Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 3 Jobs in Markranstädt

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Kommunaler Ebene

Sachgebietsleiter/-in Ausbildung (m/w/d)

Fr. 20.05.2022
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Personalamt, Abteilung Personalentwicklung, eine/-n Sachgebietsleiter/-in Ausbildung (m/w/d) Das Sachgebiet Ausbildung in der Abteilung Personalentwicklung verantwortet den gesamten Prozess der Qualifizierung von Auszubildenden, Studierenden und Anwärtern der Stadtverwaltung, um Personalabgänge im Rahmen des demografischen Wandels mit eigenen, gut ausgebildeten Nachwuchskräften ersetzen zu können. Dafür erfolgt eine verantwortungsvolle Begleitung und Unterstützung der Auszubildenden, Studierenden und Anwärter zur schrittweisen Entwicklung von Fach-, Methoden-, Persönlichkeits- und Sozialkompetenz. Zusätzlich verantwortet das Sachgebiet Ausbildung zentral die Einstellung und Betreuung von Praktikantinnen und Praktikanten. Als Sachgebietsleiter/-in verbinden Sie im Sinne eines ausgeprägten Dienstleistungsverständnisses die operativen Aufgaben der Nachwuchskräftequalifizierung mit prozessualem, strategischem Denken und Handeln. Weiterhin engagieren Sie sich im aktuellen Veränderungsprozess der Digitalisierung sowie Verwaltungsmodernisierung und motivieren und befähigen zugleich Ihr Team, sich jeden Tag den neuen Herausforderungen zu stellen. Leitung des Sachgebietes mit neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern personelle Gesamtverantwortung für alle Auszubildenden, Studierenden, Anwärter/-innen und Praktikanten/Praktikantinnen Fortführung der Ausbildungsbedarfsplanung sowie Konzeption von Vorlagen, Dienstanweisungen und Dienstvereinbarungen für die Dienstberatung des Oberbürgermeisters bzw. die Ratsversammlung Leitung, Führung und Koordinierung der praktischen Ausbildung in den Ämtern und Einrichtungen der Stadtverwaltung Leipzig Leitung des Rekrutierungsprozesses (Ausbildungsmarketing, Auswahlprozess) Koordination der Bearbeitung von Disziplinarmaßnahmen Bearbeitung besonders schwieriger bzw. strategischer Grundsatzfragen für nachgeordnete Bereiche der städtischen Ausbildung (inkl. Praktika) Konzeption bzw. Koordinierung von Ausbildungsveranstaltungen bzw. Qualifizierungsangeboten für ausbildende Mitarbeiter/-innen und Praxisanleiter/-innen Einführung neuer Ausbildungs- und Studiengänge Weiterentwicklung von Schnittstellen und Netzwerken innerhalb der Stadtverwaltung sowie zu Bildungs- und Prüfungseinrichtungen Vertretung der Interessen des Ausbildungsbereichs der Stadtverwaltung gegenüber internen und externen Anspruchsgruppen Hochschulabschluss bevorzugt in der Fachrichtung Verwaltung bzw. mit dem Schwerpunkt Personal erste Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern in kleinen Teams Eignung gemäß Berufsbildungsgesetz praktische Erfahrungen in der Betreuung von Auszubildenden oder Studierenden bzw. in der Organisation von beruflicher Aus- oder Weiterbildung mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung anwendungsbereite Rechtskenntnisse (u. a. BBiG, Ausbildungs-, Studien und Schulordnungen, Arbeits- und Tarifrecht) Moderationskenntnisse und -fähigkeit ausgeprägte Hands-on-Mentalität und Fähigkeit zum Selbstmanagement Fähigkeit zum selbstständigen sowie lösungs- und ergebnisorientierten Handeln ausgezeichnete konzeptionelle Denk- und Arbeitsweise Bereitschaft und Fähigkeit, Veränderungen flexibel, proaktiv und innovativ zu gestalten herausragende Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsfähigkeit ausgeprägte Kritik- und Kooperationsfähigkeit Fähigkeit zur transformationalen und situativen Führung eine unbefristete nach der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertete Stelle einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern flexible Arbeitszeitmodelle 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten zusätzlich drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter Umwelt (m/w/d)

Di. 17.05.2022
Halle (Saale)
In der Händelstadt Halle (Saale) leben über 240.000 Menschen. Als größte Kommune Sachsen-Anhalts bietet sie eine attraktive Lebensqualität. Die Stadt Halle (Saale) verfügt über eine vielfältige Kulturlandschaft, eine interessante Mischung traditioneller und moderner Wirtschaftsbereiche und ist die Heimat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie Sitz der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Zahl­reiche renommierte wissenschaftliche Institute stärken zudem das Rückgrat der hervor­ragenden Wissenschafts- und Bildungslandschaft der Stadt. Halle (Saale) wächst und zieht vor allem junge Familien an. Die Stadtverwaltung versteht sich als moderne und dienst­leistungsorientierte Arbeitgeberin – von daher betrachten wir es als eine Selbstver­ständlichkeit, dass wir unser Personal bei der Suche nach Kinderbetreuungs- und Woh­nungsmöglichkeiten unterstützen. Die Stadt Halle (Saale) sucht Sie für den Geschäftsbereich Stadtentwicklung und Umwelt zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Fachbereichsleiter Umwelt (m/w/d) Bitte geben Sie in der Bewerbung die Referenznummer 122/2022 an. Leitung, Steuerung, Koordinierung und Kontrolle der Verwaltungsabläufe in den Abteilungen Umweltmanagement / Service, umweltrechtlicher Vollzug, Grünflächen­pflege und Friedhöfe zur Aufgabenerfüllung und Umsetzung der kommunalpolitischen Ziele, städtischen Leitlinien und Konzepte strategische Steuerung der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben sowie gesell­schaft­licher Ansprüche aus der Bürgerschaft zu umweltpolitischen Gesamtbelangen im Rahmen von Regionalplanungen, Planungsverfahren und Baugenehmigungen Entwicklung und Festlegung von Zielvorstellungen und Leitlinien für die Arbeit im Fachbereich sowie Führen der Mitarbeiter (m/w/d) des Fachbereiches im Sinne unserer Leitlinien Wahrnehmung der Organisations-, Budget-, Personal- und Ressourcenverantwortung sowie abteilungsübergreifender Aufgabenkritik zur Optimierung von Arbeitsprozessen und -abläufen und Strukturen im Fachbereich unter Nutzung neuester Arbeits­metho­den sowie modernster digitaler Potentiale Gesamtverantwortung für die umweltrechtlichen Aufgaben im übertragenen und eigenen Wirkungskreis Steuerung, Führung und Koordination der Verwaltungsabläufe durch ausgeprägte lösungsorientierte Kooperation im aktiven Dialog mit andern Ämtern und städtischen Gremien der Stadtverwaltung Halle (Saale), dem Stadtrat der Stadt Halle (Saale) und seinen Gremien, mit relevanten Behörden auf Landes- und Bundesebene sowie kommunalen und regionalen Akteuren aus Bürgerschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur souveräne bürger- und interessensorientierte Vertretung des Fachbereiches sowohl gegenüber der Verwaltungsführung als auch in örtlichen und überörtlichen Ausschüs­sen und Fachgremien sowie in Beratungen mit Bürgern (m/w/d), externen Planungs­büros, Verbänden, Vereinen sowie Bauherren, Investoren und Vorhabenträgern (m/w/d) Eruieren, Definieren und Umsetzen multimedialer Möglichkeiten und digitaler Potentiale zum umfassenden Controlling sowie zur aktiven Information und Beteili­gung der Öffentlichkeit an umweltrelevanten Themen und deren Umsetzung die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des tech­nischen Verwaltungsdienstes der Fachrichtungen Umwelt­wissenschaften, Umwelt­ingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Umwelttechnik/-verwaltung, Landespflege bzw. ein wissenschaftliches Hochschulstudium auf Masterniveau der Fachrichtungen Umweltwissenschaften mit Spezialisierung Naturwissenschaften, Bauingenieur­wesen, Geoökologie, Landschaftsökologie, Umweltingenieurwesen/-technik, Garten- und Landschaftsbau sowie Bio- und Umwelttechnik zzgl. der Erfüllung der Voraus­setzungen nach § 8a LBG LSA oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (Zweites Juristisches Staatsexamen) einschlägige mehrjährige Berufserfahrungen in mindestens einer der angegebenen Fachrichtungen nachgewiesene Führungserfahrungen und Führungskompetenz Erwünscht sind: Fachkenntnisse insbesondere im Bereich des EU-, Bundes-, Landesumweltrechts, des Städtebaurechts, der Freiraum- und Landschaftsplanung, des Klimaschutzes, des Vergabe-, Kommunal- sowie des öffentlichen Haushalts- und Kassenrechts ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten zur Strukturierung komp­lexer Sachverhalte im aktiven lösungsorientierten Austausch sowie innovatives dienstleistungsorientiertes Denken und Handeln kooperativer Führungsstil, Empathie, Konfliktlösungsstärke und ein hohes Maß an Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick Kenntnisse in der Anwendung multimedialer Möglichkeiten und im Einsatz digitaler Potentiale zur umfassenden aktiven Information und Beteiligung der Öffentlichkeit an umweltrelevanten Themen und deren Umsetzung gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen Führerschein der Klasse B Alle interessierten Personen werden gebeten, auf jeden Punkt des Anforderungs­profils einzugehen. ein unbefristetes Dienstverhältnis in der Besoldungsgruppe A 16 LBesG LSA eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr sowie eine Jahressonderzahlung und ein Leistungsentgelt einen modernen und sicheren Arbeitsplatz mobiles Arbeiten (in Abstimmung mit der Führungskraft) umfangreiche Weiterbildungsangebote sowie die Möglichkeit zur Nutzung von fünf Tagen Bildungsurlaub im Kalenderjahr zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit unserer Dienststellen ein flexibles Gleitzeitmodell für eine gute Work-Life-Balance eine betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements die Chance zur Einbringung Ihrer Ideen Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Mitglieder einer Freiwil­ligen Feuerwehr der Stadt Halle (Saale) werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung gemäß § 9 Abs. 5 Brandschutzgesetz LSA bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verkehrsplaner/-in strategische Netzplanung (m/w/d)

Di. 10.05.2022
Leipzig
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Verkehrs- und Tiefbauamt, Abteilung Generelle Planung eine/-n Verkehrsplaner/-in strategische Netzplanung (m/w/d) Leipzig ist eine moderne und anziehende Großstadt im Herzen Deutschlands. Im Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadtverwaltung Leipzig kümmern sich 340 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um alle Belange rund um die 1.700 Kilometer Straßen, 500 Kilometer Radverkehrsanlagen, 350 Brücken, 423 Lichtsignalanlagen und über 58.000 Lichtpunkte. Neben Bau und Betreuung dieser sichtbaren Infrastruktur sind wir wichtiger Impulsgeber für die Leipziger Verkehrsentwicklung der Zukunft. Mit der Mobilitätsstrategie 2030 stellen wir die Weichen für eine stadtverträgliche Mobilität. Uns ist wichtig, bei der Weiterentwicklung des Verkehrssystems alle Verkehrsarten in den Blick zu nehmen: Fuß- und Radverkehr, Öffentlicher Nahverkehr (ÖPNV) und Individualverkehr. Weitere interessante Arbeitsfelder, wie Sondernutzung, Markierungen und Beschilderungen, Aufgabenträger für ÖPNV und SPNV sowie Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung oder Leitungskoordination für ÖPNV- und Straßenplanung haben ihre Heimat bei uns im Amt. Das Verkehrs- und Tiefbauamt ist ein spannender und abwechslungsreicher Arbeitgeber mit viel Gestaltungsspielraum. Durchführung von Berechnungen mit dem Integrierten Verkehrsmodell der Stadt Leipzig (IVML) zur Verkehrsnetzplanung sowie die fachliche Weiterentwicklung des IVML Ausarbeitung von strategischen Planungszielen zum Verkehrsnetz der Stadt Leipzig, insbesondere zum Straßen-, ÖPNV-, Lkw-Führungs- und übergeordneten Radnetz, inkl. der Entwicklung neuer Trassenkorridore für die verschiedenen Verkehrsträger Bearbeitung verkehrsorganisatorischer Aufgaben zur planmäßigen Leitung von aktuellen und zukünftigen Verkehrsströmen Bewertung von Planungen und Maßnahmen hinsichtlich der verkehrsplanerischen und verkehrstechnischen Belange und Auswirkungen auf das Verkehrsnetz der Stadt Mitwirkung bei der Organisation von Erhebungen zu Mobilitäts- und Verkehrsdaten Auswertung der vorhandenen Daten sowie Analyse der verkehrlichen Zusammenhänge inkl. Ableitung von Handlungsempfehlungen Durchführung von verkehrstechnischen Berechnungen zur Leistungsfähigkeit der verkehrlichen Anlagen unter Berücksichtigung aller Verkehrsarten Bachelor- bzw. Fachhochschulabschluss auf dem Gebiet des Verkehrswesens, der Verkehrsplanung, der Verkehrstechnik, Geographie bzw. Raumplanung oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Vertiefung im Bereich Verkehr mindestens drei Jahre praktische Erfahrung im Bereich Verkehrsplanung, Verkehrswesen oder Stadt- und Raumplanung* Engagement und Interesse an der strategischen Planung und Gestaltung der Stadt Leipzig umfassende Fachkenntnisse der Regelwerke im Verkehrs- und Straßenbau (u.a. HBS, RAST, RIN) routinierter Umgang mit arbeitsplatzbezogener PC-Software (u.a. Microsoft Office, PTV Visum, GIS) idealerweise Erfahrungen im Bereich Verkehrs- und Mobilitätsanalysen sowie Verkehrsmodellierung analytische, planerische sowie visionäre Denkweise Entscheidungsfähigkeit gepaart mit Durchsetzungsvermögen und Konfliktlösungskompetenz selbstständige, verantwortungsvolle und ergebnisorientierte Arbeitsweise ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und rhetorisches Geschick verhandlungssichere Deutschkenntnisse *Hinweis: Gern berücksichtigen wir Ihre Bewerbung auch, sofern Sie noch keine langjährige praktische Erfahrung im Bereich Verkehrsplanung, Verkehrswesen oder Stadt- und Raumplanung vorweisen können. In diesem Fall ist zunächst eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 11 TVöD vorgesehen. eine unbefristete, nach der Entgeltgruppe 12 TVöD bewertete Stelle in Vollzeit einen Arbeitsplatz im Herzen einer von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägten Stadt mit mehr als 600.000 Einwohnerinnen und Einwohnern flexible Arbeitszeitmodelle 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten zusätzlich drei Tage Bildungsförderung im Kalenderjahr eine Jahressonderzahlung und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung ein bezuschusstes Job-Ticket der Leipziger Verkehrsbetriebe
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: