Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 2 Jobs in Horst

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Home Office möglich 2
  • Teilzeit 2
  • Vollzeit 2
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 1
  • Feste Anstellung 1
Kommunaler Ebene

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Buchungs- und Kostenrechnungsservice (BKS) mit Schwerpunkt Benutzerverwaltung und Organisationsmanagement (SAP-basiert in EPOS.NRW)

Sa. 02.10.2021
Duisburg
Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir sind eine große Einsatz- und Technikbehörde. Wir beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste sorgen für die Digitalisierung und jegliche Kommunikationskanäle der NRW-Polizei. Zudem sind wir verantwortlich für die gesamte Ausrüstung, von der Informationstechnik über die Beschaffung der Uniform, bis hin zu Hubschraubern und Streifenwagen und für noch viele weitere Themenfelder. Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!Mit der Einführung von EPOS.NRW (Einführung von Produkthaushalten zur Outputorientierten Steuerung.Neues RechnungsWesen) wurde landesweit die kameralistische Haushaltsführung von der doppelten Buchführung inklusive Integrierter Verbund Rechnung (IVR) abgelöst. Der Buchungs- und Kosten­rechnungs­service (BKS) ist die zentrale Servicestelle für alle Anwenderinnen und Anwender von EPOS.NRW. Das Sachgebiet 34.3 ist der Ansprechpartner für die örtlichen Benutzer- und Organisationsmanagement-Verwaltungen in den Polizeibehörden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen die Vergabe und Überwachung der Zugriffsrechte innerhalb der Budgeteinheit Polizei. Dazu gehört auch die Pflege und Anpassung der Benutzerrechte mit budgetuntereinheitenübergreifenden SAP-Rollen und Berechtigungen. Im Bereich Organisationsmanagement gehört die Durchführung von budgeteinheitsübergreifenden Personalbewegungen ebenso zu den Aufgaben, wie die Beratung der Polizeibehörden bei grundsätzlichen Fragestellungen oder Änderungen. Ihre neuen Aufgaben: Fachliche Konzeption sowie Weiterentwicklung von Konzepten Fachberatung und Support für die Anwender der Polizei NRW in den Bereichen Benutzerverwaltung und Organisationsmanagement Erarbeitung eigener Lösungsvorschläge zu allen Problemfällen der Endanwender sowie zu grundsätzlichen Fragestellungen bzw. aufgeworfenen Problemen Testung der Funktionsfähigkeit der entwickelten Lösungsmöglichkeiten Fachaufsicht über die Polizeibehörden in NRW im Hinblick auf Benutzerverwaltung und Organisationsmanagement Beratung der Polizeibehörden vor Ort zur Unterstützung im Falle von Problemstellungen Informationssteuerung an betroffene Stellen der Behörden über bestehende Problemstellungen und Lösungsmöglichkeiten Erstellung von Handlungsanweisungen und Leitfäden der zugeordneten EPOS-/Themenschwerpunkte Formulierung von Änderungsanforderungen zur Erweiterung bzw. Optimierung des Verfahrens EPOS.NRW Ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor bzw. entsprechender Hochschulabschluss) der Betriebswirtschaftslehre oder eines vergleichbaren Studiengangs oder   Eine abgeschlossene Aus- oder Weiterbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in oder vergleichbarer Abschluss oder   Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung zuzüglich einer abgeschlossenen Fort-/ Weiterbildung zum/zur staatlich geprüften Betriebswirt/in oder Wirtschaftsfachwirt/in oder vergleichbar Wünschenswert wäre: Gute Kenntnisse einer ERP-Software, idealerweise SAP bzw. EPOS.NRW Ein sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Kenntnisse im Prozessmanagement Kenntnisse der Kosten-und Leistungsrechnung (KLR) Grundkenntnisse des Haushaltsrechts Grundkenntnisse einer Aufbau- und Ablauforganisation (z.B. der Landesverwaltung) Dienstleistungsorientierung und die Fähigkeit bereichsübergreifend zu Denken Ausgeprägte Analysefähigkeiten zur Identifikation von Problemstellungen und Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten Repräsentatives und gewandtes Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten Kooperations- und Teamfähigkeit Reisebereitschaft für eintägige Dienstreisen in NRW / Gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B einen sicheren Arbeitsplatz flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. Telearbeit, Teilzeit) Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Gesundheitsprävention Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmen­bedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei. Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L ist möglich. Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) mit dem Schwerpunkt E-Learning im Department für Pflegewissenschaft

Fr. 01.10.2021
Bochum
Die Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) bietet unterschiedliche Studiengänge in Gesundheitsberufen an. Hierzu gehören klassische Gesundheitsfachberufe ebenso wie innovative Berufsfelder, die an der HS Gesundheit entwickelt werden. Absolventen*innen der HS Gesundheit werden darauf vorbereitet, den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im deutschen Gesundheitswesen wirksam und professionell zu begegnen. Daher steht wissen­schaft­lich begründetes Handeln sowie interprofessionelle Zusammenarbeit an der staatlichen Hochschule für an­ge­wandte Wissenschaften im Vordergrund. Die Hochschule sucht engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Weiterentwicklung der Hochschule im Zukunftssektor Gesundheit mitgestalten möchten – interdisziplinär, innovativ und offen für neue Perspektiven. WISSENSCHAFTLICHE*R MITARBEITER*IN (W/M/D) mit dem Schwerpunkt „E-Learning“ im Department für Pflegewissenschaft Die Vollzeitstelle ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt bis zum 31.07.2024 befristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Beschäftigungsumfang beträgt bis zum 31.12.2021 60 % einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigung (23,89 Std.) und ab dem 01.01.2022 39,83 Std. (100 %). Entwicklung und Implementierung eines E-Learning- / Blendend-Learning-Konzeptes Erstellung von Lehrmaterialien für die Studiengänge „Pflege“ und „Evidenzbasierung pflegerischen Handelns“ Unterstützung, Beratung und Schulung der Lehrenden bei der Umsetzung von Lehrvorhaben Mitwirkung an weiteren Entwicklungsprojekten des Departments Hochschulabschluss im Bereich Mediendidaktik, Medienwissenschaften, Pädagogik, Pflege oder vergleichbar Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Einsatz von E-Learning-/Blended-Learning Werkzeugen (Moodle & H5P und vergleichbar) Didaktische Kenntnisse Erfahrungen in der Drittmittelakquise im Bereich E-Learning wünschenswert Wünschenswert sind praktische Erfahrungen im Bereich der Pflege Einschlägige Computerkenntnisse Eigeninitiative, Engagement und Teamfähigkeit Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen und anspruchsvollen Aufgaben in einem modernen Hochschulumfeld Sozialleistungen und andere Vorteile des öffentlichen Dienstes wie z. B. die Altersversorgung bei der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf u. a. durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit sowie ein Eltern-Kind-Büro im Bedarfsfall Vielfältige interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie diverse Sportangebote Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ziel der Hochschule ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: