Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 178 Jobs

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 171
  • Bildung & Training 5
  • Wissenschaft & Forschung 5
  • It & Internet 3
  • Transport & Logistik 3
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Versicherungen 2
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Forst- und Fischwirtschaft 1
  • Gartenbau 1
  • Land- 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 174
  • Ohne Berufserfahrung 92
  • Mit Personalverantwortung 34
Arbeitszeit
  • Vollzeit 151
  • Teilzeit 95
  • Home Office 25
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 142
  • Befristeter Vertrag 34
  • Ausbildung, Studium 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Kommunaler Ebene

Sachbearbeiter Schulen (m/w/d)

Mo. 03.08.2020
Ditzingen
Die Große Kreisstadt Ditzingen mit rund 25.000 Einwohnern ist eine wirtschaftsstarke Stadt im Westen der Region Stuttgart. Die verkehrsgünstige Lage, mit S-Bahn- und Autobahnanschluss, ein vorbildlich ausgebautes Bildungs- und Betreuungsangebot, ein reges Kulturleben sowie die Nähe zur Natur machen Ditzingen zu einem bevorzugten Wohn- und Wirtschaftsstandort. Wir suchen Sie zum 01.09.2020 oder früher als Sachbearbeiter Schulen (m/w/d) für das Amt für Kultur, Freizeit und Familie in Vollzeit. Allgemeine Schulverwaltung, Abwicklung von Förderprogrammen Begleitung von Schulbauprojekten Multimediaausstattung an Schulen, Digitalisierungspakt Schülerbeförderung, Einsatz von Schulfahrzeugen Personalverantwortung für die Schulsekretärinnen (m/w/d) Gremienarbeit Änderungen im Aufgabenbereich bleiben vorbehalten. Verwaltungsfachwirt (m/w/d), Dipl.-Verwaltungswirt bzw.  BA Public Management oder vergleichbare Qualifikation Einschlägige Berufserfahrung, gerne im Bereich Schulverwaltung Analytisches und konzeptionelles Denkvermögen Ausgeprägte IT-Affinität und Interesse an neuen Technologien Überzeugendes Auftreten, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Souveräner Umgang mit Belastungsspitzen, eigenständig oder im Team Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem kollegialen Team Zuschuss zum ÖPNV-Firmenticket In- und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Flexible Arbeitszeiteinteilung und Besoldung bis EG 10 TVöD VKA Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis sowie Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
Zum Stellenangebot

Fallmanager (m/w/d) für die Leistungsgewährung im Bereich Eingliederungs- und Wohnungslosenhilfe für erwachsene Menschen

Mo. 03.08.2020
München
Im Bezirk Oberbayern setzen sich mehr als 1.250 Mit­arbeitende für die sozialen, gesundheit­lichen, bildungs­politischen und kultu­rellen Belange von über vier Millionen Menschen ein. Sie kümmern sich z.B. um Unterstützungs­bedarfe, um den Betrieb von Gesundheits­einrichtungen, um Förder- und Berufs­schulen, Kultur- und Heimat­pflege sowie um Umwelt­fragen. Das eröffnet spannende Perspek­tiven in den unter­schiedlichsten Bereichen. Die Sozialverwaltung des Bezirks Oberbayern sucht unbefristet mehrere Fallmanager (m/w/d) für die Leistungs­gewährung im Bereich „Eingliederungs- und Wohnungslosen­hilfe für erwachsene Menschen“ (Kennziffer 2020/25300-2) in Vollzeit. Im Rahmen des Job- und Desk­sharings sind die Stellen grundsätzlich teilzeitfähig.Sie übernehmen die Einzelfall­sachbearbeitung im Bereich der Eingliederungs- und Wohnungslosen­hilfe für erwachsene Menschen. Insbesondere gestalten Sie komplexe Hilfe­planungen und Steuerungen im Einzel­fall, u.a. durch die Planung, Durch­führung und Nachbereitung von Gesamt­plan- bzw. Teilhabe­plan­konferenzen. Weiterhin fördern und implementieren Sie eine Netzwerk- und Öffentlichkeits­arbeit, beispielsweise in Form von Informations­veranstaltungen. Sie optimieren und entwickeln im Team das Konzept Fall­management weiter, auf Basis der Erfahrungen und Auswertungs­ergebnisse. Darüber hinaus über­nehmen Sie Experten­aufgaben zu speziellen Teilthemen. erfolgreiche Ausbildung / erfolgreicher Abschluss in der 3. Qualifikationsebene – Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder  des Beschäftigten­lehrgangs II oder  als Diplom-Jurist (m/w/d); wir freuen uns auch über Bewerbungen von Volljuristen (m/w/d) mindestens ein Jahr Berufs­erfahrung in der Sachbearbeitung der 3. Qualifikationsebene in dem Bereich der Eingliederungs- und/oder Wohnungslosen­hilfe oder anderen sozialhilfe­rechtlichen Bereichen (SGB I bis XII) hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbst­ständigkeit ausgeprägte Teamfähigkeit erhöhte Kooperations­fähigkeit mit anderen Leistungs­trägern und Anbietern souveräne Gestaltung von Problemlösungs­prozessen  Freude am Umgang mit Menschen mit Handicap stark ausgeprägte Kunden­orientierung erhöhte zeitliche Flexibilität  Lernfähigkeit, in Verbindung mit der Bereit­schaft, sich weiterzuentwickeln Kommunikations- und Präsentations­fähigkeit Konfliktfähigkeit, Entscheidungs­freude und Kreativität Bereitschaft zu umfangreichen Außendienst­tätigkeiten gültige Fahrerlaubnis der Klasse B / 3, verbunden mit der Fähigkeit und Bereitschaft, Fahrten durch­zuführen, um Ortstermine wahrzunehmen wünschenswert sind Erfahrungen im Bereich Case Management ein interessantes und abwechslungs­reiches Aufgabenfeld die Mitarbeit in engagierten Teams mit gutem Betriebs­klima und einer wert­schätzenden Führungskultur eine klare und strukturierte Heranführung an Ihre neue, verantwortungsvolle Tätig­keit mit individueller Unterstützung gute interne und externe Fortbildungs­möglichkeiten, die Sie in Ihrem Arbeitsalltag fachlich begleiten und unter­stützen sowie Ihre persönlichen Potenziale zukunfts­orientiert stärken flexible Arbeitszeiten ein Arbeitsplatz im Zentrum von München mit guter Anbindung an die öffentlichen Verkehrs­mittel sowie die Möglich­keit eines Job­tickets für Bahn und MVG eine eigene Kantine die Möglichkeit der Kinder­betreuung in der bezirks­eigenen Kindertages­stätte In der Phase der Wohnungs­suche können wir Sie mit Übergangslösungen unter­stützen. Darüber hinaus besitzt der Bezirk Oberbayern zahl­reiche Wohnungen, auf die Sie sich als künftiger Mitarbeiter (m/w/d) bewerben können. Vergütung / Besoldung nach EG 10 TVöD-VKA bzw. BesGr A 11 BayBesG
Zum Stellenangebot

Leiter der Abteilung Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung (m/w/d)

So. 02.08.2020
Kirchheim unter Teck
Kirchheim unter Teck ist „modern, menschlich, mittendrin“. Gestalten Sie Ihre Karriere und die Zukunft unserer Stadt bei der Stadtverwaltung! Abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten und vielfältige Zusatzleistungen – die Stadt Kirchheim unter Teck gehört zu den attraktivsten Arbeitgeberinnen der Region. Bewerben Sie sich jetzt! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen LEITER DER ABTEILUNG BÜRGERDIENSTE, SICHERHEIT UND ORDNUNG (M/W/D) Die Abteilung Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung besteht aus den vier Sachgebieten Personenstandswesen und Wahlen, Ausländerwesen und BürgerService, Ordnung und Verkehr sowie Sicherheit und Gewerbe u. a. mit der Zuständigkeit auch für den Feuerwehrbereich. Leitung der Abteilung und in Personalunion des Sachgebietes Personenstandswesen und Wahlen mit aktuell insgesamt 58 Mitarbeitenden Ressourcenverantwortung für die Abteilung, Aufstellen und Vollzug des Haushaltsplanes für das Sachgebiet Durchführen aller im Zusammenhang mit dem Personenstandsrecht anfallenden Angelegenheiten Repräsentation des Standesamtes nach innen und außen Gewinnen und beschaffen statistischer Daten, insbesondere vorbereiten und durchführen von statistischen Großzählungen Aufgaben der Wahlbehörde. Dies umfasst die Durchführung und Organisation aller Wahlen. Eine Änderung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten. Befähigung zum gehobenen bzw. höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst mehrjährige Berufserfahrung im Personenstandswesen Verantwortungsbewusstsein, Führungskompetenz, Führungserfahrung Bereitschaft auch außerhalb der regulären Arbeitszeit zu arbeiten (u. a. Samstagstrauungen) Hohe Belastbarkeit, Sozialkompetenz, sowie sicheres und souveränes Auftreten ein kompetentes und interessantes Arbeitsumfeld attraktive Fortbildungsmöglichkeiten ein Job-Ticket und interessante Angebote im betrieblichen Gesundheitsmanagement Betriebliche Altersvorsorge Der Beschäftigungsumfang beträgt 100 %. Die Stelle ist unbefristet und ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in Bes.Gr. A 14 LBesGBW eingruppiert.
Zum Stellenangebot

Planerin / Planer (m/w/d) soziale Infrastruktur

Sa. 01.08.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit- hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Team „Hilfe zur Pflege – Beratung und Planung“ im Fachbereich Soziales bieten ein umfangreiches Beratungsangebot rund um das Thema Pflege und Versorgung im Alter. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist die Entwicklung von innovativen Versorgungskonzepten,-strukturen und -planungen erforderlich. Es bietet sich ein spannendes Aufgabengebiet mit Gestaltungsspielraum und Innovationscharakter. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Planerin / Planer (m/w/d) soziale Infrastruktur Identifizieren von sozialräumlichen Infrastrukturbedarfen Aufbau und Fortführung eines Berichtswesens Entwicklung integrierter Konzepte und Projekte sowie einer strukturierten Versorgungsplanung auf Basis von Handlungsbedarfen Moderation bei Zielfindungs- und Entscheidungsprozessen unter Beteiligung aller Akteure Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit Wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Fachrichtung Public Health, Sozialwissenschaften oder Stadt- und Regionalplanung (Master oder gleichwertig) Mehrjährige Berufserfahrung und Erfahrungen in der Erstellung von Berichten und Wirkungsanalysen und im Bereich pflegerischer und altenhilfebezogener Versorgungsplanung sind wünschenswert Erfahrungen und Kenntnisse in der Anwendung eines Geoinformationssystems sind ebenfalls wünschenswert oder nach Übernahme der Aufgabe umgehend zu erwerben. Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B Kommunikative Kompetenz Analytisches Denkvermögen Strategische Kompetenz Innovationsfähigkeit und Projektmanagement unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Umfang von 19,5 Wochenstunden, wobei die Arbeitszeit teilweise auch am Nachmittag oder in den Abendstunden abzuleisten ist Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TVöD Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet.  Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Fallmanagerin / Fallmanager Verwaltung nach dem SGB IX (m/w/d)

Sa. 01.08.2020
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.000 Menschen. Ob Teilhabe, Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir in den Teams Eingliederungshilfe Erwachsene sowie junge Menschen im Fachbereich Teilhabe verfolgen mit der Aufgabe der Eingliederungshilfe das gesetzliche Ziel, Leistungsberechtigten eine individuelle Lebensführung zu ermöglichen und die volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu fördern. In diesem Rahmen sind wir insbesondere für die Gewährung von Leistungen nach dem 2. Teil SGB IX sowie für junge Menschen zusätzlich nach § 35 a SGB VIII zuständig. Zur Verstärkung unserer Teams suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Fallmanagerin / Fallmanager Verwaltung nach dem SGB IX (m/w/d) Hauptverantwortliche Durchführung des Gesamt- und Einstufungsverfahrens für Menschen mit Behinderungen Leitung und Koordination von Gesamt- und Teilhabeplankonferenzen Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen aus den Teams der Teilhabeplanung (Sozialarbeit und Medizin) sowie mit Leistungserbringenden, Kindergärten usw. Mitarbeit in Projekten zur Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau mehrjährige Berufserfahrung auf Basis der geforderten Qualifikation Erfahrung in der Eingliederungshilfe nach dem SGB XII bzw. SGB IX oder im Fallmanagement sind wünschenswert Empathie Teamfähigkeit Kommunikative Kompetenz Arbeitssorgfalt die Aufgabenausübung (z. B. Hausbesuche) findet zum Teil in nicht barrierefreien Räumen statt mehrere unbefristete Arbeitsverhältnisse in Voll- und Teilzeit mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 11 Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter bei der unteren Immissions- und Arbeitsschutzbehörde (m/w/d)

Sa. 01.08.2020
Karlsruhe (Baden)
Fächerstadt Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. Stadt des Rechts und digitale Zukunftskommune. Führend in Mobilität, Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für über 6.000 Mitarbeitende. SACHBEARBEITER BEI DER UNTEREN IMMISSIONS- UND ARBEITSSCHUTZBEHÖRDE (M/W/D) Der Zentrale Juristische Dienst sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin oder einen Sachbearbeiter bei der unteren Immissions- und Arbeitsschutzbehörde in der Abteilung der unteren Umweltverwaltungsbehörden in Voll- oder Teilzeit (Tandem). Die Stelle bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 11 TVöD beziehungsweise Besoldungsgruppe A 12 LBesOBW. Durchführung von Erlaubnis-, Genehmigungs- und sonstigen Verwaltungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz, Bundesimmisionsschutzverordnungen, Betriebssicherheitsverordnung, einschließlich der späteren Umsetzung von Anforderungen Stellungnahmen in anderen behördlichen Verfahren, zum Beispiel nach Planungs-, Bau- und Wasserrecht Vollzug immissionsschutz-, arbeitsschutz-,chemikalien- und sprengstoffrechtlicher Vorschriften Vorbereitung und Abschluss öffentlich-rechtlicher Verträge; Mitarbeit in Widerspruchs- und Klageverfahren Bearbeitung von Anträgen nach Arbeitszeitgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz und anderen Vorschriften Bearbeitung von Anfragen oder Beschwerden von Privatpersonen, Unternehmen, Behörden und Interessensverbänden Abgeschlossene Ausbildung im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder eine vergleichbare Qualifikation Gute Kenntnisse im allgemeinen und besonderen Verwaltungsrecht, idealerweise in den genannten Rechtsgebieten Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Verwaltungsrecht Technisches und naturwissenschaftliches Verständnis sowie die Fähigkeit, komplexe Verwaltungsverfahren durchzuführen Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Entscheidungsfreude sowie Einfühlungsvermögen, Kooperations-, Team- und Kommunikationsfähigkeit Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld Eine sinnhafte und gemeinwohlorientierte Tätigkeit Flexible Arbeitszeitmodelle sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte Ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit Die Stadt Karlsruhe engagiert sich für Chancengleichheit.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter in der Geschäftsstelle für die Ausländerbehörde (m/w/d)

Sa. 01.08.2020
Karlsruhe (Baden)
Fächerstadt Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. Stadt des Rechts und digitale Zukunftskommune. Führend in Mobilität, Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für über 6.000 Mitarbeitende. MITARBEITER IN DER GESCHÄFTSSTELLE FÜR DIE AUSLÄNDERBEHÖRDE (M/W/D) Das Ordnungs- und Bürgeramt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter für die Abteilung Ausländerbehörde in Teilzeit (46 %). Die Stelle bietet je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 6 TVöD beziehungsweise Besoldungsgruppe A 6 LBesOBW. Eigenständige Organisation des elektronischen Aktenversands Zentrale Bearbeitung eingehender E-Mails von anderen Ausländerbehörden, Bußgeldstellen, Polizei, Rechtsanwältinnen/Rechtsanwälten, Bürgerdiensten Vertretung bei der Postverteilung (Scannen der Eingangspost und Zuordnung an die Sachbearbeitenden) Vertretung beim Versand der elektronischen Aufenthaltstitel an die Kundinnen und Kunden Zusammenarbeit mit allen Sachgebieten der Ausländerbehörde Sonderaufgaben (beispielsweise Bereinigungen im Ausländerzentralregister) Abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement oder vergleichbare Ausbildung, idealerweise mit Erfahrung in einer Verwaltung Grundkenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und im Aufenthaltsrecht sind wünschenswert. Sicherer Umgang mit dem PC Serviceorientiertes, sicheres und ruhiges Auftreten, Einfühlungsvermögen und Wertschätzung im Umgang mit den Kundinnen und Kunden Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Interkulturelle und soziale Kompetenz Freude und Interesse an der Arbeit in der Ausländerbehörde Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld Eine sinnhafte und gemeinwohlorientierte Tätigkeit Flexible Arbeitszeitmodelle sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeiten in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte Ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit Die Stadt Karlsruhe engagiert sich für Chancengleichheit.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter für das Projekt Entwicklung von Dienstleistungsflächen (m/w/d)

Sa. 01.08.2020
Karlsruhe (Baden)
Fächerstadt Karlsruhe – innovativ, jung und lebendig. Stadt des Rechts und digitale Zukunftskommune. Führend in Mobilität, Technologie und Wissenschaft – eine weltoffene Stadt mit hoher Lebensqualität und attraktive Arbeitgeberin mit großer Jobsicherheit für über 6.000 Mitarbeitende. SACHBEARBEITER FÜR DAS PROJEKT „ENTWICKLUNG VON DIENSTLEISTUNGSFLÄCHEN“ (M/W/D) Die Wirtschaftsförderung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin oder einen Sachbearbeiter in Voll- oder Teilzeit (Tandem) im Bereich Handel und Dienstleistungen sowie Gewerbeflächenmanagement. Die Stelle ist zunächst befristet bis 31. Dezember 2022 zu besetzen und bietet bei dauerhafter Stellenübertragung je nach Qualifikation und Berufserfahrung Entwicklungsmöglichkeiten bis Entgeltgruppe 11 TVöD. Eine Verlängerung der Stelle wird angestrebt. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der Mitarbeit im Projekt „Entwicklung von Dienstleistungsflächen“ Projektmanagement gemeinsam mit der Projektleitung während der gesamten Projektlaufzeit. Dazu gehört unter anderem die Koordination der technischen und planerischen Umsetzung des Projekts, Vor- und Nachbereitung der notwendigen Arbeitsgruppensitzungen sowie Gespräche mit den Bauherren/Investoren und städtischen Dienststellen. Betreuung der Handels- und Dienstleistungsunternehmen in Karlsruhe  Präsentation von Arbeitsergebnissen in Gremien und der Öffentlichkeit Abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, Geographie, Betriebswirtschaftslehre oder gleichwertige Fähigkeiten und Kenntnisse aufgrund entsprechender beruflicher Qualifikation beispielsweise aus dem immobilienwirtschaftlichen Bereich Erfahrung im Bereich Projektarbeit Sicheres und verbindliches Auftreten Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Organisations- und Verhandlungsgeschick mit kundenorientiertem Handeln Konstruktive Mitarbeit im Team Hohes Engagement sowie die Bereitschaft, die Arbeitszeit den organisatorischen Erfordernissen anzupassen Sicherer Umgang mit den Office-Programmen Erfahrungen im Bereich Wirtschaftsförderung sind wünschenswert Ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld Eine sinnhafte und gemeinwohlorientierte Tätigkeit Flexible Arbeitszeitmodelle sowie Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Kinderbetreuungsmöglichkeit in unserem Betriebskindergarten Eine zukunftsorientierte Personalentwicklung mit attraktiven Weiterbildungsmöglichkeiten Ein attraktives Betriebliches Gesundheitsmanagement Eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte Ein Arbeitsklima orientiert an unseren Leitlinien für Führung und Zusammenarbeit Die Stadt Karlsruhe engagiert sich für Chancengleichheit.
Zum Stellenangebot

Junior Projektmanager (w/m/d) Gebäudemanagement

Sa. 01.08.2020
Pforzheim
Das Gebäudemanagement stellt mit seinen rd. 80 Beschäftigten die Funktions­fähigkeit aller städtischen Gebäude mit einer Bruttogesamtfläche von rd. 600.000 qm in unterschiedlichen Nutzungsformen (Schulen, Kindertagesstätten, Verwaltungsgebäude etc.) sicher. Ein weiterer Schwerpunkt liegt beim Neubau und Sanierung von Gebäuden. Damit schafft das Gebäudemanagement die Voraussetzung für ein gutes Gelingen des Gemeinwesens in der Stadt Pforzheim. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für das Gebäudemanagement einen JUNIOR PROJEKTMANAGER (W/M/D) Wir bieten Ihnen eine unbefristete Vollzeitstelle, die nach Entgeltgruppe 9b TVöD bewertet ist. Projektplanung, Projektsteuerung und Projektcontrolling Selbstständige Durchführung von kleineren Bauprojekten, Sanierungs- und Energiesparmaßnahmen bis ca. 0,5 Mio EUR. Wahrnehmung der Bauleitung und Vornahme der Abrechnung. Unterstützung der Projektleitung bei größeren Projekten. Erstellung der projektspezifischen Planungsunterlagen, Entwurfsskizzen und weiteren Bauzeichnungen Mitarbeit Bauvertragsmanagement v. a. Unterstützung Auftragsvergabe, Vorbereitung Verträge eine abgeschlossene Technikerausbildung möglichst mehrjährige einschlägige Berufserfahrung Erfahrung in der Steuerung von Bauprojekten wünschenswert sind Erfahrungen als Bauzeichner sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office, CAD) organisierte, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise Teamfähigkeit und soziale Kompetenz abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem motivierten Team breites Spektrum an Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten gute Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben vielfältige Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements ein Job-Ticket für den Bereich des vpe leistungsgerechte Bezahlung und betriebliche Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Leitung der Hauptabteilung Gesundheitsvorsorge (w/m/d)

Sa. 01.08.2020
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Leitung der Hauptabteilung Gesundheitsvorsorge (w/m/d) B 2 / Sonderdienstvertrag entsprechend den Bruttobezügen der Besoldungsgruppe B 2, unbefristet in Voll- oder Teilzeit, ab dem 01.02.2021 Beamt*innen sowie städtischen Beschäftigten wird die Führungsposition zunächst auf Probe übertragen. Verfahrensnummer: 11898 Ihr Einsatzbereich: Referat für Gesundheit und Umwelt, Hauptabteilung Gesundheitsvorsorge, Bayerstraße 28aSie leiten die Hauptabteilung Gesundheitsvorsorge mit derzeit 231 Mitarbeiter*innen in vier Abteilungen unterschiedlicher disziplinärer Ausrichtung. Zudem steuern Sie das Zuschusswesen im Stab der Haupt­abteilung und entwickeln die kommunale Gesundheitsvorsorge in Hinblick auf sich verändernde Bedarfe in der Stadtbevölkerung weiter. Des Weiteren beraten Sie die Referatsleitung bei der Entwicklung von Stadt­rats- und Referatszielen sowie beim gemeinsamen Festlegen der Vorgehensweise bei wichtigen Ent­schei­dungen. Die Bereitschaft zur Wahrnehmung von Abendterminen und von häufigen, auch mehrtägigen Dienstreisen, teilweise auch am Wochenende wird erwartet. Bei einer Beschäftigung in Teilzeit sind sich ergänzende Arbeitszeiten erforderlich. Aufgrund der Corona-Krise kann es zu organisatorischen Veränderungen kommen. Laufbahnbefähigung für die vierte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Gesundheit sowie Verwaltung und Finanzen oder ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin sowie die Approbation als Ärztin*Arzt oder ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium auf Masterniveau in Public Health oder Psychologie und eine mehrjährige (mindestens 2 Jahre) Berufserfahrung im öffentlichen Gesundheitsdienst und eine mehrjährige (mindestens 2 Jahre) Führungserfahrung Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachliche Kenntnisse: Kenntnisse der Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitsversorgung, Kenntnisse in den einschlägigen Handlungsfeldern (v. a. Kinder- und Jugendgesundheit, Psychiatrie und Suchthilfe, Gesundheitsberatung sowie Gesundheitsförderung für Benachteiligte) (stark ausgeprägt) Verantwortungsvolle Mitarbeiter*innenführung, insbesondere Ergebnis- und Zielorientierung und Koopera­tions- und Konfliktfähigkeit (stark ausgeprägt) Führungswille, inbesondere Kommunikationsfähigkeit (stark ausgeprägt) Von Vorteil sind: Kenntnis der relevanten Strukturen und der gesetzlichen Vorgaben eine Facharztanerkennung auf dem Fachgebiet der Kinder- und Jugendmedizin oder Allgemeinmedizin eine Weiterbildung zur*zum Fachärztin*Facharzt des öffentlichen Gesundheitswesens Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungsprofil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellenausschreibung ist, finden Sie hier.
Zum Stellenangebot


shopping-portal