Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 17 Jobs in Bargteheide

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 15
  • Bildung & Training 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 16
  • Mit Personalverantwortung 5
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 15
  • Home Office möglich 11
  • Teilzeit 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Koordinator*in für den Allgemeinen Sozialen Dienst (w/m/d)

Do. 26.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Koordinator*in für den Allgemeinen Sozialen Dienst (w/m/d) 39 Std./Woche, Entgeltgruppe S 15 TVöD Koordinierung und Strukturierung des Dienstbetriebs im Allgemeinen Sozialen Dienst in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung Übernahme der Verantwortung für die tägliche Steuerung des Einsatzes der Rufbereitschaft Teilnahme an den Rufbereitschaften in den Abend- und Nachtstunden sowie an Wochenenden und Feiertagen Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen Aktive Unterstützung der Mitarbeiter*innen in besonders schwierigen Fällen Umsetzung der gesetzlichen und fachlichen Vorgaben Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom, Bachelor oder Master) in den Fachrichtungen Pädagogik, Soziale Arbeit oder Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder vergleichbares abgeschlossenes Studium (Diplom, Bachelor, Master oder Magister), z. B. in den Fachrichtungen Erziehungs- oder Sozialwissenschaften, mit Vorerfahrungen in einschlägigen Feldern der sozialen Arbeit, idealerweise in der behördlichen Sozialarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe Führerschein Klasse B Darüber hinaus erwarten wir: Fachkompetenz Sachkompetenz Sozialkompetenz Hohe Flexibilität in den Arbeitszeiten Wünschenswert sind: Erfahrung im Krisenmanagement Sicherer Umgang mit den gängigen IT-Programmen N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für die Fachaufsicht Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeldgesetz und Bestattungskosten (m/w/d)

Mi. 25.05.2022
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Wir suchen für unseren Fachdienst 50.60 Grundsatz- und Koordinierungsangelegenheiten Soziales und Integration zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für die Fachaufsicht Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeldgesetz und Bestattungskosten (m/w/d). Entgeltgruppe E 11 TVöD unbefristet Teilzeit Unser Fachdienst Grundsatz- und Koordinierungsangelegenheiten Soziales und Integration besteht zurzeit aus 17 Mitarbeiter*innen und teilt sich auf in die Fachgebiete Fachaufsicht sowie Asylleistungen und Beratung. Bezeichnend für den Fachdienst sind eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit mit den Städten, Ämtern und Gemeinden des Kreises Segeberg sowie mit dem Jobcenter Kreis Segeberg.Als Sachbearbeiter*in für die Fachaufsicht  übernehmen Sie die Fachaufsicht in den Bereichen Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeldgesetz und Bestattungskostenfälle (SGB XII) gegenüber den Städten, Ämtern und Gemeinden und beraten in schwierigen Einzelfällen bearbeiten Sie die eingehenden Rechtsbehelfe und nehmen die Vertretung vor dem Sozial- und Verwaltungsgericht wahr Sie verfügen über         eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) Darüber hinaus haben Sie idealerweise Fachkenntnisse im Bereich des Asylbewerberleistungsgesetz und/oder im Bereich des Wohngeldgesetzes und/oder im Bereich des Sozialhilferechts ein hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Verantwortungsbereitschaft die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 und die Bereitschaft, Ihren eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen Entgeltgruppe E 11 TVöD ein. Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL. Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten. Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet. Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang I+II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit. Arbeitsplatznahe, kostenfreie Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Mi. 25.05.2022
Hamburg
Abteilungsleitung Internationale WirtschaftsbeziehungenBehörde für Wirtschaft und Innovation, Amt Wirtschaft Job-ID: J000008410 Startdatum: 01.07.2022 Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (unbefristet) Bezahlung: EGr. 15Ü TV-L BesGr. A16 HmbBesG Bewerbungsfrist: 03.06.2022 Das Amt Wirtschaft der Behörde für Wirtschaft und Innovation hat zahlreiche Abteilungen, welche alle das Wirtschaftswachstum und die Stärkung des Standorts Hamburg als Ziel verfolgen. Eine dieser Abteilungen ist dabei die Abteilung „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“ mit den Referaten Außenwirtschaft und Europäische Union, welche zukünftig noch um das Referat EFRE-Verwaltungsbehörde erweitert werden soll. Die Abteilung ist damit befasst, die internationalen Verbindungen der Behörde zu pflegen, die außenwirtschaftlichen Beziehungen Hamburgs zu fördern, die Entwicklung der Europäischen Union zu begleiten und durch behördenübergreifende Beratung zur beihilferechtskonformen Ausgestaltung staatlicher Wirtschaftsförderung beizutragen. Mit dem neuen Referat ist die Abteilung zudem für die Verwaltung des Programmes „Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung“ im Auftrag der Europäischen Union für die Freie und Hansestadt Hamburg zuständig.Sie… leiten die Abteilung „Internationale Wirtschaftsbeziehungen“ mit den Referaten „Außenwirtschaft“, „Europäische Union“ und „EFRE-Verwaltungsbehörde“ (ab dem 01.11.22) mit insgesamt 21 Mitarbeitenden. stellen die Erfüllung der ministeriellen und operativen Aufgaben der Referate bzw. Abteilungen sicher, dies umfasst u.a:  Pflege und Weiterentwicklung des Außenwirtschaftsstandortes Hamburg Konzeptionierung und Förderung EU-bezogener Ziele und Interessen der Behörde Steuerung des ordnungsgemäßen Mitteleinsatzes aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (65 Mio. Euro im Zeitraum 2021-2027) entsprechend den strategischen Zielen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Europäischen Union. Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) in Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Politikwissenschaften oder vergleichbar als Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste und befinden sich mindestens in einem Amt der Besoldungsgruppe A 14 Vorteilhaft sehr gute Kenntnisse über wirtschafts-, außenwirtschafts- sowie europapolitische und internationale gesamtpolitische Zusammenhänge langjährige Verwaltungs- und Führungserfahrung sowie ein hohes Maß an Initiativkraft, kooperative Mitarbeiterführung, sicheres Auftreten im internationalen Umfeld und auf diplomatischem Parkett verhandlungssichere Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift, gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft hohe Flexibilität und sehr gutes analytisches Denkvermögen gute Fähigkeiten und Erfahrungen bei der Steuerung von Strategieprozessen zur Entwicklung von inhaltlich wie formal qualitativ hochwertigen fachpolitischen Strategien und Texten eine Stelle, unbefristet, zum 01.07.2022 zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 15 Ü TV-L (das Entgelt ergibt sich aus § 19 Abs.3 TVÜ-Länder und liegt aktuell je nach Erfahrungsstufe zwischen 5.955 € (Stufe 1) und 7.740 € (Stufe 5) mtl.)  bzw. Besoldungsgruppe A16 eine herausfordernde Tätigkeit und die Chance internationale Wirtschaftsbeziehungen aktiv an einer zentralen Stelle für die Freie und Hansestadt Hamburg mitzugestalten flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten Angebot von mobiler Arbeit und Telearbeit gute Weiterbildungsmöglichkeiten betriebliche Gesundheitsförderung Möglichkeit zum Erwerb des HVV ProfiTickets ein Arbeitsplatz im Herzen der Stadt (Hamburg-Neustadt, Alter Steinweg 4) mit sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (S Stadthausbrücke / U Rödingsmarkt)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Katastrophenschutz (m/w/d)

Mo. 23.05.2022
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Wir suchen für unseren Fachdienst 38.00 Feuerwehrwesen, Zivil- und Katastrophenschutz, Rettungsdienst zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Katastrophenschutz. Entgeltgruppe E9a TVöD/Besoldungsgruppe A 8 SHBesG unbefristet Teilzeit (19,5 Std.) Unser Fachdienst "Feuerwehrwesen, Zivil- und Katastrophenschutz, Rettungsdienst" besteht zurzeit aus 5 Mitarbeiter*innen, zu dessen Aufgaben z. B. die Überwachung und Sicherstellung der Ausstattung, Unterbringung und Einsatzfähigkeit der Einheiten und Einrichtungen des Katastrophenschutzes, die Erstellung von Einsatz- und Alarmplänen, die Sicherstellung von Notfallrettung und Krankentransport und die Unterhaltung eines bedarfsgerechten, leistungsfähigen und wirtschaftlichen Rettungsdienstes zählen.Als Sachbearbeiter*in im Katastrophenschutz                          kümmern Sie sich um die sachgerechte Ausstattung der Katastrophenschutzeinheiten (z.B. hinsichtlich von Einsatzfahrzeugen) organisieren und unterstützen Sie die Arbeit des kreiseigenen Führungsstabs (wie z.B. Treffen organisieren und die Sachausstattung gewährleisten) entwickeln und betreuen Sie die psychosoziale Notfallversorgung für Einsatzkräfte und Betroffene auf Kreisebene  Sie verfügen über        eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten  oder das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) oder die Laufbahnbefähigung für die ​​​1. Laufbahngruppe, 2. Einstiegsamt ein hohes Maß an Planungs- und Organisationsfähigkeit die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 und die Bereitschaft, Ihren eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen Darüber hinaus haben Sie idealerweise bereits Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse im Vergaberecht Freude an der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen eine hohe Lernbereitschaft, Eigeninitiative sowie Teamfähigkeit eine strukturierte und effektive Aufgabenplanung, Sie arbeiten selbstständig, sind flexibel und bringen viel Engagement und Einsatzbereitschaft mit Wir stellen Sie unbefristet in Teilzeit (19,5 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe E9a TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 8  SHBesG in Teilzeit (20,5 h/Woche) ein. Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL im TVöD-Bereich. Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten. Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet. Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit. Arbeitsplatznahe, kostenfreie Parkmöglichkeiten und eine hauseigene Kantine kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …
Zum Stellenangebot

Datenschutzreferentin bzw. Datenschutzreferent (w/m/d)

Mo. 23.05.2022
Hamburg
Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropol­region Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaft­lichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit. DATENSCHUTZREFERENTIN BZW. DATENSCHUTZREFERENT (W/M/D) Einrichtung: Stabsstelle Recht Wertigkeit: EGR. 13 TV-L Arbeitsbeginn: schnellstmöglich, unbefristet Bewerbungsschluss: 09.06.2022 Arbeitsumfang: teilzeitgeeignete Vollzeitstelle Die Stabsstelle Recht bearbeitet die rechtlichen Grundsatzfragen der Universität Hamburg und nimmt zugleich die Aufgaben eines Justitiariats wahr. Zu den zentralen Aufgaben gehören die Beteiligung in Gesetzgebungsverfahren der Stadt Hamburg, die Rechtssetzung der Universität Hamburg in Selbstverwaltungsangelegenheiten und die Bearbeitung von Einzelfällen aus den verschiedensten Rechtsgebieten, einschließlich der Vertretung der Universität Hamburg vor den Gerichten. Die Stelle der Datenschutzreferentin bzw. des Datenschutzreferenten ist derzeit organisatorisch direkt der Stabsstelle Recht zugeordnet. Die Universität Hamburg verfolgt mit der Einrichtung eines „Kompetenznetzwerks Informationssicherheit und Datenschutz“ ein Konzept für ein gesamtheitliches Informationssicherheits- und Datenschutzmanagement. Das gesamtheitliche Konzept basiert auf der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kompetenztragenden für die universitäre Governance zur Digitalisierung und IT-Infrastruktur: der bzw. dem Informationssicherheitsbeauftragten, der bzw. dem Datenschutzbeauftragten, dem Chief Technology Officer (CTO, Leitung des Regionalen Rechenzentrums RRZ), dem Chief Digital Officer (CDO), der Stabsstelle Recht sowie dem Präsidium.Als Datenschutzreferentin bzw. Datenschutzreferent unterstützen Sie die Datenschutzbeauftragte der Universität und vertreten diese im Falle der Abwesenheit. Im Besonderen obliegen Ihnen folgende Aufgaben: die Beschäftigten der Universität Hamburg bei sämtlichen datenschutzrechtlichen Fragestellungen beraten (hierzu zählt auch die Beratung speziell im Bereich des Forschungsdatenschutzes im Hinblick auf die datenschutzkonforme Durchführung von Forschungsprojekten) die Anforderungen im Bereich Webauftritte, Portale und Social Media der Universität Hamburg prüfen und bei der Erstellung entsprechender Dokumente unterstützen bei der Dokumentation von Verarbeitungstätigkeiten sowie deren Aktualisierung beraten und unterstützen bei der Sensibilisierung und Schulung der Beschäftigten unterstützen neue gesetzliche Entwicklungen, neue Rechtsprechung sowie Veröffentlichungen der Datenschutzbehörden beobachten, daraus abgeleitete notwendige Maßnahmen identifizieren und in enger Zusammenarbeit mit der Datenschutzbeauftragten die Sicherstellung der Umsetzung begleiten Hochschulstudium (mindestens erste juristische Prüfung) der Fachrichtung Rechtswissenschaft oder Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) der Fachrichtung Informatik- oder Wirtschaftsinformatik oder vergleichbaren Bereichen anerkannte Zusatzausbildung im Bereich Datenschutz bzw. Datenschutzrecht, z. B. zur bzw. zum zertifizierten Datenschutzbeauftragten oder Datenschutzmanagerin bzw. Datenschutzmanager (TÜV, udis o. ä.) oder mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Datenschutz Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten: umfangreiche Kenntnisse zum Inhalt und zur rechtlichen Anwendung der für die Verantwortliche einschlägigen Regelungen der DSGVO, TTDSG und des HmbDSG und HmbHG sowie weitere spezialgesetzliche Regelungen zum Datenschutz Kenntnisse des Anwendungsbereichs datenschutzrechtlicher und einschlägiger technischer Vorschriften, der Datenschutzprinzipien und der Datensicherheit Kenntnisse im praktischen Datenschutzmanagement, z. B. Durchführung von Beratungen, Dokumentation, Risikoanalysen, Videoüberwachung, Dienstvereinbarungen etc. vertrauter Umgang mit gängiger MS Office-Software und moderner Bürokommunikationstechnik analytisch-konzeptionelles Denkvermögen Interesse an konstruktiver Suche nach konkreten und praktikablen Lösungen mit einem ausgeprägten Dienstleistungsinteresse Fähigkeit, komplexe Sachverhalte klar und verständlich darzustellen Engagement, Beharrlichkeit und ausgeprägtes Verhandlungsgeschick Sichere Vergütung nach Tarif Weiterbildungs­möglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Attraktive Lage Flexible Arbeitszeiten Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie HVV-ProfiTicket und vieles mehr Gesundheits­management Beschäftigten-Laptop Mobiles Arbeiten Bildungsurlaub 30 Tage Urlaub/Jahr Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Männer gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.
Zum Stellenangebot

Amtesdirektorin/Amtsdirektor (m/w/d)

Mo. 23.05.2022
Reinfeld (Holstein)
Das Amt Nordstormarn mit Sitz in Reinfeld (Holstein) umfasst 12 Gemeinden (insgesamt ca. 11.300 Einwohner*innen) mit einer hervorragenden Infrastrukturanbindung und befindet sich in einer florierenden Region mit steigendem Bevölkerungszuwachs. Die Nähe zu den Städten Lübeck und Bad Oldesloe, aber auch die Zugehörigkeit zur Metropolregion Hamburg sind gute Gründe für die überdurchschnittliche Wohnqualität und den spürbaren Erholungswert in dieser reizvollen Landschaft. Die Zukunftsfähigkeit der Region spiegelt sich nicht zuletzt in modernen Infrastrukturmaßnahmen (u.a. im Schulneubau, Feuerwehrmodernisierung) wieder, die geplant und umgesetzt werden sollen. Das Amt Nordstormarn verwaltet die 12 amtsangehörige Gemeinden, einen Wasserbeschaffungsverband sowie zwei Grundschulen und nimmt in diesem Zusammenhang übergemeindlich ergänzende und ausgleichende Funktionen wahr. Im Rahmen der turnusmäßigen Wahlperiode ist zum 01.11.2022 die Position Der Einsatzort: Reinfeld (Holstein) Im Rahmen dieser Position leiten Sie die Verwaltung des Amtes - inklusive des Technischen Betriebshofes - in eigener Zuständigkeit nach den Zielen und Grundsätzen des Amtsausschusses, an den Sie berichten, und im Rahmen der Ihnen bereit gestellten Mittel Das Amt Nordstormarn beschäftigt rund 55 Mitarbeitende, die Sie über vier Abteilungsleitungen führen Sie sind für die wirtschaftliche Erledigung der Aufgaben, die Organisation und den Geschäftsgang der Verwaltung sowie für die Geschäfte der laufenden Verwaltung verantwortlich Darüber hinaus beraten Sie die ehrenamtlichen Bürgermeister*innen der amtsangehörigen Gemeinden auf der Grundlage der Amtsordnung Schleswig Holstein mit dem Ziel, die rechtmäßige, zweckmäßige und wirtschaftliche Wahrnehmung der Verwaltung sowie das Wohl der Einwohner*innen sicherzustellen Nicht zuletzt zeigen Sie die Bereitschaft und Fähigkeit zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der kommunalen Selbstverwaltung in den Gremien des Amtes sowie den Gemeinden Dazu gehört auch die Teilnahme an abendlichen Sitzungen der Gremien Abgeschlossenes Studium der Verwaltungswissenschaften (FH) oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt und die persönlichen Voraussetzungen nach § 10 a Abs. 1 Allgemeine Laufbahnverordnung, ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsingenieurwesens oder der Betriebswirtschaftslehre erforderlich Mindestens dreijährige Erfahrung in Führungs- und Leitungspositionen in einer Gemeinde-, Stadt-, Kreis- oder Amtsverwaltung Kenntnisse und Erfahrungen im kommunalen Verfassungsrecht, Verwaltungs- und Ordnungsrecht sowie doppischen Haushaltsrecht, Vergaberecht und Bauleitplanungsrecht sind wünschenswert Darüber hinaus ist der Besitz eines Führerscheins der Klasse B notwendig Zielorientierte, analytisch denkende und strategisch handelnde, innovative sowie entscheidungsstarke und verantwortungsbewusste Persönlichkeit Sie agieren mit Besonnenheit und Weitsicht, Tatkraft sowie Organisations- und Kommunikationstalent Selbstreflektiertes Auftreten und hohes empathisches Verständnis In Zusammenarbeit mit dem Amtsvorsteher und den ehrenamtlichen Bürgermeistern*innen sind Sie in der Lage, die Entwicklung der Gemeinden im Amt Nordstormarn zu fördern Effiziente, bürgernahe, dienstleistungsorientierte und wirtschaftlichen Führung der Verwaltung sowie deren strategische Weiterentwicklung Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie ein erfolgreiches Konfliktmanagement und Verhandlungsgeschick Teamfähige Führungskraft, die Ihre Mitarbeitenden durch zeitgemäße Methoden wertschätzend führt und sie bei ihrer täglichen Arbeit fördert und motiviert und das Mittel der Delegation erfolgreich einsetzt Idealerweise ausgeprägte Digitalkompetenz sowie kreative Problemlösefähigkeit Als Amtsdirektorin/Amtsdirektor werden Sie zur Beamtin/zum Beamten auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren ernannt. Die Besoldung richtet sich nach der Kommunalbesoldungsverordnung Schleswig-Holstein. Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe B 2 eingestuft. Daneben wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe des Höchstsatzes der Kommunalbesoldungsverordnung gewährt. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Anforderungen der Aufgaben. Wenn Sie diese interessante, facettenreiche Tätigkeit in verantwortungsvoller Position gestalten möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den erforderlichen Nachweisen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse/Dienstbeurteilungen), bis zum 20. Juni 2022, Herr Maximilian Reinhard (0221-42060770; reinhard@hapeko.de) steht Ihnen für weitere Informationen gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

(Senior) Manager Government & Public Sector - Strategy & Transaction (w/m/d)

So. 22.05.2022
Berlin, Hamburg
Bei EY hast du die Chance auf eine einzigartige Karriere. Unser weltweites Netzwerk und unsere offene Unternehmenskultur sowie neueste Technologien unterstützen dich dabei, dein Potenzial voll auszuschöpfen. Bringe deine persönlichen Erfahrungen und Ideen mit ein, um zu der kontinuierlichen Weiterentwicklung von EY beizutragen. Werde Teil unseres Unternehmens, starte eine außergewöhnliche Karriere und gestalte eine „better working world" für uns alle. In unserem Bereich Strategy and Transactions berätst du Mandant:innen und triffst fundierte strategische Entscheidungen. Entfalte bei uns in interdisziplinären und multikulturellen Teams deine individuellen Fähigkeiten und gestalte mit uns deinen Karriereweg! „It‘s yours to build." Als Teil unseres Government & Public Sector Teams in Berlin oder Hamburg arbeitest du für öffentliche Mandant:innen, insbesondere in den Themenfeldern Digitalisierung, Infrastruktur sowie Klimaschutz. Hier unterstützt und begleitest du Projekte von der Strategieentwicklung bis zur Umsetzung auf EU-, Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.Deine Aufgaben Du leitest die projektbasierte Beratung nationaler sowie internationaler Institutionen und Einrichtungen im öffentlichen Sektor Du führst unser interdisziplinäres Engagement-Team und stellst sicher, dass es die besonderen Bedürfnisse, Ziele und Erwartungen unserer Kund:innen genau versteht Du übernimmst das Leistungsmanagement, die Ermittlung von Möglichkeiten zur Verbesserung unserer Produkte und Prozesse und unterstützt in der Marktbearbeitung Du berätst unsere Kund:innen bei der Analyse bestehender Herausforderungen sowie der Umsetzung entsprechend komplexer Lösungen, Konzepte und Modelle, die als Grundlage für politische und wirtschaftliche Entscheidungen dienen Du erarbeitest Handlungsoptionen in strategischen und operativen Entscheidungsfindungsprozessen unter Zuhilfenahme internationaler Standards sowie multidimensionaler Modelle Du hast ein hervorragend abgeschlossenes Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften oder eines rechtswissenschaftlichen Studiengangs und brennst für Themen im Bereich Digitalisierung, Infrastruktur oder Klimaschutz Du bringst mindestens fünf oder mehr Jahre Berufserfahrung in einem der folgenden Bereiche mit: Öffentliche Verwaltung, Digitale Transformation, Energie, Umwelt, Mobilität - sehr gerne in einer beratenden Rolle für den öffentlichen Sektor Du verfügst über exzellente Kenntnisse in Office 365 Du bestichst durch eine ausgeprägte Flexibilität und Offenheit für neue, abwechslungsreiche Herausforderungen Das zeichnet dich aus - Eigenschaften für deinen Erfolg Du arbeitest präzise, strukturiert und selbstständig Du besitzt ausgeprägte analytische Fähigkeiten und eine schnelle Auffassungsgabe Du bist Teamplayer:in mit Engagement Du übernimmst gern Verantwortung und konntest bereits Erfahrungen in der Leitung von Projekten und der Führung von Projektteams sammeln Du verfügst über exzellente Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten in Deutsch und/oder Englisch Unterschiedliche Teilzeit-, Freistellungs- und Home-Office-Möglichkeiten sowie Freizeitausgleich Erstklassige Karrierechancen durch eine individuelle Förderung, ein starkes globales EY-Netzwerk und anspruchsvolle Projektarbeit unter der Verwendung von zukunftsweisenden Technologien Regelmäßiges, konstruktives Feedback zur Unterstützung deiner Karriereentwicklung Erfahre mehr über deine Benefits bei EY.
Zum Stellenangebot

Leitung (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung und stellvertretende Amtsleitung Betriebsamt

Fr. 20.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung und stellvertretende Amtsleitung Betriebsamt 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 13 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 13 SHBesG Leitung des Fachbereichs mit zzt. 20 Mitarbeitenden und Stellvertretung der Amtsleitung Satzungsrecht/Entgeltordnungen im Bereich Abfall und Stadtentwässerung Öffentliches und privates Vertragsrecht Erstellung von Vorlagen und Teilnahme an Sitzungen des Umweltausschusses Auf- und Ausbau des Abfallvertriebs mit regionaler abfallwirtschaftlicher Markt- und Wettbewerbsbeobachtung Weiterentwicklung des Fachbereichs zu einem Rundum-Dienstleister für die Aufgabenbereiche Abfall, Stadtentwässerung und Stadtreinigung Konzeptionierung und Einführung von E-Government-Anwendungen im Abfallbereich Konzeption und Optimierung der EDV-Anwendungen im Bereich Abfall mit Blick auf Prozesse Planung, Steuerung und Optimierung der betrieblichen Prozesse im Fachbereich Budget- und Produktverantwortung für die dem Fachbereich zugewiesenen Teilpläne, die mittelfristige Finanzplanung sowie die Kostenrechnung und Gebührenkalkulation (rd. 15 Mio. Euro Einnahmen) Gewährleistung der jährlich erfolgreichen Entsorgungsfachbetriebe-Zertifizierung Bundesimmissionsschutzrechtliche Genehmigungen für den Wertstoffhof Führung von Mitarbeiter*innen-Vorgesetzten-Gesprächen Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) mit der bereits abgelegten Angestelltenprüfung II und gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen oder Abgeschlossenes Hochschul- bzw. Masterstudium, vorzugsweise der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder Umwelttechnik langjährige Berufserfahrung aufgrund der o. g. Qualifikationen Darüber hinaus erwarten wir: Führungskompetenz Fachkompetenz (z. B. Fachkenntnisse über Aufgaben und Organisation des Betriebsamts, sichere Rechtskenntnisse in allen zur Erledigung der Aufgaben relevanten Gesetzestexten und deren Ausführungsgesetzen, insbesondere Verwaltungsrecht, Vergaberecht, Abfallrecht, Gebührenrecht und Vertragsrecht) Fähigkeit zum strategischen und konzeptionellen Arbeiten, verbunden mit hoher Leistungserbringung und Wirkungsorientierung Hohes Maß an Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, verbunden mit Organisations- und Medienkompetenz Bei der Besetzung durch eine*n Beamtin*Beamten (w/m/d) wird die Stelle gemäß § 5 LBG zunächst auf 2 Jahre befristet auf Probe besetzt.N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (w/m/d) Abfallwirtschaft

Do. 19.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Wir suchen zum 01.06.2022 eine Sachbearbeitung (w/m/d) Abfallwirtschaft 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG Konzeptionelle Grundlagenarbeit im Bereich der Abfallwirtschaft Ressourcenstrategien Modelle und Methoden neuer Wertstofferfassung sowie Effizienzanalysen Spezielle Abfallkundenberatung im Rahmen der 5-stufigen Abfallhierarchie i.S.v. § 6 KrWG Beratung von Abfallkunden (private Haushalte sowie Gewerbebetriebe) Unterbreitung von Vorschlägen zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung Erstellung von Angeboten für Recycling bzw. Verwertung und Beseitigung von Abfällen Beamtenrechtliche Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, in der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit der bereits abgelegten Angestelltenprüfung II oder die Bereitschaft, diese abzulegen oder Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und Vorliegen des Befreiungstatbestands von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht nach Punkt 7 Abs. 5 a) der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA oder Abschluss als Bachelor o. Ä. in einer abfallwirtschaftlichen Studienrichtung Sichere Beherrschung der deutschen Sprache (C2) in Wort und Schrift Darüber hinaus erwarten wir: Besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft DV-Kenntnisse (MS Office, H+H) sowie die Bereitschaft, weitere EDV-Programme zu erlernen und anzuwenden Hohes Maß an eigenständiger Arbeitsorganisation und ständige Innovationsbereitschaft Eigeninitiative Entscheidungssicherheit Kundenorientierung und freundliches Auftreten Exakte Arbeitsweise in verwaltungsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Bereichen Kommunikationskompetenz Kooperations-und Konfliktfähigkeit Teamfähigkeit N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Volljuristin bzw. Volljurist (m/w/d) Bau- und Vergaberecht

Do. 19.05.2022
Hamburg
Volljuristin bzw. Volljurist (m/w/d) Bau- und VergaberechtBehörde für Stadtentwicklung und Wohnen - ABH - Bundesbauabteilung Job-ID: J000008608 Startdatum: schnellstmöglich Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (unbefristet) Bezahlung: EGr. 13 TV-L BesGr. A13 HmbBesG Bewerbungsfrist: 17.06.2022 Entscheiden Sie sich für uns und arbeiten Sie mit an anspruchsvollen und abwechslungsreichen Themen im privaten Baurecht, die über die Grenzen Hamburgs hinausgehen. Die Bundesbauabteilung (BBA) ist mit rund 185 Beschäftigten verantwortlich für die Erledigung sämtlicher Hochbauangelegenheiten des Bundes in Hamburg. Das Team der Fachgruppe „Vertragsstelle und Rechtsangelegenheiten“ unterstützt mit aktuell sechs Personen die BBA bei der täglichen Arbeit für Neu-, Um- und Erweiterungsbauten auf zivilen und militärischen Liegenschaften des Bundes in Hamburg. Hierzu gehören beispielsweise das Bundeswehrkrankenhaus, die Helmut-Schmidt-Universität sowie Gebäude des Zolls und der Bundespolizei. Um diese verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen, klären Sie vielfältige und teilweise komplexe Rechtsfragen im baulichen Kontext. Die Bereitschaft für die Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Hamburgischen Sicherheitsüberprüfungs- und Geheimschutzgesetz setzen wir voraus.Sie beraten die Beteiligten in der BBA in rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit unseren Bauprojekten und begleiten Rechtsstreitigkeiten aus diesen Bereichen, erstellen Stellungnahmen und Handlungsanweisungen zu Gesetzen und bearbeiten Anfragen, bearbeiten zu allen Rechtsgebieten im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen entstehende Rechtsfragen, insb. dem privaten Baurecht, bereiten Sitzungen inhaltlich vor und nehmen an diesen teil, vertreten die Fachgruppenleitung in juristischen Fragen bzw. Angelegenheiten. Erforderlich Befähigung zum Richteramt (2. Juristisches Staatsexamen) oder als Beamtin bzw. Beamter: die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Allgemeinen Dienste auf Basis der Befähigung zum Richteramt Vorteilhaft praxisgereifte berufliche Erfahrungen im Bereich der genannten Rechtsgebiete, insb. im privaten Baurecht Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit Gewissenhaftigkeit, eine hohe Leistungsbereitschaft sowie Freude am Arbeiten im interdisziplinären Team offener und lösungsorientierter Umgang mit Herausforderungen und Problemstellungen Vielleicht haben Sie bereits Kenntnisse über die baufachlichen Richtlinien des Bundes, die RBBau, das Vergabehandbuch oder die einschlägigen Verwaltungsvorschriften? Falls nicht, bringen Sie die Motivation mit, sich zügig in diese Themen einzuarbeiten. eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A13 (LG II, 2.EA) flexible und familienfreundliche Arbeitszeit Möglichkeit von Homeoffice 30 Tage Urlaub pro Jahr betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen vielfältige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten ein moderner Arbeitsplatz im Nagelsweg 47 mit einer sehr guten Verkehrsanbindung (S-Bahn Hammerbrook) betriebliche Gesundheitsförderung Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: