Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 2 Jobs in Osterfeuerberg

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Kommunaler Ebene

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Zentrales Qualitätsmanagement/Interne Revision - Zentrale Polizeidirektion

Sa. 01.05.2021
Bremen
In der Polizei Bremen sorgen rund 2.300 Polizeibeamtinnen und -beamte und 180 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die vielfältigen Aufgaben – und dies rund um die Uhr - professionell erfüllt werden und die Sicherheit in Bremen gewährleistet wird. Die Polizei Bremen ist in erster Linie verantwortlich für die Stadt Bremen, und somit für fast 548.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf rund 325 Quadratkilometern. Darüber hinaus nimmt sie vielfältige Landesaufgaben wahr. In der Polizei Bremen, Zentrale Polizeidirektion, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgend aufgeführte - für Teilzeit geeignete - Funktion zu besetzen: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter Zentrales Qualitätsmanagement/Interne Revision (w/m/d) Besoldungsgruppe A 11 BremBesO / Entgeltgruppe 11 TV-L Ihre Aufgaben werden insbesondere sein: Beraten und Unterstützen der Entscheidungsebene in Fragen der Qualität der polizeilichen Aufgabenwahrnehmung sowie Wahrnehmung der internen Revision. Erforderlich ist: Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Qualifikation als Verwaltungsfachwirt:in (w/m/d) oder Abgeschlossenes verwaltungs-, betriebs- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium (Bachelor/Diplom) oder Abgeschlossenes Studium Risiko- und Sicherheitsmanagement (Bachelor/Diplom) Erwartet werden weiterhin: Kenntnisse in der Aufbau- und Ablauforganisation der Polizei Bremen Umfassende Erfahrung in konzeptioneller Arbeit und Planung Spezielle Kenntnisse und umfassende Erfahrung im Bereich Qualitätsmanagement, insbesondere entsprechender Normen und deren Umsetzung Ausgeprägte EDV-Kenntnisse (insbesondere MS Word, Excel, Powerpoint) Ausgeprägte Teamfähigkeit Ausgeprägte schriftliche und mündliche Ausdrucksweise Hohes Maß an Engagement, Motivation und Flexibilität Auskünfte erhalten Sie bei Herrn Wessel unter der Rufnummer 0421/362-12052. Bei grundsätzlichen Fragen, einschließlich der Frage zum Datenschutz, können Sie sich gerne an Frau Schütte, Telefon 0421 362-13133, E-Mail: FP12Direktionsbetreuung@polizei.bremen.de, wenden. Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei einer Bewerbung bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungshinweis: Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Bewerberinnen und Bewerber aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes bitten wir, mit den Bewerbungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte einzureichen. Fahrtkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen werden nicht erstattet. Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf ohne Foto, Nachweise der geforderten Formalqualifikationen, aktuelles Zeugnis/aktuelle Beurteilung (nicht älter als ein Jahr, Zeugnis kann bei Nichtvorhandensein bis zum Ende der Bewerbungsfrist nachgereicht werden), ggf. Nachweis Schwerbehinderung, ggf. Einverständniserklärung Einsichtnahme Personalakte) richten Sie bitte bis zum 07.05.2021 unter Angabe der Kennziffer Z 111-20 schriftlich per Post an die Zentrale Polizeidirektion der Polizei Bremen. Polizei Bremen FP 12 - Frau Renner In der Vahr 76 28329 Bremen Telefon: 0421 / 362-13131 Fax: 0421 / 362-12163
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Verbund- und Verfahrenskontrolle INPOL - Zentrale Polizeidirektion

Sa. 01.05.2021
Bremen
In der Polizei Bremen sorgen rund 2.300 Polizeibeamtinnen und -beamte und 180 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die vielfältigen Aufgaben – und dies rund um die Uhr - professionell erfüllt werden und die Sicherheit in Bremen gewährleistet wird. Die Polizei Bremen ist in erster Linie verantwortlich für die Stadt Bremen, und somit für fast 548.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf rund 325 Quadratkilometern. Darüber hinaus nimmt sie vielfältige Landesaufgaben wahr. In der Polizei Bremen, Zentrale Polizeidirektion, ist - mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit eines/einer entsprechenden Vollzeitbeschäftigten - zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgend aufgeführte - für Teilzeit geeignete - Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter/Sachbearbeiterin Verbund- und Verfahrenskontrolle INPOL (w/m/d) Entgeltgruppe 9a TV-L Ihre Aufgaben werden insbesondere sein: Unterstützen Sie uns als Sachbearbeiter/in in der INPOL Verbund- und Verfahrenskontrolle. Systembetreuung, Datenverarbeitung und Datenpflege Inpol-Land Qualitätssicherung und Freigabe erkennungsdienstlicher Maßnahmen Nachrichtenaustausch mit anderen Polizeidienststellen des Bundes und der Länder zur INPOL-Bestandsbereinigung Bearbeiten der Haftdatei über den Informationsaustausch mit den Justizvollzugsanstalten und den Verbundteilnehmern INPOL Zentrale Sachbearbeitung aller fahndungsrelevanten Ausschreibungsunterlagen interner und externer Dienststellen Sachbearbeitung im Bereich der internen und externen INPOL-Anwendungen durch Speicherung, Veränderung und Löschung von Daten zu Personen, Sachen und Fällen Erforderlich ist: Laufbahnbefähigung Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder Abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau/-mann für Büromanagement (w/m/d) Erwartet werden weiterhin: Gründliche PC-Kenntnisse (z. B. MS Office) Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohes Maß an Zuverlässigkeit Ausgeprägte Konzentrationsfähigkeit Fähigkeit zum selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten   Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt. Schwerbehinderten Menschen wird bei einer Bewerbung bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungshinweis: Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet. Bewerberinnen und Bewerber (w/m/d) aus dem Bereich des öffentlichen Dienstes bitten wir, ihrer aussagefähigen Bewerbung unter Angabe der personalaktenführenden Stelle eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen. Fahrtkosten oder andere im Zusammenhang mit der Bewerbung stehende Auslagen werden nicht erstattet. Ihre aussagefähige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf ohne Foto, Nachweise der geforderten Formalqualifikationen, aktuelles Zeugnis/aktuelle Beurteilung (nicht älter als ein Jahr, Zeugnis kann bei Nichtvorhandensein bis zum Ende der Bewerbungsfrist nachgereicht werden), ggf. Nachweis Schwerbehinderung, ggf. Einverständniserklärung Einsichtnahme Personalakte) richten Sie bitte bis zum 07.05.2021 unter Angabe der Kennziffer Z 422-30 schriftlich per Post an die Zentrale Polizeidirektion der Polizei Bremen. Weitere Informationen können bei Herrn Votres oder Herrn Backhus unter der Rufnummer 0421 362 13146 bzw. 14913 erfragt werden. Bei grundsätzlichen Fragen, einschließlich der Frage zum Datenschutz, können Sie sich gerne an Frau Schütte, Telefon 0421 362-13133, E-Mail: FP12Direktionsbetreuung@polizei.bremen.de, wenden. Polizei Bremen FP 12 - Frau Schütte In der Vahr 76 28329 Bremen Telefon: 0421 / 362-13133 Fax: 0421 / 362-12163
Zum Stellenangebot


shopping-portal