Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 19 Jobs in Tangstedt

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 18
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 18
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 18
  • Home Office möglich 11
  • Teilzeit 11
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 14
  • Befristeter Vertrag 3
  • Ausbildung, Studium 2
Kommunaler Ebene

Leitung (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung und stellvertretende Amtsleitung Betriebsamt

Fr. 20.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung und stellvertretende Amtsleitung Betriebsamt 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 13 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 13 SHBesG Leitung des Fachbereichs mit zzt. 20 Mitarbeitenden und Stellvertretung der Amtsleitung Satzungsrecht/Entgeltordnungen im Bereich Abfall und Stadtentwässerung Öffentliches und privates Vertragsrecht Erstellung von Vorlagen und Teilnahme an Sitzungen des Umweltausschusses Auf- und Ausbau des Abfallvertriebs mit regionaler abfallwirtschaftlicher Markt- und Wettbewerbsbeobachtung Weiterentwicklung des Fachbereichs zu einem Rundum-Dienstleister für die Aufgabenbereiche Abfall, Stadtentwässerung und Stadtreinigung Konzeptionierung und Einführung von E-Government-Anwendungen im Abfallbereich Konzeption und Optimierung der EDV-Anwendungen im Bereich Abfall mit Blick auf Prozesse Planung, Steuerung und Optimierung der betrieblichen Prozesse im Fachbereich Budget- und Produktverantwortung für die dem Fachbereich zugewiesenen Teilpläne, die mittelfristige Finanzplanung sowie die Kostenrechnung und Gebührenkalkulation (rd. 15 Mio. Euro Einnahmen) Gewährleistung der jährlich erfolgreichen Entsorgungsfachbetriebe-Zertifizierung Bundesimmissionsschutzrechtliche Genehmigungen für den Wertstoffhof Führung von Mitarbeiter*innen-Vorgesetzten-Gesprächen Beamtenrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) mit der bereits abgelegten Angestelltenprüfung II und gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen oder Abgeschlossenes Hochschul- bzw. Masterstudium, vorzugsweise der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder Umwelttechnik langjährige Berufserfahrung aufgrund der o. g. Qualifikationen Darüber hinaus erwarten wir: Führungskompetenz Fachkompetenz (z. B. Fachkenntnisse über Aufgaben und Organisation des Betriebsamts, sichere Rechtskenntnisse in allen zur Erledigung der Aufgaben relevanten Gesetzestexten und deren Ausführungsgesetzen, insbesondere Verwaltungsrecht, Vergaberecht, Abfallrecht, Gebührenrecht und Vertragsrecht) Fähigkeit zum strategischen und konzeptionellen Arbeiten, verbunden mit hoher Leistungserbringung und Wirkungsorientierung Hohes Maß an Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, verbunden mit Organisations- und Medienkompetenz Bei der Besetzung durch eine*n Beamtin*Beamten (w/m/d) wird die Stelle gemäß § 5 LBG zunächst auf 2 Jahre befristet auf Probe besetzt.N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Volljuristin bzw. Volljurist (m/w/d) Bau- und Vergaberecht

Do. 19.05.2022
Hamburg
Volljuristin bzw. Volljurist (m/w/d) Bau- und VergaberechtBehörde für Stadtentwicklung und Wohnen - ABH - Bundesbauabteilung Job-ID: J000008608 Startdatum: schnellstmöglich Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (unbefristet) Bezahlung: EGr. 13 TV-L BesGr. A13 HmbBesG Bewerbungsfrist: 17.06.2022 Entscheiden Sie sich für uns und arbeiten Sie mit an anspruchsvollen und abwechslungsreichen Themen im privaten Baurecht, die über die Grenzen Hamburgs hinausgehen. Die Bundesbauabteilung (BBA) ist mit rund 185 Beschäftigten verantwortlich für die Erledigung sämtlicher Hochbauangelegenheiten des Bundes in Hamburg. Das Team der Fachgruppe „Vertragsstelle und Rechtsangelegenheiten“ unterstützt mit aktuell sechs Personen die BBA bei der täglichen Arbeit für Neu-, Um- und Erweiterungsbauten auf zivilen und militärischen Liegenschaften des Bundes in Hamburg. Hierzu gehören beispielsweise das Bundeswehrkrankenhaus, die Helmut-Schmidt-Universität sowie Gebäude des Zolls und der Bundespolizei. Um diese verantwortungsvolle Aufgabe zu erfüllen, klären Sie vielfältige und teilweise komplexe Rechtsfragen im baulichen Kontext. Die Bereitschaft für die Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Hamburgischen Sicherheitsüberprüfungs- und Geheimschutzgesetz setzen wir voraus.Sie beraten die Beteiligten in der BBA in rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit unseren Bauprojekten und begleiten Rechtsstreitigkeiten aus diesen Bereichen, erstellen Stellungnahmen und Handlungsanweisungen zu Gesetzen und bearbeiten Anfragen, bearbeiten zu allen Rechtsgebieten im Zusammenhang mit den Baumaßnahmen entstehende Rechtsfragen, insb. dem privaten Baurecht, bereiten Sitzungen inhaltlich vor und nehmen an diesen teil, vertreten die Fachgruppenleitung in juristischen Fragen bzw. Angelegenheiten. Erforderlich Befähigung zum Richteramt (2. Juristisches Staatsexamen) oder als Beamtin bzw. Beamter: die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Allgemeinen Dienste auf Basis der Befähigung zum Richteramt Vorteilhaft praxisgereifte berufliche Erfahrungen im Bereich der genannten Rechtsgebiete, insb. im privaten Baurecht Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, Kommunikationsfähigkeit Gewissenhaftigkeit, eine hohe Leistungsbereitschaft sowie Freude am Arbeiten im interdisziplinären Team offener und lösungsorientierter Umgang mit Herausforderungen und Problemstellungen Vielleicht haben Sie bereits Kenntnisse über die baufachlichen Richtlinien des Bundes, die RBBau, das Vergabehandbuch oder die einschlägigen Verwaltungsvorschriften? Falls nicht, bringen Sie die Motivation mit, sich zügig in diese Themen einzuarbeiten. eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 TV-L (Entgelttabelle) bzw. Besoldungsgruppe A13 (LG II, 2.EA) flexible und familienfreundliche Arbeitszeit Möglichkeit von Homeoffice 30 Tage Urlaub pro Jahr betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen vielfältige interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten ein moderner Arbeitsplatz im Nagelsweg 47 mit einer sehr guten Verkehrsanbindung (S-Bahn Hammerbrook) betriebliche Gesundheitsförderung Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs
Zum Stellenangebot

Bachelor / Dipl.-Ing.(FH) Architektur (m/w/d) für den technischen Vorbereitungsdienst (TOIA)

Do. 19.05.2022
Hamburg
Bachelor / Dipl.-Ing.(FH) Architektur - Technischer Vorbereitungsdienst (TOIA) Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen Job-ID: J000006443 Startdatum: 01.04.2022 Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (befristet für 15 Monate) Bezahlung: Anwärtergrundbetrag + Anwärtersonderzuschlag Bewerbungsfrist: 03.06.2022 Die Freie und Hansestadt Hamburg ist architektonische Vielfalt auf 755,2 km2 und mit über 70 000 Beschäftigten der größte Arbeitgeber der Region. Ihre Chance, diese facettenreiche Stadt mitzugestalten, ist der 15-monatige technische Vorbereitungsdienst bei uns. Unterstützen Sie uns bei der Umsetzung anspruchsvoller und vielseitiger Projekte, damit sich die Menschen auch zukünftig in Hamburg wohlfühlen. Auf Sie warten komplexe und spannende Aufgaben mit viel Gestaltungsspielraum. Sie wenden Ihr bisheriges Wissen praktisch an und erleben hautnah die größeren Zusammenhänge Ihres späteren Arbeitsumfeldes. Denn wir legen großen Wert auf eine fachübergreifende Sicht der Dinge. Ihre 15-monatige Ausbildung (Laufbahnzugang zum ersten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 Technische Dienste) im Laufbahnzweig Architektur befähigt Sie, im Ingenieursbereich der öffentlichen Bauverwaltung tätig zu werden. Der Vorbereitungsdienste bietet eine Kombination aus praktischer Mitarbeit, Seminaren und Einblicken in die vielfältigen Dienststellen der Hansestadt. Sie arbeiten in den Praxiseinsätzen aktiv an unterschiedlichen Projekten mit. Dies ermöglicht Ihnen ein optimales Verständnis für die Zusammenhänge Ihres späteren Arbeitsumfeldes. Nebenbei bauen Sie sich Netzwerke in der Bauverwaltung auf. Zum Abschluss Ihres Vorbereitungsdienstes legen Sie eine Laufbahnprüfung ab. Weitere Informationen finden Sie unter dem Laufbahnzweig Architektur. Erforderlich Hochschulabschluss (Bachelor, Diplom (FH) oder gleichwertig) in Architektur oder einer vergleichbaren Studien-Fachrichtung. Bewerben können Sie sich auch, wenn Sie sich noch im Studium befinden und zum Einstellungstermin den geforderten Hochschulabschluss nachweisen. Zum Zeitpunkt der Einstellung in den Vorbereitungsdienst sind Sie nicht älter als 39 Jahre. Zusätzlich besitzen Sie eine deutsche, eine EU- oder eine EWR-Staatsangehörigkeit (im Einzelfall sind Ausnahmen möglich). Vorteilhaft Ihr Arbeitsstil ist geprägt von einem hohen Maß an Eigeninitiative. Sie übernehmen gerne Verantwortung und haben Kommunikationstalent. Darüber hinaus überzeugen Ihre Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (ggf. Sprachzertifikat, möglichst C1 oder vergleichbar). Sie haben Freude an der Arbeit in interdisziplinären Teams und eine starke Kundenorientierung. Ihre Perspektive – Wir bilden bedarfsgerecht aus. Das heißt: Bei erfolgreichem Abschluss haben Sie gute Übernahmechancen auf ein unbefristetes Beamtenverhältnis. Aufgabe mit Sinn – Sie erwartet ein anspruchsvolles Aufgabengebiet mit hoher Eigenverantwortung im Interesse Hamburgs. Faire Bezahlung – Bei uns werden gleiche Aufgaben garantiert auch gleich bezahlt. Die Anwärterbezüge inkl. Sonderzuschlag belaufen sich derzeit ca. 2.250 € brutto (ggf. plus Familienzuschläge). Teamgeist – In unserem Team werden Zusammenarbeit, fachlicher Austausch und eine sehr gute Arbeitsatmosphäre großgeschrieben. Work-Life-Balance – Wir ermöglichen unseren Beschäftigten, Privatleben und Beruf gut miteinander zu vereinbaren. Eine Netzwerk-AG der Nachwuchskräfte mit Exkursionen bis in das europäische Ausland.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (w/m/d) Abfallwirtschaft

Do. 19.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Wir suchen zum 01.06.2022 eine Sachbearbeitung (w/m/d) Abfallwirtschaft 39 bzw. 41 Std./Woche, Entgeltgruppe 9 b TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesG Konzeptionelle Grundlagenarbeit im Bereich der Abfallwirtschaft Ressourcenstrategien Modelle und Methoden neuer Wertstofferfassung sowie Effizienzanalysen Spezielle Abfallkundenberatung im Rahmen der 5-stufigen Abfallhierarchie i.S.v. § 6 KrWG Beratung von Abfallkunden (private Haushalte sowie Gewerbebetriebe) Unterbreitung von Vorschlägen zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung Erstellung von Angeboten für Recycling bzw. Verwertung und Beseitigung von Abfällen Beamtenrechtliche Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, in der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit der bereits abgelegten Angestelltenprüfung II oder die Bereitschaft, diese abzulegen oder Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und Vorliegen des Befreiungstatbestands von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht nach Punkt 7 Abs. 5 a) der grundsätzlichen Eingruppierungsregelungen zur Entgeltordnung VKA oder Abschluss als Bachelor o. Ä. in einer abfallwirtschaftlichen Studienrichtung Sichere Beherrschung der deutschen Sprache (C2) in Wort und Schrift Darüber hinaus erwarten wir: Besondere Kenntnisse auf dem Gebiet der Abfallwirtschaft DV-Kenntnisse (MS Office, H+H) sowie die Bereitschaft, weitere EDV-Programme zu erlernen und anzuwenden Hohes Maß an eigenständiger Arbeitsorganisation und ständige Innovationsbereitschaft Eigeninitiative Entscheidungssicherheit Kundenorientierung und freundliches Auftreten Exakte Arbeitsweise in verwaltungsrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Bereichen Kommunikationskompetenz Kooperations-und Konfliktfähigkeit Teamfähigkeit N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot

Leitung der Arbeitsgruppe Epidemiologie

Do. 19.05.2022
Hamburg
Leitung der Arbeitsgruppe Epidemiologie Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Amt für Verbraucherschutz, ZfAM Job-ID: J000007799 Startdatum: schnellstmöglich Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (unbefristet) Bezahlung: EGr. 14 TV-L Bewerbungsfrist: 05.06.2022 Das Zentralinstitut für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin (ZfAM) ist mit ca. 46 Mitarbeitenden Teil der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz und durch die Universitätsprofessur für Arbeitsmedizin und Maritime Medizin mit der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) verbunden. Wir verfügen neben einer Poliklinik auch über wissenschaftliche Labore und sind klinisch-wissenschaftlich ausgerichtet. Ein Schwerpunkt der Arbeitsgruppe Epidemiologie liegt in der Durchführung bevölkerungs- und subgruppenbezogener Projekte. Erforscht werden arbeitsbedingte Belastungen und deren Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen anhand von Beobachtungs- sowie Quer- und Längsschnittstudien in verschiedenen Betrieben bzw. Wirtschaftsbranchen. wissenschaftliche Fragestellungen von hoher gesellschaftlicher Relevanz (überwiegend interdisziplinär) bearbeiten die Arbeitsgruppe Epidemiologie sowie institutsinterne Projektgruppen leiten in überregionalen Fachgruppen mitwirken epidemiologischen Studien auf hohem internationalen Niveau durchführen weitere Arbeitsgruppen des Instituts in der Projektplanung und -durchführung wissenschaftlich beraten und unterstützen Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) mit Promotion in der Fachrichtung Biometrie, Epidemiologie, Public Health, Humanmedizin, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Mathematik, Biologe oder in einer zu den vorgenannten Disziplinen verwandten Fachrichtung der Sozial- und Naturwissenschaften Berufserfahrung in der Anwendung der biostatistischen Verfahren und in Statistikprogrammen (SAS, SPSS u.a.) Vorteilhaft Interesse an Fragestellungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, der Arbeits- und Umweltmedizin und der Arbeits- und Umweltepidemiologie sowie eingehende Erfahrungen in Planung, Durchführung und Auswertung von epidemiologischen Studien Erfahrung in der Bearbeitung und Auswertung von Sekundärdatenbeständen Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 wertschätzender, kommunikationsstarker Führungsstil, Erfahrung in der Personalführung Erfahrung in der Planung und Durchführung von Forschungsprojekten sowie in Publikations- und Vortragstätigkeiten (auch Lehrveranstaltungen) eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 TV-L Work-Life-Balance: Wir unterstützen die städtischen Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Gesundheit: Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs. Weiterentwicklung: Wir unterstützen Sie bei der Teilnahme an fachlichen und persönlichen Fortbildungen. Gute Erreichbarkeit: Zentrale Lage direkt an den Landungsbrücken. Sie erhalten 30 Tage Urlaub pro Jahr sowie eine betriebliche Altersversorgung und die Möglichkeit für vermögenswirksame Leistungen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in in der Ausländerbehörde

Mi. 18.05.2022
Elmshorn
Willkommen im einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.200 Beschäftigten engagieren wir uns in unterschiedlichen Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich. Die Ausländerbehörde regelt alle aufenthaltsrechtlichen Angelegenheiten ausländischer Staatsangehöriger im Kreis Pinneberg. Die Besuchszeiten für die Kund*innen werden aktuell auf Terminvorsprachen umgestellt, wobei auch mindestens ein langer Nachmittag vorgesehen ist. Auf Sie freuen sich 34 Kolleg*innen, die sich durch große Einsatzbereitschaft, Fachkompetenz und besondere Kollegialität auszeichnen.  Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie als  Sachbearbeiter*in in der Ausländerbehörde Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltstiteln jeglicher Art Bearbeitung von Anträgen zu Visumsangelegenheiten Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung einer Niederlassungserlaubnis und Daueraufenthalt EG  Bearbeitung von Anträgen zur Erteilung eines Aufenthaltstitels für Drittstaatsangehörige eines EU-Bürgers, Erfassung der Unionsbürger, Prüfung der Rücknahme der Freizügigkeit von Unionsbürgern und Erteilung von Aufenthaltstiteln für Drittstaatsangehörige mit europäischem Aufenthaltstitel Ausstellung und Verlängerung von diversen Ausweisdokumenten  Bearbeitung von Anträgen auf Verlängerung eines Besuchervisums und visumsfreien Aufenthalten Passüberträge  Verpflichtung und Berechtigung zum Integrationskurs Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung zum*zur Verwaltungsfachangestellten Insbesondere persönlich, aber auch telefonisch und schriftlich kund*innenorientiertes Handeln Telefonisches und schriftliches Geschick im Umgang mit Behörden Die Fähigkeit, Konflikte bewältigen zu können, und das Ausüben von Überzeugungskraft Eine teamorientierte Arbeitsweise, aber auch das Selbstvertrauen, selbstständig Entscheidungen zu treffen Geschick zur guten Verständigungsmöglichkeit mit der Kundschaft aus verschiedenen Nationen und Kulturen Ein gutes Organisations- und Zeitmanagement Besondere Lernfähigkeit im Umgang mit den vielen Vorschriften (insb. Gesetze und Erlasse) Auf eine unbefristete Vollzeitstelle und bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur EG 9a TVöD bzw. A 8 SHBesG  Eine tarifliche Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersvorsorge  Ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen  Flexible Arbeitszeiten und 30 Tage Urlaub pro Jahr  Vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements  Eine große Anzahl an Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Beteiligung an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets
Zum Stellenangebot

Weiterbildung zum*zur Leitstellendisponent*in

Mi. 18.05.2022
Elmshorn
Willkommen im einwohnerstärksten Kreis Schleswig-Holsteins. Mit rund 1.200 Beschäftigten engagieren wir uns in unterschiedlichen Fachgebieten für das Wohl von ca. 317.000 Menschen – individuell, freundlich und verbindlich. In der Kooperative Regionalleitstelle West (KRLS) in Elmshorn bei Hamburg sind die regionalen polizeilichen und nichtpolizeilichen Leitstellen der Kreise Dithmarschen, Steinburg, Segeberg und Pinneberg in einer der modernsten Dienststellen Deutschlands zusammengefasst. Polizeiliche und nichtpolizeiliche Aufgaben werden bei gemeinsamer Nutzung der baulichen und technischen Einrichtungen organisatorisch getrennt voneinander wahrgenommen. Die beiden Bereiche werden von zwei eigenständigen Leitungen geführt. Es handelt sich bei der KRLS um eine High Reliability Organization mit einer Zuständigkeit für rund 857.500 Einwohner*innen. Das Einsatzaufkommen im Rettungsdienst, der Feuerwehr und im Katastrophenschutz beläuft sich auf mehr als 154.000 Einsätze pro Jahr. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Sie für die  Weiterbildung zum*zur Leitstellendisponent*in Kooperative Regionalleitstelle West Die Weiterbildung beginnt am 01.07.2022, erfolgt in Lehrgangsform und umfasst theoretische und praktische Schulungen in Modulform im Feuerwehr- und Rettungsdienstbereich sowie die vollumfängliche Schulung in den Tätigkeiten der*des Leitstellendisponent*in in der Lehrleitstelle in Elmshorn. Die Länge der Weiterbildung ist abhängig von der persönlichen Eingangsqualifikation. Die gesamte Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung.  Bei erfolgreichem Abschluss wird eine unbefristete Anschlussbeschäftigung mit einer Vergütung nach EG 9a TVöD-VKA als Leitstellendisponent*in im Drei-Schicht-Wechseldienst in Aussicht gestellt. Qualifizierte und strukturierte Annahme von Notrufen und Telefongesprächen  Sichere Einschätzung und Beurteilung der eingehenden Hilfeersuchen und Vergabe von Hilfehinweisen am Telefon sowie Anleitung zu Sofortmaßnahmen Entscheidung über das Einsatzstichwort bzw. die anzuwendende Alarm- und Ausrückeordnung  Alarmieren, Lenken und Koordinieren der notwendigen Einsatzmittel und -kräfte  Abwicklung des Funkverkehrs im Digitalfunk nach den gültigen Dienstanweisungen Bestmögliche und serviceorientierte Unterstützung der Einsatzleitungen vor Ort  Begleitung und Dokumentation aller Einsätze  Effiziente, kooperative und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit anderen Leitstellen, Fachdiensten und Behörden Eine Ausbildung zum*zur Rettungsassistent*in oder Notfallsanitäter*in mit einer mind. zweijährigen Berufserfahrung im Rettungsdienst oder  Eine abgeschlossene mindestens zweijährige kaufmännische oder technische Berufsausbildung und Rettungssanitäter*in und eine Einsatzdiensterfahrung von mindestens 100 Einsätzen in der Notfallrettung nach Abschluss der Ausbildung gem. SHRDG § 2 Abs. 7 Wünschenswerterweise die Ausbildung zum*zur Truppführer*in FF und ggf. bereits aktive Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr Uneingeschränkte Schichtdienstfähigkeit (inkl. Nachtdienst) Einen gültigen Nachweis über die G26-Gruppe-2-Untersuchung „Atemschutzgeräte“ sowie G25 „Fahr-, Steuer und Überwachungstätigkeiten“ sowie eine gute allgemeine körperliche Fitness Einen gültigen Immunitätsnachweis gegen COVID-19 Einen sicheren Umgang mit IT- und Fachanwendungen Fahrerlaubnis Klasse B Führung von teilweise sehr herausfordernden Dialogen mit Menschen in Ausnahmesituationen auf ruhige, strukturierte und empathische Art und Weise Ein hohes Verantwortungsbewusstsein sowie einen sorgfältigen, umsichtigen und lösungsorientierten Arbeitsstil  Die Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch gut und zuverlässig im Team zu arbeiten Eine dauerhafte Bereitschaft zu einer kontinuierlichen, aufgabenorientierten Fort- und Weiterbildung  Eine von der Eingangsqualifikation abhängige bis zu zwölfmonatige Weiterbildung zur*zum Leitstellendisponet*in nach §17 SHRDG mit durchschnittlich 39 Wochenstunden und bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur EG 8 TVöD-VKA Eine tarifliche Jahressonderzahlung und ein jährliches Leistungsentgelt sowie eine betriebliche Altersvorsorge  Einen vielseitigen und modernen Arbeitsplatz, an dem Sie weitestgehend selbstständig und eigenverantwortlich tätig sind und sich aktiv in den Arbeitsprozess einbringen können Einen Arbeitsplatz in einer der modernsten Leitstellen Deutschlands mit neuester Technik und sehr gut ausgestatteten Arbeits-, Besprechungs- und Sozialräumen  Ein respektvolles Miteinander und gegenseitige Unterstützung im Team  Auf eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben trotz Wechselschichtdienst legen wir Wert Ein vielseitiges Angebot in- und externer Fortbildungen  Regelhafte Fördermaßnahmen wie beispielsweise Mentoring   Vielfältige Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie ein Aktivraum mit Sportgeräten direkt in der Dienststelle zur kostenlosen Nutzung Eine große Anzahl an Betriebssportmöglichkeiten und unser Firmenfitnessprogramm in Zusammenarbeit mit qualitrain Beteiligung an Ihren Fahrtkosten im Rahmen eines HVV-ProfiTickets sowie kostenlose Parkplätze auf unserem Gelände
Zum Stellenangebot

Amtsleiterin bzw. Amtsleiter (m/w/d) Agrarwirtschaft, Bodenschutz und Altlasten

Sa. 14.05.2022
Hamburg
Amtsleiterin bzw. Amtsleiter (m/w/d) Agrarwirtschaft, Bodenschutz und AltlastenBehörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, Amt Agrarwirtschaft, Bodenschutz und Altlasten Job-ID: J000005944 Startdatum: schnellstmöglich Art der Anstellung: Vollzeit/Teilzeit (unbefristet) Bezahlung: außertariflich BesGr. B3 HmbBesG Bewerbungsfrist: 14.05.2022 Hamburg ist eine lebenswerte und kreative, sich dynamisch entwickelnde Stadt. Sie stellt sich der Herausforderung, wirtschaftliches Wachstum und den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen zukunftsweisend miteinander zu vereinbaren. Ziel ist es, einen Beitrag zu einer global nachhaltigen Entwicklung zu leisten und zugleich Hamburgs Stärke als moderne grüne Metropole am Wasser auszubauen. Der Bereich Agrarwirtschaft ist im Zuge der Behördenumstrukturierungen zu Beginn der Legislaturperiode 2020 der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft zugeordnet worden und hier zunächst als eigenständiges Amt unter kommissarischer Leitung der Amtsleitung Naturschutz, Grünplanung und Bodenschutz etabliert worden. Durch die Zusammenlegung des Bereichs Agrarwirtschaft mit dem Bereich Bodenschutz und Altlasten hat das neue Amt Anfang diesen Jahres seine finale Struktur erhalten. Das Amt „Agrarwirtschaft, Bodenschutz und Altlasten“ mit seinen derzeit rd. 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gliedert sich aktuell in zwei Abteilungen, die ministerielle, konzeptionelle und gesamtstädtisch bedeutsame Aufgaben auf den Handlungsfeldern wahrnehmen: Bodenschutz und Altlasten (insbesondere Bodenschutzplanung, Durchsetzung ordnungsrechtlicher Maßnahmen bei Altlasten und bodenschutzrelevanten Schadensfällen, Durchführung von Sanierungsvorhaben); Agrarwirtschaft (Belange der Landwirtschaft, des Forstens, der Jagd und der Fischerei in Hamburg, insbesondere die Erarbeitung regionaler und nachhaltiger Konzepte zur Entwicklung von Land- und Gartenbau sowie die Stärkung der Agrarwirtschaft durch das Agrarflächenmanagement in den ländlichen Räumen). Sie führen und fördern eine motivierte Mitarbeiterschaft, geben wichtige fachliche Impulse, steuern die Handlungsfelder des Amtes, verantworten die finanziellen Ressourcen des Amtes mit rd. 22 Mio. Euro p.a. und setzen diese gezielt für die zu bewältigenden Aufgaben ein, vertreten kompetent das Amt verwaltungsintern, gegenüber den öffentlichen Unternehmen, der Politik, EU und Bund, der Wirtschaft, Umweltverbänden und Institutionen der Landwirtschaft sowie der Zivilgesellschaft. Erforderlich Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) vorzugsweise aus den Fachrichtungen der Natur-, Umwelt-, Agrar-, Ingenieur-, Verwaltungs-, Wirtschafts- oder Rechtswissenschaften oder wenn Sie verbeamtet sind: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt in den Fachrichtungen Allgemeine, Agrar- und umweltbezogene oder Technische Dienste auf Basis eines der o.g. Hochschulabschlüsse und befinden sich bereits in einem Amt mindestens der Besoldungsgruppe A 16. Hinweis für Bewerberinnen und Bewerber der Laufbahn agrar-und umweltbezogene Dienste: Vor einer Beförderung ist ein Laufbahnwechsel nach gesonderter Feststellung der Befähigung für die Laufbahn Allgemeine Dienste durch das Personalamt erforderlich. Sie verfügen über eine ausgewiesene mehrjährige Erfahrung (mindestens 3 Jahre) in der Führung größerer Personalkörper. Vorteilhaft Wir suchen eine erfahrene, tatkräftige und teamfähige Persönlichkeit, die das Amt kompetent vertritt. Sie sind kreativ, geben wichtige fachliche Impulse und setzen die verfügbaren Ressourcen gezielt für die zu bewältigenden Aufgaben ein. Vorteilhaft sind Gestaltungswille, hohe Belastbarkeit, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick auch in schwierigen Konstellationen sowie ein souveräner persönlicher Auftritt. Darüber hinaus bringen Sie mit: Praxiserprobte Managementfähigkeiten. Für Sie ist die transparente Gestaltung organisatorischer Veränderungsprozesse integraler Bestandteil moderner Verwaltungssteuerung; Vertrautheit mit dem aktuellen Stand des fachpolitischen und rechtlichen Diskurses zu Themen insbesondere im Bereich Bodenschutz und Altlasten sowie der Agrarwirtschaft Erfolgreiche Wahrnehmung einer herausgehobenen Führungsfunktion möglichst in Kontakt mit politischen Entscheidungsträgern und idealerweise in einem der vorstehend genannten Handlungsfelder sowie einen wertschätzenden Führungsstil; Sicherheit im Umgang mit Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft; Erfahrungen in Bezug auf die konkrete Umsetzung anspruchsvoller Vorhaben aus den o.g. Aufgabenbereichen Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeittätigkeit ist unter Berücksichtigung betrieblicher Belange grundsätzlich möglich. Die Führungsposition wird gemäß § 5 des Hamburgischen Beamtengesetzes (HmbBG) bei der Auswahl von verbeamteten Personen zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe verliehen. Bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wird eine entsprechend befristete Erprobungsregelung unter der Bezugnahme auf den Tarifvertrag (TV-L) vertraglich vereinbart. eine Stelle, unbefristet, schnellstmöglich zu besetzen, Bezahlung erfolgt außertariflich bzw. nach Besoldungsgruppe B3 (Leitende Regierungsdirektorin, Leitender Regierungsdirektor Erste Baudirektorin, Erster Baudirektor). Gestaltung - Sie haben die Chance, die Umsetzung wichtiger Politikbereiche der Stadt mitzugestalten. Impulse - Ihr Amt ist gut aufgestellt und freut sich darauf, Ihre Impulse aufzunehmen und umzusetzen. Teamgeist - In Ihrem Team wird Zusammenarbeit, fachlicher Austausch und eine gute Arbeitsatmosphäre groß geschrieben. Umfeld - Ihr Büro liegt in einem architektonisch herausragenden modernen Gebäude mit technisch zeitgemäßer Ausstattung verkehrsgünstig an der S-Bahn Station Wilhelmsburg.
Zum Stellenangebot

Werkleitung Kommunikation Stadtwerke Norderstedt / Geschäftsführung wilhelm.tel GmbH (m/w/d)

Fr. 13.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Für eine hohe Lebensqualität sorgen die Stadtwerke Norderstedt als Eigenbetrieb und die im Konzern mit ihm verbundenen Unternehmen – die Telekommunikationsgesellschaft wilhelm.tel GmbH, die Stadtpark Norderstedt GmbH sowie die Verkehrsgesellschaft Norderstedt mbH – als moderne Versorger. Mit sozialem und technologischem Engagement werden die Energiewende und die Entwicklung zur SmartCity-Region gestaltet. Werden auch Sie Teil einer agilen, sich mit nachhaltig qualitativem Wachstum entwickelnden Unternehmensgruppe. Engagieren Sie sich im Team mit unseren zukunftsweisenden Versorgungsinfrastrukturen und digitalen Plattformen, um Menschen und neue Möglichkeiten zu verbinden, für die Menschen vor Ort innovative und nachhaltige Lebens- und Arbeitswelten zu gestalten und in Norderstedt und der Region Ideen für mehr Lebensqualität und Teilhabe voranzutreiben. Folgende Stelle ist zum 01.02.2023 oder früher in Personalunion zu vergeben: Werkleitung Kommunikation Stadtwerke Norderstedt / Geschäftsführung wilhelm.tel GmbH (m/w/d) Der Stelleninhaber scheidet aus Altersgründen aus. Um Wissen an die neue Leitung transferieren zu können, ist eine Doppelbesetzung gewünscht und bereits vor dem 01.02.2023 möglich. Strategische Positionierung der Unternehmensgruppe im Branchenumfeld der Telekommunikation vor dem Hintergrund der Markt- und gesellschaftlichen Trends sowie im Kontext der strategischen Handlungsfelder Schaffung und stetige Entwicklung optimaler Rahmenbedingungen für den internen Leistungs- und Wertschöpfungsprozess Vertretung und Durchsetzung der Unternehmensinteressen innerhalb von Branchen- und Fachverbänden, Behörden und politischen Institutionen im kommunalen, föderalen, bundesweiten und europäischen Umfeld Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom), idealerweise der Elektro-, Informations- und/oder Kommunikationstechnik bzw. gleichwertiger erfolgreicher Karriereweg im Citycarrier-Umfeld und/oder in der Internetwirtschaft mit Praxis- und Branchenerfahrung Mehrjährige Führungserfahrung und langjährige Erfahrung in der Anwendung situationsadäquater Führungsstile Grundlegendes Gespür für die Fortentwicklung der Telekommunikation und der  Digitalisierung der Energiewirtschaft, gepaart mit Entrepreneurship Ausgeprägtes, diplomatisches Verhandlungsgeschick und Fähigkeit, klare und transparente Entscheidungen zu treffen Analytisches, strategisches Denken mit exzellenten Marktkenntnissen zur Einführung neuer Technologien und Dienste Hohe Empathie und Freude an der Partizipation bei der Realisierung nachhaltiger und innovativer Unternehmensprojekte und Maßnahmen Ausgeprägtes Kommunikationsvermögen bei der Zusammenarbeit mit kommunalen Stakeholdern, Geschäftspartnern, Kunden und Mitarbeitenden Geschäftsführungsposition in einer sich dynamisch entwickelnden Unternehmensgruppe Hochinteressantes und zukunftweisendes Aufgabenspektrum Mitwirkung in den Vorständen von Unternehmensverbänden Dynamisches und hoch motiviertes Team Sozialleistungen Die Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen Terminen auch außerhalb der Regelarbeitszeit (in den Abendstunden und ggf. an Wochenenden) wird vorausgesetzt. Bezüglich einer Vertretung der Planungen in politischen Gremien und im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung wird das Einverständnis vorausgesetzt, dass persönliche Bild- und Tonaufnahmen in diesem Zusammenhang unter anderem online (z. B. per Livestream) veröffentlicht, übertragen und gespeichert werden können.
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Leitung (w/m/d) Kindertagesstätte Storchengang

Fr. 13.05.2022
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Menschen ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum 01.07.2022 zu besetzen: Stellvertretende Leitung (w/m/d) Kindertagesstätte Storchengang 39 Std./Woche, Entgeltgruppe S 13 TVöD In der Kindertagesstätte Storchengang werden 70 Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren in zwei Krippengruppen und einem offen arbeitenden Elementarbereich gefördert und betreut. Davon haben 8 Kinder einen besonderen Förderbedarf und werden von zwei Fachkräften heilpädagogisch begleitet. Die Einrichtung mit einem großzügigen Außengelände liegt am Rande eines ruhigen Wohngebiets mit Parkanlage in direkter Nachbarschaft und ist mit Bus und U-Bahn/AKN sehr gut erreichbar (Norderstedt Mitte). Die Einrichtungsleitung ist in vollem Umfang für Leitungstätigkeiten vom Gruppendienst freigestellt, ihre Stellvertretung mit einem Stundenanteil. Die Stadt Norderstedt ist Trägerin von 9 Kindertagesstätten und einem Hort. Sie legt Wert auf eine kontinuierliche Fortbildung des pädagogischen Personals. Um dem Betreuungs-, Erziehungs- und Bildungsauftrag gerecht werden zu können, wird ein erhöhter Stellenschlüssel vorgehalten. Das pädagogische Einrichtungskonzept kann unter www.norderstedt.de eingesehen werden. Anleitung des Personals, Personalentwicklung, Personaleinsatz (Dienstplan und Urlaub) sowie Teamführung und -entwicklung Verantwortung für Auszubildende und FSJler*innen Sicherstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen Umsetzung und Weiterentwicklung der Konzeption, des Qualitätsmanagements und der Qualitätssicherung unter dem besonderen Gesichtspunkt der integrativen Ausrichtung der Einrichtung Kreative und innovative Arbeit nach dem KitaG SH und den Bildungsleitlinien Konstruktive und kooperative Elternarbeit Unterstützung der Mitarbeitenden in pädagogischen Belangen Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten, z. B. Durchführung von Projekten, DBs und AGs Gruppenübergreifendes Arbeiten und gruppenbezogene Dienste, Kleingruppenarbeit und Vertretung in Gruppen sowie in Randzeiten Abgeschlossenes Studium als staatlich anerkannte*r Sozialpädagog*in, Sozialarbeiter*in, Heilpädagog*in (Diplom oder B.A.) bzw. Kindheitspädagog*in  oder Abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannte*r Erzieher*in bzw. Heilpädagog*in mit langjähriger Berufserfahrung in diesem Beruf (mehrere Jahre in einer Kindertagesstätte) und abgeschlossene Fortbildung als Kitafachwirt*in oder Erfahrung als Leitung, stellvertretende Leitung oder Abwesenheitsvertretung der Leitung (mehrere Monate) Darüber hinaus erwarten wir: Führungskompetenz Hohes Engagement für die fachliche Qualitätsentwicklung in der Einrichtung Kritik- und Konfliktfähigkeit Innovationsfähigkeit Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit Umfassende Kenntnisse zur Wahrnehmung der Aufgaben Effektiver Arbeitsstil  Fortbildungsbereitschaft N otfallbetreuung für Angehörige und Kinder O ptionale Entgeltumwandlung R egelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten D igitale Zukunftsausrichtung E rgänzende Altersvorsorge R eizvolle Tätigkeiten S ichere Jobs und pünktliche Bezahlung T eilzeitbeschäftigungsmöglichkeiten E ntwicklungs- und Karrierechancen D ie Möglichkeit, mobil und flexibel zu arbeiten T icketzuschuss für den öffentlichen Nahverkehr
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: