstimmung mit den Beteiligten und sind zuständig für die Koordination und Veröffentlichung dieser Sie sind zuständig für die Sichtung der eingegangenen Bewerbungen und treffen die Vorauswahl der einzuladenden Bewerberinnen und Bewerber Sie koordinieren die zeitlichen Abläufe aller Bewerbungsprozesse Sie wirken bei der Weiterentwicklung des Recruiting-Prozesses mit Sie haben darüber hinaus Interesse an der Bearbeitung von unterschiedlichsten Personalangelegenheiten über das o. g. Themenfeld hinaus Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin (FH) bzw. Diplom-Verwaltungswirt (FH) oder haben ein abgeschlossenes Studium (Bachelor / FH-Diplom) der Verwaltungswissenschaften, des Personalwesens oder der Wirtschaftswissenschaften, alternativ der Psychologie, Sozialwissenschaften oder Pädagogik mit jeweiligem Schwerpunkt im Bereich Personal Sie haben während Ihres Studiums mindestens einen Teil Ihres fachpraktischen Studiums im Personalbereich des öffentlichen Dienstes absolviert oder verfügen über eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Personalbereich des öffentlichen Dienstes Vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeits-, Tarif- oder Beamtenrecht sind von Vorteil Kenntnisse der Qualifikationsebenen der Bildungslandschaft und der darauf bezogenen Auswirkungen auf den öffentlichen Dienst sind von Vorteil SIE BRINGEN MITSie verfügen über eine gewandte und präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Sie sind verschwiegen, serviceorientiert und belastbar. Eigeninitiative und Flexibilität gehören ebenso zu Ihren Stärken wie ein freundliches und sicheres Auftreten sowie adressatengerechte Kommunikation. Sie verfügen über Organisationsgeschick, Konflikt- und Teamfähigkeit sowie über die Fähigkeit, Ziele erfolgreich zu erreichen und Verhandlungen erfolgreich zu gestalten. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilem Arbeiten kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt. Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich. Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent als IT-Koordinator (w/m/d) für das Referat III 5 - Finanzplatz Frankfurt - befristet

Di. 28.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung.Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/nReferentin / Referenten als IT-Koordinator (w/m/d) für das Referat III 5 – Finanzplatz Frankfurt – befristet bis EntgGr. E 14 TV-H.Für den Aufbau eines europäischen Datentreu­händers im Rahmen eines Förderprojektes wird eine vorerst bis Dezember 2023 befristete Stelle zur IT-Koordination besetzt. Der Übergang in die Gesellschaft nach Beendigung des Fördervorhabens ist beabsichtigt. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation / Abordnung in Betracht. Das Referat III 5 ist zuständig für die Entwicklung des Finanzplatzes Frankfurt / Rhein-Main. Aktuelle Themen­stellungen des Referats sind die Betreuung verschiedener europäischer und deutscher Innovationsprojekte im Digitalisierungsbereich, wie z. B. den Aufbau eines Daten-Ökosystems. Es werden Referentinnen und Referenten für unsere Mitarbeit an einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderten Innovations­­projekt „EuroDaT“ gesucht, welches den Aufbau des ersten europäischen Datentreuhänders im Rahmen von GAIAX zum Inhalt hat.Im Team mit Vertreterinnen und Vertretern führender deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem EuroDaT-Konsortium gestalten Sie den Datentreuhänder EuroDaT mitSie koordinieren als Vertreterin bzw. Vertreter des Landes Hessen insbesondere die technologischen Aspekte des Vor­habens und stehen dabei im intensiven Austausch mit den juristischen TeamsSie arbeiten eng mit den Finanzaufsichts­behörden und Datenschutzbeauftragten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene zusammen und stimmen sich regelmäßig miteinander abSie sind eingebunden in die technologisch orientierten Teams der Konsortial­teilnehmer mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissen­schaft, Banken, IT-Unternehmen und Start-ups sowie den Mitwirkenden von GAIA X Sie haben ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Master und Bachelor /  Universitäts-Diplom / Magister) vorzugsweise der Informatik, der Wirtschaftsinformatik oder der WirtschaftswissenschaftenSie verfügen idealerweise über gute Englisch­kenntnisseIdealerweise konnten Sie bereits Erfahrungin der Koordination von Projekten mit IT-Beteiligung während des Studiums, in einer Nebentätigkeit oder im Beruf sammeln Sie besitzen ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit. Belastbarkeit, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, Eigen­initiative, Organisationsgeschick sowie Konflikt­fähigkeit zählen zu Ihren Stärken. Zudem haben Sie die Fähigkeit, Verhandlungen erfolgreich zu gestalten. Darüber hinaus haben Sie Interesse am Zusammenspiel von Recht und IT sowie der öffentlichen Hand und der freien Wirtschaft.Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungs­perspektivenFlexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und FamilieMöglichkeit zum mobilen ArbeitenKostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des „LandesTickets“ auch während der FreizeitKostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im MinisteriumAttraktive WeiterbildungsmöglichkeitenMöglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: