Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 24 Jobs in Stuttgart

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 24
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 18
  • Befristeter Vertrag 6
  • Ausbildung, Studium 1
Kommunaler Ebene

Mitarbeiter/-in (m/w/d) für die Planung und Koordinierung von Aufgaben zur Beratung, Qualifizierung und Vermittlung von jungen Menschen unter 25 Jahren

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Jobcenter Stuttgart ab 1. Juli 2020, unbefristet, eine/-n Mitarbeiter/-in (m/w/d) für die Planung und Koordinierung von Aufgaben zur Beratung, Qualifizierung und Vermittlung von jungen Menschen unter 25 Jahren zur gezielteren Steuerung dieser für die Landeshauptstadt bedeutsamen Aufgabenstellung. Die Stelle kann nur in Vollzeit besetzt werden. Das Jobcenter Stuttgart unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene beim Übergang von der Schule in das Berufsleben. Ziel ist es, allen jungen Menschen in Stuttgart eine Perspektive aufzuzeigen und sie auf dem Weg in Ausbildung und Beschäftigung gezielt zu fördern. Dazu beteiligt sich das Jobcenter zusammen mit dem Jugendamt, der Agentur für Arbeit Stuttgart und dem staatlichen Schulamt am „Arbeitsbündnis Jugend und Beruf“, das in besonderem Maße die Chancengleichheit von benachteiligten Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Ausbildungs- und Arbeitsmarkt ermöglichen will. Zielgruppen-, Bestands- und Bedarfsanalysen zu erarbeiten Anpassung und Entwicklung von Strategien für besondere Zielgruppen die Evaluation von bestehenden und die Entwicklung von neuen Maßnahmen und Angeboten die verantwortliche Mitarbeit im Stuttgarter „Arbeitsbündnis Jugend und Beruf“ sowie die Abstimmung mit den Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern zur rechtskreisübergreifenden Zusammenarbeit die Entwicklung von Qualitätsstandards und die darauf aufbauende Fachberatung für Maßnahmenanbieterinnen und Maßnahmenanbieter interne Entwicklungsbedarfe zu erkennen und darauf aufbauend Qualitätsentwicklung, Qualitätssicherung und Wissenstransfer zu initiieren Transparenz zu den in Stuttgart vorhandenen Angeboten und Maßnahmen herzustellen sowie die Verbesserung des Zugangs und die Erhöhung ihrer Anschlussfähigkeit die Erweiterung bestehender Netzwerke und Kooperationen Änderungen des Aufgabenbereichs bleiben vorbehalten. über ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in den Studiengängen Soziale Arbeit/Sozialpädagogik/Pädagogik/Erziehungswissenschaft verfügen oder über gleichwertige Fähigkeiten verfügen und bisher entsprechende Tätigkeiten in einem oder mehreren der o.g. Aufgabenschwerpunkte beruflich ausgeübt haben oder Beamter/-Beamtin (m/w/d) des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes sind bzw. ein/-e Beschäftigte/-r (m/w/d) mit vergleichbarer Qualifikation oder ein/-e besonders qualifizierte/-r Beamter/-in (m/w/d) des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes mit der Bereitschaft für den Aufstieg in den höheren Dienst und vertiefte langjährige praktische und theoretische Kenntnisse in der o.g. Arbeit mit der Zielgruppe vorweisen können über mehrjährige praktische Erfahrungen und theoretische Kenntnisse im Bereich Übergang Schule und Beruf, im Umgang mit dem Personenkreis junger Menschen unter 25 Jahren sowie sozialwissenschaftliche Planungskompetenz bzw. Felderfahrung im sozialen Bereich verfügen einen fundierten Überblick in den Sozialgesetzbüchern II, III und VIII haben schnittstellenübergreifend konzeptionell denken und arbeiten können sowie dienstleistungsorientiert, selbstständig, initiativ, verantwortungsbewusst, kooperativ leistungsbereit, kommunikativ sind und fähig, bei Interessenskonflikten zu vermitteln Durchsetzungsvermögen aufweisen und neue Ideen und Entwicklungen in den Planungsprozess einbringen freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Vertiefte Kenntnisse in Microsoft Office setzen wir voraus. vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. Wir bieten Ihnen einen Dienstposten der nach Besoldungsgruppe A 13 g. D. bewertet ist. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung, bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen, in Entgeltgruppe 13 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für den Bereich der Qualifizierten Information

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Jobcenter Stuttgart ab sofort, zunächst befristet bis 9. August 2021, eine/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für den Bereich der Qualifizierten Information für die Zweigstelle Feuerbach im Rechtskreis Sozialgesetzbuch II (SGB II). Das Jobcenter erbringt die Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II durch die Gewährung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts und mittels aktiver Maßnahmen der Beschäftigungsförderung. Empfang und Steuerung der Kunden und Kundinnen Ausgabe der Antragsunterlagen sowie Terminvereinbarung Antragsannahme von Neufällen, Prüfung der Unterlagen auf Vollständigkeit Unterstützung der Sachbearbeitung in einfachen Fällen Terminverwaltung für die Mitarbeitenden der Zweigstelle (z.B. Terminvergabe an Kunden und Kundinnen) EDV-Erfassung von Daten der Kunden und Kundinnen Telefonische Auskünfte und Auskünfte zu Leistungen nach dem SGB II Verwaltungstätigkeiten (z.B. Verwaltung und Bestellung von Büromaterial und Fahrkarten für Mitarbeitende, Kassenkarten) Aktenanlage Postverteilung eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r (m/w/d) bzw. Angestelltenprüfung I, Kauffrau/-mann für Büromanagement (m/w/d), Rechtsanwaltsfachangestellte/-r (m/w/d) oder eine vergleichbare anerkannte kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung im Kontakt mit Kunden und Kundinnen (m/w/d) einen sicheren Umgang mit IT-Verfahren, insb. mit den gängigen Office-Anwendungen ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift Darüber hinaus ist verbindliches, wertschätzendes Auftreten Ihre Stärke. Hierbei steht der Dienstleistungsgedanke im Vordergrund arbeiten Sie gerne in einem Team besitzen Sie die Fähigkeit zur klaren und verständlichen Kommunikation und bleiben dabei stets freundlich und ruhig konnten Sie in der Vergangenheit Ihre organisatorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen sind Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen für Sie selbstverständlich vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. ein engagiertes, kollegial unterstützendes Team eine interessante und vielseitige Tätigkeit regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 6 TVöD.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/-in (m/w/d) für das Sachgebiet Auskünfte und Beschwerden

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für den Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Mitarbeiter/-in (m/w/d) für das Sachgebiet „Auskünfte und Beschwerden“ für die Abteilung Kundenservice. Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) der Landeshauptstadt Stuttgart beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) in der Zentrale am Stöckach und an verschiedenen Betriebsstandorten im gesamten Stadtgebiet. Zu unseren Aufgaben zählen hauptsächlich das Einsammeln und Befördern von Abfällen, die Straßenreinigung, der Winterdienst und das zentrale städtische Fuhrparkmanagement. Wir betreiben außerdem eine mineralische Deponie, mehrere Wertstoffhöfe und eine eigene Werkstatt. Beratung und telefonische Auskunftserteilung zu allen Themen der Abfall- und Wertstoffentsorgung sowie Straßenreinigung und Winterdienst Annahme, Bearbeitung und Weiterleitung von Beschwerden und sonstigen Meldungen Annahme und Bearbeitung von Sperrmüll-/Express-Sperrmüll- und Grüngutaufträgen Bearbeitung von Schriftverkehr (E-Mails etc.) und Erledigung allgemein anfallender Büroarbeiten Es handelt sich um einen interessanten und vielseitigen Arbeitsplatz. Eine Anpassung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten. eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder in der öffentlichen Verwaltung Berufserfahrung im telefonischen Auskunftswesen oder im Beschwerdemanagement gute Deutschkenntnisse sowie eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sicheres und kundenfreundliches Auftreten am Telefon, auch in schwierigen Situationen gute EDV-Kenntnisse (MS-Office-Paket) Teamfähigkeit und Eigeninitiative Souveräner Umgang mit Arbeitsspitzen Erfahrungen mit einer branchenspezifischen Software sind von Vorteil. vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 6 TVöD.
Zum Stellenangebot

Leiter/-in (m/w/d) für das Sachgebiet Freiwillige Leistungen

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Sozialamt baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Leiter/-in (m/w/d) für das Sachgebiet Freiwillige Leistungen bei der Abteilung Sozialleistungen. Das Sachgebiet ist für die Gewährung von freiwilligen Leistungen in Form der FamilienCard, Bonuscard und den Fahrgutscheinen für schwerstgehbehinderte Menschen, die Verwaltung von gemeinnützigen Stiftungen und die Gewährung von Regulierungshilfen in Zusammenarbeit mit der Zentralen Schuldnerberatung Stuttgart zuständig. Dienst und Fachaufsicht über die derzeit 9 Mitarbeiter/-innen (m/w/d) des Sachgebiets Konzeptionelle Weiterentwicklung und Bearbeitung von Grundsatzfragen in allen Themenbereichen des Sachgebiets Verantwortung für die ordnungsgemäße Aufgabenerledigung und den Dienstbetrieb, insbesondere die fachliche Beratung der Sachbearbeiter/-innen (m/w/d) Beschwerdemanagement Verantwortung für das Berichtswesen und die Controllingdaten für die freiwilligen Leistungen Fertigung von Gemeinderatsvorlagen Mitwirkung an der gemeinsamen Steuerungsaufgabe der Sozialhilfe einen Abschluss als Bachelor of Arts (Studiengang Public Management, Sozialwirtschaft), Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d) (FH) Wir suchen eine Persönlichkeit mit sehr guten Fachkenntnissen in den Sozialgesetzbüchern II und XII in Verbindung mit fachlicher Erfahrung im sozialen Leistungsrecht der Fähigkeit und Bereitschaft Leitungs- und Personalführungsaufgaben empathisch und verantwortungsvoll mit hohem Engagement wahrzunehmen Erfahrung in Projektarbeit Kunden- und Mitarbeiterorientierung Zielstrebigkeit und Entscheidungsfreude der Fähigkeit, mit Kritik und Konflikten konstruktiv umzugehen sicherem und überzeugendem Auftreten, Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Organisationsfähigkeit und Durchsetzungsstärke vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit selbstständiges Arbeiten in einem engagierten Team einen sicheren, modernen Arbeitsplatz Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-innen (m/w/d) für das Sachgebiet Grundsatzangelegenheiten und Statistik

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Sozialamt baldmöglichst Zwei Sachbearbeiter/-innen (m/w/d) für das Sachgebiet Grundsatzangelegenheiten und Statistik Es stehen 100 %-Stellenanteile unbefristet und 100 %-Stellenanteile befristet bis längstens 31. August 2021 zur Verfügung. Die Tätigkeiten können in Vollzeit oder Teilzeit (mind. 50%) ausgeübt werden. In der Landeshauptstadt Stuttgart sind aktuell rd. 5.700 Flüchtlinge in 98 Flüchtlingsunterkünften untergebracht. Die Abteilung Flüchtlinge mit derzeit insgesamt 6 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (m/w/d) ist für die Auswahl, Ausstattung und Unterhaltung von Flüchtlingsunterkünften sowie die Aufnahme von Flüchtlingen und die Belegung der Unterkünfte zuständig. Verantwortlichkeit für die Erhebung von Kennzahlen als Grundlage für Prognosen, Statistiken und bedarfsorientierten Auswertungen Koordination von Vergabeverfahren für die gesamte Abteilung gesamte Vertragspflege der Wachdienste Durchführung der Kostenerstattung nach dem Flüchtlingsaufnahmegesetz (FlüAG) Verantwortlichkeit für das Berichtswesen der Abteilung Klärung und Ausarbeitung von Grundsatzfragen z.B. im Bereich des Datenschutzes für die Abteilung Koordination, Aufbau und Weiterentwicklung eines Qualitäts- und Wissensmanagements für die Abteilung ganzheitliche Bearbeitung von Spendenanträgen Haushaltsplanbearbeitung Öffentlichkeitsarbeit für die Abteilung Eine Anpassung des Aufgabenzuschnitts an die jeweiligen organisatorischen und aufgabeninhaltlichen Entwicklungen bleibt grundsätzlich vorbehalten. Bachelor of Arts - Studiengang Public Management, Sozialwirtschaft oder Betriebswirtschaft, Diplom-Verwaltungswirt/-in - FH (m/w/d), Diplom-Finanzwirt/-in - FH (m/w/d), Diplom-Betriebswirt/-in (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation Beschäftigte/-r (m/w/d) mit erfolgreich abgeschlossener Angestelltenprüfung II, Beamter/-in (m/w/d) mit erfolgreich absolviertem Aufstieg in den gehobenen Dienst Beschäftigte oder Beamtinnen/Beamte des mittleren Dienstes die derzeit den Angestelltenlehrgang II bzw. den Aufstieg in den gehobenen Dienst absolvieren Wir erwarten gute Kenntnisse der Office-Produkte (insbes. MS-Excel, PowerPoint) und Freude am Umgang mit Zahlen gute Kenntnisse des Verwaltungsrechts eine selbstständige, engagierte und gewissenhafte Arbeitsweise, verbunden mit guter Teamfähigkeit und hohem Verantwortungsbewusstsein analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit, sich rasch in neue komplexe Sachverhalte einzuarbeiten einen souveränen Umgang mit den unterschiedlichen Zielsetzungen der internen und externen Schnittstellenpartner gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift mehrjährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. eine verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit mit einem sicheren Arbeitsplatz und klaren Strukturen in einer modernen und dienstleistungsorientierten Behörde intensive Begleitung in der Einarbeitungsphase durch einen Mentor selbstständiges Arbeiten in einem sehr engagierten Team Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 10 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für den Bereich Fahrgutscheine für Schwerstgehbehinderte in Teilzeit (50 %)

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Sozialamt baldmöglichst, befristet bis zum 21. September 2022, eine/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für den Bereich Fahrgutscheine für Schwerstgehbehinderte in Teilzeit (50 %) für das Sachgebiet Freiwillige Leistungen bei der Abteilung Sozialleistungen. Beratung von gehbehinderten Menschen, Verbänden, Fachstellen, Sozialhilfedienststellen und sozialen Diensten ganzheitliche Fallverantwortung mit Prüfung, Bearbeitung und Entscheidung über Anträge auf Fahrgutscheine Ausstellung von Gutscheinen, Rechnungskontrolle und Anweisung über SAP administrative Aufgaben für das Fahrgutschein-Fachverfahren Weiterentwicklung der bestehenden fachlichen Dokumentationen Kooperation mit den Fahrdiensten sowie deren Kontrolle und Zulassung insbesondere von Sonderfahrdiensten Erstellung und Pflege von Statistiken Budgetkontrolle Verwaltungsfachangestellte/-r (m/w/d) Beschäftigte/-r (m/w/d) mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang I, auch soweit die Abschlussprüfung erst demnächst erfolgt Fachangestellte/-r (m/w/d) für Medien- und Informationsdienste, wünschenswert mit Kenntnissen von Verwaltungsabläufen und Berufserfahrung in einer Verwaltungstätigkeit des öffentlichen Dienstes Kauffrau/Kaufmann (m/w/d) für Bürokommunikation/Büromanagement, wünschenswert mit Kenntnissen von Verwaltungsabläufen und Berufserfahrung in einer Verwaltungstätigkeit des öffentlichen Dienstes. Wir erwarten gute PC-Kenntnisse (MS Office - insbesondere Excel, Lotus Notes, SAP) selbstständige und eigenverantwortliche Organisation von Arbeitsabläufen kommunikative Kompetenz, Kooperationsfähigkeit, Organisationsgeschick und Zuverlässigkeit Einfühlungsvermögen in den zu beratenden Personenkreis idealerweise Kenntnisse der im Arbeitsfeld notwendigen gesetzlichen Grundlagen (SGB II und XII bzw. verwandten Rechtsgebieten) Einsatz möglichst regelmäßig während der geltenden Sprechzeiten vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. ein interessantes und vielseitiges Arbeitsgebiet, selbstständiges Arbeiten in einem engagierten Team, einen sicheren, modernen Arbeitsplatz, regelmäßigen fachlichen Austausch, umfassende Einarbeitung. bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Vergütung in Entgeltgruppe 7 TVöD.
Zum Stellenangebot

Fallmanager/-in (m/w/d) mit integrierter Sachbearbeitung

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Sozialamt baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Fallmanager/-in (m/w/d) mit integrierter Sachbearbeitung zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (Sozialgesetzbuch, Neuntes Buch - SGB IX) für die Abteilung Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung – Eingliederungshilfe.Die ganzheitliche Fallbearbeitung und -verantwortung für alle Leistungen der Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung (Eingliederungshilferecht) gem. SGB IX die Bedarfsermittlung im Dialog mit der leistungsberechtigten Person die Koordinierung der Leistungen, die Vernetzung der Beteiligten und die Dokumentation im Gesamtplan- bzw. Teilhabeplanverfahren die Klärung individueller Entwicklungspotentiale und Bedarfe das Analysieren der Situation der Leistungsberechtigten und die Überprüfung der Zielerreichung einen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) (m/w/d), Bachelor of Arts (Public Management), Diplom-Sozialarbeiter/-in (FH/BA) (m/w/d), Diplom-Sozialpädagogin/ -pädagoge (FH/BA) (m/w/d), Bachelor of Arts (Studiengang Soziale Arbeit/Sozialwesen/Sozialpädagogik/Sozialwirtschaft) (m/w/d), Verwaltungsfachwirt/-in (m/w/d), Bewerber/-in (m/w/d) mit der Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, Diplom-Heilpädagogin/-pädagoge (m/w/d) oder eine vergleichbare Ausbildung Rechtskenntnisse im SGB I bis XII, BGB und in allen verwandten Rechtsgebieten Bereitschaft, an der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes und damit der Weiterentwicklung der Eingliederungshilfe von einer Sozialhilfeleistung zu einer personenzentrierten Teilhabeleistung mitzuwirken Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Leistungsberechtigten „auf Augenhöhe“ zielorientiertes, soziales und wirtschaftliches Denken und Handeln Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit Teamfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Selbstbewusstsein und Einsatzbereitschaft Wünschenswert wären Berufserfahrung im Sozialrecht, vorzugsweise in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung EDV-Kenntnisse in Word, Excel und in OPEN/PROSOZ vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. selbstständiges Arbeiten einen sicheren, modernen Arbeitsplatz in einem engagierten Team qualifizierte Fachberatung und regelmäßigen fachlichen Austausch Fortbildung und Supervision umfassende Einarbeitung Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Teilzeit (70 %)

Mi. 27.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Sozialamt baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Teilzeit (70 %) für die Sozialhilfesachbearbeitung im Bürgerservice Soziale Leistungen für Flüchtlinge nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. die Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und in entsprechender Anwendung die Sozialhilfesachbearbeitung nach dem SGB XII die ganzheitliche Fallbearbeitung und -verantwortung leistungsrechtliche Beratung der Flüchtlinge auch in Form von Außensprechstunden in den Unterkünften in Kooperation mit der Sozialbetreuung vor Ort einen Abschluss als Bachelor of Arts (Studiengang Public Management, Sozialwirtschaft), Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d) (FH), Diplom-Jurist/-in (m/w/d), oder als Verwaltungsfachwirt/-in (m/w/d) bzw. die Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst. Die Stelle eignet sich auch für besonders qualifizierte Beamte/-innen (m/w/d) der Besoldungsgruppe A 9 m. D., die die Voraussetzungen für den Aufstieg auf dieser Stelle erwerben können und Interesse am Aufstieg haben Rechtskenntnisse im SGB I bis XII, BGB und in allen verwandten Rechtsgebieten sowie im Idealfall auch Rechtskenntnisse im AsylbLG EDV-Kenntnisse in MS Office, von Vorteil sind Kenntnisse in OPEN/PROSOZ Selbstständigkeit Bereitschaft und Fähigkeit zur Kooperation Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit selbstständiges Arbeiten in einem engagierten, netten Team einen sicheren, modernen Arbeitsplatz Fachberatung, regelmäßigen fachlichen Austausch Fortbildung und Supervision flexible Arbeitszeiten umfassende Einarbeitung für Berufsanfänger (m/w/d) Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 10 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Referentin/Referent im Referat 17 - Geschäftsstelle Normenkontrollrat

Di. 26.05.2020
Stuttgart
Im Staatsministerium ist im Referat 17 – Geschäftsstelle Normenkontrollrat – zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer/eines Referentin / Referenten (w/m/d)  – Geschäftsstelle Normenkontrollrat (Kennziffer 1720) zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressort­übergreifenden Koordination der Landesministerien. Beim Staatsministerium Baden-Württemberg ist ein Expertengremium für Bürokratieabbau, der Normenkontrollrat Baden-Württemberg, als unabhängiges Gremium angegliedert. Der Rat wird durch eine Geschäftsstelle unterstützt. Der 2018 eingerichtete Normenkontrollrat Baden-Württemberg berät die Landesregierung Baden-Württemberg zu den Themen Bürokratieabbau, Bürokratievermeidung und Bessere Rechtssetzung. Das Gremium überprüft im Vorfeld der Setzung neuen Landesrechts Regelungsvorhaben der Ministerien auf ihre Folgekosten und Möglichkeiten der Bürokratievermeidung. Die Folgekosten (Erfüllungsaufwand) aller Gesetze, Verordnungen und Verwaltungsvorschriften des Landes werden durch ein „Preisschild“ ausgewiesen. Bestehendes Recht untersucht der Normenkontrollrat durch Sonderstudien auf Potentiale des Bürokratieabbaus und erarbeitet konkrete Vorschläge zur Rechtsänderung und Vereinfachung von Verwaltungsverfahren, um Wirtschaft, Bürgerinnen und Bürger sowie Verwaltung von Bürokratie zu entlasten. Prüfung und Bearbeitung von Vorschlägen zum Bürokratieabbau. Zusammenarbeit mit Gutachtern sowie einer Vielzahl von Kammern und Verbänden. Beratung und Unterstützung der Ministerien bei Fragen zu der Darstellung von Folgekosten und der Bürokratievermeidung sowie Erarbeitung von Stellungnahmen des Normenkontrollrats Baden-Württemberg. Vorbereitung und Begleitung von Sitzungen und Gesprächsterminen des Normenkontrollrates Baden-Württemberg. Vorbereitung von Schreiben der Vorsitzenden des Normenkontrollrats an Ministerien und Verbände. Vorbereitung der Öffentlichkeitsarbeit des Normenkontrollrats. Vernetzung des Normenkontrollrats Baden-Württemberg im Bund, in anderen Ländern und Arbeitsgruppen mit der Wirtschaft u. a. durch Begleitung von Bund-Länder-Treffen und Terminen zum Bürokratieabbau. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Abschluss eines Diplom-, Magister-, Staatsprüfungs- oder Masterstudiengangs an einer Universität oder einer anderen Hochschule in gleichgestellten Studiengängen im Bereich Rechts- oder Verwaltungswissenschaften. Die Position ist auch für qualifizierte Aufstiegsbeamte/-innen geeignet. Der Vorbildung entsprechende Berufserfahrung, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung. Eine Affinität zu Zahlen und zu digitalen Werkzeugen, Entscheidungsfreude und sicheres Auftreten werden erwartet. Gute Kenntnisse der Office-Anwendungen sind Voraussetzung. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Der Dienstposten ist mit Beamtinnen/Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG besetzbar. Da eine freie und besetzbare Stelle nicht zur Verfügung steht, kann der Dienstposten mit Beamtinnen oder Beamten nur im Rahmen einer internen Umsetzung oder durch Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung besetzt werden. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt eine auf zwei Jahre befristete Einstellung und die Ein­gruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Gehalts­spanne entnehmen Sie bitte der Gehaltstabelle. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/ -in im Sachgebiet Haushalt, Controlling, Berichts- und Rechnungswesen (m/w/d)

Mo. 25.05.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Sozialamt baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/ -in im Sachgebiet Haushalt, Controlling, Berichts- und Rechnungswesen (m/w/d) für die Abteilung Verwaltung, Sachgebiet Haushalt, Controlling, Berichts- und Rechnungswesen. Sie sind Ansprechpartner/-in (m/w/d) im Bereich der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) hinsichtlich der finanziellen Auswirkungen bzw. der Konnexität gegenüber dem Bund, für alle Abteilungen im Amt und für Partner außerhalb der Stadtverwaltung (KVJS, Landkreistag, Städtetag, ISG – Bund).Sie übernehmen in enger Zusammenarbeit innerhalb des Sachgebiets die Koordinierung aller damit verbundenen Aufgaben des Amtes, begleiten die fachliche Weiterentwicklung und sichern die qualitätsvolle Auswertung, Darstellung und Interpretation der finanziellen Auswirkungen in Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen in diesem Bereich. Dabei helfen Sie u.a. bei der Weiterentwicklung des landeseinheitlichen Buchungsplans und der Definition neuer Kennzahlen mit und stellen die Auswirkungen des BTHG auf andere Leistungsbereiche (z.B. der Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe zur Pflege) und deren Kennzahlen dar. Zudem sind Sie Ansprechpartner/-in für das SAP-Modul zur elektronischen Rechnungs-bearbeitung (Direct Invoice Control – DIC), unterstützen die Haushaltssachbearbeiter des Amtes und sind im Bereich der Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung des Sozialamts tätig. Mit dem Aufgabengebiet verbunden ist die Mitarbeit in Projekten und Arbeitsgruppen innerhalb und außerhalb des Amtes, auch überregional bzw. bundesweit. Berufserfahrung in der Sozialhilfe und somit gute Kenntnisse im Sozialleistungsrecht die Fähigkeit zum Denken in wirtschaftlichen Zusammenhängen, zur selbstständigen und konzeptionellen Arbeit sowie zur Einarbeitung auch in neue Themen Kompetenzen für erfolgreiche Gremienarbeit, Verhandlungsgeschick, Kooperationsfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein, Kontaktfreudigkeit, hohe Einsatzbereitschaft, sicheres Auftreten und einen kooperativen Arbeitsstil gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift die sichere Anwendung der gebräuchlichen Microsoft-Office-Produkte, insbesondere sehr gute Kenntnisse in Excel die grundsätzliche Bereitschaft zu auch mehrtägigen Dienstreisen Kenntnisse in den Fachverfahren OPEN PROSOZ und OPEN Controlling, im Produktbereich der sozialen Hilfen im Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen (NHKR) bzw. in SAP mit den Modulen PS und FI sind von Vorteil. Eine Anpassung an die jeweiligen, auch organisatorischen und aufgabeninhaltlichen Entwicklungen bleibt vorbehalten. abwechslungsreiche, vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeiten selbstständiges Arbeiten in einem engagierten Team einen sicheren und modern ausgestatteten Arbeitsplatz vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bezuschusstes Mittagessen im Betriebsrestaurant gleitende Arbeitszeit Der Arbeitsplatz ist in Besoldungsgruppe A 11 bewertet. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal