Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 145 Jobs

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 138
  • Baugewerbe/-Industrie 4
  • Bildung & Training 4
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • It & Internet 2
  • Banken 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 140
  • Ohne Berufserfahrung 57
  • Mit Personalverantwortung 49
Arbeitszeit
  • Vollzeit 128
  • Teilzeit 63
  • Home Office 14
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 124
  • Befristeter Vertrag 17
  • Ausbildung, Studium 5
Kommunaler Ebene

Fachkraft für die technische Sachbearbeitung in der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde (w-m-d)

Sa. 04.07.2020
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. Wir suchen zur Ergänzung unseres Teams im Fachdienst Umwelt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine qualifizierte Fachkraft für die technische Sachbearbeitung in der Unteren Wasser- und Bodenschutzbehörde (w-m-d) Kennziffer 51/20Technische Sachbearbeitung, Überwachung und Sicherstellung des verwaltungsrechtlichen Vollzugs, einschließlich der schriftlichen Anordnung von erforderlichen Maßnahmen bis zur Bescheidreife und technische Stellungnahme zu Bauvorhaben und in Verfahren nach BImSchG für folgende Bereiche: vorsorgender Gewässer- und Bodenschutz: Anforderungen an das Auf- und Einbringen von Materialien auf und in den Boden anlagenbezogener Gewässerschutz: technische Anforderungen an die Sicherheitseinrichtungen von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdeten Stoffen auch im Rahmen von Betriebsbegehungen Einleitung von gewerblichem Abwasser der Anhänge 49, 50 und 52 der Abwasserverordnung nachsorgender Bodenschutz: Erkundung und Sanierung von schädlichen Bodenveränderungen sowie Bodenluft- und Grundwasserkontamination, Einleitung von Sofortmaßnahmen in akuten Schadensfällen abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom, Bachelor) im Bereich Wasserwirtschaft, Umweltingenieurwissenschaften (Wasser- und Bodenschutz), Umwelttechnik (Wasser- und Bodenmanagement), Bauingenieurwesen (Wasserbau), Gewässerökologie Kenntnisse im Wasser- und Bodenschutzrecht (WHG, HWG, Abwasserverordnung, EKVO, BBodSchG, BBodSchV, HAltBodSchG) sicheres Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise und Verhandlungsgeschick Eigeninitiative und Teamfähigkeit Führerschein der Klasse B Bereitschaft zum Einsatz bei akuten Schadensfällen, auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten Von Vorteil sind: Berufserfahrung und Kenntnisse im anlagenbezogenen Gewässerschutz, im angewandten und vorsorgenden Gewässer- und Bodenschutz und in der Schadensfallbearbeitung Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse im Verwaltungsrecht Entgelt nach Entgeltgruppe 11 TVöD Sonderzahlung nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt günstiges Jobticket und S-Bahn-Anschluss in unmittelbarer Nähe eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe mit hoher Eigenverantwortung eine strukturierte und umfassende Einarbeitung familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange einen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant Der Arbeitsplatz kann in Teilzeit besetzt werden. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in für die Verwaltungsabteilung als Digital-Mover (m/w/d)

Sa. 04.07.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für die Stadtkämmerei baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/-in für die Verwaltungsabteilung als Digital-Mover (m/w/d) Die Stadtkämmerei mit rund 270 Beschäftigten (m/w/d) ist als zentrales Amt für finanzwirtschaftliche Vorgänge, wie z.B. Haushalts- und Finanzplanung, Beteiligungsmanagement, Kassenangelegenheiten, Beitreibung, Erhebung kommunaler Steuern, zuständig. Die Landeshauptstadt Stuttgart hat die Entwicklung einer Strategie für eine digitale Stadtverwaltung -Digital MoveS- begonnen. Das Ziel von Digital MoveS ist, den Menschen kundenorientierte, effiziente und effektive Verwaltungsprozesse auf Basis moderner und sicherer IT-Infrastruktur vollständig digitalisiert bereit zu stellen. Dies soll im Dreiklang Mensch, Prozess und IT erfolgen. Für die Stadtkämmerei suchen wir eine/-n Digital Mover (m/w/d) als Multiplikator/-in (m/w/d) für den Digitalisierungsprozess im Amt. Initiierung, Einführung, Aufbau und Begleitung des Geschäftsprozessmanagements in der Stadtkämmerei Analyse der Geschäftsprozesse auf Digitalisierungspotenzial und Priorisierung und Steuerung bei der Digitalisierung der Prozesse Entwicklung einer eigenen Digitalisierungsstrategie für die Stadtkämmerei – abgeleitet aus der stadtweiten Digital MoveS Strategie konzeptionelle Erstellung, Betrieb und Weiterentwicklung amtsspezifischer digitaler Lösungen Anstoßen und Begleiten von Digitalisierungsprojekten im Amt Koordination und Umsetzung von Maßnahmen aus Digital MoveS Multiplikator und zentrale Ansprechperson innerhalb Stadtkämmerei und zum städtischen Zentralamt beim Thema Digitalisierung Verfolgen und Bewerten von Technologie- und Digitalisierungstrends sowie Ableitung von Maßnahmen für das Amt Änderungen und Ergänzungen des Aufgabengebiets bleiben vorbehalten. abgeschlossenes Bachelor-Studium im Bereich der Verwaltungs-, Wirtschafts-, Informations- oder Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation bewerben können sich auch Beamte/Beamtinnen oder Beschäftigte (m/w/d) des gehobenen Verwaltungsdienstes Interesse an Digitalisierungsthemen und den daraus folgenden Veränderungen möglichst mehrjährige Erfahrung in der operativen Durchführung von Projekten und bzw. oder im Geschäftsprozessmanagement ausgeprägtes analytisches prozessbezogenes Denken und Offenheit zur konzeptionellen Weiterentwicklung Darüber hinaus ist wünschenswert Erfahrung in der Begleitung von Veränderungsprozessen Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung Zusatzqualifikation im Bereich Organisationsentwicklung oder Change-Management Unsere Erwartungen konzeptionelle Fähigkeiten sowie Überzeugungs- und Durchsetzungskraft eigenverantwortliches Arbeiten Teamkompetenz und Empathie technisches Verständnis für IT-Themen Bewusstsein für betriebswirtschaftliches, ergebnis- und dienstleistungsorientiertes Arbeiten gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Beherrschung von Grundlagen der Konfliktbewältigung, der Präsentation und der Moderation vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen ein integratives und tolerantes Klima variable Teilzeitmodelle gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket eine spannende, abwechslungsreiche sowie eigenverantwortliche Tätigkeit regelmäßige Informationsveranstaltungen des zentralen Veränderungsmanagements zu Digitalisierungsthemen einen modernen Arbeitsplatz mitten in Stuttgart und gleitende Arbeitszeit Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Weiterbildung eine attraktive betriebliche Altersvorsorge für Beschäftigte familienfreundliche, gleitende Arbeitszeitregelung bezuschusstes Mittagessen im Betriebsrestaurant Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich internationale Buslinienverkehre

Sa. 04.07.2020
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 1 700 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommu­nen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffent­lichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 23.2 – Personen­beförderung, Schienenverkehr suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich internationale Buslinienverkehre in Teilzeit mit 50 Prozent  Das Sachgebiet 23.2 der Regierung von Oberbayern genehmigt die ÖPNV-Omnibus­linien, den Omnibus­gelegenheits­verkehr wie z.B. Ausflugs­fahrten und den Bau von Straßen- und U-Bahnen sowie den nationalen und internationalen Omnibus­fernlinien­verkehr. Durch Ihre Mitarbeit im Sach­gebiet 23.2 leisten Sie in einem lebendigen Arbeits­umfeld einen wichtigen Beitrag zur Verkehrs­wende in Bayern und zur Umsetzung eines modernen und klima­schonenden Verkehrs. Genehmigung grenz­überschreitender Linienbus­verkehre in EU- und Nicht-EU-Länder Stellungnahmen gegenüber anderen Behörden im In- und Ausland bei Fern­verkehren nach Oberbayern Abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungs­wirt (m/w/d) (FH), fachlicher Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst Vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikations­ebene im Beamten­verhältnis entspricht Zuverlässigkeit und Verantwortungs­bereitschaft Belastbarkeit bei hohem Arbeits­aufkommen und zeit­liche Flexibilität Selbstständige und sorg­fältige Arbeitsweise Gute mündliche und schrift­liche Ausdrucks­fähigkeit Sicherheit im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen Interesse an inter­nationalen Zusammenhängen Fremdsprachenkenntnisse der Sprachen europäischer Nachbar­länder sind von Vorteil, aber nicht Voraus­setzung Für interne Bewerber (m/w/d) ist die Stelle ent­sprechend ihrer Qualifikation dotiert Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamten­verhältnis besteht die Möglich­keit einer Übernahme ent­sprechend ihrer bisherigen Besoldungs­gruppe bis A 10; die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass eine Entwicklung bis A 13 möglich ist Interessante und vielseitige Auf­gaben in einem lebendigen Arbeitsumfeld Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetzten­kreis Entwicklungs- und Fortbildungs­möglichkeiten Flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, haus­eigene Kinderkrippe etc. Sozialleistungen wie z.B. ver­günstigte Tickets für den Personen­nahverkehr, vermögens­wirksame Leistungen, Ballungsraum­zulage für den Verdichtungsraum München, Staatsbediensteten­wohnungen und Umzugskostenzusage bei Versetzungen
Zum Stellenangebot

Standesbeamter (Verwaltungswirt bzw. Verwaltungsfachangestellter) (d/m/w) der Fachgruppe Sicherheit, Ordnung und allgemeiner Bürgerservice

Sa. 04.07.2020
Buxtehude
Die Hansestadt Buxtehude (ca. 40.000 Einwohner/innen) liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Rande des „Alten Landes“ südwestlich der Hansestadt Hamburg mit sehr guter infrastruktureller Anbindung. Sie ist Mittelzentrum und Schwerpunktort in der Metropolregion Hamburg und bietet neben einer historischen Altstadt umfangreiche Angebote in den Bereichen Freizeitgestaltung, Kultur, Gesundheit, Sport und Lebensart. Buxtehude verfügt über ein gut ausgebautes Netz an Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie eine interessante und vielfältige Bildungslandschaft mit allen weiterführenden Schulen und einer Hochschule. Bei der Hansestadt Buxtehude ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle (30 Stunden/Woche) als Standesbeamter (d/m/w) der Fachgruppe Sicherheit, Ordnung und allgemeiner Bürgerservice zu besetzen. Entgegennahme von Anmeldungen und Durchführung von Eheschließungen/Umwandlung von Lebenspartnerschaften mit und ohne Auslandsbeteiligung auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten Beurkundung von Personenstandsfällen mit und ohne Auslandsbeteiligung (Eheschließung, Geburten, Sterbefälle), Namenserklärungen, Vaterschaftsanerkennungen etc. Behördliche Namensänderungen Fortschreibung des Personenstandsregisters Allgemeine Verwaltungstätigkeiten Sie verfügen entweder über die Qualifikation zur/zum Verwaltungswirt/in (Angestelltenlehrgang II) oder haben eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellte/n und bringen bereits Berufserfahrung im Bereich der standesamtlichen Tätigkeit mit. Sie bringen neben einer ausgeprägten Kommunikations- und Teamfähigkeit ein hohes Maß an Diskretion, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft sowie ein sicheres und verbindliches Auftreten mit. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse in der Rechtsanwendung, idealerweise in der Anwendung der Grundlagen des Grundgesetzes (GG), des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), des Einführungsgesetzes zum BG (EGBGB), des Internationalen Privatrechtes (IPR) sowie des Personenstandsgesetzes (PStG) und der Personenstandsverordnung (PStV). Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und beherrschen die Ausführung von Fachprogrammen. Sie sind serviceorientiert, arbeiten selbstständig und zuverlässig und sind zeitlich flexibel. Als „Teamplayer/in“ sind Sie bei uns richtig!Sie arbeiten in einem interessanten sowie verantwortungs- und anspruchsvollen Aufgabenbereich. Entsprechend Ihren persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung bis zur Entgeltgruppe 9b TVöD. Zu berücksichtigen ist, dass der überwiegende Arbeitseinsatz im Nachmittagsbereich erfolgen soll.   Die Hansestadt Buxtehude verfügt über ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot, mit dem Sie Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen stärken und erweitern können. Darüber hinaus fördert die Hansestadt Buxtehude die Verwirklichung der Gleichberechtigung. Aufgrund des derzeit gültigen Gleichstellungsplans werden Männer daher ausdrücklich gebeten, sich um diese Stellen zu bewerben. Bewerbungen schwerbehinderter Personen werden bei gleicher Eignung und Befähigung besonders berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für den Aufgabenbereich Kindertagesstätten

Sa. 04.07.2020
Halstenbek, Holstein
Die Gemeinde Halstenbek (ca. 18.300 Einwohner) mit dem Naherholungsgebiet Krupunder See liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Hamburg. Autobahn und S-Bahn bieten optimale Verkehrsanbindungen in die Hamburger Innenstadt. Alle allgemeinbildenden Schulen mit entsprechenden Sportstätten sowie Kindertagesstätten unter eigener und fremder Trägerschaft befinden sich am Ort. Zwei Büchereien und ein Jugendzentrum runden das Angebot ab. Zur Verstärkung des Teams im Fachbereich Bürgerservice, Fachdienst Kinder und Kultur, suchen wir zum nächstmöglichen Termin, zeitlich unbefristet eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für den Aufgabenbereich KindertagesstättenDie wahrzunehmenden Aufgaben sind vielfältig. Alle Anliegen der Kindertagesstätten, der Erziehungsberechtigten, der fremden Träger, der Tagespflegepersonen, die Bezuschussungen, der Neubau und die Erweiterungen von Kindertagesstätten, die Umsetzung des Kita-Reform-Gesetzes und vieles mehr werden von diesem Fachdienst bearbeitet. Da das Team umstrukturiert wird, werden wir gemeinsam mit Ihnen die konkreten Aufgabenbereiche Ihren Interessen und Qualifikationen entsprechend zuordnen. Sie haben erfolgreich eine Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten abgeschlossen. Berufserfahrungen in dem zu übertragenden Aufgabenbereich sind erwünscht, aber nicht Bedingung. Sie verfügen über fundierte EDV-Kenntnisse der Office-Produkte. Sie sind kommunikationsstark. Sie besitzen Durchsetzungsvermögen, Konflikt- und Teamfähigkeit. interessante, abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben eine zeitlich unbefristete Beschäftigung in Vollzeit (39 Stunden/Woche). Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit die betrieblichen Anforderungen und die organisatorischen Rahmenbedingungen es erlauben. Bitte geben Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung den gewünschten Stundenumfang an. gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch flexible Arbeitszeitmodelle die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) die üblichen Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL), vermögenswirksame Leistungen wir beteiligen uns an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets für die Neuanschaffung eines Fahrzeuges haben wir für unsere Mitarbeitenden besondere Konditionen ausgehandelt 30 Tage Urlaub/Jahr voller Freizeitausgleich für Mehrarbeit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Gemeinde Halstenbek fördert die Gleichstellung von Frauen und fordert diese ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden schwerbehinderte Menschen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Fachbereich Sport, Kultur und Partnerschaften

Sa. 04.07.2020
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwal­tung mit seinen mehr als 1.200 Mit­arbeitenden vielfältige kommunale und staat­liche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für den Fach­bereich 0.0.2 – Sport, Kultur und Partner­schaften zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)*Kennziffer: 2020-048 Die unbefristete Vollzeit­stelle wird mit Entgelt­gruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 BayBesG vergütet. Die Vollzeit­stelle ist teilzeit­fähig, sofern durch Job­sharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. Bewerbungsende ist der 07.07.2020. Ihr Einsatzbereich: Der Fachbereich ist zuständig für staat­liche Ehrungen, Partner­schaften, Sportförderungen und Ehrungen im Bereich Sport sowie für den Erhalt und die Förderung der Heimat- und Brauchtums­pflege und allgemeine Kultur­angelegenheiten. Ebenso ist es die Aufgabe des Teams, die Fach­bereiche bei der Planung von Veranstal­tungen und unterschiedlichen Fach­ausstellungen zu begleiten und zu unter­stützen. Wenn Sie sich eine abwechslungsreiche Auf­gabe wünschen und Teil unseres Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Prüfung, Wertung und Entscheidung aufgrund ordens­rechtlicher Bestimmungen über staat­liche und kommunale Ehrungen Förderung von Projekten unserer Landkreis­partnerschaften und Vor­bereitung der Sitzungs­vorlagen Federführende Koordinierung, Betreuung und Anleitung von Aus­zubildenden und Studierenden im Büro des Landrats Bei entsprechender Eignung Ver­tretung der Fachbereichs­leitung Diese Qualifikation setzen wir voraus: Beamter/-in der 3. Qualifikations­ebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachwirt/in oder Personen, die sich aktuell im laufenden Beschäftigten­lehrgang II befinden, oder interne Personen, die sich aktuell im laufenden Vorbereitungs­dienst für die 3. Qualifikations­ebene der Fachlaufbahn Verwal­tung und Finanzen mit Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst oder der modularen Qualifizierung befinden, und einschlägige Berufserfahrung bzw. nach­gewiesene Kenntnisse im Bereich Orden und Ehrungen Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: Ergebnis­orientierung Fachkenntnisse zur Systematik von Aus­zeichnungen (auf Grundlage der ent­sprechenden Gesetze) Kenntnisse und Erfahrung im Projekt­management Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Zielsetzungs- und Zielerreichungs­kompetenz Fachkenntnisse zu Orden und Ehrungen Organisations­fähigkeit sehr gute schriftliche und sprachliche Ausdrucks­fähigkeit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit Teamfähigkeit Entscheidungs­fähigkeit Diese Kenntnisse sind vorteilhaft: Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeits­arbeit Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferienbetreuungs­programm, Angebot der Mobil­arbeit Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angebote Für mehr Gesundheit: betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheitskurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“ Für mehr Attraktivität: verkehrs­günstige Lage, moderne Büroräume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahn­ticket, Tiefgarage mit kosten­losen Parkplätzen, Mitarbeiter­rabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Work­shops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglichkeiten für einen sicht- und greif­baren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) für das Team Asylrecht (im Fachbereich Ausländer und Staatsangehörigkeit)

Sa. 04.07.2020
Starnberg
Der Landkreis Starnberg befindet sich im Herzen der Region Starnberg­Ammersee. Die hohe Lebens­qualität, das viel­fältige Freizeit­angebot und die gute über­regionale Anbindung an die Landes­hauptstadt München lassen keine Wünsche offen. Zum Landkreis Starnberg mit knapp 135.000 Einwohnern gehören die Stadt Starnberg und 13 Gemeinden. Das Landratsamt Starnberg mit rund 500 Mitarbeitern versteht sich als moderner Dienst­leistungs­betrieb mit einer innovativen und zukunfts­orientierten Verwaltung. Leitung des Teams Asylrecht mit derzeit sieben Mit­arbeiter/innen und folgenden Team­aufgaben:  Aufnahme zugewiesener Asyl­bewerber  Erteilen von Gestattungen, Beschäftigungs­erlaubnisse  Bearbeiten von Umzugs- und Umverteilungs­anträgen, Änderungen von Wohnsitz­auflagen  Betreuen frei­williger Ausreisen  Erteilen von (humani­tären) Aufenthaltstiteln  Einarbeiten neuer Mit­arbeiter/innen, Steuerung und Hilfe­stellung zu komplexen Sach­verhalten und Frage­stellungen  Organisatorische und struk­turelle Entwicklung und Fort­schreibung verschiedener Pro­zesse im Team in Zusammen­arbeit mit der Fachbereichs­leitung und dem Team Organisation  Sachbearbeitung und Verhandlungs­führung in schwierigen Fällen  Personaleinsatzplanung (Dienst- und Arbeits­platzbelegungs­pläne)  Fertigen von Stellung­nahmen an über­geordnete Stellen  Vertretung der Behörde (z.B. vor dem Bayerischen Verwaltungs­gericht) in Einzel­fällen  Beamter (m/w/d) der 3. Qualifikations­ebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. Verwaltungs­fachwirt (m/w/d) (Fach­prüfung II)  Erfahrung im Voll­zug des Verwaltungs­rechts  Führungskompetenz, insbesondere Fähig­keit und Bereitschaft, Mit­arbeiter/innen zu motivieren, zu fordern und zu fördern  Entscheidungsfreude sowie rasches Reagieren auch auf unvorherseh­bare Situationen  Sozialkompetenz, insbesondere Konflikt- und Problem­lösungs­fähigkeit, Kommunikations­fähigkeit  Überzeugendes Auftreten, Durchsetzungs­vermögen und Verhandlungs­geschick  Belastbarkeit in schwierigen Situationen und bei hohem Arbeits­aufkommen  Organisationsgeschick und Planungs­vermögen  Loyalität und Bereitschaft, die Ziel­setzungen der Behörden­leitung zu vertreten  Positive Einstellung gegen­über ausländischen Mit­bürgerinnen und Mitbürgern und Fingerspitzen­gefühl im Umgang mit Personen unter­schiedlicher Herkunft  Verwaltungsrechts- und Fach­kenntnisse im o.g. Aufgaben­bereich sind von Vorteil  Eine unbefristete, anspruchsvolle und verantwortungs­volle Tätigkeit in einer Behörde mit einem modernen Ver­ständnis von öffent­licher Verwaltung  Sehr gute Fortbildungs­möglichkeiten und die Möglich­keit eines Führungskräfte­coachings  Eine betriebliche Gesundheits­förderung und flexible Arbeits­zeiten ohne Kernzeit  Tarifgerechte Bezahlung für Arbeit­nehmer (m/w/d) zzgl. Großraum­zulage München in Höhe von mindestens 135 € Tarifgerechte Bezahlung für Beamte (m/w/d) zzgl. einer Ballungsraum­zulage bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen  Fahrtkosten für den ÖPNV können wir komplett erstatten bzw. bei Vor­liegen der persönlichen Voraus­setzungen einen Fahrtkostenzuschuss gewähren (Pkw)  Das Landratsamt Starnberg liegt äußerst verkehrs­günstig an der A95 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für den Aufgabenbereich Unterbringung

Sa. 04.07.2020
Halstenbek, Holstein
Die Gemeinde Halstenbek (ca. 18.300 Einwohner) mit dem Naherholungsgebiet Krupunder See liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Stadtrand von Hamburg. Autobahn und S-Bahn bieten optimale Verkehrsanbindungen in die Hamburger Innenstadt. Alle allgemeinbildenden Schulen mit entsprechenden Sportstätten sowie Kindertagesstätten unter eigener und fremder Trägerschaft befinden sich am Ort. Zwei Büchereien und ein Jugendzentrum runden das Angebot ab. Bei der Gemeinde Halstenbek ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Fachbereich Bürgerservice die Stelle als Sachbearbeiter*in (m/w/d) für den Aufgabenbereich der Unterbringung von Asylbewerbern*innen und Obdachlosen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30,00 Stunden, zeitlich unbefristet, neu zu besetzen. ordnungsrechtliche Unterbringung von Asylbewerber*innen und Obdachlosen in gemeindlichen Unterkünften Verwaltung und Betreuung der Unterkünfte Ansprechpartner*in für die Bewohner*innen bei Problemen und Konflikten in Bezug auf die Unterbringung Ausstattung der Unterkünfte Zusammenarbeit mit dem Integrationsbeauftragten, Hausmeistern, Fremdfirmen etc. im Vertretungsfall Bearbeitung folgender Themengebiete: Wohngeld Wohnberechtigungsscheine sozialer Wohnungsbau ordnungsrechtliche Bestattungen eine abgeschlossene Berufsausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder eine vergleichbare Qualifikation Konfliktfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit Grundkenntnisse über aufenthaltsrechtliche, sozialleistungsrechtliche und verwaltungsrechtliche Strukturen und Zuständigkeiten sind wünschenswert Verwaltungserfahrung sowie Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert Führerschein der Klasse B und die Bereitschaft, das eigene Kraftfahrzeug gegen eine Entschädigung für dienstliche Fahrten zu nutzen interessante, abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben ein erfahrenes, freundliches Team in modernen Büroräumen eine zeitlich unbefristete Teilzeitbeschäftigung (30 Stunden/Woche) gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch flexible Arbeitszeitmodelle die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 a des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) die üblichen Sonderleistungen des öffentlichen Dienstes: Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung, betriebliche Altersversorgung (VBL), vermögenswirksame Leistungen wir beteiligen uns an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets für die Neuanschaffung eines Fahrzeuges haben wir für unsere Mitarbeitenden besondere Konditionen ausgehandelt 30 Tage Urlaub/Jahr voller Freizeitausgleich für Mehrarbeit Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Die Gemeinde Halstenbek fördert die Gleichstellung von Frauen und fordert diese ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden schwerbehinderte Menschen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellte*r (m/w/d)

Fr. 03.07.2020
Waiblingen (Rems)
Der Internationale Bund sucht Verwaltungsangestellte*r ab 06.07.2020 in Teilzeit mit 10 Wochenstunden zunächst befristet bis 15.08.2021 Wir sind mit mehr als 14.000 Mitarbeitenden einer der großen Dienstleister in der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit in Deutschland. Unser Leitsatz lautet „Menschsein stärken“. Am Standort Waiblingen besuchen ca. 250 Jugendliche und junge Erwachsene verschiedene Maßnahmen zur Weiterqualifizierung im beruflichen und schulischen Bereich. Allgemeine Verwaltungstätigkeiten Anfertigen von Schriftsätzen Telefonische Kontaktpflege Allgemeine Korrespondenz Telefondienst Ablagearbeiten Ansprechpartner für Schüler*innen Ansprechpartner für Lieferanten und Dienstleister und Handwerker Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung/Ausbildung zum/r Bürokaufmann/-frau Gute MS Office Kenntnisse (Word/Excel/PowerPoint) Genauigkeit Kundenorientierung Freundlicher Umgang mit unseren Teilnehmenden/Partnern/Kunden Zuverlässigkeit Teamfähigkeit Eigenverantwortliches Arbeiten Verantwortungsbewusstsein Organisationsgeschick eine verantwortungsvolle, anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit, ein unterstützendes, motiviertes Team in einem Unternehmen, das stetig wächst und auf die Lebensbalance seiner Mitarbeiter*innen achtet. Unsere Vielfältigkeit ist Ihre Chance zur Entwicklung! Interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten Vergütung nach Haus-Tarifverträgen Arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge Kinderbetreuungszuschuss Eine sehr vielseitige und spannende Aufgabe, bei der Sie Ihr Know-How und Ihre Ideen einbringen können Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange möglich.
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter (m/w/d) Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur

Fr. 03.07.2020
Fredersdorf-Vogelsdorf
Die Brandenburger Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf zählt wegen ihrer Bebauung mit hohem Grünanteil, attraktiven Gewerbegebieten und ihrer gleichzeitig sehr guten Verkehrsanbindung zu den Kommunen am östlichen Rand der Hauptstadt Berlin, in denen das Wohnen und Arbeiten immer attraktiver wird. Die aktuelle Entwicklung der Gemeinde mit 14.300 Einwohnern ist von einem hohen Zuzug vor allem von jungen Familien mit entsprechenden Herausforderungen für die Erweiterung der Infrastruktur geprägt. Ziel der aktuell über 60 Mitarbeiter in der Kernverwaltung ist es, die Gemeinde fit für die Zukunft zu machen und den Erwartungen der Bürger mit Blick auf ein unbürokratisches und servicefreundliches Handeln stets gerecht zu werden. In der Gemeindeverwaltung Fredersdorf-Vogelsdorf ist aufgrund des Ausscheidens der derzeitigen Stelleninhaberin die Stelle   Fachbereichsleiter (m/w/d) Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur zum nächstmöglichen Termin unbefristet in Vollzeit (40 h/Woche) nachzubesetzen. Der Fachbereichsleitung, die direkt dem Bürgermeister unterstellt ist, sind 22 Mitarbeiter in der Kernverwaltung und rund 18 Mitarbeiter in nachgeordneten Einrichtungen in folgenden Sachgebieten fachlich zugeordnet: Bauleitplanung/Bauordnung/Gebäudemanagement/Hochbau mit 8 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Straßenverwaltung / Tiefbau mit 6 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Grün- und Liegenschaftsverwaltung mit 5 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Beitragserhebung, 3 Mitarbeiter mit Direktunterstellung unter der Fachbereichsleitung Wirtschaftshof/Bauhof/Hausmeister mit 18 Mitarbeitern, geleitet durch einen Bauhofleiter die strategische und operative Steuerung des Fachbereichs die Organisation des täglichen Dienstbetriebes des Fachbereichs die Verantwortlichkeit für die rechtssichere, wirtschaftliche und zweckmäßige Erledigung aller Aufgaben des Fachbereichs das Bearbeiten von Grundsatzangelegenheiten des Fachbereichs mit Unterstützung der Fachmitarbeiter und - bei Notwendigkeit - mit externer rechtlicher Unterstützung die Abstimmung für den Fachbereich mit übergeordneten Behörden und die Vertretung des Fachbereiches nach außen die Mitwirkung an der Haushalts- und Investitionsplanung mit der Budgetplanung sowie der Budgetverantwortung bei den Einnahmen und Ausgaben des Fachbereiches das motivierende Führen der Mitarbeiter inklusive der Beurteilungsgespräche und dem Erstellen schriftlicher dienstlicher Beurteilungen die Abstimmung mit den Leitern der anderen beiden Fachbereiche das Berichtswesen gegenüber - und die Abstimmung mit dem Bürgermeister die inhaltliche Vorbereitung des Ortsentwicklungs-, Bau- und Umweltausschusses inklusive der Erarbeitung von Beschlussvorlagen sowie die Teilnahme an Sitzungen der Ausschüsse und der Gemeindevertretung die Vertretung der Gemeinde in überörtlichen Gremien wie dem Wasser- und Bodenverband Stöbber-Erpe und im Vertretungsfall für den Bürgermeister in weiteren Gremien wie dem Wasserverband Strausberg-Erkner oder der Regionalen Planungsgemeinschaft Oder-Spree Die Veränderung der Zuständigkeiten und Aufgaben bleibt vorbehalten.Um die Fachbereichsleitung erfolgreich ausfüllen zu können, sollten Sie unter anderem folgende Voraussetzungen mitbringen:  Formale Voraussetzungen: abgeschlossenes Studium aus dem Bereich Rechtswissenschaften,  Verwaltungswirtschaft, Betriebswirtschaft oder Ingenieurwissenschaft oder ein gleichwertiger Abschluss mit jeweils langjährigen beruflichen Erfahrungen in den oben genannten Aufgabenbereichen Führerscheinklasse B ​​​​​​​Fachliche Voraussetzungen: mehrjährige Führungs- und Personalverantwortung in einem oder mehreren der oben genannten Aufgabenbereiche, vorzugsweise in einer (Kommunal-)Verwaltung, idealerweise im Land Brandenburg fundierte Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Rechtsgebiete: Verwaltungsrecht, Baurecht, Bauplanungsrecht, Beitragsrecht und Umweltrecht sowie Vergaberecht, wobei Kenntnisse der Rechtsumsetzung im Land Brandenburg von Vorteil sind Außerfachliche Kompetenzen: sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen selbstständige, zielorientierte und von Eigeninitiative geprägte Arbeitsweise hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft, auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit Termine wahrzunehmen Entscheidungsfreude sowie Durchsetzungsvermögen fundierte Anwenderkenntnisse des MS-Office-Software Pakets (Outlook, Word, Excel, PowerPoint), Kenntnisse von Archikart sind von Vorteil die Bereitschaft zur stetigen Weiterbildung und zur Aktualisierung des eigenen Wissens in den genannten Aufgabenbereichen die Fähigkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sehr guten Leistungen zu motivieren idealerweise bereits Kenntnisse der Region Es erwartet Sie eine interessante, abwechslungsreiche, aber auch sehr anspruchsvolle Tätigkeit in einer Verwaltung mit einer modernen IT-Ausstattung und diversen Gesunderhaltungsangeboten für die Mitarbeiter. Ihr Arbeitsplatz liegt verkehrsgünstig in einem neuen Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Fredersdorf. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet mit einer sechsmonatigen Probezeit. Wir bieten Ihnen eine tarifgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA). Die Eingruppierung erfolgt nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12, dazu kommen die tariflich vorgesehene Jahressonderzahlung und vermögenswirksamen Leistungen sowie – bei Zielerreichung – ein zusätzliches leistungsorientiertes Entgelt. Die Zusatzversorgung über den Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg sichert für deren Beschäftigte eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung in Form einer Betriebsrente. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden bei flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeit. Großen Wert legen wir auf regelmäßige Weiterbildungen zur individuellen fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Zum Stellenangebot


shopping-portal