Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 6 Jobs in Spandau

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 4
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Ausbildung, Studium 1
  • Befristeter Vertrag 1
Kommunaler Ebene

Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Bewerbungsservice

Do. 20.01.2022
Berlin
uni-assist e. V., die Arbeits- und Servicestelle für internationale Studien­bewerbungen, ist ein von rund 160 deutschen Hochschulen und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) getragener Verein zur Vorprüfung internationaler Studienbewerbungen. Als bundesweites Kompetenzzentrum für die internationale Hochschulzulassung in Deutschland bearbeitet uni-assist e. V. mehr als die Hälfte des gesamten internationalen Bewerbungsaufkommens an deutschen Hochschulen - im Jahr rund 250 000 Bewerbungen aus über 180 Ländern. Der Verein steht im 18. Jahr seines Bestehens als systemrelevanter Dienstleister sowohl für seine Mitgliedshochschulen als auch für die internationalen Studien­bewerber*innen vor einer strategischen und organisationalen Neuausrichtung, um in Zeiten des digitalen und demografischen Wandels nachhaltig erfolgreich zu sein. Die Geschäftsstelle des uni-assist e. V. in Berlin sucht zur Unterstützung unseres Wintersemesterverfahrens 2022 für die Information und Unterstützung internationaler Studieninteressierter zum 1. März 2022 befristet bis zum 31. August 2022: Mehrere Mitarbeiter (w/m/d) für den Bereich Bewerbungsservice Die Wochenarbeitszeit beträgt in den zwei Einarbeitungswochen 20 Stunden, danach liegt die Wochenarbeitszeit in der Regel bei 39,4 Stunden. Eine Möglichkeit von Teilzeit ist gegeben. Die notwendigen Service-Fachkenntnisse und den Umgang mit unserer Software vermitteln wir Ihnen in einer insgesamt ca. 4-wöchigen, bezahlten Schulungs- und Einarbeitungsphase.Ihre Aufgabe wird die Information und Unterstützung internationaler Studien­bewerber*innen per E-Mail und am Service-Telefon sein. Dabei bearbeiten Sie Anfragen zum uni-assist-Prüfverfahren, zur Online-Bewerbung und zu den Prüfergebnissen mit Unterstützung unseres hauseigenen Softwaresystems.Sekundarschulabschluss, Abitur oder Fachhochschulreife Ausgeprägte Service- bzw. Kundenorientierung, idealerweise mit Erfahrungen im Kundenservice bzw. Service-Center oder in der Studienberatung Ausgezeichnete schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit in Deutsch und Englisch vorzugsweise in interkulturellen Kontexten Kenntnisse und Erfahrung in der Arbeit mit modernen IT- und Kommunikationssystemen, z. B. Wissensmanagement- bzw. Videokonferenzsysteme, Datenbanken, Mail Hohe Lernbereitschaft, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit Studienerfahrungen an Hochschulen und Auslandsaufenthalte sind von Vorteil; ebenso Berufserfahrung oder Praktika im Hochschul- bzw. sonstigen Bildungsbereich Eine abwechslungsreiche Tätigkeit im Bewerbungsservice direkt an den Schnittstellen zum internationalen Bildungs- und Hochschulsektor Ein offenes, wertschätzendes und teamorientiertes Arbeitsklima in einem internationalem Team Den Erwerb einer in Deutschland einzigartigen Service-Expertise im internationalen Hochschulkontext Eine Vergütung nach TV-L (EG 5) sowie eine zusätzliche Altersvorsorge Flexible Arbeitszeiten Möglichkeit der Teilnahme an Firmenfitness-Programm „qualitrain“ Einen verkehrsgünstigen Standort am Bahnhof Südkreuz sowie eine sehr gute Kantinenversorgung Im Falle einer anhaltenden Pandemiesituation wird die Einarbeitung und Tätigkeit zur Einhaltung unserer Hygieneregeln wechselweise im Büro (Berlin-Südkreuz) und mobil erfolgen. Sie bekommen für die Zeit Ihrer Beschäftigung eine entsprechende Hardware-Ausstattung zur Verfügung gestellt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in Grundstückswertermittlung (w/m/d)

Mo. 17.01.2022
Frankfurt (Oder), Eberswalde, Potsdam
Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Als Eigentümer bewirtschaften wir große Teile des Liegenschaftsvermögens des Landes und sind sowohl Mieter und Vermieter als auch Ansprechpartner und Dienstleister. Auf der Grundlage entsprechender Vereinbarungen erledigt der BLB zudem Bauangelegenheiten des Bundes im Land Brandenburg. Für den Geschäftsbereich Facilitymanagement, Team Liegenschaftsmanagement suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt bevorzugt an unseren Standorten in Frankfurt (Oder) oder Eberswalde oder aber auch an unserem Standort Potsdam eine/n Sachbearbeiter/in Grundstückswertermittlung (w/m/d) (unbefristet) Sie führen die Verkehrswertermittlung von bebauten und unbebauten Grundstücken durch. Sie übernehmen die Bewertung von Rechten und Belastungen an Grundstücken. Sie erstellen baufachliche Stellungnahmen. Sie prüfen Gutachten von externen Sachverständigen. Sie unterstützen bei der Erarbeitung von Verwertungsstrategien. Sie ermitteln Mieten, Pachten und Nutzungsentgelte. ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium Dipl.-Ing. (FH) oder Bachelor der Fachrichtung Bauingenieurwesen (vorzugsweise Schwerpunkt Hochbau) oder Architektur oder ein vergleichbarer ingenieurwissenschaftlicher Abschluss. Bereitschaft zur Absolvierung eines Lehrgangs zur/zum zertifizierten Sachverständigen für Immobilienbewertung, sofern diese Qualifikation idealerweise noch nicht vorliegt. Für uns ist wichtig: Sie haben Berufserfahrung in der Grundstückswertermittlung. Sie kennen die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und haben Rechtskenntnisse des Baugesetzbuches (BauGB), der Baunutzungsverordnung (BauNVO), des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) u. a. Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B und fahren mit Dienst-PKW zu den bewertenden Objekten. Sie kommunizieren offen und sind teamfähig. Sie arbeiten stets kundenorientiert und verfügen über eine ausgeprägte Selbstmanagementkompetenz Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 12 TV-L bei nachweislich langjähriger praktischer Erfahrung. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe innerhalb der Entgeltgruppe erfolgt unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Voraussetzungen. Sofern Sie noch keine langjährige praktische Erfahrung vorweisen können, erfolgt die Eingruppierung zunächst in die Entgeltgruppe 11 TV-L. eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit teamorientierte Atmosphäre und flache Hierarchie eine zukunftssichere Beschäftigung mit der Möglichkeit, durch Eigeninitiative und Ideeneinbringung Themen aktiv voranzutreiben und mitzugestalten Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit von Teilzeitbeschäftigung individuelle Fortbildungsmöglichkeiten ein betriebliches Gesundheitsmanagement Leistungen nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) (z. B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung der VBL, vermögenswirksame Leistungen) Zuschuss zum VBB-Firmenticket
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für die Vergabe von Bauleistungen (m/w/d)

Fr. 07.01.2022
Potsdam
Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der technisch-wissenschaftliche Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Brandenburger Naturlandschaften und der Regionalentwicklung gebündelt. Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, die Stelle Sachbearbeitung für die Vergabe von Bauleistungen (m/w/d) im Referat S6 “Zentrale Vergabestelle“ der Abteilung „Service“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Kennungsnummer: LfU 21/170/S6 Dienstort: Potsdam Arbeitszeit: 40 Stunden/ Woche Dotierung: Entgeltgruppe 10 Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der LänderAls Bindeglied zwischen dem LfU und der Wirtschaft werden u.a. inhaltlich und fachlich anspruchsvolle Vergabeverfahren durchgeführt. Diese betreffen beispielsweise Maßnahmen des technischen Hochwasserschutzes, die zur Vermeidung von Hochwasserschäden in besiedelten Gebieten nach wie vor von zentraler Bedeutung sind. Hierzu zählt insbesondere der Ausbau von Hochwasserschutzanlagen (Deiche), sowie die Errichtung wasserwirtschaftlicher Anlagen (Schöpfwerke, Staue und Wehre sowie Rückhaltebecken). Sie sind verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung von nationalen Vergabeverfahren für Bauleistungen (VOB/A) bis hin zur Zuschlagserteilung unter Sicherstellung der Einhaltung der vergaberechtlichen Vorgaben; dies umfasst u.a. die Überprüfung der Vergabeunterlagen auf Vergaberechtskonformität, Vollständigkeit und Schlüssigkeit, die Durchführung von Submissionen einschließlich der Protokollierung, die Prüfung und Wertung der Angebote sowie die Vorbereitung der Zuschlagsentscheidung, die fortlaufende Dokumentation des jeweiligen Vergabeverfahrens (Vergabevermerk) und Führung der Vergabeakten, die Anleitung und Beratung der Bedarfsstellen zu vergaberechtlichen Fragen der Einzelfallbearbeitung sowie die Bearbeitung von Vergaberügen. Unabdingbar sind: ein erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom- oder Bachelorabschluss), vorzugsweise in den Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung/ Public Management, Betriebswirtschaftslehre, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften oder Studiengänge mit ähnlichen Inhalten, Kenntnisse des Vergaberechts (VOB/A, GWB, VgV) sowie ein routinierter und sicherer Umgang mit allen gängigen MS-Office-Produkten. Von Vorteil ist: Berufserfahrung bei der Durchführung von Vergabeverfahren. Neben den formellen und fachlichen Anforderungen erwarten wir von Ihnen: eine motivierte Persönlichkeit mit Teamgeist sowie einer strukturierten, zuverlässigen, zielorientierten und sorgfältigen Arbeitsweise, ein hohes Maß an Organisationsgeschick, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Arbeiten sowie Freude an der Zusammenarbeit mit Menschen. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (Zertifikat Audit Beruf und Familie), eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich, gute Führung über alle Hierarchieebenen des Amtes hinweg, ein vielfältiges Angebot im Gesundheitsmanagement, ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt sowie die Möglichkeit, ein Firmenticket in Anspruch zu nehmen. Hinweise: Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) sowie die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die berufliche Gleichstellung von allen Geschlechtern wird gewährleistet.
Zum Stellenangebot

Personalsachbearbeiter/in (w/m/d)

Fr. 07.01.2022
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). In der Abteilung Verwaltung des BfR ist im Referat „ Personal“ ab sofort befristet für 1 Jahr folgende Stelle zu besetzen: Personalsachbearbeiter/in (w/m/d) Kennziffer: 2958/2021 | Entgeltgruppe 9b TVöD Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Da die Einstellung auf § 14 Abs. 2 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes beruht, können Bewerbungen von Personen, die bereits in einem Arbeitsverhältnis mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung stehen oder gestanden haben, nicht berücksichtigt werden. Durchführung von Einstellungen, Vertragsverlängerungen sowie Arbeitszeitveränderungen Bearbeitung aller einstellungsrelevanter Vorgänge, z.B. Beteiligung der Gremien, Schriftverkehr und Abstimmungen mit den Bewerberinnen und Bewerbern sowie Organisationseinheiten Prüfung der Anträge der Organisationseinheiten auf Einstellung und Weiterbeschäftigung anhand der gesetzlichen Regelungen, ggf. Rückfragen und Recherche sowie Erstellung der entsprechenden Schreiben Erstellen von Zeugnissen nach Vorlage (inkl. Überprüfung auf Plausibilität der Formulierungen und ggf. Anpassung) Vorprüfen von Bewerbungsunterlagen Eigenständiges Verfassen von Schreiben an die Gremien Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der öffentlichen Verwaltungswirtschaft (Diplom (FH) oder Bachelor) oder einer vergleichbaren Fachrichtung bzw. Lehrgang zur/zum Verwaltungsfachwirt/in nach dem Berufsbildungsgesetz an einem Studieninstitut bzw. einer Verwaltungsschule Nachgewiesene Berufserfahrung in der Personalsachbearbeitung erwünscht Fachkenntnisse des öffentlichen Tarifrechts sowie der zugehörigen Rechtsgebiete wünschenswert, jedoch nicht zwingend erforderlich Sachbezogene Durchsetzungsfähigkeit, soziale Kompetenz, überdurchschnittliche Belastbarkeit sowie Verhandlungsgeschick erforderlich Hohe Kundenorientierung, Identifikation mit der Tätigkeit, kommunikative Fähigkeiten sowie die Freude an verantwortungsvoller Arbeit werden erwartet Gewandtheit im mündlichen und schriftlichen Ausdruck Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) Möglichkeiten des mobilen Arbeitens Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Jobticket VBL-Betriebsrente Vermögenswirksame Leistungen AWO-Familienservice Der Dienstort ist Berlin.
Zum Stellenangebot

eine:n Prozessmanager:in (m/w/d) in dem Referat Z 1 „Organisation- und Personalentwicklung“

Do. 06.01.2022
Berlin
Für den Standort Berlin suchen wir schnellstmöglich unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit eine:n Prozessmanager:in (m/w/d) in dem Referat Z 1 „Organisation- und Personalentwicklung“ bei Vorhandensein haushalterischer Mittel auch weitere Personen Entgeltgruppe 11 TVöD | Besoldungsgruppe A 11 BBesO bei bestehendem Beamtenverhältnis Kenn-Nummer: Z1/2022/352 | Bewerbungsfrist: 31.01.2022 Das sind Ihre Aufgaben • Erhebung und Dokumentation von Prozes-sen • kontinuierliche und systematische Analyse und Optimierung von Prozessen  • Weiterentwicklung der Prozessmanage-ment-Standards mit dem Ziel einer effekti-ven Bereitstellung von Prozesswissen  • Mitwirkung bei Aufbau, Implementierung und kontinuierlicher Weiterentwicklung ei-nes systematischen Wissensmanagements im BASE • Koordination und Unterstützung von Kol-leg:innen, die dezentral Aufgaben im Pro-zessmanagement wahrnehmen Das bringen Sie mit • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Fachhochschul-Diplom) in Wirtschafts-, Verwaltungswissenschaften oder einer anderen relevanten Fachrichtung  • Kenntnisse im Prozessmanagement • Kommunikationsstärke und die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte verständlich und zielgruppengerecht darzustellen Das sind wir Heute für morgen arbeiten – gemeinsam für eine sichere Zukunft: Dafür sind wir die BASE! Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung – kurz BASE – ist eine Regulierungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde des Bundes für Themen rund um die nukleare Sicherheit. Eine unserer Aufgaben ist es, die Endlagersuche in Deutschland zu beaufsichtigen und dafür die Öffentlichkeitsbeteiligung zu organisieren. Sie passen gut zu uns, wenn Sie ·     eines der wichtigsten Umweltprojekte Deutschlands mitgestalten möchten, ·     mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement den Aufbau unseres jungen Amtes unterstützen wollen, ·     Freude am projektbezogenen, eigenverantwortlichen und kreativen Arbeiten haben. ·     die Bereitschaft für gelegentliche Dienstreisen mitbringen. Das bieten wir ·     eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte ·     einen modern ausgestatteter IT-Arbeitsplatz ·     hohe Flexibilität bei Arbeitszeit und -ort, insbesondere die regelmäßige Möglichkeit des mobilen Arbeitens ·     attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen ·     die Möglichkeit einer Verbeamtung bei Erfüllung der notwendigen Voraussetzungen ·     Unterstützung durch einen betrieblichen Familienservice ·     ggf. eine Umzugskostenvergütung Starten Sie den Online-Bewerbungsprozess ganz einfach hier: Bitte füllen Sie die Formatvorlage vollständig aus und stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Profil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Bachelor- bzw. FH-Diplom-Zeugnis/-urkunde, Arbeits-/ Dienstzeugnisse etc.). Die Anlagen sollen in Summe nicht mehr als 30 Seiten umfassen. Bitte beachten Sie, dass unvollständig ausgefüllte Formatvorlagen oder fehlende Bewerbungsunterlagen dazu führen, dass Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann. Vielen Dank. Das BASE tritt ein für die Gleichberechtigung und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität. Diese Tätigkeit verlangt nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne unter Angabe der Kenn-Nummer Z1/2022/352 an karriere@bfe.bund.de. Weitere Informationen zum BASE und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier: https://www.base.bund.de/DE/aktuell/stellen/hinweise-bewerbungsverfahren.html Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) / Land Berlin

Mo. 03.01.2022
Berlin
Vielfalt und Offenheit prägen Berlin und nehmen Menschen aus aller Welt für diese Stadt ein. Als Mittelpunkt einer Metropolenregion bietet Berlin gesellschaftliche, berufliche und persönliche Entwicklungschancen wie keine andere Stadt in Deutschland und Europa. Wir von der Ausbildungs- und Einstellungsbehörde der Senatsverwaltung für Inneres und Sport sind zentral für alle Nachwuchskräfte der allgemeinen nichttechnischen Verwaltung für die Ressorts der Hauptverwaltung zuständig. Sichere Anwendung von Gesetzestexten Ermitteln von rechtlichen Sachverhalten Erarbeiten von Verwaltungsentscheidungen Guter Umgang mit Bürgern Büroorganisation Umgang mit modernen Medien Teamwork Einen erfolgreichen Schulabschluss (mindestens Erweiterte Berufsbildungsreife, wünschenswert Mittlerer Schulabschluss) Freude am Umgang mit Menschen und modernen Medien Organisationsfähigkeit und Zuverlässigkeit Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise 1.036,82 Euro (brutto) im 1. Ausbildungsjahr Weihnachtsgeld Vermögenswirksame Leistungen Hauptstadtzulage Vergünstigte Monatsfahrkarte ÖPNV 30 Tage Urlaub Bildungs- und Sonderurlaub Flexible Arbeitszeiten Gesundheitsmanagement
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: