Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 30 Jobs in Nauheim

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 30
  • Baugewerbe/-Industrie 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 29
  • Ohne Berufserfahrung 20
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 29
  • Home Office möglich 15
  • Teilzeit 15
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 22
  • Befristeter Vertrag 7
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Sachbearbeiter (m/w/d) Mitgliederservice Team Kontenklärung

Sa. 06.08.2022
Frankfurt am Main
Wir sichern als berufsständische Einrichtung die Altersversorgung von mehr als 48.000 Ärztinnen und Ärzten in Hessen.Zur Unterstützung unseres Geschäftsbereichs Versicherungsbetrieb suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (40 Stunden/Woche), befristet für zwei Jahre, einenSachbearbeiter (m/w/d) Mitgliederservice Team Kontenklärung Als Sachbearbeiter (m/w/d) sind sie für die Betreuung unserer aktiven Mitglieder zuständig. Sie verantworten u. a. die Beitrags­veran­lagung, die Antragsbearbeitung, die Konten­pflege/Kontenklärung, das Beschwerdemanagement, die Zahl- und Verrechnungsläufe, die Prüfung von Zahlungseingängen/-ausgängen sowie die Bearbeitung komplexer Sachverhalte. Es besteht die Möglichkeit der Übernahme von Sonderaufgaben, wie die Prüfung der Beitragsverrentung. Als kompetenter Ansprechpartner (m/w/d) stehen Sie unseren Mitgliedern zur individuellen Beratung und Auskunfts­erteilung sowohl schriftlich als auch telefonisch zur Verfügung. Sie arbeiten im Team sowie mit anderen Abteilungen des Hauses zusammen. Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungs- oder Sozial­versiche­rungs­fachangestellten oder Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Sozialjurist (m/w/d) oder eine kauf­männische bzw. gleichwertige Ausbildung oder können eine vergleich­bare mehrjährige Berufserfahrung nachweisen.Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse und praktische Erfahrung im Sozial­versicherungsrecht, der allgemeinen Verwaltungspraxis und der Debitoren­buchhaltung.Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schriftlich verständlich darzustellen.Sie sind sicher im Umgang mit Microsoft Office und verfügen idealerweise über SAP-Kenntnisse der Module HCM und FSCD.Ihr Auftreten ist verbindlich und freundlich.Sie erledigen Ihre Aufgaben engagiert, selbstständig und eigenverantwortlich. Ihre Arbeitsweise ist gekennzeichnet durch Flexibilität, Belastbarkeit und Einsatz­bereitschaft. Kundenorientierung, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus.Eine leistungsgerechte Bezahlung mit attraktiven Zusatzleistungen (z. B. Jobticket, vermögenswirksame Leistungen, Essensgeldzuschuss, ein freier Tag am Geburtstag).Gleitzeit, ein modernes Büro, Standort mit bester Zug-, U- und S-Bahnverbindung sowie die Möglichkeit, in der hauseigenen Tiefgarage einen Stellplatz mieten zu können, runden unser Angebot ab
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Entgelte, Gebühren, Beiträge

Do. 04.08.2022
Mainz
Seit 2004 gibt es uns bereits. Und trotzdem wissen viele Menschen noch immer nichts mit dem Namen "Wirtschaftsbetrieb Mainz" anzufangen. Sicher: Bestattung, Entwässerung und Neubau sind Bereiche, die man beinahe automatisch einem städtischen Amt zuordnet. Das sind wir aber nicht. Aber: Wir sind täglich im Einsatz! Überall in der Stadt! Rund um die Uhr! Wir bewegen eine Menge, entwickeln uns stetig weiter und haben dabei auch stets die Kosten im Blick. Schließlich finanzieren wir uns zum größten Teil aus Gebühren und damit mit Ihrem Geld. Und wir achten auf die Umwelt, auf unsere Nachbarn und auf unsere Mitarbeiter. Denn Mensch und Natur sind unbezahlbar. Weil wir all das tun, weil wir es gerne tun und weil der Beruf für uns eher Berufung ist, möchten wir, dass Sie das auch wissen. Denn wir arbeiten in Mainz, für Mainz und damit auch für Sie! Wir suchen für die Abteilung Kaufmännisches Rechnungswesen zum nächstmöglichen Termin unbefristet in Vollzeit einen Sachbearbeiter (m/w/d) Entgelte, Gebühren, Beiträge. Veranlagung der Schmutzwassergebühr und des wiederkehrenden Beitrages für die Niederschlagswasserbeseitigung Ermittlung und Berechnung von grundstücksbezogenen Maßstabsdaten (Aufmaßkontrolle, Zählerabnahmen, Auswertung von Baugesuchen) EDV-Pflege von grundstücksbezogenen Maßstabsdaten Abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r bzw. abgeschlossene Verwaltungsprüfung I oder abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung mit der Bereitschaft, den Verwaltungslehrgang I zu absolvieren Selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Teamfähigkeit, Verhandlungsgeschick Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Gute Office-Anwenderkenntnisse Führerschein Klasse B Eigenverantwortliches Arbeiten Flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit des mobilen Arbeitens innerhalb der Rahmenarbeitszeit (sofern dienstlich möglich) Standortsicherheit im Stadtgebiet Mainz Fachliche und persönliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Ein Jobticket für das Stadtgebiet Mainz-Wiesbaden oder ein RNN Ticket für den Bereich Rhein-Nahe kostenlose Parkmöglichkeiten Eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge (ZVK) Vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 50,00 € monatlich, wenn diese im Rahmen der Entgeltumwandlung für eine freiwillige betriebliche Altersversorgung verwendet werden Die verlässlichen Regelungen des Tarifvertrages für Versorgungsbetriebe (TV-V), z. B.: Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (bei Bewährung in der Probezeit); 30 Tage Urlaub; Jahressonderzahlung in Höhe von 100 % Betriebliches Gesundheitsmanagement Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 7 TV-V.
Zum Stellenangebot

Referent*in (m/w/d) im Referat V 3 (Archive, Archivschule Marburg, Landesamt für geschichtliche Landeskunde, Landesgeschichte Hessen, Bibliotheken, UNESCO Weltdokumentenerbe)

Mi. 03.08.2022
Wiesbaden
  Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle (Vollzeit)  einer Referentin /eines Referenten (m/w/d) im Referat V 3 (Archive, Archivschule Marburg, Landesamt für geschichtliche Landeskunde, Landesgeschichte Hessen, Bibliotheken, UNESCO Weltdokumentenerbe) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Die Befristung erfolgt auf Grundlage des § 14 Abs. 2 TzBfG. Die Voraussetzungen zur Einstellung müssen durch die Bewerber*innen erfüllt sein. Die Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (Entgeltgruppe 13 TV-H). Beamtinnen und Beamte können die Stelle im Wege der Rotation/Abordnung übernehmen.   Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist die oberste Landesbehörde für Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur und fördert diese. Es ist zuständig für alle Hochschulen des Landes, die Universitätskliniken, die hessischen Studierenden- und Studentenwerke, Forschungseinrichtungen und Forschungsförderung. Zudem gehören die bedeutenden Kunsteinrichtungen und Kulturschätze des Landes zu seinem Bereich: Mit insgesamt rund 50 Einrichtungen bilden die hessischen Landesmuseen, Staats- und Landestheater, Schlösser und Gärten sowie die Archive und Bibliotheken einen wesentlichen Teil der kulturellen Schatzkammer Hessens.  Angelegenheiten des Archiv- und Bibliothekswesens, Fachaufsicht über das Hessisches Landesarchiv, die Archivschule Marburg und über das Landesamt für geschichtliche Landeskunde,  Fachaufsicht über die wissenschaftlichen Bibliotheken, soweit landesbibliothekarische Aufgaben betroffen sind,  Fachaufsicht über die Fachstelle für Öffentliche Bibliotheken an der Hochschul- und Landesbibliothek RheinMain, Entwurf und Änderung von Gesetzen, Rechts- und Verwaltungsvorschriften auf dem Gebiet des Archiv- und Bibliothekswesens,  Angelegenheiten der archivarischen und bibliothekarischen Fachausbildung einschließlich des Prüfungswesens,  Fachvertretung in regionalen und überregionalen Gremien sowie Arbeitsgruppen (KMK, HDK u. a.),  Angelegenheiten (einschließlich Mittelbewirtschaftung und fachlicher Begleitung) des HeBIS-Verbundes und des HeBIS-Konsortiums, des Landesprogramms Bestandserhaltung, der Arbeitsgemeinschaft der Historischen Kommissionen in Hessen, des Hessischen Bibliothekstages und des Hessischen Archivtages sowie des Kompetenznetzwerks für Bibliotheken.   Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten. Fachliches Anforderungsprofil: besonderes Interesse an verwaltungsrechtlichen Fragestellungen, Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, archivarische oder bibliothekarische Kenntnisse sind von Vorteil, Erfahrungen in Gremienarbeit, auch länderübergreifend, sind wünschenswert.     Persönliches Anforderungsprofil: abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mindestens Master, Magister oder erstes Staatsexamen), selbstständige, gewissenhafte und sorgfältige Arbeitsweise, hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft, die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte transparent aufzubereiten und zusammenzufassen sowie die Fähigkeit, nachvollziehbare Lösungsvorschläge zu unterbreiten, sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit, zugewandter und sicherer Umgang mit Kollegen/innen und Spitzenführungskräften.   Wir bieten ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, eine sorgfältige Einarbeitung sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.  Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung.  Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) Gesundheitsmanagement

Mi. 03.08.2022
Wiesbaden
Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) ist der zentrale Bau- und Immobiliendienstleister der hessischen Landesverwaltung. Er übernimmt Aufgaben im Bau-, Gebäude- und Standortmanagement. Seine Stärke: Als Komplettanbieter leistet der LBIH alles aus einer Hand – effizient und serviceorientiert. Mit rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern setzt der LBIH ein jährliches Bauvolumen von rund 500 Millionen Euro um und betreut mehr als 3 Millionen Quadratmeter Gebäudefläche. Wir bieten zum nächstmöglichen Zeitpunkt die unbefristete Position als: Mitarbeiter (m/w/d) Gesundheitsmanagement Der Einsatzort ist die Zentrale mit Sitz in Wiesbaden. Organisation sowie Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen und Schulungen Planung und Organisation von Terminen inklusive Hotelbuchungen, Empfang und Bewirtung Budgetüberwachung und -verwaltung Erstellung und Pflege von Statistiken und anderen Dokumenten Protokollerstellung und -führung Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder vergleichbarer Abschluss Interesse am Thema Gesundheitsmanagement Verschwiegenheit und gewohnter Umgang mit sensiblen Personaldaten Engagement, organisatorisches Geschick sowie eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise Serviceorientiertes Handeln sowie hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit Sicherer Umgang mit den MS Office-Programmen Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft zu gelegentlichen hessenweiten Dienstfahrten Zukunftssicheren Arbeitsplatz in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis Vergütung nach TV-H in der Entgeltgruppe 8 30 Tage Urlaub (zusätzlich sind der 24. und 31.12. frei) Sehr gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Attraktives Gleitzeitmodell, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge und ein aktives Gesundheitsmanagement Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Landesweit gültiges Jobticket für freie Fahrt im ÖPNV – nicht nur für den Arbeitsweg
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (w/m/d) im Referat III 4 A „Arbeitsumgebungsfaktoren“

Mi. 03.08.2022
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) werden die Zukunftsthemen unserer Gesellschaft – von Arbeit, Familie und Frauen über Gesundheit und Soziales bis hin zu Flucht und Integration sowie Antidiskriminierung – behandelt. Für uns gilt es, die Vielfalt der Lebenssituationen im Blick zu behalten und dafür zu sorgen, dass die Menschen auch weiterhin gut und gerne in Hessen leben. Gestalten Sie mit uns Politik für alle Generationen und verstärken Sie unser Team in der Abteilung III „Arbeit“.Sie unterstützen in der Abteilung III „Arbeit“ das Referat III 4 A „Arbeitsumgebungsfaktoren“ bei der Durchführung, Ausgestaltung und inhaltlichen Schwerpunktsetzung des Arbeitsprogramms „Sicherer Umgang mit krebserzeugenden Gefahrstoffen“ der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA): Als Organisationstalent besteht Ihre Aufgabe in der inhaltlichen, konzeptionellen und koordinierenden Mitarbeit der Umsetzung des Programms. Gut strukturiert koordinieren und begleiten Sie die einzelnen Meilensteine. Das Planen sowie Vor- und Nachbereiten von Meetings und Projektterminen gehört ebenso zu Ihren Aufgaben, wie das Erstellen von Präsentationsunterlagen, Sitzungsvorlagen und aussagekräftigen Berichten zu Projektständen und -fortschritten. Sie entwickeln und begleiten Schulungs- und Fortbildungsmaßnahmen sowie Handlungsanleitungen und Informationen für die Öffentlichkeitsarbeit. Dabei fällt es Ihnen leicht, auch herausfordernde Sachverhalte einfach verständlich aufzubereiten. Änderungen des Aufgabengebiets bleiben vorbehalten. Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder haben ein Hochschulstudium (Bachelor, Diplom FH) erfolgreich abgeschlossen. Sie sind offen, kommunikativ und verfügen über eine ausgeprägte Teamorientierung sowie ein überzeugendes Auftreten. Sie zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität aus. Sie verfügen über Organisationstalent und behalten auch in herausfordernden Situationen und unter Zeitdruck den Überblick. Ihre sehr gute Auffassungsgabe hilft Ihnen, sich schnell in komplexe Sachverhalte und neue Themen einzuarbeiten. Sie haben eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Dabei sind Sie durchsetzungsfähig und können auch mit Konfliktsituationen souverän umgehen. Im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sind Sie sicher und routiniert. Spannendes Arbeitsumfeld mit sehr guter Infrastruktur mitten in Wiesbaden Flexible Arbeitszeitgestaltung (6:00 bis 21:00 Uhr) und zahlreiche individuelle Teilzeitmodelle Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (z.B. mobiles Eltern-Kind-Zimmer, Kindernotfall- und Ferienbetreuung, Pflege-Guide etc.): Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen Gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und eine moderne Personalentwicklung Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (z.B. Sportangebote und ausgewogene Ernährung in der ministeriumseigenen Cafeteria) Kfz- und Fahrradstellplätze direkt am Ministerium; kostenfreie Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs mit dem LandesTicket Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (bis Entgeltgruppe 12 TV-H) Allgemeine Hinweise Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlichen Identität, ethnischer Herkunft und Nationalität, Alter, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexuellen Orientierung und Identität oder sozialen Herkunft. In allen Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat II 6 EFRE-Verwaltungsbehörde Hessen, Europäische Regionalförderung

Mi. 03.08.2022
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat II 6 „EFRE-Verwaltungsbehörde Hessen, Europäische Regionalförderung“bis EntgGr. E 14 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. 14 HBesG. Das Referat II 6 ist die Verwaltungsbehörde (Managing Authority) für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Hessen. Sie ist zuständig für die inhaltliche und finanzielle Gesamtkoordination und trägt die Verantwortung für Wirtschaftlichkeit, Wirksamkeit, ordnungsgemäße Verwaltung und Programmdurchführung. Der EFRE ist ein Instrument zur Umsetzung der europäischen Strukturpolitik mit dem Ziel, die Lebensbedingungen in den verschiedenen europäischen Regionen durch die Förderung von Investitionen zu verbessern.Sie nehmen mit der Verwaltung des EFRE-Programms verbundene Tätigkeiten im Finanzbereich wahr: Sie planen, steuern und überwachen die Finanz- und Liquiditätssituation und verwalten die Finanzmittel des Referates Sie wirken mit bei Zahlungsanträgen, Rechnungslegung und Berichtswesen des EFRE Hessen an die EU-Kommission Sie bearbeiten betriebswirtschaftliche und konzeptionelle Fragestellungen Sie arbeiten unter anderem in Projekten, mit anderen Arbeitsbereichen als auch mit externen Institutionen zusammen Sie sind aktiv beteiligt am finanziellen Programmabschluss wie auch an der Gestaltung und finanziellen Programmumsetzung in der neuen EU-Förderperiode Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master und Bachelor / Universitäts-Diplom / Magister) der Wirtschafts-, Sozial- oder Verwaltungswissenschaften, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre (BWL) Ihre fundierten BWL-Kenntnisse (Finanzwirtschaft, Controlling, Rechnungswesen) sind wünschenswert; idealerweise verfügen Sie auch bereits über Kenntnisse im Zuwendungs- und Haushaltsrecht Ihre Berufserfahrung mit Relevanz für die ausgeschriebene Stelle ist von Vorteil Hilfreich sind Ihre guten Kenntnisse in der englischen Sprache und mit MS-Excel SIE BRINGEN MITSie besitzen eine hohe Zahlenaffinität, sind gewissenhaft und verfügen auch über die Fähigkeit, konzeptionell zu arbeiten. Sie haben eine präzise schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, sind lösungsorientiert und besitzen Entschlusskraft sowie die Fähigkeit, sich zielgerichtet in neue Aufgabenstellungen einzuarbeiten. Sie überzeugen mit Ihrer hohen Einsatzbereitschaft, sind belastbar und haben eine effiziente und effektive Arbeitsweise. Sie übernehmen gerne Verantwortung für Ihren Aufgabenbereich und arbeiten selbstständig. Zugleich bereitet es Ihnen Freude, auch gemeinsam im Team bereichsübergreifende Lösungen zu entwickeln. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung und Stufenzuordnung wird individuell nach dem Tarifrecht festgelegt. Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Waffen- und Sprengstoffrecht (m/w/d)

Di. 02.08.2022
Mainz
  Die Stadtverwaltung Mainz ist Dienstleisterin für Mainzer Bürgerinnen und Bürger und eine der größten Arbeitgeberinnen der Region. Im Team Mainz sind über 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich für unsere Stadt im Einsatz. Wir verstehen uns als moderner Dienstleister, der offen ist für Verbesserungen, Anpassungen und Innovationen. Wir bieten qualitativ anspruchsvolle öffentliche Dienstleistungen für die Einwohnerinnen und Einwohner und die Wirtschaft unserer Stadt.     Vollzug des Waffen-, Sprengstoff und Jagdrechts und insbesondere Bearbeitung von schwierigen Sachverhalten im Bereich des Waffen- und Sprengstoffrechts (z.B. Widerrufs- und Widerspruchsverfahren) Bearbeitung sonstiger Sachverhalte im Aufgabenbereich Durchführung von Bedürfnis- und Zuverlässigkeitsprüfungen Pflege des Datenbestandes im Nationalen Waffenregister Durchführung von Waffen- und Munitionskontrollen vor Ort Einleitung und Durchführung von Ordnungswidrigkeitenverfahren und ggf. Mitwirkung in Strafverfahren   Eine der nachfolgenden Qualifikationen Befähigung für das Statusamt A 10 LBesO der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen abgeschlossener Verwaltungslehrgang II Erste oder zweite juristische Staatsprüfung abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften (Bachelor of Laws) Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen mit abgeschlossenem Vorbereitungsdienst und der Bereitschaft, die Fortbildungsqualifizierung für das Statusamt A 10 LBesO der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen zu absolvieren abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte:r bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang I mit der Bereitschaft, den Verwaltungslehrgang II zu absolvieren Vorkenntnisse in den relevanten Rechtsgebieten sind wünschenswert Gute Kenntnisse des allgemeinen Verwaltungsrechts Gute Kommunikationsfähigkeit sowie ein kompetentes, freundliches und konsequentes Auftreten im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern (kundenorientiert), insbesondere vor dem Hintergrund des sensiblen Aufgabenbereiches Selbstständige und engagierte Arbeitsweise sowie hohe Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten, insbesondere in den Abendstunden Bereitschaft zur Teilnahme an erforderlichen Fortbildungsmaßnahmen Bereitschaft zum Tragen von Uniform und persönlicher Schutzausrüstung Führerschein Klasse     Eigenverantwortliches Arbeiten Telearbeit und flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitrahmen (sofern dienstlich möglich) Standortsicherheit im Stadtgebiet Mainz Eine große Bandbreite an fachlichen und persönlichen Fort- und Weiterbildungen Ein Jobticket für das Gebiet des RMV oder des RNN Kostenfreie bzw. vergünstigte dienstliche und private Nutzung des Fahrradsystems "meinRad" (Fahrradvermietsystem in Mainz, Wiesbaden, Ginsheim-Gustavsburg und Budenheim) Eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge (ZVK) Die verlässlichen Regelungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst, z.B. ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (bei Bewährung in der Probezeit) 30 Tage Urlaub Jahressonderzahlung
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (w-m-d)

Di. 02.08.2022
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen aus annährend 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Wir suchen für unseren Fachdienst Bauaufsicht – Allgemeine Bauvorhaben zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Verwaltungsfachkraft (w-m-d) (Kennziffer 93/22) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Der Arbeitsplatz kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist befristet auf die Dauer der Elternzeit der bisherigen Stelleninhaberin zu besetzen. Erlass von Ordnungsverfügungen Beratung und Prüfung im Rahmen der Bauförderung bei Erwerb, sozialem Mietwohnungsbau und behindertengerechten Umbaumaßnahmen von Immobilien Durchführung von Widerspruchsverfahren und Erlass von Widerspruchsbescheiden Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren und Vollstreckungsmaßnahmen Bearbeitung von Anzeigen und Beschwerden Begleitung von Verwaltungsstreitverfahren Versagung von Bauanträgen Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder ein Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) - Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst - Allgemeine Verwaltung Grundkenntnisse im Bereich Verwaltungs- und Ordnungsverfahren gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen Organisations- und Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit Führerschein der Klasse B und Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke Entgelt nach Entgeltgruppe 9c TVöD Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK) kostenloses Jobticket im RMV-Gebiet interessante und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) für den Bereich Sonderaufgaben beim Grünflächenamt

Di. 02.08.2022
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachbearbeitung (m/w/d) für den Bereich Sonderaufgaben beim Grünflächenamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Status Tarifbeschäftige/r Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit  Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeit möglich Bezahlung EG 11 TVöD (Brutto-)Gehalt 3.980,48 € bis 5.463,69 € (je nach Berufserfahrung)       Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 30. August 2022, Kennziffer 2/214 (bitte angeben) Sie arbeiten in einem kleinen Team im Bereich der betrieblichen Verwaltung der Unterhaltungsabteilung des Grünflächenamtes. Ihre Hauptaufgabe wird die Sachbearbeitung von Sonderaufgaben für das Grünflächenamt, aber auch in Amtshilfe für andere Ämter und Eigenbetriebe der Wissenschaftsstadt Darmstadt sein. Zu diesen Sonderaufgaben zählen beispielsweise notwendig geworden Sanierungs- und Reparaturarbeiten oder das Vertreten der Interessen des Grünflächenamtes bei der Planung von Veranstaltungen im öffentlichen Raum, bei denen Belange der Grünflächen betroffen sind. Projektleitung von Sanierungs- und Unterhaltungsmaßnahmen in vorhandenen Parkanlagen und anderen Grünflächen unter besonderer Beachtung denkmalpflegerischer und künstlerischer Belange im Kontext einer nachhaltigen Stadtentwicklung sowie bei der Sanierung gartendenkmalpflegerisch geschützter Einzelbauwerke (z.B. Sanierung von Toranlagen, Mauern, Pergolen, Einrichtungsgenständen etc.) und bei der Altlastensanierung Projektverantwortung über alle Leistungsphasen der HOAI Beauftragung und Überwachung externer Ingenieurbüros (Bodengutachter, Statiker, Ökologen, Vermessungsingenieure etc.) Überwachung der Verkehrssicherheit und kurzfristige Beseitigung von Unfallgefahren im zugeordneten Bereich und an den Wege- und Platzflächen in den städt. Grünanlagen Mitwirkung bei der Aufstellung des Haushaltsplanes sowie Überwachung  der zugeteilten Haushaltsmittel sowie bei der Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung und des Amtes und bei der Aktualisierung und Weiterentwicklung der Internetpräsenz und des Beschwerdemanagements Interessensvertretung für das Grünflächenamt bei der Planung von Veranstaltungen, im öffentlichen Raum, welche auch städtische Grünflächen betreffen sowie Mitwirkung beim Gestattungswesen mindestens einschlägiges, abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur mit dem Abschluss „Dipl.‑Ing. (FH)“ bzw. „Bachelor“ oder eine vergleichbare Qualifikation mehrjährige einschlägige Berufserfahrung (mindestens zwei Jahre) sehr gute Kenntnis der HOAI, VOB und UVgO, der einschlägigen DIN-/EU-Normen sowie sonstiger technischer Richtlinien, Nachbarrechtsgesetz, BGB, HBO, DAH, HNatSchG gute Kenntnisse im Umgang mit einer Vergabeplattform (z.B. eHAD oder elvis) und der Vergabeverordnung Erfahrung im Umgang mit Gartendenkmälern bzw. historischer Bausubstanz Erfahrung im Umgang mit Altlasten gute Kenntnis der berufsgenossenschaftlichen Unfall-Verhütungs-Vorschriften gute Kenntnis der Richtlinie zur Absicherung von Straßenbaustellen gute Pflanzenkenntnisse (insbesondere Stauden und Gehölze) gute Kenntnisse der ökologischen Zusammenhänge Praxiserfahrung in der Ausschreibung von Bau- und Dienstleistungen gute Kenntnisse sowie praktische Erfahrung in allen Belangen der Pflege und Unterhaltung von Grünanlagen gute bis sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Kenntnisse, AVA-Software, CAD, GiS) gutes schriftliches wie mündliches Ausdrucksvermögen ausgeprägte Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Eigeninitiative sowie Belastbarkeit und Kommunikationsfähigkeit Fahrerlaubnis Klasse B Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert sind darüber hinaus: hohe Zuverlässigkeit sicheres Auftreten im Umgang mit Externen besonderes Interesse an Fortbildungen abwechslungsreiches Aufgabengebiet Arbeiten eigenverantwortlich motiviertes Umfeld mit kooperierender Führung Arbeitsergebnisse werden gehen und geschätzt zur Büroarbeit erfolgen Vor-Ort Aufgaben in den Grünflächen der Stadt Ihre Ideen fließen in die Entwicklung des städtischen Grüns direkt mit ein moderner und sicherer Arbeitsplatz mit branchentypischer und üblicher Software in angenehmer Arbeitsatmosphäre Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Bessunger Straße 125, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Teamleiter:in (w/m/d) Stadterneuerung

Mo. 01.08.2022
Frankfurt am Main
Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Teamleiter:in (w/m/d) Stadterneuerung für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft! Frankfurt am Main ist eine stark wachsende Stadt und mit rund 760.000 Einwohner:innen urbanes Zentrum im Rhein-Main-Gebiet. Die dynamische Entwicklung stellt vielfältige Anforderungen in sozialer, wirtschaftlicher und umweltschützender Art. Mit den Programmen der Städtebauförderung unterstützen Bund und Land die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Teamleiter:in (w/m/d) StadterneuerungVollzeit, Teilzeit, EGr. 14 TVöD Leitung des Planungsteams mit derzeit 8 Mitarbeiter:innen u. a. mit den Aufgaben der Arbeitsdisposition innerhalb des Teams, der Steuerung und Prüfung der Arbeitsabläufe, der Zusammenfassung der Arbeitsergebnisse und der Vertretung des Teams nach außen Vorbereitung und Durchführung von komplexen Verfahren der Stadterneuerung und integrierten Stadtteilplanung; Anwenden und Umsetzen der gesetzlichen Grundlagen nach BauGB in förmlich festgelegten Stadterneuerungsgebieten Erstellung von integrierten Entwicklungskonzepten für Standorte der Städtebauförderung städtebauliche Konzeptionen innerhalb der Stadterneuerungsgebiete Erstellen von Planungen und Untersuchungen für räumliche Teilbereiche Konzeptionen über den Einsatz von Förderungsmitteln zur Finanzierung der Planung, des Grunderwerbs, der Ordnungs-, Bau- und sonstigen Maßnahmen Erarbeiten und Fortschreiben der mittelfristigen und jährlichen Finanzplanung und der jährlichen Antragstellung bei den fördernden staatlichen Stellen für die Projektgebiete; Akquisition weiterer Fördermittel aus anderen Programmen und von Privaten Steuern der Arbeit der zur Unterstützung der Stadterneuerung extern Beauftragten abgeschlossenes, wissenschaftliches Hoch­schul­studium (Dipl.-Ing. (TH/TU) oder Master) Fachrichtung Städtebau, Architektur oder vergleichbare Fachrichtung möglichst Befähigung für den höheren technischen Dienst (Große Staatsprüfung) langjährige Berufserfahrung, insbesondere im Bereich der Stadterneuerung nachgewiesene Führungskompetenz und möglichst Erfahrung in der erfolgreichen Wahrnehmung von Führungsaufgaben vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Bau- und Planungsrecht sowie mit sonstigen einschlägigen Gesetzen und Verordnungen selbstsicheres Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikations- und Präsentationsfähigkeit Sicherheit in Verhandlungs- und Projekt­management­methoden sowie konzeptionelles Denken und Integrationsvermögen Genderkompetenz und interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung spannende Projekte in einer wertschätzenden und offenen Arbeitsatmosphäre gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und attraktive Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: