Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 21 Jobs in Kaltenkirchen

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 21
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 20
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 20
  • Teilzeit 17
  • Home Office möglich 13
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 3
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Leitung des Dezernates 41 Landesunterkunft Boostedt (m/w/d)

Fr. 12.08.2022
Boostedt
Im Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge Schleswig-Holstein (LaZuF) ist am Standort Boostedt zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 4 „Verfahrensbegleitung, Integrations­vorbereitung, Aufnahmeeinrichtungen“, die sich zudem auf die Standorte Neumünster, Rendsburg und Bad Segeberg erstreckt, die Stelle der  Leitung des Dezernates 41 „Landesunterkunft Boostedt“ (m/w/d) auf Dauer in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen. Über uns Das Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge Schleswig-Holstein ist als Landesoberbehörde integraler Bestandteil der schleswig-holsteinischen Zuwanderungsverwaltung. Es ist u. a. für die Aufnahme von Asylsuchenden, unerlaubt eingereisten Ausländerinnen und Ausländern, Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedlern sowie deren Verteilung zuständig. Darüber hinaus ist es landesweite Koordinierungsstelle für Aufenthaltsbeendigungen sowie Passersatzbeschaffung und verantwortet eine Ausreiseeinrichtung, die sogenannte „Landesunterkunft für Ausreisepflichtige“. Das Landesamt ist Zentralstelle für die Fachkräfteeinwanderung Schleswig-Holstein und zuständige Leistungsbehörde für die Erbringung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz an die in den Landesunterkünften untergebrachten Personen. In Glückstadt betreibt das Landesamt eine Abschiebungshafteinrichtung für die Länder Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Organisatorisch ist sie als eine Abteilung in das Landesamt eingegliedert. Leitung und Koordination des Dezernates im Sinne des Leitbildes für die schleswig-holsteinische Zuwanderungsverwaltung Sicherstellung der asyl- und aufenthaltsrechtlichen Begleitung wohnverpflichteter Ausländerinnen und Ausländer durch Organisation und fachliche Koordinierung der Verfahrensbegleitung Qualifizierte asyl- und aufenthaltsrechtliche Sachbearbeitung komplexer Fallkonstellationen Entscheidung über die Form und Einleitung sowie Durchführung von aufenthaltsbe-endenden Maßnahmen Vertretung des Landesamtes gegenüber Verfahrensbevollmächtigten und Gerichten Verantwortliche Mitgestaltung der Zusammenarbeit der Kooperationspartner in der Liegenschaft (Objektleitung) Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind: Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder eine vergleichbare Qualifikation (z. B. einen erfolgreichen Abschluss des Qualifizierungslehrganges II) bzw. eine begonnene Teilnahme eines Qualifizierungslehrganges II Fachkenntnisse im Aufenthalts- und Asylrecht sowie eine gute Allgemeinbildung und Interesse am gesellschaftlichen Geschehen außerhalb sowie innerhalb von Schleswig-Holstein – besonders unter dem Gesichtspunkt der Zuwanderung Eine schnelle Auffassungsgabe, Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfreude sowie ein hohes Maß an Kooperations- und Teamfähigkeit Führerschein Klasse B (Nachweis bitte der Bewerbung beifügen) Eine Ärztliche Bescheinigung über einen ausreichenden Impfschutz, eine Immunität gegen Masern oder darüber, dass eine medizinische Kontraindikation für eine Masernschutzimpfung (§ 20 Abs. 8 Nr. 3 IfSG) gegeben ist (gilt nur für nach dem 31.12.1970 Geborene; Nachweis bitte der Bewerbung beifügen). Zudem wäre wünschenswert: Ein sicheres und authentisches Auftreten; gerne auch erste Führungserfahrung oder Erfahrungen in der Team- oder Projektarbeit Ein Nachweis regelmäßiger fachlicher Fortbildungen, insbesondere Nachweis vertiefter sozialer, interkultureller und kommunikativer Kompetenz Kenntnisse der englischen Sprache, die eine sichere Anwendung im Rahmen der täglichen Arbeit in einer Zuwanderungsbehörde ermöglichen; weitere fremdsprachliche Kenntnisse wären wünschenswert Ein gesteigertes Maß an Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Widerstandskraft Motivation zur Teilnahme an der Rufbereitschaft Anwenderkenntnisse im Bereich MS Office (Word, Excel, Outlook). Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 12 erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. die Zahlung einer Zulage gem. § 14 Absatz 1 iVm § 31 Absatz 3 TV-L bis zum erfolgreichen Abschluss des Qualifizierungslehrganges II möglich. Darüber hinaus bieten wir:  Einen abwechslungsreichen, herausfordernden und interessanten Arbeitsplatz Flexible Arbeitsformen (Wohnraumarbeit, Mobiles Arbeiten) und ein variables Arbeitszeitsystem, das es Ihnen ermöglicht, berufliche und private Interessen miteinander in Einklang zu bringen. Ein kollegiales Arbeitsklima Unterstützung bei der Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen Ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL) 30 Tage Urlaub im Jahr Ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement Arbeitgeberzuschuss für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Gilt für NAH.SH, HVV, BVG und Aktiv Bus Flensburg GmbH bei Abschluss eines Abos. Wir freuen uns auf Sie! Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleich-gestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen in der Landesverwaltung fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben, gleiches gilt für Menschen mit Kenntnissen in niederdeutscher, friesischer oder dänischer Sprache. Wir streben in allen Beschäftigtengruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitung Fachbereich Jugend und Schule

Do. 11.08.2022
Bad Oldesloe
Der Fachbereich Jugend und Schule verantwortet die planerische, fachliche und finanzielle Steuerung aller Jugendhilfeleistungen sowie die operative Durchführung eines Teils dieser Leistungen. Im Fachbereich Jugend und Schule sind zurzeit 143 Mitarbeitende beschäftigt. Der Fachbereichsleitung sind davon 21 Beschäftigte direkt unterstellt.Ein Teil der Jugendhilfeleistungen wird durch freie Träger erbracht, die Steuerungsverantwortung hierfür obliegt auch dem Fachbereich Jugend und Schule. Als örtlicher Träger der öffentlichen Jugendhilfe nimmt der Fachbereich Jugend und Schule alle Aufgaben des SGB VIII- Kinder- und Jugendhilfe für den Kreis Stormarn wahr und arbeitet eng und vertrauensvoll mit den freien Trägern der Jugendhilfe zusammen. Darüber hinaus ist der Kreis Schulträger für zurzeit zwei berufliche Schulen und ein Förderzentrum für geistige Entwicklung sowie für weitere Aufgaben nach dem Schulgesetz zuständig.Der Fachbereich Jugend und Schule wird in der zukünftigen Organisation in fünf Fachdienste unterteilt. Zur Unterstützung der Leitung wird der ausgeschriebenen Stelle eine Stabstelle mit einer Stabsbereichsleitung und weiteren Beschäftigten zugeordnet. In diesem Stab sollen alle fachdienstübergreifenden Konzeptionen, Haushalt und Controlling sowie weitere administrative Aufgaben wahrgenommen werden.Der Kreis Stormarn sucht Sie für den Fachbereich Jugend und Schule zum 01.01.2023 als Leitung Fachbereich Jugend und Schule.Leitung Fachbereich Jugend und SchuleDie Fachbereichsleitung trägt die Fach-, Finanz-, Personal- und Organisationsverantwortung. Sie steuert den Fachbereich und entwickelt diesen zu einem modernen Dienstleister für die Kreisverwaltung. Gegenüber der Personalvertretung ist sie die ständige Vertretung der Dienststellenleitung und nimmt bei der Weiterentwicklung der Kreisverwaltung einen aktiven Part ein. Die Fachbereichsleitung ist direkt dem Landrat unterstellt und Mitglied der Geschäftsleitung des Kreises.Die Erledigung der vielfältigen und komplexen Aufgabenstellungen erfordert ein hohes Maß an Engagement und Einsatz. Als Leitung, bzw. bestellte Leitung der Verwaltung des Jugendamtes, für den Bereich Jugend und Schule übernehmen Sie dieGesamtverantwortung für alle Aufgaben der Jugendhilfe im Kreis StormarnVertretung des Fachbereiches Jugend und Schule nach außen (Verwaltung, Gremien, Träger, Fachverbände, Initiativen etc.)strategische und inhaltliche Weiterentwicklung der kinder- und jugendspezifischen Angebote auf der Basis der Bedarfe im Kreis Stormarn inklusive Eingliederungshilfenvertrauensvolle Zusammenarbeit mit freien Trägern der Jugendhilfe sowie mit den Systemen Schule, Gesundheit/Krankheit, Ausbildungs- und ArbeitsmarktBerücksichtigung von Themen der Integration im Rahmen der Zusammenarbeit des Jugendamts mit anderen FachdienstenVerantwortung für eine kooperative Zusammenarbeit mit dem Jugendhilfeausschuss und dem Schul-, Kultur- und SportausschussFörderung der Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften gem. § 78 SGB VIIIWir erwarten eine Persönlichkeit mit hoher Sozial-, Fach- und Führungskompetenz, die in der Lage ist, den Fachbereich Jugend und Schule qualifiziert und zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.Erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium in den Fachrichtungen soziale Arbeit, Psychologie, Sozial-/Erziehungswissenschaften oder vergleichbarErfüllung der Voraussetzungen des § 72 SGB VIII (Fachkraft)Führungskompetenz durch mehrjährige Leitungs- und Personalführungserfahrung sowie einschlägige Praxis in den Aufgabenbereichen der Kinder- und JugendhilfeKenntnisse zur wirtschaftlichen Steuerung des RessortsFähigkeit zum strategischen, konzeptionellen und praktischen Denken Idealerweise verfügen Sie außerdem über:Durchsetzungsvermögen und EntschlusskraftEntscheidungskompetenzAusgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und TeamfähigkeitUrteilskraft, Planungskompetenz und ZielorientierungKreativität, Innovation und FlexibilitätEinstellungsvoraussetzung ist weiterhin ein qualifiziertes Führungszeugnis ohne entgegenstehende Einträge.Eine unbefristete Anstellung in Voll- oder Teilzeit mit einer Vergütung nach EG 15 TVöD bzw. eine Besoldung nach A 15 SHBesGInteressante und vielseitige Aufgaben in einer zentralen FührungspositionFamilienfreundliche Dienstleistungen im Bereich der Kinderbetreuung sowie flexible ArbeitszeitenFachbereichsübergreifende FortbildungenZusatzversorgung für Ihre RenteEine moderne ArbeitsplatzausstattungNAH.SH-Jobticket; hvv ProfiTicketArbeitsplatz in zentraler Lage in unmittelbarer Nähe des Bahn-/BusbahnhofsBetriebliches Gesundheitsmanagement mit zahlreichen Angeboten (z. B. Betriebssportgruppen für Hallenfußball, Laufen, Sportschießen, Tauchen, Tennis und Volleyball)Chancengleichheit der Geschlechter, für Menschen mit Behinderungen, Gleichgestellte und Bewerbende mit Migrationshintergrund sind für uns selbstverständlich.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) für das Dezernat 22 „Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz“

Do. 11.08.2022
Neumünster, Holstein
Im Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge Schleswig-Holstein (LaZuF) ist am  Standort Neumünster zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 2 „Erstaufnahme, Verteilung“ eine Stelle als  Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) für das Dezernat 22 „Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz“ befristet bis zum 31.12.2025 in Vollzeit oder Teilzeit zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung über die Vertragsdauer hinaus wird angestrebt. Über uns Das Landesamt für Zuwanderung und Flüchtlinge Schleswig-Holstein ist als Landesoberbehörde integraler Bestandteil der schleswig-holsteinischen Zuwanderungsverwaltung. Es ist u. a. für die Aufnahme von Asylsuchenden, unerlaubt eingereisten Ausländerinnen und Ausländern, Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedlern sowie deren Verteilung zuständig. Darüber hinaus ist es landesweite Koordinierungsstelle für Aufenthaltsbeendigungen sowie Passersatz­beschaffung und verantwortet eine Ausreiseeinrichtung, die sogenannte „Landesunterkunft für Ausreisepflichtige“. Das Landesamt ist Zentralstelle für die Fachkräfteeinwanderung Schleswig-Holstein und zuständige Leistungsbehörde für die Erbringung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz an die in den Landesunterkünften untergebrachten Personen. In Glückstadt betreibt das Landesamt eine Abschiebungshafteinrichtung für die Länder Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Organisatorisch ist sie als eine Abteilung in das Landesamt eingegliedert. Leistungsrechtliche Gespräche mit potentiell Leistungsberechtigten unter Beteiligung von Dolmetscherinnen und Dolmetschern Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) Entscheidung und Abrechnung von Leistungen nach dem AsylbLG Korrespondenz mit unterschiedlichen Adressatinnen und Adressaten im Rahmen der Bestandbearbeitung Voraussetzungen für die ausgeschriebene Stelle sind: Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt der Laufbahn Allgemeine Dienste, die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Qualifikation (z. B. der Abschluss des Qualifizierungslehrganges I, die Ausbildung zur/zum Sozial­versicherungs­fachangestellten, die Ausbildung zur/zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten oder die Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement) Gute Erfahrung in der Anwendung von Gesetzen Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit bei gleichzeitig sicherem Auftreten und Konfliktfähigkeit Gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksfähigkeit Verhandlungsgeschick und Einfühlungsvermögen Soziale und interkulturelle Kompetenz Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit Führerschein Klasse B (Nachweis bitte der Bewerbung beifügen) Eine ärztliche Bescheinigung über einen ausreichenden Impfschutz, eine Immunität gegen Masern oder darüber, dass eine medizinische Kontraindikation für ei-ne Masernschutzimpfung (§ 20 Abs. 8 Nr. 3 IfSG) gegeben ist (gilt nur für nach dem 31.12.1970 Geborene; Nachweis bitte der Bewerbung beifügen). Zudem wäre wünschenswert: Gute Kenntnisse des Asylbewerberleistungsrechts, des Sozialrechts und angrenzender Rechtsgebiete Gute Kenntnisse der englischen Sprache, die eine sichere Anwendung im Rahmen der täglichen Arbeit in einer Zuwanderungsbehörde ermöglichen; weitere fremdsprachliche Kenntnisse Bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 9 a TV-L möglich. Darüber hinaus bieten wir:  Einen abwechslungsreichen, herausfordernden und interessanten Arbeitsplatz Flexible Arbeitsformen (Wohnraumarbeit, Mobiles Arbeiten) und ein variables Arbeitszeitsystem, das es Ihnen ermöglicht, berufliche und private Interessen miteinander in Einklang zu bringen. Ein kollegiales Arbeitsklima Unterstützung bei der Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen Ergänzende Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte (VBL) 30 Tage Urlaub im Jahr Ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement Firmenfitness mit qualitrain Arbeitgeberzuschuss für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Gilt für NAH.SH, HVV, BVG und Aktiv Bus Flensburg GmbH bei Abschluss eines Abos. Wir freuen uns auf Sie! Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein und prüft, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen, insbesondere mit bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldeten schwerbehinderten Menschen, besetzt werden können. Personen mit einer Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte werden bei gleichwertiger Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir möchten die Vielfalt der Biographien und Kompetenzen in der Landesverwaltung fördern. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen, unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Identität. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben, gleiches gilt für Menschen mit Kenntnissen in niederdeutscher, friesischer oder dänischer Sprache. Wir streben in allen Beschäftigtengruppen eine chancengleiche Beteiligung von Frauen an. Daher werden Frauen im Falle einer Unterrepräsentation bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachangestellte/n, eine/n Beamtin/ Beamten oder eine/ einenvergleichbar qualifizierte/n Mitarbeiter*in (m/w/d) mit dem Aufgabenschwerpunkt Einwohnermeldeamt mit Leitungstätigkeit

Mi. 10.08.2022
Elmshorn
Das Amt Elmshorn-Land (13.100 Einwohner*innen; 7 Gemeinden, 3 Zweckverbände, Kreis Pinneberg mit Sitz in Elmshorn; 10 Fußminuten vom Bahnhof) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Team 3.1 Einwohnerservice und Bildung eine/einen Verwaltungsfachangestellte/n, eine/n Beamtin/ Beamten oder eine/ einen vergleichbar qualifizierte/n Mitarbeiter*in (m/w/d) (Entgeltgruppe 9a/ Besoldungsgruppe A9 SHBesG) mit dem Aufgabenschwerpunkt Einwohnermeldeamt mit Leitungstätigkeit als Vollzeitstelle (39,0 Std./Woche). Teamleitung Pflege des Melderegisters Erteilung von Auskünften und Erstellung von Auswertungen aus dem Melderegister An-, Ab-, und Ummeldungen von Personen bearbeiten Anträge auf Ausstellung von Ausweisdokumenten bearbeiten Melde-, Lebens- und sonstige Bescheinigungen ausstellen Beglaubigung von Dokumenten und Unterschriften Führerscheinanträge und Fischereischeinanträge bearbeiten Anträge auf Ausstellung von Führungszeugnissen bearbeiten Mitwirkung im Bereich von Wahlen und Abstimmungen Änderungen von Aufgabenzuordnungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. ein erfolgreicher Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/r (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bzw. Erwerb der vergleichbaren beamtenrechtlichen Laufbahnbefähigung oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung ist wünschenwert sicherer Umgang mit MS-Office (Outlook, Word, Excel) mehrjährige Berufserfahrung im Meldeamt werden voraussgesetzt Vorkenntnisse in der Fachanwendersoftware MESO bzw. VOIS wären wünschenswert Persönliche Anforderungen: ausgeprägte Arbeitssorgfalt sowie Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit und fachübergreifendes Verständnis Engagement und Interesse an einer kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung selbstständige Arbeitsweise eine sehr flexible Arbeitszeitgestaltung für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. durch "Homeoffice" flexible Arbeitszeitmodelle (Vollzeit oder reduzierte Arbeitszeiten) "familienfreundliches" Umfeld sehr gute Aufstiegsmöglichkeiten nach erfolgter Bewährung und Förderung der Mitarbeiter*innen nach "gerechten" Kriterien eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einer modernen Kommunalverwaltung eine attraktive Bezahlung mit den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes ein "sicheres" Arbeitsverhältnis eine Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge hervorragende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten eine sehr gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn und Bus) ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit regelmäßigen Angeboten ausgezeichnete Arbeitsbedingungen mit Einzelbüros und der Nutzung von Dienstwagen für externe Termine Besonderheiten: Das Amt Elmshorn-Land als moderner und weltoffener Arbeitgeber setzt sich aktiv für die Verwirklichung der Gleichstellung von Mann und Frau im Beruf ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Berufsunterbrechungen aufgrund familiärer Tätigkeiten werden grundsätzlich nicht nachteilig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten

Di. 09.08.2022
Elmshorn
Willkommen im einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.200 Beschäftigten engagieren wir uns in unterschiedlichen Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich.Werden Sie Teil des Teams und legen Sie sich mit der Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten den perfekten Grundstein für eine spannende und vielfältige Laufbahn im öffentlichen Dienst. Unsere Ausbildung gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in der Kreisverwaltung Pinneberg und deren Außenstellen im gesamten Kreisgebiet. Während Ihrer Ausbildung lernen Sie alle Sozial-, Verwaltungs- und technischen Bereiche bei uns kennen. Der theoretische Teil der Ausbildung wird an der Beruflichen Schule in Pinneberg vermittelt und durch zwei Verwaltungslehrgänge an der Verwaltungsakademie Bordesholm ergänzt. Einen Mittleren Schulabschluss mit mindestens befriedigenden Noten in den Hauptfächern Persönliches Engagement und Einsatzfreude Spaß am Umgang mit Menschen Gute kommunikative Fähigkeiten Kooperations- und Teamfähigkeit Eine IT-Affinität Ein hohes Maß an Verantwortung Eine lösungs- und kundenorientierte Arbeitsweise Flexibilität und Belastbarkeit Anstellung in Vollzeit mit 39 Wochenstunden (eine Teilzeitbeschäftigung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich) Flexible Arbeitszeiten mit Home-Office-Möglichkeiten und 30 Tage Urlaub pro Jahr Vergütung nach dem jeweils gültigen TVAöD (Ausbildungsgehalt im 1. Ausbildungsjahr 1.068,26 €/Monat brutto) einschließlich einer tariflichen Jahressonderzahlung Abschlussprämie nach erfolgreich bestandener Prüfung Übernahmegarantie bei guten Leistungen Umfassendes Fortbildungsangebot sowie langfristige Weiterentwicklungsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Vergünstigtes HVV-ProfiTicket, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und noch vieles mehr!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*innen im Amt für Soziales

Mo. 08.08.2022
Elmshorn
Die Stadt Elmshorn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit eine*n Sachbearbeiter*innen im Amt für Soziales Bearbeitung von Leistungen nach dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt und Grundsicherung) und nach dem AsylbLG (Beratung hilfesuchender Menschen, Aufnahme und Prüfung der Anträge sowie Bescheiderteilung) Anmietung, Verwaltung und Betreuung von Unterkünften sowie Unterbringung und Beratung von Wohnungslosen und Geflüchteten Beratung in der Wohnungsvermittlung und Wohnungssuche Gestaltung und Umsetzung eigener Ideen in einem agilen Tätigkeitsfeld Pflege der EDV-Fachanwendungen Abgeschlossenes Studium zum/zur Verwaltungswirt*in (Diplom/Bachelor), Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (Angestelltenlehrgang II), Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten mit der Bereitschaft zur Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II, Beamt*in aus dem mittleren Dienst mit Interesse an der Beförderung in den gehobenen Dienst oder gleichwertiger, vergleichbarer Abschluss mit Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse in der Anwendung des SGB II bzw. SGB XII, AsylbLG und LVwG von Vorteil Deutschkenntnisse (mind. C1); Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und souveränes Auftreten Interkulturelle Kompetenz, Offenheit sowie Kooperations- und Teamfähigkeit Selbstständige Arbeitsweise und hohe Eigeninitiative Konstruktiver Umgang mit umfangreichem Publikumsverkehr, komplexer Kundenstruktur und temporär verstärktem Arbeitsanfall Unbefristete Anstellung in Voll- oder Teilzeit (mindestens 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) Eingruppierung/ Besoldung entsprechend den Qualifikationen nach TVöD (bis zu EG 9b) oder SHBesG (bis zu A 9/10) Flexible Arbeitszeitmodelle (Teilzeit, Sabbatical, Altersteilzeit) sowie Gleitzeit für eine ausgewogene Work-Life-Balance Soziale Leistungen des öffentlichen Dienstes (Zusatzversorgung, Sonderzuwendungen etc.) Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Fahrradförderung, Qualitrain) Vergünstigte VHS-Kurse HVV-ProfiTicket 30 Tage Urlaub
Zum Stellenangebot

Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent an der Traveschule (m/w/d)

Sa. 06.08.2022
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg liegt als Bestandteil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Wir suchen für unseren Fachdienst 51.10 Kita, Jugend, Schule, Kultur zum  nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sozialpädagogische Assistentin/ Sozialpädagogischer Assistent für die Traveschule in Bad Segeberg (m/w/d) Entgeltgruppe S4 TVöD- SuE unbefristet Vollzeit  Unser Fachdienst Kita, Jugend, Schule, Kultur ist zuständig für drei Förderzentren, zwei Berufsbildungszentren, das Schulamt und die Schulverwaltung der kreiseigenen Schulen. Die Bereiche Jugend, Kultur, Sport und Archiv (z.B. Musik- und Volkshochschulen, Kreisjugendring, Kreissportverband, Büchereien) und die komplette Abwicklung von Kindertagestätten und Tagespflege gehören zu den weiteren Themen. Als Sozialpädagogische Assistent*in sind Ihre Aufgaben die                             Organisation der Grundversorgung (Pflege wie An- und Auskleiden, Baden, Duschen, persönliche Hygiene, Wickeln, Toilettentraining) Förderung im Bereich der Nahrungsaufnahme (einschließlich Mund- und Esstherapie) sowie Positionierung, Lagewechsel, Fortbewegung (einschließlich Hilfsmittelversorgung) Rhythmisierung der Aktiv- und Ruheperioden (individuelle Einzelbetreuung) Beteiligung an Alltagsaktivitäten (Begleitung und Orientierungshilfe bei Klassenfahrten, Ausflügen, Unterrichtsgängen, außerschulischen Lernorten, Busbegleitung) Für die Stelle an der Schule am Hasenstieg: Mitarbeit/Gruppenleitung in der offenen Ganztagsschule an vier Nachmittagen in der Woche Hilfe beim Umgang mit speziellen Lern- und Fördermaterialien als auch individuelle Einzelbetreuung Sie verfügen über           eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Sozialpädagogischen Assistent*in oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem Pflegeberuf (z.B. Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Gesundheits- und Pflegehelfer*in, Arzthelfer*in) oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf und mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im pädagogischen Bereich Darüber hinaus arbeiten Sie gerne im Team verfügen Sie über ausgeprägtes Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kindern mit einer geistigen Behinderung und deren individuellen Bedürfnissen. sind Sie konfliktfähig sind Sie belastbar und flexibel. Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit/ Teilzeit mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe S4 TVöD SuE. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL. Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet. Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren und ein internes Fortbildungsprogramm stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander. Unser betriebliches Gesundheitsmanagement und eigene Betriebssportgruppen wie Klettern, Laufen, Sportschützen, Fußball, Volleyball oder Bowling sorgen für soziale Begegnungen und gemeinsame Erlebnisse auch außerhalb der Arbeitszeit. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …
Zum Stellenangebot

Sozialplanerin/Sozialplaner(m/w/d)

Fr. 05.08.2022
Bad Segeberg
Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Wir suchen für unseren Fachdienst 17.00 Büro für Chancengleichheit und Vielfalt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sozialplanerin/Sozialplaner(m/w/d). Entgeltgruppe E 11 TVöD/Besoldungsgruppe A 11 SHBesG unbefristet Vollzeit/Teilzeit Unsere Stabsstelle "Büro für Chancengleichheit und Vielfalt" besteht aus  9 Mitarbeiter*innen und setzt sich für gleiche Zugangs- und Lebenschancen für alle Bürger*innen in allen gesellschaftlich, politisch und wirtschaftlich relevanten Bereichen, getreu dem Motto " Kein Mensch passt in eine Schublade" ein. Es ist das einzige Büro dieser Art in Schleswig-Holstein. Unser Leitgedanke ist    " Wir sind Inklusion!", der eine Gesellschaft beschreibt, in der jeder Mensch akzeptiert wird und gleichberechtigt und selbstbestimmt an dieser teilhaben kann. Unsere wichtigsten Themenfelder sind dabei die Integration von Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund, Projekte zur interkulturellen Öffnung der Kreisverwaltung, die Daseinsvorsorge vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen mit und ohne Beeinträchtigung im Kreis sowie die Förderung der politischen Teilhabe. Als Sozialplaner*in                          führen Sie die Erhebung und die Analyse des Bestandes an Einrichtungen, Angeboten und sonstigen Ressourcen durch nehmen Sie den Aufbau und die Entwicklung eines übergreifenden BI*s der integrierten Sozialplanung und des integrierten Monitorings inkl. des Sozialmonitorings als zentrale und datenerhaltende Stelle wahr und leiten entsprechende Handlungskonzepte ab ermitteln Sie Problemlagen und Bedarfe an den Handlungsfeldern der Sozialen Fachdienste des FB III und der Stabsstelle 17.00, insbesondere im Bereich der Eingliederungshilfe für Erwachsene, Hilfe zur Pflege, Sozialdienst für Erwachsene, Grundsicherung für Arbeitssuchende und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und dem Thema Inklusion, alternde und vereinsamende Gesellschaft entwickeln und begleiten Sie sozialpolitische Neuausrichtungen bzw. deren Auswirkungen auf den Kreis verfassen Sie sozialplanerische Stellungnahmen zu Maßnahmen oder Planungen anderen Stellen, z.B. Bauleitplanung, Konzepte und Planungen der kreisangehörigen Kommunen nehmen sie das Sozialmonitoring als zentrale und datenerhaltende und- verarbeitende Stelle wahr und leiten entsprechende Handlungskonzepte ab nehmen Sie konzeptionelle Aufgaben zur Umsetzung der Sozialraumorientierung im Bereich Soziales wahr und übernehmen die Gremienarbeit dieser Aufgabenbereiche Sie verfügen über          ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (BA, Diplom oder Master) der Sozialpädagogik, der Sozial-, Politik-, Verwaltungs- oder Betriebswissenschaften oder einer vergleichbaren Studienrichtung oder die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2,1. Einstiegsamt vorzugsweise der Fachrichtung "Allgemeine Verwaltung - Public Administration" eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder das Bestehen einer Ausnahme von dem Prüfungserfordernis (gem. § 29a Abs. 7 TVÜ oder Punkt 7 Abs. 5 der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA - von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht sind Beschäftigte befreit mit einer mindestens zwanzigjährigen Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber) Darüber hinaus haben Sie idealerweise eine Zusatzqualifikation in den Bereichen Sozialplanung, Sozial- oder Quartiersmanagement, Projektmanagement und/oder Moderation Wir ermöglichen Ihnen den Erwerb der Zusatzqualifikation der "Qualifizierung Sozialplanung" des VSOP e.V., falls Sie noch nicht über diese Qualifikation verfügen. mehrjährige Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung, möglichst in der Sozialverwaltung sowie in Planungsprozessen der kommunalen Sozialverwaltung sowie Erfahrungen in der Leitung von Arbeitsgruppen und Moderationskompetenz profunde Fachkenntnisse de Sozialplanung sowie Fachkenntnisse im Bereich des Sozialmonitoring (SMO), insbesondere der Kennzahlengenerierung udn -analyse bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben eine sehr gute Planungskompetenz ( zur Erhebung, Analyse, Aus- und Bewertung, Maßnahmenplanung, Wirkungsmessung, Evaluation, sprach- und zahlensichere Dokumentation der relevanten Ergebnisse) die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 und die Bereitschaft, Ihren eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen Wir stellen Sie unbefristet in Vollzeit (39 h/Woche) mit tarifgerechter Vergütung nach Entgeltgruppe E 11 TVöD bzw. bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 11 SHBesG in Vollzeit (41 h/Woche) ein. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Sie erhalten 30 Tage Jahresurlaub, eine Jahressonderzahlung, Leistungsorientierte Bezahlung, eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL. Bei uns können Sie dank flexibler Arbeitszeiten, der Möglichkeit zu Telearbeit/Home Office, der Bezuschussung von Ferienmaßnahmen oder der Kinder-/Pflegenotfallbetreuung Ihre ganz eigene Work-Life-Balance gestalten. Wir begleiten Sie mit einer strukturierten Einarbeitung in Ihr neues Aufgabengebiet. Sie möchten sich weiterbilden und ein gutes Betriebsklima ist Ihnen wichtig? Der Besuch von externen Seminaren, ein internes Fortbildungsprogramm, Weiterbildungsmöglichkeiten und Coachings stehen Ihnen zur Verfügung und fördern Ihre berufliche Entwicklung. Teambuildingevents und Betriebsausflüge begleiten und unterstützen das soziale Miteinander. Arbeitsplatznahe und kostenfreie Parkmöglichkeiten runden die Rahmenbedingungen für eine attraktive Aufgabe ab. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie Teil eines engagierten Teams werden möchten, welches Erfahrungswissen schätzt und gleichzeitig offen für neue, innovative Wege ist, dann …
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für die Verwaltung im Fachbereich Planung (w/m/d)

Fr. 05.08.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum 01.12.2022 zu besetzen: Sachbearbeiter*in Verwaltung (w/m/d) Fachbereich Planung 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. A 11 SHBesG Durchführung der Bauleitverfahren (Bebauungspläne, Bebauungsplanänderungen, Flächennutzungsplanänderungen) nach Baugesetzbuch (BauGB), amtliche Bekanntmachungen, Bürgerbeteiligungen, öffentliche Auslegungen, Beteiligungen der Fachdienststellen und Träger öffentlicher Belange, Bürgerauskünfte Organisation, Durchführung, Moderation und Protokollierung öffentlicher Veranstaltungen im Rahmen von Öffentlichkeitsbeteiligungen nach BauGB Ausarbeitung von Verträgen mit Auftragnehmern nach den Vorschriften der Vergabeordnung, der VOF und der HOAI Erteilung von Vorkaufsrechtsverzichtserklärungen nach BauGB Sitzungsdienst im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr der Stadt Norderstedt Betreuung des Internetauftritts des Fachbereichs Planung Ausarbeitung von Satzungen nach Maßgabe des BauGB, des LVwG u. a. Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) mit der bereits abgelegten Angestelltenprüfung II Darüber hinaus erwarten wir: Gute Kenntnisse in der Verwaltungsorganisation und in Verwaltungsabläufen Kenntnisse im Bau- und Planungsrecht, in der Landesbauordnung, dem Landesverwaltungsgesetz und der Gemeindeordnung bzw. Bereitschaft, sich in die Materie und zum Teil in Rechtsvorgänge einzuarbeiten Selbstständige, systematische und ganzheitliche Arbeitsweise Gutes Organisationsvermögen Verantwortungsbewusstes und zielstrebiges Handeln Eigeninitiative und aktives Abstimmungsverhalten Kooperatives Verhalten und Teamfähigkeit Kommunikative Kompetenz und Kundenorientierung Die Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen Terminen auch außerhalb der Regelarbeitszeit (in den Abendstunden und ggf. an Wochenenden) wird vorausgesetzt. Gleiches gilt für die Bereitschaft zur Teilnahme an über YouTube gestreamten Sitzungen.N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Team humanitäres Aufenthaltsrecht, Abteilung Zuwanderung und Integration

Di. 02.08.2022
Elmshorn
Willkommen im einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.200 Beschäftigten engagieren wir uns in unterschiedlichen Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich. Unser Team Humanitäre Aufenthaltsangelegenheiten regelt vielfältige aufenthaltsrechtliche Angelegenheiten ausländischer Staatsangehöriger im Kreis Pinneberg. Die Besuchszeiten sind ausschließlich auf Terminvorsprachen umgestellt, wobei auch mindestens ein langer Nachmittag vorgesehen ist. Auf Sie freuen sich 34 Kolleg*innen, die sich durch große Einsatzbereitschaft, Fachkompetenz und besondere Kollegialität auszeichnen. Einleitung und Durchführung aufenthaltsbeendender Maßnahmen (u.a. Rückführung)  Bearbeitung von Anträgen auf Aufenthaltserlaubnisse Bearbeitung von Asylangelegenheiten Verfolgung und Ahndung von Ordnungswidrigkeiten Ausweisungen Bearbeitung von Festnahmen (u.a. Haftantragsfertigung und Teilnahme an Verhandlungen über die Abschiebungshaft vor dem Amtsgericht) Bearbeitung von Anträgen zur Beschäftigungsverordnung Bearbeitung von Vorgängen unbegleiteter Minderjährigen Die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ Alternativ verfügen Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zum*r Verwaltungsfachangestellten mit 2. Angestelltenprüfung oder sind als Verwaltungsfachangestellte*r bereit, den 2. Angestelltenlehrgang zu absolvieren Berufserfahrung in einer Kommunalverwaltung, idealerweise in einer Ausländerbehörde Eine engagierte und aufgeschlossene Persönlichkeit mit hoher Kundenorientierung und selbstbewusstem und überzeugendem Auftreten Schnelle Auffassungsgabe, strukturierte Arbeitsweise und einen sicheren Umgang mit entsprechenden Gesetzestexten Vielfältige Gesprächsführungstechniken sowie eine gute Konfliktlösungs- und interkulturelle Kompetenz Sicheren Umgang mit der EDV (bestenfalls ist Ihnen das Programm ADVIS bekannt) und die Bereitschaft, sich weiterzubilden Auf eine unbefristete Vollzeitstelle und bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur EG 9b TVöD bzw. A 10 SHBesG Eine tarifliche Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersvorsorge Ein vielseitiges Angebot an in- und externen Fortbildungen Flexible Arbeitszeiten und 30 Tagen Urlaub pro Jahr Vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements Eine große Anzahl an Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Beteiligung an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: