Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 23 Jobs in Leinfelden-Echterdingen

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 21
  • It & Internet 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 18
  • Teilzeit 12
  • Home Office 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 5
Kommunaler Ebene

Leitung (m/w/d) Amt für Stadtentwicklung

Sa. 19.06.2021
Herrenberg (im Gäu)
Die Stadt Herrenberg (31 400 Einwohner) liegt im Herzen des Gäus und zählt mit über 900 Beschäftigten zu den größten Arbeitgebern der Großen Kreisstadt. Die Stadt Herrenberg sucht eine engagierte, motivierte und kreative Leitung für das Amt für Stadtentwicklung mit Erfahrung und Teamgeist. Die Stelle der Leitung des Amtes für Stadtentwicklung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Vergütung erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. gem. den persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A14 LBesGBW. Bei der Stadtverwaltung Herrenberg hat das Projekt „Zukunftsfähige Stadtverwaltung“ zentrale Bedeutung. Hierzu gehört auch die aktive Gestaltung des digitalen Wandels. Mobiles Arbeiten mit Laptop und Smartphone, moderne Arbeitsformen wie bspw. designthinking und Denken in Prozessen bis hin zu flexiblen Arbeitszeiten inkl. Homeoffice sowie die Begleitung und individuelle Fortbildung unserer Führungskräfte gehören für uns ebenfalls zu einer zukunftsfähigen Verwaltung.Herrenberg entwickelt sich! Seien Sie ein Teil der Zukunft Herrenbergs! Auf Basis des integrierten Stadtentwicklungskonzepts gestalten Sie in Herrenberg in den kommenden Jahren z. B. folgende Schwerpunktthemen mit und steuern deren Umsetzung: Die wohnungs- und liegenschaftspolitische Strategie zur Schaffung von vielfältigem, bedarfsgerechtem und attraktivem Wohnraum in unserer Stadt. Die Gewerbeflächenkonzeption, damit neue Angebote an Gewerbeflächen geschaffen werden und innovative, wohnortnahe Arbeitsplätze entstehen. Der Integrierte Mobilitätsentwicklungsplan, damit wir nachhaltiger mobil werden. Den Klimafahrplan, damit Herrenberg bis spätestens 2050 klimaneutral wird und Klimaschutz bzw. Klimawandelanpassung im Städtebau umgesetzt werden. Tätigkeiten Leitung des Amtes für Stadtentwicklung mit knapp 30 Mitarbeitenden in den Abteilungen Stadtplanung, Baulandentwicklung und Grundstücksverkehr sowie dem gemeinsamen Gutachterausschuss Oberes Gäu Zielorientierte Steuerung von Stadtentwicklungsthemen, sowie Themen der Stadtplanung der Stadterneuerung, der Verkehrsplanung und des Grundstücksverkehrs, der Baulandentwicklung sowie vorbereitende und verbindliche Bauleitplanung Erarbeitung überzeugender und innovativer Lösungen sowie nachhaltige Vertretung gegenüber politischen Gremien und der Bürgerschaft von Projekten der Stadtentwicklung Wir erwarten ein abgeschlossenes Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin oder zum Diplom-Verwaltungswirt bzw. Bachelor of Arts – Public Management, Master of Arts – Public Management oder fachbezogenes Studium bspw. der Fachrichtungen Stadtplanung, Raumplanung oder Architektur mit Schwerpunkt Städtebau oder vergleichbares Studium im Bereich Wirtschaft und Management (Wirtschaftswissenschaften, BWL, VWL, etc.) in Kombination mit einschlägigen Erfahrungen in der kommunalen Planungspraxis. Kenntnisse und Fähigkeiten Ausgeprägte Sozial- und Führungskompetenz sowie sicheres und authentisches Auftreten Strukturierte und analytische Arbeitsweise verbunden mit der Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge kompakt und nachvollziehbar darzustellen und zu kommunizieren (mündlich und schriftlich) Ausgeprägte Kenntnisse sowie Erfahrungen und Verständnis im Projektmanagement sowie der Projektsteuerung Expertise im Bereich Bürgerbeteiligung Hohe Selbstständigkeit und die Fähigkeit, Ziele vorzugeben und dabei die Potenziale der Mitarbeitenden zu berücksichtigen und zu fördern Grundlegende Kenntnisse der Stadtentwicklung, Stadtplanung, Baulandentwicklung sowie im Grundstücksrecht, Überdurchschnittlichem Engagement, Ausdauer und Einsatzbereitschaft Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. In der „Stadt Herrenberg“ nehmen die Mitarbeitenden eine zentrale Schlüsselrolle ein. Wir schaffen Arbeitsbedingungen, die Motivation, Leistung, Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern, anerkennen und auch belohnen. Engagement zahlt sich übrigens auch dann aus, wenn es um neue Ideen geht, denn mit unserem Ideenmanagement belohnen wir Sie für Ihren Erfindergeist! Zusätzlich bieten wir Ihnen ein umfangreiches und kostenloses Gesundheitsprogramm, einen ÖPNV-Zuschuss in Höhe von 40 % bzw. 40 €, einen Zuschuss zum Erwerb eines Fahrrads und einen Zuschuss, wenn Sie mit dem Rad zur Arbeit kommen. Chancengleichheit wird bei uns groß geschrieben! Bewerbungen aller Menschen, unabhängig der kulturellen und sozialen Herkunft, des Alters, der Religion oder der Weltanschauung, unabhängig einer Behinderung, des Geschlechts oder der sexuellen Identität sind uns sehr willkommen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir bieten Ihnen auf dieser Stelle interessante und vielfältige Tätigkeiten mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) der Abteilung Organisation / Zentrale Dienste

Sa. 19.06.2021
Kornwestheim
Die Stadt Kornwestheim (34.000 Einwohner) bietet ein reges kulturelles Leben, moderne Sport- und Freizeitmöglichkeiten, alle weiterbildenden Schulen sowie gute und vielfältige Kinderbetreuungsangebote. Für den Fachbereich Organisation und Personal suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (m/w/d) der Abteilung Organisation/Zentrale Dienste (EG 11)Sie setzen das beschlossene Personal- und Organisationsentwicklungskonzept mit den Schwerpunkten Mitarbeitergewinnung, -bindung und Personalentwicklung um. Dazu gehören auch die qualitative und quantitative Personalplanung, Bedarfsanalysen und Personalbemessung. Sie erstellen das hausinterne Fortbildungsprogramm und legen individuelle Personalentwicklungsmodelle fest. Sie optimieren Geschäftsprozesse, setzen Digitalisierungsprojekte um – insb. die Einführung der E-Akte – und optimieren die Aufbau- und Ablauforganisation. In Ihrer Funktion arbeiten Sie eigenverantwortlich und vertrauensvoll mit der Verwaltungsleitung, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie dem Personalrat zusammen. Sie leiten das Team Zentrale Dienste sowie die Aufgabenfelder Arbeits- und Gesundheitsschutz und Aus- und Fortbildung. Sie haben ein Hochschulstudium in den Bereichen Public Management, Betriebswirtschaft, Personalmanagement oder Personal- und Organisationsentwicklung erfolgreich abgeschlossen und verfügen über aktuelles Fachwissen. Wir erwarten sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, eine strukturierte, eigenständige und serviceorientierte Arbeitsweise und Freude an konzeptionellem Arbeiten.Ihnen eine Anstellung in einem vielseitigen Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet für die Dauer der Elternzeit einer Mitarbeiterin zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 11 TVOED. Wir unterstützen Sie gerne durch Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, durch flexible Arbeitszeitmodelle und Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV. Wir verfügen zudem über Möglichkeiten, Sie bei der Suche nach einer Wohnung und Kinderbetreuungsplätzen zu unterstützen. Charta der Vielfalt Die Stadtverwaltung Kornwestheim fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeitenden (w/m/d). Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt haben wir offiziell die Verpflich­tung angenommen ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Wir freuen uns über Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, un­ab­hängig von Geschlecht und geschlecht­licher Identität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing bis EG 11 TVöD oder bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bis BesGr. A 12 LBesGBW

Fr. 18.06.2021
Pfullingen
Ihr Arbeitsumfeld liegt mitten in der historisch geprägten Stadt Pfullingen, einem Ort mit hoher Lebens- und Aufenthaltsqualität im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Die Stadt, mit ihren knapp 19.000 Einwohnern, verfügt über ein vielseitiges Kultur- und Freizeitangebot, familienfreundliche Einrichtungen sowie weiterführende Schulen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für unsere Stabsstelle: Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing bis EG 11 TVöD oder bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bis BesGr. A 12 LBesGBW Zentrale Anlauf-, Koordinations- und Kontaktstelle für Investoren, Unternehmen, Handwerk und Einzelhandel Kontaktpflege zu den Verbänden und Organisationen vor Ort und in der Region Pflege und Weiterentwicklung von lokalen/regionalen Netzwerken Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen und Konzepten zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Pfullingen Abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Betriebswirtschaft, als Bachelor of Arts - Public Management bzw. Diplom Verwaltungswirt (FH) (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation mit entsprechender Berufserfahrung Sie verstehen es, Menschen zu überzeugen, sind kommunikativ und offen Strukturierte Arbeitsweise, ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und ein Gespür für unternehmerische Belange Sie sind engagiert und zeigen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Flexibilität Sie erwartet ein unbefristeter, krisensicherer Arbeitsplatz mit eigenem organisatorischen Spielraum in direkter Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister sowie ggf. tarifvertragliche Leistungen nach den Bestimmungen des TVöD. Neben Angeboten zur Altersvorsorge, betriebliches Gesundheitsmanagement, Weiterbildungsmöglichkeiten und flexiblen Arbeitszeitmodellen im Rahmen von Dienstvereinbarungen bieten wir Zusatzleistungen wie kostenfreie Getränke sowie Mitarbeiterparkplätze
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/i) für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Fr. 18.06.2021
Reutlingen
Der Landkreis Reutlingen liegt in unmittelbarer Nähe zur Landeshauptstadt Stuttgart und ist als wirtschaftlich wie landschaftlich vielfältige Gegend Teil des ersten Biosphärengebiets in Baden-Württemberg. Wir beim Landratsamt setzen uns für Menschen, Natur, Wirtschaft und Kultur ein – und haben immer das Ganze im Blick. Wir suchen für unser Amt für Migration und Integration zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit, die bereit ist für sinnvolle Aufgaben, selbstständige Entscheidungen und wertvolle Zusatzleistungen, als Sachbearbeiter*in für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz Es handelt sich um eine unbefristete Stelle (100 %) in der Entgeltgruppe 9b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 bzw. A 9 m. D. + Zulage. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Prüfen der Voraussetzungen und Entscheiden über die Gewährung sämtlicher Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz mit ganzheitlicher Fallbearbeitung, Anmelden und Abwickeln von Erstattungsansprüchen. Abgeschlossenes Studium als Bachelor of Arts Public Management, ein betriebswirtschaftliches Studium oder eine vergleichbare Qualifikation, Alternativ: abgeschlossene Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst mit mehrjähriger Berufserfahrung, selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise, ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ein sicheres Auftreten, interkulturelle Kompetenz, Erfahrung in der Arbeit mit dem AsylbLG, mit den Sozialgesetzbüchern I bis XII und dem Ausländerrecht, mit OPEN/PROSOZ sowie Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil. Interessantes und verantwortungsvolles Aufgabenspektrum, eine umfassende Einarbeitung durch kompetente Kolleginnen und Kollegen in einem engagierten Team, flexible Arbeitszeiten ohne Kernzeiten, Homeoffice und Mobiles Arbeiten, damit Sie Berufliches und Privates vereinbaren können, ein gesundes Arbeitsumfeld, z. B. durch die Kooperation mit verschiedenen Fitnessstudios, Zusatzleistungen für mehr Nachhaltigkeit, wie einen ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss, Entwicklungsperspektiven und Möglichkeiten zur Weiterbildung, sowohl persönlicher als auch fachlicher Ausrichtung, Jahressonderzahlung und Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Zusatzversicherung zur Rente und sechs Wochen Jahresurlaub.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Widerspruch (m/w/d)

Do. 17.06.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Widerspruch (m/w/d) Wir suchen zum 15. August 2021 eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Sachgebiet Widerspruch der Abteilung Grundsatz und Recht des Jobcenters der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle mit einem Umfang von mind. 50 % ist befristet bis zum 31. Juli 2022 zu besetzen. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Im Jobcenter Stuttgart tragen über 600 Mitarbeitende zur Sicherung des Lebensunterhaltes von rund 41.000 Menschen in Stuttgart bei und begleiten arbeitsuchende Bürger*innen auf ihrem Weg in eine sichere, berufliche Zukunft. Soweit die Bürger*innen mit den dabei notwendigen Entscheidungen der Kolleg*innen des Jobcenters nicht einverstanden sind, ist es Aufgabe der Mitarbeitenden des Widerspruchsteams, diese im Rahmen von Widerspruchs- und Sozialgerichtsverfahren unter Beachtung der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. die Bearbeitung von Widerspruchsangelegenheiten, insbesondere die Prüfung der Sach- und Rechtslage mit abschließender Entscheidung sowie ggf. zuvor erforderlicher abschließender Sachverhaltsermittlung die Bearbeitung der vor den Sozialgerichten anhängigen Klagen und Einstweiligen Rechtsschutzverfahren; dies umfasst insbesondere die Anfertigung von Schriftsätzen mit Stellungnahme zum Sachverhalt und rechtlicher Würdigung der Entwurf von Stellungnahmen für die 2. Instanz (Landessozialgericht) die Vertretung des Jobcenters vor den Sozialgerichten die Aufgabe als Ansprechperson für rechtliche Vertreter*innen (u.a. Rechtsanwält*innen) und Zweigstellenmitarbeiter*innen in Widerspruchsangelegenheiten und sozialgerichtlichen Verfahren Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium oder eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) Berufserfahrung im SGB II im Bereich Leistungsrecht Kenntnisse im Sozialgesetzbuch II, insbesondere im Bereich der passiven Leistungen Kenntnisse in den angrenzenden Rechts- und Fachgebieten (SGB I, III, X, XII, SGG, BGB) sind von Vorteil einen gewandten, klaren schriftlichen und mündlichen Ausdruck in der deutschen Sprache und die Fähigkeit zur verständlichen Darstellung komplexer Zusammenhänge Erfahrung in der Fachsoftware LÄMMkom ist wünschenswert eine eigenverantwortliche, gewissenhafte und lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick Teamfähigkeit, Engagement und Freude am selbstständigen Arbeiten sowie ein sicheres und freundliches Auftreten eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur

Mi. 16.06.2021
Herrenberg (im Gäu)
Die Stadt Herrenberg (31 400 Einwohner) liegt im Herzen des Gäus und zählt mit über 900 Beschäftigten zu den größten Arbeitgebern der Großen Kreisstadt. Die Stadt Herrenberg sucht eine überdurchschnittlich engagierte und motivierte Amtsleitung für das Amt für Wirtschaftsförderung und Kultur. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen und hat einen Beschäftigungsumfang von 100 %. Die Vergütung erfolgt unter Berücksichtigung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. gem. den persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bis Besoldungsgruppe A14 LBesGBW. Leitung des Amts für Wirtschaftsförderung und Kultur mit den Bereichen Wirtschaftsförderung, Kultur / Tourismus / Marketing sowie den kulturellen Einrichtungen: Stadtarchiv, Musikschule, Stadtbibliothek und Volkshochschule Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt im Bereich der Wirtschaftsförderung mit ca. 75 % des Stellenumfangs. Zu diesen Kernaufgaben gehören: Bestandspflege der ansässigen Unternehmen (u.a. zentrale/r Ansprechpartner/in für Gewerbetreibende, Unternehmensbesuche, Netzwerkarbeit, Fördermittelberatung, Gewerbeflächenmanagement, Innovationsförderung) Vermarktung und Entwicklung von Gewerbeflächen (inkl. Neuansiedlung von Unternehmen, strategischer Stadtentwicklung, Einzelhandelsentwicklung) Standortmarketing (Erarbeitung und Umsetzung von Maßnahmen zur Steigerung und Standortattraktivität sowie für Stadtmarketing, Citymarketing / Altstadtmarketing) Gründungsförderung (Aufbau und Pflege des Beratungsnetzwerks, Stärkung des Gründungsnetzwerks, Schaffen von Flächenangeboten für Gründerinnen und Gründer) Weitere Aufgaben (u.a. Tourismusförderung) Änderungen des Aufgabengebietes sowie der Struktur des Amtes sind perspektivisch möglich.Ausbildung und Qualifikation: Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (Bachelor, Diplom oder Master), vorzugsweise mit einem Schwerpunkt in den Wirtschaftswissenschaften (BWL/VWL mit der Fachrichtung Wirtschaftsförderung) oder ein abgeschlossenes Studium Master of Arts – Public Management, zur Diplom- Verwaltungswirtin oder zum Diplom- Verwaltungswirt bzw. Bachelor of Arts – Public Management. Kenntnisse und Fähigkeiten: Wir erwarten herausragende Kommunikationsstärke, Begeisterungsfähigkeit, Leidenschaft, Netzwerkkompetenz sowie Moderationsfähigkeiten sicheres und authentisches Auftreten, eine verbindliche Art im Umgang mit Unternehmen, politischen Gremien sowie der Verwaltung ausgeprägte Führungskompetenzen sowie selbstständige, strukturierte, konstruktive und pragmatische Arbeitsweise (Hands-On-Mentalität) hohe Überzeugungskraft, Ausdauer und Umsetzungsstärke analytisch-konzeptionelle Herangehensweise an Themenstellungen ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement gepaart mit einer kreativen und innovativen Ziel- und Lösungsorientierung fundierte Kenntnisse der kommunalen Verwaltung hohe sowie zeitlich flexible Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit exzellenter Umgang mit MS-Office-Anwendungen Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. In der „Stadt Herrenberg“ nehmen die Mitarbeitenden eine zentrale Schlüsselrolle ein. Wir schaffen Arbeitsbedingungen, die Motivation, Leistung, Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern, anerkennen und auch belohnen. Engagement zahlt sich übrigens auch dann aus, wenn es um neue Ideen geht, denn mit unserem Ideenmanagement belohnen wir Sie für Ihren Erfindergeist! Zusätzlich bieten wir Ihnen ein umfangreiches und kostenloses Gesundheitsprogramm, einen ÖPNV-Zuschuss in Höhe von 40 % bzw. 40 €, einen Zuschuss zum Erwerb eines Fahrrads und einen Zuschuss, wenn Sie mit dem Rad zur Arbeit kommen. Chancengleichheit wird bei uns groß geschrieben! Bewerbungen aller Menschen, unabhängig der kulturellen und sozialen Herkunft, des Alters, der Religion oder der Weltanschauung, unabhängig einer Behinderung, des Geschlechts oder der sexuellen Identität sind uns sehr willkommen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir bieten Ihnen auf dieser Stelle interessante und vielfältige Tätigkeiten mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. Herr Oberbürgermeister Sprißler steht Ihnen für weitere Auskünfte unter der Telefonnummer 07032 924 -222 oder per E-Mail unter t.sprissler@herrenberg.de gerne zur Verfügung. Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung, ausschließlich im Online-Portal, bis spätestens 08.07.2021.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter (m/w/d)

Di. 15.06.2021
Korntal-Münchingen
Korntal-Münchingen ist kulturelle Vielfalt und Wirtschaftskraft – und das bei gleichzeitiger Nähe zur Natur sowie zur Landeshauptstadt Stuttgart. Als innovativer Arbeitgeber überzeugt unsere Stadt mit vielseitigen Berufen: Jobsicherheit, eine ausgewogene Work-Life-Balance und vor allem sinnhafte, für das Gemeinwohl relevante Tätigkeiten machen das Arbeiten bei uns besonders. Wir vertrauen auf die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag mit Tatkraft und Engagement unsere Stadt aktiv mitgestalten. Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft. Für den Fachbereich Steuerung und Service, Sachgebiet Personal suchen wir zum frühestmöglichen Termin einen Personalsachbearbeiter (m/w/d) Bearbeitung von Personalangelegenheiten von Beschäftigten, insbesondere Personalgewinnung (Stellenausschreibung, Personalauswahl, Einstellungsverfahren) sowie Personalservice (Betreuung und Beratung) Eine Änderung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten. eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/in (FH), Bachelor of Arts - Public Management oder eine andere vergleichbare berufliche Qualifikation Kenntnisse des Personalrechts im öffentlichen Dienst (u.a. des Tarif- und Sozialversicherungsrechts) mit entsprechender Berufserfahrung eine flexible, selbständige und zuverlässige Arbeitsweise, Leistungs- und Lernbereitschaft, Engagement und Belastbarkeit ein hohes Maß an sozialer und kommunikativer Kompetenz wie Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen sowie Teamfähigkeit gute EDV-Kenntnisse eine vielseitige, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit eigenständiges Arbeiten in einem aufgeschlossenen Team ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis eine Teilzeit mit bis zu 14,75 Stunden/Woche ein Entgelt nach TVöD - bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9b TVöD alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen inkl. zusätzlicher Altersversorgung integriertes Onboarding sowie regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Zuschuss zum ÖPNV, Möglichkeit eines Jobbike-Leasings und betriebliches Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent - Verkehr, Mobilität (m/w/d)

Mo. 14.06.2021
Stuttgart
Im Staatsministerium ist bei Abteilung I, Referat 15 – Verkehr, zukunftsorientierte Mobilitätskonzepte, Elektromobilität zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Referentin / Referenten (w/m/d) (Kennziffer 1511) befristet zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressortübergreifenden Koordination der Landesministerien. Es bereitet Kabinetts­sitzungen und Beschlüsse der Landesregierung vor, organisiert die Zusammenarbeit mit dem Landtag und stellt die Arbeit der Landesregierung gegenüber der Öffentlichkeit dar. Außerdem ist es zuständig für die Beziehungen Baden-Württembergs zum Bund und den anderen deutschen Ländern.Neben den „klassischen“ Verkehrs- und Infrastrukturthemen (ÖPNV, SPNV, Straßen- und Luftverkehre etc.) ist die Arbeit des Referats im Besonderen geprägt durch die Gestaltung zukunftsfähiger Mobilitätskonzepte, die Förderung der Elektromobilität bzw. anderer emissionsarmer Technologien und die Entwicklung intelligenter, digitaler Mobilitätslösungen. Das Referat arbeitet zudem an den Herausforderungen im Bereich der Luftreinhaltung und des Lärmschutzes. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des Referats ist die Steuerung und Begleitung des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW. Die Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Arbeiten innerhalb dieser Aufgabenfelder: Koordination von Kabinettsangelegenheiten mit dem Ministerium für Verkehr (Spiegelressort). Die konzeptionelle und inhaltliche Betreuung bedeutsamer Themen in den Bereichen Verkehr, Verkehrsinfrastruktur, innovative Mobilitätskonzepte und Elektromobilität, im Rahmen der Aufgaben eines Spiegelreferats. Verfassen von Entwürfen für Korrespondenz, Grußworte und Reden für die Mitglieder der Amtsspitze des Staatsministeriums sowie die Terminvorbereitung und -begleitung. Begleitung der parlamentarischen Arbeit im Landtag von Baden-Württemberg im Bereich der Verkehrs- und Infrastrukturpolitik. Projektarbeit im Rahmen des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Befähigung zum höheren allgemeinen Verwaltungsdienst. Studium der Rechts-, Politik-, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau, technisch orientierte BWL, oder Automobil- und Mobilitätswirtschaft. Ministerialerfahrung ist wünschenswert. Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie gute EDV-Kenntnisse. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Der Dienstposten ist mit Beamtinnen/Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG besetzbar. Da eine freie und besetzbare Stelle nicht zur Verfügung steht, kann der Dienstposten mit Beamtinnen oder Beamten nur im Rahmen einer internen Umsetzung oder durch Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung besetzt werden. Die Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst ist Voraussetzung für die Wahrnehmung der Position im Beamtenverhältnis. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter/in (w/m/d)

Sa. 12.06.2021
Remseck am Neckar
Die Große Kreisstadt Remseck am Neckar (rund 27.000 Einwohner) steht für Vielfalt und Lebendigkeit, ist moderne Arbeitgeberin und bietet viele spannende Berufe an. Haben Sie Interesse an einem abwechslungsreichen Arbeitsplatz? Dann sind Sie bei uns richtig und wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Fachgruppe Personal eine/n Personalsachbearbeiter/in (w/m/d) ◾ Unbefristet ◾ Teilzeit (50 %) ◾ Entgeltgruppe 6 Durchführung aller erforderlichen administrativen Tätigkeiten im Personalbereich, u.a. Erstellung von Arbeitsverträgen, Bescheinigungen, Zeugnissen Unterstützung insbesondere bei der Korrespondenz, Terminkoordination, Recherche, Pflege der Personalakten sowie Erteilen von Auskünften Organisation des Willkommenstags Unterstützung beim On- und Offboarding der Mitarbeitenden, wie z.B. durch die Organisation unserer Onboarding-Veranstaltung Eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Gute MS-Office Kenntnisse Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, freundliches Auftreten und selbstständiges Arbeiten Arbeiten an einem modernen und technisch gut ausgestatteten Arbeitsplatz in einem neuen Rathaus Nach Absprache mit dem Team flexible Arbeitszeiten, attraktive Gleitzeitregelung und Möglichkeit zur Mobilen Arbeit Leistungsorientierte Bezahlung, Jahressonderzahlung sowie Beitragszahlung zur Rentenversicherung im Rahmen der Zusatzversorgung gemäß den tariflichen Regelungen Vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten inklusive Inhouse-Seminaren Dienstfahrrad-Leasing Attraktives Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Fahrtkostenzuschuss für öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 %
Zum Stellenangebot

Anwenderbetreuer (w/m/d) Finanzen Team Anbindungen und Fachverfahren

Fr. 11.06.2021
Freiburg im Breisgau, Heilbronn (Neckar), Heidelberg, Karlsruhe (Baden), Reutlingen, Stuttgart
Als Anstalt öffentlichen Rechts in gemeinsamer Trägerschaft von Land und Kommunen begleitet Komm.ONE ihre Kunden mit eigenen IT-gestützten und cloudbasierten Lösungen - zum Nutzen der Bürger und der Gesellschaft. Dafür beschafft, entwickelt und betreibt Komm.ONE Verfahren der automatisierten Datenverarbeitung und erbringt Beratungs- und Schulungsleistungen. Flächendeckend, an sieben Standorten in ganz Baden-Württemberg, mit über 1.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Anwenderbetreuer (w/m/d) Finanzen Team Anbindungen und Fachverfahren ( Teil- oder Vollzeit) (in Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe, Reutlingen, Stuttgart oder Ulm) Anwender-und Anwendungsbetreuung im Bereich der Anbindung von Fachverfahren Schwerpunkt: Anbindung des Fachverfahrens KM-Personal (Verrechnung/Abrechnung) Unterstützung und Mitarbeit in der Qualitätssicherung Zusammenarbeit mit internen Organisationseinheiten Erstellung von Dokumentationen Abgeschlossenes Studium zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) (w/m/d) bzw. Bachelor of Arts-Public Management, Wirtschaftsingenieurwesen (DH) oder eine vergleichbare Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung Kenntnisse in der öffentlichen Verwaltung Verantwortungsbewusste und selbständige Arbeitsweise, logisches und analytisches Denkvermögen Sie arbeiten gerne im Team und zeichnen sich durch Flexibilität, Eigeninitiative, Kundenorientierung und Belastbarkeit aus Ein interessantes und anspruchsvolles Arbeitsgebiet in einem angenehmen Arbeitsumfeld Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Tage Urlaub Betrieblich geförderte Altersvorsorge Individuelle Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine unbefristete Einstellung Die Stelle ist nach EG 11 TVöD bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung ist möglich, sofern die rechtlichen Voraussetzungen (z. B. persönliche Anforderungen wie Vorbildung, Ausbildung oder Berufserfahrung) vorliegen
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal