Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 17 Jobs in Charlottenburg-Wilmersdorf

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 16
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 17
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 17
  • Home Office möglich 8
  • Teilzeit 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 15
  • Befristeter Vertrag 2
Kommunaler Ebene

Volljurist*innen (m/w/d) im Beamtenverhältnis auf Probe

Mi. 18.05.2022
Berlin
Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung setzen sich täglich dafür ein, dass Berlin als pulsierende Metropole und - vor allem – als Zuhause für mehr als 3,7 Millionen Menschen funktioniert. Hierbei bilden die Mitarbeiter*innen des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes das Rückgrat der Berliner Verwaltung. Die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport stellt für das Land Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Volljurist*innen (m/w/d)im Beamtenverhältnis auf Probe für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (BesGr. A 13) ein. Die Senatsverwaltung für Inneres, Digitalisierung und Sport stellt zentral für die Behörden des Landes Berlin (einschließlich der bezirklichen Rechtsämter) Beamt*innen für den allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienst ein. Während der beamtenrechtlichen Probezeit werden die Beamt*innen in unterschiedlichen Behörden des Landes Berlin eingesetzt.Verwaltungsjurist*innen (m/w/d) nehmen vielfältige Aufgaben in verschiedenen Behörden wahr. Einsatzgebiete sind z.B. Justiziariate der Senatsverwaltungen, Rechtsämter der Bezirke und Fachabteilungen von nachgeordneten Behörden (z.B. Berliner Polizei). Formale Voraussetzung ist die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes durch Abschluss des ersten und zweiten juristischen Staatsexamens (Befähigung zum Richteramt). Erforderlich sind zusammen mindestens 12 Punkte aus beiden Staatsexamina. Neben den im Anforderungsprofil aufgeführten Fachkenntnissen verfügen Sie auch über die dort genannten außerfachlichen Kompetenzen, insbesondere Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit, Selbstständigkeit, strategische Kompetenz sowie Selbstentwicklungs- und Innovationskompetenz. Sie haben Freude daran, komplexe Sachverhalte sicher und prägnant schriftlich und mündlich empfängergerecht darzustellen. Sie verstehen sich als Dienstleister*in. Insbesondere das Wohl unserer Bürger*innen ist Ihnen eine Herzensangelegenheit. Einstieg in den allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienst durch unterschiedliche Einsatzfelder im Rahmen einer Rotation (alle neun Monate) in verschiedenen Behörden der Haupt- und Bezirksverwaltungen sowie in nachgeordnete Behörden. Fachtheoretische Begleitung an der Verwaltungsakademie Berlin im Kurssystem. Eigenverantwortliches Arbeiten mit individueller Betreuung. Individuelle Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Nach erfolgreicher Beendigung der Probezeit werden Sie in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit übernommen. Vereinbarkeit von Beruf und Familie:Wir sind, gemeinsam mit anderen Behörden des Landes Berlin, als ein familienfreundlicher Arbeitgeber durch die "berufundfamilie" gGmbH zertifiziert. Dadurch werden die Instrumente des "Familienbewussten Führens" aktiv zur Verfügung gestellt. Dies schließt flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortregelungen -auch für Führungskräfte- mit ein.
Zum Stellenangebot

Persönliche Referentin/persönlicher Referent des Bürgermeisters (w/m/d)

Di. 17.05.2022
Ludwigsfelde
Persönliche Referentin/persönlicher Referent des Bürgermeisters (w/m/d) Sachgebiet: Büro des BürgermeistersBeschäftigungsverhältnis: VollzeitBeginn: ab sofortBefristung: unbefristetBewerbungsfrist: 06.06.2022Unterstützung des Bürgermeisters bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben und inhaltliche Beratung: Koordination der Zusammenarbeit des Bürgermeisters mit Verwaltung, Politik, Wirtschaft und weiteren Akteuren der Stadtgesellschaft aktives Mitdenken und Einbringen eigener Vorstellungen u.a. Optimierung von Abläufen der Stadtverwaltung und damit deren Ziele, Grundsätze, Richtlinien und Organisation Termin- und Auftragsüberwachung Klärung von Sach- und Fachfragen sowie Erarbeitung von Lösungsvorschlägen Erstellen von Redebeiträgen Vorbereiten, Teilnahme und Nachbereiten an Sitzungen, Besprechungen und Verhandlungen Inhaltliche Zuarbeiten an die Pressestelle Initiieren und Bearbeiten besonderer Projekte und Vorgänge auf Veranlassung des Bürgermeisters Zusammenarbeit mit allen Sachgebieten im Rathaus als Schnittstelle abgeschlossenes Hochschulstudium (z. B. Diplom FH, Bachelor oder vergleichbar) auf dem Gebiet der öffentlichen Verwaltung der Rechts-, Verwaltungs-, Politikwissenschaft oder eine andere inhaltlich vergleichbare Qualifikation, wie z. B. der Abschluss der Verwaltungsfachwirtin/ des Verwaltungsfachwirtes sowie nachgewiesene mehrjährige (mind. 3 Jahre) Berufserfahrung in den genannten Aufgabengebieten, idealerweise im Bereich der Kommunalverwaltung Sehr gute Kenntnisse der Kommunalverwaltung und eine starke Affinität zur Kommunalpolitik Qualifikationen im Bereich der Kommunikations- und Moderationstechniken sicherer Umgang mit den MS-Office-Anwendungen Einwandfreie Ausdrucksfähigkeit der deutschen Sprache in Wort und Schrift, (mindestens nachgewiesene Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Führerschein Klasse B Persönliche Anforderungen: Zielorientierte, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise mit ausgeprägtem Organisationsvermögen Überdurchschnittliche Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft, soziale Kompetenz, Loyalität, Teamgeist ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen Freundliches, zuvorkommendes und vertrauensvolles Auftreten sowie ausgezeichnete Umgangsformen ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft, zeitliche Flexibilität und Reisebereitschaft grundsätzliche Bereitschaft zur Terminwahrnehmung am Wochenende und in den Abendstunden Lust auf „Neues“ und Veränderung – Ludwigsfelde ist in Bewegung einen vielseitigen und sicheren Arbeitsplatz mit großem Handlungs- und Gestaltungsspielraum eine Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung in einem attraktiven Arbeitsumfeld Familienfreundlichkeit: flexible Arbeitszeiten, keine Kernzeiten sowie Home, Office Möglichkeiten Attraktive Bezahlung nach dem TVöD Jahressonderzahlung sowie leistungsorientierte Bezahlung Zuschuss des Arbeitgebers zur Zusatzversorgung (Betriebsrente) gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Mitarbeiterevents 30 Tage Urlaub, Heiligabend und Silvester frei Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 11 TVöD (gehobener Dienst) bewertet.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in Projektkoordination und -administration(m/w/div)

Fr. 13.05.2022
Berlin
Die Deutsche Rentenversicherung Bund ist mit rund 33 Mio. Kund*innen Deutschlands größte gesetzliche Rentenversicherungsträgerin mit Hauptsitz in Berlin. Am Standort Berlin suchen wir für unser Dezernat „Koordination und Weiterentwicklung der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation und zur Teilhabe am Arbeitsleben“ eine*n Mitarbeiter*in Projektkoordination und -administration(m/w/div) zur Besetzung einer Vollzeitstelle (Entgeltgruppe 11 des TV DRV-Bund; entspricht TVöD). Die tarifliche Stufenzuordnung richtet sich nach Ihrer Berufserfahrung und Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Entwickeln sowie Umsetzen interner und externe Modellprojekte im Bereich der Rehabilitation Koordinieren und Betreuen von Vergabeverfahren Mitwirken bei der Bewertung von Forschungsprojekten Durchführen von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Erstellen und Umsetzen von datenschutzrechtlichen Konzepten Mit der Tätigkeit sind regelmäßige Dienstreisen verbunden. Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Hochschulbildung (Bachelor, Diplom(FH) oder gleichwertiger Abschluss) in den Fachrichtungen Sozialversicherung, Sozialwissenschaften, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbare Studienabschlüsse Sie haben praktische Erfahrungen im Projektmanagement und bei der Umsetzung von Projekten Sie sind in besonderem Maße kommunikationsfähig und kundenorientiert, teamfähig, belastbar, zuverlässig, flexibel und integer Die Tätigkeit erfordert sichere PC-Kenntnisse. Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin (sichere Jobs, faire Gehälter, zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL und vieles mehr) Unterstützung bei der Einarbeitung in das Aufgabengebiet Wir sind ein familienorientiertes Unternehmen und bieten flexible und serviceorientierte Arbeitszeiten sowie ein kollegiales Arbeiten im Team Ihnen arbeitsplatznahe Parkmöglichkeiten und/ oder ein vergünstigtes ÖPNV-Ticket sowie eine hauseigene Kantine Die Gesundheit unserer Beschäftigten ist uns wichtig. Deshalb unterstützen wir die praktische Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in den Arbeitsalltag                                   Menschen mit einer Schwerbehinderung im Sinne von § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf eine vorhandene Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung hin und fügen Sie geeignete Unterlagen bei. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte / Verwaltungsangestellter (m/w/d)

Mi. 11.05.2022
Kleinmachnow
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht ist eine unabhängige Behörde, die öffentliche und nichtöffentliche Stellen mit Sitz im Land Brandenburg hinsichtlich der Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften – insbesondere der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung, des Bundes- und des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes – berät und kontrolliert. Sie ist zuständige Ordnungswidrigkeitenbehörde bei Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorschriften. Die Landesbeauftragte kontrolliert darüber hinaus die Umsetzung des Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetzes durch die öffentlichen Stellen im Land Brandenburg. Für den Bereich Verwaltung der Dienststelle ist ab sofort die Stelle einer Verwaltungsangestellten/eines Verwaltungsangestellten (w, m, d) (Kennziffer V 02/2022) in der Entgeltgruppe EG 6 TV-L mit einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden befristet als Elternzeitvertretung zu besetzen. Bearbeitung von Bestellungen von Medien für die Bibliothek sowie deren Verwaltung und inhaltliche Erschließung Vorbereitung und Versendung von Veröffentlichungen und Pflege der Adressdatei Schriftgutverwaltung sowie Mitarbeit bei der Aufbereitung der Akten für die Abgabe an das Landeshauptarchiv Unterstützung der Mitarbeiter des Bereichs Verwaltung bei organisatorischen Angelegenheiten (Aktenvernichtung, Betreuung BLB und Handwerker vor Ort, Umfragen BGM) Sekretariatsaufgaben in geringem Umfang und Vertretung der Sekretärin der LDA Telefondienst eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungsbereich, z.B. Bürokauffrau/Bürokaufmann, Fachangestellte/Fachangestellter für Bürokommunikation oder Büromanagement, Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter oder eine vergleichbare Qualifikation sicherer Umgang mit Textverarbeitungssystemen sowie ein hohes Maß an Verständnis für den Einsatz von Informationstechniken in der Verwaltung sicheres Auftreten in Wort und Schrift selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Engagement Ein sicherer Umgang mit üblicher Büro-Software sowie die Bereitschaft zur fachlichen Fortbildung und zur Durchführung von Dienstreisen werden vorausgesetzt. ein gut ausgestattetes Arbeitsumfeld ein freundliches und hilfreiches Team, das Sie vom ersten Tag an einbindet und unterstützt flexible Arbeitszeitregelungen und die Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice vielseitige, individuelle Fortbildungsmöglichkeiten Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (z. B. 30 Tage Erholungsurlaub, 6 Entwicklungsstufen in der Entgeltgruppe, Jahressonderzahlung, vermögenswirksame Leistungen, betriebliche Altersversorgung bei der VBL) Arbeitgeberzuschuss zum Firmenticket des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg
Zum Stellenangebot

Leitung des Referates 63 (w/m/d)*

Mi. 11.05.2022
Potsdam
Im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK) mit Sitz in Potsdam ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung des Referates 63 (w/m/d)* E-Querschnittsverfahren des Landes (Vollzeit, bis Besoldungsgruppe B 2 BbgBesO bzw. außertarifliches Entgelt AT 2 TV-L nach der landeseigenen AT-Entgelttabelle) zu besetzen. Das neu zu strukturierende Referat 63 ist u. a. für die E-Querschnittsverfahren zuständig und wird künftig aus mehreren Arbeitsgruppen bestehen, deren Aufgabenbereiche die Verfahrensverantwortung für das Landesinformationssystem (LIS), die technische Verantwortung für das landeseigene Personalinformationssystem (PerIS), die Steuerung von E-Governmentprojekten, die landesweite Steuerung und das Controlling der Registermodernisierung umfassen. Ferner werden die Aufgaben im Zusammenhang mit dem landesweiten Vorgangsbearbeitungs- und Dokumentenmanagementsystems EL.DOK, die derzeit noch in einer Stabsstelle wahrgenommen werden, mit den verfügbaren Ressourcen in das Referat eingegliedert werden.Leitung des Referates 63 mit 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie folgenden Kernaufgaben: Verfahrensverantwortung für das LIS strategische Weiterentwicklung und technische Verantwortung für PerIS Weiterentwicklung EL.DOK: Einführung Version 2.0, Rollout in der Landesverwaltung Webredaktion für bb-intern, mik-intern und service.brandenburg.de landesweite Steuerung und Controlling Registermodernisierung E-Government-Angelegenheiten Datenadler abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Mastergrad, Diplomgrad einer Universität oder gleichwertiger Hochschulabschluss) vorzugweise mit Schwerpunkt Informatik oder Laufbahnbefähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst im Land Brandenburg oder dieser als gleichwertig anerkannten Laufbahn des höheren Steuerverwaltungsdienstes im Land Brandenburg oder eine entsprechende Laufbahnbefähigung oder Laufbahnbefähigung für einen anderen höheren Dienst im Land Brandenburg mit Bereitschaft zum Laufbahnwechsel oder Eingruppierung als sonstige/r Beschäftigte/r nach der Entgeltordnung zum TV-L bzw. zum TVöD nachgewiesene Führungserfahrung Berufserfahrung im IT-Bereich hohe IT-Affinität wünschenswert sind: Kenntnisse bezogen auf das beschriebene Aufgabengebiet Verwaltungserfahrungen Projekterfahrungen Erfahrungen mit elektronischen Vorgangsbearbeitungssystemen Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Personalführungskompetenz und Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Verantwortungsbereitschaft und Entschlusskraft Belastbarkeit genderbewusst und innovativ von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung geprägt von einem respektvollen Umgang mit kultureller Vielfalt und Menschen verschiedener Lebensweisen und Herkunft getragen Wir bieten Ihnen eine familienbewusste, „audit berufundfamilie“ zertifizierte Personalpolitik und ausgewogene Work-Life-Balance (u. a. eine hohe Flexibilität in der Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung z.B. kernzeitlose Arbeitszeit zwischen 06:00 und 21:00 Uhr, Arbeitsortflexibilisierung) vielfältige Weiter- und Fortbildungsangebote u.a. in der Landesakademie für öffentliche Verwaltung Brandenburg ein umfangreiches Gesundheitsmanagement z.B. Sportangebote und regelmäßige Workshop- und Vortragsangebote eine verkehrsgünstige Lage in der Nähe des Potsdamer Hauptbahnhofes ein mit 15 EURO monatlich bezuschusstes VBB-Firmenticket
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in Tiefbau/Straßenbau (m/w/d)

Di. 10.05.2022
Hoppegarten
Bei der Rennbahngemeinde Hoppegarten ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in Tiefbau/Straßenbau (m/w/d) im Fachbereich I zu besetzen. Wahrnehmung der Bauherrenfunktion bei der Vorbereitung und Durchführung von gemeindlichen Investitionen im Bereich Tiefbau (Straßen- und Ingenieurbauwerke) Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling der Planungs- und Bauleistungen Mitwirkung bei der Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung von Vergabeverfahren sowie bei der Beauftragung/dem Abruf von Leistungen Planung und Betreuung der Durchführung von Unterhaltungsmaßnahmen an Straßen, Ingenieurbauwerken sowie Entwässerungsanlagen Mitwirkung bei der Planung und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen (Straßen, Ingenieurbauwerken, Regenrückhaltebecken, Teichen und dergleichen) Teilnahme an Verbandsversammlungen und -schauen der Wasser- und Bodenverbände Federführung bei der Erarbeitung von fachbezogenen Konzeptionen (zum Beispiel Verkehrskonzepte) Durchführung von Anliegerversammlungen Planung und Verwaltung der notwendigen Haushaltsmittel Einbeziehung von möglichen Fördermitteln fachbezogene Gremienarbeit in den politischen Gremien der Gemeinde ein erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Bauingenieurwesen (Diplom- oder Masterstudiengang) Führerschein Klasse B Von Vorteil wären: Erfahrung im Umgang mit fachbezogenen Gesetzen, Vorschriften, Richtlinien, Normen und Satzungen Kenntnisse im Vergabewesen und Vertragsrecht die Fähigkeit zur selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeitsweise Teamfähigkeit für sachgebietsübergreifendes Arbeiten innerhalb des Fachbereichs sowie der Verwaltung Verhandlungsgeschick, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität einen hohen Gestaltungs- und Verantwortungsrahmen und moderne Arbeitsräume und ein aufgeschlossenes Team in einer freundlichen Arbeitsatmosphäre die Nutzung von aktueller Hard- und Software bedarfsorientierte Weiterbildungsmöglichkeiten flexible Arbeitszeiten und Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf Die Stelle umfasst eine Arbeitszeit von 39,5 Wochenstunden und wird nach TVöD vergütet.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Zulassung von Systemen der Signal- und Tk-Technik

Mo. 09.05.2022
Berlin
Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr (BMDV). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt ist Teil eines 357.582 km² großen Karrierenetzwerks bestehend aus über 40 Behörden mit rund 24.000 Beschäftigten. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für das Sachgebiet 224, unbefristet, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Ingenieurin / Ingenieur (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor) als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich Zulassung von Systemen der Signal- und Tk-Technik Der Dienstort ist Berlin. Referenzcode der Ausschreibung 20220920_9339 Genehmigen eisenbahnspezifischer, sicherheitsrelevanter Bauarten und Bauteile im Bereich der Signaltechnik bzw. des Teilsystems Zugsteuerung, Zugsicherung und Signalgebung und Durchführen der Aufsicht über Bewertungsprozesse und die Erfüllung der Anforderungen der o.g. Bauteile im Lebenszyklus mit den Teilaufgaben: Prüfen von Lastenheften und Anforderungsdokumenten Prüfen und Bewerten von Gutachten zu Sicherheitsnachweisen signaltechnischer Schaltungen und Systeme (Hard- und Software) Auswerten der sicherheitsrelevanten Erprobungen Überwachung von Umbauten, Änderungen und Instandhaltungstätigkeiten Erarbeiten von Vorschlägen zur Anpassung und Weiterentwicklung des technischen Regelwerks für das Fachgebiet Mitwirken bei Anerkennungen und Überwachung von Sachverständigen, Sachverständigenorganisationen, Gutachtern/ innen und „Qualifizierten Betrieben“ sowie von Stellen zur Ausfertigung von Konformitätsnachweisen Das sollten Sie unbedingt mitbringen: Abgeschlossenes Studium (FH-Diplom oder Bachelor) der Fachrichtung Verkehrsingenieurwesen, Nachrichtentechnik, Elektrotechnik, Mechatronik oder vergleichbar oder eine technische Fachrichtung mit Inhalten zur Eisenbahnsicherungstechnik und allgemeinen Eisenbahntechnik oder Laufbahnbefähigung für den gehobenen technischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung Das wäre wünschenswert: Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der gesamten Sicherungstechnik und bei der Bewertung von Sicherheitsnachweisen sind von Vorteil Kenntnisse im Bereich der CENELEC- Normen für Bahnsysteme zur Telekommunikationstechnik, Signaltechnik und zu Datenverarbeitungssystemen (EN 50126, 50128, 50129) Kenntnisse der technischen Zusammenhänge im Gesamtsystem Eisenbahn und der Schnittstellen zwischen Signalanlagen, Betrieb und Fahrzeugen Kenntnisse der Verfahren zur Risikobewertung im Eisenbahnwesen (CSM-RA) Kenntnisse im Eisenbahnrecht einschl. der dazugehörigen europäischen Richtlinien und Verordnungen Befähigung zum selbständigen Arbeiten, Zuverlässigkeit und Genauigkeit Hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein, Entschlussfreudigkeit und sachbezogenem Durchsetzungsvermögen Teamfähigkeit Sehr gute PC-Kenntnisse (insbesondere “MS-Office“-Produkte) Gleistauglichkeit (analog G25-Untersuchung) wird vorausgesetzt (Prüfung durch Arbeitgeber) Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o.g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes der BesGr A 10 und A 11 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (FH-Diplom/Bachelor) der o.g. Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 10/11 BBesO bzw. E 11 TVöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Höhe von bis zu 500 Euro monatlich in Betracht kommen. Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise: Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter (m/w/d) in Flüchtlingsunterkünften

Sa. 07.05.2022
Berlin
Der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung Berlin – Betriebsteil B (LfG-B) ist ein seit Frühjahr 2017 bestehender Landesbetrieb des Landes Berlin. Er betreibt im Auftrag des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) dauerhaft oder interimsweise Unterkünfte für Geflüchtete. In Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften leistet der LfG-B die Unterbringung von Geflüchteten/ Asylbegehrenden. Er begleitet diese Menschen durch soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei, ein eigenständiges Leben in Deutschland aufzubauen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, selbst definierte Ziele zu erreichen und positive, nachhaltige Perspektiven zu entwickeln. Sie sind weltoffen, kommunikativ und auf der Suche nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Sie wollen mithelfen, anderen Menschen eine Zukunft und Perspektive zu geben? Sie wollen nicht nur über Integration reden, sondern sie leben? Sie packen Dinge an? Dann sollten Sie bei uns arbeiten! Wir suchen ab sofort für verschiedene Standorte im Berliner Stadtgebiet: Sozialarbeiter (m/w/d) in Flüchtlingsunterkünften (EG S11b bzw. EG S8b Teil II Abschn. 20.4 TV-L) Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Gewährung höherer Erfahrungsstufen möglich. Unterstützung, Motivierung und Aktivierung der untergebrachten BewohnerInnen im Alltag (Sozial-)Beratung der Bewohnergruppen (u.a. Unterstützung im Umgang mit Behörden, Hilfestellung bei Regelungen des Zusammenlebens) Förderung und Erhalt des sozialen Friedens und Unterstützung bei der Konfliktbewältigung Fachhochschul-/Hochschulabschluss der Sozialarbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung (Diplom, Bachelor, Master) bzw. sonstige/r Beschäftigte/r, welche/r aufgrund gleichwertiger Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben kann (Gleichwertigkeitsfeststellung) oder Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Psychologie, Pädagogik/Sozialpädagogik, Anthropologie, Soziologie verbunden mit mehrjährigen beruflichen Erfahrungen und Kenntnissen in der Arbeit mit Flüchtlingen, Migranten, Obdachlosen oder Asylbewerbern, die in der Praxis zur Erledigung der Aufgabe befähigen (mind. 2 Jahre). Unbefristete Beschäftigung in einer landeseigenen Einrichtung Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und sinnstiftende Aufgabe Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Die Eingruppierung sowie tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L Berlin (inkl. Jahressonderzahlung, betrieblicher Altersvorsorge, Hauptstadtzulage, BVG-Firmenticket) Individuelle Förderung, berufliche sowie persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Leitung (m/w/d) in Flüchtlingsunterkünften

Sa. 07.05.2022
Berlin
Der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung Berlin – Betriebsteil B (LfG-B) ist ein seit Frühjahr 2017 bestehender Landesbetrieb des Landes Berlin. Er betreibt im Auftrag des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) dauerhaft oder interimsweise Unterkünfte für Geflüchtete. In Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften leistet der LfG-B die Unterbringung von Geflüchteten/ Asylbegehrenden. Er begleitet diese Menschen durch soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei, ein eigenständiges Leben in Deutschland aufzubauen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, selbst definierte Ziele zu erreichen und positive, nachhaltige Perspektiven zu entwickeln. Sie sind weltoffen, kommunikativ und auf der Suche nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Sie wollen mithelfen, anderen Menschen eine Zukunft und Perspektive zu geben? Sie wollen nicht nur über Integration reden, sondern sie leben? Sie packen Dinge an? Dann sollten Sie bei uns arbeiten! Wir suchen ab sofort für verschiedene Standorte im Berliner Stadtgebiet: Stellvertretende Leitung (m/w/d) in Flüchtlingsunterkünften (EG S15 oder EG S14 TV-L) Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Gewährung höherer Erfahrungsstufen möglich. Abwesenheitsvertretung der Unterkunftsleitung in allen Belangen Fachliche Anleitung und Koordination des pädagogischen Personals der Einrichtung sowie Unterstützung und Beratung der untergebrachten Bewohner/innen Steuerung, Akquise und Organisation des Unterkunftsnetzwerks Fachhochschul-/Hochschulabschluss der Sozialarbeit/Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung bzw. sonstige Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen entsprechende Tätigkeiten ausüben verbunden mit mehrjähriger (mind. 2 Jahre) Leitungserfahrung oder Fachhochschul-/Hochschulabschluss der Psychologie oder vergleichbar, verbunden mit mehrjähriger (mind. 2 Jahre) Leitungserfahrung in der Arbeit mit Flüchtlingen, Migranten, Asylbewerbern, Obdachlosen und/oder in der Jugend- und Sozialhilfe Kenntnisse über die kulturellen und ethnischen Hintergründe von Flüchtlingen, Erfahrung in der Kooperation mit Migrantenorganisationen wären von Vorteil Gründliche, umfassende Kenntnisse und Methodensicherheit in den sozialpädagogischen Arbeitsfeldern (insbesondere Moderation) Unbefristete Beschäftigung in einer landeseigenen Einrichtung Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und sinnstiftende Aufgabe Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Die Eingruppierung sowie tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L Berlin (inkl. Jahressonderzahlung, betrieblicher Altersvorsorge, Hauptstadtzulage, BVG-Firmenticket) Individuelle Förderung, berufliche sowie persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Sozialbetreuer (m/w/d) mit Verwaltungstätigkeiten

Sa. 07.05.2022
Berlin
Der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung Berlin – Betriebsteil B (LfG-B) ist ein seit Frühjahr 2017 bestehender Landesbetrieb des Landes Berlin. Er betreibt im Auftrag des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) dauerhaft oder interimsweise Unterkünfte für Geflüchtete. In Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünften leistet der LfG-B die Unterbringung von Geflüchteten/ Asylbegehrenden. Er begleitet diese Menschen durch soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei, ein eigenständiges Leben in Deutschland aufzubauen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, selbst definierte Ziele zu erreichen und positive, nachhaltige Perspektiven zu entwickeln. Sie sind weltoffen, kommunikativ und auf der Suche nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Sie wollen mithelfen, anderen Menschen eine Zukunft und Perspektive zu geben? Sie wollen nicht nur über Integration reden, sondern sie leben? Sie packen Dinge an? Dann sollten Sie bei uns arbeiten! Wir suchen ab sofort für verschiedene Standorte im Berliner Stadtgebiet: Sozialbetreuer (m/w/d) mit Verwaltungstätigkeiten (Entgeltgruppe 6 TV-L) Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Gewährung höherer Erfahrungsstufen möglich. Erstansprechpartner/in für Neuankommende bei Aufnahme, Verlegung und Auszug Unterstützung der Verwaltung bei der administrativen Erfassung von Vorgängen, Schlüsselverwaltung sowie der Erstellung und Ausgabe der Hausausweise Unterstützung des Sozialdienstes bei der Versorgung individueller Bedarfe der BewohnerInnen im Bedarfsfall Mitwirkung bei der Einhaltung der Hausordnung Eine abgeschlossene Ausbildung zum Sozialassistenten (m/w/d) oder Betreuungshelfer (m/w/d) oder Mindestens 3 Jahre Berufserfahrung als Sozialassistent (m/w/d), Betreuungshelfer (m/w/d) oder vergleichbar im sozialen Bereich  oder Eine abgeschlossene Ausbildung/abgeschlossenes Fachhochschul-/Hochschulstudium und mindestens 1 Jahr Berufserfahrung als Sozialassistent (m/w/d), Betreuungshelfer (m/w/d) oder vergleichbar im sozialen Bereich Eine unbefristete Beschäftigung in einem landeseigenen Betrieb Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und sinnstiftende Aufgabe Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Die Eingruppierung sowie tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L Berlin (inkl. Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Hauptstadtzulage, BVG-Firmenticket) Individuelle Förderung, berufliche sowie persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: