Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 15 Jobs in Oberhaching bei München

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 15
  • Bildung & Training 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Teilzeit 8
  • Home Office möglich 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Befristeter Vertrag 7
Kommunaler Ebene

Referentin / Referenten (m/w/d) Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG)

Fr. 15.10.2021
Bogenhausen
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) in München (Bogenhausen) sucht für die Abteilung 1 (Zentrale Aufgaben und Dienst­leistungen, Recht), Referat 15 (IT-Strategie, eGovernment und Anwendungen), zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n engagierte/-n Referentin / Referenten (m/w/d) Projekt zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) vgl. 4. QE Die Tätigkeit (vorübergehender Bedarf an der Arbeitsleistung – zeitlich befristete Stellenfinanzierung) ist auf vier Jahre (48 Monate) befristet (Sach­grund­be­fris­tung). Neben Vollzeitbeschäftigung (derzeit 40,1 Wochenstunden) ist auch Teil­zeit­beschäftigung möglich, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahr­neh­mung der Aufgaben sichergestellt ist. Die Digitalisierung der Verwaltung fängt bei der Kommune an. Dort erreicht sie Bürgerinnen und Bürger und die Unternehmen direkt. Natürliche Lebensräume, Nachhaltigkeit, schonender Umgang mit den Ressourcen, sauberes Wasser, weniger CO2, Schutz vor Lawinen oder Sturzfluten, finden dort ihren Anfang. Eine zentrale Herausforderung ist die Umsetzung der Digitalinitiativen des Bundes oder der EU. Hier müssen Staat und Kommune Hand in Hand zusammenarbeiten. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz sucht Sie, wenn Sie sich für die umfangreichen Aufgaben der kommunalen Umweltverwaltungen interessieren, keine Scheu haben, neue technische Wege mit Bürgern oder Unternehmen zu diskutieren, Freude an der Digitalisierung und neuen Technologien haben, gerne zwischen IT und Fachaufgaben vermitteln, digitale Gräben überwinden wollen und auch gerne selbst mit Hand bei der Umsetzung anlegen. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit bei der Sie verantwortungsvolle Aufgaben selbstständig vorantreiben können. Schwerpunkte sind: die Abstimmung der umzusetzenden Leistungen nach dem Onlinezugangsgesetz mit den kommunalen Spitzenverbänden, den Kommunen und den Fach­ab­tei­lungen des Ministeriums, Unterstützung bei der Erarbeitung der Online-Formulare für die Veröffentlichung im Bayern-Store, zentrale/-r Ansprechpartner/-in (m/w/d) für kommunale OZG-Leistungen des Um­welt­ressorts, Mitwirkung bei bundesweiten Digitalisierungsprojekten. Hochschul-/Universitätsabschluss (Diplom Univ. bzw. Master) in der Fachrichtung (Wirtschafts-) Informatik mit Bezug zur Digitalen Transformation der Verwaltung oder vergleichbare Qualifikationen [Qualifikation für Ämter (vglb.) der vierten Qualifikationsebene (4. QE)], Erfahrungen mit dem Onlinezugangsgesetz, dem Registermodernisierungsgesetz oder der Single-Digital-Gateway Verordnung der EU sind wünschenswert, Erfahrungen mit konkreten Projekten zur Digitalisierung der Verwaltung sind von Vorteil, fundierte Kenntnisse und Affinität im Umgang mit Informationssystemen sowie gute Kenntnisse in den gängigen Anwendungen (z. B. Office) einer modernen Verwaltung, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationstalent und Teamfähigkeit, große Einsatzbereitschaft, hohe Belastbarkeit, effizientes Zeitmanagement, hohe Leistungsbereitschaft und Flexibilität, Fähigkeit zum selbstständigen, lösungsorientierten Arbeiten, sicheres Auftreten sowie gewandte Ausdrucksweise in Wort und Schrift. Auf das befristete Arbeitsverhältnis (Sachgrundbefristung gemäß § 14 Abs. 1 TzBfG) findet der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Anwendung. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern werden ins­be­son­dere Frauen zu einer Bewerbung ermutigt. Auf die Möglichkeit der Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten des Ministeriums wird hingewiesen. Die Stelle ist außerdem für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen (m/w/d) geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Sachgebietsleitung (w/m/d) Hausverwaltung und Bauunterhaltung

Fr. 15.10.2021
München
Das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) mit über 1.200 Beschäftigten und Hauptsitz in München ist zentraler Ansprechpartner für den gesamten Bereich der amtlichen Vermessung. Wir digitalisieren, vernetzen und vermessen Bayern.Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/ein Stellvertretende Sachgebietsleitung (w/m/d) Hausverwaltung und Bauunterhaltung Vertretung der Sachgebietsleitung (Aufgabenverteilung, Betreuung der Mitarbeiter, Urlaubplanung, Schulungsbedarf…) Bedienung hausinterner Programme (CAFM, eGov-Suite…) Verwaltung des Dienstgebäudes (Büroräume, Schlüssel, Zutrittsrechte, Reinigung, Baumaßnahmen, Beschaffungen, Parkplätze, Abfall…) Verwaltung der Übernachtungszimmer (Buchungen, Rechnungen…) Verwaltung der Besprechungsräume (Buchung, Koordination der Einrichtung, technische Betreuung der Hard- und Software) Erstellung von Abrechnungen mit anderen Behörden und Firmen Bestätigung der Korrektheit von Rechnungen vor Anweisung der Zahlung Erfolgreicher Abschluss der Qualifikationsprüfung im Bereich der 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. Beschäftigtenlehrgang I oder erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsangestellte/r (w/m/d) oder vergleichbare Ausbildung mit jeweils mehrjähriger Berufserfahrung im öffentlichen Dienst      EDV-Grundkenntnisse und die grundsätzliche Bereitschaft, sich Kenntnisse in hausinternen Programmen anzueignen Hardware-Kenntnisse (Beamer, Laptop…) bzw. grundsätzliche Bereitschaft, sich diese anzueignen Handwerkliches Geschick und gebäudetechnisches Verständnis Selbständigkeit und effizientes Handeln Innovations- und Organisationsfähigkeit Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit Hohe Teamorientierung Interesse an einem vielseitigen Aufgabenbereich mit der Bereitschaft gelegentlich praktische Aufgaben zu übernehmen Ein unbefristeter Arbeitsvertrag, sicherer Arbeitsplatz Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis Entgeltgruppe 9a (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen) bzw. Besoldung bis Besoldungsgruppe A9 BayBesG für Beamte/innen (w/m/d) 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr, darüber hinaus sind der 24.12. und der 31.12. zusätzlich frei Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit, Gleitzeit, Familientage und Home-Office; Mehrarbeit kann durch Freizeit ausgeglichen werden Zusätzliche Betriebsrente durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Vergünstigtes MVV- oder DB-Jobticket Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz in hellen, großzügigen Büroräumen Umfassende Einarbeitung und breitgefächerte Fortbildungsmöglichkeiten Gemeinsame Aktivitäten wie Sommer- und Winterbetriebsausflüge Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten (Bei Teilnahme an den Gesundheitskursen wöchentliche Dienstbefreiung von 30 Minuten) Es besteht die Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbedienstetenwohnung
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für unsere Gemeinschaftsunterkunft

Do. 14.10.2021
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 2 000 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kom­munen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 14.1 – Flüchtlingsunterbringung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für unsere Gemeinschaftsunterkunft in München (Kronwinklerstraße 41)  in Teilzeit mit 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit Das Sachgebiet 14.1 – Flüchtlingsunterbringung ist u.a. zuständig für die Unter­bringung und Versorgung von Leistungsberechtigten nach dem Asylbewerber­leistungsgesetz (AsylbLG). Hierfür betreibt die Regierung von Oberbayern derzeit insgesamt 88 Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerberinnen und Asylbewerber sowie sechs Übergangswohnheime für Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler, jüdische Emigrantinnen und Emigranten und Kontingentflüchtlinge im Regierungsbezirk Oberbayern. Verwaltungstätigkeiten (z.B. PC-Arbeit, Erstellen von Statistiken, Registraturtätigkeiten) Abwicklung des Parteiverkehrs mit Asylbewerbern Vertretung der Verwaltungsleitung bei deren Abwesenheit Abgeschlossene Verwaltungsausbildung / kaufmännische Ausbildung Gute EDV-Kenntnisse Selbstständige Arbeitsweise Soziale Kompetenz, insbesondere Team- und Konfliktfähigkeit Flexibilität, Engagement und Leistungsbereitschaft Psychische Belastbarkeit Eine tarifrechtliche Bezahlung nach Entgeltgruppe 5 TV-L; bitte informieren Sie sich z.B. auf der Homepage des öffentlichen Dienstes über die Vergütung Eine befristete Beschäftigung für die Dauer von zwei Jahren; eine Entfristung ist möglich Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz direkt in München Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis Flexible Arbeitszeitmodelle, hauseigene Kinderkrippe (Maximilianstraße 39) etc. Attraktive Sozialleistungen, wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggf. Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München Einen krisensicheren Arbeitsplatz
Zum Stellenangebot

Referenten (m/w/d) für die Weiterqualifizierungsmaßnahme "Beschäftigtenlehrgang II "

Do. 14.10.2021
München
Die Bayerische Verwaltungsschule (BVS) – Körperschaft des öffentlichen Rechts – ist seit über 100 Jahren Bildungsdienstleister für den öffentlichen Dienst in Bayern. In unserer Geschäftsstelle in München, unseren fünf Bildungszentren und an weiteren Standorten in Bayern sind über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Dazu ist eine Vielzahl nebenamtlicher Dozentinnen und Dozenten für uns im Einsatz. Zur Verstärkung unseres Teams im Geschäftsbereich Ausbildung suchen wir für unsere Geschäftsstelle in München zum 01.01.2022 einen Referenten (m/w/d) für die Weiterqualifizierungsmaßnahme “Beschäftigtenlehrgang II“ Im Rahmen der Produktverantwortung für den Beschäftigtenlehrgang II sorgen Sie insbesondere für die Aktualität der Lehrinhalte, die Beratung der Teilnehmenden und Behörden und die reibungslose Organisation und Durchführung der Lehrgänge. Zudem verantworten Sie die Leistungsnachweise und das Budget. Qualifikation im öffentlichen Dienst (Beamte der 3. Qualifikationsebene, Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder Fachprüfung II), bevorzugt in Bayern erworben (landesrechtliche Lehrinhalte) Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung gute Rechtskenntnisse in den Ausbildungsinhalten ausgeprägte Teamfähigkeit, freundliches Auftreten, höfliche Umgangsformen hohes Maß an Kundenorientierung, Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sehr gute Kenntnisse in MS Office 2016 eine sehr interessante Aufgabe bei einem Bildungsträger mit einem modernen Verständnis von öffentlicher Verwaltung und Dienstleistung eine unbefristete Stelle in Vollzeit und eine Einstellung bis BesGr A12 BayBesG / EG 11 TVöD attraktive betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte und umfangreiche Sozialleistungen gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie aufgrund flexibler Arbeitszeiten umfassende Weiterbildungsmöglichkeiten eines modernen Bildungsträgers sehr gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel
Zum Stellenangebot

Radverkehrsbeauftragter (m/w/d) im Stab Verkehrsmanagement

Do. 14.10.2021
Starnberg
Der Landkreis Starnberg befindet sich im Herzen der Region Starnberg­Ammersee. Die hohe Lebens­qualität, das viel­fältige Freizeit­angebot und die gute über­regionale Anbindung an die Landes­hauptstadt München lassen keine Wünsche offen. Zum Landkreis Starnberg mit knapp 135.000 Einwohnern gehören die Stadt Starnberg und 13 Gemeinden. Das Landratsamt Starnberg mit rund 600 Mitarbeitern versteht sich als moderner Dienst­leistungs­betrieb mit einer innovativen und zukunfts­orientierten Verwaltung. Umsetzung und Weiter­entwicklung des Radwegekonzepts Maßnahmen zur Umsetzung des Alltags­radrouten­netzes Entwicklung und Umsetzung von Angeboten der Radverkehrs­förderung, z.B. Fahrrad­leihsysteme und Mobilitäts­stationen Fachliche und inhaltliche Vor- und Nach­bereitung von Arbeitskreisen und Gremiensitzungen Öffentlichkeitsarbeit im Aufgaben­bereich, Aufbau und Pflege von Kommunikations- und Netzwerk­strukturen Projektarbeit im Aufgaben­bereich Ansprechpartner (m/w/d) für Gemeinden und Ver­bände, Bürger*innen und Radfahrer*innen Finanzen und Haushalt Beamter (m/w/d) der 3. Qualifikations­ebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. Verwaltungs­fachwirt (m/w/d) (Fachprüfung II) Alternativ: Bachelor (B.A.) in Geographie oder Public Management Alternativ: Bachelor (B.A.) in einem anderen Studien­gang mit Grundlagen im Projektmanagement Affinität zu Themen des Radverkehrs Erfahrung im Projekt­management  Organisations- und Koordinations­fähigkeit   Teamfähigkeit Kunden- und Dienstleistungs­orientierung Wirtschaftliches Denken Erfahrung im Umgang mit Geoinformations­systemen (z.B. GeoLIS, ArcGIS) ist wünschenswert Unbefristete, verantwortungs­volle und interessante Tätigkeiten in Verbindung mit einem sicheren Arbeits­platz in einer modernen und dienstleistungs­orientierten Behörde Eine attraktive betriebliche Alters­vorsorge und eine Jahressonderzahlung Für Arbeitnehmer (m/w/d): die Großraum­zulage München in Höhe von mindestens 270 € monatlich Für Beamte (m/w/d): die Ballungsraum­zulage bei Vorliegen der persön­lichen Voraussetzungen Sehr gute Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten sowie eine etablierte Gesundheitsförderung Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeits­zeiten mit Homeoffice-Möglich­keit sowie 30 Tage Urlaub Fahrtkosten für den ÖPNV können wir komplett erstatten bzw. bei Vorliegen der persön­lichen Voraussetzungen einen Fahrtkosten­zuschuss gewähren (Pkw) Das Landratsamt Starnberg ist mit dem ÖPNV sehr gut zu erreichen und liegt verkehrs­günstig an der A 95, mit Park­plätzen in unmittel­barer Nähe Die Stelle ist mit Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungs­gruppe A 10 BayBesG ausgewiesen. Bitte geben Sie Ihren Arbeitszeit­umfang an, sollten Sie sich in Teilzeit bewerben.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für Gentechnikrecht in Teilzeit mit 50%

Do. 14.10.2021
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 2 000 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommu­nen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 55.1 – Rechtsfragen Umwelt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für Gentechnikrecht  in Teilzeit mit 50% Das Sachgebiet 55.1 – Rechtsfragen Umwelt – ist für eine breite Palette umwelt­rechtlicher Themen zuständig. Diese reichen von der Genehmigung von Kraft­werken, Abfallverbrennungs­anlagen, Deponien, Rohöl­pipelines, gentechnischen Anlagen und gesteuerten Flut­poldern bis hin zu artenschutzrechtlichen Ausnahme­genehmigungen sowie dem Erlass von Naturschutzgebiets­verordnungen. Gleichzeitig sind wir Aufsichts­behörde über die 23 Kreisverwaltungs­behörden in Oberbayern. Essentiell für uns ist bei der Arbeit im Team die Ver­bindung rechtlichen Know-hows mit der Expertise unseres fach­technischen Personals. Durch Ihre Mit­hilfe leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klima­schutz in Bayern. Betreuung von Zulassungsverfahren nach dem Gentechnik­gesetz (Anzeige, Anmelde- bzw. Genehmigungs­verfahren) für Anlagen ver­schiedener Sicherheitsstufen Rechtliche Bearbeitung von Mit­teilungen (Personaländerungen, unwesentliche Änderungen, Still­legungen, Mitteilungen weiterer Arbeiten) Korrespondenz mit Anlagen­betreibern sowie externen Stellen (z.B. Zentrale Kommission für die bio­logische Sicherheit) Pflege der Datenbank „FileMaker“ Enge Zusammenarbeit mit dem Facharbeits­bereich Gentechnik Klärung von im Bereich Gen­technik auftretenden Rechtsfragen Abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungs­wirt (m/w/d) (FH), fachlicher Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst oder vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die dritte Qualifikations­ebene entspricht, z. B. Diplom-Finanz­wirt (m/w/d) (FH), Bachelor of Arts Public Management oder Beschäftigten­lehrgang II, Diplom-Jurist (m/w/d) (Abschluss Erste Staats­prüfung), Bachelor of Laws Interesse an umwelt und immissionsschutzrechtlichen Frage­stellungen und Grundkenntnisse im Bau-, Abfall-, Natur­schutz- und Wasserrecht sind wünschenswert Technisches Grund­verständnis sowie Interesse an der Zusammen­arbeit mit unserem fach­technischen Personal; Interesse, Anlagen nach dem GenTG auch einmal von innen kennenzulernen Selbstständiges Arbeiten und sorg­fältige Arbeitsweise, Organisations­fähigkeit Engagement, Verantwortungs­bewusstsein und Zuverlässigkeit Sicheres Auftreten, sehr gute münd­liche und schriftliche Ausdrucksweise Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten Für interne Bewerber (m/w/d) im Beamten­verhältnis ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamten­verhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme ent­sprechend ihrer bisherigen Besoldungs­gruppe bis A 10; die Stelle unterliegt keiner festen Stellen­bewertung, sodass eine Entwicklung bis A 13 möglich ist Für Bewerber (m/w/d) als Tarifbeschäftigte besteht die Möglich­keit einer Eingruppierung in die Entgelt­gruppe 9b TV-L; nähere Informationen finden Sie z.B. unter oeffentlicher-dienst.info Eine unbefristete Beschäftigungs­möglichkeit in Teilzeit mit 50% Einen interessanten und abwechslungs­reichen Arbeitsplatz direkt im Zentrum Münchens mit guter Verkehrsanbindung Wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis Flexible Arbeitszeitmodelle, Home­office, hauseigene Kinderkrippe etc. Attraktive Sozialleistungen, wie z.B. eine betriebliche Alters­vorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffent­lichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggf. Ballungsraum­zulage für den Verdichtungsraum München Einen krisen­sicheren Arbeitsplatz Die Stelle ist grundsätzlich teilzeit­fähig, sofern durch Jobsharing die Wahr­nehmung der Aufgaben in Vollzeit gesichert ist.
Zum Stellenangebot

Kassenverwalter für das Sachgebiet Gemeindekasse (m/w/d)

Mo. 11.10.2021
Vaterstetten
Die Gemeinde Vaterstetten ist mit rd. 24.500 Einwohnern eine dynamisch wachsende Gemeinde im Ballungsraum von München (S-Bahnlinien S 4/S 6 München-Ebersberg) und nicht weit vom Voralpenland. Das Gemeindegebiet weist in den Hauptorten Vaterstetten und Baldham städtische Strukturen, in den zugehörigen dörflichen Ortsteilen eine ländliche Prägung auf. Die Gemeinde verfügt über eine hervorragende soziale Infrastruktur. Für folgende Tätigkeiten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Kassenverwalter für das Sachgebiet Gemeindekasse (m/w/d) Leitung der Gemeindekasse mit eigenverantwortlicher Erledigung aller Kassengeschäfte Bearbeitung und Entscheidung über die Gewährung und Durchführung von Stundungen, Niederschlagungen und Erlasse Verwaltung der Kassenmittel und Liquiditätsplanung Einrichtung und Überwachung der Zahlstellen Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs Erstellen von kassenmäßigen Abschlüssen Abwicklung von Verwahrgeldern Mahn-, Beitreibungs- und Vollstreckungswesen Mitwirkung bei örtlichen und überörtlichen Kassen- und Rechnungsprüfungen Qualifikation zum/zur Verwaltungsfachwirt/in (BL II) bzw. Befähigung für die 3. Qualifikationsebene der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen (Dipl. Verwaltungswirt/in) oder abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (VFA) bzw. Beschäftigtenlehrgang I mit mehrjähriger Berufspraxis und -erfahrung in einer Kommunalverwaltung Fundierte Kenntnisse im kommunalen Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen sind wünschenswert Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, Eigeninitiative Verantwortungsbewusstsein, Team- und Kommunikationsfähigkeit, Einsatzbereitschaft Zuverlässige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise  Gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Anwendungen Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der jeweiligen persönlichen Voraussetzungen und Qualifikation nach den tarifrechtlichen und beamtenrechtlichen Bestimmungen nach EG 9b TVöD bzw. A10.  Zahlungen der üblichen Leistungen im öffentlichen Dienst (Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Leistungsorientierte Bezahlung (LOB), Großraumzulage München, vermögenswirksame Leistungen) Vollzeitbeschäftigung, wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden (Tarifbeschäftigte) sowie 40 Std. (Beamte) mit attraktiver Gleitzeitregelung Eine sehr gute Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Digitalisierung

Fr. 08.10.2021
München
Das Bayerische Staats­ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr ist für alle Bereiche des Bauens und des Ver­kehrs sowie die Wohnraum- und Städtebau­förderung in Bayern zuständig. Zudem sind die Zuständig­keiten für die staatlichen Bau-, Grundstücks- und Wohnbau­gesellschaften sowie für die Immobilien­verwaltung des Freistaats am Ministerium angesiedelt. Zum Geschäftsbereich gehören u.a. die Landes­baudirektion Bayern, der Bereich „Planung und Bau“ an den sieben Bezirks­regierungen, die Immobilien Freistaat Bayern, die Staatlichen Wohnungsbau­gesellschaften und die 22 Staatlichen Bau­ämter. Diese erledigen vor Ort die Auf­gaben des Hochbaus und des Straßenbaus in Bayern. Das Bayerische Staats­ministerium für Wohnen, Bau und Verkehr sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen   Referenten (m/w/d) Digitalisierung Strategische Grundsatz­fragen der Digitalisierung im Geschäftsbereich Identifikation, Priori­sierung, strategische Steuerung und Monitoring von Digitalisierungs­projekten Unterstützung der Fach­abteilungen bei der Ziel- und Anforderungs­definition sowie der Prozess­abbildung mit modernen digitalen Werk­zeugen unter Beachtung der Digitalisierungs­strategie des Geschäftsbereichs Analyse und Optimierung der IT-Land­schaft im Geschäftsbereich Kontinuierliche Lebenszyklus­überwachung der IT-Verfahren und Steuerung der Weiter­entwicklung auf Basis zukunfts­weisender Technologien Aktive Unterstützung des Referats Digitale Trans­formation bei der Realisierung komplexer Digitalisierungs­projekte und Koordinierung interner und externer Dienstleister Erfolgreich abgeschlossenes Master­studium im Bereich Informatik, Wirtschafts­informatik, BWL oder Natur­wissenschaften mit IT-Schwerpunkt oder vergleichbare Qualifikation – gerne auch mit Promotion Mehrjährige Berufs­erfahrung in der Analyse, Konzeption und Implementierung von IT- und Software­architekturen Mehrjährige Erfahrung in der stra­tegischen Steuerung und erfolgreichen Produktiv­setzung von komplexen Digitalisierungs­projekten Umfassende Kenntnisse in den Bereichen leistungs­fähige Datenbanken, Datenintegration, Daten­management sowie Prozess- und Schnittstellen­gestaltung, vorzugs­weise im SAP-Umfeld Fundierte Kenntnisse im Projekt­management, idealerweise mit Zertifizierung Ausgeprägtes analytisches, konzeptionelles und unter­nehmerisches Denken sowie hohes Abstraktionsvermögen Lösungs- und serviceorientiertes Arbeiten und Organisationsgeschick Problemlösungskompetenz, Durchsetzungs­vermögen sowie Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit Sehr gute englische Sprach­kenntnisse in Wort und Schrift Ausgeprägte Fähigkeiten in Präsentation und Rhetorik Eine unbefristete Stelle im öffentlichen Dienst Eine tarifgerechte Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst der Länder; grundsätzlich erfolgt die Ein­gruppierung nach E 14 TV-L; nähere Infor­mationen finden Sie unter oeffentlicher-dienst.info Bei entsprechender Bewährung und Vorliegen der laufbahn- und haushalts­rechtlichen Voraussetzungen ist eine Über­nahme in das Beamtenverhältnis möglich Eine Zulage für die Tätigkeit an einer obersten Landes­behörde (Ministerialzulage, derzeit 322,71 € brutto) Jahressonderzahlung Wertschätzender Umgang im Kollegen- und Vorgesetzten­kreis und Einarbeitung in einem kooperativen Team sowie viel­fältige berufliche Fortbildungsmöglichkeiten und Unter­stützung in der fachlichen Weiterentwicklung Betriebliche Gesundheitsförderung Flexible Arbeitszeit mit der Möglichkeit zu Wohnraum­arbeit zur besseren Vereinbar­keit von Familie und Beruf Attraktive Sozialleistungen, wie z.B. eine betriebliche Alters­vorsorge, ggf. vergünstigtes Ticket für den öffent­lichen Nahverkehr, vermögens­wirksame Leistungen Hinweise: Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung bevorzugt. Zur Verwirklichung der Gleich­stellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewer­bung von Frauen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeit­fähig, sofern durch Jobsharing die ganztägige Wahr­nehmung der Aufgaben gesichert ist.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Aufsicht über die Fachstellen für Pflege- und Behinderteneinrichtungen, Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA)

Fr. 08.10.2021
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 2 000 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kom­munen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 13 – Soziales und Jugend suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Aufsicht über die Fachstellen für Pflege- und Behinderteneinrichtungen, Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA) früher Heimaufsicht Im Sachgebiet 13 werden eine Vielzahl an Aufgaben aus dem sozialen Bereich wahrgenommen, z.B. Jugendhilfe, Heimaufsicht, Sozialhilfe und Förderung von sozialen Einrichtungen. Aufsicht über die FQA bei den Kreisverwaltungsbehörden Dies beinhaltet: Bearbeitung von Beschwerden von Bürgern, Beantwortung von Anfragen der FQA zum Vollzug des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes, Durchsicht von Prüfberichten der FQA, gelegentliche Begleitung der FQA bei Prüfungen vor Ort, Bearbeitung von Widersprüchen Bearbeitung von Aufträgen des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege Abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) (FH), fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder Vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht, z.B. Bachelor of Arts Public Management oder Beschäftigtenlehrgang II oder Diplom-Jurist (m/w/d) (Abschluss Erste Staatsprüfung) Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit, Entscheidungsfreude Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Eigeninitiative Organisationsfähigkeit Sicheres Auftreten und gute Kommunikationsfähigkeit, ausgeprägte Teamfähigkeit Ausgeprägtes Interesse für soziale Angelegenheiten Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen Bereitschaft für gelegentliche Außendienste Für interne Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A 10; die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass eine Entwicklung bis A 13 möglich ist Für Bewerber (m/w/d) als Tarifbeschäftigte besteht die Möglichkeit einer Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b TV-L; bitte informieren Sie sich z.B. auf der Homepage des öffentlichen Dienstes über die Vergütung Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz direkt im Zentrum Münchens mit guter Verkehrsanbindung Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetztenkreis Flexible Arbeitszeitmodelle, teilweises Homeoffice nach erfolgter Einarbeitung möglich, hauseigene Kinderkrippe etc. Attraktive Sozialleistungen, wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, ggf. Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München  Einen krisensicheren Arbeitsplatz Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die Wahrnehmung der Aufgaben in Vollzeit gesichert ist.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) für das Sachgebiet Koordinierung und Organisation zentraler Aufgaben

Do. 07.10.2021
München
Das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) mit über 1.100 Beschäftigten und Hauptsitz in München ist zentraler Ansprechpartner für den gesamten Bereich der amtlichen Vermessung. Wir digitalisieren, vernetzen und vermessen Bayern. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/einen Sachbearbeiter (w/m/d) für das Sachgebiet Koordinierung und Organisation zentraler AufgabenAllgemeine Unterstützung der Sachgebietsleitung bei: Unterstützung der Organisationseinheiten am LDBV bei der digitalen Vorgangsbearbeitung und zentralen Aufgaben Verfahrensabwicklung von Verbesserungsvorschlägen Verwaltung des Büchereibestands und Führung der Büchereiverzeichnisse Mitwirkung bei allgemeinen Verwaltungsaufgaben des Sachgebiets, z. B. Anfertigen von Schreiben, Führen von Verzeichnissen, Einträge im Intranet usw. Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d), Kauffrau/Kaufmann (w/m/d) für Büromanagement oder in einer vergleichbaren Berufsausbildung Gute MS-Office-Kenntnisse Bereitschaft, sich engagiert in das neue Aufgabenfeld einzuarbeiten Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit und Organisationsfähigkeit Wünschenswert Erfahrungen mit einem elektronischen Dokumentenmanagementsystem und einem Intranet (bspw. eAkte) - Bei Bedarf können diese intern geschult werden. Befristeter Arbeitsvertrag (bis zum 16.12.2022 als Elternzeitvertretung) Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis Entgeltgruppe 8 (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen) Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeit, Gleitzeit, Familientage und Home Office, Mehrarbeit kann durch Freizeit ausgeglichen werden 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr, der 24.12. und der 31.12. sind grundsätzlich frei Zusätzliche Betriebsrente durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Vergünstigtes MVV- oder DB-Jobticket Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz in hellen, großzügigen Büroräumen Ein angenehmes, freundliches Arbeitsklima in einem für neue Ideen und Anregungen offenem Referat Begleitung der Einarbeitung durch erfahrene Kollegen Gemeinsame Aktivitäten wie Sommer- und Winterbetriebsausflüge Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten (Bei Teilnahme an den Gesundheitskursen wöchentliche Dienstbefreiung von 30 Minuten)
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: