Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 130 Jobs

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 126
  • Baugewerbe/-Industrie 4
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • It & Internet 2
  • Immobilien 2
  • Bildung & Training 1
  • Versicherungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 126
  • Ohne Berufserfahrung 55
  • Mit Personalverantwortung 31
Arbeitszeit
  • Vollzeit 115
  • Teilzeit 58
  • Home Office 16
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 107
  • Befristeter Vertrag 22
  • Ausbildung, Studium 4
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Kommunaler Ebene

Abteilungsleiter Büro für Mitwirkung und Engagement (m/w/d)

Sa. 30.05.2020
Karlsruhe (Baden)
Fächerstadt Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. Stadt des Rechts und digitale Zukunftskommune. Führend in Mobilität, Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für über 6.000 Mitarbeitende. ABTEILUNGSLEITER BÜRO FÜR MITWIRKUNG UND ENGAGEMENT (M/W/D) Das Amt für Stadtentwicklung sucht zum 1. September 2020 eine wissenschaftliche Mitarbeiterin oder einen wissenschaftlichen Mitarbeiter der Fachrichtung Sozial- oder Politikwissenschaften, Geographie oder Partizipation und Planung als Abteilungsleitung des Büros für Mitwirkung und Engagement in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Die Stelle bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 14 TVöD. Leitung der Abteilung "Büro für Mitwirkung und Engagement" mit einem interdiziplinären Team aus sechs Mitarbeitenden. Die Abteilung fördert das hohe bürgerschaftliche Engagement der Bürgerschaft mit dem Ziel einer solidarischen, aktiven und mitge­stalten­den Stadtgemeinschaft Konzeption und Durchführung von Bürgerbeteili­gungs­prozessen sowie Erstellung von Stadt­teil­ent­wick­lungs­konzepten mit Bürgerbeteiligung Konzepterstellung für die Auswahl von Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf und Aufbau eines Beobachtungssystems für die Fachdienststellen Strategische Weiterentwicklung der Bereiche Ehrenamtsförderung, Ehrungskultur, Bürgerzentren und Bürgerbeteiligung Mitarbeit bei der Wahlorganisation und Wahl­schulungenn Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschul­studium (Uni-Diplom, Magister oder Master) in Sozial- oder Politikwissenschaften, Geographie oder Partizipation und Planung oder eine vergleichbare Qualifikation Kenntnisse von Verfahren zur Bürgerbeteiligung sowie Ehrenamtsförderung und -beratung, Moderation und Organisation erwünscht Führungskompetenzen und Teamfähigkeit Kenntnisse in quantitativ-statistischer Methoden, insbesondere in der empirischen Sozialforschung, sowie ausgeprägte Fähigkeit zu analytischer Arbeit Selbstständiges, strukturiertes und engagiertes Arbeiten, straffes Projektmanagement und Organisationstalent Hohe strategische, konzeptionelle und kommunikative Kompetenz und Ideenreichtum, sicheres Auftreten in Gremien und der Öffentlichkeit Vertiefte Kenntnisse in MS Office, SPSS, Interesse an der Einarbeitung in Spezialsoftware Einen interessanten und verantwortungsvollen Aufgabenbereich Eine sinnhafte und gemeinwohlorientierte Tätigkeit Flexible Arbeitszeitmodelle sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte Ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit Die Stadt Karlsruhe engagiert sich für Chancengleichheit.
Zum Stellenangebot

Stellvertretender Leiter (m/w/d) des Fachbereichs Schulen und Vereine

Sa. 30.05.2020
Stuttgart
Fragen Sie sich, was unsere Jugendlichen bewegt und was sie auf dem Weg zum Erwachsenwerden in unserer Stadt unterstützen würde? Fragen Sie sich, welchen Platz unsere Vereine auch in Zukunft in unserer Stadt haben werden? Haben Sie Ideen für die Zukunft der Bildungslandschaft in unserer Stadt? Dann haben wir die perfekte Einsatzstelle für Sie! „Unsere Stadt“ ist die Große Kreisstadt Schorndorf mit rund 40 000 Einwohnern, attraktiv, lebendig und mitten im idyllischen Remstal gelegen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei uns die Stellvertretende Leitung des Fachbereichs Schulen und Vereine neu zu besetzen. In diesem Fachbereich wird alles, was im Zusammenhang mit den Schulen, den Vereinen und der Jugend in Schorndorf steht, koordiniert und umgesetzt. Dazu gehört die Schulentwicklung, der Ausbau der Schul­be­treuung und der Ganztagesschulen, aber auch die Gestaltung der Digitalisierung in diesem Bereich. Als stellvertretende Fachbereichsleitung sind Sie ein wichtiger Ansprechpartner (m/w/d) für die Fach­bereichs­leitung und verantwortlich für die Bereiche Jugend, Vereine, Schulsekretariate und Schulkindbetreuung. Dabei behalten Sie die Zukunftsentwicklungen in diesen Bereichen im Blick, übersetzen diese auf die Situation in Schorndorf und entwickeln Maßnahmen, die die Zukunftsfähigkeit dieser Bereiche sicherstellen. Außerdem sind Sie die direkte Führungskraft für die Mitarbeitenden dieser Bereiche. ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) (FH) bzw. Bachelor of Arts – Public Manage­ment oder ein vergleichbares Studium Berufs- und Führungserfahrung sind von Vorteil ein ausgeprägtes Verständnis für die Bereitstellung und Analyse von Zahlen, Daten, Fakten Erfahrung in der Haushaltsüberwachung und im kommunalen Haushaltsrecht sind von Vorteil die Fähigkeit zum strategischen Denken sowie das Verständnis für die Zusammenhänge in unserer Stadt und darüber hinaus Sagen Sie uns, was Sie brauchen und wir schauen, was wir möglich machen können. Die Stelle ist nach A 12 bewertet. Wir handeln und denken strategisch, wir übernehmen und übergeben Verantwortung, wir sind Vorbild, wir erkennen Potenziale und fördern diese, wir denken ganzheitlich und vernetzen uns. Aber das Wichtigste ist, wir sind auch füreinander da und haben den Raum und die Unterstützung uns zu entwickeln. Fort- und Weiterbildung haben einen sehr großen Stellenwert bei uns und wir befinden uns inmitten eines Werte­wan­dels, den wir gemeinsam mit allen unseren Beschäftigten begehen. Modernste Büroausstattung, Besprech­ungsräume mit Multimedia Ausstattung, Gesundheitsmanagement, flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarung von Beruf und Privatleben und viele nette und hilfsbereite Kolleginnen und Kollegen. Schauen Sie sich doch mal unseren Personalbericht auf unserer Homepage an. Für weitere Auskünfte stehen Ihnen Isabelle Kübler, Fachbereichsleiterin Schulen und Vereine, Telefon 07181 602 3200, sowie Hanna Oesterle, Sachgebietsleiterin Personal, Telefon 07181 602 1210, gerne zur Ver­fügung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Sicherheit und Ordnung (m/w/d)

Sa. 30.05.2020
Blankenfelde-Mahlow
Im Norden des Landkreises Teltow-Fläming gelegen ist die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, eine Randgemeinde der Bundeshauptstadt Berlin. Die Gemeinde ist mit der Regional- und der S-Bahn sowie dem Auto aus dem Stadtzentrum sehr gut zu erreichen. In fünf Ortsteilen leben hier ca. 28.300 Einwohner. Die Gemeinde beschäftigt derzeit ca. 400 Beschäftigte in den Bereichen Verwaltung, Kindertagesstätten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Bibliothek und Technik. Darüber hinaus sind in der Gemeinde 3 Auszubildende in der Verwaltung und 9 Auszubildende in den Kindertagesstätten tätig. Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow beabsichtigt, zum 01.08.2020 die Stelle Sachbearbeitung Sicherheit und Ordnung (m/w/d) zu besetzen. Ahndung von allgemeinen und Verkehrsordnungswidrigkeiten im Innen- und Außendienst Aufnahme von Verstößen nach StVO, StrRS, OB-VO, LImschG, BbgStrG Erstellung und Durchsetzung von Ordnungsverfügungen Bearbeitung von Bürgeranzeigen, -beschwerden sowie Einsprüchen eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten oder vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung im zu übertragenden Aufgabengebiet ist wünschenswert sicherer Umgang mit MS Office – Anwendungen einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil organisatorisches Geschick / hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit hohe Auffassungsgabe, Problemlösungsfähigkeit und Urteilsvermögen freundliches, umgängliches und teamorientiertes Verhalten Pkw-Führerschein  Wir erwarten: soziale Kompetenz und Teamfähigkeit einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil eine hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Flexibilität bei den Einsatzzeiten (Dienstplangestaltung) und Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende  unbefristete Beschäftigung Teilzeitbeschäftigung (35 Stunden) mit der Option auf eine Vollzeitbeschäftigung (40 Stunden) die Vergütung erfolgt auf der Grundlage der Entgeltgruppe 8 TVöD unter Berücksichtigung der bisherigen beruflichen Erfahrungen des Bewerbers eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit - Zusammenarbeit in einem dynamischen und kreativen Team  eine spannende, verantwortungsvolle Aufgabe flexible Arbeitszeitgestaltung (Vereinbarkeit von Familie und Beruf) tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen im Kalenderjahr betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen ein modernes und den Bedürfnissen des Beschäftigten angepasstes betriebliches Gesundheitsmanagement 
Zum Stellenangebot

Technische*r Redakteur*in für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung Klärwerksbetrieb

Sa. 30.05.2020
Düsseldorf
Wir suchen Technische*r Redakteur*in (EG 9b TVöD) für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung „Klärwerksbetrieb“ Über 500 Mitarbeitende des Stadtentwässerungsbetriebes Düsseldorf sorgen unter anderem für die Abwasserbeseitigung und –reinigung der im Düsseldorfer Stadtgebiet anfallenden Abwässer. Insbesondere für die ordnungsgemäße Abwasserreinigung unterhält der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf zwei Großklärwerke der Größenklasse 5, welche laufend an die wechselnden umwelttechnischen Anforderungen angepasst werden müssen. Verwaltung und Erstellung von technischen Dokumenten der Klärwerke (Optimierung des Bestands, Bereitstellung zur Umbauplanung, Übernahme des Neubestands, Verifizierung von Fehlern und Einbezug von Instandhaltungsaufgaben) Erarbeitung einer Lebensakte der Anlagentechnik Sicherstellung des Dokumenten- und Datenaustauschs zwischen internen und externen Projektorganisationen Projektleitung und Projektsteuerung bei der Bestandsoptimierung Erarbeitung einer Musterdokumentation nach den Bedürfnissen der Anwender, der Planung und entsprechend der rechtlichen Vorgaben eigenverantwortliche Pflege und Fortschreibung der „R&I“ beider Klärwerke. technische Ausbildung mit der Weiterbildung zur/zum Technischen Redakteur*in beziehungsweise Techniker*in oder vergleichbare Qualifikation mindestens dreijährige Berufserfahrung bei Aufbau und Pflege eines Dokumentenmanagementsystems sicherer Umgang mit Dokumentenmanagementsystemen Kenntnisse auf dem Gebiet der Abwassertechnik wünschenswert Teamfähigkeit, Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen sowie gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 / EU-Norm B sowie die Bereitschaft zum Einsatz des Privatfahrzeugs für dienstliche Zwecke wünschenswert Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referent*in für den Geschäftsbereich Büro Oberbürgermeister

Sa. 30.05.2020
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt.Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet für den Geschäftsbereich Büro Oberbürgermeister eine*n Referent*in Die Stelle ist in Vollzeit mit wöchentlich 38,5 Stunden für Tarifbeschäftigte beziehungsweise 40 Stunden für Beamt*innen zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, die sich auch auf Wochenenden und Abendstunden erstrecken können, wird vorausgesetzt. Wir kommen gern mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch. Fachliche Vorbereitung, Beratung und Unterstützung des Oberbürgermeisters in allen Angelegenheiten von grundsätzlicher und gesamtstädtischer Bedeutung und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen, Präsentationen, Reden und Konzepten Erkennen und Aufgreifen von dezernatsübergreifenden und herausgehobenen strategischen Themen bzw. Leitung und Durchführung von interdisziplinären Projekten Inhaltliche Vorbereitung des Oberbürgermeisters vor öffentlichen Auftritten einschließlich der Vorbereitung von Grundsatzreden von besonderer politischer und gesellschaftlicher Bedeutung Erstellung von fachlichen Konzepten nach wissenschaftlichen Standards Zusammenarbeit mit den Referent*innen der Dezernate bei der Steuerung von Aufgabenschwerpunkten, Beurteilung von Vorlagen und Erstellung von Empfehlungen für Schwerpunkte und Beteiligungsformate Auswertung von gesetzlichen Grundlagen und wissenschaftlichen Publikationen Qualifizierte und ergebnisorientierte Vor- und Nachbereitung von Sitzungen, von Gesprächsterminen mit internen und externen Partner*innen und von öffentlichen Terminen Erforderlich für diese Aufgabe ist ein wissenschaftlicher Hochschulabschluss in den Studiengängen Sozialwissenschaften, Politikwissenschaften oder Verwaltungswissenschaften. Weiterhin richtet sich die Ausschreibung an Personen mit einem erfolgreichen Hochschulabschluss in den jeweiligen Studiengängen sowie mit einer mehrjährigen Berufserfahrung als Referent*in in einer vergleichbaren Position. Die Eingruppierung erfolgt dann trotz vollumfänglicher Aufgabenwahrnehmung in der nächst niedrigeren Entgeltgruppe. Zur Erfüllung dieser komplexen Aufgabenstellung bringen Sie folgende fachliche und persönliche Kompetenz mit: Erfahrungen in den oben genannten Aufgabenfeldern Nachgewiesene und erprobte Fähigkeit zum lösungs- und ergebnisorientieren Handeln Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell und präzise zu erfassen und mündlich sowie schriftlich zusammenfassend arzustellen Ein hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Organisationsfähigkeit Sichere und sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Ausgeprägte Fähigkeit zum Vernetzten und interdisziplinären Denken und Handeln Tiefes Verständnis für Organisationsabläufe einer Verwaltung und Abstimmungsprozesse im politischen Umfeld Ein Hohes Maß an Kooperationsbereitschaft, Konflikt- und Netzwerkfähigkeit Erfahrung in aktiver und unterstützender Teamarbeit mit den Mitarbeitenden in den Dezernaten, Fachbereichen, Personalvertretungen und mit der Gleichstellungsbeauftragten Gender- und Diversity-Kompetenz Einen sicheren Arbeitsplatz Eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen) Vielfältige Fort- und Weiterbildungen Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket) Ein umfangreiches Betriebssportprogramm Ein Arbeitsumfeld, in dem Teamgeist, kollegialer und wertschätzender Umgang miteinander eine große Rolle spielen Die Eingruppierung richtet sich nach Entgeltgruppe 13 Fg. 1 TVöD (A I 4 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamt*innen offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A13, Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste. Die Landeshauptstadt Hannover hat das Ziel, die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Stadtverwaltung abzubilden. Sie erkennt damit Vielfalt als wichtigen Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein offenes Arbeitsumfeld zu schaffen, das Menschen unabhängig von ihrer ethnischen, kulturellen und sozialen Herkunft, ihres Alters, ihrer Behinderung, ihrer Religion sowie ihrer sexuellen oder geschlechtlichen Identität gleiche Chancen bietet. Wir bestärken Menschen mit einer Migrationsbiografie sich zu bewerben, da wir ihren Anteil in allen Bereichen und Ebenen erhöhen möchten. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Finanzierung der Kindertagespflege

Fr. 29.05.2020
Winsen (Luhe)
–Willkommen in unserer modernen, bürgernahen Verwaltung!– Da arbeiten, wo man auch herrlich leben kann: im Landkreis Harburg – der vom Norden Niedersachsens bis an das südliche Elbufer von Hamburg verläuft und weit bis in die Lüneburger Heide reicht. Die ideale Region für Familien ist ländlich geprägt und verkehrstechnisch gut angebunden.  Über 250.000 Menschen sind hier zu Hause, und es werden immer mehr. Wir als moderner, serviceorientierter Dienstleister mit rund 1.000 Beschäftigten unterstützen sie in den unterschiedlichsten Bereichen. Und das ist jeden Tag aufs Neue spannend. Für die Abteilung Besondere Leistungen für Kinder und Jugendliche am Standort Winsen (Luhe) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) Finanzierung der Kindertagespflege unbefristet in Teilzeit mit 20,0 Wochenstunden. telefonische Beratung von Sorgeberechtigten und Kindertagespflegepersonen zu allen Fragen der Finanzierung der Kindertagespflege selbständige und abschließende Antragsbearbeitung, einschließlich Berechnung des Elternbeitrages, mit der Fachanwendung LÄMMkom LISSA Erstellung von Kassenanordnungen Bearbeitung von schriftlichen Anfragen Führen von Statistiken Eine Änderung des Aufgabenzuschnittes bleibt vorbehalten. eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder als Rechtsanwaltsfachangestellte/Rechtsanwaltsfachangestellter, Sozialversicherungsfachangestellte/Sozialversicherungsfachangestellter oder eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung jeweils mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung in der Antragsbearbeitung bei einer öffentlichen Verwaltung Das wünschen wir uns: kooperatives Arbeiten in einem kleinen Team gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift Eigenverantwortlichkeit und gute Selbstorganisation hohe Belastbarkeit gute Anwenderkenntnisse MS Office die Eingruppierung nach Entgeltgruppe 6 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD); bei einem Wechsel des Arbeitgebers aus dem öffentlichen Dienst, der den TVöD anwendet, wird die in dem vorhergehenden Arbeitsverhältnis erworbene Stufe bei der Stufenzuordnung berücksichtigt eine betriebliche Altersvorsorge einen spannenden und sicheren Arbeitsplatz eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und eine moderne IT-Infrastruktur  individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten unseren umweltfreundlichen Mobilitätsrabatt in Form des HVV-ProfiTickets flexible Arbeitszeit- und Arbeitsorganisationsmodelle sowie ein Eltern-Kind-Arbeitszimmer bei Betreuungsengpässen arbeitsmedizinische Vorsorge und unterschiedliche Sportangebote vergünstigte Mittagsangebote im Restaurant „Brasserie am Schloss“ kostenlose Parkmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung der Tageseinrichtungen Region 1 (M/W/D)

Fr. 29.05.2020
Mannheim
Über 300.000 Menschen leben in dieser lebendigen und toleranten Stadt, die großstädtisches Flair bietet und gleichzeitig in ihren Stadtteilen das Gefühl von Geborgenheit und Heimat gibt. Alltag und Arbeit, Freizeit- und Kulturangebote wie Sport, Kunst, Musik, Theater und Festivals liegen hier dicht beieinander. Kein Wunder, dass die Bürgerinnen und Bürger sich so stark mit ihrer Stadt identifizieren und sich überdurchschnittlich engagieren. Urbanität und Bildungsgerechtigkeit, attraktive Standorte für Unternehmen und Gründer, Toleranz und Integration sowie die aktive Teilhabe der Bürgerschaft und solide Finanzen prägen die Visionen für die Zukunft der Stadt. Dafür setzen sich rund 8000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und geben der Stadtverwaltung ihr Gesicht. So bunt und facettenreich wie die Stadt gibt sich auch die Stadtverwaltung mit ihrem Aufgabenspektrum und über 260 Berufen. Ingenieure unterschiedlichster Fachrichtungen, Ärzte, Techniker, Handwerker, Künstler, Betriebswirtschaftler und Verwaltungsexperten tragen dazu bei, dass Mannheim eine lebenswerte Stadt ist. Der Fachbereich Tageseinrichtungen für Kinder sucht zum 01.11.2020 eine ABTEILUNGSLEITUNG DER TAGESEINRICHTUNGEN REGION 1 (M/W/D) Entgeltgruppe 14 TVöD | Vollzeit | unbefristet Fach- und Dienstaufsicht über 12 Tageseinrichtungen für Kinder mit ca. 200 Mitarbeiter*innen Personal-, Organisations- und Ressourcenverantwortung Vernetztes und abgestimmtes Arbeiten mit anderen Dienststellen sowie freien Trägern Grundsatzangelegenheiten Management und Steuerung der Tageseinrichtungen in der Region gemäß den strategischen Zielen der Stadt Mannheim Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitäts-, Masterstudium) im pädagogischen Bereich (Erziehungswissenschaften, Sozialpädagogik oder ver­gleich­bare Qualifikationen) oder ein entsprechendes Studium an einer Hochschule (Bachelorstudium, ehem. PH- oder FH-Studium) mit der Bereitschaft den Auf­stiegslehrgang der Stadt Mannheim zu absolvieren Sie verfügen über ausgeprägte Führungskompetenz ent­sprechend unseren Leitlinien für Führung, Kom­mu­ni­kation und Zusammenarbeit Mehrjährige Berufserfahrung im pädagogischen Hand­lungs­bereich insbesondere in Tageseinrichtungen für Kinder sowie ausgeprägte Führungserfahrung Verwaltungskompetenz Als eine große Arbeitgeberin der Metropolregion Rhein-Neckar bieten wir neben beruflicher Sicherheit und ausgeprägter Fa­milien­freundlichkeit, ein produktives Arbeitsumfeld mit zuverlässigen Strukturen. Sie finden bei uns spannende und ab­wechs­lungs­reiche Tätigkeiten sowie eine dialogorientierte Führungskultur vor. Flexible Arbeitszeit, individuelle Arbeits- und Teil­zeit­mo­del­le, ein Jobticket und Kantinen gehören dabei ebenso zu den Angeboten für unsere Beschäftigten wie gezielte qualifizierte Wei­ter­bildungen, ein innovatives Gesundheitsmanagement und die Möglichkeit zur Kinderbetreuung im Stadtnest². Die Stadt Mannheim fördert die Gleichstellung ihrer Mitarbeiter*innen und begrüßt deshalb Bewerbungen aller Fachkräfte, un­ab­hängig von Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Leisten Sie gemeinsam mit uns einen Beitrag für alle Bürger*innen und gestalten Sie das vielfältige und bun­te Zusammenleben in unserer Stadt in einer weltoffenen und zukunftsorientierten europäischen Metropolregion.
Zum Stellenangebot

Amtsleiter (m,w,d) für das Ordnungs- und Standesamt

Fr. 29.05.2020
Sindelfingen
Die Stadt Sindelfingen ist ein dynamischer, international bekannter Technologie- und Produktionsstandort, ein wichtiges Zentrum für Handel und Dienstleistungen und mit 64.000 Einwohnern ein attraktiver Wohnort zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Nordschwarzwald. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Amtsleiter (m/w/d) für das Ordnungs- und Standesamt Leitung und Koordination der Aufgaben des Ordnungs- und Standesamtes mit den Abteilungen Einwohner- und Gewerbewesen, Straßenverkehrs- und Bußgeldbehörde und Standesamt Führungs- und Leitungsaufgaben Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten Durchführung von Wahlen Abschluss für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (FH) mit der Befähigung zum höheren Dienst, Public Management (M.A.) oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen der Administration Ein hohes Maß an Führungskompetenz Organisationstalent, Kreativität, Verhandlungsgeschick und Belastbarkeit Kooperative Mitarbeiterführung und ein Gespür für kommunalpolitische Zusammenhänge Eine attraktive Vergütung bis Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 Verantwortungsvolle Tätigkeit im dynamischen, kommunalen Umfeld Attraktives Fortbildungsprogramm und Betriebliches Gesundheitsmanagement Flexible Arbeitszeiten und eine ergänzende Altersvorsorgemaßnahme durch die Zusatzversorgungskasse 75 % Zuschuss zum VVS-Firmenticket, bis max. 80 € im Monat Unterstützung bei der Wohnungssuche und der Suche nach einem KiTa-Platz Die Stadt Sindelfingen setzt sich für Chancengleichheit ein. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, sozialem und kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung und Religion.
Zum Stellenangebot

Bereichsleiterin / Bereichsleiter (m/w/d) für den Fachbereich 1 - Service

Fr. 29.05.2020
Winsen (Luhe)
– Willkommen in unserer modernen, bürgernahen Verwaltung! – Der Landkreis Harburg – 250.000 Einwohnerinnen und Einwohner – im Norden Niedersachsens grenzt unmittelbar an die Freie und Hansestadt Hamburg. Aufgrund seiner Lage in der südlichen Metropolregion Hamburg ergibt sich eine besondere Bandbreite an Aufgaben, die eine interessante Herausforderung für die künftige Stelleninhaberin / den künftigen Stelleninhaber darstellt. Die Kreisstadt Winsen befindet sich in reizvoller Lage zwischen Elbe und Lüneburger Heide. Die Stadt verfügt – ebenso wie weitere Orte im Landkreis – über ein gut ausgebautes Netz an Kinderbetreuungsmöglichkeiten und alle weiterführenden Schulen. Bei der Suche nach einem Kita- oder Schulplatz sind wir gerne behilflich.  Die Großstadt Hamburg mit ihrem vielfältigen kulturellen Angebot ist nur 35 km entfernt.  Beim Landkreis Harburg ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle  einer Bereichsleiterin / eines Bereichsleiters (m/w/d) für den Fachbereich 1 – Service (A 16 Nds. Besoldungsgesetz) zu besetzen.Der Fachbereich Service umfasst derzeit die Abteilungen Allgemeiner Service und Kommunalaufsicht, Personal, Recht sowie den Betrieb Gebäudewirtschaft. In dieser Funktion arbeiten Sie eng mit der Gleichstellungsbeauftragten und dem Personalrat zusammen. Eine Veränderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Die Bereichsleiterin / der Bereichsleiter gehört dem Verwaltungsvorstand an. Gesucht wird eine entscheidungsfreudige und durchsetzungsfähige Führungspersönlichkeit mit abgeschlossenem Jurastudium (zweites Staatsexamen) sowie Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung (Bewerberinnen und Bewerber mit Erfahrung in der Kommunalverwaltung werden bevorzugt berücksichtigt) mehrjähriger Führungserfahrung mit einer ausgeprägten Kompetenz zur Steuerung einer großen Verwaltungseinheit (ein kooperativer und leistungsorientierter Führungsstil, aber auch Teamfähigkeit sind dabei selbstverständlich)  hoher sozialer Kompetenz, guter Kommunikationsfähigkeit, sicherem Auftreten und Verhandlungsgeschick ausgewiesenen konzeptionellen Fähigkeiten Wünschenswert sind weiterhin mehrjährige Erfahrungen im Umgang mit politischen Gremien.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) für die EDV / Systembetreuung GeDok 5

Fr. 29.05.2020
Koblenz am Rhein
Die Stadtverwaltung Koblenz im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als 113.580 Bürgerinnen und Bürger. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Kompetenzen unserer rund 2.400 Mitarbeitenden, die mit Engagement die Stadt Koblenz mitgestalten und besonders machen. Unterstützen Sie uns dabei. Das Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales der Stadt Koblenz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich der Abteilung I „Allgemeine Verwaltung“ einen Sachbearbeiter (w/m/d)für die EDV / Systembetreuung GeDok 5 (Vollzeit/unbefristet) Erstellung eines Projektplans und Absprache mit der Softwarefirma GEBIT Überprüfung und Sicherstellung der Einhaltung des Projektplans Analyse fachbezogener Ablaufprozesse in den betroffenen Abteilungen Implementierung einer Testgruppe sowie anschließende Koordinierung zwischen GEBIT und oben genannter Testgruppe Vorbereitung, Überwachung und Durchführung der Migration von GeDok 4 zu GeDok 5 Hinterlegung und Neuerstellung von Dokumentenvorlagen Individuelle Anpassung der Software an das Jugendamt (Analyse und Bestimmung fachlicher Parameter) Schnittstelle zwischen dem Softwareanbieter und den Anwendern Benutzerverwaltung (Neuanlage von Benutzern, Zuweisung von Rollen, Pflege und Änderung der Benutzerkonten Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I Gute Kenntnisse im Bereich IV-/IT-Management Kenntnisse in GeDok oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen Sicherer Umgang mit den gängigen EDV Programmen Kenntnisse im SGB VIII oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen Zuverlässigkeit Verantwortungsbewusstsein Team- und Kommunikationsfähigkeit Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung und das Beschäftigungsverhältnis richten sich nach den tariflichen und gesetzlichen Vorschriften für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt nach EGr. 8 TVöD und richtet sich nach der persönlichen Qualifikation und der beruflichen Erfahrung. Es gilt die 5-Tage Woche Flexible Arbeitszeiten Eine Stellenteilung ist im Rahmen flexibler Modelle möglich, soweit die erforderlichen Präsenzzeiten sichergestellt werden Die Stadtverwaltung Koblenz versteht sich als familienfreundliche und mitarbeiterorientierte Arbeitgeberin Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersversorgung und ggf. Leistungsentgelt sowie vermögenswirksame Leistungen (Arbeitgeberanteil) für Tarifbeschäftigte Grundsätzlich 30 Tage Jahresurlaub Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen und externen Personalentwicklungsangeboten Ein attraktives Gesundheitsmanagement mit umfangreichen Angeboten zur Gesunderhaltung Stadteigenes KiTa-Plätze-Kontingent und Kinderferienbetreuung Bezuschusstes Jobticket sowie steuerfreier Fahrtkostenzuschuss für den öPNV
Zum Stellenangebot


shopping-portal