Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 5 Jobs in Sasserath

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 3
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
Kommunaler Ebene

Wirtschaftsförderer/Wirtschaftsförderin (m/w/d) für Gründung und Startups

Mo. 29.11.2021
Viersen
Die Stadt Viersen mit etwa 77.000 Einwohnern liegt verkehrsgünstig in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Großstädten Mönchengladbach, Krefeld und Düsseldorf. Viersen bietet hohe Wohnqualität und eine Infrastruktur mit guten Bildungs- und Freizeitangeboten. Das Leitbild der Stadt ist zukunftsorientiert ausgerichtet und stellt insbesondere die Verbesserung der Lebensqualität für alle Viersener Bürgerinnen und Bürger in den Mittelpunkt. Der Fachbereich Wirtschaftsförderung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Wirtschaftsförderer/Wirtschaftsförderin (w/m/d) für Gründung und Startups. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Als zentrale Anlauf- und Servicestelle der Wirtschaft berät und unterstützt die städtische Wirtschaftsförderung Unternehmen, Startups und Investierende, die sich in der Stadt Viersen ansiedeln, engagieren oder entwickeln wollen. Ob bei Expansion, Ansiedlung oder bei Existenzgründung, öffentlichen Fördermitteln und Innovationen - wir helfen bei allen Fragen der Unternehmensentwicklung mit maßgeschneiderten Services und in enger Zusammenarbeit mit unseren zahlreichen Partner/innen aus Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft sowie aus Politik und Verwaltung. Darüber hinaus fördern wir mit vielfältigen Aktivitäten und Projekten den Tourismus, das Citymanagement und die Image- und Profilbildung des Wirtschaftsstandortes Viersen. proaktive Beratung und Betreuung von Startups und Gründungswilligen rund um die Themen Fördermittel und Existenzgründung Entwicklung und Fortschreibung von Konzepten und Projekten zur Startup- und Gründungsförderung Weiterentwicklung und Management des Gründungszentrums „Gewächshaus für Jungunternehmen“ inklusive Koordination des Bewerbungsprozesses für neue Startups mit anschließendem Onboarding von Mieter/innen Konzeption und Umsetzung von innovativen Veranstaltungsformaten und Vernetzungstreffen Aufbau und Entwicklung einer Gründungs- und Startup Community insbesondere durch die Nutzung von Social-Media Teilnahme an relevanten Veranstaltungen im Startup-Ökosystem, Vernetzung mit möglichen Gründungsinteressierten Ausbau und Pflege von Kooperationen mit lokalen und regionalen Akteuren im Bereich der Startup- und Gründungsförderung Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Wirtschaftsförderung.   erfolgreich abgeschlossenes Studium in den Bereichen der Wirtschafts-, Sozial- oder Geisteswissenschaften, Raumplanung, Geographie oder in einem vergleichbaren Bereich Berufserfahrung, idealerweise in der Startup- und Gründungsförderung oder Wirtschaftsförderung  Grundkenntnisse in den Bereichen öffentliche Fördermittel für Gründung, Finanzierung und Innovationen ausgeprägtes analytisches und konzeptionell-strategisches Denkvermögen hohes Maß an Umsetzungskompetenz, Eigeninitiative sowie zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise aufgeschlossenes, souveränes und verbindliches Auftreten sowie hohe Kund/innen- und Dienstleistungsorientierung herausragendes Verhandlungsgeschick sowie Überzeugungskraft und Durchsetzungsvermögen Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit Kreativität und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Entwicklungen, digitalen Themen und agilen Methoden zeitgemäße und routinierte Kenntnisse im Umgang mit Social Media, CRM-Systemen und MS-Office.   einen konjunkturunabhängigen und krisensicheren Arbeitsplatz mit einem interessanten und vielseitigen Aufgabengebiet und weitgehenden Gestaltungsmöglichkeiten ein umfangreiches, bedarfsorientiertes Fortbildungsangebot eine Eingruppierung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach Entgeltgruppe 11 (vorbehaltlich einer noch zu erfolgenden Stellenbewertung) mit Anrechnung der Berufserfahrung eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung für Beschäftigte eine 39-Stunden-Woche mit flexibler Arbeitszeit und die Möglichkeit einer individuellen Home-Office-Regelung nach den bestehenden Regelungen 30 Tage Jahresurlaub zzgl. arbeitsfreier Tage an Heiligabend und Silvester. Der Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke wird erwartet. Für Fahrten innerhalb des Stadtgebietes steht ein dienstliches e-Bike zur Verfügung. Die Stadt Viersen hat sich die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX. Die Stelle eignet sich grundsätzlich für eine Besetzung in Teilzeit, wobei die Bereitschaft zur Arbeitszeit (auch) in Nachmittags-, Abend- und Wochenendstunden sowie zur Teilung eines Arbeitsplatzes zwingende Voraussetzung ist. Die Realisierung hängt von den eingehenden Bewerbungen ab. Wenn Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert sind und das Anforderungsprofil erfüllen, freuen wir uns bis zum 07.01.2022 auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung unter www.viersen.de. 
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für die Stabsstelle strategische Steuerung und Zukunft BLB NRW

Sa. 27.11.2021
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) für die Stabsstelle strategische Steuerung und Zukunft BLB NRW Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.000 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Sie wirken bei der Umsetzung des sog. „Zukunftserlasses“ des Ministeriums der Finanzen für unsere Niederlassungen mit. Sie begleiten unsere Ansprechpartner­innen und Ansprechpartner in den Nieder­lassungen bei strategisch relevanten Themen, wie beispielsweise der Neuge­staltung unserer Unternehmensstrategie. Sie beraten und begleiten in der Stabs­stelle die Umsetzung der Unternehmens­strategie, schätzen Gesamtzusammen­hänge ein und wissen, auf was und wen es ankommt. Von der Idee bis zur Umset­zung halten Sie alle Fäden in der Hand und steuern Prozesse vorausschauend und verantwortungsbewusst. Ihre Aufgabe ist es, alle Beteiligten miteinander zu vernetzen, Gespräche unterstützend zu begleiten und den Austausch über Abtei­lungs-, Fachbereichs- und Nieder­lassungs­grenzen hinweg zu intensivieren. Sie denken in verschiedenen Szenarien, entwickeln neue Lösungswege und treiben damit Innovationen voran. Zusätzlich nehmen Sie für die Stabsstelle an Besprechungen mit der Fachaufsicht im Ministerium der Finanzen teil und vermitteln ein Bild der strategischen Überlegungen und Zielrichtungen im BLB NRW. Im Ergebnis sind Sie damit sowohl für die betriebsinterne als auch für die Kommuni­kation zur Fachaufsicht beteiligt und können damit maßgeblich die Wahr­nehmung der Themen mit beeinflussen. Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Bachelor/Master) der Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften, Architektur, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen oder einer vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Ausrichtung. Weitere Anforderungen: Sie verfügen idealerweise bereits über Erfahrungen im Projektmanagement. Eine gute konzeptionelle, innovative und analytische Denkweise zeichnet Sie ebenso aus wie Ihr sicheres Auftreten und Ihre Präsentationsfähigkeit. Ihre Begeisterung steckt an! Sie können andere Menschen von Ideen begeistern. Sie überzeugen durch Ihre Problemlösungs­kompetenz, Ergebnisorientierung und Eigeninitiative. Sie zeichnen sich durch Teamfähigkeit und Interesse an einer Tätigkeit mit vielen Schnittstellen aus. Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz. Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 12 TV-L bzw. bis zu Besoldungsgruppe A 11 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Teamleitung Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen

Fr. 26.11.2021
Düsseldorf
Das Amt für Soziales verfügt über eine eigene Rechtsstelle, die in vielfältigen leistungsrelevanten Angelegenheiten die juristischen Interessen des Amtes vertritt. In dem Team Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen befassen sich insgesamt 9 Mitarbeiter*innen unter anderem mit Rechtsstreitigkeiten vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten. Das Amt für Soziales befindet sich in einem komplexen Neuausrichtungsprozess, der zu organisatorischen Veränderungen führen kann. Die Rechtsstelle wird zukünftig der neuen Abteilung Planung und Steuerung zugeordnet. Teamleitung Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen (BesGr A 13 (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt) LBesO oder EG 12 TVöD ) für das Amt für Soziales Leitung des Teams Widerspruchs- und Klageverfahren, öffentlich-rechtliche Grundsatzfragen mit zur Zeit 9 Mitarbeitenden Entscheidungsvorgaben für generelle Verfahrensweisen im Bereich Rechtsmittelverfahren beurteilen, besonders schwierige Einzelfälle sowie rechtliche Neufälle bearbeiten Auswertung von Urteilen und Beschlüssen der Sozial- und Verwaltungsgerichte zur Festlegung grundsätzlicher Vorgehensweisen im Amt Fertigung genereller rechtlicher Stellungnahmen sowie mündliche und schriftliche Beratung der Amtsleitung und Fachbereiche im Amt Vorbereitung und Durchführung von Widerspruchssitzungen mit sozialerfahrenen Personen. Verwaltungsfachwirt*in oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes Führungskompetenz/-fähigkeit (mehrjährige Führungserfahrung ist wünschenswert) Teamsteuerungs- und Kooperationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick sicheres und verbindliches Auftreten verbunden mit einem hohen Maß an Durchsetzungsvermögen, Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft Fähigkeit zu konzeptionellem und vernetztem Denken sowie Organisationsvermögen Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung mit den Schwerpunkten Bundessozialhilfegesetz (BSHG), Sozialgesetzbuch (SGB) I-III, V, IX – XII und der angrenzenden Rechtsgebiete beziehungsweise die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich. Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Prüfung und Übernahme umfangreicher Vermessungsschriften und abschließende Entscheidung zur Übernahme

Fr. 26.11.2021
Düsseldorf
Das Vermessungs- und Katasteramt mit seinen fünf Abteilungen fungiert als verwaltungsinterner und externer Dienstleister mit einem umfangreichen Aufgabenportfolio, insbesondere in den Bereichen (hoheitliches) Vermessungswesen, Geoinformation, Bodenordnung, Wertermittlung und Liegenschaftskataster. Sachbearbeitung Prüfung und Übernahme umfangreicher Vermessungsschriften und abschließende Entscheidung zur Übernahme (BesGr A 13 (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt) LBesO bzw. EG 12 TVöD) für das Vermessungs- und Katasteramt, Liegenschaftskataster Prüfung und Übernahme von besonders schwierigen/ umfangreichen beigebrachten Vermessungsschriften inklusive der Fortführung und der Homogenisierung in DAVID-ALKIS abschließende Fortführungsentscheidung und Schlussprüfung über die Eignung von Vermessungsschriften Prüfung und Übernahme von Sonderungen/ Verschmelzungen Sonderaufgaben (zum Beispiel Erstellung von Statistiken, Mitarbeit in Arbeitsgemeinschaften, Unterstützung bei der Klärung grundsätzlicher katasterrechtlicher Fragen). Bachelor of Science oder Engineering der Fachrichtung Vermessungswesen oder vergleichbare Qualifikation mit guten Kenntnissen auf dem Gebiet der Rechts- und Verwaltungsvorschriften des öffentlichen Vermessungswesens oder mit der Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen und langjähriger Berufserfahrung Fähigkeit vermessungstechnische Sachverhalte verwaltungs- und rechtsbezogen sicher beurteilen und bewerten zu können, sowie wünschenswerterweise praktische Erfahrungen im Bereich der Vorprüfung und Übernahme von Vermessungsschriften Team- und Entscheidungsfähigkeit und hohes Maß an sozialer Kompetenz Verantwortungs-, Leistungs- und Lernbereitschaft sowie die Initiative zu selbstständigem und kooperativem Arbeiten sicheres und verbindliches Auftreten beim internen und externen Kontakt, insbesondere beim Kontakt zu Bürger*innen und zu öffentlich bestellten Vermessungsingenieur*innen sicherer Umgang mit den im Aufgabenbereich eingesetzten DV-Verfahren (unter anderem DAVID-ALKIS, ALKIS-Benutzungskomponete, Linkbase, Geschäftsbuch) oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich. Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbereichsleitung (m/w/d) Organisation, Operativer Datenschutz

Fr. 26.11.2021
Düsseldorf
In der Verwaltung des Landtags Nordrhein-Westfalen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat I.B.1 „Organisationsmanagement, E-Government“ die Stelle einer Sachbereichsleitung (m/w/d) „Organisation, Operativer Datenschutz“ zu besetzen. Die Landtagsverwaltung ist Dienstleisterin für das Parlament. Ihre Aufgabe ist es, den reibungslosen Ablauf des parlamentarischen Betriebes sicherzustellen und die organisatorischen, personellen und technischen Voraussetzungen für die Arbeit der Abgeordneten im Landtag zu schaffen. Das Referat I.B.1 „Organisationsmanagement, E-Government“ ist u. a. zuständig für die Grundsatzfragen der Verwaltungsorganisation und des Verwaltungshandelns, die Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation, die Entwicklung, Umsetzung, Moderation und Evaluation der Prozesse der Organisationsentwicklung, die Arbeitszeitflexibilisierung sowie für die Umsetzung des E-Government-Gesetzes NRW und des Datenschutzes in der Verwaltung des Landtags NRW. Im Rahmen dieser Querschnittsfunktion unterstützt und berät das Referat die Leitungsebene, die Organisationseinheiten und die Mitarbeiter/innen der Verwaltung des Landtags in allen den Aufgabenbereich betreffenden Fragestellungen. Fachliche und personelle Leitung des Sachbereichs „Organisation, Operativer Datenschutz“  Mitwirkung bei der strategisch-konzeptionellen Weiterentwicklung und Umsetzung der Grundlagen und Instrumente einer agilen Verwaltungsorganisation für eine digitale Parlamentsverwaltung  Mitwirkung bei der Entwicklung, Implementierung und Sicherstellung der kontinuierlichen Optimierung der Organisationsstruktur und -prozesse sowie Identifikation wiederkehrender Prozessmuster zur Entwicklung von Standards  Konzeption, Implementierung und Weiterentwicklung der Datenschutzprozesse in der Landtagsverwaltung nach dem Standard-Datenschutzmodell und an den Schnittstellen zum Parlament und der organisatorischen Maßnahmen im ISMS  Mitwirkung bei der (Weiter-)Entwicklung von Dienstvereinbarungen und anderen organisatorischen Regelungen sowie beim Ergebnistransfer im Kontext der Umsetzung von E-Government  Durchführung, Begleitung von und Mitarbeit in (Veränderungs-)Projekten einschließlich Evaluation  Beratung der Organisationseinheiten bei internen (arbeits-)organisatorischen Vorhaben und Organisationsentwicklungsmaßnahmen  Erstellung von Entscheidungsvorlagen und Konzeptionen Ein mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossenes einschlägiges Studium z. B. der Fachrichtung Verwaltungswissenschaften, Sozial-, Arbeits- oder Organisationswissenschaften, Organisationspsychologie, Wirtschaft / Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt HR und/oder Organisationsmanagement mit einem Mastergrad oder einer wissenschaftlichen Zusatzqualifizierung in den genannten Schwerpunkten oder mit jeweils der Note „befriedigend“ abgeschlossene erste und zweite juristischen Staatsprüfung sowie eine wissenschaftliche Zusatzqualifizierung in den Schwerpunkten HR und/oder Organisationsmanagement  Mindestens zweijährige Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil  Erfahrungen in der Bearbeitung von Querschnittsaufgaben und Projekten  Kenntnisse und Erfahrungen im Organisations- und Projektmanagement sowie in der Digitalisierung von Prozessen  Praktische Erfahrungen in der Begleitung von organisatorischen Veränderungsprozessen, auch im Zusammenhang mit der Einführung von IT-Verfahren, und in der Leitung von Teams sind von Vorteil  Ausgeprägtes intellektuelles Potenzial, d.h. Fähigkeit zu systemischem, strategischem und souveränem Denken und Handeln  Selbstständige Aufgabenerledigung sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung  Soziale Kompetenz, hohe Kooperations-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit  Ausgeprägte Fähigkeit zur zielgruppenadäquaten Verschriftlichung und Verbalisierung komplexer Sachverhalte
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: