Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 180 Jobs

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 178
  • Bildung & Training 6
  • Baugewerbe/-Industrie 3
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Immobilien 2
  • Versicherungen 2
  • Agentur 1
  • Banken 1
  • Freizeit 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Kultur & Sport 1
  • Marketing & Pr 1
  • Touristik 1
  • Werbung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 169
  • Ohne Berufserfahrung 101
  • Mit Personalverantwortung 33
Arbeitszeit
  • Vollzeit 158
  • Teilzeit 101
  • Home Office möglich 68
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 140
  • Befristeter Vertrag 30
  • Ausbildung, Studium 11
Kommunaler Ebene

Beschäftigte/n (w/m/d) im Arbeitsbereich DI.B.11 für Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten

Mo. 25.10.2021
Bonn
Der Zoll ist mit rund 43.000 Beschäftigten eine moderne Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Die Generalzolldirektion ist eine Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster. Die Ortsebene bilden 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen. Wir bieten Ihnen einen sicheren, vielseitigen und zukunftsorientierten Arbeitsplatz. Leistungsbereitschaft, Engagement und Mobilität eröffnen Ihnen Karrieremöglichkeiten bis in die Spitzenpositionen der Laufbahn des höheren Dienstes.  Die Generalzolldirektion sucht: Eine/n Beschäftigte/n (w/m/d) im Arbeitsbereich DI.B.11 für Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten Entgeltgruppe 6 TVöD Bund Besoldungsgruppe A 7 BBesO Bewerbungsfrist 14. November 2021 Referenzcode P-1406-4012-21 Dienstsitze BonnMitarbeit im Arbeitsbereich Organisation, Arbeitsgebiet Bau- und Liegenschaftsangelegenheiten, insbesondere: Mitarbeit im Aufgabenbereich Einzelangelegenheiten des Bau- und Liegenschaftsbereichs West für die Zollverwaltung Zahlungsabwicklung und Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln für Mieten, Betriebskosten und sonstige Leistungen der Liegenschaften des Liegenschaftsbereiches West Prüfung und Abwicklung der Nebenkostenabrechnungen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) Mitarbeit bei der Ausübung der damit zusammenhängenden Rechts- und Fachaufsicht über die regionalen Dienststellen der Zollverwaltung im Liegenschaftsbereich West Weitere Aufgaben nach Zuweisung Sie haben: eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes und erfüllen die beamtenrechtlichen Vorrausetzungen für die Übernahme in die Zollverwaltung oder - einen erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung I oder - einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d) als Justizfachangestellte/r (w/m/d) als Notarfachangestellte/r (w/m/d) als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r (w/m/d) als Rechtsanwaltsfachangestellte/r (w/m/d) als Sozialversicherungsfachangestellte/r (w/m/d) als Steuerfachangestellte/r (w/m/d) oder einen erfolgreichen Abschluss einer mit vorgenannten Ausbildungen vergleichbaren Ausbildung mit den Schwerpunkten Recht und/oder Wirtschaft oder einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Bankkaufmann/-frau (w/m/d) als Industriekaufmann/-frau (w/m/d) als Speditionskaufmann/-frau (w/m/d) als Kaufmann/-frau (w/m/d) für Versicherungen und Finanzen als Kaufmann/-frau (w/m/d) im Groß- und Außenhandel als Kaufmann/-frau (w/m/d) für Büromanagement / Kaufmann/-frau (w/m/d) für Bürokommunikation / Bürokaufmann/-frau (w/m/d) / Fachangestellte/r (w/m/d) für Bürokommunikation Weiterhin haben Sie die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung und die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (ggf. auch mehrtägig und bundesweit). Wir wünschen hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen gutes Ausdrucksvermögen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit analytisches Denken gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten Einstellung: Die Einstellung von Tarifbeschäftigten erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Übernahme: Die Übernahme von Beamtinnen / Beamten (w/m/d) erfolgt - im Einvernehmen mit dem Dienstherrn - zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann, bei Vorliegen der Voraussetzungen (u.a. Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst) nur in der Besoldungsgruppe A 7erfolgen. Wir bieten:  einen krisensicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst,  einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team,  flexible Arbeitszeiten,  als mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnete Arbeitgeberin eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik sowie  eine gute Work-Life-Balance Tarifbeschäftigten bieten wir  eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche)  die Möglichkeit der Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen Kreis der Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) Die Stellenausschreibung dient der Personalgewinnung der Zollverwaltung und richtet sich ausschließlich an externe Bewerberinnen und Bewerber (w/m/d).
Zum Stellenangebot

Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagerin (m/w/d)

Sa. 23.10.2021
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskindergarten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Wir suchen zum 01.01.2022 für den Bereich Personal einen, eine Gesundheitsmanager, Gesundheitsmanagerin (m/w/d) Gesundheitsmanagement Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen Maßnahmen aus den Gesprächen ableiten und nach Konzept umsetzen Mitwirkung an Gesundheitsthemen Abschlussprüfung als Verwaltungs(fach)angestellter, Verwaltungs(fach)angestellte und Angestelltenprüfung II, Fachrichtung Kommunalverwaltung alternativ: Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst), Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst alternativ: Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Gesundheitsmanagement, Gesundheitswissenschaften, Arbeitsschutz, Public Health, Wirtschaftspsychologie, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften oder vergleichbare Fachrichtungen Mehrjährige Berufserfahrung; Erfahrung im Bereich Gesundheitsmanagement ist von Vorteil Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten Teamfähigkeit, Soziale Kompetenz, Einfühlungsvermögen Beratungs-, Entscheidungs- und Gesprächskompetenz Fähigkeit, sich flexibel auf neue Situationen einzustellen Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Durchsetzungsvermögen Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) Aufgeschlossenes und freundliches Verhalten gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - auch in schwierigen Situationen Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (Beschäftigte 19,5 Stunden wöchentlich / Beamte, Beamtinnen 20,5 Stunden wöchentlich). Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 9c TVöD-V Besoldung als Beamter, Beamtin nach BesGr. A 10 LBesG NRW Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsmanagement Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/-in (m/w/i) für qualifizierte Sachbearbeitung im Team Asyl

Sa. 23.10.2021
Gütersloh
Der Kreis Gütersloh liegt uns sehr am Herzen – und auch unsere über 1.500 Mitarbeitenden! Über die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf sprechen wir nicht nur, wir leben sie jeden Tag. In einer wirtschaftlich sehr starken Region bieten wir zudem eine hohe Arbeitsplatzsicherheit. Für unsere Abteilung Ordnung, Ausländerbehörde suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Mitarbeiter/-in (m/w/i) für qualifizierte Sachbearbeitung im Team Asyl in Teilzeit (19,5 W.-Std.) Sachbearbeitung im Rahmen der laufenden und der abgeschlossenen Asylverfahren Bearbeitung von Anträgen auf Duldungen und Aufenthaltsgestattungen Bearbeitung der Kostenfeststellung und Erstellung von Leistungsbescheiden Bedarfsgerechte Unterstützung von aufenthaltsbeendenden Maßnahmen Dokumenten- und Siegelverwaltung Bearbeitung von Stellungnahmen und Anfragen Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r oder Verwaltungslehrgang I, oder abgeschlossene Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellte/-r, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/-r, Justizfachangestellte/-r oder vergleichbar Flexibles und angemessenes Reagieren auch in sensiblen Situationen Verantwortungsbewusstsein und interkulturelle Kompetenz, Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert Teamfähigkeit, Durchsetzungs- und Entscheidungsvermögen sowie sicheres und verbindliches Auftreten Bereitschaft auch außerhalb üblicher Arbeitszeiten, sowie an Feiertagen und Wochenenden zu arbeiten, Fahrerlaubnis Kl. B Sichere Arbeitsplätze Flexible Arbeitszeiten Familienfreundliches Arbeitsumfeld Betriebliche Altersvorsorge Vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten Mobiles Arbeiten Bewerbungen von Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt. Wir verstehen uns als modernes Dienstleistungsunternehmen. Unser Anspruch ist es, den Kreis Gütersloh durch besten Kundenservice für Wirtschaft und Bevölkerung weiter voranzubringen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d) Projektmanagement / Projektverwaltung Smart City

Sa. 23.10.2021
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskindergarten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Umwelt und Stadtentwicklung einen, eine Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d) Projektmanagement / Projektverwaltung Smart City Im Jahr 2020 wurde die Stadt Iserlohn in das Bundesmodellprogramm „Smart Cities made in Germany“ aufgenommen und als Modellprojekt „Smart City“ ausgewählt. Kernpunkte des Modellprojektes in Iserlohn sind die Umsetzung der folgenden fünf Maßnahmen Digitaler Wissenscampus – Innovatives Stadtquartier am Stadtbahnhof Analoge und digitale Bürgerbeteiligung / Stadtlabor I-LAB – Erfahrungsaustausch a-BUS Iserlohn – New Mobility Lab Optimierung der Geodaten Im Team „Iserlohn digital“ sollen die fünf oben aufgeführten Maßnahmen bis zum Jahr 2025 umgesetzt werden. Ansässig ist das Team im Stadtlabor in der Iserlohner Innenstadt. Projektmanagement bei den Smart City-Projekten des Förderprogramms „Smart Cities made in Germany“: Steuerung und Umsetzung der Projektansätze Digitaler Wissenscampus, Stadtlabor und Innovations-Lab (I-Lab) Organisation, Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Veranstaltungsformaten zur Information und Beteiligung der unterschiedlichen Akteure, insbesondere mit Bürgerbeteiligung (z. B. Innovationsworkshops, Hackathons, Design Thinking, Think Tanks) Steuerung und Mitarbeit im Rahmen des Kommunikations- und Beteiligungsmanagement in Abstimmung mit der Projektleitung Smart City: Enger Austausch bzw. Abstimmung und Vernetzung mit den beteiligten städtischen Fachämtern sowie mit weiteren Akteuren wie z. B. Unternehmen, Behörden, Initiativen und wissenschaftlichen Einrichtungen Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit Fördermittelmanagement Beantragung und Controlling von Fördermitteln Berichtswesen Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom/Bachelor), Studiengang Betriebswirtschaftslehre, Stadtentwicklung, Stadt-/Raumplanung, Kommunikations-/Medienwissenschaften oder vergleichbare Studiengänge alternativ: Abschlussprüfung als Verwaltungs(fach)angestellter, Verwaltungs(fach)angestellte und Angestelltenprüfung II, Fachrichtung Kommunalverwaltung Berufserfahrung ist von Vorteil Erfahrung in der Planung und Durchführung von Projekten, Veranstaltungen und Beteiligungsprozessen Gute Kenntnisse rund um digitale Themen, Trends, Technologien sowie die Bewertung ihrer Auswirkungen Begeisterung für Innovationen und Zukunftsvisionen Affinität zu den Themen Smart City und Digitale Transformation Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Kreativität, Gestaltungswille, Koordinationsfähigkeit, Flexibilität Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und freundliches Auftreten Mobilität, Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) Freude an der Herausforderung, in einem sehr dynamischen und komplexen Arbeitsumfeld zu wirken Spaß an eigenverantwortlicher Arbeit in einem kleinen Team mit viel Gestaltungsspielraum Es handelt sich um eine für die Dauer der Förderung des Projektes Smart City bis 31. Oktober 2025 befristete Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 11 TVöD-V Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsmanagement Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot

Referatsleiter:in (w/m/d) Fachkonzepte und Querschnittsaufgaben Grünflächen - Bereich Grünflächen und Friedhöfe

Sa. 23.10.2021
Bremen
Der Umweltbetrieb Bremen ist als städtischer Eigenbetrieb für verschiedene kommunalwirtschaftliche Dienstleistungen verantwortlich. Dazu gehören insbesondere Planung, Bau und Unterhaltung der Grün- und Freianlagen sowie der 13 städtischen Friedhöfe, das öffentliche Bestattungswesen, der Betrieb eines Krematoriums und die kommunale Abwasserbeseitigungspflicht. Mit etwa 400 Mitarbeitenden sind wir in hohem Maße engagiert, Dienstleistungen für die Stadtgemeinde Bremen zu erbringen und weiterzuentwickeln. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Bereich Grünflächen und Friedhöfe unbefristet eine:n Referatsleiter:in (w/m/d) Fachkonzepte und Querschnittsaufgaben Grünflächen  - Entgeltgruppe 12 TVöD VKA - Leitung des Referats „Fachkonzepte und Querschnittsaufgaben Grünflächen und Friedhöfe“ Personalverantwortung für 10 Mitarbeiter:innen Budgetverantwortung, Kostenstellenplanung und -steuerung des Referats Erstellen von Leistungsverträgen mit Dritten und inhaltliche Abstimmung der Leistungsvereinbarung mit der Fachaufsichtsbehörde Leitung und Koordinierung der Kleingartenverwaltung Leitung und Koordinierung von temporären und dauerhaften Projekten wie z.B. „Digitale Baumkontrolle“ oder „Klimabäume“ Schnittstelle zur Öffentlichkeitsarbeit und fachliche Außenvertretung bei referatsübergreifenden Themen innerhalb des Bereichs Grünflächen und Friedhöfe Erstellen und Weiterentwicklung von Fachkonzepten und -standards für den Bereich, ggf. unter Einbeziehung interner/ externer Projektpartner Schnittstelle für eingesetzte EDV-Anwendungen im Bereich Grünflächen und Friedhöfe Bachelor of Engineering oder Diplom der Fachrichtungen Landschaftsbau, Landschaftsplanung, Landespflege, Landschaftsarchitektur, Grün- oder Freiraummanagement oder einer vergleichbaren Fachrichtung mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung im Fachgebiet nachgewiesene Erfahrung in der Personalführung, -planung und –entwicklung Kenntnisse in der Budgetsteuerung, Kostenkalkulation und -planung sowie Angebotserstellung wünschenswert Kenntnisse im Bereich Arbeitsrichtlinien und allgemeine Regeln der Technik möglichst Kenntnisse im Vergaberecht, Haushaltsrecht und HOAI IT Kenntnisse in MS Office und geografischen Informationssystemen Führerschein Klasse B sicherer Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern Teamfähigkeit und Führungsstärke Deutsch in Wort und Schrift - mind. Sprachniveau C1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens eine interessante Führungsaufgabe mit einem vielfältigen, anspruchsvollen Aufgabenspektrum produktive Zusammenarbeit in einem hochqualifizierten, kreativen und erfolgreichen Team regelmäßige Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung eine unbefristete Beschäftigung in Teil- oder Vollzeit im öffentlichen Dienst  eine tarifliche Vergütung mit Zusatzleistungen (Jahressonderzahlung, Leistungsentgelt) eine betriebliche Altersversorgung mit attraktivem Arbeitgeberzuschuss 30 Arbeitstage Tarifurlaub, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zu mobilem Arbeiten ein umfangreiches betriebliches Gesundheitsmanagement sehr verkehrsgünstige Lage und Vergünstigungen im öffentlichen Nahverkehr (Job-Ticket)
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (m/w/d) Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG)

Sa. 23.10.2021
Bogenhausen
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) in München (Bogenhausen) sucht für die Abteilung 1 (Zentrale Aufgaben und Dienst­leistungen, Recht), Referat 15 (IT-Strategie, eGovernment und Anwendungen), zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n engagierte/-n Referentin / Referenten (m/w/d) Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) vgl. 4. QE Die Tätigkeit (vorübergehender Bedarf an der Arbeitsleistung – zeitlich befristete Stellenfinanzierung) ist auf vier Jahre (48 Monate) befristet (Sach­grund­be­fris­tung). Neben Vollzeitbeschäftigung (derzeit 40,1 Wochenstunden) ist auch Teil­zeit­beschäftigung möglich, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahr­neh­mung der Aufgaben sichergestellt ist. Die Digitalisierung der Verwaltung fängt bei der Kommune an. Dort erreicht sie Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen direkt. Natürliche Lebensräume, Nachhaltigkeit, schonender Umgang mit den Ressourcen, sauberes Wasser, weniger CO2, Schutz vor Lawinen oder Sturzfluten, finden dort ihren Anfang. Eine zentrale Herausforderung ist die Umsetzung der Digitalinitiativen des Bundes oder der EU. Hier müssen Staat und Kommune Hand in Hand zusammenarbeiten. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz sucht Sie, wenn Sie sich für die umfangreichen Aufgaben der kommunalen Umweltverwaltungen interessieren, keine Scheu haben, neue technische Wege mit Bürgern oder Unternehmen zu diskutieren, Freude an der Digitalisierung und neuen Technologien haben, gerne zwischen IT und Fachaufgaben vermitteln, digitale Gräben überwinden wollen und auch gerne selbst mit Hand bei der Umsetzung anlegen. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei der Sie verantwortungsvolle Aufgaben selbstständig vorantreiben können. Schwerpunkte sind: die Abstimmung der umzusetzenden Leistungen nach dem Onlinezugangsgesetz mit den kommunalen Spitzenverbänden, den Kommunen und den Fach­ab­tei­lungen des Ministeriums, Unterstützung bei der Erarbeitung der Online-Formulare für die Veröffentlichung im Bayern-Store, zentrale/-r Ansprechpartner/-in (m/w/d) für kommunale OZG-Leistungen des Um­welt­ressorts, Mitwirkung bei bundesweiten Digitalisierungsprojekten. Hochschul-/Universitätsabschluss (Diplom Univ. bzw. Master) in der Fachrichtung (Wirtschafts-) Informatik mit Bezug zur Digitalen Transformation der Verwaltung oder vergleichbare Qualifikationen [Qualifikation für Ämter (vglb.) der vierten Qualifikationsebene (4. QE)], Erfahrungen mit dem Onlinezugangsgesetz, dem Registermodernisierungsgesetz oder der Single-Digital-Gateway Verordnung der EU sind wünschenswert, Erfahrungen mit konkreten Projekten zur Digitalisierung der Verwaltung sind von Vorteil, fundierte Kenntnisse und Affinität im Umgang mit Informationssystemen sowie gute Kenntnisse in den gängigen Anwendungen (z. B. Office) einer modernen Verwaltung, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent und Teamfähigkeit, große Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit, effizientes Zeitmanagement, hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Fähigkeit zum selbstständigen, lösungsorientierten Arbeiten, sicheres Auftreten sowie gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift. Auf das befristete Arbeitsverhältnis (Sachgrundbefristung gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG) findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Anwendung. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden ins­be­son­dere Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. Auf die Möglichkeit der Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten des Ministeriums wird hingewiesen. Die Stelle ist außerdem für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen (m/w/d) geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (w/m/d) Projektentwicklung und -betreuung Forschungsprogramme

Sa. 23.10.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raum­ordnung (BBR) ist eine Ressort­forschungs­einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und berät die Bundes­regierung auf nationaler sowie europäischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raum­entwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens. Das BBSR sucht für das neu einzurichtende Referat „Projekt­entwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ (FWD 2) innerhalb der neuen Abteilung Forschungs- und Förder­programme, Wissen­schaftliche Dienste unbefristet zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Referatsleitung (w/m/d) „Projektentwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ Der Dienstort ist Bonn. Kennziffer: 68-21 Im Rahmen von Organi­sations­veränderungen im BBSR werden die bisherigen Stabsstellen „Wissen­schaftliche Dienste“ (SWD) und „Zukunfts­investitions­programme“ (ZIP) in eine Abteilungs- und Referats­struktur überführt. Innerhalb der neu zu gründenden Abteilung „Forschungs- und Förder­programme, Wissenschaftliche Dienste“ (FWD) soll das Referat FWD 2 „Projekt­entwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ die administrative Betreuung sämt­licher Forschungs­programme an den Schnitt­stellen zu Zuwendungs­nehmern, Vertrags­partnern und Fachreferaten im Ministerium und BBSR übernehmen. Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des Referats „Projekt­entwicklung und -betreuung Forschungs­programme“ mit den Schwer­punkten: Leitung und Führung des Referates mit Personal­verantwortung Organisation und Steuerung der Referats­aufgaben und des Personal­einsatzes Vertretung des Referates nach innen und außen in allen personellen, organi­satorischen und fachlichen Angelegen­heiten Zuwendungs­management (Erteilung von Zuwendungs­bescheiden, Zahlbar­machung bewilligter Mittel, Durch­führung projekt­begleitender Kontrollen von Förder­maßnahmen, abschließende Prüfung von Verwendungs­nachweisen und Schluss­rechnungen, Korrespondenz mit Zuwendungs­empfängern und Projekt­begleitung in enger Zusamman­arbeit mit dem Grundsatzreferat) Vergabe­management (Vorbereitung und Durch­führung von Ausschreibungen im Rahmen der Aufgaben­wahrnehmung des BBSR als Ressort­forschungs­einrichtung unterstützt durch die eVergabe-Plattform, Bearbeitung von Bieterfragen, Führen von Verhandlungsgesprächen, Prüfung von Angeboten, Berichterstattung etc.) Vertrags­management (Gestaltung und Anpassung von Verträgen, Vertrags­erweiterungen, -beendigungen etc. in enger Zusammen­arbeit mit dem Grundsatzreferat) Beantwortung von Anfragen sowie Berichterstattung gegenüber der Abteilungsleitung Bewerbungs­berechtigt sind Beamtinnen und Beamte (w/m/d) des höheren Dienstes ab Besoldungs­gruppe A 13h BBesO, Beamtinnen und Beamte, welche nach Maßgabe des § 24 der Bundeslaufbahn­verordnung (BLV) für die Laufbahn des höheren nicht­technischen Verwaltungs­dienstes zugelassen werden können, vergleichbare Tarif­beschäftigte (w/m/d) sowie sonstige Bewerbende, die bereits ein vergleichbares Amt inne haben / gehabt haben. Voraus­gesetzt werden: ein abgeschlossenes wissen­schaftliches Hochschulstudium der Verwaltungs­wissenschaften, der Rechts­wissenschaften mit Befähigung zum Richteramt, der Betriebs- oder Volks­wirtschafts­lehre oder einer vergleich­baren Fachrichtung mit ent­sprechenden Schwerpunkten mehrjährige Berufserfahrung und vertiefte Kenntnisse in mindestens einem der o.g. Aufgaben­gebiete fundierte Kenntnisse im Vertrags-, Vergabe-, Zuwendungs- und Haushalts­recht vertieftes Verständnis für rechtlich-wirtschaftliche und politische Zusammenhänge hohe soziale Kompetenz und besonders ausgeprägte Fähigkeit, Arbeits­strukturen und Zusammen­arbeit zu gestalten, einen Mitarbeiter­kreis zu motivieren sowie Konfliktsituationen zu lösen Kenntnisse und Erfahrung in der Gestaltung von Veränderungs­prozessen in Verbindung mit einer ausge­prägten Verantwortungs- und Innovations­bereitschaft überdurch­schnittliche Fähigkeit, selbst­ständig und eigen­verantwortlich zu handeln, Ent­scheidungen zu treffen, diese zu vertreten und im Rahmen eines ergebnis­orientierten und termingerechten Zeit­managements umzusetzen Aufgeschlossen­heit für die Strategie des Gender-Mainstreaming und für die Belange der Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege Bereit­schaft zu mehrtägigen Dienst­reisen zwischen den Dienstorten Bonn, Berlin und Cottbus Wünschenswert sind: Berufserfahrungen in der Bundesverwaltung Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Bezahlung Die Ein­gruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 15 TVEntGO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Der Dienstposten bietet Beamt/innen (w/m/d) bei Vorliegen der persönlichen und haushalts­mäßigen Voraussetzungen Aufstiegs­möglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 15 BBesO. Bei der Auswahl einer / eines Tarifbeschäftigten (w/m/d) erfolgt die Einstellung auf Dauer zunächst in Entgeltgruppe 13 TVEntgO Bund. Für die Dauer von zwei Jahren wird die Führungs­position auf Probe übertragen. In dieser Zeit wird eine persönliche Zulage nach Entgelt­gruppe 15 TVEntGO gemäß § 14 TVöD gewährt. Die endgültige Eingruppierung in Entgeltgruppe 15 TVEntGO erfolgt nach erfolgreich absolvierter Probezeit. Bei Beamten/innen (w/m/d) richtet sich die Dauer der Erprobungs­zeit nach § 34 Bundeslaufbahn­verordnung (BLV). eine abwechslungs­reiche Tätigkeit mit Eigen­verantwortung, Gestaltungs­spielraum und engem Nutzerkontakt in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Auch Teil­zeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zerti­fiziert. Weitere Informa­tionen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeit­geber“. Besondere Hinweise Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeit­kräften geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Das BBR gewähr­leistet die berufliche Gleich­stellung von Frauen und Männern und fördert die Viel­falt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrations­hintergrund sind willkommen. Von schwer­behinderten Bewerberinnen / Bewerbern (w/m/d) wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d) E-Government

Sa. 23.10.2021
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskindergarten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabstelle Digitalisierung einen, eine Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d) E-Government Steuerung und Umsetzung der E-Government-Maßnahmen der Stadtverwaltung Iserlohn gem. Onlinezugangsgesetz und E-Government-Gesetz NRW Verwaltungsweites Prozessmanagement in Zusammenarbeit mit den betroffenen Fach-bereichen und Ressortbüros sowie dem Büro für Verwaltungssteuerung: Prozessauf-nahme und -darstellung sowie ggf. Prozessoptimierung der priorisierten Verwaltungs-dienstleistungen im Hinblick auf Digitalisierungspotenziale inkl. dem Ausbau der digitalen Arbeitsweise (E-Akte und Workflowsystem) Kommunikationsmanagement zur Information, Schulung und Beteiligung der unterschiedlichen Akteure zu Digitalisierungsthemen (z. B. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Öffentlichkeit, Politik) Organisation, Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Informationsveran-staltungen sowie politischer Gremiensitzungen (Ausschuss für Digitalisierung und Zukunft) Übergreifende interdisziplinäre und interkommunale Zusammenarbeit: Netzwerkarbeit in verschiedenen Gremien und Austausch mit regionalen und nationalen Referenzprojekten Fördermittelmanagement für E-Government-Projekte Abschlussprüfung als Verwaltungs(fach)angestellter, Verwaltungs(fach)angestellte und Angestelltenprüfung II, Fachrichtung Kommunalverwaltung alternativ: Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nicht-technischer Dienst), Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst Kenntnisse und Erfahrungen mit Prozessen und organisatorischen Arbeitsabläufen Erfahrungen und Fähigkeiten in der Planung und Durchführung von Projekten, Veranstaltungen und breit angelegten Beteiligungsprozessen unterschiedlicher Akteure sind von Vorteil Affinität zu modernen Informationstechnologien Fähigkeit zur Kommunikation auf verschiedenen Ebenen mit unterschiedlichsten Zielgruppen innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung Einfühlungsvermögen Fähigkeit, in einem Team mitzuwirken Anwendung von Kommunikations-, Moderations- und Präsentationstechniken sowie kompetentes, freundliches und sicheres Auftreten Analytisches Denkvermögen, gute Auffassungsgabe für Strukturen und Arbeitsabläufe Eigeninitiative, selbstständige Arbeitsweise, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Er-fordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 11 TVöD-V Besoldung als Beamter, Beamtin nach BesGr. A 11 LBesG NRW Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsmanagement Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot

Bereichsleiter*in (w/m/d) für die Verwaltungsstelle der Fachstelle für Fördermittel des Bundes

Sa. 23.10.2021
Cottbus
Wir sind die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Zu unserem Verbundsystem gehören die Rentenversicherung, die Kranken- und Pflegeversicherung, die Renten-Zusatzversicherung, die Seemanns­kasse und ein medizinisches Netz aus Krankenhaus­beteiligungen, Reha-Kliniken, niedergelassenen Ärzten und Sozialmedizinischen Diensten. Außerdem betreuen wir durch die Minijob-Zentrale alle gering­fügigen Beschäftigungsverhältnisse und sind Träger der Bundesfachstelle Barrierefreiheit. Die Fachstelle für Fördermittel des Bundes, Fachbereich Europäischer Sozialfonds (ESF) hat bereits im Jahr 2020 im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) die Administration von ESF-Förderprogrammen und Förderprojekten der vergangenen Förderperiode übernommen und ist ein fester Bestandteil des Verbundsystems der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See. Hierfür suchen wir eine/-n Bereichsleiter*in (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Verwaltungsstelle unserer Fachstelle für Fördermittel des Bundes am Standort Cottbus. Entscheidung über Leistungsansprüche im Zuwendungsrecht im Bereich des Europäischen Sozialfonds Führung der Beschäftigten im Bereich Steuerung von Arbeitsmengen und Arbeitsabläufen, einschließlich Qualitätskontrolle Zusammenarbeit und fachliche Abstimmung mit den Fachressorts in den zuständigen Bundesministerien Wir setzen voraus: ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Abschluss Volljurist oder Master of Law mit dem Schwerpunkt Verwaltungsrecht, Sozialversicherung, Betriebswirtschaft oder ein vergleichbarer Abschluss Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen Sie bringen mit: Kenntnisse im Kassen-/Haushaltswesen, insbesondere im Zuwendungsrecht und/oder in der gesetzlichen Sozialversicherung und/oder im Verwaltungsrecht Eigeninitiative und eine sorgfältige, selbstständige Arbeitsweise hohes Maß an Team- und Kooperationsfähigkeit ausgeprägte Kommunikationskompetenz in Wort und Schrift dienstleistungs- und lösungsorientiertes Handeln eine schnelle Auffassungsgabe und die Bereitschaft sich in neue Rechtsgebiete einzuarbeiten eine leistungsgerechte Bezahlung nach dem TV DRV KBS analog TVöD Bund (die Aufgaben werden nach Entgeltgruppe 14 TV DRV KBS bewertet) eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten Team eine familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung und vielfältige Formen der Teilzeitbeschäftigung gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten die Vorteile einer betrieblichen Gesundheitsförderung eine attraktive betriebliche Altersvorsorge Vergünstigungen bei Bus- und Bahnfahrkarten Für uns ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Pflege eine Selbstverständlichkeit. Seit 2005 werden wir regelmäßig mit dem Zertifikat berufundfamilie ausgezeichnet. Wir verfolgen aktiv das Ziel der beruflichen Förderung von Frauen und fordern deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben. Außerdem unterstützen wir die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und setzen uns besonders für die Belange von Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Nach Maßgabe des SGB IX und des Behindertengleichstellungsgesetzes begrüßen wir daher ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung. Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für den Bereich der Bau- und Umweltverwaltung

Sa. 23.10.2021
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Wir suchen für unseren Fachdienst 63.00 "Bau- und Umweltverwaltung" zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für den Bereich der Bau- und Umweltverwaltung. Entgeltgruppe 8 TVöD unbefristet Vollzeit Unser Fachdienst Bau- und Umweltverwaltung besteht zurzeit aus 23 Mitarbeiter*innen und ist in das Team Bauverwaltung und das Team Umweltverwaltung unterteilt. Weiterhin gehört das Vorzimmer des Fachbereichs Umwelt, Planen, Bauen zu unserem Fachdienst.Als Sachbearbeiter*in für den Bereich der Bau- und Umweltverwaltung  überwachen Sie Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen wie z.B. Heizöltankanlagen und Güllelagunen und führen eigenständig entsprechende ordnungsrechtliche Verfahren durch. führen Sie ordnungsrechtliche Verfahren zur Mängelbeseitigung nach der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) nach Anzeige durch den technischen Außendienst durch. obliegt Ihnen der Postdienst für den Fachdienst 32.30 "Wasser-Boden-Abfall". Sie verfügen über          eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang I  oder das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) Darüber hinaus haben Sie idealerweise Kenntnisse im Bereich allgemeines Verwaltungs- bzw. Ordnungsrecht Interesse, gerne in einem Team mit Techniker*innen und Ingenieur*innen an der Umsetzung von fachlichen Herausforderungen zu arbeiten. gute EDV-Kenntnisse und die Bereitschaft zur schnellen Aneignung der für den Bereich erforderlichen fachspezifischen Kenntnisse und zur Einarbeitung in fachbezogene EDV-Anwendungen. eine strukturierte und effektive Aufgabenplanung und Sie sind selbstständig und inhaltlich flexibel und bringen viel Engagement und Einsatzbereitschaft mit Die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 sowie die Nutzung des eigenen PKW gegen Kostenerstattung stellt für Sie kein Problem dar. Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe 8 TVöD  ein. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL. Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten. Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet. Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten (z.B. Angestelltenlehrgang I+II, kommunale*r Bilanzbuchhalter*in) und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit. Arbeitsplatznahe und kostenfreie Parkmöglichkeiten kennzeichnen die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: