Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 24 Jobs in Gonsenheim

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 24
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 24
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 22
  • Home Office möglich 13
  • Teilzeit 12
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 20
  • Befristeter Vertrag 4
Kommunaler Ebene

Junior-Ressourcenmanager/in (w/m/d)

Do. 23.06.2022
Wiesbaden
Junior-Ressourcenmanager/in  (w/m/d) – Job-ID: 558/21 im Stabsreferat C-IT-Strategie „IT-Strategie, IT-Planung, Digitale Agenda“ Funktion: Sachbearbeiter/in Entgelt/Besoldung: E10 TVöD (Prüfung von weiteren Vergütungsmöglichkeiten) Beschäftigungsverhältnis: befristet auf 43 Monate (Projekt-Tätigkeit) Werden Sie Teil des Teams der zentralen Planungs- und Steuerungseinheit für die gesamte Abteilung „Digitalisierung, digitale Dienste“ sowie ausgewählte IT-Großprojekte! Zu diesen IT-Großprojekten zählt u.a. das Projekt Basisregister für Unternehmensstammdaten. Dieses soll in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl unterschiedlicher Stakeholder zur Entlastung von Unternehmen und zur Verbesserung der Qualität der Verwaltungsregister in Deutschland beitragen. In Ihrer neuen Rolle arbeiten Sie im Ressourcenmanagement des Projektes mit und sorgen dabei für eine effiziente Ressourcenplanung. Dabei stimmen sich mit den relevanten Stakeholdern ab, setzen Maßstäbe in der Serviceorientierung und unterstützen das Team bei der Weiterentwicklung von Standards und Prozesse. Sie unterstützen das Team des Ressourcenmanagements bei der Bedarfsplanung der Personal- und Finanzressourcen im Projekt Basisregister für Unternehmensstammdaten sowie in weiteren IT-(Groß-)Projekten. Sie überwachen das zugewiesene Budget und den Personaleinsatz und führen hierzu Bedarfsplanungsgespräche mit unterschiedlichen Stakeholdern durch und bereiten diese entsprechend vor und nach. Die ermittelten Daten, verwalten Sie eigenständig in der eingesetzten Datenbank und verantworten dabei u.a. die Dateneingabe, -plausibilisierung und -auswertung. Sie schaffen die notwendige Transparenz im Projekt und bereiten Informationen für die unterschiedlichen Stakeholder adressatengerecht auf. Mit einem an einer Hochschule erworbenen Bachelor oder einem gleichwertigen Abschluss (z.B. Diplom-FH) in einem Studiengang mit Bezug zum datenbasierten Arbeiten und/oder mit einem Anteil an Wirtschafts -, Sozial-, Verwaltungs- oder Organisationswissenschaften oder einem Studiengang, in welchem entsprechende Fachkenntnisse vermittelt werden sowie durch einem strukturierten Vorgehen sowie einer ausgeprägten Organisationsfähigkeit, eine hohe Affinität zu Zahlen und Daten, die Bereitschaft sich in ein Team einzubringen, Neues zu lernen und dem Willen das Projekt zum Erfolg zu verhelfen Theoretische Kenntnisse und möglichst praktische Erfahrungen im Ressourcenmanagement und IT-Projektmanagement sind von Vorteil; idealerweise im Kontext der öffentlichen Verwaltung, sichere MS-Office-Kenntnisse, insbesondere MS-Excel. In Ihrer Funktion als Sachbearbeiter/in Bei uns erwarten Sie vielfältige Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten. Daher erwarten wir von unseren Sachbearbeiter/innen neben den oben genannten Anforderungen ein breites Kompetenzprofil (u.a. Sozial- und Genderkompetenz), das Sie auf unserer Karrierewebseite nachlesen können.Leisten Sie Ihren Beitrag mit einer spannenden Tätigkeit für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Wir geben Ihnen dafür die Möglichkeit, eigenverantwortlich mit Gestaltungsfreiräumen zu arbeiten. Außerdem bieten wir Ihnen vielfältige Vorteile: Attraktives und transparentes Gesamtvergütungspaket inkl. Jahressonderzahlung, Betriebliche Altersvorsorge und ggf. Zusatzvergütungsmöglichkeiten je nach Bewerbungsprofil. Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, flexibles Arbeiten inkl. Möglichkeiten zu Homeoffice in einem kollegialen Arbeitsumfeld sowie einen Zuschuss zum Job-Ticket. Breites individuelles Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und fachliche Weiterentwicklung. Vielfältige Angebote innerhalb der Gesundheitsförderung und eine preisvergünstigte Kantine. Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns zu einem digitalen Datenmanager entwickeln. Seien Sie dabei!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Abteilung Bevölkerungsschutz im Sachgebiet Krisenmanagement mit anteiliger Verwendung im Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr (w/m/d)

Do. 23.06.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Die Feuerwehr der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Abteilung Bevölkerungsschutz im Sachgebiet Krisenmanagement mit anteiliger Verwendung im Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr (w/m/d) Zur Feuerwehr Wiesbaden zählen drei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr, ein Feuerlöschboot, die Zentrale Leitstelle für den Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst, ein Lagezentrum und 20 Freiwillige Feuerwehren. Bei der Berufsfeuerwehr sind ca. 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Die Leitstelle wickelt die Notrufe und Hilfeersuchen für die Stadt Wiesbaden mit ca. 300.000 Einwohnern ab. Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit an einem modern ausgestatteten Arbeitsplatz. Erledigen der Fachaufgaben innerhalb des Sachgebietes Übernehmen von Sonderaufgaben Zuarbeiten für die Sachgebietsleitung Wahrnehmen einer Funktion im Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr bis zur Führungsstufe B gemäß FwDV 100 Erfolgreich absolvierte Laufbahnprüfung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B-IV Prüfung) Mindestens einjährige Berufserfahrung in einer Tätigkeit, die mindestens nach Besoldungsgruppe A 10 HBesG bewertet ist Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehrdienst einschließlich der FwDV 7 Fahrerlaubnis zum Führen von Fahrzeugen der Klasse B ist obligatorisch, Klasse C kann nachgeholt werden Sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise Interkulturelle Kompetenz im Umgang mit Diversität, Urteilsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Selbstständiges Arbeiten, Kooperations- & Teamfähigkeit, Konflikt- & Kritikfähigkeit, Auffassungsvermögen, Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung bis zur Besoldungsgruppe A 11 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Hinweise und InformationenDie Einsatzbereitschaft auch über die in Dienstplänen festgelegte Arbeitszeit hinaus, insbesondere bei Vorliegen von Gefahren- oder Einsatzlagen, wird vorausgesetzt. Die Besonderheiten des Aufgabenfeldes können es notwendig werden lassen, dass einzelne Termine auch außerhalb der regulären Arbeits- und Bürozeiten wahrzunehmen sind. Die erweiterte Sicherheitsüberprüfung (Ü2) gemäß § 8 HSÜG ist obligatorisch. Im ersten Jahr nach Aufstellung der Abteilung 3706 Bevölkerungsschutz ist der Einsatz im Einsatzführungsdienst der Berufsfeuerwehr bis zur Führungsstufe B nur sehr eingeschränkt möglich. Innerhalb dieser Besoldungsgruppe im feuerwehrtechnischen Dienst sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Projektassistentinnen / Projektassistenten (w/m/d) im Bereich Bauunterhaltung

Do. 23.06.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Hochbauamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht mehrere Projektassistentinnen / Projektassistenten (w/m/d) im Bereich Bauunterhaltung Das Hochbauamt ist zuständig für die Durchführung von Neubau-, Sanierungs- und Bauunterhaltungsmaßnahmen an städtischen Hochbauten (Schulen, Kindertagesstätten, Verwaltungsgebäuden, Bürgerhäusern, Sportanlagen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen). In diesem „Architektur- und Ingenieurbüro“ der Landeshauptstadt Wiesbaden arbeiten etwa 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Fachrichtungen/Funktionen, die Gebäude baulich planen, unterhalten und instand setzen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit externen Architektur- und Ingenieurbüros sowie mit ausführenden Baufirmen. Das Hochbauamt überwacht bei Baumaßnahmen Kosten, Qualität und Termine. Unterstützen der Ingenieur/-innen des Hochbauamtes bei ihren Aufgaben in der Bauunterhaltung und der Projektabwicklung, z. B. durch Aufbereiten und Aktualisieren von Projektunterlagen und -dokumentationen Pflegen und Nachverfolgen von Controlling-Aufstellungen zur Dokumentation des Auftrags- und Projektmanagements Vorbereiten von standardisierten Architekten- und Ingenieurverträgen Koordinieren und Vorbereiten von Terminen sowie Erstellen von Präsentationen zu Bauprojekten Organisieren des Geschäftsablaufs mittels strukturiertem Ablagesystem Führen von Protokollen und Beantworten von Rückfragen zu Sachständen Übernehmen von Teilaufgaben bei der kontinuierlichen Budgetüberwachung und dem Kostencontrolling Mitarbeiten bei Vergabeverfahren – vom Zusammenstellen der Leistungsverzeichnisse über die Ausschreibung bis zum Beauftragen der Firmen Prüfen eingehender Mängel-/Störungsmeldungen, einschließlich dem Initiieren von Reparaturen kleinerer Mängel (z. B. Beauftragen von Firmen/Handwerkern) im Wartungsmanagement des Hochbauamtes Vorbereiten und Veranlassen regelmäßiger Prüfungen durch Überwachungsstellen (z. B. durch TÜV, Gesundheitsamt, Brandschutzprüfer/innen) Führen von Schriftverkehr mit externen Geschäftspartner/-innen sowie Sichten und Verteilen des eingehenden Schriftverkehrs Abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) im kaufmännischen Bereich oder als Verwaltungsfachangestellte/r Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgaben Erfahrungen in Bezug auf Tätigkeiten, Abläufe und Hintergründe der Baubranche sind von Vorteil Kenntnisse und/oder Erfahrungen im Projektmanagement sind von Vorteil Sicherer Umgang mit der MS Office Standardsoftware, insbesondere Word und Excel, sowie Fähigkeit, sich schnell in weitere fachspezifische IT-Verfahren (z. B. SAP, AVA-Software FUTURA, CAFM) einarbeiten zu können Freude am Umgang mit Zahlen und Listen Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die Sie unmittelbar an der Gestaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sind und mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden, sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche und fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für die Stadtbüros (m|w|d) (Verwaltungsfachangestellte/r, Bürokaufmann/-kauffrau o. ä.)

Mi. 22.06.2022
Mörfelden-Walldorf
Die Stadt Mörfelden-Walldorf bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Stelle als Sachbearbeitung für die Stadtbüros (m|w|d)(Verwaltungsfachangestellte/r, Bürokaufmann/-kauffrau o. ä.) Als Sachbearbeiter (m/w/d) führen Sie die Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister durch und bearbeiten Einbürgerungsanträge und Ummeldungen von Kraftfahrzeugen. Mörfelden-Walldorf ist mit über 35.000 Einwohner:innen die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau – verkehrsgünstig und zentral im Rhein Main-Gebiet. In unmittelbarer Nähe befinden sich die regionalen Oberzentren Frankfurt, Wiesbaden, Mainz und Darmstadt. Von großzügigen Waldflächen umgeben, zeichnen sich die beiden individuellen Stadtteile aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben. Die beiden Stadtbüros in den Rathäusern Mörfelden und Walldorf sind dem Bürger- und Ordnungsamt angegliedert und fungieren als zentrale Anlaufstelle und Informationsbörse für die Bürger:innen der Stadt. Die Stadtbüros bieten zahlreiche Dienst- und Serviceleistungen sowie umfangreiche und vielfältige Hilfsangebote an. Unsere derzeit zehn Kolleg:innen suchen nun SIE als tatkräftige Unterstützung im Team! Sie verantworten die Sachbearbeitung nach dem Bundesmeldegesetz, Pass- und Personalausweisrecht Sie führen die Beantragung von Führungszeugnissen und Auskünften aus dem Gewerbezentralregister durch Sie nehmen Beglaubigungen von Unterschriften und Abschriften vor Sie bearbeiten Einbürgerungsanträge und Ummeldungen von Kraftfahrzeugen Sie erstellen Auswertungen und Statistiken Sie sind verantwortlich für die Ausstellung von Wahlscheinen und Ausgabe von Briefwahlunterlagen Sie wirken bei der Durchführung von Wahlen und Abstimmungen mit Sie sind für die Bearbeitung des Rechnungseingangs und für die Ausgabe von Fundgegenständen zuständig Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Ausbildung und idealerweise bereits Berufserfahrung im Bereich der Verwaltung Sie verfügen über einen ausgeprägten Service- und Dienstleistungsgedanken Sie besitzen ein freundliches und offenes Wesen sowie gute Umgangsformen Sie zeichnet eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit aus Sie besitzen gute MS Office-Kenntnisse (insbesondere Excel) Sie überzeugen durch ein kooperatives und teamorientiertes Verhalten Sie sind zuverlässig, überzeugend, engagiert und belastbar auch in Spitzenzeiten Sie zeigen Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen Wir bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz, der langfristige Stabilität gewährleistet. Wir entlohnen branchengerecht nach Entgeltgruppe E 8 des Tarifvertrages im öffentlichen Dienst (TVöD), um Ihnen eine solide finanzielle Basis zu sichern. Wir vergüten zusätzlich eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und ein Leistungsentgelt, weil wir Ihren Einsatz zu schätzen wissen. Wir tragen mit betrieblichen Altersvorsorgeleistungen darüber hinaus zu Ihrer Zukunftssicherung bei. Wir gewähren Ihnen tariflich abgesicherte 30 Tage Urlaub im Jahr. Wir unterstützen Sie durch eine zielgerichtete und passgenaue Einarbeitung, in Abhängigkeit von Ihrer vorhandenen Berufs- und Facherfahrung. Wir fördern Ihre berufliche Weiterentwicklung durch großzügige Fortbildungsangebote. Wir unterstützen Sie bei Bedarf bei der Wohnungssuche. Wenn Sie ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag in einem freundlichen Team reizt, sind Sie bei uns genau richtig!
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (w/m/d) VI 3 „Lärmschutz Straße, Ordnungsrecht Straßenverkehr, Verkehrssicherheit“ und VI 4 „Fahrerlaubnis- und Zulassungswesen, Großraum- und Schwerverkehr, Straßenbetrieb, Gefahrgut“

Mi. 22.06.2022
Wiesbaden
# WirSuchenSie# Mitarbeit# Straßenverkehr_________________________ Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt / Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung.  Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für die Referate VI 3 „Lärmschutz Straße, Ordnungsrecht Straßenverkehr, Verkehrssicherheit“ und VI 4 „Fahrerlaubnis- und Zulassungswesen, Großraum- und Schwerverkehr, Straßenbetrieb, Gefahrgut“ in Doppelfunktion (anteilig jeweils 50 % der Arbeitszeit) bis EntgG E 8 TV-H. Das Referat VI 3 ist für die Bereiche Lärmschutz Straße, die Straßenverkehrs-Ordnung sowie für übergeordnete Straßenverkehrssicherheitsfragen, -aktionen und -programme zuständig. Das Referat VI 4 ist zuständig für Angelegenheiten des Fahrerlaubnis- und Zulassungsrechts sowie des Großraum- und Schwerverkehrs, des Straßenbetriebs und der Beförderung gefährlicher Güter. Sie übernehmen organisatorische Aufgaben wie z. B. die Vor- und Nachbereitung von Sitzungen sowie die Aktualisierung von Gesetzessammlungen Postbearbeitung, Telefon-, Termin- und Besuchermanagement Sie organisieren Dienstreisen und Veranstaltungen der Referate (einschl. deren Abrechnung) Sie recherchieren im Aufgabenfeld der Referate Sie übernehmen Aufgaben der Aktenführungen und der Ablage von Vorgängen innerhalb der Referate Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte bzw. Verwaltungsfachangestellter oder Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellte bzw. Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellter oder Justizfachangestellte bzw. Justizfachangestellter oder Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement Sie haben idealerweise gute Kenntnisse in den gängigen MS Office-Anwendungen, insbesondere Outlook, Word, Excel sowie Power-Point Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind wünschenswert Berufserfahrung im Bereich der Büroorganisation bzw. des Büromanagements oder der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil SIE BRINGEN MITSie haben die Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten. Sie sind flexibel und haben Interesse an der Arbeit im Team. Sie haben eine hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit, Freude am Umgang mit Menschen sowie ein verbindliches und freundliches Auftreten. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Möglichkeit zum mobilen Arbeiten (tageweise) flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 635 „E-Akte Dialog RLP, Digitalisierung der Vorgangsbearbeitung“

Di. 21.06.2022
Mainz
Der Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) umfasst die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen sowie die sozialen und generationspolitischen Angelegenheiten, die Weiterbildung sowie die allgemeinen und infrastrukturellen Fragen der Digitalisierung. Wir suchen: Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) Rheinland-Pfalz in Mainz ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 63 „Digitalisierung“ die unbefristete Stelle für eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 635 „E-Akte Dialog RLP, Digitalisierung der Vorgangsbearbeitung“ zu besetzen.Mitarbeit bei der Erstellung von Projektvorgehens- und -steuerungsmodellen für Digitalisierungsvorhaben der Landesregierung im Rahmen eines Standardisierungsvorhabens,Eigenständige Erstellung und Pflege von Projektmanagementstandards sowie Mitarbeit bei der Etablierung dieser Standards,Mitarbeit bei der Anforderungsdefinition, Beschaffung und Einführung eines zentralen Projektmanagement-Tools,Mitarbeit beim Aufbau von einheitlichen IT-Controlling-Strukturen,Mitarbeit bei der Analyse von Daten aus dem IT-Controlling und Ableiten von erforderlichen Steuerungsmaßnahmen,Mitwirkung bei Etablierung eines Risikomanagements sowieeigenständige Erarbeitung von Berichten, Präsentationen, Vermerken, Schreiben etc. innerhalb des zugewiesenen Aufgabenbereichs.Der Aufgabenschwerpunkt der Abteilung 63 liegt in der Koordinierung der Multimediapolitik der Landesregierung, der Betreuung der Breitbandinfrastruktur und der zentralen Steuerung von E-Government und IT-Angelegenheiten der Landesverwaltung einschließlich der Cyber- und Informationssicherheit. Bewerberinnen und Bewerber sollten Interesse an IT- und Digitalisierungsthemen mitbringen und über eine mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst oder über ein mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Informatik, (Verwaltungs-) Betriebswirtschaft bzw. eine vergleichbare Qualifikation verfügen. Wir erwarten eine mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement in verschiedenen Projekten unterschiedlicher Größe mit Verantwortung für deren Planung, Umsetzung und erfolgreiche Überführung in den operativen Betrieb, sehr gutes Methodenwissen im Projektmanagement, sehr gute Kenntnisse über Projektmanagementwerkzeuge und Erfahrung mit deren Anwendung sowie sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Produkte, insbesondere PowerPoint, Excel. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme im Beamtenverhältnis (bis zur Besoldungsgruppe A 11 im 3. Einstiegsamt mit Aufstiegsmöglichkeit) bzw. eine Einstellung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) für vergleichbare Tarifbeschäftigte möglich.Das MASTD ist barrierefrei. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 LGG berücksichtigt. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Die Stelle kann grundsätzlich auch mit Teilzeitbeschäftigten besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung im Referat 641 „Grundsatzfragen der sozialen Sicherung und Armutsbekämpfung, Schuldnerberatung, Betreuungswesen, Soziales Entschädigungsrecht“

Di. 21.06.2022
Mainz
Der Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) umfasst die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen sowie die sozialen und generationspolitischen Angelegenheiten, die Weiterbildung sowie die allgemeinen und infrastrukturellen Fragen der Digitalisierung. Wir suchen: Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) Rheinland-Pfalz in Mainz ist demnächst in der Abteilung 64 „Soziales“ eine unbefristete Stelle für eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 641 „Grundsatzfragen der sozialen Sicherung und Armutsbekämpfung, Schuldnerberatung, Betreuungswesen, Soziales Entschädigungsrecht“ zu besetzen.Mitwirkung an der Umsetzung der Landesstrategie zur Armutsbekämpfung und deren Evaluierung/FortentwicklungEntwicklung von Modellvorhaben zur ArmutsbekämpfungErarbeiten von fachlichen Stellungnahmen bei landes- und bundespolitischen Fragestellungen zur Reduzierung von Armut und AusgrenzungTeilnahme an Fachgremien/Arbeitskreisen auf Landes- und BundesebeneMitarbeit bei Modellvorhaben/-projektenMitwirkung an der Vorbereitung von Reden/Stellungnahmen zu Sitzungen von Fachausschüssen des LandtagesMitarbeit bei der Erstellung von VorschriftenPlanen und Bewirtschaften der Haushaltstitel im ZuständigkeitsbereichInhaltliches Vor- und Nachbereiten von Terminen, Sitzungen und GremienZusammenarbeit mit Verbänden, Behörden des Landes und Bundes sowie Bürgerinnen und Bürger.Der Aufgabenschwerpunkt der Tätigkeit liegt im Bereich der Grundsatzfragen der sozialen Sicherung und Armutsbekämpfung. Dies umfasst unter anderem die Koordinierung aller Maßnahmen zur Armutsbekämpfung, der Entwicklung und Umsetzung von entsprechenden Vorhaben sowie die Mitwirkung an der Armut- und Reichtumsberichterstattung des Landes. Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt umfasst die Schuldner- und Insolvenzberatung in Rheinland-Pfalz (Grundsatzangelegenheiten, Weiterentwicklung und finanzielle Förderung). Bewerberinnen und Bewerber sollten über eine abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst / Bachelorstudium im Bereich Verwaltung / Finanzen / Verwaltungsbetriebswirtschaft bzw. eine vergleichbare Qualifikation verfügen. Darüber hinaus erwarten wir Kooperations- und Teamfähigkeit, die Fähigkeit zu strategischem Denken und konzeptioneller Arbeit, Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft, hohe Belastbarkeit sowie Innovations- und Organisationsfähigkeit. Die Bereitschaft zu Dienstreisen und eine ausgeprägte Fortbildungsbereitschaft setzen wir voraus. Ferner erwarten wir:gute Kenntnisse des Sozialrechts (insbesondere des SGB XII); Grundlagenwissen in allen Büchern des Sozialgesetzbuches sind von VorteilKenntnisse der haushaltrechtlichen Bestimmungen und Bewirtschaftungsvorschriften des Landes Rheinland-Pfalz (insbesondere des Zuwendungsrechts)grundlegende Kenntnisse des Verbraucherinsolvenzverfahrenseine mehrjährige Verwaltungs-/Berufserfahrunggute EDV-Kenntnisse (speziell Microsoft-Office). Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme im Beamtenverhältnis (Besoldungsgruppe A9/A10/A11 im 3. Einstiegsamt mit Aufstiegsmöglichkeit) möglich. Alternativ kann eine Einstellung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) für vergleichbare Tarifbeschäftigte erfolgen.Das MASTD ist barrierefrei. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 LGG berücksichtigt. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Die Stelle kann grundsätzlich auch mit Teilzeitbeschäftigten besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent als IT-Koordinator (w/m/d) für das Referat III 5 - Finanzplatz Frankfurt - befristet

Mo. 20.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung.Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine/nReferentin / Referenten als IT-Koordinator (w/m/d) für das Referat III 5 – Finanzplatz Frankfurt – befristet bis EntgGr. E 14 TV-H.Für den Aufbau eines europäischen Datentreu­händers im Rahmen eines Förderprojektes wird eine vorerst bis Dezember 2023 befristete Stelle zur IT-Koordination besetzt. Der Übergang in die Gesellschaft nach Beendigung des Fördervorhabens ist beabsichtigt. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation / Abordnung in Betracht. Das Referat III 5 ist zuständig für die Entwicklung des Finanzplatzes Frankfurt / Rhein-Main. Aktuelle Themen­stellungen des Referats sind die Betreuung verschiedener europäischer und deutscher Innovationsprojekte im Digitalisierungsbereich, wie z. B. den Aufbau eines Daten-Ökosystems. Es werden Referentinnen und Referenten für unsere Mitarbeit an einem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderten Innovations­­projekt „EuroDaT“ gesucht, welches den Aufbau des ersten europäischen Datentreuhänders im Rahmen von GAIAX zum Inhalt hat.Im Team mit Vertreterinnen und Vertretern führender deutscher Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem EuroDaT-Konsortium gestalten Sie den Datentreuhänder EuroDaT mitSie koordinieren als Vertreterin bzw. Vertreter des Landes Hessen insbesondere die technologischen Aspekte des Vor­habens und stehen dabei im intensiven Austausch mit den juristischen TeamsSie arbeiten eng mit den Finanzaufsichts­behörden und Datenschutzbeauftragten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene zusammen und stimmen sich regelmäßig miteinander abSie sind eingebunden in die technologisch orientierten Teams der Konsortial­teilnehmer mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissen­schaft, Banken, IT-Unternehmen und Start-ups sowie den Mitwirkenden von GAIA X Sie haben ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Master und Bachelor /  Universitäts-Diplom / Magister) vorzugsweise der Informatik, der Wirtschaftsinformatik oder der WirtschaftswissenschaftenSie verfügen idealerweise über gute Englisch­kenntnisseIdealerweise konnten Sie bereits Erfahrungin der Koordination von Projekten mit IT-Beteiligung während des Studiums, in einer Nebentätigkeit oder im Beruf sammeln Sie besitzen ein hohes Maß an Team- und Kommunikationsfähigkeit. Belastbarkeit, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, Eigen­initiative, Organisationsgeschick sowie Konflikt­fähigkeit zählen zu Ihren Stärken. Zudem haben Sie die Fähigkeit, Verhandlungen erfolgreich zu gestalten. Darüber hinaus haben Sie Interesse am Zusammenspiel von Recht und IT sowie der öffentlichen Hand und der freien Wirtschaft.Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungs­perspektivenFlexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und FamilieMöglichkeit zum mobilen ArbeitenKostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des „LandesTickets“ auch während der FreizeitKostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im MinisteriumAttraktive WeiterbildungsmöglichkeitenMöglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Referent*in (m/w/d) im Referat Studierendenwerke, Ausbildungsförderung, Angelegenheiten der Studierenden

Sa. 18.06.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist die oberste Landesbehörde für Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur und fördert diese. Es ist zuständig für alle Hochschulen des Landes, die Universitätskliniken, die hessischen Studierenden- und Studentenwerke, Forschungseinrichtungen und Forschungsförderung. Zudem gehören die bedeutenden Kunsteinrichtungen und Kulturschätze des Landes zu seinem Bereich: Mit insgesamt rund 50 Einrichtungen bilden die hessischen Landesmuseen, Staats- und Landestheater, Schlösser und Gärten sowie die Archive und Bibliotheken einen wesentlichen Teil der kulturellen Schatzkammer Hessens.  Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die bis 29. April 2023 befristete Elternzeitvertretung  einer Referentin/eines Referenten (m/w/d)  im Referat Studierendenwerke, Ausbildungsförderung, Angelegenheiten der Studierenden zu besetzen.   Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (Entgeltgruppe 13 TV-H). Beamtinnen und Beamte können die Stelle im Wege der Rotation/Abordnung übernehmen.Das Referat ist für die Studierendenwerke, die Studierendenschaften und die Angelegenheiten der Studierenden zuständig. Zudem übt das Referat als Oberste Landesbehörde für Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) die Rechts- und Fachaufsicht über 26 Ämter für Ausbildungsförderung bei den kreisfreien Städten und Landkreisen, über die Regierungspräsidien Darmstadt, Gießen und Kassel sowie über fünf bei den hessischen Studierendenwerken angesiedelte Ämter für Ausbildungsförderung aus und verantwortet das IT-Fachverfahren BAföG/AFBG.   Tätigkeitsschwerpunkte der ausgeschriebenen Stelle sind: Bearbeitung von Rechtsfragen im Zuständigkeitsbereich des Referates, Entwurf und Änderung von Rechtsvorschriften, Beantwortung von parlamentarischen Anfragen, Mitwirkung bei der Gewährung von Zuwendungen, Mitwirkung bei den haushaltsrechtlichen Angelegenheiten im Referats.   Änderung in der Geschäftsverteilung bleiben vorbehalten. Fachliches Anforderungsprofil: 1. und 2. Juristische Staatsprüfung oder vergleichbare Qualifikation, nachgewiesen durch ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master), mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, gute Kenntnisse im Hochschul- und Verwaltungsrecht, Kenntnisse des Studierendenwerksgesetzes sind wünschenswert, gute EDV-Kenntnisse bei den Microsoft-Standardanwendungen (Word und Excel).   Persönliches Anforderungsprofil: selbstständige, gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise und Eigeninitiative, Dienstleistungsorientierung sowie Flexibilität, Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit, komplexe Sachverhalte transparent aufzubereiten und zusammenzufassen, Team- und Kooperationsfähigkeit, sicheres und gewandtes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift.  Wir bieten ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, eine sorgfältige Einarbeitung sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.  Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung.  Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot

Programmmanager*in (m/w/d) im Referat „Internationale Angelegenheiten“

Sa. 18.06.2022
Wiesbaden
 Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist die oberste Landesbehörde für Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur und fördert diese. Es ist zuständig für alle Hochschulen des Landes, die Universitätskliniken, die hessischen Studierenden- und Studentenwerke, Forschungseinrichtungen und Forschungsförderung. Zudem gehören die bedeutenden Kunsteinrichtungen und Kulturschätze des Landes zu seinem Bereich: Mit insgesamt rund 50 Einrichtungen bilden die hessischen Landesmuseen, Staats- und Landestheater, Schlösser und Gärten sowie die Archive und Bibliotheken einen wesentlichen Teil der kulturellen Schatzkammer Hessens.  Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die unbefristete halbe Stelle (50%)  einer Programmmanagerin / eines Programmmanagers (m/w/d)  im Referat „Internationale Angelegenheiten“ zu besetzen.   Die Vergütung richtet sich nach EG 12 TV-H.      Zu den Aufgabengebieten zählen:  Angelegenheiten der Integration und der Integrationspolitik im Hochschulbereich, Mitwirkung an der Konzeption und am Management von Programmen zur Unterstützung internationaler Studierender an Hochschulen des Landes Hessen, insbesondere im Hinblick auf eine Steigerung des Studienerfolgs und den Übergang auf den Arbeitsmarkt, Programmentwicklung und -management im Rahmen des aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderten Programms des HMWK in Zusammenarbeit mit Hochschulen, der ESF-Fondsverwaltung und anderen Ministerien, der WI-Bank und Agenturen.   Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.   Fachliches Anforderungsprofil:  Hochschulabschluss (Bachelor / Diplom-FH) der Fachrichtung allgemeine Verwaltung bzw. Public Administration oder in Verwaltung und Recht, vorzugsweise mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder vergleichbare Qualifizierung aufgrund einer geeigneten Ausbildung und entsprechender Kenntnisse und einschlägiger Berufserfahrung, mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil, wünschenswert sind zudem Kenntnisse im Bereich der EU-Strukturfondsförderung (ESF, EFRE o.a.), Kenntnisse der europäischen Organisationen und der EU-Förderstrukturen und des hessischen Hochschulsystems wünschenswert, gute Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaft, wünschenswert sind zudem Kenntnisse der LHO und der hierzu ergangenen Verwaltungsvorschriften, anwendungssichere Kenntnisse aller gängigen MS-Office Produkte, sicherer Umgang mit Datenbanken und neuen Medien, englische Sprachkenntnisse.  Persönliches Anforderungsprofil:  Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten, sehr gute Organisationsfähigkeit, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten, Dienstleistungsorientierung, selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit. Wir bieten ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, eine sorgfältige Einarbeitung sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.   Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung.   Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: