Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 34 Jobs in Bad Soden am Taunus

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 33
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 13
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 31
  • Teilzeit 17
  • Home Office möglich 16
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 25
  • Befristeter Vertrag 8
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat IV 3 „Technologische Innovation, Ressourceneffiziente Produktion“

Mi. 29.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/n Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat IV 3 „Technologische Innovation, Ressourceneffiziente Produktion”in Teilzeit (20 Stunden) bis EntgGr. E14 TV-H Die Einstellung erfolgt als familienbedingter Ausgleich befristet für die Dauer von zwei Jahren. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation/Abordnung in Betracht. Das Referat arbeitet in enger Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsfördergesellschaften des Landes daran, technologische Innovationsprozesse in der hessischen Wirtschaft zu beschleunigen und die industrielle Produktion ressourceneffizienter zu machen. Sie sind für Grundsatzfragen und die Strategieentwicklung sowie für die Steuerung des Technologiemarketings in den Innovationsfeldern Life Sciences & Bioökonomie und Materialtechnologien des „Technologielands Hessen“ zuständig Sie halten in den genannten Innovationsfeldern Kontakt zu relevanten Akteuren in Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung Sie werten fachbezogene Informationen aus und erstellen technologie- und innovationspolitische Stellungnahmen und Berichte, bereiten Termine der Hausleitung vor, verfassen Redeentwürfe und beantworten Anfragen und Korrespondenz Sie vertreten das Ministerium bzw. das Referat in Ausschüssen, Gremien, Beiräten und Arbeitsgruppen Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master und Bachelor / Universitätsdiplom / Magister) vorzugsweise in Natur- oder Ingenieurwissenschaften, Wirtschafts-, Sozial- oder Geisteswissenschaften Kenntnisse und Erfahrungen in den genannten Aufgabenbereichen und Innovationsfeldern Life Sciences und/oder Materialwissenschaften des „Technologielands Hessen“ sind vorteilhaft Idealerweise verfügen Sie über sehr gute Englischkenntnisse SIE BRINGEN MITAnalytisches und konzeptionelles Denken ist eine Ihrer Stärken. Sie verfügen über eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Es macht Ihnen Freude, komplexe Sachverhalte prägnant und allgemeinverständlich darzustellen. Sie sind stark an technologischen Entwicklungen interessiert. Sie haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft, arbeiten selbständig und zugleich gerne im Team. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, Kontaktfreude, sind belastbar und flexibel. Ihre Arbeitsweise ist systematisch, ergebnisorientiert und stets zuverlässig. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zu mobilem Arbeiten Tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt. Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent als IT-Koordinator (w/m/d) für das Referat III 5 - Finanzplatz Frankfurt - befristet

Di. 28.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung.Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/nReferentin / Referenten als IT-Koordinator (w/m/d) für das Referat III 5 – Finanzplatz Frankfurt – befristet bis EntgGr. E 14 TV-H.Für den Aufbau eines europäischen Datentreu­händers im Rahmen eines Förderprojektes wird eine vorerst bis Dezember 2023 befristete Stelle zur IT-Koordination besetzt. Der Übergang in die Gesellschaft nach Beendigung des Fördervorhabens ist beabsichtigt. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation / Abordnung in Betracht. Das Referat III 5 ist zuständig für die Entwicklung des Finanzplatzes Frankfurt / Rhein-Main. Aktuelle Themen­stellungen des Referats sind die Betreuung verschiedener europäischer und deutscher Innovationsprojekte im Digitalisierungsbereich, wie z. B. den Aufbau eines Daten-Ökosystems. Es werden Referentinnen und Referenten für unsere Mitarbeit an einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderten Innovations­­projekt „EuroDaT“ gesucht, welches den Aufbau des ersten europäischen Datentreuhänders im Rahmen von GAIAX zum Inhalt hat.Im Team mit Vertreterinnen und Vertretern führender deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem EuroDaT-Konsortium gestalten Sie den Datentreuhänder EuroDaT mitSie koordinieren als Vertreterin bzw. Vertreter des Landes Hessen insbesondere die technologischen Aspekte des Vor­habens und stehen dabei im intensiven Austausch mit den juristischen TeamsSie arbeiten eng mit den Finanzaufsichts­behörden und Datenschutzbeauftragten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene zusammen und stimmen sich regelmäßig miteinander abSie sind eingebunden in die technologisch orientierten Teams der Konsortial­teilnehmer mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissen­schaft, Banken, IT-Unternehmen und Start-ups sowie den Mitwirkenden von GAIA X Sie haben ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Master und Bachelor /  Universitäts-Diplom / Magister) vorzugsweise der Informatik, der Wirtschaftsinformatik oder der WirtschaftswissenschaftenSie verfügen idealerweise über gute Englisch­kenntnisseIdealerweise konnten Sie bereits Erfahrungin der Koordination von Projekten mit IT-Beteiligung während des Studiums, in einer Nebentätigkeit oder im Beruf sammeln Sie besitzen ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit. Belastbarkeit, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, Eigen­initiative, Organisationsgeschick sowie Konflikt­fähigkeit zählen zu Ihren Stärken. Zudem haben Sie die Fähigkeit, Verhandlungen erfolgreich zu gestalten. Darüber hinaus haben Sie Interesse am Zusammenspiel von Recht und IT sowie der öffentlichen Hand und der freien Wirtschaft.Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungs­perspektivenFlexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und FamilieMöglichkeit zum mobilen ArbeitenKostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des „LandesTickets“ auch während der FreizeitKostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im MinisteriumAttraktive WeiterbildungsmöglichkeitenMöglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat Z 3 Personal

Di. 28.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/n Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat Z 3 „Personal“bis EntgGr. E 11 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 11 HBesG. Das Referat bearbeitet sämtliche Personalangelegenheiten der Beschäftigten (Tarifbeschäftigte, Beamtinnen und Beamte) des Ministeriums, ist zuständig für die Personalrekrutierung, die Personalentwicklung und das Gesundheitsmanagement. Sie erstellen interne und externe Stellenausschreibungen nach Abstimmung mit den Beteiligten und sind zuständig für die Koordination und Veröffentlichung dieser Sie sind zuständig für die Sichtung der eingegangenen Bewerbungen und treffen die Vorauswahl der einzuladenden Bewerberinnen und Bewerber Sie koordinieren die zeitlichen Abläufe aller Bewerbungsprozesse Sie wirken bei der Weiterentwicklung des Recruiting-Prozesses mit Sie haben darüber hinaus Interesse an der Bearbeitung von unterschiedlichsten Personalangelegenheiten über das o. g. Themenfeld hinaus Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin (FH) bzw. Diplom-Verwaltungswirt (FH) oder haben ein abgeschlossenes Studium (Bachelor / FH-Diplom) der Verwaltungswissenschaften, des Personalwesens oder der Wirtschaftswissenschaften, alternativ der Psychologie, Sozialwissenschaften oder Pädagogik mit jeweiligem Schwerpunkt im Bereich Personal Sie haben während Ihres Studiums mindestens einen Teil Ihres fachpraktischen Studiums im Personalbereich des öffentlichen Dienstes absolviert oder verfügen über eine mindestens einjährige Berufserfahrung im Personalbereich des öffentlichen Dienstes Vorhandene Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeits-, Tarif- oder Beamtenrecht sind von Vorteil Kenntnisse der Qualifikationsebenen der Bildungslandschaft und der darauf bezogenen Auswirkungen auf den öffentlichen Dienst sind von Vorteil SIE BRINGEN MITSie verfügen über eine gewandte und präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Sie sind verschwiegen, serviceorientiert und belastbar. Eigeninitiative und Flexibilität gehören ebenso zu Ihren Stärken wie ein freundliches und sicheres Auftreten sowie adressatengerechte Kommunikation. Sie verfügen über Organisationsgeschick, Konflikt- und Teamfähigkeit sowie über die Fähigkeit, Ziele erfolgreich zu erreichen und Verhandlungen erfolgreich zu gestalten. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilem Arbeiten kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt. Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich. Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Ingenieur:in / Architekt:in (w/m/d) Vergabe- und Vertragswesen

Mo. 27.06.2022
Frankfurt am Main
Ein guter Plan ist das Fundament nachhaltiger Entwicklung. Darum suchen wir Sie als Ingenieur:in / Architekt:in (w/m/d) Vergabe- und Vertragswesen für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und sorgen für ein Frankfurt, das über sich hinaus wächst! Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger:innen zuständig, somit werden alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich "Technische Dienste" eine:n Ingenieur:in / Architekt:in (w/m/d) Vergabe- und VertragswesenVollzeit, Teilzeit, EGr. 11 TVöD Prüfung von Angeboten für Architekten- und Ingenieurleistungen sowie der Honorarermittlung Erstellung von Architekten-, Ingenieur- und Beratungsverträgen Bewertung von Planungsleistungen unter Würdigung preisrechtlicher Gesichtspunkte Mitarbeit bei der Beratung und Bewertung im Vertragswesen und Anti-Claimmanagement für/von Planungsleistungen Erstellung und Erarbeitung von Beschlussvorlagen Mitwirkung bei der Ausarbeitung und Fortschreibung von Mustervorlagen für Verträge und Leistungsbilder Teilnahme an Vertrags- und Nachtrags­verhandlungen mit externen Architektur- und Ingenieurbüros formelle Prüfungen von Honorarschlussrechnungen Unterstützung bei der Durchführung von Verhandlungs­verfahren nach VGV für Planungsleistungen abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Bau­ingenieur­wesens, Architektur, Versorgungs- und Elektrotechnik oder vergleichbare Fachrichtungen einschlägige Berufserfahrung mit entsprechenden Kenntnissen des Vergabe- und Bauvertrags- und Preisrechts, insbesondere BGB, HOAI, AHO, GWB, VgV gute EDV-Kenntnisse (MS Office) Zuverlässigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung ein modernes und kollegiales Arbeitsumfeld bei einer sicheren und sozialen Arbeitgeberin eine ausgewogene Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Architektur, Städtebau und Bauingenieurwesen im Sachgebiet Bauberatung und Genehmigungsverfahren Regelbau (w/m/d)

So. 26.06.2022
Wiesbaden
Die Bauaufsicht der Landeshauptstadt Wiesbaden ermöglicht die bauliche Entwicklung der Stadt und wacht über die öffentliche Sicherheit. Wir sind dabei Dienstleister für alle an diesem Prozess beteiligten Personen. Zur Ergänzung unseres interdisziplinären Teams suchen wir eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Architektur, Städtebau und Bauingenieurwesen im Sachgebiet Bauberatung und Genehmigungsverfahren Regelbau (w/m/d) Das Sachgebiet führt Bauberatungen in allen beim Bauen relevanten Rechtsfragen durch und unterstützt so die Bauherrschaft, Architekt/-innen, Fachingenieur/-innen und andere Beteiligte. So werden die Baugenehmigungsverfahren zielgerichtet gesteuert, koordiniert und entschieden. Mit einem hohen Anspruch an Kundenorientierung und Dienstleistung gewährleistet das Sachgebiet so die reibungsfreie rechtssichere Erteilung von Baugenehmigungen in der Landeshauptstadt Wiesbaden. Sie arbeiten im Team mit 14 Kolleginnen und Kollegen. Verbindliches Beraten aller am Bau Beteiligten in Fragen des öffentlichen Baurechts Prüfen von genehmigungspflichtigen Anträgen auf Vollständigkeit Sachgerechtes Steuern und Koordinieren der Verfahren Prüfen von Bauvoranfragen und Bauanträgen für Regelbauten sowie von isolierten Befreiungs- und Abweichungsanträgen Rechtssicheres abschließendes Bescheiden der vorgelegten und geprüften Anträge Steuern und Koordinieren der Zusammenarbeit aller an den Genehmigungsverfahren Beteiligten Erstellen von Stellungnahmen zu Widersprüchen Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium (mind. Dipl.-FH / Bachelor), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise der Fachrichtung Architektur, Städtebau oder Bauingenieurwesen Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgaben, ist von Vorteil Kenntnisse in der Anwendung einschlägiger Rechtsnormen im öffentlichen Bauordnungs-, Bauplanungs- und Verwaltungsrecht sowie im sonstigen öffentlichen Baurecht sind wünschenswert Gutes baugestalterisches Beurteilungsvermögen Ausgeprägte Kundenorientierung und Dienstleistungshaltung Flexibilität, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Kooperations- und Teamfähigkeit Fähigkeit zur ganzheitlichen Verfahrenssteuerung und zum selbstständigen Arbeiten Gute Kommunikationsfähigkeit sowie schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die Sie unmittelbar an der Gestaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sind und mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bezahlung bis Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) – abhängig von den persönlichen Voraussetzungen - einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch und zwei Monitore) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Bürokauffrau / Sachbearbeiter als Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) Garten- und Tiefbauamt

Sa. 25.06.2022
Friedrichsdorf, Taunus
Bei der Stadt Friedrichsdorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) im Garten- und Tiefbauamt neu zu besetzen. Die Stadt Friedrichsdorf liegt mit ihren rd. 25.500 Einwohnern am Fuße des Taunus und befindet sich im unmittelbaren Kultur- und Wirtschaftsbereich des Rhein-Main-Gebietes. Durch ihre exponierte Lage und die gute Infrastruktur gehört sie zu den bevorzugten Wohnlagen in dieser Metropolregion. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage. Die Stadt Friedrichsdorf hat sich zum Ziel gesetzt, den Mobilitätssektor auf kommunaler Ebene zukunftsweisend zu organisieren und zu steuern. Dabei sollen alle vorhandenen und potentiellen Mobilitätsformen effizient miteinander verknüpft und mit diesem ganz­heitlichen Ansatz einerseits eine bedarfsgerechte Mobilität für alle Bevölkerungsgruppen ermöglicht und andererseits die gesetzten Klimaschutzziele im Bereich Mobilität erreicht werden. Bearbeitung und Erstellung der im Garten- und Tiefbauamt anfallenden Verwaltungsakte (Bescheiderstellung im Rahmen der Kanalhausanschlussgenehmigungen und –abrechnungen, der Indirekteinleiterkontolle, der Trassengenehmigungen, usw.) inkl. der Bearbeitung von Widerspruchsverfahren Unterhaltung der Straßenbeleuchtung (Entgegenahme von Störungsmeldungen, Auftragserteilung für Reparatur, Leuchtmittelwechsel, usw. sowie Abrechnung der Strom- und Lichtlieferungskosten) Indirekteinleiterkontrolle inkl. der Beratung zur Vermeidung von erhöhten Schmutzfrachten, der Beauftragung von Laboruntersuchungen und der Abrechnung der erhöhten Abwassergebühr Beauftragung, Kontrolle und Abrechnung der externen Ölspurbeseitigung auf den städtischen Straßen Abrechnung der Niederschlagswassergebühr für die öffentlichen Straßen und Plätze Aktenplanführung und Einführung der digitalen Akte für das Garten- und Tiefbauamt Pflege der Software zur Auftrags- und Rechnungsbearbeitung und Budgetüberwachung (LuGM) Weitere Aufgaben im Garten- und Tiefbauamt (Verwaltung von Verträgen, Beschaffung Arbeitsschutzkleidung und Büromaterial, Betreuung der Auszubildenden, usw.) Erfolgreicher Abschluss des Ausbildungslehrgangs zur/m Verwaltungsfachwirt/in oder als Verwaltungsfachangestellte/r mit mehrjähriger praktischer Berufserfahrung Eigenverantwortliche und selbständige Arbeitsweise Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung freundlicher, sicherer und aufgeschlossener Umgang im Team und mit Bürgerinnen und Bürgern Die Stelle ist nach der Entgeltgruppe 9a TVöD bewertet. Die Bewerbung von schwerbehinderten Menschen begrüßen wir ausdrücklich. Wir bieten eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in zentraler City-Lage mit direkter S-Bahn-Anbindung. Neben einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung, die auch die Möglichkeit des Mobilen Arbeitens beinhaltet, legen wir einen hohen Wert auf eine umfangreiche Betriebliche Gesundheitsförderung sowie eine individuelle Personalentwicklung. Auf Wunsch können Sie ein Premium-Jobticket zu attraktiven Konditionen nutzen. Für dienstliche Fahrten haben Sie die Möglichkeit, ein elektrobetriebenes Fahrzeug bzw. Fahrrad zu nutzen.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte*r in der Geschäftsstelle der Ethikkommission

Sa. 25.06.2022
Frankfurt am Main
Die Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist mit etwa 48.000 Studierenden und rund 5.000 Beschäftigten eine der größten Hochschulen in Deutschland. 1914 von Frankfurter Bürgern gegründet und seit 2008 wieder in der Rechtsform einer Stiftung besitzt die Goethe-Universität ein hohes Maß an Eigenständigkeit, Modernität und fachlicher Vielfalt. Als Volluniversität bietet die Goethe-Universität Frankfurt auf fünf Campus in insgesamt 16 Fachbereichen über 100 Studiengänge an und besitzt gleichzeitig eine herausragende Forschungsstärke. Die Geschäftsstelle der Ethikkommission der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle für eine*n Verwaltungsangestellte*n(E11 TV-G-U) unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U). Klinische Studien und Prüfungen werden von der Ethikkommission unter ethischen und rechtlichen Aspekten bewertet. Im Fokus steht dabei der Schutz der Patienten durch die Beurteilung u. a. der wissenschaftlichen Qualität, des Datenschutzes, einer umfassenden Patientenaufklärung und der Qualifikationen der Forscher/innen bzw. Forschungseinrichtungen. Die Kommission gehört zu den zehn antragsstärksten sowie erfahrensten ihrer Art in Deutschland und ist im Rahmen der Clinical Trial Regulation der European Medical Agency registriert. Die Geschäftsstelle der Ethikkommission ist für die formale und inhaltliche Vor- und Nachbereitung der Forschungsanträge verantwortlich und Stand 2022 in Bezug auf Ihre Prozesse vollständig digitalisiert. Klinische Forschung – dazu zählen Klinische Prüfungen (AMG-CTR/MDR) sowie Studien nach Berufsordnung – wird am Fachbereich Medizin der Goethe-Universität volldigital beantragt. Volldigitalisierte formale Prüfung von Forschungsanträgen im Bereich der AMG-CTR (Clinical Trial Regulation) (30 - 50 %) sowie der Berufsordnung (50 - 70 %) mit großer Selbstständigkeit und Genauigkeit nach standardisierten Kriterien und Arbeitsabläufen sowie unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen Vertretung der formalen Prüfung im Bereich MDR (Medizinprodukte) im Krankheitsfall Erlernung des Umgangs sowie sicheres Bedienen digitaler Antragssoftware (Ethikpool, PANDA, CTIS, DMIDS) Erstellung von Bewertungsschreiben, Stellungnahmen, Gebührenbescheiden und Studienkorrespondenz Begleitung der Studien gemäß SOPs in enger Kooperation mit dem Vorsitzenden der Ethikkommission und der Geschäftsführung Telefonische und persönliche Beratung der Antragsteller/-innen insbesondere im Bereich Berufsordnung Mitarbeit in der Qualitätssicherung der Geschäftsstelle Ihre weiteren Aufgaben umfassen: Formale Prüfung und Verwaltung von AMG-GCP Anträgen in Schriftform bis 2025 (Ende der Übergangsfrist) mit großer Selbstständigkeit und Genauigkeit nach standardisierten Kriterien und Arbeitsabläufen sowie unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen Unterstützung bei der Erledigung von Standardaufgaben in der Geschäftsstelle (Mailsortierung in Outlook, Post). Bachelorabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit vergleichbarer Zusatzqualifikation; ein medizinischer, lebens- oder rechtswissenschaftlicher Hintergrund ist von Vorteil Berufserfahrung mit der Verwaltung, Prüfung und Bearbeitung von Akten / Dokumenten nach rechtlichen Vorgaben und Fristen ist von Vorteil Berufserfahrung in einer Ethikkommission oder im administrativen Bereich der klinischen Forschung ist von großem Vorteil Offenheit gegenüber dem Themenfeld medizinisch/lebenswissenschaftliche Forschung sind eine dringende Voraussetzung Konkrete Erfahrungen mit medizinscher / lebenswissenschaftlicher Forschung sind wünschenswert Fortgeschrittene Kenntnisse im digitalen Management von Anträgen oder vergleichbaren Dokumenten Fortgeschrittene Kenntnisse gängiger Bürosoftware (MS Office, insb. Excel und Word) Sehr gute Englischkenntnisse Hohes Maß an Genauigkeit, Strukturiertheit und Verantwortungsbewusstsein Souveräner Umgang mit Change und agilen Strukturen bei gleichzeitigem Bewusstsein für den Umgang mit hierarchischen Strukturen in der Kommunikation mit klinischen Entscheidern und Vertreter/-innen von (Bundes-)behörden Sie beherrschen die Kommunikation mit klinischen Entscheidern, Bundesoberbehörden und Industrievertretern in englischer und deutscher Sprache Die Verwaltung hochformalisierter Textdateien in pharmakologischer und juristischer Fachsprache erleben Sie als spannende Herausforderung Selbstständige, flexible, teamergebnisorientierte Arbeitsweise Hohes Maß an Teamfähigkeit, Offenheit, Organisationstalent und Engagement Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsbeamtinnen und Verwaltungsbeamte für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Sa. 25.06.2022
Wiesbaden
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Standort: Wiesbaden Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: A 9g, A 10, A 11 BBesO Werde Teil des BKA und unterstütze unsere Teams am Standort Wiesbaden in den verschiedensten Bereichen der Verwaltung. Mach auch Du das Richtige und bewirb Dich jetzt!Wir suchen Dich zur Unterstützung in den Bereichen Beschäftigungsbedingungen, Gesundheitsmanagement, Tarif- und Beamtenrecht Personalmanagement (Personalbetreuung und -gewinnung sowie Aus- und Fortbildung) Haushalt, Beschaffung und Controlling Digitalisierung der Verwaltung Bau- und Liegenschaftsmanagement Bearbeitung und Koordination von Grundsatz- und Querschnittsaufgaben Sonstige Verwaltungsaufgaben (z. B. Verwaltung von Asservaten, Einsatzlogistik etc.) Du bist Beamtin bzw. Beamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Du erlangst zeitnah (bis April 2023) Deinen Abschluss des Vorbereitungsdienstes oder der Aufstiegsausbildung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes On Top (wünschenswert) Du bist kommunikations- und teamfähig und verfügst über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit. Du hast eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügst über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, bist belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung. Du bist fit im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen. Du bringst die Bereitschaft zu Dienstreisen mit. Du sprichst gutes Englisch, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil. Du hast Lust im Team und mit und für Menschen zu arbeiten – Kunden- und Serviceorientierung stehen bei Dir ganz vorn! Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebot, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks Langfristige Planbarkeit: sicherer Job im Öffentlichen Dienst Vergütung: Einstellung unter gleichzeitiger Begründung eines Beamtenverhältnisses „auf Probe“ in die Besoldungsgruppe A 9g BBesO / Übernahme von Beamtinnen und Beamten in die Besoldungsgruppe A 9g BBesO (statusgleiche Übernahme bis zur A 11 BBesO möglich, sofern entsprechende Planstellen zur Verfügung stehen); Beamtinnen und Beamte werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet, BKA-Zulage Dein Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Spare Zeiten für Dein Sabbatical an und verwirkliche Deine Träume!
Zum Stellenangebot

Prüfer (m/w/d) (Bachelor, Dipl.-Verwaltungswirt, Dipl. Betriebswirt o. ä.) im Rahmen einer Elternzeitvertretung

Fr. 24.06.2022
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber der Region und bietet großartige Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt einen Bachelor, Dipl.-Verwaltungswirt, Dipl. Betriebswirt o. ä. alsPrüfer (m/w/d) im Rahmen einer Elternzeitvertretung für das Team „Prüfung Soziales“ im Fachbereich 10.40 – Revision. Prüfung von Akten / Einzelvorgängen und Prozessen im Vollzug der Sozialgesetze auf Recht- und Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit nach risikoorientiertem Prüfungsansatz, Prüfung Interner Kontrollsysteme insbesondere hinsichtlich der Wirksamkeit, Analyse von Prozessen hinsichtlich Schwachstellen (Fehlerpotenzial, Anfälligkeit für dolose Handlungen etc.), Ermittlung von Optimierungspotenzial, Prüfungsvorbereitung durch Entwicklung adäquater Prüfkonzepte, Darstellung der Prüfungsergebnisse in Prüfungsberichten (einzelfallbezogen und in Übersichten), Prüfungsnachbereitung (Follow-up-Prozess), z.B. stichprobenartige Prüfung, ob Beanstandungen zu entsprechenden Konsequenzen führen, Analyse von Widerspruchs- und Klageverfahren, Mitwirkung bei Entwicklung und Fortschreibung von Prüfungsstrategien unter Berücksichtigung von Ergebnissen der Schwachstellenanalyse Ergebnissen der Prüfung des internen Kontrollsystems Statistiken zu speziellen Fragestellungen Ergebnissen der Prüfung von Akten und Einzelvorgängen Prüfung von Verwendungsnachweisen. Die Übertragung weiterer Aufgaben bleibt vorbehalten. Die Aufgabenwahrnehmung kann auch - vor allem im Zusammenhang mit der Prüfung von Jahresabschlüssen - für die vom Rechnungsprüfungsamt des Hochtaunuskreises zu prüfenden Städte und Gemeinden übertragen werden. Vorrangig sollen Aufgaben der Innenrevision für das Kommunale Jobcenter Hochtaunus übernommen werden. Die Zuständigkeit für ein anderes / zusätzliches Gebiet des Sozialrechts (SGB XII oder SGB VIII) bleibt - entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers vorausgesetzt - vorbehalten. abgeschlossenes Studium (Bachelor of Arts: Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung, Bachelor of Arts: Soziale Arbeit, Dipl. Betriebswirt, Dipl.-Verwaltungswirt, Bachelor of Public Administration (m/w/d) ) oder abgeschlossene Fortbildung zum Verwaltungsbetriebswirt (m/w/d) oder einschlägige Aus- und Weiterbildung und mehrjährige Berufserfahrung im Arbeitsbereich SGB II, SGB XII oder SGB VIII, sehr gute Kenntnisse mindestens eines der genannten Teile des Sozialgesetzbuches, gute Kenntnisse des Hessischen Gemeindehaushaltsrechts, fundierte EDV-Anwenderkenntnisse, insbesondere der gängigen MS-Office-Anwendungen, Bereitschaft zur Aufrechterhaltung und Erweiterung des Wissens durch die regelmäßige Fort- und Weiterbildung, sichere, präzise und empfängerorientierte Formulierung in Wort und Schrift, sichere und qualifizierte Gesprächsführung, hohes Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und die Fähigkeit, Konfliktsituationen konstruktiv zu lösen, Willen und Fähigkeit, sich in ein bestehendes Team zu integrieren, Belastbarkeit, hohe Serviceorientierung. Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung Ein zusätzliches regelmäßiges Leistungsentgelt
Zum Stellenangebot

Junior-Ressourcenmanager/in (w/m/d)

Do. 23.06.2022
Wiesbaden
Junior-Ressourcenmanager/in  (w/m/d) – Job-ID: 558/21 im Stabsreferat C-IT-Strategie „IT-Strategie, IT-Planung, Digitale Agenda“ Funktion: Sachbearbeiter/in Entgelt/Besoldung: E10 TVöD (Prüfung von weiteren Vergütungsmöglichkeiten) Beschäftigungsverhältnis: befristet auf 43 Monate (Projekt-Tätigkeit) Werden Sie Teil des Teams der zentralen Planungs- und Steuerungseinheit für die gesamte Abteilung „Digitalisierung, digitale Dienste“ sowie ausgewählte IT-Großprojekte! Zu diesen IT-Großprojekten zählt u.a. das Projekt Basisregister für Unternehmensstammdaten. Dieses soll in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stakeholder zur Entlastung von Unternehmen und zur Verbesserung der Qualität der Verwaltungsregister in Deutschland beitragen. In Ihrer neuen Rolle arbeiten Sie im Ressourcenmanagement des Projektes mit und sorgen dabei für eine effiziente Ressourcenplanung. Dabei stimmen sich mit den relevanten Stakeholdern ab, setzen Maßstäbe in der Serviceorientierung und unterstützen das Team bei der Weiterentwicklung von Standards und Prozesse. Sie unterstützen das Team des Ressourcenmanagements bei der Bedarfsplanung der Personal- und Finanzressourcen im Projekt Basisregister für Unternehmensstammdaten sowie in weiteren IT-(Groß-)Projekten. Sie überwachen das zugewiesene Budget und den Personaleinsatz und führen hierzu Bedarfsplanungsgespräche mit unterschiedlichen Stakeholdern durch und bereiten diese entsprechend vor und nach. Die ermittelten Daten, verwalten Sie eigenständig in der eingesetzten Datenbank und verantworten dabei u.a. die Dateneingabe, -plausibilisierung und -auswertung. Sie schaffen die notwendige Transparenz im Projekt und bereiten Informationen für die unterschiedlichen Stakeholder adressatengerecht auf. Mit einem an einer Hochschule erworbenen Bachelor oder einem gleichwertigen Abschluss (z.B. Diplom-FH) in einem Studiengang mit Bezug zum datenbasierten Arbeiten und/oder mit einem Anteil an Wirtschafts -, Sozial-, Verwaltungs- oder Organisationswissenschaften oder einem Studiengang, in welchem entsprechende Fachkenntnisse vermittelt werden sowie durch einem strukturierten Vorgehen sowie einer ausgeprägten Organisationsfähigkeit, eine hohe Affinität zu Zahlen und Daten, die Bereitschaft sich in ein Team einzubringen, Neues zu lernen und dem Willen das Projekt zum Erfolg zu verhelfen Theoretische Kenntnisse und möglichst praktische Erfahrungen im Ressourcenmanagement und IT-Projektmanagement sind von Vorteil; idealerweise im Kontext der öffentlichen Verwaltung, sichere MS-Office-Kenntnisse, insbesondere MS-Excel. In Ihrer Funktion als Sachbearbeiter/in Bei uns erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Daher erwarten wir von unseren Sachbearbeiter/innen neben den oben genannten Anforderungen ein breites Kompetenzprofil (u.a. Sozial- und Genderkompetenz), das Sie auf unserer Karrierewebseite nachlesen können.Leisten Sie Ihren Beitrag mit einer spannenden Tätigkeit für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Wir geben Ihnen dafür die Möglichkeit, eigenverantwortlich mit Gestaltungsfreiräumen zu arbeiten. Außerdem bieten wir Ihnen vielfältige Vorteile: Attraktives und transparentes Gesamtvergütungspaket inkl. Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge und ggf. Zusatzvergütungsmöglichkeiten je nach Bewerbungsprofil. Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexibles Arbeiten inkl. Möglichkeiten zu Homeoffice in einem kollegialen Arbeitsumfeld sowie einen Zuschuss zum Job-Ticket. Breites individuelles Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung. Vielfältige Angebote innerhalb der Gesundheitsförderung und eine preisvergünstigte Kantine. Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns zu einem digitalen Datenmanager entwickeln. Seien Sie dabei!
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: