Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 45 Jobs in Marbach am Neckar

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 44
  • Bildung & Training 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 44
  • Ohne Berufserfahrung 30
  • Mit Personalverantwortung 7
Arbeitszeit
  • Vollzeit 38
  • Teilzeit 31
  • Home Office möglich 20
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 34
  • Befristeter Vertrag 11
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Kommunaler Ebene

Sachbearbeitung in der Zulassungsstelle (m/w/d)

Mi. 10.08.2022
Heilbronn (Neckar)
Ein Arbeitsplatz mit Zukunft und einem sicheren Gehalt ist Ihnen wichtig? Willkommen im Kreis! Das Landratsamt Heilbronn ist ein moderner Dienstleister, der im Interesse des Gemeinwohls handelt. Als Verwaltungsbehörde sind rund 1.600 Mitarbeitenden für die Gemeinden und 350.000 Einwohnerinnen und Einwohner des gesamten Landkreises zuständig. Im Landratsamt Heilbronn ist im Rahmen der Stellennachbesetzung im Amt 50.4 - Zulassungsstelle - ab sofort die Funktion einer Sachbearbeitung in der Zulassungsstelle (m/w/d) unbefristet zu besetzen. Das Sachgebiet 50.4 – Zulassungsstelle – umfasst 50 Mitarbeitende und gliedert sich in die Bereiche Zulassung, Überwachung und Sonderaufgaben. Die Zulassungsstelle ist zuständiges Fachamt für Zulassungsvorgänge sowie die Überwachung von Anzeigeverfahren (Vollzug).Erlass von Verfügungen im Bereich der Fahrzeugüberwachung einschließlich der Anordnung von Vollstreckungsmaßnahmen und Widerspruchssachbearbeitung zur Vorlage beim Regierungspräsidium.Prüfen und Erteilen von Ausnahmegenehmigungen nach der FZV und StVZO.Fallbearbeitung atypischer Zulassungsverfahren.Materialverwaltung sicherungsbedürftiger Gegenstände.Abgleich von Problemfällen mit anderen Behörden wie z.B. dem Kraftfahrtbundesamt oder dem Hauptzollamt.Abgeschlossene Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst oder zur/-m Verwaltungsfachangestellten oder abgeschlossene Erste Prüfung nach der Entgeltordnung (VKA) bzw. Angestelltenlehrgang I.Sicherheit in der Anwendung von Rechtsvorschriften.Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.Belastbarkeit, Flexibilität und Konfliktfähigkeit im Umgang mit schwierigen Kunden.Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur EG 8 TVöD.Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist.Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung und individuelle Arbeitszeitgestaltung. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld.Vielfältige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten.Gezielte Personalentwicklung, individuelle Coachings.Gesundheitstage sowie regelmäßig stattfindende Sportangebote.Verpflegungszuschuss für die Kantine. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Jobticket.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) Bußgeld- und Ortspolizeibehörde

Mi. 10.08.2022
Stuttgart
Die Hohenstaufenstadt Göppingen (ca. 60 000 Einwohner*innen) ist Mittelzentrum in verkehrsgünstiger Lage und bedeutender Wirtschaftsstandort mit einer langen und industriellen Tradition in der Metropol­region Stuttgart. Ein vielfältiges kulturelles und sportliches Angebot mit zahlreichen attraktiven Frei­zeit­aktivitäten und guten Einkaufsmöglichkeiten ist vorhanden. Für unser Referat Bußgeld- und Ortspolizeibehörde suchen wir zum 01.10.2022 eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) (Vollzeit, Vergütung bis EG 9a TVöD, unbefristet) Obdachlosenunterbringung (u.a. Verfügungen, kassenrechtliche Anordnungen, Wohnungs­an­forderungen, Außendienste in den Obdachlosen­unterkünften) Zivil- und Katastrophenschutz (u.a. Pflege der Katastrophen­einsatzpläne, Hochwasser­alarmpläne und der Stabsordnung der Stadt­verwaltung Göppingen) Sie verfügen vorzugsweise über eine abgeschlossene Ausbildung im mittleren nicht­technischen Verwaltungsdienst bzw. zum*r Verwaltungs­fachange­stellte*n. Engagement, selbstständiges Arbeiten und Teamfähig­keit sind für Sie ebenso selbstver­ständlich wie ausgeprägte kommuni­kative Fähigkeiten und ein sicheres Auftreten. Ihr Arbeitsstil ist durch strukturiertes und ziel­gerichtetes Arbeiten gekenn­zeichnet und Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwen­dungen. Der Besitz eines Führerscheins der Klasse B rundet Ihr Profil ab. Wir sind ein moderner Arbeitgeber, dem die Förderung seiner Mitarbeitenden ein Anliegen ist. Verein­barkeit von Familie und Beruf, verbunden mit entsprechenden Arbeits­formen und großzügigen Arbeits­zeit­regelungen, sowie das Angebot eines günstigen Jobtickets sind Beispiele unserer Personal­entwick­lungs­strategie. Eine Besetzung der Stelle durch Inanspruch­nahme von Teilzeit­modellen ist grund­sätzlich vorstellbar. Die leistungsgerechte Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraus­setzungen bis Entgelt­gruppe 9a TVöD, zuzüglich einer tariflichen Jahres­sonder­zahlung und einer leistungs­bezogenen Prämie. Unsere Grundsätze Jeder Mensch ist individuell. Chancen­gleichheit ist für uns selbstver­ständlich. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt ein­gestellt.
Zum Stellenangebot

Stadtplaner (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Korntal-Münchingen
Korntal-Münchingen ist kulturelle Vielfalt und Wirtschaftskraft – und das bei gleichzeitiger Nähe zur Natur sowie zur Landeshauptstadt Stuttgart. Als innovativer Arbeitgeber überzeugt unsere Stadt mit vielseitigen Berufen: Jobsicherheit, eine ausgewogene Work-Life-Balance und vor allem sinnhafte, für das Gemeinwohl relevante Tätigkeiten machen das Arbeiten bei uns besonders. Wir vertrauen auf die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag mit Tatkraft und Engagement unsere Stadt aktiv mitgestalten. Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft Für unseren Fachbereich Stadtentwicklung suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Stadtplaner (m/w/d) unbefristet, in Vollzeit Projektleitung in der vorbereitenden und verbindlichen Bauleitplanung, insbesondere Betreuung von Bebauungsplanverfahren Ausarbeitung städtebaulicher Entwürfe Durchführung von verfahrensbegleitenden Bürgerbeteiligungsprozessen und städtebaulichen Wettbewerben gestalterische und planerische Bewertung von Baugesuchen Studium als Stadt-/Raumplaner (m/w/d), Architekt (m/w/d) oder gleichwertiger Abschluss gute Kenntnisse des Bauplanungsrechts sehr gute städtebauliche und stadtgestalterische Fähigkeiten sowie sicheres Beurteilungsvermögen selbständige, effiziente, problemlösungs- und zielorientierte Arbeitsweise Erfahrung in der interdisziplinären Projektarbeit sicherer Umgang mit CAD-Programmen gute Team- und Kommunikationsfähigkeit eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit der Möglichkeit, die städtebauliche Entwicklung unserer Stadt maßgeblich mitzugestalten ein Entgelt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TVöD eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten integriertes Onboarding sowie regelmäßige aufgabenbezogene und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement, Zuschuss zum ÖPNV-Ticket, Möglichkeit eines Jobbike-Leasings alle im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen inkl. zusätzlicher Altersversorgung
Zum Stellenangebot

E-Government-Koordinator (m/w/d), für unseren Fachbereich Digitalisierung und IT, 100%

Di. 09.08.2022
Ludwigsburg (Württemberg)
  Wir suchen zum 01.01.2023 für unseren Fachbereich Digitalisierung und IT einen engagierten, motivierten und verantwortungsbewussten   E-Government-Koordinator (m/w/d), 100% Kennziffer 204 / 22 / 12  Ihre Aufgaben sind: Ihre Aufgaben umfassen die kreisweite Koordinierung und die Unterstützung von kreisangehörigen Gemeinden bei der Einführung und beim Vorantreiben der Verwaltungsdigitalisierung (E-Government): Als Kernaufgabe unterstützen Sie kreisangehörige Gemeinden beim Anbieten von digitalen Verwaltungsleistungen (Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes) und stoßen alle hierfür notwendigen Maßnahmen an. Als Multiplikator tragen Sie die erhaltenen Informationen strukturiert in die kreisangehörigen Gemeinden und unterstützen diese auch operativ und vor Ort bei der Einrichtung von Online-Prozessen auf der Serviceplattform des Landes „service-bw“. Sie beraten und begleiten die kreisangehörigen Gemeinden bei der Einführung und Nutzung von Dokumentenmanagementsystemen und der elektronischen Aktenführung (E-Akte). Sie geben fachliche Hilfestellung bei der Einführung der E-Rechnung. Sie besuchen Koordinierungs- und Netzwerktreffen – ggfs. auch als Videokonferenz – sowie eine Weiterbildungsreihe.   Ihre Qualifikationen sind:   abgeschlossenes Studium zum Dipl.-Verwaltungswirt (FH) bzw. Bachelor of Arts - Public Management oder Dipl.-Verwaltungsinformatiker (FH) oder ein vergleichbarer Hochschulabschluss (m/w/d) ausgeprägtes, idealerweise auch technisches Interesse an Digitalisierung und IT Eigeninitiative und Motivation zur Gestaltung von Innovations- und Veränderungsprozessen, die die digitale Verwaltung voranbringen Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen von Vorteil sind bereits berufliche Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung     Wir bieten Ihnen:   bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen eine auf 2 Jahre befristete Stelle in Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 eine spannende und herausfordernde Aufgabe in einem motivierten Team die Möglichkeit, Veränderungen im Landkreis Ludwigsburg mitzugestalten ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet ein attraktives Nachwuchsführungskräfteprogramm flexible Arbeitszeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement interne sowie externe Fortbildungsmöglichkeiten einen Fahrtkostenzuschuss von 75% (max. 80 Euro mtl.) für den öffentlichen Personennahverkehr Betriebssportmöglichkeiten sehr gute und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten Kantine und Kiosk die im öffentlichen Dienst übliche zusätzliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Koordinator*in des Bürgerschaftlichen Engagements für Geflüchtete aus der Ukraine (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Koordinator*in des Bürgerschaftlichen Engagements für Geflüchtete aus der Ukraine (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst mehrere Mitarbeiter*innen (200 %) für die Koordinierungsstellen Bürgerschaftlichen Engagements des Sachgebiets „Soziale Beratung und Bürgerschaftliches Engagement für Geflüchtete“ in der Abteilung Sozialarbeit und Betreuungsbehörde des Sozialamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stellen sind unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Unter www.stuttgart.de/karriere finden Sie alle wichtigen Informationen zu unseren vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten. Das Sozialamt organisiert mit derzeit ca. 500 Mitarbeitenden vielfältige soziale Leistungen in der Landeshauptstadt Stuttgart. In sieben Abteilungen leisten motivierte und engagierte Teams einen wichtigen Beitrag für die soziale und gesellschaftliche Teilhabe aller Stuttgarter*innen. In der Abteilung Sozialarbeit und Betreuungsbehörde wird aktuell ein neuer Dienst aufgebaut, mit dem auf die Herausforderungen der Geflüchteten aus der Ukraine reagiert wird, die außerhalb der städtischen Notunterkünfte in Privatunterkünften leben. Das Sachgebiet bietet Beratung und Begleitung für Geflüchtete aus der Ukraine an und arbeitet in der Engagementförderung eng mit Initiativen des Bürgerschaftlichen Engagements zusammen. Neben diesen Stellen als Mitarbeiter*innen für die Koordinierungsstelle Bürgerschaftlichen Engagements in der Arbeit mit Geflüchteten, werden daher auch eine Sachgebietsleitung (Kennzahl 50/0085/2022) sowie mehrere Sozialarbeiter*innen (Kennzahl 50/0087/2022) gesucht. Unterstützung und Vernetzung des Bürgerschaftlichen Engagements für und von Geflüchteten aus der Ukraine Engagementberatung von Initiativen, Vereinen, Trägern, Stiftungen und Unternehmen und Sicherung von Engagementstandards Koordination und Vermittlung von Ressourcen und Vernetzung von Akteur*innen Organisation und Durchführung von Veranstaltungen Förderung des Erfahrungsaustausches der Engagierten, zum Beispiel in Form themenspezifischer Arbeitsgruppen und Beteiligung der Engagierten an der Ausgestaltung von Konzeptionsfragen Erstellung von Berichten und Präsentationen im Rahmen der Stadtverwaltung Vertretung des Aufgabenbereichs im fachlichen Feld und im gemeinsamen Netzwerk „ukraine engagiert“ enge Zusammenarbeit mit den Sozialarbeiter*innen im gleichen Sachgebiet, gemeinsame Präsenz in offenen Räumen in den Stuttgarter Quartieren Mitwirkung beim Aufbau des neuen Sachgebiets und Einbringen von konzeptionellen Ideen Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Bachelor-, Diplom- oder Master-Abschluss im Studiengang Soziale Arbeit/ Sozialpädagogik/Erziehungswissenschaften/ Sozialwissenschaften/ Soziologie/ Sozialwirtschaft/ Sozialmanagement/Betriebswirtschaft/ Rechtswissenschaften Verwaltungsfachwirt*in mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang II oder mit einem abgeschlossenen vergleichbaren Hochschulstudium und Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen einschlägige Erfahrungen mit Bürgerschaftlichem Engagement und die Überzeugung, dieses aus der Verwaltung heraus gut unterstützen zu können Fähigkeiten für eine gelungene Vernetzung, Kommunikation und Konfliktbearbeitung hohe Organisationsfähigkeit, Flexibilität und Belastbarkeit durch die hohe Anzahl an Anfragen in einem dynamischen Handlungsfeld gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache, Fähigkeit zur Erstellung von Berichten und Präsentationen interkulturelle und generationsübergreifende Kompetenzen sowie in der aktiven Gestaltung von Partizipationsprozessen und der Organisation von Veranstaltungen Sprachkenntnisse in Ukrainisch oder Russisch sind von Vorteil Bereitschaft, Termine auch am Abend und in Einzelfällen am Wochenende wahrzunehmen die Mitgestaltung eines neuen Sachgebiets in einem hochaktuellen und fachlich herausfordernden Handlungsfeld der Sozialen Arbeit die Zusammenarbeit mit neuen Kolleg*innen im Sachgebiet und der städtischen Engagementförderung einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot, Supervision und kollegialem Austausch Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in IT-Compliance und Qualitätsmanagement (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in IT-Compliance und Qualitätsmanagement (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in im Bereich IT-Compliance und Regelungen im Qualitätsmanagement in der Abteilung Kaufmännische Dienste & Verwaltung beim Amt für Digitalisierung, Organisation und IT der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Stuttgart ist das Zentrum einer der führenden Industrie- und Technologieregionen. Im Zeitalter der Digitalisierung entstehen neue Herausforderungen und Chancen, die Stadtverwaltung will diese Gelegenheit konsequent nutzen. Das neu gegründete Amt für Digitalisierung, Organisation und IT ist der zentrale IT-Dienstleister innerhalb der städtischen Verwaltung. Das Thema „IT-Regelungen“ wird neu strukturiert und in das aufzubauende IT-Qualitätsmanagement integriert. konzeptionelle Koordinierung und Weiterentwicklung stadtweit gültiger IT-Regelungen inhaltliche Abstimmung, Aktualisierung und Weiterentwicklung bestehender IT-Regelungen Erarbeitung und Umsetzung eines Dokumentations-Konzepts von IT-Regelungen (IT-Rechtskataster) Compliance-Check der im Rechtskataster enthaltenen Regelungen Unterstützung und Beratung bei Mitbestimmungsverfahren Dritter (z.B. Gesamtpersonalrat) Federführung für das Thema GreenIT (Erarbeitung und Abstimmung stadtweiter Vorgaben und Richtlinien) Präsentation der Themen in Facharbeitskreisen und Fachgremien Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. abgeschlossener Hochschulabschluss mit rechtlichem bzw. betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt oder einem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt*in, Bachelor of Arts (Public Management), Verwaltungsfachwirt*in oder vergleichbar bewerben können sich auch Personen mit einem juristischen, kaufmännischen bzw. betriebswirtschaftlichen Berufsabschluss, die aufgrund der bisherigen beruflichen Tätigkeit über gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen verfügen, um die entsprechenden Tätigkeiten – insbesondere hinsichtlich IT-Compliance oder IT-Management – auszuüben Sie interessieren sich für IT-Themen in einem professionellen Umfeld und möchten tiefere Kenntnisse im Bereich IT-Infrastrukturen erwerben Sie sind kommunikationsfähig, teamfähig und besitzen Durchsetzungsvermögen sowie die Ausdauer, Themen langfristig nachzuhalten Sie verfügen über konzeptionelle Fähigkeiten, ausgeprägtes strategisches sowie analytisches Denkvermögen und eine strukturierte Arbeitsweise Sie verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Sie verfügen idealerweise über Erfahrungen und Kenntnisse im Projekt- und Prozessmanagement sowie im Qualitätsmanagement Kenntnisse über die Organisationsstrukturen und Abläufe in der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge vergünstigtes Mittagessen in unseren Betriebsrestaurants Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 13 gD bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Grundsatzangelegenheiten und Statistik der Abteilung Flüchtlinge (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Ent­fal­tungs­möglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Grundsatzangelegenheiten und Statistik der Abteilung Flüchtlinge (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet Grundsatzangelegenheiten und Statistik der Abteilung Flüchtlinge für das Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Rund 16.000 Beschäftigte gestalten das öffentliche Leben der Landeshauptstadt Stuttgart und stellen sicher, dass im Kessel alles rund läuft. Das Sozialamt organisiert mit derzeit ca. 500 Mitarbeitenden vielfältige soziale Leistungen in der Landeshauptstadt Stuttgart. In sieben Abteilungen leisten motivierte und engagierte Teams einen wichtigen Beitrag für die soziale und gesellschaftliche Teilhabe aller Stuttgarter*innen.  Verantwortlichkeit für die Erhebung von Kennzahlen als Grundlage für Prognosen, Statistiken und bedarfsorientierte Auswertungen bedarfsorientierten Auswertungen einschl. Berichtswesen Koordination von Vergabeverfahren für die gesamte Abteilung gesamte Vertragspflege der Wachdienste Durchführung der Kostenerstattung nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) Klärung und Ausarbeitung von Grundsatzfragen z. B. im Bereich des Datenschutzes für die Abteilung Koordination, Aufbau und Weiterentwicklung eines Qualitäts- und Wissensmanagements für die Abteilung Haushaltsplanbearbeitung für die Abteilung Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Sie haben den Hochschulabschluss des Studiengangs Public Management, Sozialwissenschaften, Betriebswirtschaft, oder Sozialwirtschaft (B.A., FH, Diplom), einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt*in oder eine vergleichbare Qualifikation bzw. besitzen einen anerkannten Hochschulabschluss (B.A., FH, Diplom) bevorzugt mit Berufserfahrung im Bereich Statistik hohe Zahlenaffinität und sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Produkte (insbes. Excel, PowerPoint) eine selbstständige, engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise, verbunden mit guter Teamfähigkeit und hohem Verantwortungsbewusstsein analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit, sich rasch in neue komplexe Sachverhalte einzuarbeiten einen souveränen Umgang mit den unterschiedlichen Zielsetzungen der internen und externen Schnittstellenpartner*innen Durchsetzungsvermögen gute Ausdrucksfähigkeit der deutschen Sprache in Wort und Schrift mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung und Kenntnisse des Verwaltungsrechts sind wünschenswert einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch ein umfassendes Fortbildungsangebot Gesundheitsmanagement und Sportangebote ein bezuschusstes ÖPNV-Ticket betriebliche Altersvorsorge selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 10 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für das "Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen" (w/m/d)

Di. 09.08.2022
Remseck am Neckar
Die Große Kreis­stadt Remseck am Neckar (rund 27.000 Ein­wohner) steht für Viel­falt und Leben­digkeit, ist moderner Arbeit­geber und bietet viele span­nende Berufe an. Haben Sie Interesse an einem abwechs­lungs­reichen Arbeits­platz? Dann sind Sie bei uns richtig und wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Fachgruppe Haushalts- und Rechnungswesen eineSachbearbeitung für das "Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen"(w/m/d)Unbefristet | Vollzeit | Entgeltgruppe 10, A 11Sie wirken bei der Umsetzung des „Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungs­wesens (NKHR)“ mit und sind insbe­sondere für die Vermögensbewertung verantwortlichSie unterstützen den Fachbereich Finanzen bei den Themen Haushaltsplanung und JahresabschlussSie sind zuständig für den Aufbau und die Führung der Anlagenbuchhaltung innerhalb der Finanzsoftware Finanz+ und beraten die städtischen Fachbereiche in der Anwen­dungEin erfolgreich abgeschlossenes Studium im gehobenen nichttechnischen Verwal­tungsdienst (die Stelle eignet sich insbe­sondere auch für Absolventen/innen der Hochschulen für öffentliche Verwaltung) oderDie Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r mit erfolgreichem Abschluss des Angestelltenlehrgangs II (Verwaltungsfach­wirt/in) oderEine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwal­tungsdienst mit erfolgreichem Abschluss eines Aufstiegslehrgangs oderEine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im mittleren nichttechnischen Verwal­tungsdienst oder als Verwaltungsfach­angestellte/r mit der Bereitschaft eine Aufstiegs­qualifikation zu absolvierenTeamfähigkeit und FlexibilitätEigenverantwortliches und selbstständiges ArbeitenGute EDV-Kenntnisse, insbesondere in MS OfficeDie Stelle kann je nach den persönlichen Voraussetzungen im Beamten oder Beschäf­tigtenverhältnis besetzt werden; je nach persönlichen und besoldungsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Besoldung bis A 11 oder Eingruppierung bis EG 10 möglichArbeiten an einem modernen und technisch gut ausgestatteten Arbeitsplatz in einem neuen RathausNach Absprache mit dem Team flexible Arbeitszeiten, attraktive Gleitzeitregelung und Möglichkeit zur Mobilen ArbeitZahlung einer Leistungsprämie nach beamtenrechtlichen Gesichtspunkten sowie leistungsorientierte Bezahlung, Jahressonder­zahlung sowie Beitragszahlung zur Rentenversicherung im Rahmen der Zusatzversorgung gemäß den tariflichen Rege­lungenVielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten inklusive Inhouse-SeminarenAttraktives Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie die Möglichkeit des Dienstfahrrad-LeasingsFahrtkostenzuschuss für öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 %
Zum Stellenangebot

Mobilitätsmanager/in (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Heilbronn (Neckar)
Ein Arbeitsplatz mit Zukunft und einem sicheren Gehalt ist Ihnen wichtig? Willkommen im Kreis! Das Landratsamt Heilbronn ist ein moderner Dienstleister, der im Interesse des Gemeinwohls handelt. Als Verwaltungsbehörde sind rund 1.600 Mitarbeitenden für die Gemeinden und 350.000 Einwohnerinnen und Einwohner des gesamten Landkreises zuständig. Im Landratsamt Heilbronn ist im Rahmen der Stellennachbesetzung im Amt 31 – Mobilität und Nahverkehr – ab sofort die Funktion eines/einer Mobilitätsmanager/in (m/w/d) befristet bis zum 28.02.2026 zu besetzen. Das Amt Mobilität und Nahverkehr kümmert sich um sämtliche Aufgaben rund um den Energie- und Klimabereich, den ÖPNV, die Schülerbeförderung, Radmobilität, E-Mobilität sowie sonstige Mobilität. Zudem ist es Genehmigungsbehörde im Güterkraftverkehr sowie dem Taxi- und Mietwagenverkehr. 25 Mitarbeitende leisten neben den operativ anfallenden Aufgaben sehr viel konzeptionelle Arbeit und Projektarbeit (z.B. bei der Reaktivierung von stillgelegten Schienenstrecken, bei der Zertifizierung im Zusammenhang mit dem European Energy Award, bei Radkampagnen, beim Ausbau neuer und alternativer Mobilitätsformen, bei Neukonzeptionen von Busverkehren).Fachliche Begleitung und Unterstützung der Mobilitätskreise und Kreiskommunen bei der Umsetzung des Mobilitätskonzepts des Landkreises Heilbronn.Bündelung und fachliche Verknüpfung bestehender und neuer Mobilitätsangebote im Landkreis Heilbronn.Fördermittelakquise.Entwicklung weiterer Mobilitätskonzepte und -angebote im Kreisgebiet.Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Verkehrs- oder Stadtplanung, Verkehrswissenschaft, Bauingenieurswesen, Geografie oder eine vergleichbare Qualifikation mit Berufserfahrung.Gute Fachkenntnisse im Bereich der Verkehrsplanung und zu planungskonzeptionellen und verfahrensrechtlichen Grundlagen.Erfahrungen im Projektmanagement und in den Bereichen Moderation und PräsentationAnalytische, strukturierte, zielorientierte und eigenständige Arbeitsweise.Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und argumentativem Durchsetzungsvermögen im Umgang mit Akteuren aus Verwaltung, Verbänden und Kommunalpolitik innerhalb des Arbeitsfeldes.Ausgeprägte Teamfähigkeit.Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur EG 11 TVöD. Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Die Beschäftigung ist befristet bis zum 28. Februar 2026. Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch individuelle Arbeitszeitgestaltung. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Vielfältige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten. Gezielte Personalentwicklung, individuelle Coachings. Gesundheitstage sowie regelmäßig stattfindende Sportangebote. Verpflegungszuschuss für die Kantine. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Jobticket.
Zum Stellenangebot

Leitung des Forstrevieres Widdern (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Heilbronn (Neckar)
Ein Arbeitsplatz mit Zukunft und einem sicheren Gehalt ist Ihnen wichtig? Willkommen im Kreis! Das Landratsamt Heilbronn ist ein moderner Dienstleister, der im Interesse des Gemeinwohls handelt. Als Verwaltungsbehörde sind rund 1.600 Mitarbeitenden für die Gemeinden und 350.000 Einwohnerinnen und Einwohner des gesamten Landkreises zuständig. Im Landratsamt Heilbronn ist im Rahmen der Stellennachbesetzung im Amt 34 – Forstamt – ab 1. Dezember 2022 die Funktion einer Leitung des Forstrevieres Widdern (m/w/d) zu besetzen. Das Forstamt betreut als Dienstleister rund 30.000 ha Wald im Landkreis Heilbronn. In fünf Sachgebieten und mit 34 Mitarbeitende kümmert es sich in 17 Forstrevieren um alle 46 Kommunalwälder, viele Privatwälder (Beratung und Betreuung) und hoheitlich um den Staatswald, sowie um den Holzverkauf für die Waldbesitzer. Erholungsvorsorge, Naturschutz im Wald und Waldpädagogik hat hier einen hohen Stellenwert.Forstlicher Revierdienst und Dienstleistung in den ständig betreuten kommunalen Forstbetrieben im Forstrevier „Widdern“ (derzeit 980 ha in 3 Betrieben/Kommunen).Beratung, Betreuung und technische Hilfe im Kleinprivatwald (derzeit 426 ha fallweise und 34 ha ständig betreuter Privatwald, sowie 225 ha Privatwald mit eigener Wirtschaftsführung).Waldpädagogik im Forstamtsbereich.Hoheitliche Aufgaben im Körperschafts-, Staats- und Privatwald.Die genannten Aufgaben stehen vorbehaltlich einer etwaigen Umorganisation im Forstamt.Abgeschlossenes forstliches Studium mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen Forstdienst.Gültiger Jagdschein.Führerschein der Klasse BE 96 und Bereitschaft, den privateigenen PKW gegen Kostenersatz im Dienstreiseverkehr einzusetzen.Teamfähig, flexibel und mit gutem Organisationsgeschick.Breite forstliche Fachkenntnisse und gute Kenntnisse in den Grundsätzen der naturnahen Waldbewirtschaftung, der Arbeitswirtschaft unter Einhaltung der Sicherheitsstandards sowie im Bereich Holzsortierung/Holzvermarktung.Vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Waldnaturschutz, Öffentlichkeitsarbeit und Waldpädagogik.Betriebswirtschaftliches Denken, auch im Interesse der Waldbesitzer.Einfühlungsvermögen und forstliches Geschick im Umgang mit Waldbesitzern und Waldbesuchern.Der Dienstposten ist mit Beamtinnen/Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesGBW besetzbar.Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist.Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch individuelle Arbeitszeitgestaltung. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld.Vielfältige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten.Gezielte Personalentwicklung, individuelle Coachings.Gesundheitstage sowie regelmäßig stattfindende Sportangebote.Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem Jobticket.
Zum Stellenangebot
12345


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: