Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 43 Jobs in Frickenhausen

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 43
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 43
  • Ohne Berufserfahrung 31
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Teilzeit 33
  • Vollzeit 31
  • Home Office möglich 18
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 30
  • Befristeter Vertrag 14
Kommunaler Ebene

Integrationsmanager*in (w/m/d)

Mo. 16.05.2022
Stuttgart
Die Hohenstaufenstadt Göppingen (ca. 60 000 Einwohner) ist Mittelzentrum in verkehrsgünstiger Lage und bedeutender Wirtschaftsstandort mit einer langen und industriellen Tradition in der Metropolregion Stuttgart. Ein vielfältiges kulturelles und sportliches Angebot mit zahlreichen attraktiven Freizeit­aktivitäten und guten Einkaufsmöglichkeiten ist vorhanden. Für unsere Stabsstelle Migration und Teilhabe suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt mehrere Integrationsmanager*in (w/m/d) (Vollzeit, Vergütung bis S 12 TVöD, befristet) Soziale Beratung und Begleitung von Geflüchteten in der Anschlussunterbringung Stärkung der Selbstständigkeit der geflüchteten Personen und Förderung ihres individuellen Integrationsprozesses Sozialbegleitung durch Einzelfallhilfe zu allen Fragen des alltäglichen Lebens und zu den Pers­pektiven in Baden-Württemberg u.a. bzgl. Arbeitsmarktintegration, Wohnsituation, Bestimmungen des Aufenthaltsrechts, Schule, Bildung und Freizeit Information über Integrationsangebote und spezielle Beratungsangebote (z.B. Schuldnerberatung, Suchtberatung) Erstellung, Auswertung und Fortschreibung von individuellen Integrationsplänen in regelmäßigen Gesprächen Heranführen an geeignete Angebote von Ehrenamtlichen sowie an bürgerschaftliche und zivilgesell­schaftliche Strukturen und Vereine Mitarbeit bei der Umsetzung von Projekten des städtischen Integrationsplans aus dem Bereich der Arbeit mit geflüchteten Menschen Sie verfügen idealerweise über einen Hochschulabschluss in einem dem Sozialwesen zuzuordnenden Fach – insbesondere (Internationale) Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Migrationspädagogik, Psycho­logie, Pädagogik oder fachähnliche Studiengänge. Alternativ besitzen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Erfahrungswissen, das durch ein einschlägiges Engagement im Bereich der (ehrenamtlichen) Arbeit mit Geflüchteten bzw. der Integrationsarbeit erworben wurde. Sie sind eine kreative und engagierte Persönlichkeit mit hohen kommunikativen Fähigkeiten und mit ausgeprägter sozialer und interkultureller Kompetenz. Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Flexibilität und gute Englischkenntnisse können wir bei Ihnen voraussetzen. Weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil. Wir sind ein moderner Arbeitgeber, dem die Förderung seiner Mitarbeiter/innen ein Anliegen ist. Vereinbarkeit von Beruf und Familie, verbunden mit entsprechenden Arbeitsformen und großzügigen Arbeitszeitregelungen, sowie das Angebot eines günstigen Jobtickets sind Beispiele unserer Personal­entwicklungsstrategie. Sie arbeiten in einem motivierten, ideenreichen und offenen Team. Die Stelle ist zunächst für 25 Monate befristet. Eine Besetzung der Stelle durch Inanspruchnahme von Teilzeitmodellen ist grundsätzlich vorstellbar. Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgelt­gruppe S 12 TVöD zuzüglich einer tariflichen Jahressonderzahlung und einer leistungsbezogenen Prämie. Unser Grundsatz Jeder Mensch ist individuell. Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Projektleiter in der Wirtschaftsförderung (m/w/d)

Sa. 14.05.2022
Böblingen
Rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeichnen den Landkreis Böblingen als attraktiven Arbeitgeber aus. Persönliche und fachliche Perspektiven fördern wir durch unser Personalentwicklungskonzept, ein interessantes und breitgefächertes Fort- und Weiterbildungsangebot sowie ein etabliertes Gesund­heits­management. Bei der Stabsstelle Zentralstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Projektleiter in der Wirtschaftsförderung (m/w/d) neu zu besetzen. Projektsteuerung und Netzwerkarbeit, u. a. Koordination bestehender Projekte sowie der Aktivitäten und Themengruppen im Rahmen der Zukunftsstrategie Wirtschaftsstarker Landkreis Planung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen, u. a. aus der Zukunftsstrategie Unterstützung und Betreuung von Unternehmen bei administrativen Anfragen Bearbeitung von Gewerbeflächenanfragen und Koordination der mittelstandsfreundlichen Kommunal­verwaltung Unterstützung und Vertretung des Kreiswirtschaftsförderers Verfassen von Gremienvorlagen und Grußworten Studium der (Human-)Geographie, Politik- und Verwaltungswissenschaften, Soziologie, Wirt­schafts­wissen­schaften, Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung oder ähnlicher Studiengänge. Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und aus­ge­prägte Kommunikationsfähigkeiten in Wort und Schrift souveräne Kenntnisse im Umgang mit Office-Produkten eine gültige Fahrerlaubnis (Klasse B) Fähigkeit des strukturiert-methodischen und kreativen Arbeitens Interesse an wirtschaftlichen, politischen, verwaltungstechnischen und gesell­schaft­lichen Zu­sammen­hängen sowie Themen der Digitalisierung Ein interessanter und abwechslungsreicher Arbeitsplatz Vergütung nach Entgeltgruppe EG 11 TVöD. Die Eingruppierung nach EG 11 TVöD erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen entsprechend der Entgeltordnung. Beschäftigungsumfang 100 % Die Stelle ist unbefristet Vielfältige Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Attraktive Arbeitsbedingungen und Jobticket Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eig­nung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) digitales Verwaltungsmanagement

Sa. 14.05.2022
Metzingen (Württemberg)
Die Stadt Metzingen (23.000 Einwohner) ist ein modernes Dienstleistungs- und Handelszentrum in herrlicher Lage am Fuße der Schwäbischen Alb. Für unseren Fachbereich Organisation suchen wir möglichst in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n: Mitarbeiter*in (m/w/d) digitales Verwaltungsmanagement Sie machen Prozessanalysen hinsichtlich der Umsetzung des Online-Zugangs-Gesetzes. Sie modellieren und stimmen Prozesse in Service-BW ab. Sie arbeiten bei Anpassungen digitaler Prozesse koordinierend mit. Sie wirken bei der Weiterentwicklung und Umsetzung des städtischen E-Government-/ Digitalisierungskonzepts mit. Sie unterstützen in der technischen Betreuung der Mitarbeiter. Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich der Verwaltungs- und Wirtschaftsinformatik oder Public Management (B. A.) mit Schwerpunkt Organisation oder vergleichbar oder einen Aufstiegslehrgang zu*r Verwaltungsfachwirt*in oder den gehobenen Dienst erfolgreich absolviert. Sie haben die Affinität, Themen rund um das Thema E-Government eigenständig zu recherchieren, zu entwickeln und betreuen. Sie haben Interesse an modernen technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen und können kreativ arbeiten Sie arbeiten gerne im Team, sind kommunikationsstark, denken systematisch, sind engagiert, aufgeschlossen, flexibel und verfügen über eine hohe Mitarbeiterorientierung. Sie sind in der Lage die Zusammenhänge verschiedener Rechtsgrundlagen zu durchdringen. Sie haben möglichst den Fortbildungslehrgang „Kommunaler Digitallotse“ und/ oder eine Zertifizierung zum Datenschutzbeauftragten erfolgreich besucht. Sie haben eine gültige Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B. Eine unbefristete Stelle in Voll- oder Teilzeit (mindestens 50%). Eine vielseitige, verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit in einem aufgeschlossenen Team. Eine tarifgerechte Vergütung bzw. angemessene Besoldung. Einen familienfreundlichen Arbeitgeber mit einem modernen Gesundheitsmanagement und Langzeitarbeitszeitkonto.
Zum Stellenangebot

Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/i) für unbegleitete ausländische Jugendliche

Sa. 14.05.2022
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist als wirtschaftlich wie landschaftlich vielfältige Gegend Teil des ersten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Kreisjugendamt in der Abteilung „Besondere Soziale Dienste“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die bereit ist für sinnvolle Aufgaben, weitblickende Entscheidungen und wertvolle Zusatzleistungen, als Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/i) für unbegleitete ausländische Jugendliche Es handelt sich um eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle (100 %) in der Entgeltgruppe S 14 TVöD. Inobhutnahme junger, unbegleiteter Ausländer sowie Sicherstellen einer bedarfsgerechten Unterbringung und Versorgung, Wahrnehmen des Schutzauftrags nach SGB VIII, Klären des Bedarfs der jungen Menschen und Durchführen der Hilfeplanung sowie Krisenintervention (Casemanagement), Verwaltungsaufgaben mit Dokumentation und Berichtswesen, Statistik und Datenpflege, Zusammenarbeit mit verschiedenen in diesem Bereich tätigen Institutionen. Erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialarbeiter*in, Diplom-Sozialpädagoge*in, Bachelor of Arts - Fachrichtung Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation, eigenverantwortliche, selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise, soziale Kompetenz sowie ein hohes Maß an Flexibilität und Pflichtbewusstsein, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, Erfahrungen im Bereich der Jugendhilfe in der Krisenintervention oder in der systemischen Familienarbeit und systemischer Beratung sind von Vorteil, Nachweis Impfschutz gegen Masern. Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, eine umfassende Einarbeitung durch kompetente Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können, ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios, Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss, Corporate Benefits, durch die Sie Produkte und Dienstleistungen von vielen Anbietern vergünstigt erwerben können, Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung, Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (w/m/d) für das Bezirksamt in Teilzeit

Sa. 14.05.2022
Göppingen
Die Hohenstaufenstadt Göppingen (ca. 60 000 Einwohner*innen) ist Mittelzentrum in verkehrsgünstiger Lage und bedeutender Wirtschaftsstandort mit einer langen industriellen Tradition in der Metropol­region Stuttgart. Ein vielfältiges kulturelles und sportliches Angebot mit zahlreichen attraktiven Frei­zeit­akti­vitäten und guten Einkaufsmöglichkeiten ist vorhanden. Für unser Bezirksamt in Bezgenriet suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verwaltungsfachkraft (w/m/d) (Vergütung bis EG 7, Teilzeit 50 %, befristet als Elternzeitvertretung) Aufgaben aus dem Bereich Melde- und Passwesen, Standesamt sowie Rente und Soziales Ausgabe, Entgegennahme und Bearbeitung von Anträgen der Bürgerinnen und Bürger Allgemeine Sekretariatsaufgaben Sie verfügen vorzugsweise über eine abgeschlossene Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst bzw. zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder einer vergleichbaren Ausbildung. Darüber hinaus zeichnen Sie sich durch eine ausgeprägte Kundenorientierung, Verantwortungs­bewusstsein und Innovationsfreude aus. Selbstständiges und motiviertes Arbeiten ist für Sie ebenso selbstverständlich wie eine gute Teamfähigkeit. Gute Kenntnisse der MS-Office-Produkte werden vorausgesetzt. Kenntnisse in fachspezifischen Anwendungen (z.B. AutiSta, KM-Ewo, Lewis-Digant) sowie Berufserfahrung im öffentlichen Dienst sind von Vorteil. Wir bieten Ihnen eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem kompetenten und engagierten Team. Wir sind ein moderner Arbeitgeber, dem die Förderung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Anliegen ist. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, verbunden mit entsprechenden Arbeitsformen und großzügigen Arbeitszeitregelungen, sowie das Angebot eines günstigen Jobtickets sind Beispiele unserer Personalentwicklungsstrategie. Eine Besetzung der Stelle durch Inanspruchnahme von Teilzeitmodellen ist grundsätzlich vorstellbar. Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgelt­gruppe 7 TVöD, zuzüglich einer tariflichen Jahressonderzahlung und einer leistungsbezogenen Prämie. Unser Grundsatz Jeder Mensch ist individuell. Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Hygienekontrolleur (m/w/i) im Bereich Wasser

Sa. 14.05.2022
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist als wirtschaftlich wie landschaftlich vielfältige Gegend Teil des ersten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Kreisgesundheitsamt in der Abteilung Gesundheitsschutz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die bereit ist für wirkungsvolle Aufgaben, spannende Entwicklungen und flexible Arbeitszeiten, als Hygienekontrolleur*in im Bereich Wasser Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (100 %) in der Entgeltgruppe 9a TVöD. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Überwachen der Anlagen zur Trinkwasserversorgung, Eigenwasserversorgungs- und Nichttrinkwasseranlagen einschließlich der Wasserschutzgebiete gemäß der Trinkwasserverordnung, Bearbeiten der Fälle bei Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes von Legionellen in Hausinstallationen öffentlicher und gewerblicher Einrichtungen, Überwachen von Einrichtungen des öffentlichen und gewerblichen Badewesens einschließlich medizinischer Bäder und Saunen sowie der zugehörigen Wasseraufbereitungsanlagen, Mitwirken bei Stellungnahmen zu Planungs- und Genehmigungsverfahren im Bereich Wasser, Trink- und Badewasser sowie Badegewässer, Beraten und Informieren von Bürgerinnen und Bürgern in Fragen der Trink- und Badewasserhygiene. Abgeschlossene Ausbildung zum*zur staatlich geprüften Hygienekontrolleur*in oder eine gleichwertige Ausbildung im Bereich Trinkwasser wie z. B. geprüfte*r Wassermeister*in, alternativ: Sofern Sie die o. g. Qualifizierung nicht besitzen, jedoch eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich des Gesundheitswesens haben, können Sie bei uns eine berufsbegleitende Weiterbildung zum*zur Hygienekontrolleur*in absolvieren. Die Vergütung während der Ausbildung erfolgt in Entgeltgruppe 6 TVöD, gute Auffassungsgabe sowie hohes Maß an Eigeninitiative, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie ein teamorientierter Arbeitsstil, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie Pflichtbewusstsein, Nachweis Impfschutz gegen Masern sowie Nachweis Impfschutz Coronavirus-SARS-CoV-2, Führerschein der Klasse B ist von Vorteil. Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, eine umfassende Einarbeitung durch kompetente Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können, Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss, ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios, Corporate Benefits, durch die Sie Produkte und Dienstleistungen von vielen Anbietern vergünstigt erwerben können, Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung, Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/i) Waffen- und Sprengstoffwesen

Sa. 14.05.2022
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist als wirtschaftlich wie landschaftlich vielfältige Gegend Teil des ersten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Amt für Recht, Ordnung und Verkehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit organisatorischem Weitblick, die bereit ist für ein umfangreiches Aufgabengebiet und wertvolle Zusatzleistungen, als Sachbearbeiter*in Waffen- und Sprengstoffwesen Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (100 %) in der Entgeltgruppe 8 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 8. Erteilen von Erlaubnissen und Bescheinigungen nach dem Waffen- oder Sprengstoffrecht, Regelüberprüfungen der Zuverlässigkeit und des Bedürfnisses zum Waffenbesitz, Bearbeiten von Waffenerwerbs- und Waffenüberlassungsanzeigen, Überwachen des Waffenbesitzes bei Nachlassangelegenheiten, Bearbeiten von Fund- und Verlustmeldungen, Planen, Organisieren und Durchführen von Kontrollen der Aufbewahrung von Schusswaffen, Annahme von Waffen einschließlich Registrierung und Transport zur Vernichtung, Publikumsanfragen. Abgeschlossene Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten im mittleren Verwaltungsdienst, Weiterbildung zum*zur Verwaltungswirt*in (AG I) oder eine gleichwertige Qualifikation, vorzugsweise mit entsprechender Berufserfahrung im öffentlichen Dienst, verantwortungsbewusste, strukturierte und teamorientierte Arbeitsweise, sicheres, kompetentes und freundliches Auftreten, insbesondere im Umgang mit Publikum, die Bereitschaft, sich in ein neues Rechtsgebiet einzuarbeiten und sich waffentechnische Grundkenntnisse anzueignen. Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, eine umfassende Einarbeitung durch kompetente Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können, Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss, ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios, Corporate Benefits, durch die Sie Produkte und Dienstleistungen von vielen Anbietern vergünstigt erwerben können, Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung, Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Leitende Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/i)

Sa. 14.05.2022
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist als wirtschaftlich wie landschaftlich vielfältige Gegend Teil des ersten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Amt für Migration und Integration in der Abteilung Untere Aufnahmebehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die bereit ist für sinnvolle Aufgaben, weitblickende Entscheidungen und wertvolle Zusatzleistungen, als Leitende Sozialpädagogische Fachkraft (m/w/i) Es handelt sich um eine zunächst bis 31.12.2023 befristete Funktion (100 %) in der Entgeltgruppe S 15 TVöD. Darüber hinaus ist die Stelle unbefristet in der Entgeltgruppe S 12 TVöD. Leiten von ca. 20 dezentral tätigen Flüchtlingssozialarbeitenden und Integrationsmanagenden, Festlegen von Leitlinien für eine einheitliche Flüchtlingssozialarbeit im Landkreis Reutlingen sowie Sicherstellen deren praktischer Umsetzung, Weiterleiten von Informationen über relevante rechtliche Veränderungen an die Flüchtlingssozialarbeitenden und Integrationsmanagenden sowie Unterstützen des Teams in sozialpädagogischen Fragen, Vermitteln und Unterstützen in Krisensituationen und Konflikten, Unterstützen der Abteilungsleitung in Personalfragen (z. B. Planen und Organisieren von Fortbildungen), Initiieren und Vorbereiten der Teamsitzungen sowie Einarbeiten bzw. Mentoring neuer Mitarbeitenden. Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialarbeiter*in, Diplom-Sozialpädagoge*in, Bachelor of Arts - Fachrichtung Sozialpädagogik oder Soziale Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation, Offenheit und Toleranz für unterschiedliche Kulturen, hohes Maß an Eigeninitiative und Verantwortungsbewusstsein, sicheres und souveränes Auftreten auch in Konfliktsituationen, Erfahrung in der Arbeit mit Geflüchteten ist von Vorteil, Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil, Führerschein Klasse B, Nachweis Impfschutz gegen Masern. Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können, Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss, ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios, Corporate Benefits, durch die Sie Produkte und Dienstleistungen von vielen Anbietern vergünstigt erwerben können, Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung, Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/i) für unsere Betreuungsbehörde

Sa. 14.05.2022
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist als wirtschaftlich wie landschaftlich vielfältige Gegend Teil des ersten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Kreissozialamt in der Abteilung Soziale Dienstleistungen und Versorgungsamt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit analytischem Blick, die bereit ist für wirkungsvolle Aufgaben, weitblickende Entscheidungen und flexible Arbeitszeiten, als Sachbearbeiter*in für unsere Betreuungsbehörde Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (50 %) in der Entgeltgruppe 9c TVöD. Mitwirken bei der Umsetzung der Betreuungsrechtsreform zum 01.01.2023, Überprüfen und Auswählen von rechtlichen Betreuern und Mitarbeit bei der Etablierung eines entsprechenden Verwaltungsverfahrens, Erstellen von Sachverhaltsermittlungen und fachlichen Stellungnahmen in Betreuungs- und Unterbringungsverfahren für die Betreuungsgerichte, Vermitteln von betreuungsvermeidenden Hilfen, Übernehmen von Vorführungs- und Zuführungsaufgaben in betreuungsrechtlichen Unterbringungsverfahren, Beraten und Unterstützen von Betreuern und Bevollmächtigten sowie Beraten über Vollmachten und Betreuungsverfügungen, Durchführen von Informationsveranstaltungen. Abgeschlossenes Studium als Diplom-Sozialarbeiter*in, Diplom-Sozialpädagoge*in oder Weiterbildung zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (AG II) oder Sozialwirt*in oder eine gleichwertige Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung im öffentlichen Dienst, gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie überdurchschnittliches Organisationsgeschick, gutes Urteils- und Durchsetzungsvermögen sowie Pflichtbewusstsein, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie eine gute Auffassungsgabe, gute kommunikative Fähigkeit sowie ein teamorientierter Arbeitsstil, Führerschein der Klasse B, Rechts- und Fachkenntnisse, vor allem im Bereich BGB, BtBG, FamFG und der Sozialgesetze sind von Vorteil. Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, eine umfassende Einarbeitung durch kompetente Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können, Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss, ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios, Corporate Benefits, durch die Sie Produkte und Dienstleistungen von vielen Anbietern vergünstigt erwerben können, Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung, Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Expert*in für Partizipation und kulturelle Teilhabe im Planungsstab Villa Berg (m/w/d)

Fr. 13.05.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Expert*in für Partizipation und kulturelle Teilhabe im Planungsstab Villa Berg (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Expert*in für Partizipation und kulturelle Teilhabe für den Planungsstab Villa Berg im Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist in Teilzeit (75 %) und vorläufig befristet bis zum 31. Dezember 2025 zu besetzen. Eine Aufstockung auf eine volle Stelle ab 2024 wird angestrebt. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Villa Berg als offenes Haus für Musik und Mehr soll in städtischer Trägerschaft als Abteilung des Kulturamts betrieben werden. Die Eröffnung ist für 2027 geplant. Für die Planungs- und Umsetzungsphase wurde beim Kulturamt, Abteilung Verwaltung, ein Planungsstab zur Betreuung des Projekts eingerichtet. Er dient als Ansprechpartner für alle an der Planung und am Bau beteiligten Stellen, organisiert Veranstaltungen und stellt sicher, dass die Belange des künftigen Kulturbetriebes in der Bauplanung berücksichtigt werden.Zentrale Aufgabe der*des Expert*in für Partizipation und kulturelle Teilhabe ist die konzeptionelle und operative Verankerung von Partizipation und kultureller Teilhabe bereits im Entwicklungsprozess der Villa Berg. Die bestehende Projektgruppe Villa Berg und weitere Interessierte sollen dabei stärker in die Aktivitäten des Planungsstabes einbezogen werden. Zudem soll das Interesse weiterer Stuttgarter*innen für die Villa Berg geweckt und diese für ein Engagement gewonnen werden. Ziel ist die Entwicklung stabiler Partizipationsstrukturen im künftigen Kulturbetrieb. Dabei ist es ein wichtiges Anliegen die Stadtgesellschaft in ihrer ganzen Diversität anzusprechen, verschiedene Communities für die Zusammenarbeit mit der Villa Berg zu gewinnen und in die Entwicklung des Veranstaltungshauses einzubeziehen. Organisation von Workshops und Beteiligungsangeboten, je nach Ziel auch in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen anderer Ämter und Fachplaner*innen partizipative Planung und Durchführung von kulturellen Angeboten und Veranstaltungen während der Planungsphase, z.B. Kulturveranstaltungen im Park (Weiter-) Entwicklung von Konzepten und Strukturen der Partizipation in der Villa Berg gemeinsam mit engagierten Bürger*innen Ansprache neuer oder bisher wenig erreichter Personengruppen und Milieus sowie von Menschen in der Umgebung der Villa Berg, z.B. Anwohner*innen der benachbarten Quartiere Mitarbeit an der Entwicklung und Umsetzung einer Diversitätsstrategie für den Planungsstab und die künftige Kulturinstitution Villa Berg Mitarbeit an der Entwicklung und Koordinierung eines Social-Media-Auftritts des Planungsstabs fachliche Unterstützung der architektonischen Planung und der Parkplanung aus Sicht von Partizipation und kultureller Teilhabe Übernahme allgemeiner Verwaltungstätigkeiten, z.B. Mitarbeit an Berichten und Vorlagen Die Anpassung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. erfolgreich abgeschlossenes einschlägiges (Fach-) Hochschulstudium, beispielsweise im Bereich Sozial- und Geisteswissenschaften, Kulturmanagement oder Stadtplanung alternativ ein abgeschlossenes fachfremdes Studium bzw. eine abgeschlossene Berufsausbildung, jeweils mit mehrjähriger Berufserfahrung in den Bereichen Partizipation und kulturelle Teilhabe in Kultureinrichtungen fundierte Kenntnisse gesellschaftlicher Diversität und ihrer Verankerung in (Kultur-) Institutionen Erfahrung im Networking mit verschiedenen Zielgruppen - idealerweise auf Stuttgart bezogene Kenntnisse sichere Anwendung aller gängigen MS-Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint) eigenverantwortliche und selbständige, strukturierte Arbeitsweise sowie organisatorische Fähigkeiten ausgeprägte Team-, Kommunikations- und Kompromissfähigkeit freundliches und verbindliches Auftreten eine interessante und vielseitige Tätigkeit im Rahmen der Entwicklung einer gänzlich neuen Kultureinrichtung gleitende Arbeitszeit die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: