Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 33 Jobs in Lorsbach

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 33
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 33
  • Ohne Berufserfahrung 16
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 31
  • Teilzeit 19
  • Home Office möglich 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 24
  • Befristeter Vertrag 8
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Referendariat 1
Kommunaler Ebene

Stadtplanerin / Stadtplaner oder Landschaftsplanerin / Landschaftsplaner Abteilung Städtebau (w/m/d)

Sa. 28.05.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Stadtplanungsamt sucht eine/einen Stadtplanerin / Stadtplaner oder Landschaftsplanerin / Landschaftsplaner für die Abteilung Städtebau (w/m/d) Das Stadtplanungsamt setzt als federführende kommunale Planungsbehörde Leitlinien für die zukünftige städtebauliche Entwicklung der Landeshauptstadt Wiesbaden fest. Wir arbeiten in flachen Hierarchien und mit hoher gegenseitiger Wertschätzung an innovativen Konzepten. Die Büroräume befinden sich am Gustav-Stresemann-Ring und sind durch die zentrale Lage gut zu erreichen. Wenn Sie Interesse an einer vielseitigen Tätigkeit haben, sind Sie bei uns richtig! Vorbereiten, Einleiten und Durchführen der gesetzlichen Verfahren der Bauleitplanung Umfassende fachliche und rechtliche Bearbeitung und Begleitung von naturschutzrechtlich relevanten Beiträgen im Rahmen der Bauleitplanung, wie z. B. Artenschutzfachbeiträge, Landschaftspflegerische Begleitpläne (LBP), FFH-Verträglichkeitsprüfungen, Umweltbericht und Umweltverträglichkeitsprüfungen Anfertigen von städtebaulichen Entwürfen sowie Rahmen- und Entwicklungsplänen Fachlich-inhaltliches und rechtliches Erarbeiten städtebaulicher Verträge nach BauGB Koordinieren und Durchführen städtebaulicher Projekte und Wettbewerbe Ausarbeiten von Sitzungsvorlagen und fachlichen Stellungnahmen sowie Vertreten der planerischen Ziele u. a. vor städtischen Gremien und der Bürgerschaft Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mind. Dipl.-Uni/TH/TU/Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise der Fachrichtungen Umwelt-, Freiraum-, Landschaftsplanung oder Stadt-, Regional-, Raumplanung mit landschaftsplanerischem Schwerpunkt Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgaben, ist von Vorteil Nachgewiesene Kenntnisse der einschlägigen und verwandten Rechtsnormen des öffentlichen Baurechts u. a. des BauGB, BauNVO und HBO Kenntnisse im Bereich der naturschutzrechtlich relevanten Schutzgüter sowie des Naturschutzrechts (BNatSchG, HAGBNatSchG, KV Hessen) und dessen Anwendung, insbesondere der Eingriffsregelung Kenntnisse in fachbezogenen EDV-Anwendungen (insbesondere GIS- und CAD-Programme sowie Adobe Creative Suite) Kommunikationsstärke, Entscheidungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Kooperative, eigenverantwortliche und zuverlässige Arbeitsweise Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten, mit Gleitzeit, digitaler Zeiterfassung sowie der Option, tageweise im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden Ergonomische Arbeitsplätze (höhenverstellbare Schreibtische) mit modernster EDV-Ausstattung Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter für die Abteilung Statistik (w/m/d)

Fr. 27.05.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Amt für Statistik und Stadtforschung der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Leiterin / Leiter für die Abteilung Statistik (w/m/d) Städte verfügen über vielfältige und unterschiedlichste Daten, deren Potenzial vielfach noch nicht vollständig genutzt wird. Eine zeitgemäße Steuerung einer Stadt profitiert von den Möglichkeiten der Datenanalyse, um vorhandene Strukturen aufzudecken, zu identifizieren und zu beschreiben sowie neue Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen, um auf Basis dieses Wissens sach- und bedarfsgerechte Entscheidungen treffen zu können. Sie leiten bei uns ein interdisziplinäres Team und gewährleisten mit diesem die Aufbereitung, Interpretation und Weiterentwicklung unterschiedlichster Daten- und Informationsgrundlagen für alle aktuellen und zukünftigen Themenbereiche, in denen unser Amt tätig ist. Leitung und (strategische) Steuerung der Abteilung in fachlicher, personeller und organisatorischer Hinsicht und perspektivisches Weiterentwickeln des Aufgabengebietes der Kommunalstatistik Konzipieren und Erstellen von datengestützten Analysen, Modellrechnungen und Prognosen zu wesentlichen Fragen kommunaler Entwicklung, Planung und Politik Thematisch breit aufgestelltes Beobachten des Stadtraums und der sich verändernden Entwicklungsbedingungen sowie die frühzeitige Wahrnehmung von Trends und deren Bewertung Beraten der Fachverwaltung in Fragen des Aufbaus von Datenbeständen und des Datenmanagements Sicherstellung von Statistikgeheimnis und Datenschutz Erfassung und Auswertung der Ergebnisse bei politischen Wahlen Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Uni / Magister / Master) im Bereich Data Science, Statistik, Politik-, Volks-, Sozialwissenschaft, Geographie oder einem vergleichbaren Studiengang. Sie können umfassende Kenntnisse und entsprechende Arbeitserfahrung mit empirischen und statistischen Analysemethoden nachweisen. Sie haben umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Datenmanagement und im Umgang mit statistischer Analysesoftware. Es ist von Vorteil, wenn Sie bereits über mehrere Jahre Erfahrung in der Personalführung verfügen. Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sind für Sie selbstverständlich. Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge strukturiert aufzuarbeiten, zu analysieren, einzuordnen sowie Ergebnisse anschaulich und verständlich darzustellen und diese an Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit zu vermitteln. Sie verfügen über ausgeprägte Fähigkeiten zu vorausschauendem strategischem Denken und Handeln. Bei uns erwartet Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Wir achten auf die Work-Life-Balance und bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Sie genießen mit unserem Jobticket-Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) in Anspruch nehmen. Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns wichtig; wir unterstützen Sie gern hierbei. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung. In dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat VII 6 „Städtebau und Städtebauförderung“

Fr. 27.05.2022
Wiesbaden
# WirSuchenSie# Sachbearbeitung# Digitalisierung  _________________________ Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt / Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung.  Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat VII 6 „Städtebau und Städtebauförderung“ bis EntgGr. 9 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. 9 HBesG. Das Referat ist zuständig für Grundsatzfragen des Städtebaus und der nachhaltigen Stadtentwicklung. Das Referat VII 6 steuert die Bund-Länderprogramme der Städtebauförderung, die Landesprogramme zum Nachhaltigen Wohnumfeld und das Programm „Zukunft Innenstadt“ sowie die Landesinitiativen „Baukultur in Hessen“ und „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“. Sie sind Ansprechperson zu Themen der (Verwaltungs-)Digitalisierung und wirken bei zentralen Digitalisierungsprojekten mit, insbesondere im Zusammenhang mit dem Online-Zugangsgesetz (OZG) Sie koordinieren innerhalb der Abteilung Fachverfahren und Leistungen im Rahmen von Verwaltungs- und Digitalisierungsmaßnahmen Sie bearbeiten Fragestellungen und Aufgaben im Rahmen der Zuständigkeit vom Referat VII 6 Sie unterstützen bei der Umsetzung von Förderprogrammen  Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / FH-Diplom) der Stadt und Regionalplanung, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften, Verwaltungswissenschaften Wünschenswert sind gute Kenntnisse und Erfahrungen in den beschriebenen Aufgabenbereichen sowie Kenntnisse der Nachhaltigen Stadtentwicklung Idealerweise haben Sie Erfahrung in der Umsetzung und Abwicklung von Förderprogrammen SIE BRINGEN MITIhre Arbeitsweise ist strukturiert, eigenverantwortlich und ergebnisorientiert. Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft. Sie können Ihre Interessen bei Verhandlungen erfolgreich vertreten und zeigen Entscheidungsfreude sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit. Sie sind in der Lage, das Fachgebiet mit externen Partnern (WIBank, Hessen-Agentur, etc.) oder in Besprechungen mit Kommunen und deren Beauftragten zu vertreten. Sie haben eine IT-Affinität.  Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (w/m/d) für die Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde

Fr. 27.05.2022
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. In der Kreisverwaltung sind etwa 1.200 Beschäftigte in 23 Organisationseinheiten tätig. Für die Untere Wasser- und Bodenschutzbehörde innerhalb des Fachdienstes Umwelt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verwaltungsfachkraft (w-m-d) Kennziffer 45/22 Es handelt sich hierbei um eine unbefristete Vollzeitstelle.Durchführung von Verwaltungsverfahren (einschließlich Anzeige-, Erlaubnis- und Genehmigungsverfahren, Ordnungswidrigkeitsverfahren, Anwendung von Zwangsmitteln sowie vorbereitender Prozessführung in Verwaltungsstreitverfahren) zur Durchsetzung des Wasser- und Bodenschutzrechts, insbesondere Anordnung und Durchführung von Sofort- und Folgemaßnahmen bei akuten Schadensfällen mit wassergefährdenden Stoffen sowie im Falle der Sanierung von Boden- und Grundwasserschadensfällen vorsorgender Bodenschutz und zugehörige Gefahrenabwehrmaßnahmen Erfassung und Überwachung von Anlagen Maßnahmen im Zusammenhang mit Oberflächengewässern, Gewässerrandstreifen und Überschwemmungsgebieten Planfeststellung / Plangenehmigung Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) gute Kenntnisse im Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht eine strukturierte und verantwortungsbewusste Arbeitsweise sicheres Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise Eigeninitiative und Teamfähigkeit Führerschein der Klasse B Bereitschaft zum Einsatz bei akuten Schadensfällen, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Beruf und Familienpflichten Von Vorteil sind: Kenntnisse im Wasser- und Bodenschutzrecht Erfahrung im Umgang mit dem DV-Programm "Gefahrstoffe" (wgs21) der ekom21 Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD beziehungsweise Besoldung nach Besoldungsgruppe A10 HBesG Sonderzahlungen nach dem TVöD für Angestellte betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt für Angestellte kostenloses JobTicket für das gesamte RMV-Gebiet abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsbeamtinnen und Verwaltungsbeamte für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Do. 26.05.2022
Wiesbaden
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Standort: Wiesbaden Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: A 9g, A 10, A 11 BBesO Werde Teil des BKA und unterstütze unsere Teams am Standort Wiesbaden in den verschiedensten Bereichen der Verwaltung. Mach auch Du das Richtige und bewirb Dich jetzt!Wir suchen Dich zur Unterstützung in den Bereichen Beschäftigungsbedingungen, Gesundheitsmanagement, Tarif- und Beamtenrecht Personalmanagement (Personalbetreuung und -gewinnung sowie Aus- und Fortbildung) Haushalt, Beschaffung und Controlling Digitalisierung der Verwaltung Bau- und Liegenschaftsmanagement Bearbeitung und Koordination von Grundsatz- und Querschnittsaufgaben Sonstige Verwaltungsaufgaben (z. B. Verwaltung von Asservaten, Einsatzlogistik etc.) Du bist Beamtin bzw. Beamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Du erlangst zeitnah (bis April 2023) Deinen Abschluss des Vorbereitungsdienstes oder der Aufstiegsausbildung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes On Top (wünschenswert) Du bist kommunikations- und teamfähig und verfügst über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit. Du hast eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügst über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, bist belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung. Du bist fit im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen. Du bringst die Bereitschaft zu Dienstreisen mit. Du sprichst gutes Englisch, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil. Du hast Lust im Team und mit und für Menschen zu arbeiten – Kunden- und Serviceorientierung stehen bei Dir ganz vorn! Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebot, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks Langfristige Planbarkeit: sicherer Job im Öffentlichen Dienst Vergütung: Einstellung unter gleichzeitiger Begründung eines Beamtenverhältnisses „auf Probe“ in die Besoldungsgruppe A 9g BBesO / Übernahme von Beamtinnen und Beamten in die Besoldungsgruppe A 9g BBesO (statusgleiche Übernahme bis zur A 11 BBesO möglich, sofern entsprechende Planstellen zur Verfügung stehen); Beamtinnen und Beamte werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet, BKA-Zulage Dein Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Spare Zeiten für Dein Sabbatical an und verwirkliche Deine Träume!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat für Hochschulbau

Do. 26.05.2022
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen einer Sachbearbeitung (m/w/d) im Hochschulbaureferat  zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an in Bezug auf den Aufgabenbereich einschlägig erfahrene oder interessierte Bewerber/-innen, die ein entsprechendes Studium oder den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes erfolgreich abgeschlossen haben, sowie an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (EG 12 TV-H). Das Hochschulbaureferat (Referat II 2 - Hochschulbau und nachhaltige baulich-technische Hochschulinfrastruktur) betreut die Fortschreibung der strukturbezogenen baulichen Entwicklungsplanung sowie die Umsetzung aller in Kooperation mit den staatlichen Hochschulen, dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen und dem Hessischen Ministerium der Finanzen vorgesehenen Bauinvestitionen einschließlich des Grundstücksverkehrs im Rahmen des Hochschulinvestitionsprogramms HEUREKA. Darüber hinaus sind der Ausbau und die qualitative Verbesserung der Raumkapazitäten im Rahmen der Programme HSP 2020-Invest und ZVSL-Infrastruktur, Forschungsbauprojekte sowie Wohnheimprojekte in Zusammenarbeit mit den Studentenwerken zu bearbeiten. Wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle im Referat II 2 sind die Bedarfsklärung und Wirtschaftlichkeitsfragen bei Baumaßnahmen, die Prüfung und Bearbeitung von Bau- und Geräteunterlagen gemäß LHO/GABau sowie Liegenschaftsangelegenheiten. Sie haben dabei die Chance, bedeutsame Hochschulbauprojekte von der Programmplanung bis zur Fertigstellung sowie einzelne hessische Hochschulen bei ihrer Campusplanung insgesamt zu begleiten. Unsere Anforderungen: abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Architektur, Bauingenieurwesen, einer wirtschafts- bzw. ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, oder im Bereich der allgemeinen Verwaltung, Kenntnisse der im Land Hessen geltenden haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen und Bauverfahren wären von Vorteil, Interesse an den Fragestellungen des Hochschul- und Wissenschaftssystems, anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme und Erfahrungen mit einem elektronischen Dokumentenmanagementsystem wären von Vorteil.  Darüber hinaus wird erwartet: selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative, die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten; konzeptionelles Arbeiten und analytische Fähigkeiten, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit, sicheres und gewandtes Auftreten. Wir bieten ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, eine sorgfältige Einarbeitung sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschieden Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg! 
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (w-m-d) Fachdienst Bauaufsicht

Do. 26.05.2022
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen aus annährend 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Wir suchen für unseren Fachdienst Bauaufsicht – Allgemeine Bauvorhaben zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verwaltungsfachkraft (w-m-d) (Kennziffer 36/22) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Der Arbeitsplatz kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist befristet auf die Dauer des Mutterschutzes und der sich voraussichtlich daran anschließenden Elternzeit der bisherigen Stelleninhaberin zu besetzen. Erlass von Ordnungsverfügungen Beratung und Prüfung im Rahmen der Bauförderung bei Erwerb, sozialem Mietwohnungsbau und behindertengerechten Umbaumaßnahmen von Immobilien Durchführung von Widerspruchsverfahren und Erlass von Widerspruchsbescheiden Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren und Vollstreckungsmaßnahmen Bearbeitung von Anzeigen und Beschwerden Begleitung von Verwaltungsstreitverfahren Versagung von Bauanträgen Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder ein Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) - Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung Grundkenntnisse im Bereich Verwaltungs- und Ordnungsverfahren gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen Organisations- und Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit Führerschein der Klasse B und Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke Entgelt nach Entgeltgruppe 9c TVöD Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK) kostenloses Jobticket im RMV-Gebiet interessante und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant
Zum Stellenangebot

WIR-Koordinatorin oder WIR-Koordinator (w-m-d)

Mi. 25.05.2022
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen aus annährend 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachdienst Integrationsbüro im Rahmen des Landesprograms „WIR – Vielfalt und Teilhabe“ eine WIR-Koordinatorin oder einen WIR-Koordinator (w-m-d) (Kennziffer 37/22) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Der Arbeitsplatz kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist befristet auf die Dauer des Mutterschutzes und der sich voraussichtlich daran anschließenden Elternzeit der bisherigen Stelleninhaberin zu besetzen. Entwicklung von Strategien und Angeboten zur vielfaltsorientierten Öffnung (verwaltungsintern und -extern) Beratung, Unterstützung und Vernetzung der kommunalen Integrationsarbeit - im Kreis Offenbach (u. a. Koordinierung und inhaltliche Gestaltung des Kreis-Integrationsforums) Planung und Durchführung von Veranstaltungen (interne und externe Vernetzungstreffen, Workshops, Qualifizierungen usw.) Mitwirkung bei der strategischen und konzeptionellen Projektplanung, -steuerung und -durchführung Erstellung von Dokumentationen und Berichte Inhaltliche Gestaltung und Herausgabe des Newsletters, Pflege der Homepage Kooperationen und Netzwerkgestaltung auf Landesebene abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH) der Sozialwissenschaften (Soziologie, Politologie, Pädagogik, Sozialarbeit und Sozialpädagogik) Erfahrungen und Fachkenntnisse im Themenbereich Migration/Integration sowie im Projektmanagement Kenntnisse zur Erstellung von Konzepten sowie Erfahrungen in der Netzwerkarbeit strategisches und ergebnisorientiertes Arbeiten Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit interkulturelle Kompetenz Führerschein der Klasse B und Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke Bereitschaft auch zum Einsatz außerhalb der Regelarbeitszeit (Abend- und Wochenendtermine) Entgelt nach Entgeltgruppe 10 TVöD Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK) kostenloses Jobticket im RMV-Gebiet interessante und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (Dipl. Ing. (FH) / Bachelor) Umweltverwaltung

Mi. 25.05.2022
Darmstadt, Frankfurt am Main, Wiesbaden
Von Arbeitsschutz über Umwelttechnik bis Zooaufsicht. In der hessischen Landesverwaltung ist das Regierungspräsidium Darmstadt eine Fach- und Bündelungsbehörde mit den größten Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Region Frankfurt/Rhein-Main, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Europäischen Union mit über 4 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir haben zurzeit ca. 1.600 Beschäftigte mit einem breiten Spektrum an Fachleuten aus den Bereichen: Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Humanmedizin, Tiermedizin und Pharmazie. Damit die Leistungen für die Menschen, Städte und Gemeinden, die Wirtschaft und die Umwelt im Regierungsbezirk Darmstadt weiterhin engagiert und zuverlässig erbracht werden, brauchen wir Sie! Wir bieten zum 1. September 2022 an den Standorten Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden mehreren Ingenieurinnen/Ingenieuren (Dipl. Ing. (FH) / Bachelor) die Möglichkeit der Ausbildung in der Umwelt­verwaltung (Beamtenlaufbahn gehobener technischer Dienst – Techn. Oberinspektor­anwärterin / Techn. Oberinspektoranwärter) 15-monatige Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf Vermittlung der theoretischen Kenntnisse im Umwelt- und Verwaltungsrecht durch ent­sprech­ende Lehrgänge Praktische Ausbildung in den Abteilungen in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden Möglichkeit, weitere Aufgaben der hessischen Umweltbehörden im Rahmen der praktischen Ausbildung beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie sowie bei einem Landrat, Kreisausschuss oder einer kreis­freien Stadt kennenzulernen beabsichtigte Übernahme in das Beamten­verhältnis auf Probe an einem der Standorte Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden Hochschulabschluss (Dipl. Ing. (FH)/ Bachelor) in einer für die Umweltverwaltung geeigneten technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, vorzugsweise Bauingenieur­wesen (Wasserwirtschaft / Umwelttechnik / Deponiebau), Chemieingenieurwesen, Chemische Technologie, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Umweltingenieurwesen, Umweltschutz, Wasser- und Boden­manage­ment oder Maschinenbau gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift in deutscher Sprache sicheres Auftreten und die Fähigkeit in einem Team zu arbeiten uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit und Fahrerlaubnis Klasse B (3) deutsche oder eine EU-Staatsangehörigkeit, Höchstalter 40 Jahre Gute Rahmenbedingungen: Gutes Betriebsklima, Anwärterbezüge und ein Anwärtersonderzuschlag i. H. v. 70 % des Anwärtergrundbetrages, sowie ein Landesticket, das zur kostenfreien Nutzung des gesamten ÖPNVs in ganz Hessen berechtigt, vielfältige Angebote zur Gesundheitsförderung und vieles mehr… Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Hessen ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet, insbesondere sprechen wir Menschen jeglichen Geschlechts an.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 624 „Arbeitsrecht, Gewerkschaften, Konversion“

Mi. 25.05.2022
Mainz
Der Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) umfasst die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen sowie die sozialen und generationspolitischen Angelegenheiten, die Weiterbildung sowie die allgemeinen und infrastrukturellen Fragen der Digitalisierung. Wir suchen: Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) Rheinland-Pfalz in Mainz ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 62 „Arbeit und Transformation“ die Stelle für eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 624 „Arbeitsrecht, Gewerkschaften, Konversion“ zu besetzen.Zu den wahrzunehmenden Aufgaben zählen sämtliche Fragen des Arbeitsrechts, die Koordination der Beziehungen zu den Gewerkschaften und Fragen der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung in Rheinland-Pfalz.Selbstständiges Bearbeiten grundsätzlicher Sachverhalte sowie von Einzelfällen, insbesondere zu Fragestellungen des kollektiven und individuellen Arbeitsrechts, des Tarifrechts und der ArbeitsvergütungKooperation mit den SozialpartnernErarbeiten entscheidungsreifer VorlagenErarbeiten von Konzepten nach ZielvorgabenAnalysieren und Bewerten von SachverhaltenBeantworten von Anfragen, PetitionenErarbeiten von fachlichen StellungnahmenErstellen von Entwürfen für Reden, Social Media- und PressetextePflege des Internetauftritts des ReferatsMitarbeiten bei der Erstellung von VorschriftenInhaltliches Vorbereiten von SitzungenZusammenarbeiten mit externen Partnern, Behörden des Landes und Bundes sowie Bürgerinnen und Bürgern.Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung „Verwaltung und Finanzen“ bis zur Besoldungsgruppe A 11 sowie vergleichbare Beschäftigte, die die Laufbahnprüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst / Bachelorstudiengang Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft bzw. ein vergleichbares Fachhochschulstudium mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossen haben. Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Arbeitsrechts und eine mehrjährige Verwaltungs- und Berufserfahrung werden erwartet. Bewerberinnen und Bewerber sollten insbesondere Kenntnisse im Bereich des kollektiven Arbeitsrechts besitzen. Im Übrigen sollten Sie über Verständnis in politischen Fragestellungen, Organisationsgeschick und Erfahrung im Umgang mit Publikum und externen Partnern verfügen. Die Fähigkeit zu Ressort übergreifender Koordination und Kooperation ist erwünscht.Das MASTD ist barrierefrei. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 LGG berücksichtigt. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Die Stelle kann grundsätzlich auch mit Teilzeitbeschäftigten besetzt werden.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: