Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 7 Jobs in Neviges

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Home Office möglich 3
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Ausbildung, Studium 3
Kommunaler Ebene

Beigeordnete/ Beigeordneten

Fr. 15.10.2021
Solingen
Die Klingenstadt Solingen - mit 163.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Ressort 2 (Finanzen, Beteiligungen, Gebäudemanagement) eine / einen Beigeordnete/ Beigeordneten Die Stelle ist mit der Besoldungsgruppe B 5 LBesG NRW ausgewiesen  Das Aufgabengebiet umfasst derzeit die Bereiche Finanzen, Beteiligungen und das Gebäudemanagement. Im Rahmen der Beteiligungsverantwortung besteht die Zuständigkeit für den DBSG, der Bergisch-Rheinscher-Wasserverband, die Beteiligungsgesellschaft Stadt SG mbH und dem Wasserversorgungsverband Rhein-Wupper. Eine andere Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.Die Bewerberin/der Bewerber muss neben den allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen die des § 71 Absatz 3 der Gemeindeordnung NRW erfüllen und bei ihrer/seiner erstmaligen Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit unter Berücksichtigung der Regelaltersgrenze nach § 31 Absatz 2 Landesbeamtengesetz die Voraussetzungen zur Ableistung einer achtjährigen Dienstzeit erfüllen können. Erforderlich ist der Nachweis der Staatsprüfung/des Staatsexamens nach der Ausbildungsverordnung für das zweites Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 - allgemeiner Verwaltungsdienst Land NRW - oder entsprechender Vorschriften des Bundes oder anderer Bundesländer (früher: Ausbildungsverordnung höherer allgemeiner Verwaltungsdienst) sowie umfangreiche Fach- und Führungskompetenz. Die Einstellung erfolgt als Beamtin/Beamter auf Zeit für die Dauer von acht Jahren. Die Besoldung erfolgt wie oben beschrieben nach Besoldungsgruppe B5 Landesbesoldungsgesetz NRW.          für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in einer städtischen Kindertagesstätte an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie der Telearbeit ein Firmenticket zu vergünstigten Konditionen ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung   Hinweise: Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte oder Schwerbehinderten Gleichgestellte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationen und Geschlechter unter Berücksichtigung des § 7 Beamtenstatusgesetz (BeamtStG)   Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte innerhalb von drei Wochen nach Erscheinen dieser Anzeige unter Angabe des Kennwortes „Bewerbung Ressort 2“ an den Oberbürgermeister Herrn Tim-Oliver Kurzbach - persönlich - 42601 Solingen.
Zum Stellenangebot

Dozentinnen / Dozenten im SAP-Umfeld (w/m/d)

Mi. 13.10.2021
Düsseldorf
Suchen Sie neue Herausforderungen? Dann werden Sie Teil des IT.NRW-Teams! Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) ist ein Landesbetrieb im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen mit Hauptsitz in Düsseldorf und weiteren Standorten. IT.NRW ist IT-Dienstleister für die nordrhein-westfälische Landes­verwaltung und Statistisches Landesamt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Standort Düsseldorf mehrere Dozentinnen / Dozenten im SAP-Umfeld (w/m/d) Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 11 TV-L. Der Arbeitsvertrag ist unbefristet. Im Rahmen der landesweiten Zusammenführung der SAP-Kompetenzen wurde das SAP Competence Center (SAP CC) bei IT.NRW gegründet. Dessen Aufgabe sind der Betrieb und die Weiterentwicklung der SAP-Systeme des Landes NRW im Rahmen des Programms EPOS.NRW und des Projektes my.NRW. Zur Verstärkung des Teams „Schulungen „my.NRW“ benötigen wir nun zum nächstmöglichen Zeitpunkt Ihre Unterstützung! Als Teil des Schulungsteams werden Sie verantwortlich sein für die Schulungen der Anwenderinnen und Anwender im Bereich Personalwirtschaft (SAP Modul HCM). Sie entwickeln (digitale) Schulungsmaterialien inkl. Trainingsablaufplänen und sind für mögliche Anpassungen verantwortlich sowie für die Weiterentwicklung und Optimierung der Schulungskonzeptionen. Sie bereiten die Schulungssysteme vor und stellen Demonstrations- und Übungsdaten bereit. Die Nachbereitung und Evaluation der Schulungen gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Sie entwickeln und pflegen digitale Schulungsangebote. Außerdem arbeiten Sie in verschiedenen Projekten im Schulungsbereich mit. Sie bringen ein abgeschlossenes Bachelor- oder Diplom-Studium (FH) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Pädagogik oder in einem vergleichbaren Studiengang mit – gerne mit Schwerpunkt Personalwirtschaft oder Rechnungswesen. Sollten Sie keinen der genannten Abschlüsse mitbringen, ist eine langjährige Berufserfahrung als Dozentin/Dozent im Bereich Digitalisierung/Softwareanwendungen oder vergleichbar erforderlich. Sie bringen ein hohes Maß an IT-Affinität und sehr gute MS-Office-Kenntnisse mit. Sie bringen möglichst Erfahrung in der Projektarbeit (vorzugsweise IT-Projekte) mit und haben dabei selbständig konzeptionelle Ideen ausgearbeitet – gerne auch mit digitalen Tools. Von Vorteil ist es, wenn Sie Kenntnisse der Software SAP mitbringen. Neben einem hohen Auffassungsvermögen profitieren Sie von Ihrer analytischen und strukturierten Vorgehensweise. Komplexe Inhalte können Sie didaktisch strukturieren und einprägsam vermitteln. Sie arbeiten selbstständig und lösungsorientiert. Dabei verlieren Sie das Ziel nie aus den Augen. Der Umgang mit Menschen macht Ihnen Spaß und Sie legen viel Wert auf eine wertschätzende und kollegiale Zusammenarbeit. Sie sind flexibel und bringen Reisebereitschaft innerhalb von NRW mit. Sie haben gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z.B. Homeoffice, flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Kantine sowie kostenfreie Parkplätze Betriebliches Gesundheitsmanagement Ein offenes Arbeitsklima
Zum Stellenangebot

Stadtdienstleiterin / Stadtdienstleiter Wohnen

Do. 07.10.2021
Solingen
Die Klingenstadt Solingen - mit 163.000 Einwohnern Großstadt im 'Bergischen Städtedreieck' - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Stadtdienst 64 (Wohnen) eine / einen Stadtdienstleiterin / Stadtdienstleiter Wohnen Die Stelle ist mit Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW bzw. EG 14 TVöD vorbehaltlich abschließender Bewertung ausgewiesen. Die Stelle hat einen Arbeitszeitanteil von 100 % und ist unbefristet zu besetzen. Leitung und strategische Ausrichtung des Stadtdienstes Wohnen unter Berücksichtigung des demographischen Wandels und der der nachhaltigen Entwicklung einer wachsenden Großstadt Dienst- und Fachaufsicht gegenüber allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Dienstes Vertretung gesamtstädtischer Interessen in Gremien, auf Konferenzen, in Arbeitskreisen, etc. und gegenüber externen Interessenträgern Steuerung der wohnungspolitischen Instrumente in Abhängigkeit von der Lage am Wohnungsmarkt Kooperation mit der Wohnungswirtschaft Förderung des sozialen Wohnungsbaus sowie von Eigentumsmaßnahmen - Zusammenführung der Interessenlagen möglicher Investoren mit der mittel- und langfristigen Bedarfslage des Wohnungsmarktes Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes im Lande Nordrhein-Westfalen und Erfüllen der laufbahnrechtlichen Voraussetzung für das Statusamt oder Beschäftigte mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium der Fachrichtung Rechtswissenschaften oder Betriebswissenschaften  und eine langjährige Berufs- und Führungserfahrung. Darüber hinaus sind wünschenswert:   breites juristisches Fachwissen und gute Kenntnisse des Wohnungsmarktes Konzeptionelles und strategisches Denken und Handeln sicheres Auftreten und besonders hohe Kommunikationsfähigkeit strategisches Denken und Organisationskompetenz hohe Beratungskompetenz und Motivationsvermögen Konfliktfähigkeit und Fähigkeit zur Selbstreflektion ausgeprägte Darstellungs- und Aussagekraft Kenntnisse der relevanten Gesetze, Vorschriften, internen Handlungsempfehlungen bzw. die Bereitschaft sich schnellstmöglich in die Materie einzuarbeiten interkulturelle Kompetenz finanzielle Sicherheit durch eine unbefristete Beschäftigung und einen krisensicheren Arbeitsplatz eine gute und faire Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) inklusive Leistungsentgelt, sowie eine attraktive zusätzliche Altersvorsorge über die Rheinische Versorgungskassen (RZVK) einen familienfreundlichen Betrieb mit flexiblen Arbeitszeiten, der die Möglichkeit bietet, auch in Teilzeit zu arbeiten für Beschäftigte mit Kindern im Vorschulalter bietet die Klingenstadt Solingen betriebliche Plätze in einer städtischen Kindertagesstätte an. Die Betreuungszeiten orientieren sich dabei besonders an den Bedarfen der Beschäftigten der Klingenstadt die Möglichkeit des mobilen Arbeitens sowie der Telearbeit ein Firmenticket zu vergünstigten Konditionen ein breitgefächertes und abwechslungsreiches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) mit verschiedenen Angeboten zu Bewegung, Entspannung und richtiger Ernährung gute berufliche Weiterentwicklung durch qualifizierte Fortbildungen
Zum Stellenangebot

Dezernent (m/w/d) für die Stabstelle Vielfalt und Gender

Di. 05.10.2021
Düsseldorf
Sie suchen mehr als nur Arbeit? Höhere Ziele! Sie wünschen sich mehr als ein kollegiales Nebeneinander? Sie möchten dazu beitragen, dass Kirche lebendig und weltoffen bleibt? Sie können sich vorstellen, Ihre Kraft und Ideen einzusetzen, um die Evangelische Kirche in ihren Bestrebungen nach Gerechtigkeit und Partizipation zu unterstützen? Neugierig? Dann lesen Sie weiter! Das Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland in Düsseldorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Stabstelle Vielfalt und Gender eine*n Dezernent (m/w/d) für die Stabstelle Vielfalt und GenderAls Dezernent*in für Vielfalt und Gender beraten und vernetzen Sie Personen und Gremien in Leitungsverantwortung in der Evangelischen Kirche im Rheinland bei der Entwicklung hin zu einer vielfältigen, gender- und diversitätsbewussten, partizipativen und milieuübergreifenden Kirche. Sie setzen eigene Schwerpunkte, initiieren z. B. Studien und wirken mit an landeskirchlichen Prozessen, die darauf zielen, der Vielfalt der Gesellschaft auch in der Kirche Raum zu eröffnen. Die Stabsstelle ist direkt dem Vizepräsidenten zugeordnet und wird von einem Beirat begleitet. Einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master) in Soziologie / Gender Studies / Diversity Management oder vergleichbar Vertiefte Kenntnisse in Organisationsentwicklung, Changemanagement und Netzwerkorganisation Sehr gute Kenntnis der aktuellen Diskurse zu Gender und Diversity sowie Intersektionalität Erfahrung in der Durchführung von Studien, Umfragen und Projekten Kenntnisse über die Evangelische Kirche im Rheinland Sicherheit: unbefristete Tätigkeit in Vollzeit Fairen Lohn: eine Vergütung nach der Entgeltgruppe 14 BAT KF Flexibilität: bei Arbeitszeit und Arbeitsort Absicherung für das Alter: eine attraktive betriebliche Zusatzrente für Angestellte Genderbewusstsein und Familienfreundlichkeit: wir sind nach dem audit berufundfamilie zertifiziert Anspruchsvolle Angebote der Gesundheitsvorsorge Ein breites Spektrum an Fortbildungsangeboten Eine Tätigkeit in einem innovativen, interdisziplinären und motivierten Team, in dem kirchliche Dienstgemeinschaft gelebt wird Eine gute Vernetzung für Vielfalt und Partizipation
Zum Stellenangebot

Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Mo. 27.09.2021
Leverkusen
Leverkusen (164000 Einwohner) ist nicht nur eine Industriestadt mit Schwerpunkt Chemie sowie Maschinenbau und Autozulieferung. Es ist auch eine Stadt mit hohem Freizeitwert am Rande des Bergischen Landes zwischen Köln und Düsseldorf. Ein reichhaltiges Angebot im kulturellen Bereich, im Spitzen- und Breitensport sowie die verkehrsgünstige Lage zeichnen Leverkusen aus. Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) Ihre Zukunft beginnt mit der richtigen Basis. Daher legen wir großen Wert auf ein qualitatives und breitgefächertes Ausbildungsangebot. Auch für das Jahr 2022 suchen wir engagierte Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die bei der Stadt Leverkusen in ihre berufliche Zukunft starten möchten. Das Wichtigste auf einen Blick: Beginn: 1. August 2022 Dauer: 3 Jahre Verdienst: 1.068,26 € bis 1.164,02 € brutto (je nach Ausbildungsjahr), zzgl. vermögenswirksamen Leistungen theoretischer Teil: Blockunterricht am Berufskolleg an der Lindenstraße in Köln; in den Praxisphasen zweimal wöchentlich am Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln spätere Einsatzmöglichkeiten: alle Fachbereiche der Stadtverwaltung vielfältige Einsatzmöglichkeiten in 29 Fachbereichen Bearbeitung von Anliegen und Anträgen der Leverkusener Bürgerinnen und Bürger Teamarbeit und Bürgerkontakt Kennenlernen und Arbeiten mit zentralen rechtlichen Vorschriften und Gesetzen optimale Verbindung von Theorie und Praxis durch den Wechsel von Schul- und Praxisphasen mindestens Hauptschulabschluss Das macht Sie stark: Interesse an Recht und Gesetz positives und serviceorientiertes Auftreten Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen Teamfähigkeit und soziale Kompetenzen Flexibilität und Belastbarkeit flexible Arbeitszeiten Unterstützung während der Ausbildung (Patenschaften, Coaching, individuelle Fortbildungen) Ausbildung in Teilzeit Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenfreies Jobticket der Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) für unsere Auszubildenden vermögenswirksame Leistungen Ausbildungsprämie i.H.v. 400 € nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit hochwertigen Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot

Ausbildung zur Verwaltungswirtin/zum Verwaltungswirt (Stadtsekretäranwärter/in) (m/w/d)

Mo. 27.09.2021
Leverkusen
Leverkusen (164000 Einwohner) ist nicht nur eine Industriestadt mit Schwerpunkt Chemie sowie Maschinenbau und Autozulieferung. Es ist auch eine Stadt mit hohem Freizeitwert am Rande des Bergischen Landes zwischen Köln und Düsseldorf. Ein reichhaltiges Angebot im kulturellen Bereich, im Spitzen- und Breitensport sowie die verkehrsgünstige Lage zeichnen Leverkusen aus. Ausbildung zur Verwaltungswirtin/zum Verwaltungswirt (Stadtsekretäranwärter/in) (m/w/d) Ihre Zukunft beginnt mit der richtigen Basis. Daher legen wir großen Wert auf ein qualitatives und breitgefächertes Ausbildungsangebot. Auch für das Jahr 2022 suchen wir engagierte Schulabgängerinnen und Schulabgänger, die bei der Stadt Leverkusen in ihre berufliche Zukunft starten möchten. Das Wichtigste auf einen Blick: die Ausbildung erfolgt im Beamtenverhältnis Beginn: 1. August 2022 Dauer: 2 Jahre Verdienst: 1.299,78 € brutto, zzgl. vermögenswirksamen Leistungen theoretischer Teil: zweimal wöchentlich am Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln spätere Einsatzmöglichkeiten: alle Fachbereiche der Stadtverwaltung vielfältige Einsatzmöglichkeiten in 29 Fachbereichen Bearbeitung von Anliegen und Anträgen der Leverkusener Bürgerinnen und Bürger Teamarbeit und Bürgerkontakt Kennenlernen und Arbeiten mit zentralen rechtlichen Vorschriften und Gesetzen optimale Verbindung von Theorie und Praxis durch den Wechsel von Schul- und Praxistagen mindestens Fachoberschulreife deutsche Staatsangehörigkeit bzw. Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der EU Das macht Sie stark: Interesse an Recht und Gesetz positives und serviceorientiertes Auftreten Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen Teamfähigkeit und soziale Kompetenzen Flexibilität und Belastbarkeit flexible Arbeitszeiten Unterstützung während der Ausbildung (Patenschaften, Coaching, individuelle Fortbildungen) Ausbildung in Teilzeit  Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements kostenfreies Jobticket der Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und Rhein-Ruhr (VRR) für unsere Auszubildenden vermögenswirksame Leistungen corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit hochwertigen Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum / zur Verwaltungswirt_in bzw. Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) 2022

Mo. 20.09.2021
Mettmann
Zehn kreisangehörige Städte und über 480.000 Einwohner: Mitten im größten europäischen Ballungsraum liegt der Kreis Mettmann. Insbesondere bekannt durch den Ort, an dem vor mehr als 160 Jahren der Neanderthaler gefunden wurde. Die Kreisverwaltung Mettmann versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Die Beratung kreisangehöriger Kommunen und deren Bürgerinnen und Bürger in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, die Verkehrsunfallverhütung, aber auch die Erteilung verkehrsrechtlicher Genehmigungen sind dabei nur einige Schwerpunkte im Dienstleistungsportfolio innerhalb des Straßenverkehrsamtes. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben steht vor allem der Servicegedanke im Mittelpunkt unseres Handelns. Der zukünftigen Leitung stehen zur Aufgabenerfüllung ein leistungsstarkes, erfahrenes und motiviertes Team zur Seite. Verwaltungswirt_in (Kreissekretäranwärter_in, Beamtin / Beamter der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt) bzw. Verwaltungsfachangestellte_r Dauer Verwaltungswirt_in: Zwei Jahre  Dauer Verwaltungsfachangestellte_r: Drei Jahre Beginn: 01.08.2022 Verdienst Verwaltungswirt_in: ca. 1.300 € (brutto) Es fallen geringe Steuern an; von Sozialversicherungsbeiträgen sind Beamte befreit; eine private Krankenversicherung ist erforderlich. Verdienst Verwaltungsfachangestellte_r: 1. Ausbildungsjahr: ca. 1.070 € (brutto) 2. Ausbildungsjahr: ca. 1.120 € (brutto) 3. Ausbildungsjahr: ca. 1.165 € (brutto)Die theoretische Ausbildung findet ein- bis zweimal wöchentlich bzw. blockweise am Studieninstitut Düsseldorf statt. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Ämtern der Kreisverwaltung. Ihre Aufgaben sind verwaltende Tätigkeiten im Bereich: Sozialamt Gesundheitsamt Straßenverkehrsamt Rechts- und Ordnungsamt mind. Fachoberschulreife Staatsangehörigkeit (gilt nur für Verwaltungswirt_in): Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates oder Staatsangehörigkeit eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben. Höchstaltersgrenze (gilt nur für Verwaltungswirt_in): Am Ende der Ausbildung darf das 42. Lebensjahr noch nicht vollendet sein gem. § 14 LBG NRW (für schwerbehinderte Bewerber bzw. ihnen Gleichgestellte gilt das 45. Lebensjahr). Verhältnis Verwaltungswirt_in: Beamtenverhältnis auf Widerruf Verhältnis Verwaltungsfachangestellte_r: Tarifbeschäftigte/r nach TVAöDSie werden bedarfsorientiert ausgebildet; das heißt, nach erfolgreich bestandener Ausbildung ist eine Übernahme geplant. Für Azubis gibt es ein kostenloses Jobticket. 
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: