Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

kommunaler Ebene: 29 Jobs in Vockenhausen

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 29
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 29
  • Ohne Berufserfahrung 13
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 27
  • Teilzeit 15
  • Home Office möglich 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 22
  • Befristeter Vertrag 6
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Referendariat 1
Kommunaler Ebene

Stadtplanerin / Stadtplaner oder Landschaftsplanerin / Landschaftsplaner Abteilung Städtebau (w/m/d)

Sa. 28.05.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Stadtplanungsamt sucht eine/einen Stadtplanerin / Stadtplaner oder Landschaftsplanerin / Landschaftsplaner für die Abteilung Städtebau (w/m/d) Das Stadtplanungsamt setzt als federführende kommunale Planungsbehörde Leitlinien für die zukünftige städtebauliche Entwicklung der Landeshauptstadt Wiesbaden fest. Wir arbeiten in flachen Hierarchien und mit hoher gegenseitiger Wertschätzung an innovativen Konzepten. Die Büroräume befinden sich am Gustav-Stresemann-Ring und sind durch die zentrale Lage gut zu erreichen. Wenn Sie Interesse an einer vielseitigen Tätigkeit haben, sind Sie bei uns richtig! Vorbereiten, Einleiten und Durchführen der gesetzlichen Verfahren der Bauleitplanung Umfassende fachliche und rechtliche Bearbeitung und Begleitung von naturschutzrechtlich relevanten Beiträgen im Rahmen der Bauleitplanung, wie z. B. Artenschutzfachbeiträge, Landschaftspflegerische Begleitpläne (LBP), FFH-Verträglichkeitsprüfungen, Umweltbericht und Umweltverträglichkeitsprüfungen Anfertigen von städtebaulichen Entwürfen sowie Rahmen- und Entwicklungsplänen Fachlich-inhaltliches und rechtliches Erarbeiten städtebaulicher Verträge nach BauGB Koordinieren und Durchführen städtebaulicher Projekte und Wettbewerbe Ausarbeiten von Sitzungsvorlagen und fachlichen Stellungnahmen sowie Vertreten der planerischen Ziele u. a. vor städtischen Gremien und der Bürgerschaft Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (mind. Dipl.-Uni/TH/TU/Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise der Fachrichtungen Umwelt-, Freiraum-, Landschaftsplanung oder Stadt-, Regional-, Raumplanung mit landschaftsplanerischem Schwerpunkt Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgaben, ist von Vorteil Nachgewiesene Kenntnisse der einschlägigen und verwandten Rechtsnormen des öffentlichen Baurechts u. a. des BauGB, BauNVO und HBO Kenntnisse im Bereich der naturschutzrechtlich relevanten Schutzgüter sowie des Naturschutzrechts (BNatSchG, HAGBNatSchG, KV Hessen) und dessen Anwendung, insbesondere der Eingriffsregelung Kenntnisse in fachbezogenen EDV-Anwendungen (insbesondere GIS- und CAD-Programme sowie Adobe Creative Suite) Kommunikationsstärke, Entscheidungsfähigkeit und Verhandlungsgeschick Kooperative, eigenverantwortliche und zuverlässige Arbeitsweise Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten, mit Gleitzeit, digitaler Zeiterfassung sowie der Option, tageweise im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden Ergonomische Arbeitsplätze (höhenverstellbare Schreibtische) mit modernster EDV-Ausstattung Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter für die Abteilung Statistik (w/m/d)

Fr. 27.05.2022
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Amt für Statistik und Stadtforschung der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Leiterin / Leiter für die Abteilung Statistik (w/m/d) Städte verfügen über vielfältige und unterschiedlichste Daten, deren Potenzial vielfach noch nicht vollständig genutzt wird. Eine zeitgemäße Steuerung einer Stadt profitiert von den Möglichkeiten der Datenanalyse, um vorhandene Strukturen aufzudecken, zu identifizieren und zu beschreiben sowie neue Entwicklungen rechtzeitig zu erkennen, um auf Basis dieses Wissens sach- und bedarfsgerechte Entscheidungen treffen zu können. Sie leiten bei uns ein interdisziplinäres Team und gewährleisten mit diesem die Aufbereitung, Interpretation und Weiterentwicklung unterschiedlichster Daten- und Informationsgrundlagen für alle aktuellen und zukünftigen Themenbereiche, in denen unser Amt tätig ist. Leitung und (strategische) Steuerung der Abteilung in fachlicher, personeller und organisatorischer Hinsicht und perspektivisches Weiterentwickeln des Aufgabengebietes der Kommunalstatistik Konzipieren und Erstellen von datengestützten Analysen, Modellrechnungen und Prognosen zu wesentlichen Fragen kommunaler Entwicklung, Planung und Politik Thematisch breit aufgestelltes Beobachten des Stadtraums und der sich verändernden Entwicklungsbedingungen sowie die frühzeitige Wahrnehmung von Trends und deren Bewertung Beraten der Fachverwaltung in Fragen des Aufbaus von Datenbeständen und des Datenmanagements Sicherstellung von Statistikgeheimnis und Datenschutz Erfassung und Auswertung der Ergebnisse bei politischen Wahlen Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Uni / Magister / Master) im Bereich Data Science, Statistik, Politik-, Volks-, Sozialwissenschaft, Geographie oder einem vergleichbaren Studiengang. Sie können umfassende Kenntnisse und entsprechende Arbeitserfahrung mit empirischen und statistischen Analysemethoden nachweisen. Sie haben umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Datenmanagement und im Umgang mit statistischer Analysesoftware. Es ist von Vorteil, wenn Sie bereits über mehrere Jahre Erfahrung in der Personalführung verfügen. Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sind für Sie selbstverständlich. Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Zusammenhänge strukturiert aufzuarbeiten, zu analysieren, einzuordnen sowie Ergebnisse anschaulich und verständlich darzustellen und diese an Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit zu vermitteln. Sie verfügen über ausgeprägte Fähigkeiten zu vorausschauendem strategischem Denken und Handeln. Bei uns erwartet Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Wir achten auf die Work-Life-Balance und bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten. Sie genießen mit unserem Jobticket-Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) in Anspruch nehmen. Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung ist uns wichtig; wir unterstützen Sie gern hierbei. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung. In dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat VII 6 „Städtebau und Städtebauförderung“

Fr. 27.05.2022
Wiesbaden
# WirSuchenSie# Sachbearbeitung# Digitalisierung  _________________________ Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt / Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung.  Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat VII 6 „Städtebau und Städtebauförderung“ bis EntgGr. 9 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. 9 HBesG. Das Referat ist zuständig für Grundsatzfragen des Städtebaus und der nachhaltigen Stadtentwicklung. Das Referat VII 6 steuert die Bund-Länderprogramme der Städtebauförderung, die Landesprogramme zum Nachhaltigen Wohnumfeld und das Programm „Zukunft Innenstadt“ sowie die Landesinitiativen „Baukultur in Hessen“ und „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“. Sie sind Ansprechperson zu Themen der (Verwaltungs-)Digitalisierung und wirken bei zentralen Digitalisierungsprojekten mit, insbesondere im Zusammenhang mit dem Online-Zugangsgesetz (OZG) Sie koordinieren innerhalb der Abteilung Fachverfahren und Leistungen im Rahmen von Verwaltungs- und Digitalisierungsmaßnahmen Sie bearbeiten Fragestellungen und Aufgaben im Rahmen der Zuständigkeit vom Referat VII 6 Sie unterstützen bei der Umsetzung von Förderprogrammen  Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / FH-Diplom) der Stadt und Regionalplanung, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftswissenschaften, Verwaltungswissenschaften Wünschenswert sind gute Kenntnisse und Erfahrungen in den beschriebenen Aufgabenbereichen sowie Kenntnisse der Nachhaltigen Stadtentwicklung Idealerweise haben Sie Erfahrung in der Umsetzung und Abwicklung von Förderprogrammen SIE BRINGEN MITIhre Arbeitsweise ist strukturiert, eigenverantwortlich und ergebnisorientiert. Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft. Sie können Ihre Interessen bei Verhandlungen erfolgreich vertreten und zeigen Entscheidungsfreude sowie Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit. Sie sind in der Lage, das Fachgebiet mit externen Partnern (WIBank, Hessen-Agentur, etc.) oder in Besprechungen mit Kommunen und deren Beauftragten zu vertreten. Sie haben eine IT-Affinität.  Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Verwaltungsbeamtinnen und Verwaltungsbeamte für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (m/w/d)

Do. 26.05.2022
Wiesbaden
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Standort: Wiesbaden Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: A 9g, A 10, A 11 BBesO Werde Teil des BKA und unterstütze unsere Teams am Standort Wiesbaden in den verschiedensten Bereichen der Verwaltung. Mach auch Du das Richtige und bewirb Dich jetzt!Wir suchen Dich zur Unterstützung in den Bereichen Beschäftigungsbedingungen, Gesundheitsmanagement, Tarif- und Beamtenrecht Personalmanagement (Personalbetreuung und -gewinnung sowie Aus- und Fortbildung) Haushalt, Beschaffung und Controlling Digitalisierung der Verwaltung Bau- und Liegenschaftsmanagement Bearbeitung und Koordination von Grundsatz- und Querschnittsaufgaben Sonstige Verwaltungsaufgaben (z. B. Verwaltung von Asservaten, Einsatzlogistik etc.) Du bist Beamtin bzw. Beamter im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Du erlangst zeitnah (bis April 2023) Deinen Abschluss des Vorbereitungsdienstes oder der Aufstiegsausbildung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes On Top (wünschenswert) Du bist kommunikations- und teamfähig und verfügst über ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit. Du hast eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügst über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, bist belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung. Du bist fit im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen. Du bringst die Bereitschaft zu Dienstreisen mit. Du sprichst gutes Englisch, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil. Du hast Lust im Team und mit und für Menschen zu arbeiten – Kunden- und Serviceorientierung stehen bei Dir ganz vorn! Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Ein sportliches Team: vielfältiges Sportangebot, kostenlose Gesundheits- und Fitness-Checks Langfristige Planbarkeit: sicherer Job im Öffentlichen Dienst Vergütung: Einstellung unter gleichzeitiger Begründung eines Beamtenverhältnisses „auf Probe“ in die Besoldungsgruppe A 9g BBesO / Übernahme von Beamtinnen und Beamten in die Besoldungsgruppe A 9g BBesO (statusgleiche Übernahme bis zur A 11 BBesO möglich, sofern entsprechende Planstellen zur Verfügung stehen); Beamtinnen und Beamte werden nach Freigabe mit dem Ziel der Versetzung in das Bundeskriminalamt abgeordnet, BKA-Zulage Dein Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Spare Zeiten für Dein Sabbatical an und verwirkliche Deine Träume!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat für Hochschulbau

Do. 26.05.2022
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen einer Sachbearbeitung (m/w/d) im Hochschulbaureferat  zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich an in Bezug auf den Aufgabenbereich einschlägig erfahrene oder interessierte Bewerber/-innen, die ein entsprechendes Studium oder den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes erfolgreich abgeschlossen haben, sowie an Beamtinnen und Beamte des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (EG 12 TV-H). Das Hochschulbaureferat (Referat II 2 - Hochschulbau und nachhaltige baulich-technische Hochschulinfrastruktur) betreut die Fortschreibung der strukturbezogenen baulichen Entwicklungsplanung sowie die Umsetzung aller in Kooperation mit den staatlichen Hochschulen, dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen und dem Hessischen Ministerium der Finanzen vorgesehenen Bauinvestitionen einschließlich des Grundstücksverkehrs im Rahmen des Hochschulinvestitionsprogramms HEUREKA. Darüber hinaus sind der Ausbau und die qualitative Verbesserung der Raumkapazitäten im Rahmen der Programme HSP 2020-Invest und ZVSL-Infrastruktur, Forschungsbauprojekte sowie Wohnheimprojekte in Zusammenarbeit mit den Studentenwerken zu bearbeiten. Wesentlicher Tätigkeitsschwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle im Referat II 2 sind die Bedarfsklärung und Wirtschaftlichkeitsfragen bei Baumaßnahmen, die Prüfung und Bearbeitung von Bau- und Geräteunterlagen gemäß LHO/GABau sowie Liegenschaftsangelegenheiten. Sie haben dabei die Chance, bedeutsame Hochschulbauprojekte von der Programmplanung bis zur Fertigstellung sowie einzelne hessische Hochschulen bei ihrer Campusplanung insgesamt zu begleiten. Unsere Anforderungen: abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Architektur, Bauingenieurwesen, einer wirtschafts- bzw. ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, oder im Bereich der allgemeinen Verwaltung, Kenntnisse der im Land Hessen geltenden haushaltsrechtlichen Rahmenbedingungen und Bauverfahren wären von Vorteil, Interesse an den Fragestellungen des Hochschul- und Wissenschaftssystems, anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS-Office Programme und Erfahrungen mit einem elektronischen Dokumentenmanagementsystem wären von Vorteil.  Darüber hinaus wird erwartet: selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative, die Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen einzuarbeiten; konzeptionelles Arbeiten und analytische Fähigkeiten, Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit, sicheres und gewandtes Auftreten. Wir bieten ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet, eine sorgfältige Einarbeitung sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen. Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung, wir bieten verschieden Gestaltungsmöglichkeiten für flexibles, mobiles Arbeiten, ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung nicht nur für den Arbeitsweg! 
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (Dipl. Ing. (FH) / Bachelor) Umweltverwaltung

Mi. 25.05.2022
Darmstadt, Frankfurt am Main, Wiesbaden
Von Arbeitsschutz über Umwelttechnik bis Zooaufsicht. In der hessischen Landesverwaltung ist das Regierungspräsidium Darmstadt eine Fach- und Bündelungsbehörde mit den größten Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Region Frankfurt/Rhein-Main, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Europäischen Union mit über 4 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir haben zurzeit ca. 1.600 Beschäftigte mit einem breiten Spektrum an Fachleuten aus den Bereichen: Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Humanmedizin, Tiermedizin und Pharmazie. Damit die Leistungen für die Menschen, Städte und Gemeinden, die Wirtschaft und die Umwelt im Regierungsbezirk Darmstadt weiterhin engagiert und zuverlässig erbracht werden, brauchen wir Sie! Wir bieten zum 1. September 2022 an den Standorten Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden mehreren Ingenieurinnen/Ingenieuren (Dipl. Ing. (FH) / Bachelor) die Möglichkeit der Ausbildung in der Umwelt­verwaltung (Beamtenlaufbahn gehobener technischer Dienst – Techn. Oberinspektor­anwärterin / Techn. Oberinspektoranwärter) 15-monatige Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf Vermittlung der theoretischen Kenntnisse im Umwelt- und Verwaltungsrecht durch ent­sprech­ende Lehrgänge Praktische Ausbildung in den Abteilungen in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden Möglichkeit, weitere Aufgaben der hessischen Umweltbehörden im Rahmen der praktischen Ausbildung beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie sowie bei einem Landrat, Kreisausschuss oder einer kreis­freien Stadt kennenzulernen beabsichtigte Übernahme in das Beamten­verhältnis auf Probe an einem der Standorte Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden Hochschulabschluss (Dipl. Ing. (FH)/ Bachelor) in einer für die Umweltverwaltung geeigneten technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, vorzugsweise Bauingenieur­wesen (Wasserwirtschaft / Umwelttechnik / Deponiebau), Chemieingenieurwesen, Chemische Technologie, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Umweltingenieurwesen, Umweltschutz, Wasser- und Boden­manage­ment oder Maschinenbau gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift in deutscher Sprache sicheres Auftreten und die Fähigkeit in einem Team zu arbeiten uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit und Fahrerlaubnis Klasse B (3) deutsche oder eine EU-Staatsangehörigkeit, Höchstalter 40 Jahre Gute Rahmenbedingungen: Gutes Betriebsklima, Anwärterbezüge und ein Anwärtersonderzuschlag i. H. v. 70 % des Anwärtergrundbetrages, sowie ein Landesticket, das zur kostenfreien Nutzung des gesamten ÖPNVs in ganz Hessen berechtigt, vielfältige Angebote zur Gesundheitsförderung und vieles mehr… Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Hessen ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet, insbesondere sprechen wir Menschen jeglichen Geschlechts an.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 624 „Arbeitsrecht, Gewerkschaften, Konversion“

Mi. 25.05.2022
Mainz
Der Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) umfasst die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen sowie die sozialen und generationspolitischen Angelegenheiten, die Weiterbildung sowie die allgemeinen und infrastrukturellen Fragen der Digitalisierung. Wir suchen: Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) Rheinland-Pfalz in Mainz ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 62 „Arbeit und Transformation“ die Stelle für eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 624 „Arbeitsrecht, Gewerkschaften, Konversion“ zu besetzen.Zu den wahrzunehmenden Aufgaben zählen sämtliche Fragen des Arbeitsrechts, die Koordination der Beziehungen zu den Gewerkschaften und Fragen der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung in Rheinland-Pfalz.Selbstständiges Bearbeiten grundsätzlicher Sachverhalte sowie von Einzelfällen, insbesondere zu Fragestellungen des kollektiven und individuellen Arbeitsrechts, des Tarifrechts und der ArbeitsvergütungKooperation mit den SozialpartnernErarbeiten entscheidungsreifer VorlagenErarbeiten von Konzepten nach ZielvorgabenAnalysieren und Bewerten von SachverhaltenBeantworten von Anfragen, PetitionenErarbeiten von fachlichen StellungnahmenErstellen von Entwürfen für Reden, Social Media- und PressetextePflege des Internetauftritts des ReferatsMitarbeiten bei der Erstellung von VorschriftenInhaltliches Vorbereiten von SitzungenZusammenarbeiten mit externen Partnern, Behörden des Landes und Bundes sowie Bürgerinnen und Bürgern.Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung „Verwaltung und Finanzen“ bis zur Besoldungsgruppe A 11 sowie vergleichbare Beschäftigte, die die Laufbahnprüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst / Bachelorstudiengang Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft bzw. ein vergleichbares Fachhochschulstudium mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossen haben. Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Arbeitsrechts und eine mehrjährige Verwaltungs- und Berufserfahrung werden erwartet. Bewerberinnen und Bewerber sollten insbesondere Kenntnisse im Bereich des kollektiven Arbeitsrechts besitzen. Im Übrigen sollten Sie über Verständnis in politischen Fragestellungen, Organisationsgeschick und Erfahrung im Umgang mit Publikum und externen Partnern verfügen. Die Fähigkeit zu Ressort übergreifender Koordination und Kooperation ist erwünscht.Das MASTD ist barrierefrei. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 LGG berücksichtigt. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Die Stelle kann grundsätzlich auch mit Teilzeitbeschäftigten besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) Stabsstelle Digitalisierung

Di. 24.05.2022
Hattersheim am Main
Hattersheim am Main, mit ca. 30.000 Einwohnerinnen und Einwohnern auch „die Stadt im Grünen“ genannt, liegt im Herzen der Metropolregion FrankfurtRheinMain und ist eine beliebte Stadt zum Leben und Arbeiten. Mit der guten Infrastruktur, der Nähe zu Frankfurt am Main und dem Rhein-Main-Airport sowie der Landeshauptstadt Wiesbaden, ist Hattersheim am Main Heimat für viele Unternehmen aus der Tech- und Digitalbranche. Als moderner Wirtschaftsstandort möchte sich Hattersheim am Main in den nächsten Jahren zu einer Smart City entwickeln. Zur Verstärkung unserer neuen Stabsstelle Digitalisierung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter (m/w/d) (39 Wochenstunden) Verantwortlich für die Erarbeitung, Umsetzung und Weiterentwicklung der städtischen Digitalisierungsstrategie Mit-Repräsentation der Stabsstelle nach innen (wiederkehrende Termine mit den Fachreferaten der Stadtverwaltung) und nach außen (politische Gremiensitzungen etc.) mit Option auf Führungsverantwortung Dienstleistersteuerung und Koordinierung sowie Durchführung von Informationsveranstaltungen, Workshops oder Schulungen mit unterschiedlichen Interessengruppen Koordinierung und Umsetzung von Smart-City-Projekten und Prüfung der Umsetzbarkeit auch im Hinblick auf die DSGVO Unterstützung bei der Umsetzung des OZG bzw. der Verwaltungsdigitalisierung Enge Zusammenarbeit mit der städtischen IT-Abteilung sowie mit der Stabsstelle Wirtschaftsförderung Ansprechperson für hausinterne und externe Anfragen rund um die Digitalisierung sowie Unterstützung der Fachabteilungen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten Vorbereiten und Verfassen von Presse- und Marketingtexten Begeisterung und Motivation für die Einführung und Umsetzung neuer Prozesse und Projekte für die digitale Stadt der Zukunft Erfolgreicher Studienabschluss in der Fachrichtung Wirtschaft, Informationstechnik oder Digitale Verwaltung Von Vorteil ist eine Berufs- oder Projekterfahrung im Bereich der Digitalisierung oder der öffentlichen Verwaltung Affinität für die digitale Welt, neue Techniken und Innovationen auch auf Verwaltungsebene sowie IT-Affinität Sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und Kenntnisse in der Erfassung, Analyse und Darstellung komplexer Sachverhalte Organisationstalent mit praktischen Erfahrungen im Projektmanagement Souveränes persönliches Auftreten, ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten, diplomatisches Geschick Teamplayer mit ausgeprägter Dienstleistungsorientierung, Belastbarkeit und Flexibilität Eine zukunftsgerichtete, auf angenehme Weise herausfordernde Stelle mit Raum zur eigenen inhaltlichen Ausgestaltung Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Digitalisierung Motiviertes, kleines Team, als neue Stabsstelle innerhalb der Stadtverwaltung Vergütung nach EG 10 TVÖD.
Zum Stellenangebot

Beschäftigte / Beschäftigten (m/w/d) für den Bereich Informationstechnik Netzwerkadministration

Di. 24.05.2022
Eschborn, Taunus
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr. Das BAFA zeichnet sich durch ein breites Aufgabenspektrum aus, das von zahlreichen Maßnahmen der Wirtschaftsförderung über die zukunftsweisenden Förderprogramme im Bereich der erneuerbaren Energien bis hin zu internationalen Aufgaben im Bereich der Außenwirtschaft reicht. Dementsprechend bietet das BAFA zahlreiche abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten. Das BAFA hat heute rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Flexible Arbeitszeiten, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung und bedarfsorientierte Weiterbildungsangebote sind weitere Aspekte, die das Arbeitsumfeld des BAFA auszeichnen. Nicht zuletzt bietet ein Arbeitsplatz im BAFA alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen hohen Stellenwert. Das BAFA ist daher seit 2008 mit dem "audit berufundfamilie®" der Hertie-Stiftung als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Neben äußerst flexiblen Arbeitzeiten, individuell gestaltbarer Teilzeit sowie Pflege-Guides bietet das BAFA viele weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie, Pflege und Privatleben an. Weitere Angebote am jeweiligen Standort können Sie der Rubrik "Einsatzort" entnehmen. Im Rahmen der Gesundheitsoffensive des BAFA bestehen vielfältige Angebote als Basis für gemeinsame, gesundheitsfördernde Aktivitäten, zum Beispiel in Form von Gesundheitstagen. Ein gutes Betriebsklima liegt uns am Herzen. Der jährliche Betriebsausflug zu interessanten Zielen in der Region ist daher ein gerne wahrgenommenes Angebot. Einsatzort Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Wirtschaftsprüferaufsicht nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr. Der Hauptstandort Eschborn verfügt neben einer hausinternen Kantine auch über eine ins Haus integrierte Kindertagesstätte unter der pädagogischen Leitung der Zwergenburg e. V. Eschborn für 24 Kinder im Alter von 8 Monaten bis 3 Jahren sowie über zwei Eltern-Kind-Zimmer. Im Rahmen der Gesundheitsförderung bieten wir unseren Mitarbeitern*innen unter anderem hausinterne Yogakurse und regelmäßige Augen- und Rückenschulungskurse an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Nutzung der vielfältigen Sportangebote im Sportzentrum der Deutschen Bank in Eschborn. Das BAFA ist ferner am Projekt "bike & business" beteiligt. Nicht unerwähnt bleiben sollte die jährlich steigende gemeinsame Beteiligung am größten Unternehmenslauf der Welt, dem JP Morgan Chase Corporate Challenge. Der Standort Eschborn befindet sich im Zentrum des dynamischen und prosperierenden Rhein-Main-Gebietes und zeichnet sich durch eine äußerst günstige Verkehrsverbindung mit zwei S-Bahnanschlüssen, zwei Autobahnanschlüssen sowie der Nähe zum Frankfurter Flughafen aus. Die Entfernung zur Frankfurter Innenstadt beträgt nur sieben Kilometer; den Frankfurter Flughafen erreicht man in knapp 15 Minuten. Das Rhein-Main-Gebiet bietet mit seinen zahlreichen Museen, einer lebendigen Kulturszene und unzähligen Erholungs- und Sportangeboten ein breit gefächertes Freizeitangebot, das diese Region zu einem der attraktivsten Standorte in ganz Deutschland macht. Die Nähe zu Taunus, Spessart, Odenwald oder Weinbaugebieten wie dem Rheingau trägt zur hohen Lebensqualität bei. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist das Kompetenzzentrum des Bundes in den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie, Klimaschutz und Abschlussprüferaufsicht. Im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) nimmt das BAFA seine Aufgaben am Hauptsitz in Eschborn bei Frankfurt am Main sowie in seinen Außenstellen in Weißwasser/Sachsen, Borna/Sachsen, Merseburg/Sachsen-Anhalt und Berlin wahr. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Eschborn eine/n Beschäftigte / Beschäftigten (m/w/d) für den Bereich Informationstechnik Netzwerkadministration Leidenschaft für alles, wo Hard- und Softwarekomponenten zusammenspielen. Verantwortung übernehmen und unsere interne IT-Landschaft mitgestalten. Sie haben sowohl die Möglichkeit, bei der Digitalisierung einer wichtigen Bundesbehörde persönlich mitzuwirken, als auch einen aktiven Beitrag zu nachhaltigen Themen wie der Förderung von Energieeffizienz und Elektromobilität, der Exportkontrolle oder der Bereitstellung von Strukturhilfen im Braunkohlerevieren zu leisten. Im Team der Netzwerkadministration nehmen Sie unterschiedliche Aufgaben wahr. Sie sind zuständig für die Weiterentwicklung, den Betrieb und die Administration der Netzwerkinfrastruktur und Netzwerksicherheitskomponenten. Dies beinhaltet die systemtechnische Betreuung der Firewall (DMZ), der VPN Anbindungen sowie ebenfalls die Administration zentraler Dienste. Weiterhin übernehmen Sie Aufgaben zur Betreuung der Mitarbeitenden und Dienstleister sowie fachliche Begleitung von Ausschreibungsverfahren. Sie verfügen über einen Studienabschluss als Bachelor of Science in Informatik bzw. Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin der Informatik (FH) oder über einen vergleichbaren Studienabschluss mit dem Schwerpunkt Informatik (z.B. aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften oder Technik). Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Netzwerktechnologien, Netzwerk- und Routingprotokollen sowie Netzwerksicherheit sind erforderlich. Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Konfiguration von Netzwerkkomponenten (Extreme XOS bzw. VOSS) und Firewall Systemen sind wünschenswert. Die Wahrnehmung der Aufgabe erfordert die Bereitschaft zur Durchführung von teilweise mehrtägigen Dienstreisen. Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit sehr guter Kommunikationsfähigkeit. Darüber hinaus verfügen Sie über eine ausgeprägte Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit und analytischem Denkvermögen. Zudem sind Sie teamfähig und zeichnen sich durch eine sorgfältige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise aus. Voraussetzung für die Tätigkeitsübernahme ist die Zustimmung zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Gesetz über die Voraussetzungen und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes (Sicherheitsüberprüfungsgesetz – SÜG). Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bietet Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Fortbildung sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst (z. B. 30 Tage Erholungsurlaub, Funktionszeiten, Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge). Am Standort Eschborn bietet das BAFA eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die Möglichkeit eines rabattierten RMV-Tickets. Die Bezahlung erfolgt nach Besoldungsgruppe A11 BBesO bzw. nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach der Entgeltgruppe 11 TVöD. In Abhängigkeit der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Betracht kommen Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist bei Tarifbeschäftigten perspektivisch eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich. Eine familienorientierte modifizierte Arbeitszeit bzw. Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Das BAFA bietet Ihnen auch Belegplätze einer Kindertagesstätte in eigenen Räumen (je nach Verfügbarkeit). Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Zum Stellenangebot

Prüfer (m/w/d) für das Team "Prüfung Soziales" im Fachbereich 10.40 – Revision

Di. 24.05.2022
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber der Region und bietet großartige Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Prüfer (m/w/d) im Rahmen einer Elternzeitvertretung für das Team „Prüfung Soziales“ im Fachbereich 10.40 – Revision. Prüfung von Akten / Einzelvorgängen und Prozessen im Vollzug der Sozialgesetze auf Recht- und Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit nach risikoorientiertem Prüfungsansatz, Prüfung interner Kontrollsysteme, insbesondere hinsichtlich der Wirksamkeit, Analyse von Prozessen hinsichtlich Schwachstellen (Fehlerpotenzial, Anfälligkeit für dolose Handlungen etc.), Ermittlung von Optimierungspotenzial, Prüfungsvorbereitung durch Entwicklung adäquater Prüfkonzepte, Darstellung der Prüfungsergebnisse in Prüfungsberichten (einzelfallbezogen und in Übersichten), Prüfungsnachbereitung (Follow-up-Prozess), z. B. stichprobenartige Prüfung, ob Beanstandungen zu entsprechenden Konsequenzen führen, Analyse von Widerspruchs- und Klageverfahren, Mitwirkung bei Entwicklung und Fortschreibung von Prüfungsstrategien unter Berücksichtigung von Ergebnissen der Schwachstellenanalyse, Ergebnissen der Prüfung des internen Kontrollsystems, Statistiken zu speziellen Fragestellungen, Ergebnissen der Prüfung von Akten und Einzelvorgängen, Prüfung von Verwendungsnachweisen. Die Übertragung weiterer Aufgaben bleibt vorbehalten. Die Aufgabenwahrnehmung kann auch – vor allem im Zusammenhang mit der Prüfung von Jahresabschlüssen – auf die vom Rechnungsprüfungsamt des Hochtaunuskreises zu prüfenden Städte und Gemeinden übertragen werden. Vorrangig sollen Aufgaben der Innenrevision für das kommunale Jobcenter Hochtaunus übernommen werden. Die Zuständigkeit für ein anderes / zusätzliches Gebiet des Sozialrechts (SGB XII oder SGB VIII) bleibt – entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers vorausgesetzt – vorbehalten. Abgeschlossenes Studium (Bachelor of Arts: Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung, Bachelor of Arts: Soziale Arbeit, Dipl. Betriebswirt, Dipl.-Verwaltungswirt, Bachelor of Public Administration (m/w/d)) oder abgeschlossene Fortbildung zum Verwaltungsbetriebswirt (m/w/d) oder einschlägige Aus- und Weiterbildung und mehrjährige Berufserfahrung im Arbeitsbereich SGB II, SGB XII oder SGB VIII, Sehr gute Kenntnisse mindestens eines der genannten Teile des Sozialgesetzbuches, Gute Kenntnisse des Hessischen Gemeindehaushaltsrechts, Fundierte EDV-Anwenderkenntnisse, insbesondere der gängigen MS-Office-Anwendungen, Bereitschaft zur Aufrechterhaltung und Erweiterung des Wissens durch die regelmäßige Fort- und Weiterbildung, Sichere, präzise und empfängerorientierte Formulierung in Wort und Schrift, Sichere und qualifizierte Gesprächsführung, Hohes Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und die Fähigkeit, Konfliktsituationen konstruktiv zu lösen, Willen und Fähigkeit, sich in ein bestehendes Team zu integrieren, Belastbarkeit, Hohe Serviceorientierung. Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung Ein zusätzliches regelmäßiges Leistungsentgelt Die Vergütung erfolgt je nach Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Schwerbehinderte (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist im Rahmen der Elternzeitvertretung befristet.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: