Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 6 Jobs in Rhein-sieg-kreis

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Home Office möglich 3
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
Kommunaler Ebene

Beauftragte*r für Verwaltungsqualifizierung (m/w/d)

Fr. 14.01.2022
Leverkusen
Leverkusen wächst. Mehr als 167.000 Menschen lieben den Rhein und die Kultur, den Sport und die Gemeinschaft, die Dynamik und Vielfalt. Für all das setzen wir uns ein: Mit 3.400 Mitarbeitenden entwickeln wir unsere Heimat Tag für Tag weiter. Uns selbst übrigens auch. Wachsen Sie mit? Unser Fachbereich Personal und Organisation (11) sucht im Team Ausbildung - möglichst bald, unbefristet und in Vollzeit - kompetente Verstärkung als Beauftragte*r für Verwaltungsqualifizierung (m/w/d) zentrale*r Ansprechpartner*in für Verwaltungsqualifizierung  Koordination und Organisation der übergreifenden Aufstiegs- und Qualifizierungslehrgänge vom mittleren bis in den höheren Dienst  eigenverantwortliche Durchführung der Auswahlverfahren  Anmeldung in Abstimmung mit den Vorgesetzten und Bildungseinrichtungen  enge Begleitung und Unterstützung der Lehrgangsteilnehmer*innen  konzeptionelle Weiterentwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen, Zulassungskriterien und Informationsmaterial  Zusammenarbeit in übergreifenden Themen mit dem Ausbildungsteam Befähigung für die Laufbahngruppe 2.1 oder  Abschluss des Verwaltungslehrgangs II oder  Abschluss eines Hochschulstudiums (Diplom (FH) oder Bachelor) in den Studienbereichen der Verwaltungs-, Wirtschafts-, Rechtswissenschaften oder einer tätigkeitsnahen Studienrichtung  jeweils mit beruflichen Berührungspunkten im Personal- oder Ausbildungsbereich Das macht Sie stark:  idealerweise Kenntnisse im Tarif- und Beamtenrecht  strukturierte Arbeitsweise, kombiniert mit Organisationsgeschick  gewinnende und empathische Persönlichkeit  Proaktivität und Selbstständigkeit  Freude an der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Berufsgruppen und Gremien Einstufung in die Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. eine Besoldung nach A 11 LBesG  Homeoffice  engagiertes und motiviertes Team, mit dem Sie gemeinsam wachsen können  flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit von Beruf und Familie  deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde VRS und bei entsprechendem Wohnsitz VRR interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten  vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements  zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte  coporate benefits – Mitarbeiterangebote mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für die KRITIS-Branche Elektrizität

Do. 13.01.2022
Bonn
Als Cyber-Sicherheitsbehörde des Bundes kümmern wir uns darum, dass die Menschen der digitalen Welt vertrauen können. Mit bislang rund 1.350 Beschäftigten gestalten wir Informations­sicherheit in der Digitali­sierung durch Prävention, Detektion und Reaktion für Staat, Wirt­schaft und Gesell­schaft. Angesichts dieser großen Aufgabe soll unser Team auf über 1.500 Mitarbeitende stetig wachsen. Deshalb suchen wir engagierte Fach- und Führungs­kräfte, deren Herz auf der digitalen Seite schlägt. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für die KRITIS-Branche Elektrizität (bis Entgeltgruppe E 11 TVöD bzw. die vergleichbare Besoldungsgruppe gemäß BBesO) unbefristet am Dienstort Bonn Brennen Sie für IT-Sicherheit? Kritische Infrastrukturen als die unverzichtbaren Lebensadern unserer vernetzten, leistungsfähigen Gesellschaft begeistern Sie? Dann werden Sie Teil unserer Teams. Damit auch bei uns das Licht nicht ausgeht, das Wasser aus dem Hahn kommt, der Verkehr fließt, das Gesundheitssystem funktioniert und vor allem das Netz nicht zusammenbricht, fällt dem BSI die gesetzliche Aufgabe zu, Betreiber bei der IT-Sicherheit ihrer Kritischen Infrastrukturen (KRITIS) zu unterstützen. Das Referat WG 12 „KRITIS-Sektoren Energie, Wasser, Siedlungsabfallentsorgung, sowie kerntechnische Anlagen“ bildet mit vier weiteren KRITIS-Referaten den Fachbereich „Cyber-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen“. Wir betreuen die KRITIS-Sektoren Energie und Wasser, Siedlungsabfallentsorgung sowie kerntechnische Anlagen in den Prozessen zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben. Wir vernetzen die KRITIS-Betreiber untereinander sowie mit Experten aus dem BSI und unterstützen weitere aufsichtführende Behörden über Kritische Infrastrukturen. Die Erarbeitung von organisatorischen und technischen Empfehlungen zum Schutz der Informationstechnik Kritischer Infrastrukturen sowie die strategische Weiterentwicklung des Schutzes Kritischer Infrastrukturen zählen ebenfalls zu unseren Aufgaben. Wir bringen IT-Sicherheit voran. Seien Sie dabei. Betreuung von Betreibern Kritischer Infrastrukturen sowie Zusammenarbeit mit Verbänden und Aufsichtsbehörden der Branche Elektrizität Mitarbeit bei der Erstellung von Empfehlungen und Konzepten zum Schutz der Informationstechnik Kritischer Infrastrukturen im Energiesektor Übernahme von Anfragen im KRITIS-Kontext und Mitarbeit bei der Eignungsfeststellung vorgelegter branchenspezifischer Sicherheitsstandards Unterstützung bei KRITIS-Prüfungen nach § 8a BSIG Mitarbeit im Nationalen IT-Lagezentrum bei der Sammlung und Auswertung von Informationen unter dem Blickwinkel des Schutzes Kritischer Infrastrukturen und bei der Analyse der Auswirkungen von IT-Vorkommnissen auf die Verfügbarkeit Kritischer Infrastrukturen sowie bei der Erstellung von Produkten zur Information der KRITIS-Betreiber und weiterer Behörden Sie haben ein abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes Studium (Diplom [FH] / Bachelor) der Fachrichtung Informatik, technische Informatik, Verwaltungs- oder Wirtschaftsinformatik, IT-Sicherheit, Physik, Mathematik, Nachrichten-, Kommunikations- oder Elektrotechnik, Verfahrenstechnik oder Risikomanagement Kenntnisse in den Bereichen Informationssicherheitsmanagement, Risikomanagement oder IT-Revision, idealerweise mit Bezug zu Kritischen Infrastrukturen Kenntnisse über gängige IT-Systeme, IT-Prozesse und IT-Architekturen, idealerweise mit Bezug zu Kritischen Infrastrukturen Kenntnisse über energiewirtschaftliche und regulatorische Zusammenhänge Idealerweise erwarben Sie Berufserfahrung in der Branche Strom Sie haben bereits mit Betreibern Kritischer Infrastrukturen zusammengearbeitet oder bringen eigene Erfahrungen aus Wirtschaftsunternehmen mit, die es Ihnen ermöglichen, die Arbeitsweise und die Erwartungen in privatwirtschaftlichen Unternehmen einzuschätzen und kooperativ mit Vertretern von Unternehmen zusammenzuarbeiten Zu Ihren Stärken zählen Kommunikationsfähigkeit und kooperationsorientiertes Handeln Sie handeln stets lösungsorientiert und sind dabei kritikfähig Ihre Arbeitsweise ist von Engagement und Entscheidungsfreude geprägt Sie haben den Wunsch, lebenslang zu lernen und sich dadurch in Ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ihrem Wissen kontinuierlich weiterzuentwickeln Gute bis sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie zur Übernahme von Dienstreisen Das Einverständnis, sich einer Sicherheitsüberprüfung nach Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG) zu unterziehen Eine anspruchs­volle Aufgabe mit gesell­schaft­lichem Mehr­wert Abwechslungsreiche Tätig­keiten bei der Gestaltung der IT-Sicherheit in Deutschland Eine Vergütung nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD Bund) bis Entgelt­gruppe E 11 bzw. die vergleichbare Besoldungs­gruppe der Lauf­bahn des gehobenen Dienstes gemäß der Bundes­besoldungs­ordnung (BBesO) und eine monat­liche BSI-Zulage in Höhe von 160 € / 200 € Bei Vorliegen spezieller Qualifikationen und einschlägiger Berufs­erfahrung die Möglichkeit der Gewährung von zusätz­lichen variablen Gehalts­bestandteilen Eine gezielte Einarbeitung, um Sie auf Ihre künftigen Tätig­keiten vorzu­bereiten, sowie eine individuelle Fort- und Weiter­bildung Ihrer persön­lichen und fach­lichen Qualifikationen Gute Entwicklungs­perspektiven Flexible Arbeits­zeiten, Möglich­keit zum mobilen Arbeiten und Tele­arbeit sowie Teilzeit­arbeit Bei Vorliegen entsprechender Voraus­setzungen und Leistungen die Möglich­keit einer späteren Verbeamtung Ein vielseitiges Gesundheits­förderungs­angebot Bei Erfüllung der Voraus­setzung die Zahlung von Trennungs­geld oder Umzugs­kosten­vergütung Ein vergünstigtes Monats­ticket für den Personen­nahverkehr (Jobticket)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Vergabe

Mi. 12.01.2022
Bonn
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Es gehört zum Geschäfts­bereich des Bundes­finanz­ministeriums und handelt nach den modernen Standards der Immobilien­wirtschaft. Aufgaben­schwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management des Bundes, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale in Bonn und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Zentrale sucht für den Geschäftsbereich Einkauf am Arbeitsort Bonn eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Vergabe (Kennung: VOEK 2105/2111, ID: 750828, Entgeltgruppe 11 TVöD Bund) Die Einstellung erfolgt unbefristet. Vergaberechtliche Beratung bei der Durchführung von Beschaffungsvorhaben Durchführung und Abwicklung förmlicher Ausschreibungsverfahren (national/EU-weit) unter Be-rücksichtigung der Regularien des Vergaberechts Überprüfung der Ausschreibungsunterlagen auf Vergaberechtskonformität, Vollständigkeit und Schlüssigkeit vor Abgabe an externe Vergabedienstleistungsunternehmen Weiterentwicklung von Richtlinien zur Vergabe von Dienstleistungsaufträgen, Lieferaufträgen sowie Aufträgen über freiberufliche Leistungen Qualifikation: Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Diplom (FH)) der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Finanzwirtschaft, Verwaltungswirtschaft, Rechtswissenschaften oder Wirtschaftsrecht bzw. auf andere Weise erworbene gleichwertige Fachkenntnisse und Erfahrungen Fachkompetenzen: Kenntnisse des Vergaberechts (z. B. UVgO, VgV, GWB) Erfahrung in der Durchführung von nationalen oder EU-weiten Vergabeverfahren bzw. Fähigkeit, eingereichte Vergabeunterlagen für nationale/EU-weite Vergabeverfahren durch Erkennen vergaberechtsspezifischer Zusammenhänge auf Vergabereife zu prüfen und die Auswertung von Angeboten unter Beachtung des Vergaberechts durchzuführen Einschlägige Berufserfahrung in der Vergabeabteilung oder im Einkaufsbereich eines großen Unternehmens bzw. der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil Kenntnisse der vergabespezifischen Organisations- und Ablaufprozesse sind wünschenswert Sicherer Umgang in Microsoft Office (insbes. Excel, Word) Weiteres: Gründliche und sorgfältige Arbeitsweise bei hoher Zuverlässigkeit Gutes Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Fähigkeit, sich in wechselnde Aufgabenfelder einzuarbeiten Gute Auffassungsgabe Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Kunden-/adressatenorientiertes Verhalten, ausgeprägtes und zielorientiertes Verhandlungsge-schick Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit, Sozialkompetenz Gutes Urteilsvermögen verbunden mit der Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen 30 Tage Urlaub Betriebliche Altersversorgung Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Fortbildungsangebote Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen Kostenfreie Parkmöglichkeiten Verkehrsgünstige Lage Arbeitgeber-Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in beziehungsweise Landschaftsarchitekt*in (m/w/d) für den Fachbereich Kleingartenwesen beim Amt für Landschaftspflege und Grünflächen

Mi. 05.01.2022
Köln
Pulsierendes Leben, 2000-jährige Geschichte, Weltkulturerbe Kölner Dom, bedeutender Standort für Industrie, Handel, Wissenschaft und Forschung. Verkehrsknoten, Sportmetropole, Weltoffenheit und Internationalität, mehr als 180 Nationen. Internet- und Medienstadt, ein reichhaltiges Kulturangebot. All das steht für Kölns Attraktivität. Und es prägt die Tätigkeit der rund 20.000 Beschäftigten der Stadtverwaltung. In einer Vielzahl von Berufsfeldern mit großen Entwicklungsmöglichkeiten tragen kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu bei, das öffentliche Leben in unserer Stadt zu gestalten. Ingenieur*in beziehungsweise Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)für den Fachbereich Kleingartenwesenbeim Amt für Landschaftspflege und GrünflächenMach Köln – lebenswerter!Wir suchen ab sofort eine*n Ingenieur*in (m/w/d) für den Bereich Kleingartenwesen.SIE… leiten Projekte bei der Umsetzung von Planungen Dritter bei Neubau und Sanierung von Versorgungs- und Entsorgungsanlagen übernehmen die Objektplanung für Neubau, Erweiterung und Umbau von Kleingartenanlagen (Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI) arbeiten mit dem Kreisverband Kölner Gartenfreunde e.V. zusammen, prüfen Anträge auf kleingärtnerische Gemeinnützigkeit und schreiben den Gartenzielplan fort bearbeiten Bauanträge sowie Grundsatzfragen, erledigen allgemeine Verwaltungsaufgaben und nehmen Außendiensttermine wahr beantworten Anfragen aus den politischen Gremien sowie von Bürger*innen vertreten die Sachgebietsleitung Sie bringen ein abgeschlossenes Studium als Ingenieur*in entsprechend der BDLA-Liste (Bund deutscher Landschaftsarchitekten) vom 19.12.2019, insbesondere der Fachrichtung Landschaftsarchitektur oder Landespflege, mit oder einen vergleichbaren Studienabschluss mit entsprechenden Studienschwerpunkten. DARÜBER HINAUS IST UNS WICHTIG:SIE… bringen Kenntnisse in den Bereichen Naturschutz, HOAI, VOB, DIN-Normen und EU-Normen mit und können die geforderten gesetzlichen Grundlagen anwenden verfügen über Kenntnisse von Zeichen- und Ausschreibungsprogrammen bringen gestalterisches Geschick mit und erkennen Handlungsbedarfe sind eine flexible, kooperationsbereite und selbstständig arbeitende Persönlichkeit mit sicherem Auftreten, hohem Organisations- und Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und guter mündlicher und schriftlicher Ausdrucksweise verfügen über interkulturelle Kompetenz Wir bieten Ihnen einen finanziell zukunftssicheren Arbeitsplatz mit all den Vorzügen des öffentlichen Dienstes und eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden für Beschäftigte.Die Stelle ist bewertet nach Entgeltgruppe 11 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).Die Gehaltsspanne liegt ab April 2022 in Entgeltgruppe 11 (TVöD-VKA) zwischen 3.622,16 € (Erfahrungsstufe 1) und 5.463,69 € (Erfahrungsstufe 6).Ihre Berufserfahrung wird bei der Zuordnung zur Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe, soweit tarifrechtlich möglich, gerne berücksichtigt.Die Einstellung erfolgt unbefristet.Sie sind Teil einer wichtigen Tätigkeit mit gesellschaftlicher Bedeutung.Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten, Zukunftssicherheit auch in schwierig(er)en Zeiten, Work-Life-Balance, strukturiertes Onboarding und Fortbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen als attraktive Arbeitgeberin darüber hinaus 30 Tage Jahresurlaub, Tariferhöhungen, eine Jahressonderzahlung, eine jährliche leistungsorientierte Bezahlung sowie Möglichkeiten eines Jobtickets und einer attraktiven Betriebsrente.
Zum Stellenangebot

Schulungsorganisatorin/Schulorganisator (m/w/d)

Mo. 03.01.2022
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Schulungsorganisatorin/Schulorganisator (m/w/d) für LVR-InfoKom, Abteilung „Zentrale Dienste“, Sachgebiet „IT-Aus- und Weiterbildung“. Stelleninformationen Standort: Köln Befristung: unbefristet Vergütung: E9a TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de Mehr Informationen über LVR-InfoKom finden Sie unter www.infokom.lvr.de Koordination und Organisation von internen IT-Seminaren, bedarfsorientierten IT-Weiterbildungen, Inhouse-Schulungen sowie Schulungen im Rahmen von Projekten Beauftragungen von Trainer*innen sowie von Bewirtungen und Catering Mitwirkung bei der jährlichen Erstellung sowie Umsetzung des IT-Fortbildungsprogramms Administrative Abwicklung, Evaluation und Qualitätssicherung von IT-Weiterbildungen Voraussetzungen für die Besetzung: Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/Kaufmann im Groß und Außenhandel (m/w/d), Hotelkauffrau/Hotelkaufmann (m/w/d) oder Industriekauffrau/Industriekaufmann (m/w/d) Wünschenswert sind: Mindestens 2-jährige Berufserfahrung in der Verwaltungs oder im kaufmännischen Bereich Mindestens 6 Monate Berufserfahrung in der Organisation von Veranstaltungen Gute und sichere Anwendung von MS-Office Produkten (insbesondere Outlook, Word und Excel) sowie Grundkenntnisse in SAP Selbständiges und strukturiertes Arbeiten Teamfähigkeit Belastbarkeit Konfliktfähigkeit Flexibilität Hohes Engagement 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche; Renten- und Lebensphasen Beratung; Teilzeit möglich; Sicherer Arbeitsplatz; familienfreundliche Arbeitsbedingungen; Freier Eintritt in die LVR-Museen; Tarifliche Bezahlung (TVöD); Chancengleichheit und Diversität; Vielfältige Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten; Flexible Arbeitszeit; Home Office möglich nach Vereinbarung; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Jahressonderzahlung zu Weihnachten; Vermögenswirksame Leistungen; Zentrale Lage; Gute Anbindung an den ÖPNV; Kostengünstiges Job-Ticket; Kantine; Betriebsnahe Kita Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.
Zum Stellenangebot

Mehrere Beschäftigte (m/w/d) für den Bereich Besoldung im Arbeitsbereich DII.C.21, Entgeltgruppe 6 TV EntgO Bund, Besoldungsgruppe A 7 BBesO

Mo. 03.01.2022
Köln
Die Generalzolldirektion sucht am Dienstort Köln: Mehrere Beschäftigte (m/w/d) für den Bereich Besoldung im Arbeitsbereich DII.C.21, Entgeltgruppe 6 TV EntgO Bund, Besoldungsgruppe A 7 BBesO Referenzcode P-1406-4470/21 Der Zoll ist mit rund 43.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine stetig wachsende und sehr vielseitige Verwaltung unter dem Dach des Bundesministeriums der Finanzen. Als moderne Steuer- und Wirtschaftsverwaltung generieren wir etwa die Hälfte der dem Bund zufließenden Steuern, bekämpfen aber auch im Rahmen der Strafverfolgung z.B. die organisierte Kriminalität oder agieren international etwa mit anderen Zollverwaltungen weltweit. Diese Vielfalt unterscheidet den Zoll von anderen Verwaltungen und ermöglicht Ihnen die unterschiedlichsten Karriereperspektiven, je nach Ihren Interessenschwerpunkten und Ihrer individuellen Lebenssituation. Zur Zollverwaltung gehören die Generalzolldirektion als Bundesoberbehörde mit Hauptsitz in Bonn und weiteren Dienstsitzen u. a. in Hamburg, Potsdam, Köln, Neustadt/Weinstraße, Nürnberg, Dresden und Münster sowie 41 Hauptzollämter und 8 Zollfahndungsämter, die insbesondere die operativen Aufgaben der Zollverwaltung wahrnehmen. Das Sachgebiet F befasst sich u.a. mit der Ahndung von Steuerstraftaten und Ordnungswidrigkeiten.Im Rahmen der externen Personalgewinnung sucht die Generalzolldirektion mehrere Beschäftigte (m/w/d) im Arbeitsbereich DII.C.21, Service-Center, am Dienstort Köln. Die Dienstposten sind nach A 7 bis A 8 der BBesO bzw. die Arbeitsplätze sind nach E6 TV EntgO Bund bewertet. Der Arbeitsbereich DII.C.21 umfasst u.a. Bearbeitung von Besoldungsangelegenheiten der Beamtinnen und Beamten des Bundes nach dem Bundesbesoldungsgesetz (BBesG) Errechnung und Zahlbarmachung von Dienstbezügen aufgrund angegebener tatsächlicher Verhältnisse unter Feststellung der notwendigen Merkmale, wie - leistungsbezogene Besoldungselemente - steuerrechtliche Merkmale - Zulagen (z.B. Polizeizulage, Bereichszulage, Prüferzulage), Vergütungen, Aufwandsentschädigungen und Pauschalen - Familienzuschlag - genehmigte Reisekosten - Vermögenswirksame Leistungen und Altersvorsorge- und selbständiges Führen des damit verbundenen Schriftverkehrs Rückforderung überzahlter Bezüge inklusive Bescheiderstellung Erteilung von Auskünften zu allgemeinen und individuellen Fragen auf dem Gebiet des Besoldungsrechts Sie haben: eine erfolgreich abgeschlossene Laufbahnausbildung des mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienstes und erfüllen die beamtenrechtlichen Vorrausetzungen für die Übernahme in die Zollverwaltung oder einen erfolgreichen Abschluss der Angestelltenprüfung I oder einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r als Justizfachangestellte/r als Notarfachangestellte/r als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/r als Rechtsanwaltsfachangestellte/r als Sozialversicherungsfachangestellte/r als Steuerfachangestellte/r oder  einen erfolgreichen Abschluss einer mit vorgenannten Ausbildungen vergleichbaren Ausbildung mit den Schwerpunkten Recht/und oder Wirtschaft oder  einen erfolgreichen Abschluss einer Ausbildung als Bankkaufmann/-frau als Industriekaufmann/-frau als Speditionskaufmann/-frau als Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel als Kaufmann/-frau für Büromanagement / Kaufmann/-frau für Bürokommunikation / Bürokaufmann/-frau / Fachangestellte/r für Bürokommunikation Weiterhin haben Sie die Bereitschaft zur ständigen fachlichen Fortbildung die Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen und Fortbildungsmaßnahmen (ggf. auch mehrtägig und bundesweit) Wir wünschen hohe Leistungsmotivation und Durchsetzungsvermögen gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Team- und Kommunikationsfähigkeit Organisationstalent, Einsatzbereitschaft und Flexibilität Fähigkeit zur Anwendung und Auslegung gesetzlicher Bestimmungen gutes Ausdrucksvermögen Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit analytisches Denken gute Auffassungsgabe und Verwaltungsbewusstsein Fähigkeit zur Abstraktion von Sachverhalten Die Einstellung von Tarifbeschäftigten erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Sollten die tarifrechtlichen Voraussetzungen zur Gewährung der Entgeltgruppe 6 TV EntgO Bund nicht vorliegen, erfolgt die Einstellung gem. § 12 TV EntgO Bund in der Entgeltgruppe 5 TV EntgO Bund. Übernahme Die Übernahme von Beamtinnen / Beamten erfolgt - im Einvernehmen mit dem Dienstherrn - zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Eine Übernahme kann nur in der Besoldungsgruppe A 7 erfolgen. Wir bieten einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst als mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnete Arbeitgeberin eine familienbewusste und lebensphasenorientierte Personalpolitik sowie einen abwechslungsreichen und anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem engagierten Team ständige fachliche Fortbildungsmöglichkeiten Tarifbeschäftigten bieten wir eine unbefristete Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche) die Möglichkeit der Verbeamtung, sofern die Voraussetzungen hierfür vorliegen Kreis der Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) Die Stellenausschreibung dient der Personalgewinnung der Zollverwaltung und richtet sich ausschließlich an externe Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d).
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: