Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 10 Jobs in Mombach

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 10
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 5
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Ausbildung, Studium 2
  • Befristeter Vertrag 2
Kommunaler Ebene

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Vergabe (w/m/d)

Sa. 27.02.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Hochbauamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Vergabe (w/m/d) Das Hochbauamt mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist als „Architektur- und Ingenieurbüro“ der Landes­hauptstadt Wiesbaden für die bauliche Planung, Unterhaltung und Instandsetzung städtischer Gebäude verantwortlich. Die Abteilung „Zentrale Dienste“ unterstützt die einzelnen Bereiche bei der Erledigung ihrer Fachaufgaben und sucht für die Abwicklung von Ausschreibungen und Vergaben sowie für die Erbringung von zentralen IT-Service­leistungen nach einer personellen Verstärkung ihres Teams. Durchführen von Ausschreibungen und Vergaben für Baumaßnahmen Vorbereiten, Abwickeln und Überwachen sämtlicher Ausschreibungen und Vergaben im nationalen sowie europaweiten Bereich  Beraten der Bauleiterinnen und Bauleiter  Prüfen und Vervollständigen von schriftlichen Aufträgen und Nachträgen nach Vorgabe des zuständigen Projektleitenden  Erbringen von zentralen IT-Serviceleistungen Abgeschlossenes Studium (mind. Dipl.-FH/Bachelor) bzw. abgeschlossene Weiterbildung (z. B. Verwaltungs­fachwirt/-in, Betriebswirt/-in (VWA)), das/die für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, oder Beschäftigte, die aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen mind. nach E 9b TVöD eingruppiert sind Berufserfahrung in sachbearbeitenden Tätigkeiten, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgaben, ist von Vorteil Kenntnisse in der Anwendung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften und/oder Erfahrungen im Bereich IT-Koordination sind von Vorteil Kommunikations- und Teamfähigkeit Selbstständige und lösungsorientierte Arbeitsweise Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Bei uns erwarten Sie ein krisensicherer Arbeitsplatz und eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem genießen Sie mit unserem Jobticket-Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Umfangreiche Fort­bildungsmöglichkeiten sowie die systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen sind bei uns selbstverständlich. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung / Dipl. Verwaltungswirt (m/w/d)

Fr. 26.02.2021
Taunusstein
Taunusstein ist mit rund 30.000 Einwohnern durch die Nähe zur Landeshauptstadt Wiesbaden und zum Rhein-Main-Gebiet ein bevorzugter Lebensraum im Taunus. Tagtäglich erfüllen unsere Beschäftigten vielfältige Aufgaben und sorgen für unsere Einwohner, unsere Gewerbetreibenden und unsere Gäste für einen reibungslosen Ablauf im Alltag unserer Stadt. Werden auch Sie ein Teil von uns!Unser strategisches Ziel ist die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie die Kundenzufriedenheit unserer Bürger (w/m/d).Unterstützen Sie dafür unsere ca. 30 Mitarbeiter (von insgesamt derzeit rund 350 Beschäftigen (w/m/d) der Stadt Taunusstein) in der Abteilung „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ des Fachbereiches 1 mit Ihrer Führungspersönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen alsAbteilungsleitung / Dipl. Verwaltungswirt (m/w/d)(unbefristet, Vollzeit, EG 12 TVöD)Gestalten und entwickeln Sie die Bereiche Standesamt, Bürgerbüro, Ordnungs­polizei sowie die freiwilligen Feuerwehren dieser Abteilung weiter und leiten Sie diese effizient und effektiv.Personalführung Bürgerservice weiterdenken – Leistungen multikanalfähig herstellenService- und Begegnungsstätten entwickelnProzesse optimierenAlle „Kontaktpunkte“ auf die Kundenbedürfnisse ausrichtenDigitale Serviceangebote entwickeln, ausbauen und anstoßen, z. B. Chatbots sind Ihnen kein FremdwortAufgaben der Gefahrenabwehr und allgemeinen OrdnungsbehördeStellvertretende/r WahlleiterErfolgreich abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Public Administration bzw. Dipl. Verwaltungswirt (w/m/d) oderBachelor of Public Management oder Verwaltungsfachwirt (w/m/d) oderVolljurist (w/m/d) / Bachelor of Lawmit Berufserfahrung im Verwaltungsrecht und FührungserfahrungSehr gute Deutschkenntnisse in Wort und SchriftAnwendungsbreite Rechtskenntnisse für die übertragenen Aufgaben sowie betriebswirtschaftliches WissenErforderliches Gespür für situationsgerechtes und sicheres AuftretenErfahrungen in der Führung von Teams sind von VorteilDarüber hinaus runden...Analytisch-konzeptionelle DenkfähigkeitPlanungs- und OrganisationsfähigkeitIhr Profil ab.Sichere und unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche)Attraktives Festgehalt (EG 12 TVöD) mit leistungsorientierter KomponenteBetriebliche AltersvorsorgeUmfassende persönliche EinarbeitungModerner Arbeitsplatz in angenehmer AtmosphäreVereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle, mit der Möglichkeit, anfallende Überstunden durch Freizeit auszugleichenRegelmäßige individuelle und fachliche Fortbildungen im Rahmen einer gezielten PersonalentwicklungBetriebliche GesundheitsförderungsangeboteTrinkwasser zur freien VerfügungParkplätze in der TiefgarageBesondere Unterstützung Ihres Ehrenamtes (z. B. bei der Freiwilligen Feuerwehr Taunusstein)
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat VII 4 Bautechnik

Do. 25.02.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) mit Sitz in Wiesbaden ist eine oberste Landesbehörde. Sie erwartet ein vielfältiges und interessantes Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung mit viel Entwicklungsperspektive. Wir suchen engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Interesse daran haben, auch neue Tätigkeitsfelder kennenzulernen und Prozesse aktiv mitzugestalten. Als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter werden Sie einem Referat des Ministeriums fest zugeordnet. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat VII 4 „Bautechnik“ (EntgGr. E 13 TV-H) Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von zwei Jahren. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation/Abordnung in Betracht. Das Referat ist Oberste Bauaufsichtsbehörde sowie Oberste Marktüberwachungsbehörde für harmonisierte Bauprodukte im Geltungsbereich der HBO und zuständig für Grundsatzfragen der Hessischen Bauordnung mit ingenieurtechnischem Schwerpunkt. Sie bearbeiten Rechtsfragen des Bauordnungsrechts und des Baunebenrechts Sie werden im Bereich des Baurechts insbesondere rechtsvorbereitend tätig Sie sind u.a. für die rechtstechnische Prüfung von untergesetzlichen Vorschriften und zur Umsetzung europäischer Verordnungen und Richtlinien im Bereich des Baurechts tätig Sie beraten rechtlich in Fragen der Anerkennung von Prüfsachverständigen und Prüfingenieuren Sie sind Volljuristin bzw. Volljurist mit vorzugsweise mindestens 16 Punkten aus beiden Staatsexamina Sie verfügen über gute Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Rechts und des allgemeinen Verwaltungsrechts Vertiefte Kenntnisse im Bereich des Bauordnungs- und des Baunebenrechts sind wünschenswert Von Vorteil sind Erfahrungen mit Rechtsetzungsverfahren Berufserfahrungen im Bereich des Baurechts sind wünschenswert Wir erwarten: Sie weisen eine präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit vor, besitzen eine schnelle Auffassungsgabe und eine ergebnisorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise, sind teamfähig und haben Interesse an bautechnischen Fragen und der engen Zusammenarbeit mit verschiedenen Ingenieurdisziplinen. Zudem verfügen Sie über Organisationsgeschick sowie gute kommunikative Fähigkeiten. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten die Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Bei der Einstellung werden die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (w/m/d) in der Abteilung V Gesundheit im Referat V 2 Gesetzliche Krankenversicherung, Vertrags(zahn)arztrecht,Schwangerschaftskonfliktgesetz

Mo. 22.02.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) werden die Zukunftsthemen unserer Gesellschaft – von Arbeit, Familie und Frauen über Gesundheit und Soziales bis hin zu Integration, Asyl und Antidiskriminierung – behandelt. Für uns gilt es, die Vielfalt der Lebenssituationen im Blick zu behalten und dafür zu sorgen, dass die Menschen auch weiterhin gut und gerne in Hessen leben. Gestalten Sie mit uns Politik für alle Generationen und verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sachbearbeitung (w/m/d) in der Abteilung V „Gesundheit“ im Referat V 2 „Gesetzliche Krankenversicherung, Vertrags(zahn)arztrecht, Schwangerschaftskonfliktgesetz“. – unbefristet – Sie unterstützen die Referatsleitung bei der Ausübung der Rechtsaufsicht über Körperschaften im Gesundheitswesen (GKV, MD, K(Z)V Hessen), insbesondere Prüfung des Haushalts- und Selbstverwaltungsrechts der beaufsichtigten Körperschaften sowie Bearbeitung von Bürgeranfragen zum Versicherungs-, Beitrags- und Leistungsrecht. Sie bereiten Stellungnahmen im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren vor. Sie wirken bei Fragen zur Sicherstellung der ambulanten vertrags(zahn)ärztlichen Versorgung sowie an Konzepten zur sektorenübergreifenden medizinischen Versorgung mit. Sie nehmen an Arbeitsgruppen auf Landes- und Bundesebene teil und wirken an der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Gemeinsamen Landesgremiums nach § 90 a SGB V (Geschäftsstelle im Referat) mit. Sie befassen sich mit den unterschiedlichen Fragestellungen, die sich aus dem Gesetz zur Vermeidung und Bewältigung von Schwangerschaftskonflikten für das Land Hessen ergeben. Änderungen des Aufgabengebiets bleiben vorbehalten. Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder haben ein Hochschulstudium (Bachelor, Diplom FH) erfolgreich abgeschlossen. Sie sind offen, kommunikativ und verfügen über eine ausgeprägte Teamorientierung sowie ein überzeugendes Auftreten. Sie zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität aus. Sie verfügen über Organisationstalent und behalten auch in herausfordernden Situationen und unter Zeitdruck den Überblick. Ihre sehr gute Auffassungsgabe hilft Ihnen, sich schnell in komplexe Sachverhalte und neue Themen einzuarbeiten. Sie haben eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Dabei sind Sie durchsetzungsfähig und können auch mit Konfliktsituationen souverän umgehen. Im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sind Sie sicher und routiniert. Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse im beschriebenen Aufgabengebiet. Spannendes Arbeitsumfeld mit sehr guter Infrastruktur mitten in Wiesbaden Flexible Arbeitszeitgestaltung (6:00 bis 21:00 Uhr) und zahlreiche individuelle Teilzeitmodelle Möglichkeit von alternierender Telearbeit Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (z.B. mobiles Eltern-Kind-Zimmer, Kindernotfall- und Ferienbetreuung, Pflege-Guide etc.): Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen Gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und eine moderne Personalentwicklung Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (z.B. Sportangebote und ausgewogene Ernährung in der ministeriumseigenen Cafeteria) Kfz- und Fahrradstellplätze direkt am Ministerium; kostenfreie Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs mit dem LandesTicket Hessen (bis 2021) – nicht nur für den Arbeitsweg Besoldung bis Besoldungsgruppe A 12 HBesG bzw. Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (bis Entgeltgruppe 12 TV-H) Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlichen Identität, ethnischer Herkunft und Nationalität, Alter, Religion und Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Orientierung und Identität. In allen Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat IV 4 - Film und Medien

Mo. 22.02.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeitung (m/w/d) in der Abteilung IV (Kultur), Referat IV4 – Film und Medien zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes und an vergleichbare Tarifbeschäftigte (bis Entgeltgruppe 11 TV-H). Alle institutionellen Förderungen und Projektförderungen des Referates: Antragsprüfung, Bewilligung, Verwendungsnachweisprüfung, Mittelbewirtschaftung, Steuerung aller Haushaltsfragen des Referates, Kuratorium junger deutscher Film: Verwendungsnachweisprüfung für die Kultusministerkonferenz, Besondere haushaltsrechtliche Fragen des Referates, z.B. im Zusammenhang mit der Filmförderrichtlinie. Fachliches Anforderungsprofil: Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder vergleichbare Laufbahn; alternativ Tarifbeschäftige/r mit vergleichbarer Qualifikation, mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, sehr gute Kenntnisse im Haushalts- und Allgemeinen Verwaltungsrecht, v.a. im Zuwendungsrecht, Kenntnisse der Organisation und Aufgaben der hessischen Landesverwaltung. Persönliches Anforderungsprofil: Bereitschaft, sich in die Bereiche Film und Medien einzuarbeiten, Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, ausgeprägtes Kommunikationsverhalten, selbstständige Arbeitsweise und Flexibilität, gute Kenntnisse über und Aufgeschlossenheit für moderne Verwaltungsabläufe,  gutes, empfängerorientiertes schriftliches Aufbereitungsvermögen, Interesse für Kunst und Kultur, Zuverlässigkeit und Sorgfalt, insbesondere mit Blick auf die Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln in teils erheblichem Umfang. Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung. Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg! Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat IV 4 - Film und Medien

Fr. 19.02.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 12 Monaten die Stelle einer Sachbearbeitung (m/w/d) in der Abteilung IV (Kultur), Referat IV4 – Film und Medien zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes und an vergleichbare Tarifbeschäftigte (bis Entgeltgruppe 11 TV-H). Koordination der Durchführung der Verleihung des Hessischen Film- und Kinopreises und des Preises für nachhaltiges Kino, dies schließt u.a. ein: Steuerung der Auftragsvergabe und Vertragsgestaltung mit Dienstleistern, Preisvergaberegularien, Juryernennungen, Begleitung der Veranstaltungsorganisation, Mittelbewirtschaftung, Mitwirkung bei der Vorbereitung von öffentlichen Terminen für die Hausleitung, u.a. logistische und inhaltliche Abstimmungen mit dem Veranstalter, Entwerfen kurzer Grußwörter, ggf. auch Terminbegleitung, Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK), u.a. Berufungsverfahren, Angelegenheiten der Grundsatzkommission, Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW), u.a. Gutachterernennung, Verwaltungsratssitzungen, Haushalts- und Verwaltungsfragen der FBW, Mittelzuweisungen an die FBW. Fachliches Anforderungsprofil: Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder vergleichbare Laufbahn; alternativ Tarifbeschäftige/r mit vergleichbarer Qualifikation, mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, wünschenswert im Bereich Kulturmanagement, Kenntnisse im Haushalts- und Vergaberecht wünschenswert, Kenntnisse der Organisation und Aufgaben der hessischen Landesverwaltung. Persönliches Anforderungsprofil: Bereitschaft, sich in die Bereiche Film und Medien einzuarbeiten, Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, ausgeprägtes Kommunikationsverhalten, selbstständige Arbeitsweise und Flexibilität, gute Kenntnisse über und Aufgeschlossenheit für moderne Verwaltungsabläufe, gutes, empfängerorientiertes schriftliches Aufbereitungsvermögen, Interesse für Kunst und Kultur, Zuverlässigkeit und Sorgfalt, insbesondere mit Blick auf die Bewirtschaftung von Haushaltsmitteln in teils erheblichem Umfang. Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung. Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg! Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ebenso begrüßt werden Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Zum Stellenangebot

Referenten für die Enquetekommission Mobilität der Zukunft in Hessen 2030 (m/w/d)

Do. 18.02.2021
Wiesbaden
Die Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag ist digital, innovativ und flexibel in Handeln und Denken. Wir beanspruchen eine führende Rolle in der Opposition – inhaltlich und in unserer Arbeitsweise. So wollen wir die Zukunft unseres Landes aktiv gestalten. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort in Vollzeit einen Referenten für die Enquetekommission „Mobilität der Zukunft in Hessen 2030“ (m/w/d)Sie sind inhaltlich der Mitarbeiter für den gesamten Verlauf der Enquetekommission. Sie leisten die fachpolitische Unterstützung der Abgeordneten unserer Fraktion bei der Enquete und den Fragen der Zukunft der Mobilität. Ihre Aufgabe umfasst die Ausarbeitung von Positionen zu den verschiedenen Diskussionsthemen, die Vorbereitung und Auswertung von Anhörungen der Enquetekommission, die Teilnahme an und die Begleitung des Abgeordneten bei den Ausschusssitzungen sowie die weitere fachliche Unterstützung des für die Enquetekommission zuständigen Abgeordneten. Sie unterstützen die Fraktion weiterhin dabei, politische Positionen zu erarbeiten und nach außen darzustellen. Eigenverantwortlich behalten Sie die aktuellen Entwicklungen in diesem Themenbereich, im Blick und analysieren die politische Lage, entwickeln zusammen mit den Abgeordneten eigene Vorschläge und reagieren auch auf aktuelle politische Ereignisse. Mit der Pressestelle, der Bereichsleitung Kommunikation und der Geschäftsführung arbeiten Sie eng zusammen. Darüber hinaus liefern Sie Impulse für die Öffentlichkeitsarbeit. Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Rechts-, Wirtschafts- oder Politikwissenschaften idealerweise mit einem Bezug zum Thema Mobilität oder Verkehr  Freude am wissenschaftlichen Arbeiten  Kenntnisse im Bereich ganzheitliche Mobilität  eine organisations- und koordinierungsstarke Persönlichkeit mit diplomatischem Geschick, Begeisterungsfähigkeit sowie Interesse für Politik und das aktuelle politische Geschehen  ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigeninitiative  Interesse und Freude, sich in neue Themen einzuarbeiten  Affinität zu liberaler Politik, insbesondere im Bereich Verkehrspolitik  Teamfähigkeit, Kontaktfreude und die Bereitschaft, kooperativ und kollaborativ zu arbeiten  Kenntnisse der hessischen Landespolitik sind von Vorteil  Fähigkeiten zur knappen und verständlichen Darstellung komplexer Sachverhalte (schriftlich und mündlich) eine abwechslungsreiche berufliche Herausforderung in einem motivierten Team in der Mitte der hessischen Landespolitik  eine angemessene und leistungsgerechte Vergütung  mobiles Arbeiten und ein flexibles Arbeitszeitmodell  ein Arbeitgeber in einer digitalen Aufbruchssituation jenseits aller eingeschliffenen Routine
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Inspektoranwärter (w/m/d)

Di. 16.02.2021
Kriftel
Wenn Sie sich gerne mit rechtlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen beschäftigen, einen sicheren Arbeitsplatz anstreben und gerne mit und für Menschen arbeiten, ist das duale Studium zum/zur Bachelor of Arts Public Administration der ideale Weg.Während des Studiums lernen Sie, wie man anspruchsvolle, rechtliche Fragestellungen löst und herausfordernde Managementaufgaben angeht. Kriftel ist eine Gemeinde mit rd. 11.000 Einwohnern vor den Toren Frankfurts, in der es sich ausgezeichnet leben und arbeiten lässt und die eine sehr gute Verkehrsanbindung besitzt (S-Bahn-Anschluss, Nähe zur A 66). Studienbeginn ist der 1. September 2021 die Studiendauer beträgt drei Jahre und untergliedert sich in einen theoretischen Teil an der Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden und einen praktischen Teil bei der Ge-meinde Kriftel die Studienfächer gliedern sich in drei Fachgruppen: Recht (z.B. Verwaltungsrecht, Privatrecht, Staatsrecht) Wirtschafts- und Finanzlehre (z.B. Volkswirtschaftslehre) Verwaltungslehre (z.B. Organisation der Verwaltung) Abitur, die Fachhochschulreife oder eine vergleichbare Hochschulzulassung die deutsche oder eine EU-Staatsangehörigkeit (wenn die Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf erfolgt) gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit vielfältige und abwechslungsreiche Aufgabengebiete eine attraktive Ausbildungsvergütung gute Übernahmechancen ein Jobticket individuelle Betreuung durch unser engagiertes Ausbildungsteam finanzielle Unterstützung während des Studiums u.a. durch die Bereitstellung eines Laptops und die Übernahme der Kosten für die Vorschriftensammlung für die Verwaltung in Hessen
Zum Stellenangebot

Angebotsmanagerinnen/ Angebotsmanager (w/m/d)

Mo. 15.02.2021
Nürnberg, Berlin, Karlsruhe (Baden), Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-04/21-e Dienstsitze Nürnberg, Berlin, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, IlmenauDie ausgeschriebenen Positionen sind in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. das Kundenmanagement, welches für die gezielte Betreuung und Kommunikation mit dem Kunden zuständig ist. Die Kunden sind in Key Account Teams organisiert. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Angebotserstellung für IT-Dienstleistungen Pflege und Aktualisierung des Angebots- / Auftragsbestandes Aufarbeitung der angebotsrelevanten Informationen aus den Leistungsbereichen Terminüberwachung Eskalationen im Rahmen der Angebotserstellung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse im Angebotsmanagement, idealerweise bei einem IT- Dienstleister Kenntnisse zum Auftraggeber-/ Auftragnehmerverhältnis im Bereich der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse der verschiedenen Beauftragungsformen und Service Level Agreements (SLA) Gutes Prozess- und Aufgabenverständnis zur Angebotserstellung von IT-Dienstleistungen (z.B. zu den Teilprozessen Anforderungsqualifizierung, Angebotsplanung) Kenntnisse im Umgang mit CRM-Werkzeugen, bzw. die Bereitschaft, sich diese schnell anzueignen Ausgeprägte Qualitäts- und Serviceorientierung Ausgeprägte Bereitschaft und Befähigung zur Arbeit im Team Das bringen Sie persönlich mit: Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Gewissenhaftigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g / A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Inspektoranwärter (w/m/d) Laufbahn des gehobenen Dienstes in der allgemeinen Verwaltung - Studium Bachelor of Arts - Allgemeine Verwaltung

Mo. 08.02.2021
Wiesbaden
Hessen Mobil ist die moderne und innovative Straßenbaubehörde des Landes. Mit Erfahrung, Wissen und Leidenschaft planen, bauen und managen wir das überörtliche Straßennetz und stärken damit hessenweit Mobilität und Wirtschaft. Als bürgernahe und regional verwurzelte Behörde streben wir nach einem Ziel: Die Mobilität der Zukunft nachhaltig zu gestalten – darum bauen wir auf kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in starken, interdisziplinären Teams.Wir suchen zum 1. September 2021 zweiInspektoranwärterinnen / Inspektoranwärter (w/m/d)(Laufbahn des gehobenen Dienstes in der allgemeinen Verwaltung)Studium Bachelor of Arts - Allgemeine VerwaltungDie Ausbildung erfolgt in einem dreijährigen Bachelor-Studiengang mit wechselnden Phasen von Fachstudien an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden und berufspraktischen Ausbildungsabschnitten. Die Ausbildung führt zu einem Abschluss "Bachelor of Arts (Allgemeine Verwaltung)".Während der Praxisphasen werden folgende Themengebiete durchlaufen:Allgemeine Verwaltung; OrganisationPersonalmanagementFinanzmanagementOrdnungs- und EingriffsverwaltungLeistungsverwaltungEin Abschlussmodul, das sich in der Regel nach dem späteren Einsatz richtetPersönliches Engagement, Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und TeamfähigkeitInteresse an Verwaltungsarbeiten und am Umgang mit moderner EDVGesucht werden Bewerber/-innen mit:Zum Hochschulstudium berechtigenden Schulabschluss (Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife)Überdurchschnittlichen Deutsch - und MathematikkenntnissenEinem Alter nicht älter als 40 Jahre (gilt nicht für Inhaberinnen und Inhaber eines Eingliederungs- oder Zulassungsscheins)Deutscher oder anerkannter StaatsangehörigkeitEin Studium mit rechtswissenschaftlichen Schwerpunkten, vor allem in den Bereichen des Allgemeinen und Besonderen Verwaltungsrechts, Verfassungsrecht, Europarecht, Grundlagen des Privatrechts und Dienstrechts sowie aus den Bereichen Verwaltungs-, Wirtschaft- und Sozialwissenschaften mit den Schwerpunkten Verwaltungslehre, Informations- und Kommunikationstechnologie, Verwaltungsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, öffentliche Finanzwirtschaft, Volkswirtschaftslehre, Soziologie, Politologie und SozialpsychologieEine Ausbildung, die Sie an selbstständiges Arbeiten sowie an Projekt- und Teamarbeit heranführtAbwechslungsreiche Tätigkeiten innerhalb unserer VerwaltungFlexible ArbeitszeitenGute Übernahmechancen im Beamtenverhältnis nach Abschluss der AusbildungBezahlungIm Beamtenverhältnis auf Widerruf werden Anwärterbezüge gezahlt. Zurzeit beträgt der Anwärtergrundbetrag monatlich 1.299,21 Euro brutto.Landesticket HessenFür die Beschäftigten des Landes Hessen einschließlich derer, die sich in Ausbildung befinden, besteht die Möglichkeit zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Hessen - nicht nur für den Arbeitsweg.
Zum Stellenangebot


shopping-portal