Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 6 Jobs in Forsten

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Home Office möglich 3
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
Kommunaler Ebene

Leitung der Abteilung Wasser, Boden, Abfall (m/w/d)

Mo. 17.01.2022
Wuppertal
Die Stadt Wuppertal sucht für das Ressort Umweltschutz eine Leitung der Abteilung Wasser, Boden, Abfall Verstärken Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als verantwortungsbewusste, kommunikationsstarke und aufgeschlossene Führungskraft das Ressort Umweltschutz als Abteilungsleiter*in im technischen Umweltschutz.  wertschätzende und motivierende Führung von rund 30 Mitarbeitenden Dienst- und Fachaufsicht über die Teams Untere Wasserbehörde, Untere Immissionsschutz- und Abfallwirtschaftsbehörde sowie Untere Bodenschutzbehörde Personalauswahl, Festlegung des Finanzbedarfes, Entscheidung über Auftragsvergaben und Einsatz von Haushaltsmitteln strategische Ausrichtung und souveräne Repräsentation der Abteilung nach innen und außen Fachliche Begleitung, Steuerung und Controlling von Projekten des Ressorts bzw. der Stadt von besonderer Bedeutung Als lösungsorientierte Führungspersönlichkeit bringen Sie unterschiedliche Interessengruppen mit einem ausgeprägten Fingerspitzengefühl sowie einem hohen Maß an Fach- und Sozialkompetenz zusammen. Sie runden Ihr Profil ab, indem Sie sich mit Entscheidungs- und Kompromissfähigkeit, Loyalität und Integrität für die Ziele der Abteilung einsetzen. Befähigung für die Laufbahngruppe 2. 2. Einstiegsamt (bisher: höherer technischer Dienst) bzw. ein naturwissenschaftlicher Hochschulabschluss (mind. Master oder Universitätsdiplom) in den Bereichen Geographie, Geologie,  Biologie, Chemie, Physik, Hydrologie, Umwelttechnik, Umweltschutz oder vergleichbar mehrjährige berufspraktische Erfahrung auf dem Gebiet Umweltschutz mehrjährige Berufserfahrung in einer Führungsposition mit Personalverantwortung in einer vergleichbaren Organisationseinheit in der öffentlichen Verwaltung langjährige praktische Erfahrungen und ausgeprägtes umwelttechnisches Know-how in den Fachgebieten Wasser, Boden, Abfall, Immissionsschutz ein hohes Maß an Selbständigkeit, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Resilienz sowie sozialer und emotionaler Kompetenz umfangreiche Kenntnisse im EU-, Bundes- und nordrhein-westfälischen Umweltrecht (Wasser-, Immissions- und Abfall-/ Bodenschutzrecht sowie im Verwaltungsrecht, Bauplanungs-  und Bauordnungsrecht) sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen, inkl. GIS-Anwendung Führerschein der Klasse B Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die nach Besoldungsgruppe A 15 des Landesbesoldungsgesetzes (LBesG) bzw. Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet ist. Die Besetzung der Stelle ist auch mit Teilzeitkräften möglich, wobei durch Vereinbarung sichergestellt werden muss, dass eine ganztägige Präsenz am Arbeitsplatz gegeben ist. Die ausgeschriebene Tätigkeit ist bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen und nach erfolgter Einarbeitung grundsätzlich für Telearbeit geeignet. Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung der Beschäftigten haben einen großen Stellenwert in der Stadtverwaltung. Deshalb bieten wir als moderne Arbeitgeberin seit vielen Jahren erfolgreich ein Betriebliches Gesundheitsmanagement an.
Zum Stellenangebot

Beauftragte*r für Verwaltungsqualifizierung (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Leverkusen
Leverkusen wächst. Mehr als 167.000 Menschen lieben den Rhein und die Kultur, den Sport und die Gemeinschaft, die Dynamik und Vielfalt. Für all das setzen wir uns ein: Mit 3.400 Mitarbeitenden entwickeln wir unsere Heimat Tag für Tag weiter. Uns selbst übrigens auch. Wachsen Sie mit? Unser Fachbereich Personal und Organisation (11) sucht im Team Ausbildung - möglichst bald, unbefristet und in Vollzeit - kompetente Verstärkung als Beauftragte*r für Verwaltungsqualifizierung (m/w/d) zentrale*r Ansprechpartner*in für Verwaltungsqualifizierung  Koordination und Organisation der übergreifenden Aufstiegs- und Qualifizierungslehrgänge vom mittleren bis in den höheren Dienst  eigenverantwortliche Durchführung der Auswahlverfahren  Anmeldung in Abstimmung mit den Vorgesetzten und Bildungseinrichtungen  enge Begleitung und Unterstützung der Lehrgangsteilnehmer*innen  konzeptionelle Weiterentwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen, Zulassungskriterien und Informationsmaterial  Zusammenarbeit in übergreifenden Themen mit dem Ausbildungsteam Befähigung für die Laufbahngruppe 2.1 oder  Abschluss des Verwaltungslehrgangs II oder  Abschluss eines Hochschulstudiums (Diplom (FH) oder Bachelor) in den Studienbereichen der Verwaltungs-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften oder einer tätigkeitsnahen Studienrichtung  jeweils mit beruflichen Berührungspunkten im Personal- oder Ausbildungsbereich Das macht Sie stark:  idealerweise Kenntnisse im Tarif- und Beamtenrecht  strukturierte Arbeitsweise, kombiniert mit Organisationsgeschick  gewinnende und empathische Persönlichkeit  Proaktivität und Selbstständigkeit  Freude an der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Berufsgruppen und Gremien Einstufung in die Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. eine Besoldung nach A 11 LBesG  Homeoffice  engagiertes und motiviertes Team, mit dem Sie gemeinsam wachsen können  flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit von Beruf und Familie  deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde VRS und bei entsprechendem Wohnsitz VRR interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten  vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements  zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte  coporate benefits – Mitarbeiterangebote mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Planungsverfahren und Kreisentwicklung“

Fr. 07.01.2022
Gummersbach
Beim Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität des Oberbergischen Kreises ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle   „Sachbearbeitung Planungsverfahren und Kreisentwicklung“   in Vollzeit zu besetzen.   Die Vergütung richtet sich nach Entgeltgruppe 11 TVöD. Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet.   Im Amt für Planung, Entwicklung und Mobilität sind 30 Mitarbeitende rund um die Themen Kreisplanung und Förderung, Mobilität, Landschaftsplanung und –pflege, Dorfentwicklung sowie Kreisforsten, Klima, Umwelt und Natur tätig. Das Amt vertritt die Interessen des Oberbergischen Kreises und seiner dreizehn Kommunen in regionalen und überregionalen Planungsverfahren, um die Region als lebenswerten Wohn-, Arbeits-, Bildungs-, Erholungs- und Wirtschaftsstandort zu positionieren. So übt das Amt die Planungsaufsicht gegenüber den kreisangehörigen Kommunen aus, nimmt die Aufgabenträgerschaft in Planverfahren wahr und bearbeitet Themen der Kreis- und Regionalentwicklung. Gesucht wird eine Sachbearbeitung zur Unterstützung des Teams der Regionalentwicklung und Mobilität.    Ausübung der Planungsaufsicht gegenüber den kreisangehörigen Kommunen im Rahmen der Bauleitplanung Wahrnehmung der planerischen Aufgaben als Träger öffentlicher Belange in Verfahren externer Planungsträger Begleitung der Belange der Regionalplanung und der Neuaufstellung des Regionalplans Köln Erstellung von fachplanerischen Stellungnahmen in Planverfahren und Begleitung informeller Regional- und Stadtentwicklungsprozessen Mitarbeit bei der Kreis- und Regionalentwicklung insbesondere in den Bereichen Gewerbe- und Wohnbauflächenentwicklung, Beurteilung und Unterstützung informeller Planungsverfahren und städtebaulicher Entwicklungskonzepte sowie räumlich orientierter Förderanträge, Flächenmanagement und Kulturlandschaftsentwicklung Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Raumplanung, Städtebau     oder vergleichbare Fachrichtung (Bachelor oder Diplom FH)   Wir erwarten: umfassende Fachkenntnisse sowie souverän beherrschtes Wissen der relevanten Gesetzgebung, möglichst mit Berufserfahrung in diesem Aufgabenbereich Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit digitalen Rauminformationssystemen gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen und gute Kommunikationsfähigkeit selbständige, eigenverantwortliche und zielorientierte Aufgabenerledigung Kooperations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft sicheres Auftreten und hohe soziale Kompetenz Fahrerlaubnis der Klasse B (früher III) eine interessante, eigenverantwortliche und abwechslungsreiche Tätigkeit die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung des Lebens im Oberbergischen Kreis ein kollegiales und freundliches Arbeitsumfeld und Team Vereinbarkeit von Beruf und Familie, insbesondere durch flexible Arbeitszeitregelungen und –modelle Betriebliche Zusatzversorgung zur Alterssicherung
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in beziehungsweise Landschaftsarchitekt*in (m/w/d) für den Fachbereich Kleingartenwesen beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen

Mi. 05.01.2022
Köln
Pulsierendes Leben, 2000-jährige Geschichte, Weltkulturerbe Kölner Dom, bedeutender Standort für Industrie, Handel, Wissenschaft und Forschung. Verkehrsknoten, Sportmetropole, Weltoffenheit und Internationalität, mehr als 180 Nationen. Internet- und Medienstadt, ein reichhaltiges Kulturangebot. All das steht für Kölns Attraktivität. Und es prägt die Tätigkeit der rund 20.000 Beschäftigten der Stadtverwaltung. In einer Vielzahl von Berufsfeldern mit großen Entwicklungsmöglichkeiten tragen kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu bei, das öffentliche Leben in unserer Stadt zu gestalten. Ingenieur*in beziehungsweise Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)für den Fachbereich Kleingartenwesenbeim Amt für Landschaftspflege und GrünflächenMach Köln – lebenswerter!Wir suchen ab sofort eine*n Ingenieur*in (m/w/d) für den Bereich Kleingartenwesen.SIE… leiten Projekte bei der Umsetzung von Planungen Dritter bei Neubau und Sanierung von Versorgungs- und Entsorgungsanlagen übernehmen die Objektplanung für Neubau, Erweiterung und Umbau von Kleingartenanlagen (Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI) arbeiten mit dem Kreisverband Kölner Gartenfreunde e.V. zusammen, prüfen Anträge auf kleingärtnerische Gemeinnützigkeit und schreiben den Gartenzielplan fort bearbeiten Bauanträge sowie Grundsatzfragen, erledigen allgemeine Verwaltungsaufgaben und nehmen Außendiensttermine wahr beantworten Anfragen aus den politischen Gremien sowie von Bürger*innen vertreten die Sachgebietsleitung Sie bringen ein abgeschlossenes Studium als Ingenieur*in entsprechend der BDLA-Liste (Bund deutscher Landschaftsarchitekten) vom 19.12.2019, insbesondere der Fachrichtung Landschaftsarchitektur oder Landespflege, mit oder einen vergleichbaren Studienabschluss mit entsprechenden Studienschwerpunkten. DARÜBER HINAUS IST UNS WICHTIG:SIE… bringen Kenntnisse in den Bereichen Naturschutz, HOAI, VOB, DIN-Normen und EU-Normen mit und können die geforderten gesetzlichen Grundlagen anwenden verfügen über Kenntnisse von Zeichen- und Ausschreibungsprogrammen bringen gestalterisches Geschick mit und erkennen Handlungsbedarfe sind eine flexible, kooperationsbereite und selbstständig arbeitende Persönlichkeit mit sicherem Auftreten, hohem Organisations- und Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und guter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksweise verfügen über interkulturelle Kompetenz Wir bieten Ihnen einen finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).Die Gehaltsspanne liegt ab April 2022 in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zwischen 3.622,16 € (Erfahrungsstufe 1) und 5.463,69 € (Erfahrungsstufe 6).Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.Die Einstellung erfolgt unbefristet.Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung.Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.
Zum Stellenangebot

Schulungsorganisatorin/Schulorganisator (m/w/d)

Mo. 03.01.2022
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Schulungsorganisatorin/Schulorganisator (m/w/d) für LVR-InfoKom, Abteilung „Zentrale Dienste“, Sachgebiet „IT-Aus- und Weiterbildung“. Stelleninformationen Standort: Köln Befristung: unbefristet Vergütung: E9a TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de Mehr Informationen über LVR-InfoKom finden Sie unter www.infokom.lvr.de Koordination und Organisation von internen IT-Seminaren, bedarfsorientierten IT-Weiterbildungen, Inhouse-Schulungen sowie Schulungen im Rahmen von Projekten Beauftragungen von Trainer*innen sowie von Bewirtungen und Catering Mitwirkung bei der jährlichen Erstellung sowie Umsetzung des IT-Fortbildungsprogramms Administrative Abwicklung, Evaluation und Qualitätssicherung von IT-Weiterbildungen Voraussetzungen für die Besetzung: Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann im Groß und Außenhandel (m/w/d), Hotelkauffrau/Hotelkaufmann (m/w/d) oder Industriekauffrau/Industriekaufmann (m/w/d) Wünschenswert sind: Mindestens 2-jährige Berufserfahrung in der Verwaltungs oder im kaufmännischen Bereich Mindestens 6 Monate Berufserfahrung in der Organisation von Veranstaltungen Gute und sichere Anwendung von MS-Office Produkten (insbesondere Outlook, Word und Excel) sowie Grundkenntnisse in SAP Selbständiges und strukturiertes Arbeiten Teamfähigkeit Belastbarkeit Konfliktfähigkeit Flexibilität Hohes Engagement 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche; Renten- und Lebensphasen Beratung; Teilzeit möglich; Sicherer Arbeitsplatz; familienfreundliche Arbeitsbedingungen; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Tarifliche Bezahlung (TVöD); Chancengleichheit und Diversität; Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten; Flexible Arbeitszeit; Home Office möglich nach Vereinbarung; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Vermögenswirksame Leistungen; Zentrale Lage; Gute Anbindung an den ÖPNV; Kostengünstiges Job-Ticket; Kantine; Betriebsnahe Kita Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Mehrere Beschäftigte (m/w/d) für den Bereich Besoldung im Arbeitsbereich DII.C.21, Entgeltgruppe 6 TV EntgO Bund, Besoldungsgruppe A 7 BBesO

Mo. 03.01.2022
Köln
Die Generalzolldirektion sucht am Dienstort Köln: Mehrere Beschäftigte (m/w/d) für den Bereich Besoldung im Arbeitsbereich DII.C.21, Entgeltgruppe 6 TV EntgO Bund, Besoldungsgruppe A 7 BBesO Referenzcode P-1406-4470/21 Der Zoll ist mit rund 43.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine stetig wachsende und sehr vielseitige Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Als moderne Steuer- und Wirtschaftsverwaltung generieren wir etwa die Hälfte der dem Bund zufließenden Steuern, bekämpfen aber auch im Rahmen der Strafverfolgung z.B. die organisierte Kriminalität oder agieren international etwa mit anderen Zollverwaltungen weltweit. Diese Vielfalt unterscheidet den Zoll von anderen Verwaltungen und ermöglicht Ihnen die unterschiedlichsten Karriereperspektiven, je nach Ihren Interessenschwerpunkten und Ihrer individuellen Lebenssituation. Zur Zollverwaltung gehören die Generalzolldirektion als Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster sowie 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen. Das Sachgebiet F befasst sich u.a. mit der Ahndung von Steuerstraftaten und Ordnungswidrigkeiten.Im Rahmen der externen Personalgewinnung sucht die Generalzolldirektion mehrere Beschäftigte (m/w/d) im Arbeitsbereich DII.C.21, Service-Center, am Dienstort Köln. Die Dienstposten sind nach A 7 bis A 8 der BBesO bzw. die Arbeitsplätze sind nach E6 TV EntgO Bund bewertet. Der Arbeitsbereich DII.C.21 umfasst u.a. Bearbeitung von Besoldungsangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten des Bundes nach dem Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) Errechnung und Zahlbarmachung von Dienstbezügen aufgrund angegebener tatsächlicher Verhältnisse unter Feststellung der notwendigen Merkmale, wie - leistungsbezogene Besoldungselemente - steuerrechtliche Merkmale - Zulagen (z.B. Polizeizulage, Bereichszulage, Prüferzulage), Vergütungen, Aufwandsentschädigungen und Pauschalen - Familienzuschlag - genehmigte Reisekosten - Vermögenswirksame Leistungen und Altersvorsorge- und selbständiges Führen des damit verbundenen Schriftverkehrs Rückforderung überzahlter Bezüge inklusive Bescheiderstellung Erteilung von Auskünften zu allgemeinen und individuellen Fragen auf dem Gebiet des Besoldungsrechts Sie haben: eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes und erfüllen die beamtenrechtlichen Vorrausetzungen für die Übernahme in die Zollverwaltung oder einen erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung I oder einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r als Justizfachangestellte/r als Notarfachangestellte/r als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r als Rechtsanwaltsfachangestellte/r als Sozialversicherungsfachangestellte/r als Steuerfachangestellte/r oder  einen erfolgreichen Abschluss einer mit vorgenannten Ausbildungen vergleichbaren Ausbildung mit den Schwerpunkten Recht/und oder Wirtschaft oder  einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Bankkaufmann/-frau als Industriekaufmann/-frau als Speditionskaufmann/-frau als Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel als Kaufmann/-frau für Büromanagement / Kaufmann/-frau für Bürokommunikation / Bürokaufmann/-frau / Fachangestellte/r für Bürokommunikation Weiterhin haben Sie die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (ggf. auch mehrtägig und bundesweit) Wir wünschen hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen gutes Ausdrucksvermögen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit analytisches Denken gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten Die Einstellung von Tarifbeschäftigten erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Sollten die tarifrechtlichen Voraussetzungen zur Gewährung der Entgeltgruppe 6 TV EntgO Bund nicht vorliegen, erfolgt die Einstellung gem. § 12 TV EntgO Bund in der Entgeltgruppe 5 TV EntgO Bund. Übernahme Die Übernahme von Beamtinnen / Beamten erfolgt - im Einvernehmen mit dem Dienstherrn - zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann nur in der Besoldungsgruppe A 7 erfolgen. Wir bieten einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst als mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnete Arbeitgeberin eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik sowie einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team ständige fachliche Fortbildungsmöglichkeiten Tarifbeschäftigten bieten wir eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche) die Möglichkeit der Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen Kreis der Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) Die Stellenausschreibung dient der Personalgewinnung der Zollverwaltung und richtet sich ausschließlich an externe Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d).
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: