Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 10 Jobs in Eckenheim

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Transport & Logistik 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Sachbearbeiter*in (m/w/d) Stadt- und Raumplanung/Geographie

Fr. 15.01.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Umwelt und Planung, Bereich Grundlagen und Sonderaufgaben ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter*in (m/w/d) Stadt- und Raumplanung/Geographie (E.-Gr. 11 TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennz. 1911 Stellungnahmen zu Planungen von Nachbarkommunen (insbesondere zum Einzelhandel) Stellungnahmen zu Fachplanungen Projektleitung im Bereich der vorbereitenden Planung (Rahmenplanung, städtebauliche Studien) Eigenständige Erarbeitung von Projekten im Rahmen der Stadtplanung Erstellung von thematischen Karten im Geoinformationssystem Unterstützung in der Administration, Nutzerbetreuung, Datenpflege und Wartung des GIS-Systems Datenaufbereitung und Visualisierung Fortschreibung der Regionaldatei Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master- oder Bachelorgrad) im Bereich Stadt- oder Raumplanung, Geographie oder vergleichbare Qualifikationen Möglichst Berufserfahrung Kenntnisse in Geoinformationssystemen (Caigos, QGIS) Möglichst Kenntnisse in Kartographie, Datenbankkenntnisse Befähigung strategisch und konzeptionell zu denken und zu handeln Kommunikationsstärke und Konfliktlösungskompetenz, Team- und Dienstleistungsorientierung Zeiten einer vorherigen beruflichen Tätigkeit werden für die Stufenzuordnung berücksichtigt, wenn diese Tätigkeit für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist. Bei Einstellungen von Beschäftigten in unmittelbaren Anschluss an ein Arbeitsverhältnis im öffentlichen Dienst oder zu einem Arbeitgeber, der einem dem TVöD vergleichbaren Tarifvertrag anwendet, wird die in dem vorherigen Arbeitsverhältnis erworbene Stufe einschließlich der Stufenlaufzeit grundsätzlich bei der Stufenzuordnung berücksichtigt. Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeit­stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte werden entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) Haushaltsplanung, Beitragsabrechnung, Sondernutzungen und Bußgeldstelle

Fr. 15.01.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Tiefbauamt, im Sachgebiet Allgemeine Tiefbauverwaltung ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter*in (w/m/d) Haushaltsplanung, Beitragsabrechnung, Sondernutzungen und Bußgeldstelle (E.-Gr. 10 TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennz. 1912 Haushaltsplanung, -anmeldung und Haushaltssachbearbeitung für das Tiefbauamt Pflege und Systemadministration für das Budgetverwaltungsprogramm IMS Verwaltung von Bürgschaftsurkunden und Urkalkulationen Bearbeitung von gewerblichen Sondernutzungen für Werbeschilder, Verkaufsauslagen und Außenbewirtschaftungen im Stadtgebiet Beitragsabrechnung für Kanalhausanschlussbeiträge, Überwachung der Kontrolle von Öl- und Fettabscheidern bei Gaststätten­betrieben Funktion der Bußgeldstelle für das Tiefbauamt Für die Übernahme dieses umfassenden und abwechslungsreichen Aufgabengebietes benötigen Sie eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirt*in (Angestelltenprüfung II) oder eine vergleichbare Qualifikation. Berufserfahrung in ähnlicher Funktion ist von Vorteil. Erwartet werden fundierte Verwaltungs­kenntnisse insbesondere im Bereich des Haushaltsrechts, Beitragsrechts und Ordnungs­recht. Erfahrung in einer kommunalen Bauverwaltung sind von Vorteil. Die Bereitschaft sich in weitere Rechtsgebiete einzuarbeiten wird vorausgesetzt. Der sichere Umgang mit dem MS Office-Paket wird ebenfalls vorausgesetzt. Wir erwarten Zuverlässigkeit, Organisationstalent, Kommunikationsstärke und Teamgeist sowie Flexibilität in hohem Maße. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, arbeiten selbstständig und zeigen Einsatzbereitschaft. Ein hohes Maß an Belastbarkeit und ein sicherer Umgang mit Stresssituationen werden erwartet. Die Übernahme der Stelle erfordert zudem die Bereitschaft zu gelegentlichen Außen­dienst­terminen, die mit städtischen Dienstfahrzeugen absolviert werden. Sie verfügen dafür über einen Führerschein der Klasse B.Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeit­stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (m/w/d) / Dipl.-Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen im Referat Bundesbau Zivil und Zuwendungsbau, Ba 29

Mi. 13.01.2021
Frankfurt am Main
Die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main sucht für ihre Bauabteilung eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) der Fachrichtung Dipl.-Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen für das Referat Bundesbau Zivil und Zuwendungsbau. Die Bauabteilung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main nimmt Aufgaben der Fachaufsicht für Bauangelegenheiten des Bundes in Hessen wahr. Sie prüft im Auftrag der Bundesministerien (BMI und BMVg) nicht nur die Recht- und Zweckmäßigkeit der Durchführung von Baumaßnahmen durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), sondern begleitet die Baumaßnahmen auch koordinativ mit Blick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Im Schwerpunkt sind Baumaßnahmen im Aufgabengebiet Zuwendungsbau zu betreuen und nach den Richtlinien für die Durchführung von Zuwendungsbaumaßnahmen (RZBau) des Bundes durchzuführen. Der Bund unterstützt dabei Länder, Kommunen, öffentliche und private Institutionen sowie Projektträger in erheblichem Umfang bei Hochbaumaßnahmen außerhalb der Bundesverwaltung durch Einzelförderung oder Förderprogramme. Die Projekte haben eine große Bandbreite - von der Sanierung eines Bürgerhauses bis zum Neubau eines Forschungslabors. Baufachliche Begleitung von Baumaßnahmen des Bundes im Bereich Zuwendungsbau Beratung bei der Vergabe der Leistungen / Bauleistungen Mitwirkung bei der Vorbereitung des Antrages und Beratung bei der Aufstellung der Antrags- und Bauunterlagen Festlegung des Umfangs der Antrags- und Bauunterlagen Prüfung der Bauunterlagen im Hinblick auf Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit Kontrolle, dass die baupolitischen Ziele des Bundes wie z.B. das nachhaltige Bauen eingehalten werden Überwachung des LBIH bei der Begleitung der Zuwendungsbaumaßnahme Begleitung von Baumaßnahmen nach RBBau Dipl.-Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen Mehrjährige Erfahrung mit Verwaltungsabläufen bei der Durchführung und Begleitung von staatlichen Bauprojekten sind von Vorteil Idealerweise Kenntnisse im öffentlichen Vergabe- und Vertragsrecht (GWB, VgV, VOB) und den verschiedenen HOAI-Leistungsphasen Wünschenswert, aber nicht zwingend Voraussetzung, sind Erfahrungen mit der Durchführung von Maßnahmen im Zuwendungsbau Verhandlungssicherheit, Durchsetzungsvermögen sowie Organisationsgeschick Hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung, Kundenorientierung und ein starker Teamgeist Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zu landesweiten Dienstreisen Gute IT-Kenntnisse (insb. Word, Excel, Power Point) Deutschkenntnisse der Stufe C 1 des Europäischen Referenzrahmens Generell wird vorausgesetzt, dass die Bereitschaft besteht, sich in die benannten Gebiete, aber auch in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten und fortzubilden. Die abwechslungsreichen Aufgabengebiete setzen Team- und Kritikfähigkeit, ein gutes Kooperations- und Organisationsvermögen sowie hohe Flexibilität und Belastbarkeit voraus.Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H) bewertet und bietet bei entsprechender Aufgabenübertragung Entwicklungsmöglichkeiten bis in die Entgeltgruppe 13 TV-H.
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter_in (w/m/d) Zentrale Dienste (Magistratsdirektor_in)

Mi. 13.01.2021
Frankfurt am Main
Mit rund 600 Mitarbeiter_innen gehört das Amt für Bau und Immobilien (ABI) zu den größten Ämtern der Stadt Frankfurt am Main. Als moderner Dienstleister im Hochbau- und Liegenschaftsmanagement ist das ABI für etwa 3.500 städtische Gebäude und 44.000 Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt rund 98 Mio. Quadratmetern verantwortlich. Zu den Aufgaben zählen u. a. Verwaltung und Instandhaltung städtischer Liegenschaften, Neubau, Erweiterung und Sanierung von Schulen, strategisches Flächenmanagement, Vermietung städtischer Gebäude und Vergabe von Erbbaurechten. Das ABI verwaltet einen eigenen Etat in Höhe von rund 100 Millionen Euro pro Jahr sowie als Dienstleister projektbezogene Budgets anderer Ämter im dreistelligen Millionenbereich. Im Schulbau setzt das ABI bundesweit beachtete Maßstäbe bei der Entwicklung energieeffizienter Gebäude sowie bei der zeit- und kostensparenden Modulbauweise. Darüber hinaus betreuen die Mitarbeiter_innen des Amtes die Sanierung bedeutender Baudenkmäler (z. B. Kaiserdom St. Bartholomäus, Paulskirche) und den Bau von Spezialimmobilien (z. B. Pinguinanlage im Zoo, Schmetterlingshaus im Palmengarten, Goetheturm im Stadtwald). Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n Fachbereichsleiter_in (w/m/d) Zentrale Dienste (Magistratsdirektor_in) Vollzeit, Teilzeit BesGr. A 15 BesO / EGr. 15 TVöD Leitung des Fachbereichs „Zentrale Dienste“ mit rund 70 Mitarbeiter_innen in 4 verschiedenen Abteilungen (Personal, Finanzen und Controlling, Allgemeine Verwaltung und Submissionsstelle) Führungsverantwortung in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht Grundlagenarbeit für die strategische Planung, Organisation und Umsetzung von Veränderungsprozessen Budget- und Qualitätsverantwortung sowie Mitwirkung bei der Aufstellung des Haushaltsplans Verantwortung für die Leitung, Planung und Steuerung von Beschaffungsmaßnahmen Vertretung der Abteilung gegenüber anderen Ämtern, städtischen Gremien, außerstädtischen Behörden sowie Firmen und Privatpersonen Koordinierung der Verwaltungsabläufe Sonderaufgaben nach Weisung durch die Amtsleitung Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst bzw. abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Fachrichtung Verwaltung oder vergleichbare Fachrichtung langjährige Erfahrung in leitender Funktion mit Führungsverantwortung mit dem Nachweis überdurchschnittlicher Leistungen, insbesondere im Führen und Motivieren von Mitarbeiter_innen sehr gute und umfassende Fachkenntnisse in mindestens einem der Aufgabenbereiche des Fachbereiches Führungskompetenz sicheres und verbindliches Auftreten sowie eine gute Kommunikationsfähigkeit Fähigkeit zum strategischen Denken und Handeln sowie zur Steuerung von Veränderungsprozessen ausgeprägtes Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick hohe Stressresistenz Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
Zum Stellenangebot

ständige Vertretung der Amtsleitung (w/m/d) des Grünflächenamtes

Fr. 08.01.2021
Frankfurt am Main
Frankfurt am Main ist eine stark wachsende, multikulturelle Metropole und mit rund 750.000 Einwohner_innen urbanes Zentrum im Rhein-Main-Gebiet. Die dynamische Entwicklung sowie der Klimawandel stellen vielfältige Anforderungen an die Stadtverwaltung. Die nachhaltige Planung, Sicherung und Bewirtschaftung der öffentlichen Grünanlagen, des Stadtwaldes und der Friedhöfe in all deren Spektren gehören dabei zu den Aufgaben des Grünflächenamtes. Mit seinen 740 Mitarbeiter_innen in sieben Fachabteilungen, die den unterschiedlichsten Berufsgruppen angehören, ist das Grünflächenamt eine interessante und facettenreiche Einheit. Für die Leitung des Amtes suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine belastbare Führungspersönlichkeit als ständige Vertretung der Amtsleitung (w/m/d) des Grünflächenamtes Vollzeit, Teilzeit BesGr. A 15 BesO / EGr. 15 TVöD Ständige Vertretung der Amtsleitung des Grünflächenamtes; einschl.: Steuern und Koordinieren der Aufgaben des Amtes und Wahrnehmung der umfangreichen Führungsverantwortung in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht Führen der Mitarbeiter_innen im Sinne bestehender Führungsleitlinien und Gestaltung der Kooperationen und Schnittstellen zwischen den Akteuren unterschiedlicher Teilbereiche des Amtes konzeptionelle, zukunftsorientierte und strategische Weiterentwicklung des Amtes unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Gesichtspunkte Erarbeitung und Steuerung des Ergebnishaushaltes einschl. der Wirtschaftspläne unter Beachtung sich ändernder Rahmenbedingungen, z. B. Klimawandel und demographischer Wandel Initiierung und strategische Begleitung von Organisationsprozessen; Weiterentwicklung des Leitbildes Leitung und Steuerung von Arbeitsgruppen, Qualitätszirkeln und Projekten; Erarbeitung von Positionspapieren lösungsorientierte Kooperation mit anderen Dienststellen sowie kommunalen und regionalen Akteuren Vertretung des Amtes in Fachgremien und Ausschüssen aktive Information und Beteiligung der Öffentlichkeit Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst oder höheren technischen Dienst bzw. abgeschlossenes, einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master), bevorzugt der Betriebswirtschaft, jeweils mit langjähriger Erfahrung im Verwaltungsmanagement hohe Affinität zu den Handlungsfeldern des Grünflächenamtes in den Geschäftsbereichen Planung und Bewirtschaftung von Grün- und Freiflächen, StadtForst sowie Friedhofs- und Bestattungswesen nachgewiesene langjährige, ausgeprägte sowie erfolgreiche Führungserfahrung und -verantwortung in größeren Organisationseinheiten in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht, vorzugsweise im öffentlichen Dienst Empathie und Sensibilität im Umgang mit Beschäftigten, insbesondere unter dem Aspekt Changemanagement fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der effektiven und wirtschaftlichen Steuerung einer großen Organisationseinheit Erfahrung in der verantwortlichen Entwicklung, Leitung und Steuerung von Projekten und Prozessen hohe Managementkompetenz sowie interkulturelle und Genderkompetenz Kenntnisse des kommunalen Haushalts- und Vergaberechts Erfahrung in der Durchführung von Pressekonferenzen, im Führen von Interviews und der öffentlichen Präsentation von Projekten sicheres und gewinnendes Auftreten in der Darstellung städtischer Belange in der Öffentlichkeit und im Umgang mit politischen Gremien ausgeprägte Kommunikations- und Dialogfähigkeit sowie Serviceorientierung Bereitschaft zur Führung und Leitung im Team ausgeprägtes integratives Denken und Handeln sowie lösungsorientiertes Vorgehen in allen Angelegenheiten der Leitung einer Organisationseinheit und in der Zusammenarbeit mit Dritten Integrität und ausgeprägte Konfliktfähigkeit sehr gute Kommunikationsfähigkeit und selbstsicheres Auftreten hohes Maß an Organisations- und Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen Fahrerlaubnis Klasse B und gesundheitliche Eignung zum Führen eines Dienstfahrzeuges flexible, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle im Rahmen bestehender Gleitzeitregelungen umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein kostenloses Job-Ticket inklusive Mitnahmeregelung für das gesamte RMV-Gebiet dynamisches, modernes Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Do. 07.01.2021
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und besticht durch die Verbindung zwischen Natur, Multikultur und Wirtschaft. Genau das macht die Stadt so lebenswert und einzigartig. Deine Ausbildung beginnt im August und dauert i. d. R. drei Jahre. Während dieser Zeit wirst du in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung eingesetzt und besuchst im ersten und zweiten Ausbildungsjahr die Berufsschule in Groß-Gerau. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die theoretische Ausbildung am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Frankfurt am Main. Dort findet während der gesamten Ausbildungszeit auch der überbetriebliche Unterricht statt.Durch den Einsatz in fast allen Bereichen der Stadtverwaltung lernst du die unterschiedlichsten Aufgaben einer öffentlichen Verwaltung kennen. Du bist als Ansprechpartner/in für unsere Bürgerinnen und Bürger helfend, beratend und dienstleistend tätig und wirkst bei der Umsetzung von Beschlüssen sowie beim Überwachen geltender Gesetze und Vorschriften mit. Ob es um die Organisation einer kulturellen Veranstaltung oder die Ausstellung eines Personalausweises geht, jemand eine Bauberatung benötigt oder heiraten möchte, einen Hund oder Gewerbe anmelden muss … Du bist dabei! Denn diese und viele weitere Angelegenheiten werden von dir mitbearbeitet! Dies umfasst allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, d. h. Bescheide erstellen, Einnahmen und Ausgaben verbuchen, Akten führen aber auch Außendienstarbeiten wie z. B. Radarmessungen oder Gaststättenkontrollen. Um diese Tätigkeiten ausüben zu können, befasst du dich während deiner Ausbildung u. a. mit Gesetzen und Vorschriften aus den Rechtsgebieten des Staats- und Kommunalrechts, Sozial- und öffentlichen Dienstrechts. Du bist kommunikativ, verfügst über eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise? Du besitzt Verhandlungsgeschick und freust dich, anderen Menschen helfen zu können? Du hast keine Angst vor komplexen Schriftstücken und Gesetzestexten? Du bringst eine große Portion Interesse und Neugier an einer abwechslungsreichen Tätigkeit mit? Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst und den Schulabschluss der Mittleren Reife besitzt, dann solltest du dich bei uns bewerben.Deine Ausbildung beginnt im August und dauert i. d. R.  drei Jahre. Während dieser Zeit wirst du in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung eingesetzt und besuchst im ersten und zweiten Ausbildungsjahr die Berufsschule in Groß-Gerau. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die theoretische Ausbildung am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Frankfurt am Main. Dort findet während der gesamten Ausbildungszeit auch der überbetriebliche Unterricht statt. Welche Vergütung bekommst DU? Dein monatliche Bruttoentgelt beträgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD): Ausbildungsjahr: 1.043,26 Euro Ausbildungsjahr: 1.093,20 Euro Ausbildungsjahr: 1.139,02 Euro Welche zusätzlichen Leistungen kannst DU erwarten? Jahressonderzahlung und Vermögenswirksame Leistungen Betriebliche Altersvorsorge 30 Tage Urlaub jährlich Prämie bei Bestehen der Abschlussprüfung Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst und den Schulabschluss der Mittleren Reife besitzt, dann solltest du dich bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die Vergabe von Busverkehrsleistungen (m/w/d)

Mi. 06.01.2021
Frankfurt am Main
• Wir sind das Regieunternehmen der Stadt Frankfurt am Main für den öffentlichen Personennahverkehr. • Wir gewährleisten einen qualitativ hochwertigen und kundenfreundlichen öffentlichen Personennahverkehr für die Stadt und entwickeln diesen weiter. • Wir arbeiten in einer flachen prozess- und teamorientierten Organisation vertrauensvoll zusammen. • Wir haben viele Herausforderungen, denen Sie sich bei uns stellen können. Wer selbst initiativ ist und anpackt, bringt nicht nur den öffentlichen Personennahverkehr, sondern auch sich selbst voran.• Sie sind verantwortlich für die Vorbereitung, Durchführung und Steuerung von sowohl nationalen als auch europaweiten Vergaben, insbesondere von Busverkehrsleistungen. • Sie übernehmen die Projektverantwortung für komplexe ÖPNV-Vergaben (Direktvergabe Busbündel D und Vergabe Busbündel B). Dabei behalten Sie die Erreichung der Projektziele genau im Blick. • Zu Ihren täglichen Aufgaben gehören die Erstellung von Bekanntmachungen und Ausschreibungsunterlagen, die Prüfung und Bewertung von Angeboten, die Vorbereitung von Zuschlagserteilung sowie das Führen von Vergabeakten. •Sie verfolgen unternehmensrelevante Rechtsgebiete (insbes. Wettbewerbs- und Vergaberecht, europarechtliche Vorgaben, PBefG, HessÖPNVG) im Hinblick auf die Weiterentwicklung der Vergabeunterlagen. • Die Mitwirkung bei rechtlichen Lösungsvorschlägen und Vertrags- und Vereinbarungsentwürfen liegen in Ihrem Aufgabenbereich. • Sie unterstützen bei der Kontrolle, Steuerung und Abrechnung der beauftragten Busverkehrsleistungen.• Sie haben ein abgeschlossenes juristisches, betriebswirtschaftliches oder verwaltungsbezogenes Hochschulstudium (Master, Diplom) oder vergleichbare Kenntnisse. • Sie können Erfahrungen in der Leitung von Projekten und Kenntnisse in der Anwendung von Projektmanagementmethoden nachweisen. • Idealerweise konnten Sie bereits einschlägige Berufserfahrung im Vergaberecht der öffentlichen Verwaltung oder in Unternehmen sammeln. • Fundiertes Fachwissen in den einschlägigen Rechtsgebieten (insbes. Vergabe-, Vertrags- und ÖPNV-Recht) zeichnen Sie aus. • Sie haben eine Affinität für wirtschaftliche, rechtliche und politische Zusammenhänge. • Sie können komplexe Situationen vereinfacht darstellen und mit analytischem und konzeptionellem Denkvermögen, eigenverantwortlicher und zielorientierter Arbeitsweise überzeugen. • Eine sehr gute zielgruppenorientierte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit sowie eine strukturierte und planvolle Arbeitsweise runden Ihr Profil ab.• Zukunftssicherer Arbeitsplatz, Freiräume zur beruflichen Entfaltung und ein offener Umgang. • Mentoring, Coaching sowie eine passgenaue Personal- und Teamentwicklung. • Flexible Arbeitszeiten sowie ein attraktiver Standort. • Anforderungs- und leistungsgerechtes Gehalt nach EG 13 TVöD – VKA. • Hier haben wir noch mehr für Sie: RMV-weites Job-Ticket zur privaten Nutzung, Mitarbeiterrabatte über corporate benefits und Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung.
Zum Stellenangebot

Leiter*in des Ressorts Steuerungsunterstützung & operative Dienste

Mi. 06.01.2021
Dreieich
Die Stadt Dreieich, verkehrsgünstig an den Bundesautobahnen A 5 und A 661 und der Bahnlinien Frankfurt-Heidelberg und Frankfurt-Dieburg sowie nahe des Frankfurter Flughafens gelegen, ist ein modernes Mittelzentrum mit ca. 45.000 Einwohnern. Dreieich entstand 1977 aus den fünf Kommunen Sprendlingen, Buchschlag, Dreieichenhain, Götzenhain und Offenthal und blickt auch auf eine lebendige Geschichte zurück. Der Hengstbach schlängelt sich durch die Ge­mar­kung und verbindet so charmant Stadtteile mit ihren charakteristischen Wahr­zeichen. Das breit gefächerte Angebot an öffentlichen Einrichtungen, ein um­fas­sen­des Kinderbetreuungs- und Bildungsangebot, ein reges kulturelles Leben sowie die Lage zwischen Großstadt und abwechslungsreichem Naturraum, sor­gen für viel Lebensqualität. Eine Stadt zum Leben und Arbeiten. Das steht über unserer Strategie für die digitale Transformation in unserer Stadt und unserer Stadtverwaltung. Ok ... andere haben das auch so oder ähnlich formuliert. Wir haben angefangen, sind aber noch nicht mittendrin. Das ist Ihr Vorteil. Bei uns ist noch nicht alles entschieden, starr oder fest. Wenn Sie Führungs- und Methodenkompetenz besitzen, dann können Sie das bei uns einsetzen. Wenn Sie Verwaltung mitgestalten wollen, dann sind Sie bei uns richtig. Wenn Ihre heutige Chefetage mit digitalen Ideen fremdelt, wir nicht. Wenn Sie coole Lösungen haben, wir nehmen sie. Kurz ... bei uns können Sie jederzeit zeigen, was Sie draufhaben. Das ist aber nicht alles, wofür Sie bei uns verantwortlich wären. Lesen Sie weiter. Die Stadt Dreieich sucht zum nchstmglichen Zeitpunkt eine*n Leiter*in des Ressorts Steuerungsuntersttzung & operative Dienste Leitung des Ressorts Steuerungsunterstützung & operative Dienste im Fachbereich Verwaltungssteuerung & Service mit den Verantwortungsbereichen Organisations- und Informationsmanagement sowie Verwaltungsservice; Führungs- und Managementverantwortung für 14 Mitarbeiter*innen; Mitwirkung beim Aufbau und der Umsetzung von Methoden der strategischen Verwaltungssteuerung; Projektmanagement, (digitalisierte) Geschäftsprozessoptimierung und Gestaltung von Veränderungsprozessen; Maßgebliche Mitwirkung bei der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie der Stadt, der Aktualisierung und Fortentwicklung der technischen Infrastruktur der Stadtverwaltung und der digitalen Transformation in Dreieich; Produkt- und Budgetverantwortung; Sie verfügen über einen Hochschulabschluss (Uni, TH, FH) in den Bereichen Verwaltungswissenschaften, Verwaltungsinformatik oder Informatik und verbinden damit eine mehrjährige Berufserfahrung in Kommunalverwaltungen oder verwandten Organisationen. Sie besitzen gut ausgeprägte Führungs- und Managementkompetenzen und haben darin auch praktische Erfahrungen. Sie wollen gestalten und sind in der Lage, sowohl Strategien zu entwickeln als sie auch erfolgreich umzusetzen. Idealerweise haben Sie bereits an solchen Themen aktiv mitgearbeitet. Sie treten sicher und kompetent auf. Es bereitet Ihnen keine Mühe, Informationen schriftlich und mündlich stufen- und zielgruppengerecht zu vermitteln. Organisations- und Methodenkompetenz sowie hohe IT-Affinität sind Ihr Ding. eine Aufgabe, die Ihre Ideen, Fähigkeiten und Kompetenzen herausfordert und Ihnen die Möglichkeit zur Gestaltung bietet; eine Stelle der BesGr. A 13 (Magistratsrat*rätin) bzw. Tätigkeit der Entgeltgruppe 13 TVöD; zielgerichtete Qualifizierungen für Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen und Potenziale; ein kosten- und steuerfreies RMV-Jobticket; individuellere Gestaltung der persönlichen Arbeitszeit möglich; mobiles Arbeiten mit der entsprechenden technischen Ausstattung und niedrigen (formalen und zeitlichen) Restriktionen; Die Stadt Dreieich strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse grundsätzlich möglich. Auskunft und Fragen zur ausgeschriebenen Stelle und zum Auswahlverfahren beantwortet Ihnen Herr Andreas Feldmann, Tel. 06103 601-180.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Abteilung Beitragsbuchhaltung

Do. 31.12.2020
Frankfurt am Main
Die Landesärztekammer Hessen – Körperschaft des öffentlichen Rechts für ca. 38.400 Ärztinnen und Ärzte in Hessen –  sucht ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Beitragsbuchhaltung befristet auf 1,5 Jahre einen Sachbearbeiter (m/w/d) in Vollzeit (40 Stunden/Woche) Betreuen unserer Mitglieder in Beitragsangelegenheiten, insbesondere selbständiges Führen der Korrespondenz Beratung eines Teilbereichs der Mitglieder der Landesärztekammer Hessen bezüglich der Einstufung in den Ärztekammerbeitrag Bearbeitung des individuellen Post­eingangs im digitalen Archiv für die Beitragsabteilung Buchung der täglichen Bankauszüge Bearbeitung des Zahlungsverkehrs  für Beitragsangelegenheiten Kaufmännische, aufgabenbezogene Berufsausbildung Berufserfahrung im Finanz- und Rechnungswesen ist wünschenswert Selbstständige, zuverlässige und strukturierte Arbeitsweise Gute EDV-Anwender-Kenntnisse – insbesondere mit Buchhaltungssystemen Sehr gute Kenntnisse in den MS Office-Programmen Organisationstalent Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Serviceorientierung Leistungsgerechte Bezahlung Attraktive Zusatzleistungen Interessante und verantwortungsvolle Aufgaben Ein engagiertes Team von Kolleginnen und Kollegen Modernes Büro, Standort mit guter ÖPNV- Anbindung, Jobticket Eine individuelle Gleitzeitregelung mit Flexibilität - bei festen Kernarbeitszeiten
Zum Stellenangebot

Fachkräfte (w-m-d) für das Aufgabengebiet SGB XII

Mi. 16.12.2020
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen. Wir suchen für unseren Fachdienst SGB XII, Asyl und sonstige soziale Leistungen, Bereich SGB XII - Offene Hilfen und Vertragsverhandlungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Fachkräfte (w-m-d) für das Aufgabengebiet SGB XII Kennziffer 94/19 in Vollzeit und Teilzeit. Die Stellen sind befristet und unbefristet zu besetzen.Aufgaben nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII), insbesondere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung laufender und einmaliger Leistungsansprüche nach dem SGB XII selbstständige inhaltliche Sachverhaltsermittlung, Beratung, Entscheidung zur Leistungsgewährung, einschließlich Berechnung, Bescheiderstellung und Zahlungsveranlassung sowie fortlaufende Betreuung Entscheidung über darlehensweise Leistungsgewährung Rückforderung von zu Unrecht geleisteter Sozialhilfe, Aufrechnung Erarbeitung von Stellungnahmen zu Widersprüchen und Klageverfahren Feststellung von anderen Kostenträgern und Geltendmachung von Kostenerstattungsansprüchen oder Kostenersatzansprüchen Prüfung öffentlich-rechtlicher Ansprüche sowie Geltendmachung anderer zivilrechtlicher Ansprüche Erhebung laufender statistischer Werte sowie Datenerfassung Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) Kenntnisse von MS-Office-Anwendungen gute kommunikative Fähigkeiten sowie Überzeugungsfähigkeit Verantwortungsbereitschaft Beratungskompetenz Teamfähigkeit und soziale Kompetenz Von Vorteil sind: Berufserfahrung im Sozialhilfebereich Kenntnisse der Sozialgesetzbücher SGB I bis SGB XII anwendungsbereite Kenntnisse in Verwaltungsverfahren und Verwaltungsrecht Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD beziehungsweise Besoldung nach Besoldungsgruppe A10 HBesG Jahressonderzahlung im Dezember nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt für Tarifbeschäftigte eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant günstiges Jobticket und S-Bahn-Anschluss in unmittelbarer Nähe Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal