Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

kommunaler-ebene: 179 Jobs

Berufsfeld
  • Kommunaler Ebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 175
  • Immobilien 5
  • Bildung & Training 3
  • Baugewerbe/-Industrie 2
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • It & Internet 2
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Transport & Logistik 1
  • Versicherungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Städte
  • Berlin 9
  • Bonn 7
  • Stuttgart 7
  • Hamburg 6
  • Kiel 6
  • München 6
  • Hannover 5
  • Bad Segeberg 4
  • Duisburg 4
  • Köln 4
  • Dresden 3
  • Düsseldorf 3
  • Freiburg im Breisgau 3
  • Fürth, Bayern 3
  • Heidelberg 3
  • Herrenberg (im Gäu) 3
  • Hildesheim 3
  • Karlsruhe (Baden) 3
  • Münster, Westfalen 3
  • Norderstedt 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 166
  • Ohne Berufserfahrung 94
  • Mit Personalverantwortung 30
Arbeitszeit
  • Vollzeit 160
  • Teilzeit 85
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 140
  • Befristeter Vertrag 26
  • Ausbildung, Studium 11
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Referendariat 1
Kommunaler Ebene

Gruppenleitung Kinder, Jugendliche und Familien

Sa. 22.02.2020
Ahlen, Westfalen
Die Stadt Ahlen ist mit etwa 54.000 Einwohner*innen eine der größten Städte des Münsterlandes sowie das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum im Kreis Warendorf. Reizvoll in die münsterländische Parklandschaft eingebettet, gilt Ahlen zugleich als Tor zum Ruhrgebiet. Die Stadt verfügt über vielfältige Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung, ein vollständiges schulisches Angebot und lebendiges kulturelles Leben. Zum 01. Juli 2020 ist die Stelle der Gruppenleitung Kinder, Jugendliche und Familien des Fachbereiches 5 „Jugend, Soziales und Integration“ zu besetzen. Der Fachbereich 5 umfasst neben der Gruppe Kinder, Jugendliche und Familien die Gruppen „Jugendförderung“, „Tages­betreuung für Kinder“ und „Soziales“ sowie Stabsstellen in den Themenfeldern Integration, Gesundheit, Alter und zur kommunalen Präventionskette. In der Gruppe 5.1 „Kinder, Jugendliche und Familien“ sind der Allgemeine Soziale Dienst (ASD), der Pflegekinderdienst (PKD), die Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche, die Jugendgerichtshilfe, die Frühen Hilfen, die Wirtschaftliche Jugendhilfe (WJH) sowie die Vormund- und Beistandsschaften verortet. Für den ASD und die WJH sind derzeitig Teamleitungen eingerichtet. Die Gruppe befindet sich in einem Umstrukturierungsprozess, an dem Sie als die neue Fachkraft mitgestalten können. Führen und Leiten der Gruppe „Kinder, Jugendliche und Familien“ Führen der Teamleitungen und der Mitarbeiter*innen der Gruppe, die der Gruppenleitung direkt unterstellt sind, Entwicklung und Steuerung der Arbeitsabläufe, Kommunikation und Verfahren innerhalb der Gruppe, Personalentwicklung (Personaleinsatz und -bemessung, Qualifizierung etc.), Organisationsentwicklung zur Gruppe und deren Umsetzung. Fortschreibung der Qualitätsentwicklung im Themenfeld der Gruppe Weiterentwicklung der Konzepte zum Kinderschutz, Entwicklung und Vereinbarung interner und externer fachlicher Qualitätsstandards und deren regelhafte Überprüfung, Überprüfung der Ziele und deren Zielerreichung sowie Weiterentwicklung entsprechend der fachlichen Anforderungen, Initiierung von themenbezogenen Arbeitsgruppen, deren Koordinierung und Steuerung, Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen. Mittelbewirtschaftung und Überwachung des Fach- und Finanzcontrollings Erstellung des Budgets für die Produkte des Sachgebietes, Überwachung und Beschlussverfolgung zum fachlichen Controlling und des Finanzcontrollings. Verhandlungen mit Kosten- und Leistungsträgern Konzeptionierung und Aushandlung von Leistungsbeschreibungen, Arbeitsvereinbarungen und Entgeltvereinbarungen zur Qualitätssicherung der Hilfen zur Erziehung mit den Anbieter*innen der Jugendhilfe, Entwicklung von Zielformulierungen zur Kontraktvereinbarung für den Bereich der erzieherischen Jugendhilfe mit Trägern. Mitwirkung an stadtweiten Sozialplanungsprozessen Planung und Entwicklung eines bedarfsgerechten Angebotes für Hilfen nach dem Gesetz, nach den jugendhilfe­plane­rischen Vorgaben der Bestandsaufnahme, Bedarfsermittlung und Entwicklung von Handlungsempfehlungen sowie Maßnahmen, Mitwirkung an der Weiterentwicklung der kommunalen Präventionskette und dazugehörigen gruppen- und fach­bereichs­übergreifenden Sozialplanungsprozessen. Jugendpolitische Aufgaben und Außenvertretung Teilnahme an örtlichen und überörtlichen Arbeitsgremien, Entscheidungsvorbereitung und Erstellung von Beschluss- und Mitteilungsvorlagen für die kommunale Selbstverwaltung. Vertretung der Fachbereichsleitung 5 „Jugend, Soziales und Integration“ Änderungen bzw. Erweiterungen des Aufgabenbereiches bleiben grundsätzlich vorbehalten. ein abgeschlossenes einschlägiges Fach- oder Hochschulstudium der Erziehungs- oder Sozialwissenschaften oder die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (Bachelor of Laws bzw. Diplomverwaltungswirt) mit entsprechenden pädagogisch-fachlichen Erfahrungen. ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Wochenstunden bei tariflich Beschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamt*innen), eine nach Entgeltgruppe S 18 TVöD bzw. nach Besoldungsgruppe A 13, Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, bewertete/ausgewiesene Stelle, einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsbereich innerhalb einer dynamischen Stadtverwaltung, flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, umfangreiche soziale Angebote wie z. B. „Betriebliches Gesundheitsmanagement", eine betriebliche Zusatzversorgung für tariflich Beschäftigte, umfassende Fortbildungsmöglichkeiten. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung sind ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Die Stadt Ahlen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leitung für das Amt für Familie, Schulen und Vereine

Sa. 22.02.2020
Filderstadt
Tradition und Moderne, Beschaulichkeit, Wachstum und Dynamik: Für 46.000 Menschen ist Filderstadt der Mittelpunkt ihres Lebens. Fast nirgendwo in der gesamten Region Stuttgart und darüber hinaus rücken pulsierendes Leben und anspruchsvolle Arbeitsplätze so eng zusammen, wie in der zweitgrößten Stadt im Landkreis Esslingen. Die Große Kreisstadt ist für viele Menschen nicht nur ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort, sondern zugleich geliebte und weltoffene Heimat inmitten einer intakten Natur mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und einem hochkarätigen kulturellen Angebot. Selbstbewusst begegnet sie ihren Bürgerinnen und Bürgern und spielt ihre vielseitigen Stärken immer dort aus, wo es den Menschen dient, beispielsweise bei der vorbildlichen Integration von Filderstädterinnen und Filderstädter mit Migrationshintergrund. Durch die verkehrsgünstige Lage, die attraktive Nähe zum Flughafen und zur Landesmesse hat sich Filderstadt in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in der Region mit zahlreichen interessanten Arbeitsplätzen entwickelt. Vor allem junge Leute schätzen die herausragenden Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, die ein gemeinsames Ziel haben: die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kein Wunder, dass Filderstadt mit ihren vielfältigen Angeboten als familienfreundliche Stadt vor allem für junge Familien immer attraktiver geworden ist. Handwerksbetriebe und Dienstleister wissen diese Standortvorzüge und das große Potenzial gut ausgebildeter Fachkräfte ebenso zu schätzen, wie mittelständische Unternehmen und weltweit operierende Global Player. Eine der wichtigsten und attraktivsten Arbeitgeberinnen ist die Stadt selbst. 1.000 hoch motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass sich die Menschen in Filderstadt wohlfühlen. Zeitgemäße Arbeitsplätze, sowohl in der Verwaltung als auch im technischen oder sozialen Bereich, bieten eine Fülle interessanter Beschäftigungsfelder mit unterschiedlichen Anforderungen und Herausforderungen. Gut ausgebildete Fachkräfte stellen sich tagtäglich den anspruchsvollen Aufgaben, bringen ihre zukunftsweisenden Ideen ein und übernehmen Verantwortung für die Menschen in der Stadt. Eine besondere Herausforderung ist für Filderstadt dabei die Gestaltung einer zukunftsfähigen Personalpolitik. Die Große Kreisstadt Filderstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung für das Amt für Familie, Schulen und Vereine Das Amt mit seinen rund 450 Mitarbeiter*innen ist in vier Abteilungen gegliedert: Kindertageseinrichtungen, Schulen, Verlässliche Grundschule, Vereine, Sport und Städtepartnerschaften, Jugend und Ältere Die pädagogische Fachberatung der Kindertageseinrichtungen und der Verlässlichen Grundschule/Flexiblen Nachmittagsbetreuung ist der Amtsleitung direkt zugeordnet. Leitungsfunktion und Personalführung Konzeptionelle Weiterentwicklung der Betreuungslandschaft in Filderstadt (Kindertageseinrichtungen, Tagespflege und Schulen) der Vereins-, Sport- und Bewegungsförderung der Jugend-, Senior*innen- und Gemeinwesenarbeit der Familienförderung Schulentwicklungsplanung Sportstättenentwicklungsplanung Bachelor of Arts – Public Management bzw. Diplom-Verwaltungswirt*in, Verwaltungswissenschaftler*in oder vergleichbare Qualifikationen. Verwaltungs- und Führungserfahrung werden vorausgesetzt. Verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeit mit hoher fachlicher Qualifikation Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Kooperations-, Verhandlungs- und Sozialkompetenz Konzeptionelle und strategische Planung und Handlung Großes persönliches Engagement, Durchsetzungsvermögen und Eigeninitiative sowie die Fähigkeit, Mitarbeiter*innen kooperativ und leistungsorientiert zu führen Sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit, Flexibilität in der Termingestaltung Eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem engagierten und motivierten Team Eingruppierung bis Besoldungsgruppe A15 ÖPNV-Zuschuss in Höhe von 75 % Stellenteilung ist möglich Die Stadt Filderstadt fördert die berufliche Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Projektleitung Organisation & Digitales und Bezirksamtsleitung (w/m/d)

Sa. 22.02.2020
Herrenberg (im Gäu)
Die Stadt Herrenberg (31 400 Einwohner) liegt im Herzen des Gäus und zählt mit über 900 Beschäftigen zu den größten Arbeitgebern der Großen Kreisstadt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektleitung für den Bereich Organisation innerhalb der Abteilung Organisation und Digitales für die aktive Begleitung der digitalen Transformation. Ihnen obliegt ferner die Bezirksamtsleitung für zwei Bezirksämter. Die Stelle ist unbefristet in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt in EG 10 / A11. Die Stelle unterteilt sich in ca. 70 % für die Projektleitung Organisation & Digitales sowie ca. 30 % für die Bezirksamtsleitung und kann auch entsprechend der prozentualen Verteilung in Teilzeit besetzt werden. Bei der Stadtverwaltung Herrenberg hat das Projekt „Zukunftsfähige Stadtverwaltung“ zentrale Bedeutung. Hierzu gehört auch die aktive Gestaltung des digitalen Wandels. Mobiles Arbeiten mit Laptop und Smartphone, agile Arbeitsformen wie Scrum, Design Thinking und Denken in Prozessen bis hin zu flexiblen Arbeitszeiten inkl. Homeoffice sowie die individuelle Fortbildung gehören für uns ebenfalls zu einer zukunftsfähigen Verwaltung. Projektleitung und Projektmitarbeit von Organisations- sowie Digitalisierungsprojekten wie bspw. Einführung der el. Akte oder der zukunftsfähigen Ausrichtung des Bürgerservice Beratung und Begleitung von Fachämtern bei der internen Organisationsentwicklung sowie der kontinuierlichen Geschäftsprozessoptimierung insbesondere auch vor dem Hintergrund des Onlinezugangsgesetzes (OZG). Weitere projektbezogene Aufgaben im Kontext Organisation und Digitales Bezirksamtsleitung für 2 Bezirksämter inkl. folgender wesentlicher Aufgaben Ansprechpartner für das Bezirksamt inkl. Ortsvorsteher & Bezirksamtsmitarbeitende Geschäftsstelle der beiden Ortschaftsräte inkl. Sitzungsdienst und Führen von Niederschriften sowie die Vertretung im Sitzungsdienstbereich Vergabe und Belegung von Hallen Ansprechperson für die Amtsboten und Hausmeister der Verwaltungsgebäude Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium zum Diplom Verwaltungswirt FH bzw. Bachelor of Arts (Public Management), Master of Arts (Public Management) oder einen vergleichbaren Abschluss mit Bezug auf die Steuerung von Transferprozessen sowie für die Arbeit in der Schnittstelle zwischen Einwohnern, Fachämtern und IT im kommunalen Kontext. Die Stelle ist auch für motivierte und leistungsstarke Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger sowie angehende Führungskräfte geeignet. Kenntnisse und Fähigkeiten Wir erwarten außerordentliches Interesse an den innovativen Themen der digitalen Transformation verbunden mit einer Begeisterung für Neues schnelle und analytische Auffassungsgabe gepaart mit einer selbstständigen, konstruktiven und pragmatischen Arbeitsweise, verbunden mit dem Denken in Prozessen einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen im Projektmanagement sowie der Projektsteuerung fundierte Kenntnisse in den Bereichen Organisationsentwicklung, Prozessmanagement und Changemanagement sicherer und selbstverständlicher Umgang mit digitalen Medien Ziel- und Lösungsorientierung sowie hohes Durchsetzungsvermögen, Ausdauer und Umsetzungsstärke grundsätzliche Kenntnisse im Kommunalrecht sind wünschenswert Wir legen Wert auf ein positives und vertrauensvolles Arbeitsumfeld. In der „Stadt Herrenberg“ nehmen die Mitarbeitenden eine zentrale Schlüsselrolle ein. Wir schaffen Arbeitsbedingungen, die Motivation, Leistung, Verantwortung, Flexibilität und Kooperationsbereitschaft fördern, anerkennen und auch belohnen. Zusätzlich bietet die Stadt Herrenberg ihren Mitarbeitenden ein umfangreiches und kostenloses Gesundheitsprogramm an. Chancengleichheit wird bei uns groß geschrieben! Bewerbungen aller Menschen, unabhängig der kulturellen und sozialen Herkunft, des Alters, der Religion oder der Weltanschauung, unabhängig einer Behinderung, des Geschlechts oder der sexuellen Identität sind uns sehr willkommen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Wir bieten Ihnen auf dieser Stelle interessante und vielfältige Tätigkeiten mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen. Es erwartet Sie zudem eine umfassende Einarbeitung sowie interessante und vielfältige Tätigkeiten mit der Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und diese umzusetzen. Durch vielfältige Seminare ermöglichen wir es Ihnen außerdem, sich persönlich weiterzuentwickeln.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in für den Bürgerservice Soziale Leistungen (m/w/d)

Sa. 22.02.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen. Wir suchen für das Bezirksamt Zuffenhausen zum 1. Juli 2020, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/-in für den Bürgerservice Soziale Leistungen (m/w/d) für die Sozialhilfesachbearbeitung im Bürgerservice Soziale Leistungen. die ganzheitliche, selbstständige und eigenverantwortliche Fallbearbeitung der Sozialhilfe nach dem SGB XII für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe zur Gesundheit, ambulante Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten sowie Hilfe in anderen Lebenslagen Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts (Public Management), Verwaltungsfachwirt/-in (m/w/d) bzw. die Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Diplom-Sozialarbeiter/-in FH/BA (m/w/d), Diplom-Sozialpädagoge/-in FH/BA (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialwesen/-pädagogik/-wirtschaft) oder ein vergleichbares Studium eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit selbstständiges Arbeiten im Team umfassende Einarbeitung für Berufsanfänger/-innen (m/w/d) qualifizierte Fachberatung und regelmäßigen fachlichen Austausch freundliche, engagierte Kollegen/-innen (m/w/d) umfangreiche Fortbildungen vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A10 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbereichsleiterin bzw. Sachbereichsleiter (m/w/d) für Personalangelegenheiten

Sa. 22.02.2020
Hamburg
Die Polizei Hamburg ist als Teil der öffentlichen Verwaltung in einer der schönsten Metropolen Europas zuständig für die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Diese und andere Aufgaben stellen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer wieder vor große Herausforderungen und fordern ein hohes Maß an Professionalität. Erreicht werden diese Anforderungen insbesondere durch die gezielte Aus– und Fortbildung, die hohe Motivation und das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir suchen Sachbereichsleiterin bzw. Sachbereichsleiter (m/w/d) für Personalangelegenheiten für eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 10 TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) bzw. für Beamtinnen und Beamte Besoldungsgruppe A 11 HmbBesG (Hamburgisches Besoldungsgesetz). Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die auch teilzeitgeeignet ist. Stellennummer 206372, Bewerbungsschluss ist der 05.03.2020. Leitung des Sachbereichs PERS 321 mit den damit einhergehenden Führungs- und Steuerungsaufgaben Ansprechpartnerfunktion für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, Dienststellen und Interessenvertretungen bei personalrechtlichen Angelegenheiten Bearbeitung von schwierigen Einzelfällen auf den Gebieten des Dienst- und Tarifrechts (z.B. Abfindungen, arbeitsrechtliche Maßnahmen und Widerspruchssachbearbeitung) Ihre Aufgabenwahrnehmung ist geprägt durch hohe Serviceorientierung, inhaltliche Vielschichtigkeit im Personalrecht und wechselnde Anforderungen. Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) der Fachrichtung Public Management oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung oder abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und zusätzlich mindestens eine vierjährige Berufspraxis in den für die zu besetzende Stelle einschlägigen Fachgebieten oder Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste flexible und familienfreundliche Arbeitszeit betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen betriebliche Gesundheitsförderung Sonderkonditionen in ausgewählten Sport- und Fitnessclubs eine Beschäftigung in Teilzeit auch im sog. Sabbatical ist möglich Sie erhalten einen Anspruch auf 30 Tage Jahresurlaub (bei einer 5-Tage-Woche) als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter haben Sie einen Anspruch auf eine Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) Überstunden sind grundsätzlich durch Freizeit ausgleichbar
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter 2.2 (m/w/d) - Betrieb

Sa. 22.02.2020
Gelsenkirchen
Der Landesbetrieb Straßenbau erbringt Dienstleistungen für die Verkehrsinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen. Dabei hat er insbesondere die Aufgaben Planung, Bau und Betrieb der Bundesautobahnen, der Bundesstraßen und der Landesstraßen. Der Landesbetrieb Straßenbau NRW hat eine Zentralverwaltung mit dem Betriebssitz in Gelsenkirchen sowie weitere Regional- und Autobahnniederlassungen mit den dazugehörigen Straßenmeistereien/Autobahnmeistereien. Im Betriebssitz, Referat Betrieb und Verkehr, Abteilung Betrieb ist die Stelle als Sachbearbeiter 2.2 (m/w/d) zu besetzen. Betriebsdienststeuerung: Grundsatzarbeit zur betriebswirtschaftlichen Steuerung Entwicklung, Aufbau, Fortschreibung von Konzepten Begleitung und Koordination der Umsetzung zwischen dem BS, den Niederlassungen und dem Gesamtpersonalrat Budgetierungsgrundsätze und Steuerung Zentrale Betriebsdienstbudgetierung der Regionen / Niederlassungen Analyse und Benchmark der Betriebsergebnisse Fachgremienarbeit Haushaltsangelegenheiten Referat Betrieb und Verkehr Abgeschlossenes Studium der Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität oder Gesamthochschule gem. Protokollerklärung Nr. 1 zu Teil 1 „Allgemeine Tätigkeitsmerkmale für den Verwaltungsdienst“ der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Voraussetzung wird auch mit einem konsekutiven Masterabschluss an einer wissenschaftlichen Hochschule, Universität oder einer Gesamthochschule erfüllt. Entsprechendes gilt für einen akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (ein Nachweis der Akkreditierung ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen). Langjährige Berufserfahrung im o.g. Berufsbild Kenntnisse insbesondere im Bereich Betriebsdienst wünschenswert Bereitschaft zur Erarbeitung stellenspezifischer Themengebiete Fähigkeit zum ergebnisorientierten und selbständigen Bearbeiten besonders schwieriger Sachverhalte Fähigkeit zur Ziel- und Prioritätensetzung Wirtschaftliches Handeln / Kostenbewusstsein, betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Konfliktfähigkeit und Kritikfähigkeit Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit, Flexibilität Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten, Entscheidungsbereitschaft Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative, hohe Belastbarkeit Entscheidungsfähigkeit Fähigkeiten und Kenntnisse in der fachbezogenen Datenverarbeitung Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen Bewertung: Entgeltgruppe 14 TV-L Es können sich auch Beamte (m/w/d) mit der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt im nichttechnischen Verwaltungsdienst bewerben. Dienstort/-sitz: Gelsenkirchen Besetzungstermin: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sonstiges: Der Landesbetrieb Straßenbau ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen und daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers (m/w/d) liegende Gründe überwiegen. Der Landesbetrieb Straßenbau ist weiter bestrebt, den Anteil schwerbehinderter Menschen zu erhöhen. Schwerbehinderte Menschen werden, soweit ein tätigkeitsorientiertes Mindestmaß an körperlicher Eignung vorliegt, bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung ebenfalls bevorzugt berücksichtigt, sofern in der Person von Mitbewerbern (m/w/d) liegende Gründe nicht überwiegen.
Zum Stellenangebot

Bezirksleiter*in für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt

Sa. 22.02.2020
Düsseldorf
Wir suchen Bezirksleiter*in (EG 9b TVöD) für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Düsseldorf ist mit rund 570 Mitarbeiter*innen für die Planung und Unterhaltung sämtlicher Grünflächen im Stadtgebiet verantwortlich. Die zu besetzende Stelle ist der Abteilung Gartenanlagen zugeordnet. Bezirksleitung des Pflegebezirks 3 mit unter Gartendenkmalschutz stehenden Nordpark sowie in den Stadtteilen, Stockum, Unterrath und Golzheim Leitung, Steuerung und Kontrolle der Pflege des öffentlichen Grüns im Pflegebezirk Führung und Anleitung von bis zu 14 Mitarbeiter*innen zielgerichteter Einsatz der zu Verfügung stehenden Ressourcen sowie betriebswirtschaftliches Handeln Planung, Steuerung, Überwachung und Abrechnung umfangreicher Fremdvergaben Planung und Durchführung von gesetzlich verpflichtenden Verkehrssicherheitskontrollen, zum Beispiel Baumkontrollen, Jahreskontrollen auf Spielplätzen. Gärtnermeister*in oder Agrarbetriebswirt*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau oder Baumschule mit mehrjähriger Berufserfahrung und umfassenden Kenntnissen im Grünflächenmanagement, der Anlage von Wechselbeeten, der Staudenpflege, der Baumkontrolle sowie der Spielplatzsicherheit Führungskompetenz/-fähigkeit sowie soziale Kompetenz Fähigkeit zum systematischen Denken und Fähigkeit, Arbeitsabläufe und -prozesse zu organisieren gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie Kenntnisse im Verwaltungsbereich und Arbeitsschutz gute Kenntnisse der Standard-Software und branchenüblichen Fachsoftware sowie sichere Kenntnisse der VOB und den fachbezogenen technischen Regelwerken und Normen Bereitschaft zur Wahrnehmung von Diensten außerhalb der üblichen Arbeitszeit (Wochenende/Feiertage) und Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter der Stabsstelle Klimaschutz-Management (w/m/d)

Sa. 22.02.2020
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Umweltamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/einen Leiterin / Leiter der Stabsstelle Klimaschutz-Management (w/m/d) Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat im Sommer 2019 den Klimanotstand beschlossen und sich damit zu einer nachhaltigeren Klimapolitik bekannt. Die Ziele des Pariser Klimaabkommens, die eine Senkung der Klimagase um mindestens 55 Prozent bis zum Jahr 2030 gegenüber 1990 vorschreiben, sind nun der Kompass in Sachen Klimaschutz in Wiesbaden. Klimaschutz ist eine kommunale und zugleich existenzielle Aufgabe. Daher hat die Stadt Wiesbaden die Einführung eines Klimaschutz-Management-Systems beschlossen. Ziel ist es, den Klimaschutz bei allen Vorhaben, Projekten und Prozessen der Landeshauptstadt Wiesbaden, also auf allen Ebenen des kommunalen Handelns, zu verankern. Zur Entwicklung und Umsetzung des Klimaschutz-Management-Systems wird ein Stadtkonzern übergreifendes Projektteam eingerichtet. Die Teamleitung wird als Stabsstelle im Umweltamt angesiedelt. Entwickeln und Umsetzen des Klimaschutz-Management-Systems für die Landeshauptstadt Wiesbaden mit den drei Ebenen Lenkungskreis, Projektteam und Facharbeitsgruppen Einrichten und Steuern von interdisziplinären Projektteams und Arbeitsgruppen, die Maßnahmen und Verfahren zur Umsetzung der klimapolitischen Zielsetzungen und Beschlüsse in den Sektoren und zentralen Handlungsfeldern des Klimaschutzes in Wiesbaden entwickeln und realisieren Wahrnehmen der Budgetverantwortung für das Klimaschutz-Management Wahrnehmen der Aufgaben der Geschäftsstelle für den Lenkungskreis Klimaschutz-Management für den Gesamtkonzern Stadt unter der Leitung des Oberbürgermeisters Sicherstellen der Kooperation mit den Stakeholdern und Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft Aufbauen und Entwickeln von Organisations- und Netzwerkstrukturen Entwickeln und Umsetzen von Finanzierungsinstrumenten für den Klimaschutz in Wiesbaden Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TU/TH bzw. Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert Langjährige Berufserfahrung, vorzugsweise im klima- oder umweltpolitischen Bereich Umfassende fachliche Kenntnisse mit Bezug zu o. g. Aufgaben sind von Vorteil Erfahrung in der Anwendung von Planungs-, Steuerungs- und Managementinstrumenten sind wünschenswert Ausgeprägte Sozial- und Führungskompetenz sowie Identifikation mit den städtischen Führungsgrundsätzen Fähigkeit zu vernetztem Denken Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit Belastbarkeit, Flexibilität und Innovationsbereitschaft Planungs- und Organisationsfähigkeit Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Bei uns erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Uns ist wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem genießen Sie mit unserem Jobticket-Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Innerhalb dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Projektassistentin/Projektassistent (m/w/d) im Interreg-Projekt Blumen bauen Brücken

Sa. 22.02.2020
Flensburg
Hier oben, im Norden Schleswig-Holsteins, kurz vor der dänischen Grenze, gibt es ungeahnte Karrierechancen für alle, die dort arbeiten möchten, wo andere Urlaub machen. Wollen Sie gemeinsam mit uns die Stadt Flensburg innovativ gestalten? Dann können Sie sich auf die Ostsee, unseren idyllischen Hafen, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und spannende Herausforderungen freuen! Bei der Stadt Flensburg ist in der Stabstelle Wirtschaft, Marketing und internationale Zusammenarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Projektassistentin/Projektassistent (m/w/d) im Interreg-Projekt „Blumen bauen Brücken“ in Vollzeit nach Entgeltgruppe 6 TVöD zunächst befristet bis zum 30.06.2020 zu besetzen. Eine Weiterbeschäftigung nach Genehmigung des Nachtragsstellenplans bis zum 30.06.2022 ist vorgesehen. Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames, den Anforderungen des Arbeitsplatzes entsprechendes Arbeitszeitmodell gefunden werden kann. Ab 2020 findet in der deutsch-dänischen Grenzregion das Interreg 5A Projekt „Blumen bauen Brücken – Blomster bygger broer. Eine Grenzüberschreitende Gartenschau“ statt. Die Stadt Flensburg ist Lead-Partner und wird im Rahmen des grenzüberschreitenden Projektes (Laufzeit von 2019-2022) diverse Erlebnisse und Veranstaltungen, u.a. zum Thema Natur und ökologische Nachhaltigkeit anbieten.  Freuen Sie sich auf einen attraktiven Arbeitsplatz an der „schönsten Förde der Welt“.Als Assistenz der Projektleitung unterstützen Sie diese bei der Koordinierung und Kommunikation der Aktivitäten der Stadt Flensburg im genannten Projekt und sorgen für die Sicherstellung sämtlicher Aufgaben des Lead-Partners entsprechend den Vorgaben. Im Zusammenhang mit dem Projekt sind Termine flexibel, auch nachmittags und teilweise in den Abendstunden wahrzunehmen.   Ihr Tätigkeitsspektrum umfasst: Unterstützung bei der Koordination der Projektaktivitäten der Stadt Flensburg Abwicklung des Schriftverkehrs sowie Dokumentendurchsicht im Rahmen der Projektüberwachung (Abrechnungen, Berichterstattung, Ausschreibungen etc.) Mitwirkung bei der Projektkommunikation und Vorbereitung von Terminen Übernahme von Recherchearbeiten Erstellung von Pressemitteilungen und Homepage-Inhalten nach Vorgabe der Leitung Vertretung der Projektleitung sowie Unterstützung anderer Projektpartner (u.a. bei der Konzept- und Evententwicklung für die entsprechenden Arbeitspakete) Koordinierung und Organisation interner und externer Veranstaltungen abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder die 1. Angestelltenprüfung oder eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Kauffrau/Kaufmann im Bereich Bürokommunikation/Büromanagement oder Tourismus  Basiskenntnisse im Projektmanagement, idealerweise im Rahmen von Förderprogrammen bzw. -projekten  Kenntnisse im Bereich Veranstaltungsmanagement; Kenntnisse im Tourismusgewerbe wünschenswert gute Sprachkenntnisse in Dänisch  ausgeprägte Auffassungsgabe und Urteilsfähigkeit hohes Maß an kommunikativer und interkultureller Kompetenz Verhandlungsgeschick, Überzeugungsfähigkeit und die Fähigkeit für kreatives und lösungsorientiertes Handeln Teamfähigkeit Führerschein der Klasse B Wir bieten Ihnen einen äußerst vielseitigen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, der durch eine konstruktive Zusammenarbeit mit Vertretern der Wirtschaft, diversen Institutionen und Organisationen sowie der politischen Vertretung der Stadt und deren Projektpartnern geprägt ist. 
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter der Abteilung Friedhofswesen (w/m/d)

Sa. 22.02.2020
Wiesbaden
Das Grünflächenamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht die / den Leiterin / Leiter der Abteilung Friedhofswesen (w/m/d) Die Landeshauptstadt Wiesbaden liegt in zentraler Lage im Rhein-Main-Gebiet, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Als Wohn- und Beschäftigungsort bietet Wiesbaden eine besondere Attraktivität. Vielfältige Grünanlagen und historische Parklandschaften sowie Friedhöfe prägen das Stadtbild und führen mit umfangreichen Baum- und Waldbeständen zu einer hohen Lebensqualität. Das Grünflächenamt nimmt mit seinen Fachbereichen Grünflächen, Forsten, Friedhofs­wesen, Förderung der Landwirtschaft sowie Fasanerie und Naturpädagogik vielfältige Aufgaben wahr. Die Abteilung Friedhofswesen bewirtschaftet mit ca. 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 21 Friedhöfe mit Trauerhallen. Hierfür suchen wir eine engagierte und innovative Persönlichkeit, die die Leitung der Abteilung übernimmt. Die vielfältigen Themen des Amtes sorgen für Abwechslung und ständig neue Aufgabenstellungen. Leiten der Abteilung mit den Sachgebieten „Friedhofsverwaltung und Bestattungs­dienste“, „Grünunterhaltung der Friedhöfe“ und „Infrastruktur der Friedhöfe“ in allen organisatorischen, personellen und finanziellen Angelegenheiten, inklusive Gebühren­kalkulation Verantwortliches Vorbereiten und Koordinieren einer zukunftsfähigen Aufgaben­erledi­gung sowie eines modernen, wirtschaftlich orientierten Friedhofsmanagements mit der Bewirtschaftung von Trauerhallen Konzeptionieren einer Friedhofsentwicklungsplanung, insbesondere vor dem Hintergrund der veränderten Bestattungskultur und geänderter Nutzungsansprüche Sicherstellen der Rechtssicherheit von Satzungen Betreuen von Ingenieurleistungen im Aufgabenbereich Vertreten der Belange der Abteilung innerhalb der Stadtverwaltung, gegenüber der Öffentlichkeit und im politischen Raum Sonderprojekte, Projektkoordination, Entwickeln und Fortschreiben von spezifischen Fachkonzepten im Friedhofswesen, der Freiflächenplanung und des Freiflächen­managements Abgeschlossenes Studium (mind. Dipl.-FH/Bachelor) das zur Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert Berufserfahrung in einer Führungsposition, vorzugsweise im kommunalen Bereich Gute fachtechnische Kenntnisse und Erfahrung in der Bewirtschaftung von Friedhöfen und Freiräumen Erfahrung in der Projektarbeit wünschenswert Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte adressatenorientiert, insbesondere gegenüber der Öffentlichkeit und politischen Gremien darstellen zu können Belastbarkeit, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie ausgeprägte Serviceorientierung Hohe Motivation und die Bereitschaft, sich in veränderte rechtliche Rahmenbedingungen einzuarbeiten Bei uns erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Uns ist es wichtig, dass Sie Beruf, Familie und Privatleben gut miteinander vereinbaren können. Wir bieten Ihnen daher eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Außerdem genießen Sie mit unserem Jobticket-Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personen­nahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Die Eingruppierung kann bis nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) erfolgen und richtet sich nach der persönlichen Qualifikation und der beruflichen Erfahrung. Innerhalb dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal