Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 8 Jobs in Potsdam

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 8
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
Kommunaler Ebene

Amtsvormund*in, Beistand / Beiständin (m/w/d)

Di. 23.02.2021
Potsdam
Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstums­stärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg – und Potsdam wächst weiter. Mit dem Wachstum der Stadt wachsen auch die Aufgaben in der Verwaltung. Die Landeshauptstadt Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Bildung, Jugend und Sport zur unbefristeten Anstellung in Vollzeit eine*nAmtsvormund*in, Beistand / Beiständin (m/w/d)Kennziffer 231.100.04Amtsvormundschaft und Amtspflege für Minderjährigegesetzliche Vertretung in der gesamten elterlichen SorgePflege des persönlichen Kontakts zu Ihren Mündeln sowie Förderung und Gewährleistung der Pflege und Erziehung des KindesFühren von BeistandschaftenPrüfen und Klären des Unterhaltanspruches eines Kindeseigenverantwortliches Arbeiten in der Prozessführung in Vaterschaftsfeststellungs- und UnterhaltsverfahrenDurchsetzung von Unterhaltsansprüchen durch VollstreckungsmaßnahmenBeurkundungen z. B. für Vaterschaftsanerkennungen und SorgeerklärungenBachelor Soziale Arbeit für Kinder und Jugendliche, Dipl. Sozialarbeiter*in oder Sozialpädagoge*in (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung, Abschluss als rechtliche*r Betreuer*in bzw. Vormund*in (m/w/d)Berufserfahrung in der Kinder- und Jugendhilfe oder der Vormundschaft wünschenswertKenntnisse im Familien-, Sozial-, Beurkundungs- und VerwaltungsrechtTeamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Belastbarkeit und DurchsetzungsvermögenEngagement und Freude an der Arbeit mit jungen Menschen und FamilienFähigkeit zur Konfliktbewältigung und Verhandlungskompetenzein eintragungsfreies behördliches Führungszeugnis (Vorlage bei Einstellung)eine attraktive Vergütung bis zur Entgeltgruppe S 12 TVöD (SuE) inkl. einer Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Zahlung und betriebliche Altersvorsorge30 Tage Erholungsurlaub im Jahr sowie am 24.12. & 31.12. bezahlt freiein hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeitein Team von kompetenten und freundlichen Kolleginnen und Kollegenkollegiale Fachberatung und Supervisionregelmäßige Mitarbeitergespräche und gelebte Feedbackkulturflexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeitenvielfältige Angebote im Rahmen des Gesundheitsmanagementsmonatliche Bezuschussung eines Firmentickets in Höhe des Tarifgebietes Potsdam AB
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in vorbeugender Brandschutz (Brandschutzdienststelle) (m/w/d)

Sa. 20.02.2021
Teltow
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in vorbeugender Brandschutz (Brandschutzdienststelle) (m/w/d) Ihr Einsatz mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden wird in der Technischen Bauaufsicht II in Teltow erfolgen. Ihr Team umfasst ca. 25 Mitarbeitende. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen und mit der Entgeltgruppe 10 TVöD (VKA) bewertet. Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen. Als einer der größten Landkreise des Bundesgebietes überzeugt Potsdam-Mittelmark nicht nur durch bestechend schöne Landschaften, offenherzige Bürger und zahlreiche Attraktionen, sondern auch als moderner Arbeitgeber. Wir bieten Ihnen u.a. interessante und vielseitige Aufgaben, Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie attraktive Zusatzleistungen. Beteiligung als Fachbehörde in Baugenehmigungsverfahren Prüfung von Feuerwehrplänen Durchführung von Brandverhütungsschauen Sonderaufsicht über Gemeinden und Kommunen für Belange der Gefahrenabwehr Beratung nachgeordneter Einrichtungen Zwingend: Laufbahnbefähigung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B4),  eine der Laufbahnausbildung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst entsprechende Weiterbildung im Angestelltenverhältnis oder  eine vergleichbare Weiterbildung, die dem Inhalt und dem Umfang der Laufbahnausbildung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst entspricht oder Prüfingenieurin oder Prüfingenieur für Brandschutz Mindestens: Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, ist mindestens der mittlere feuerwehrtechnische Dienst (B 3) mit der Bereitschaft zur Qualifizierung zum gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (B 4) nachzuweisen. gründliche und umfassende Fachkenntnisse im Bereich der Feuerwehr, insbesondere Fachwissen im vorbeugenden, anlagentechnischen, betrieblich-organisatorischen und baulichen Brandschutz Fachkenntnisse zum Verwaltungsverfahrens- und Verwaltungsvollstreckungsrecht sehr gute Kooperations- und Teamfähigkeit ausgeprägte Überzeugungs- und Kommunikationsfähigkeit sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift gültige Fahrerlaubnis der Klasse B einen krisensicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst flexible Arbeitszeitregelungen ein jährliches Bruttoentgelt von ca. 42.657€ bis 50.024 € entsprechend der persönlichen Voraussetzungen 30 Tage Erholungsurlaub ein breites Spektrum an Fort – und Weiterbildungsmöglichkeiten Leistungsprämien und Leistungszulagen attraktive Zusatzleistungen wie z.B. eine Vielzahl an Präventions- und Gesundheitsangeboten (Yoga, Rückenschule etc., Gesundheitstag, Betriebssportfest), VBB- Firmenticket, Zeitwertkonto, betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in wassergefährdende Stoffe, landwirtschaftliche Anlagen (m/w/d)

Sa. 20.02.2021
Teltow
Der Landkreis Potsdam-Mittelmark sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in wassergefährdende Stoffe, landwirtschaftliche Anlagen (m/w/d). Ihr Einsatz mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden wird im Fachdienst Umwelt in Teltow erfolgen. Ihr Team umfasst ca. 11 Mitarbeitende. Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Ihr Entgelt erhalten sie nach der Entgeltgruppe 10 TVÖD (VKA).   Als einer der größten Landkreise des Bundesgebietes überzeugt Potsdam-Mittelmark nicht nur durch bestechend schöne Landschaften, offenherzige Bürger und zahlreiche Attraktionen, sondern auch als moderner Arbeitgeber. Wir bieten Ihnen u.a. interessante und vielseitige Aufgaben, Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie attraktive Zusatzleistungen. Vollzug des Wasserrechts als Sonderordnungs- und Genehmigungsbehörde, dies umfasst u.a. Erteilung/Versagung/Aufhebung von Erlaubnis und Bewilligung von Gewässerbenutzungen nach Bewirtschaftungsermessen Durchführung von wasserrechtlichen Verfahren, für die eine Umweltverträglichkeitsprüfungspflicht besteht Überwachung und Mängelbeseitigung von landwirtschaftlichen Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Ausübung der Gewässeraufsicht, ordnungsbehördliche Anordnungen nach Wasserrecht Anordnungen zum Schutz des Grundwassers als Sonderordnungsbehörde Stellungnahmen zu wasserwirtschaftlichen Planungen der Landwirtschaft, Bauanträgen u.a. ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich der Ingenieurwissenschaften Studiengang Wasserwirtschaft, Bau- und Umweltingenieurwesen, Umweltschutztechnik, Verfahrenstechnik, Hydrowissenschaften oder gleichwertiges Studium Kenntnisse im Verwaltungsrecht sind wünschenswert Gesetzeskenntnisse mit dem Schwerpunkt im Umwelt, Wasserecht hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick eigenständige, termingerechte Arbeitsorganisation ein krisensicherer Arbeitsplatz in der öffentlichen Verwaltung  flexible Arbeitszeitregelungen ein jährliches Bruttoentgelt von ca. 42.657 € bis 50.024 € entsprechend der persönlichen Voraussetzungen 30 Tage Erholungsurlaub ein breites Spektrum an Fort – und Weiterbildungsmöglichkeiten Leistungsprämien und Leistungszulagen attraktive Zusatzleistungen wie z.B. eine Vielzahl an Präventions- und Gesundheitsangeboten (Yoga, Rückenschule etc., Gesundheitstag, Betriebssportfest), VBB- Firmenticket, Zeitwertkonto, betriebliche Altersvorsorge
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Büro Bürgermeister (m/w/d) im kommunalen Sitzungsdienst

Fr. 19.02.2021
Blankenfelde-Mahlow
Im Norden des Landkreises Teltow-Fläming gelegen ist die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, eine Randgemeinde der Bundeshauptstadt Berlin. Die Gemeinde ist mit der Regional- und der SBahn sowie dem Auto aus dem Stadtzentrum sehr gut zu erreichen. In fünf Ortsteilen leben hier ca. 28.500 Einwohner. Die Gemeinde beschäftigt derzeit ca. 400 Beschäftigte in den Bereichen Verwaltung, Kindertagesstätten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Bibliothek und Technik. Darüber hinaus sind in der Gemeinde 3 Auszubildende in der Verwaltung und 9 Auszubildende in den Kindertagesstätten tätig. Die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow beabsichtigt, zum 01.05.2021 die Stelle Sachbearbeitung Büro Bürgermeister (m/w/d) im kommunalen SitzungsdienstSitzungsdienst für die gemeindlichen Gremien Vorbereitung und Nachbereitung von Sitzungen der Gemeindevertreter, der Ausschüsse und Ortsbeiräte unter Berücksichtigung der Geschäftsordnung der Gemeindevertretung Protokollierung der gemeindlichen Sitzungen Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung und den Fachausschussvorsitzenden  eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung, Verwaltungswirt oder eine dem zuzuweisenden Aufgabengebiet entsprechende Qualifikation Berufserfahrung im zu übertragenden Aufgabengebiet ist wünschenswert sicherer Umgang mit MS Office – Anwendungen ein freundliches, umgängliches und teamorientiertes Verhalten Pkw-Führerschein Wir erwarten: soziale Kompetenz und Teamfähigkeit einen engagierten und selbständigen Arbeitsstil eine hohe Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Flexibilität bei den Einsatz- und Arbeitszeiten und die Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen der kommunalen Gremien in den Abendstunden  unbefristete Beschäftigung Teilzeitbeschäftigung (30 Wochenarbeitsstunden) mit der Option auf Erhöhung bis zu 40 Wochenarbeitsstunden in Abhängigkeit der dienstlichen Erfordernisse die Vergütung erfolgt auf der Grundlage der Entgeltgruppe 8 TVöD unter Berücksichtigung der bisherigen beruflichen Erfahrungen des Bewerbers eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit die Zusammenarbeit in einem Team mit derzeit 3 Beschäftigten eine spannende, verantwortungsvolle Aufgabe flexible Arbeitszeitgestaltung (Vereinbarkeit von Familie und Beruf) tariflicher Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen im Kalenderjahr betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen ein modernes und den Bedürfnissen des Beschäftigten angepasstes betriebliches Gesundheitsmanagement 
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleitung (m/w/d) Stadtplanung

Do. 18.02.2021
Potsdam
Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine der lebenswertesten, wachstums­stärksten und familienfreundlichsten Städte Deutschlands. Mit mehr als 180.000 Einwohnern ist Potsdam die größte Stadt im Land Brandenburg, in der das Arbeiten und Wohnen immer attraktiver wird. Mit dem Wachstum der Stadt wachsen auch die Aufgaben der Stadt­verwaltung. Der Fachbereich Stadtplanung sorgt mit einem hohen Anspruch an die städtebauliche und architektonische Qualität in Planung und Umsetzung für einen kontinuierlichen Anstieg der Attraktivität der Stadt. Dabei wird ein großes Augenmerk auf eine nachhaltige und integrierte Stadtentwicklung durch ambitionierte Großprojekte sowie eine strategische und kooperative Ausrichtung gelegt. In der Verantwortung des Fachbereichs Stadtplanung befindet sich die gesamte städtebauliche Steuerung für die Landeshauptstadt. Der Fachbereich vertritt die kommunale Planungshoheit in den bauplanungs- und umweltrechtlichen Verfahren und gibt dem Wachstum der Stadt durch Instrumente des Baugesetzbuches einen steuernden Rahmen vor. Dabei wird einer dem Klimawandel, dem Klimaschutz, der Landschafts­entwicklung und der Biodiversität verpflichtete Stadtplanung besondere Bedeutung bei­gemessen. Fachliche Schwerpunkte sind neben der Stadtentwicklungs­planung vor allem auch die quartiersbezogene Stadterneuerung und die Stadtgestaltung. Der aktuelle Fachbereichsleiter geht nun in den Ruhestand und wir suchen ab sofort eine neueFachbereichsleitung (m/w/d) StadtplanungKennziffer 460.000.01 Sie sind verantwortlich für die Leitung des Fachbereichs und nehmen die Finanz- und Organisationsverantwortung wahr. Abstimmung mit anderen Fachbereichsleiter*innen unter Einbezug und Berücksichtigung von wirtschaftlichen Erwartungen.  Als Leitung des Fachbereiches Stadtplanung obliegt Ihnen die Organisation einer Qualitäts­sicherung für die Prozesse in der Bauleitplanung und in Anwendung des besonderen Städtebaurechtes.  Sie übernehmen die Leitungsverantwortung für die Planungen, Verhandlungen und Verfahren für wichtige Projekte von hoher städtebaulicher, immobilienwirtschaftlicher und kommunalpolitischer Relevanz.  Sie organisieren einen angemessenen und wirtschaftlichen Ressourceneinsatz bei der Leistungserbringung in einem Spannungsfeld der Erwartungen von Bürger*innen, Bauverantwortlichen und politischen Gremien.  Sie vertreten den Fachbereich nach innen sowie außen, insbesondere in den politischen und fachlichen Gremien.  Sie initiieren Planungsprozesse und Wettbewerbsverfahren unter Berücksichtigung des baukulturellen Erbes Potsdams, des wohnungspolitischen Konzeptes und der nach­haltigen Entwicklung im Kontext des Masterplans 100% Klimaschutz.  Partnerschaftliche Ausrichtung von Wirtschaft, Politik und Bevölkerung auf gemeinsame Ziele.  Förderung des Ineinandergreifens der Handlungsfelder Infrastruktur, Arbeit, Wohnen, Leben, Mobilität und Ökologie. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fach­richtung Stadtplanung, Städtebau, Raumplanung, Architektur oder ein vergleichbares Studium oder die Befähigung für den höheren technischen Verwaltungsdienst. Wir freuen uns über Bewerbende, die die große Staatsprüfung im Städtebaureferendariat abgelegt haben.  Umfangreiche Erfahrung in Verhandlungen, Präsentationen und Diskussionen, in der überzeugenden Vorstellung von Projekten.  Sie verfügen über Führungserfahrung sowie langjährige einschlägige Berufserfahrung und konnten Führungskompetenzen nachweislich erwerben.  Das Arbeiten mit (politischen) Gremien und Verwaltungshandeln sind Ihnen sehr vertraut.  Sie zeichnen sich durch eine ausgeprägte Projektmanagement- und strategische Kompetenz sowie einer sehr guten Urteils- und Entscheidungs­fähigkeit und Darstellungs­kompetenz aus.  Für uns ist wichtig, dass Sie werteorientiert handeln und arbeiten, lösungs­orientiert und konstruktiv mit Kritik umgehen können. Darüber hinaus verfügen Sie über Gender- und Diversitykompetenz sowie die Fähigkeit der Selbstreflexion und eine ausgeprägte Führungs- und Managementkompetenz. Für die Leitung des Fachbereiches suchen wir eine fachlich profilierte Führungs­persön­lichkeit, die dafür Sorge trägt, dass die derzeit laufende organisatorische Weiter­ent­wicklung des Fachbereiches ideenreich und zugleich pragmatisch umgesetzt wird und die sich teamorientiert den zukünftigen Herausforderungen des Fachbereiches stellt.In dieser verantwortungsvollen, abwechslungsreichen und zukunftsgestaltenden Stelle arbeiten Sie eng mit der Führungsspitze zusammen.Sie finden ein Aufgabenfeld vor, das im direkten Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern steht und das Wachstum Potsdams maßgeblich begleitet.Als Arbeitgeberin überzeugen wir durch ein gutes Angebot in der betrieblichen Gesundheitsförderung sowie durch ein Coaching- Angebot für unsere Führungskräfte. Das Führen in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten Ihnen eine unbefristete Festanstellung mit einer außertariflichen Vergütung nach den Regelungen des TVöD (VKA) oder eine Besoldung nach A 16 BbgBesG an.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Qualitätssicherung

Do. 18.02.2021
Berlin
Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und eine wichtige Schlüsselfunktion im Gesundheitswesen. Wir sind für die Sicherstellung der ambulanten medizinischen und psychotherapeutischen Versorgung der gesetzlich Versicherten in der Hauptstadt zuständig. Wir gewährleisten diese in Zusammenarbeit mit der Ärzteschaft auf einem hohen Qualitätsniveau – rund um die Uhr. Unser Hauptsitz befindet sich in einem modernen Bürogebäude in zentraler Lage mit sehr guter Verkehrsanbindung durch Bus und Bahn. Für die Abteilung Qualitätssicherung in unserer Hauptabteilung Vertragsärztliche Versorgung suchen wir zum nächstmöglichen Termin auf Vollzeitbasis (Teilzeitbeschäftigung ist möglich, wenn sie unter Berücksichtigung dienstlicher Belange vollzeitnah erfolgen kann) motivierte und engagierte Sachbearbeiter*innen Qualitätssicherung Mehr als zwei Drittel aller diagnostischen und therapeutischen Kassenleistungen sind qualitätsgesicherte Verfahren. Die Erbringung vertragsärztlicher Leistungen, wie z. B. Ambulantes Operieren, Dialyse, Kernspintomographie, Mammographie-Screening, Ultraschall, unterliegt somit umfangreichen Qualitätsanforderungen. Sie tragen als Sachbearbeiter*in dazu bei, dass alle Berliner*innen die benötigte vertragsärztliche Leistung in optimaler Qualität erhalten, indem Sie unsere Vertragsärzte- und Psychotherapeuten bei der Gewährleistung der vorgegebenen Qualitätsstandards unterstützen, fördern und überprüfen. Sie stellen gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sicher, dass die Voraussetzungen für das Erbringen qualitätsgesicherter Leistungen erfüllt, Auflagen eingehalten und Qualitätsstandards der vertragsärztlichen Behandlung überprüft werden. Selbstständige Bearbeitung von Anträgen auf Abrechnungsgenehmigung qualitätsgesicherter Leistungen Prüfung von Genehmigungsauflagen und Behandlungsqualität, unter anderem durch Stichproben und Fristenkontrolle Erstellung von Bescheiden und Korrespondenzen mit der Ärzteschaft und Psychotherapeut*innen, Rechtsanwält*innen, Krankenkassen und anderen Institutionen; Anfertigung von Vorstandsvorlagen Anfertigung von Informationstexten und Mustervordrucken Selbstständige Organisation und Durchführung von Sitzungen der Qualitätssicherungskommissionen, Kolloquien, Praxisbegehungen sowie Anfertigung von Sitzungsprotokollen Abteilungsinterne Implementierung neuer Qualitätssicherungsverfahren Schriftliche und mündliche Beratung der Ärzte- und Psychotherapeutenschaft bei allen Fragestellungen zu Qualitätssicherungsverfahren Allgemeine Verwaltungsaufgaben, u. a. Dokumentation und Datenpflege in Anwendungsprogrammen Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Verwaltung oder abgeschlossenes Verwaltungsstudium/Studium Gesundheitsmanagement, idealerweise mit dem Schwerpunkt Gesundheits- oder Sozialwesen oder mehrjährige Berufserfahrung in der Verwaltung einer Gesundheitseinrichtung Gute Kenntnisse im Vierten Kapitel des SGB V Grundkenntnisse in Sozialverwaltungsverfahren (SGB X) Grundkenntnisse im Umgang mit dem Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) Fähigkeit, sich in Richtlinien, Verträge und Vereinbarungen der Qualitätssicherung einzulesen und diese anzuwenden Wünschenswert sind Kenntnisse in der medizinischen Terminologie Gute Auffassungsgabe sowie eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise Hohe Service-, Lösungs- und Zielorientierung Zuverlässig- und Teamfähigkeit sowie Bereitschaft zur Teilnahme an gelegentlichen Abendsitzungen und Außenterminen Gewandte Umgangsformen und souveränes Auftreten Sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift und kommunikative Fähigkeiten für eine verständliche und zugleich rechtssichere Verwaltungssprache Gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office (Word, Excel, Outlook, ggf. PowerPoint) Eine sichere Perspektive in einem unbefristeten, krisensicheren und zukunftsorientierten Arbeitsverhältnis Ein offenes und hilfreiches Team sowie eine ausgewogene und fundierte Einarbeitungsphase Planung und Unterstützung bei Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in modern und ergonomisch ausgestatteten Büros, hellen Räumen, Projekträumen und Rückzugsorten Gesundheitsförderung durch unternehmenseigene Fitnessräume und Erholungsmöglichkeiten in Pausenräumen oder Freizeitlounge, Duschen für Radfahrer*innen Die Möglichkeit, sich und Ihre Erfahrungen in ein aufgeschlossenes Umfeld einzubringen Flexible Arbeitszeitregelungen (Gleitzeit) bei 38,5 Stunden / Woche Eine Eingruppierung nach TV-L gemäß den für die Beschäftigten des Landes Berlin geltenden Entgelttabellen sowie eine tarifvertraglich vereinbarte Jahressonderzahlung Ein vergünstigtes Nahverkehrsticket und sehr gute Verkehrsanbindung an den ÖPNV Die Möglichkeit der Entgeltumwandlung   Diskretion und die vertrauliche Behandlung Ihrer Bewerbung sind selbstverständlich. Wir fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Ebenso begrüßen wir auch die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Angebotsmanagerinnen/ Angebotsmanager (w/m/d)

Mo. 15.02.2021
Nürnberg, Berlin, Karlsruhe (Baden), Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-04/21-e Dienstsitze Nürnberg, Berlin, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, IlmenauDie ausgeschriebenen Positionen sind in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. das Kundenmanagement, welches für die gezielte Betreuung und Kommunikation mit dem Kunden zuständig ist. Die Kunden sind in Key Account Teams organisiert. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Angebotserstellung für IT-Dienstleistungen Pflege und Aktualisierung des Angebots- / Auftragsbestandes Aufarbeitung der angebotsrelevanten Informationen aus den Leistungsbereichen Terminüberwachung Eskalationen im Rahmen der Angebotserstellung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse im Angebotsmanagement, idealerweise bei einem IT- Dienstleister Kenntnisse zum Auftraggeber-/ Auftragnehmerverhältnis im Bereich der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse der verschiedenen Beauftragungsformen und Service Level Agreements (SLA) Gutes Prozess- und Aufgabenverständnis zur Angebotserstellung von IT-Dienstleistungen (z.B. zu den Teilprozessen Anforderungsqualifizierung, Angebotsplanung) Kenntnisse im Umgang mit CRM-Werkzeugen, bzw. die Bereitschaft, sich diese schnell anzueignen Ausgeprägte Qualitäts- und Serviceorientierung Ausgeprägte Bereitschaft und Befähigung zur Arbeit im Team Das bringen Sie persönlich mit: Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Gewissenhaftigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g / A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Präsidentin / Präsident des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (m/w/d)

Fr. 12.02.2021
Berlin
Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LAGeSo)  ist der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales nachgeordnet. Es führt ein großes Spektrum gesamtstädtischer Aufgaben aus. Diese sind z.B. Leistungen nach dem Sozialen Entschädigungsrecht, die Feststellung und Anerkennung von Schwerbehinderungen, das Integrationsamt mit seinen Leistungen an Arbeitgeber und den Hilfen für Menschen mit Behinderungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, die Heimaufsicht und das Geschützte Marktsegment (GMS). Aufgaben in Angelegenheiten des Gesundheitswesens sowie die Wahrnehmung gesamtstädtischer tierärztlicher Grundsatzangelegenheiten des Veterinär- und Lebensmittelwesens sind ebenfalls teile des LAGeSo u.v.m. Der Sitz des LAGeSo ist in der Turmstraße 21 in 10559 Berlin. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LAGeSo) sucht ab sofort Einen Präsidenten / Eine Präsidentin (m/w/d) Besoldungsgruppe B 3 bzw. Dienstvertrag AT 3 Die Wahrnehmung der Leitung des Landesamtes setzt eine verantwortungsbewusste Personalführung voraus. Von der Leitung des Landesamtes wird die persönliche und fachliche Fähigkeit und Kompetenz erwartet, die interne Organisation sowie die internen und externen Kommunikations- und Geschäftsprozesse den Anforderungen eines modernen Verwaltungsmanagements entsprechend im Rahmen der verfügbaren Ressourcen weiter zu entwickeln und die Anliegen des Landes nach außen erfolgreich zu vertreten sowie die Veränderungs- und Entwicklungsprozesse des Landesamtes strategisch auszurichten, sie zielorientiert, ganzheitlich zu steuern und zu forcieren. Angelegenheiten der Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen, Landesprüfungsamt Apotheken- und Betäubungsmittelwesen Veterinärwesen (Inspektorat Tierimpfstoffe) und Lebensmittelwesen, Wasserhygiene und umweltbezogener Gesundheitsschutz, Surveillance und Epidemiologie von Infektionskrankheiten, Gentechnik Zentrale Medizinische Gutachtenstelle (ZMGA) Rehabilitierungsbehörde Berlin, Betreuungsvereine, Geschütztes Marktsegment, Artothek der Künstlerförderung Heimaufsicht Integrationsamt Zuwendungsangelegenheiten im Gesundheits- und Sozialbereich Pflegeausbildungsfonds Geschäftsstelle der Ethik-Kommission des Landes Berlin Schwerbehindertenrecht, Ärztliche Begutachtung, Sonderfahrdienst, Inklusionstaxi Versorgung und Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz sowie nach Gesetzen, die das Bundesversorgungsgesetz für anwendbar erklären, Orthopädische Versorgungsstelle Opferentschädigung, Versicherungsamt Hervorzuhebende Sonderaufgaben: Personalführung und Personalmanagement Finanz- und Qualitätsmanagement Fach- und Ressourcenverantwortung nach § 5 VGG Beauftragte/r für den Haushalt des Landesamtes gemäß § 9 Absatz 2 LHO Unterstützung und Beratung der übergeordneten Senatsverwaltungen in allen das Landesamt betreffenden Fachfragen Beratung der politischen Leitungen der übergeordneten Senatsverwaltungen sowie der Umgang mit politischen Gremien, Verbänden u.a. Vorsitz im Kuratorium der Stiftung „Arbeit für Behinderte“ und Vorstand der „Stiftung Invalidenhaus“ Beamte/Beamtinnen des Laufbahnzweiges des nichttechnischen Verwaltungsdienstes der Laufbahnfachrichtung allgemeiner Verwaltungsdienst, Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, denen bereits ein Amt der BesGr. A 16 oder B 2 übertragen ist. Beschäftigte müssen über eine abgeschlossene einschlägige wissenschaftliche Hochschulausbildung (gem. § 8 Abs. 4 LfbG i.V.m. § 23 Abs. 1 LVO-AVD) und gleichwertige Fähigkeiten, Kenntnisse und Berufserfahrungen im o.g. Sinne, mit Dienstvertrag in  AT 1 oder AT 2 bzw. vergleichbar, verfügen. Ferner werden langjährige und einschlägige Berufserfahrungen in herausgehobenen Positionen und mehrjährige Erfahrung in der Leitung größerer Personalkörper vorausgesetzt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal