Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 14 Jobs in Igstadt

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 14
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 14
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 13
  • Home Office 7
  • Teilzeit 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 11
  • Befristeter Vertrag 3
Kommunaler Ebene

Standesbeamter/Standesbeamtin (m/w/d) (Verwaltungsfachangestelle/r (m/w/d))

Fr. 23.07.2021
Mörfelden-Walldorf
Glücksbringer gesucht als Standesbeamter/Standesbeamtin (m/w/d)Verwaltungsfachangestelle/r (m/w/d) Kaum ein anderes Amt der Stadtverwaltung begleitet Menschen über ihr gesamtes Leben wie das Standesamt. So ist das Standesamt nicht nur Ansprechpartner bei Eheschließungen, sondern auch zuständig für die Eintragung von Geburten, Namensänderungen, verschiedenste Beurkundungen und vieles mehr. Und natürlich beraten und unterstützen die Beschäftigten des Standesamtes generell bei allen Personenstandsfragen. Der Aufgabenbereich ist dem Bürger- und Ordnungsamt angegliedert. Durchführung von Eheanmeldungen und Eheschließungen (ggf. auch am Wochenende) Beurkundung bzw. Bescheinigung von Geburten, Vaterschaftsanerkennungen und Sterbefällen Bearbeitung von Namensänderungen und Angleichungserklärungen Prüfung ausländischer Personenstandsurkunden Abwicklung von Einbürgerungen Nachbeurkundung von Geburten, Eheschließungen oder Sterbefällen von Deutschen im Ausland Ausstellung von beglaubigten Abschriften und Ausdrucken aus dem Personenstandsregister Erstellung von Verwaltungsbescheiden und ggf. Vertretung vor Gericht Sie haben mindestens einen Abschluss als Verwaltungsfachangestelle/r (m/w/d) (gerne auch Berufseinsteiger) bzw. eine vergleichbare Ausbildung (Weiterqualifizierungslehrgang für Standesbeamte von Vorteil). Sie verfügen idealerweise bereits über Vorkenntnisse im Personenstandswesen. Sie bringen ggf. schon erste Erfahrungen im Fachverfahren AutiSta mit. Sie sind kommunikationsstark und anwendungssicher in den gesetzlichen Grundlagen. Sie überzeugen durch ein sicheres, zugewandtes Auftreten sowie soziale und interkulturelle Kompetenz. Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B. Auf Sie wartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit, in der Ihr Potenzial den Spielraum bekommt, den Sie sich wünschen. sicherer Arbeitsplatz in unbefristeter Beschäftigung Gleitzeitregelung für eine ausgewogene Work-Life-Balance u. tariflich abgesicherte 30 Tage Urlaub im Jahr leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe E 8 im Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes zusätzliche Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld) und Leistungsentgelt sowie betriebliche Altersvorsorge angenehmes Arbeitsumfeld für ein erfolgreiches Arbeiten und Förderung Ihrer beruflichen Weiterentwicklung zielgerichtete Einarbeitung, in Abhängigkeit von Ihrer vorhandenen Berufs- und Facherfahrung auf Wunsch Unterstützung bei der Wohnungssuche
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter der Ortsverwaltungen Kastel-Kostheim (w/m/d)

Fr. 23.07.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Hauptamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine / einen Leiterin / Leiter der Ortsverwaltungen Kastel-Kostheim (w/m/d) Die Ortsverwaltungen sind im Dezernat des Oberbürgermeisters dem Hauptamt zugeordnet und verstehen sich als dezentrale Rathäuser und Bürgerbüros vor Ort. Als bürgernahe Schnittstellen zwischen Gesellschaft und Verwaltung präsentieren sich die Ortsverwaltungen mit einer bunten Palette an Aufgaben, die sämtliche Aspekte des öffentlichen Lebens der Stadt berühren. Sie sind die ersten Anlaufstellen für lokale Themen und öffentliche Belange. Entsprechend serviceorientiert und abwechslungsreich gestaltet sich der Arbeitsalltag. In der Ortsverwaltung Kastel-Kostheim betreuen 10 Kolleginnen und Kollegen rd. 28.000 Bürgerinnen und Bürger, die Ortsvereine sowie die Ortsbeiräte in 2 Stadtteilen. Leiten der Ortsverwaltungen mit insgesamt ca. 10 Mitarbeiter/-innen: Steuern, Organisieren und Dokumentieren der Geschäftsabläufe und der personellen Angelegenheiten der Ortsverwaltungen Wahrnehmen der Aufgaben der Allgemeinen Verwaltung, u. a.: Beraten vorsprechender Bürger/-innen, Verhandeln mit Fachdezernaten, Amtshilfe für städtische Ämter und andere Behörden, Vorbereiten und Durchführen von Wahlen, Budgetverantwortung Wahrnehmen der Funktion der Geschäftsführung für die Ortsbeiräte Kastel und Kostheim: Vor- und Nachbereiten von sowie Teilnahme an Ortsbeiratssitzungen, Bearbeiten der Beschlüsse in Verbindung mit den Fachämtern, Koordinieren und Wahrnehmen von Ortsterminen Öffentlichkeitsarbeit: Durchführen von Ehrungen im Auftrag der Landeshauptstadt Wiesbaden und der Landesregierung Hessen, Teilnehmen an Veranstaltungen in den Ortsbereichen als Vertretung der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Oberbürgermeisters, Beraten und Unterstützen der örtlichen Vereine, Verbände und Institutionen Wahrnehmen der Funktion des/der Standesbeamten/-in für die Ortsbezirke sowie Durchführen von Eheschließungen Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachwirt/-in oder abgeschlossenes Studium (mind. Dipl.-FH/Bachelor), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert Langjährige Berufserfahrung in Verwaltungstätigkeiten, vorzugsweise in einer Kommunalverwaltung Berufserfahrung in einer (stellvertretenden) Führungsfunktion von Vorteil Hohes Maß an Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit Sicheres, repräsentatives Auftreten Fähigkeit zu Überblicksdenken und -handeln Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen Hervorragende Problemlösungs- und Selbstorganisationsfähigkeit Fahrerlaubnis zum Führen eines PKW von Vorteil Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe E12 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Die Position kann – bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen – auch im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 13 g. D. des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) besetzt werden Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Innerhalb der genannten Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Tätigkeit ist regelmäßig mit Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeiten verbunden. Das Nutzen eines privaten PKW für Dienstfahrten ist erwünscht.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat (Grundsatzfragen der Lehre und der Studienstruktur)

Do. 22.07.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (m/w/d) im Referat III 2 A (Grundsatzfragen der Lehre und der Studienstruktur) zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber/-innen, die den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes oder ein vergleichbares Studium erfolgreich abgeschlossen haben, sowie Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (bis EG 13 TV-H).Zu den Aufgaben des Referats gehört die Mitwirkung an der Weiterentwicklung des hessischen Hochschulsystems. Dies beinhaltet die Gestaltung der Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Studium und Lehre sowie der Studienstruktur der hessischen Hochschulen. Zur strategischen Entwicklung von Studium und Lehre und zur qualitativen Verbesserung der Studienbedingungen und Lehre stehen u.a. die Programme des Förderprodukts 7 oder auch Mittel aus dem ZVSL zur Verfügung. Darüber hinaus ist Aufgabe des Referats die Betreuung der Genderforschung und der Gleichstellung. Mit dem Professorinnenprogramm des Bundes und der Länder wird die Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre unterstützt und die Erhöhung des Anteils von Frauen in Spitzenpositionen des Wissenschaftssystems gefördert. Das HMWK hat außerdem seit über 20 Jahren zwei hochschulartenspezifische Forschungsschwerpunkte in der Frauen- und Geschlechterforschung, mit denen die hessischen Hochschulen zusätzliche Fördermittel einwerben können. Wesentliche Tätigkeitsschwerpunkte der ausgeschriebenen Stelle im Referat III 2 A sind: Operative Bearbeitung der Projektförderungen QuiS (Hohe Qualität in Studium und Lehre, gute Studienbedingungen, proDUAL, Professorinnenprogramm und der Forschungsschwerpunkte zur Frauen- und Geschlechterforschung); dies beinhaltet die administrative Begleitung Vergabe von Fördermitteln in antragsbasierten, zum Teil wettbewerblichen Verfahren, die Erstellung von Förderbescheiden bis hin zur Prüfung der zweckentsprechenden Mittelverwendung; Beantwortung von parlamentarischen Anfragen zu den Aufgabengebieten des Referats; die Bewirtschaftung des dem Referats für die Aufgabenerfüllung zugewiesenen Budgets; dies beinhaltet die Mitwirkung im Rahmen der Haushaltsaufstellungsverfahren sowie die ganzjährige Kontrolle im Rahmen des Haushaltsvollzugs; Förderbeauftragte. Fachliches Anforderungsprofil: abgeschlossene Ausbildung zum gehobenen Dienst; gute Kenntnisse der LHO und der in Hessen geltenden haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen; Interesse an den Fragestellungen des Hochschul- und Wissenschaftssystems; anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme, insbesondere Excel; Erfahrungen mit dem elektronischen Dokumentenmanagementsystem (HeDok) und SAP Grantor wären von Vorteil. Persönliches Anforderungsprofil: selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative; die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten; Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit; Team- und Kommunikationsfähigkeit; sicheres und gewandtes Auftreten und gutes schriftliches Ausdrucksvermögen. Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung; Wir bieten verschieden Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten; Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot

Hilfspolizeibeamtin/Hilfspolizeibeamter (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 64.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Sicherheit und Ordnung ist zur Verstärkung der Stadtpolizei zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Hilfspolizeibeamtin / Hilfspolizeibeamter (m/w/d) (E.-Gr. 9 a TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennziffer 1960 Maßnahmen der allgemeinen Gefahrenabwehr (HSOG) und im Ordnungsrecht Kontrollen und Maßnahmen nach dem Gaststätten-, Gewerbe- und Straßenrecht, Satzungs- und Verordnungsüberwachung (auch Hundeverordnung) Verkehrsüberwachung und -regelung (StVO und StVG) Streifendienst mit Kontrolle des öffentlichen Raums Einsätze nach dem Psychisch-Kranken-Hilfegesetz Ahndung von Rechtsverstößen sowie Durchsetzung von ordnungsrechtlichen Maßnahmen unter Anwendung von Hilfsmitteln Einsatz im Früh- und Spätdienst Für die Übernahme dieses Aufgabengebietes benötigen Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine erfolgreich abgeschlossene Sonderausbildung für Hilfspolizeibeamt*innen. Weiterführende Lehrgänge z. B. Sonderrechte, Ermächtigung zum Zwang, Teleskopschlagstock, Anhalten von Kraftfahrzeugen und Zeichen und Weisungen sowie Vorkenntnisse im Aufgabengebiet sind von Vorteil. Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie sichere Kenntnisse der deutschen Sprache werden vorausgesetzt. Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, sicheres und freundliches Auftreten sind ebenso wie soziale und interkulturelle Kompetenz unabdingbar. Eigeninitiative, selbstständiges Arbeiten und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt. Aufgabenbezogene gesundheitliche und sportliche Eignung zum Außendienst und zur Wahrnehmung der zu erfüllenden Aufgaben sowie physische und psychische Belastungsfähigkeit zur Bewältigung von Stresssituationen sind ebenso erforderlich wie EDV-Grundkenntnisse und der Führerschein der Klasse 3 bzw. B/BE. Die Bereitschaft zum Dienst außerhalb der Regelarbeitszeit, auch nachts, an Wochenenden und Feiertagen sowie die Bereitschaft zur Fort- und Ausbildung muss vorhanden sein. Die Stadt Rüsselsheim am Main bietet allen Beschäftigten ein Mitarbeitenden-Ticket an. Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Haushalt und Digitalisierungsprojekte

Do. 22.07.2021
Wiesbaden
Der Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums der Finanzen in Wiesbaden umfasst die unmittelbar nachgeordnete Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main mit 35 Finanz­ämtern, die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, das Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz mit insgesamt über 16.000 Beschäftigten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Abteilung III (Haushalt) des Hessischen Ministeriums der Finanzen eine Sachbearbeitungsstelle Haushalt und Digitalisierungsprojekte (m/w/d) im Referat III 12 (Versorgungsrücklage, Haushalt der Staatskanzlei mit dem Bereich der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung) zu besetzen. Sie übernehmen verantwortungsvolle Tätigkeiten bei Aufstellung, Vollzug und Finanzplanung des Haus­halts der Staatskanzlei und des Bereichs der Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung in Hessen. Sie wirken bei übergeordneten Aufgabenstellungen des Ministeriums mit, erstellen Vorlagen für die Haus­spitze und erarbeiten Analysen und Stellungnahmen im Zusammenhang mit dem Landes­haus­halt. Sie sind beteiligt an der Planung und Steuerung des Budgets für Digitalprojekte. Sie unterstützen die Projektleitung bei der Einführung digitaler Projekte (z.B. Fördermittelvergabe und Onlineantragsmanagement), beteiligen sich an der Projektarbeit in Arbeitsgruppen und sind in der Lage, Präsentationen vorzubereiten und zu halten. Sie wirken an der Erstellung des jährlichen Finanzhilfenberichts für den Landtag mit. die Qualifikation als Beamtin / Beamter der Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwal­tungs­dienstes oder einer vergleichbaren Laufbahn besitzen oder ein betriebswirtschaftliches Hoch­schul­studium (Bachelor) erfolgreich abgeschlossen haben. technisches Interesse sowie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit unseren zentralen Dienst­leistern (HZD, HCC) im Rahmen von Digitalisierungsprojekten mitbringen. versiert im Umgang mit MS Office (insbesondere fundierte Excel- und Wordkenntnisse) sind und nach Möglichkeit Kenntnisse von SAP und Pivot besitzen. möglichst Verwaltungskenntnisse im Zusammenhang mit Haushaltsaufstellung, Haushaltsvollzug und Haushaltsrechnung aufweisen. eine gute Auffassungsgabe haben und die Fähigkeit besitzen, komplexe Sachverhalte zu beurteilen. bereit sind, sich in ständig ändernde Sachverhalte vertieft einzuarbeiten. ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen besitzen. über ein hohes Maß an Sozialkompetenz verfügen, die sich insbesondere in Kommunikationsfähigkeit und Teamorientierung zeigt. sich durch Entscheidungsvermögen, Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit und Eigeninitiative auszeichnen. eine unbefristete Vollzeitstelle mit Vergütung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffent­lichen Dienst des Landes Hessen (TV-H) mit Entwicklungs­möglichkeiten bis in die Entgelt­gruppe 12 TV-H bei entsprechender Aufgabenübertragung. Im Beamtenbereich bestehen Beförderungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 13 HBesG. eine individuelle Personalentwicklung durch umfangreiche Fortbildungen. ein umfassendes Gesundheitsmanagement und gute Work-Life-Balance durch z.B. flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Telearbeit. ein aufgrund seines besonderen Engagements zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ zertifizierter Arbeitgeber. eine freie Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr mit dem LandesTicket Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg. Entsprechend dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz in Verbindung mit den Frauenförderplänen fördern wir die Erhöhung des Frauenanteils. Daher sind wir besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung besonders berücksichtigt. Insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund möchten wir ermutigen, sich bei uns zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat „Personal“

Mi. 21.07.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters (m/w/d) in der Zentralabteilung im Referat I 4 „Personal“ zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes; bei Nichterfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Anstellung im Beschäftigtenverhältnis möglich. Das Tätigkeitsgebiet umfasst nahezu die gesamte Bandbreite der Personalsachbearbeitung sowohl für das Ministerium als auch Fragestellungen für die nachgeordneten Dienststellen des Ressorts. Vorbereitung und Durchführung von Stellenbesetzungsverfahren, Mitarbeit bei Grundsatzangelegenheiten in den Bereichen Arbeits-, Beamten- und Tarifrecht, Personalangelegenheiten der Bediensteten des Ministeriums, insbesondere Umsetzungen, Abordnungen, Versetzungen, Beurlaubungen, Dienstbefreiungen, Nebentätigkeiten, Höhergruppierungen, Arbeitszeitangelegenheiten, Zeugnisse im Ministerium, Beendigung von Arbeitsverhältnissen Gehaltsvorschüsse und Angelegenheiten der Fahrrad-RL, Dienst- und Mietwohnungsangelegenheiten, Wohnungsfürsorge, Organisation, Vorbereitung und Begleitung von unterschiedlichen Gremiensitzungen und Ressortabfragen. Fachliches Anforderungsprofil: Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften mit dem Schwerpunkt Personal, mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Personal in der öffentlichen Verwaltung, sehr gute Kenntnisse im Personalwesen des Öffentlichen Dienstes, insbesondere in den Bereichen Arbeits-, Beamten- und Tarifrecht, Kenntnisse im Personalvertretungs- und Schwerbehindertenrecht, sicherer Umgang mit MS-Office (WORD, EXCEL, PowerPoint). Persönliches Anforderungsprofil: Flexibilität, hohe Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft, verbunden mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und übergreifende Zusammenhänge zu erfassen, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung sowie eine selbständige, gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise bei ausgeprägter Teamfähigkeit, Bereitschaft und Motivation zur Einarbeitung in neue Aufgabengebiete, Fähigkeit zur eigenständigen Problemlösung und Konfliktbewältigung, sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. ... einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschieden Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg! Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Landschaftsplanung / Klimaanpassung (w/m/d)

Sa. 17.07.2021
Wiesbaden
Das Umweltamt sucht eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Landschaftsplanung / Klimaanpassung (w/m/d) Wiesbaden ist eine grüne Stadt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes. Gerade vor dem Hintergrund des weiter fortschreitenden Klimawandels stehen wir vor großen umweltfachlichen und klimaökologischen Herausforderungen, die es jetzt und in der Zukunft innovativ zu lösen gilt. Mit seinen Fachbeiträgen liefert der Bereich „Landschaftsplanung“ des Umweltamtes wichtige Grundlagen und Planungsziele für eine zukunftsorientierte und nachhaltige Stadtentwicklung und Klimaanpassung in Wiesbaden. Erstellen von Landschafts- bzw. Fachplänen auf Flächennutzungsplan-Ebene sowie Vornehmen von themen­bezogenen Teilfortschreibungen zur Klimaanpassung in der Landschaftsplanung Erarbeiten von Strategien und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in fachlicher und interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Stadt- und Landschaftsplaner/-innen, Ingenieur/-innen, Klimaökolog/-innen und Meteorolog/-innen u. a. Ausarbeiten von Expertisen, Stellungnahmen und Fachbeiträgen zum Landschaftsplan mit dem Schwerpunkt Stadtklimatologie Entwickeln von stadtklimatologischen und grünordnerischen Planungszielen und Leitbildern zur Integration in die Bauleitplanung Vertreten des Umweltamtes in ämterübergreifenden Besprechungen, Arbeitsgruppen und Gremien Wahrnehmen von Aufgaben im Bereich Presse-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TH/TU bzw. Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise im Bereich Landschafts-, Raum- und Umweltplanung, oder umwelt­wissen­schaftlicher Studiengang mit vorzugsweise planerischer und klimatologischer Vertiefung Berufserfahrung in den Bereichen Stadtklima, Klimawandel und Klimaanpassungsstrategien, vorzugsweise in der Stadt- und Landschaftsplanung Berufserfahrung in der Bearbeitung von landschaftsplanerischen Inhalten Kenntnisse in der Anwendung der einschlägigen Vorschriften des Naturschutz-, Planungs-, Umwelt- und Vergaberechts Kenntnisse in der Anwendung von geografischen Informationssystemen (GIS) bzw. fachspezifischer Software Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Innovationsbereitschaft und sicheres Auftreten Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die Sie unmittelbar an der Gestaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sind und mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In der o. g. Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat Externes Rechnungswesen / Haushalt und Controlling

Fr. 16.07.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst in Wiesbaden ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters (m/w/d) im Referat „Externes Rechnungswesen, Haushalt und Controlling“ zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder an vergleichbare Tarifbeschäftigte (bis EG 12 TV-H).... die Sachbearbeitung von Haushaltsangelegenheiten, die mit der Planung, Aufstellung, Bewirtschaftung und Ausführung des Produkthaushalts und des kameralen Haushalts in einer obersten Landesbehörde verbunden sind. Ein besonderer Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Beratung, Aufstellung, dem Vollzug und der Über-wachung des Haushalts der Kapitel (Buchungskreise) – inklusive der Stellen des Ressorts. Zur Beratung und Aufstellung des Haushalts gehören die fachliche Prüfung und Beurteilung der Haushaltsvoranschläge der Kapitel. Hinzu kommt die Vertretung des Ressorts in Arbeitsgruppen und Projekten mit Schwerpunkt Haushalt und/oder Controlling sowie die Beratung und Betreuung der Referate und der Buchungskreise bei allen aufkommenden haushaltsrelevanten Fragestellungen, die zentrale Überwachung der Bemerkungen der Prüfungsmitteilungen und Bemerkungen des Hessischen Rechnungshofes sowie die Vorbereitung zu Sitzungen von Ausschüssen des Hessischen Landtags, außerdem die Mitwirkung bei Projekten im Bereich Haushalt und Controlling.Fachliche und persönliche Anforderungen: Laufbahnausbildung oder ein Bachelorabschluss einer geeigneten Fachrichtung bzw. vergleichbare Qualifikation, Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung im Bereich Haushalt und Controlling, theoretische und praktische Kenntnisse des kaufmännischen Rechnungswesens, insbesondere der Kosten- und Leistungsrechnung, gute Kenntnisse der NVS-Konzepte des Landes Hessen, des Rechnungswesens, der Bilanzerstellung und des Controllings, gründliche und umfassende Kenntnisse der Landeshaushaltsverordnung (LHO) und der hierzu ergangenen Verwaltungsvorschriften sowie des Zuwendungsrechts, Grundkenntnisse der einschlägigen SAP-Module, anwendungssichere Kenntnisse aller gängigen MS-Office Produkte und des Hessischen elektronischen Dokumentenmanagementsystems (HeDok). Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher Kommunikationsfähigkeit, persönlichem Engagement, Teamfähigkeit, sicherem Umgang in der Kommunikation mit externen und internen Gesprächspartnern, guter mündlicher wie schriftlicher Ausdrucksfähigkeit sowie ausgeprägter Zahlenaffinität. Die Fähigkeit zum analytischen, konzeptionellen Denken ist bei Ihnen ebenso ausgeprägt wie eine selbstständige, zielorientierte Arbeitsweise. Sie sollen in der Lage sein, sich schnell in neue Themengebiete und die ressortspezifischen Vorgaben einzuarbeiten.... einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, Wir bieten verschieden Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg! Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für das IT-Architekturmanagement (w/m/d)

Fr. 16.07.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. IT ist Deine Leidenschaft? Du suchst neue Herausforderungen und wünschst Dir einen Arbeitsplatz in einem engagierten Team? Dann bist Du bei uns richtig. Wir suchen für das städtische IT-Management eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für das IT-Architekturmanagement (w/m/d) Das IT-Management der Landeshauptstadt Wiesbaden ist für die Bereitstellung der zentralen IT-Infrastruktur und IT-Services verantwortlich. Wir übernehmen die strategische Steuerung zur Abdeckung der zukünftigen IT-Bedarfe der Landeshauptstadt Wiesbaden und zur Nutzbarmachung von Zukunftstechnologien. Als Mitglied des Teams „Infrastruktur und Architektur“ bist Du für das IT-Architekturmanagement der Landeshauptstadt Wiesbaden in Bezug auf Prozesse, Applikationen, Infrastruktur und Daten verantwortlich. In Abstimmung mit unseren IT-Dienstleistern, der IT-Sicherheit und anderen relevanten Partnern entwickelst Du eine Strategie für das Architekturmanagement, erarbeitest ein Architekturkonzept mit Ausrichtung auf die Bedarfe der Landeshauptstadt Wiesbaden. Du wählst die erforderlichen Methoden und Tools aus und entwickelst Standards, informationstechnische Richtlinien, Prozesse und Rollen für ein effektives Architekturmanagement. Gemeinsam mit Fachbereichen und Dienstleistern entwickelst Du Lösungen für übergreifende IT-Anwendungen und initiierst und leitest entsprechende Projekte. Du verfügst über die Befähigung für den höheren Dienst der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder hast ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TU/TH bzw. Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise im informationstechnischen Bereich, absolviert. Du überzeugst mit langjähriger Berufserfahrung im Bereich IT-Architekturmanagement / IT-Management. Du hast sehr gute Kenntnisse im IT-Betrieb / IT-Management, insbesondere der IT-Infrastruktur, -Architektur, und Erfahrung in der Entwicklung von Architekturkonzepten und deren Umsetzung sowie den dazugehörigen Methoden und Tools. Du wendest moderne Methoden und Tools an, wie ITIL, agiles Projektmanagement (SCRUM) oder TOGAF und kannst Zertifizierungen vorweisen. In der Projektleitung und -steuerung bist Du erfahren. Du bist verhandlungssicher im Umgang mit Kunden/-innen und Lieferanten/-innen und besitzt sehr gute kommunikative Fähigkeiten. Du arbeitest gerne selbstständig und eigenverantwortlich im Team und bringst Deine Kreativität und Dein analytisches Denkvermögen ein. Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Du einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leistest Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Die Position kann – bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen – auch im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 14 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) besetzt werden Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Innerhalb dieser Entgelt- bzw. Besoldungsgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (m/w/d) im Bereich Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Do. 15.07.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Hochschulen und Forschung“ die unbefristete Stelle einer Referatsleitung (m/w/d) im Bereich „Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen -  Forschungsinstitute der Leibniz-   Gemeinschaft und Forschungsinstitute außerhalb der gemeinsamen Forschungsförderung von Bund und Ländern“ zu besetzen. Die hessische Forschungslandschaft wird geprägt durch eine ganze Reihe von Forschungseinrichtungen außerhalb der Hochschulen, deren Forschungsbereiche alle relevanten Themen der Natur- und Geisteswissenschaften umfassen. Die Institute der Leibniz-Gemeinschaft werden vom Bund und Ländern nach Art. 91b GG gemeinsam gefördert. Daneben gibt es in Hessen auch weitere leistungsfähige und traditionsreiche Forschungseinrichtungen unterschiedlichster Fachdisziplinen, die ausschließlich von Hessen oder von Hessen gemeinsam mit dem Bund und Kommunen finanziert werden. Die Ausschreibung richtet sich an Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen mit Erfahrungen im Bereich außeruniversitärer Forschungseinrichtungen oder der universitären Selbstverwaltung sowie an Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte. Beratung und Betreuung von Forschungseinrichtungen im Zuständigkeitsbereich, koordinierender Zuwendungsgeber im Zuständigkeitsbereich der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz, koordinierende Betreuung von Zuwendungsbauten im Zuständigkeitsbereich der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz, Vertretung des Landes in GWK-Fachausschüssen und Fachgremien, Vertretung des Landes in Kuratorien, Stiftungsräten etc., Beratung und Begleitung von Forschungseinrichtungen bei der Gründung im Zuständigkeitsbereich, Vertretung des Landes in Evaluationsverfahren und gemeinsamen Berufungsverfahren im Zuständigkeitsbereich, Grundsatzfragen der gemeinsamen Forschungsförderung von Bund und Ländern nach Artikel 91b GG in Hessen, Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von Gremiensitzungen, Verfassen von Konzepten und Stellungnahmen, Erstellen von Berichten, Reden und Terminvorbereitungen für die Leitung des Ministeriums, fachliche Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Ministeriums, Koordination der Vorbereitung der Sitzung der gemeinsamen Wissenschaftskonferenz. Fachliches Anforderungsprofil: abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium, juristische Staatsexamina sind von Vorteil, einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Wissenschaftsmanagement oder in der universitären Selbstverwaltung, Kenntnisse bundesweiter und europäischer Instrumentarien der Forschungsförderung, fundierte Kenntnisse im Haushalts- und Vergaberecht, sicherer Umgang mit MS Office (Word, Excel, Access, Powerpoint) und virtuellen Formaten, Erfahrungen in Gremientätigkeit, auch länderübergreifend/international, sind von Vorteil. Persönliches Anforderungsprofil: einschlägige Führungserfahrung, hohe Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit, ausgeprägte Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten und zur Lösung komplexer Fragestellungen, überdurchschnittliches Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit, eigenständige, gewissenhafte und verantwortungsvolle Arbeitsweise, ausgeprägtes Organisationsgeschick, hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, zukunfts- und lösungsorientierte Denkweise, sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit. Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung. Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg! Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: