Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Labor: 29 Jobs in Rath / Heumar

Berufsfeld
  • Labor
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 13
  • Pharmaindustrie 7
  • Bildung & Training 3
  • Gesundheit & Soziale Dienste 3
  • Sonstige Dienstleistungen 3
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 1
  • Elektrotechnik 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • Luft- und Raumfahrt 1
  • Maschinen- und Anlagenbau 1
  • Personaldienstleistungen 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 25
  • Ohne Berufserfahrung 21
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 25
  • Teilzeit 8
  • Home Office möglich 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 15
  • Befristeter Vertrag 8
  • Promotion/Habilitation 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
Labor

Projektmanager*in nationale Förderprojekte

Mi. 17.08.2022
Sankt Augustin
Ort: Sankt Augustin Projektmanager*in nationale Förderprojekte Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Und deswegen hat die Arbeit unserer Wissenschaftler*innen großen Einfluss auf das zukünftige Leben der Menschen. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Machen Sie mit!Unsere Abteilung Integriertes Projektmanagement (IZB-IP) betreut fünf Fraunhofer-Institute an den Standorten Sankt Augustin, Berlin und Darmstadt bei der juristischen, kaufmännischen und finanziellen Abwicklung von national und international geförderten Projektvorhaben.Wir suchen ab sofort eine*n Projektmanager*in zur Unterstützung der Wissenschaftler*innen sowie Verwaltungsmitarbeitenden unserer Institute in dem Bereich national-öffentlich finanzierter Forschungsprojekte. Ganzheitliche kaufmännische und finanzielle Betreuung öffentlicher Förderprojekte: Antragsvorbereitung, Antragstellung, Prüfung der Zuwendungs- und Änderungsbescheide, Projektcontrolling, Abrechnung, Berichtswesen und Prüfbetreuung nationaler Forschungsprojekte Beratung zu nationalen Förderprogrammen unter Berücksichtigung der internen Richtlinien der Fraunhofer-Gesellschaft Selbstständige Einarbeitung in neue Förderbekanntmachungen und Förderrichtlinien Fraunhofer goes SAP: Aktive Mitwirkung bei der SAP-Integration im Bereich nationaler Projekte Unterstützung der Abteilungsleitung bei projektübergreifenden Fragestellungen Hochschulabschluss mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (Diplom oder Master Universität bzw. Master Fachhochschule) Idealerweise Erfahrung in der Forschungsförderung, der kaufmännischen Betreuung öffentlicher Projekte und/oder im Zuwendungsrecht Sehr gutes Zahlenverständnis und analytisches Denkvermögen mit selbstständiger Arbeitsweise Teamgeist und eine serviceorientierte, aufgeschlossene Persönlichkeit Verhandlungssicheres Deutsch und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Den routinierten Umgang mit MS Office (insbesondere Excel) setzen wir voraus, Erfahrungen im ERP-System SAP S/4 Hana sind von Vorteil Ein motiviertes Team mit kollegialer Atmosphäre und flacher Hierarchie Anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum in einem attraktiven, international geprägten und interdisziplinären Arbeitsumfeld Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten durch Weiterqualifizierung Flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeit und die Möglichkeit zum anteiligen mobilen Arbeiten Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (u. a. ein Mit-Kind-Büro bei Betreuungsengpässen, Notfallbetreuung sowie Beratungsleistungen im Bereich Home- und Eldercare) sowie umfangreiche Gesundheits- und Sportangebote Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen basieren auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Zusätzlich kann Fraunhofer leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile gewähren. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Technische Assistenz für die Entwicklung und den Einsatz von Biomolekülen

Mi. 17.08.2022
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Pharmazeutische Institut (Fachbereich Pharmazeutische Biochemie und Bioanalytik) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis 06.12.2022 (Mutterschutzvertretung mit Aussicht auf Verlängerung in Elternzeit) eine Technische Assistenz (50 % oder 100 %) Die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Diana Imhof interessiert sich für die Entwicklung und den Einsatz von Biomolekülen (Peptide und Proteine) in der pharmazeutischen und medizinischen Praxis. Hierzu verwenden sie eine Vielfalt analytischer Methoden, um die Eigenschaften und Wirkungen dieser Substanzen zu ermitteln und sowohl im akademischen als auch industriellen Bereich zur Anwendung zu bringen. die eigenverantwortliche und selbständige Organisation und Durchführung von chemischen und biochemischen Synthesen und Analysen, molekularbiologische (z. B. SDS-PAGE) und chemische (z. B. HPLC, LC-ESI-MS) Arbeiten, die technische Mitwirkung bei Praktika sowie die Bedienung und Wartung der Geräteausstattung der Labore. abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannter Technischer Assistent oder staatlich anerkannte Technische Assistentin (Biologisch, Medizinisch oder Chemisch Technische Assistentin oder Technischer Assistent) oder eine Ausbildung als Laborant oder Laborantin oder verfügen über gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfahrungen, einschlägige Erfahrung im Umgang mit Chemikalien & biologischem Material, mit Proteinexpression & -aufreinigung (S1-Arbeiten) sowie analytischen Methoden (HPLC u. a.), sehr gute EDV-Kenntnisse (Microsoft Office), gute nachgewiesene Kenntnisse der englischen Sprache, engagiert, flexibel, teamorientiert, verantwortungsbewusste & sorgfältige Arbeitsweise. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Scientist (m/w/d)

Mi. 17.08.2022
Hilden
Die Unternehmensvision von QIAGEN ist es, Verbesserungen im Leben zu ermöglichen. Wir begeistern uns für unsere Berufung, Wissenschaft und Gesundheitsversorgung entscheidend voranzubringen. Wir sind immer noch die Unternehmergesellschaft, als die wir begonnen haben, und haben heute eine Größe erreicht, die es uns ermöglicht, unsere ganze Kraft auf viele Initiativen und unsere weltweite Präsenz zu richten. Unser wertvollstes Gut sind unsere mehr als 6.000 Mitarbeiter an über 35 Standorten auf der ganzen Welt. Unser Ziel liegt darin, herausragende Menschen zu beschäftigen, die sich mit Leidenschaft in die besten Teams einbringen. Und wir sind ständig auf der Suche nach neuen Talenten. Es gibt nur wenige Unternehmen, die die Welt der modernen Wissenschaft und Gesundheitsversorgung so geprägt haben wie QIAGEN – und wir haben gerade erst damit begonnen. Wenn Sie gerne beruflich weiterkommen würden, auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Möglichkeiten sind, die Arbeit in dynamischen, internationalen und diversen Teams genießen und wirklichen Einfluss auf das Leben von Menschen nehmen wollen, ist QIAGEN das richtige Unternehmen für Sie. Schließen sie sich uns an. Bei QIAGEN bewegen Sie wirklich etwas – jeden Tag. JOB ID: EMEA03153 Die Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Projektteam und über Unternehmensfunktionen hinweg gehört ebenso zu Ihrem Tagesgeschäft wie  Entwurf, Entwicklung und Durchführung von Testverfahren für Integrations-, Validierungs- und Verifizierungsstudien. Sie können Probleme funktionsübergreifend  kommunizieren und Vorschläge, Lösungen und/oder Testpläne für die Lösung bereitstellen Sie verstehen die Anforderungen der Endnutzer und geben dementsprechend Feedback zu Prozess- oder Systemverbesserungen. Prozessgerechte Dokumentation der durchgeführten Analysen/Ergebnisse Kritische Analyse und Interpretation von Daten. Erstellung und Pflege einer vollständigen und gründlichen Dokumentation, um Design-Kontroll-Standards zu erfüllen (z. B. Einhaltung von ISO 13485, GLP/GMP-Anforderungen, IVDR usw.). BS oder M.S. in Biochemie, Mikrobiologie, Molekularbiologie oder einem verwandten Fachgebiet mit mindestens 5 Jahren einschlägiger Berufserfahrung in der In-vitro-Diagnostikbranche. Nachgewiesene Problemlösungskompetenz, um komplexe, miteinander verknüpfte Probleme zwischen Testchemie, Reagenzien, Verbrauchsmaterialien, Hardware und Software zu verstehen und zu lösen. Vertiefte Kenntnisse des QIAsymphony-Systems einschließlich Hardware, Software und Anwendungen Erfahrung im Schreiben von Anwendungsdateien für den QIAsymphony (.xml und .lua). Gute Kenntnisse der MS Office Suite für die Datenanalyse und -präsentation. Kommunikation in deutscher und englischer Sprache gehört zu Ihren Stärken, und Sie verfügen über hervorragende Fähigkeiten in der Erstellung von technischen Texten und Präsentationen, sowohl für interne als auch für externe Zielgruppen. Das Herz von QIAGEN sind die Menschen, die zum Erfolg unseres Unternehmens beitragen. Wir agieren mit Leidenschaft und entwickeln ständig neue Wege, um Innovation und laufende Verbesserungen voranzutreiben. Wir inspirieren durch unsere Führung und nehmen Einfluss durch unsere Taten. Wir erschaffen einen von Zusammenarbeit geprägten, sicheren und attraktiven Arbeitsplatz, der die Grundlage für leistungsstarke Mitarbeiter und Teams bildet. Wir fördern Verantwortungsbewusstsein und unternehmerische Entscheidungsfindung und wollen, dass Sie sich weiterentwickeln und die Zukunft von QIAGEN mitgestalten. QIAGEN hat sich der Schaffung einer diversen Arbeitsumgebung verschrieben und wir sind stolz, ein Arbeitgeber zu sein, der Chancengleichheit fördert. Es werden alle qualifizierten Bewerber für eine Beschäftigung in Betracht gezogen, unabhängig von ihrer Hautfarbe, ihrem Geschlecht, ihrem Alter, ihrer nationalen Herkunft, ihrer Religion, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Geschlechtsidentität, einem Status als Veteran oder einer Behinderung.
Zum Stellenangebot

QC Manager Analytical Development & QC, Small Molecule Technical Development (SMTD) (m/f/d)

Mi. 17.08.2022
Monheim am Rhein
Elanco Animal Health ist eines der weltweit führenden Tiergesundheitsunternehmen. Wir entwickeln und vertreiben innovative Produkte und Dienstleistungen, um Krankheiten bei Haus- und Nutztieren vorzubeugen und zu behandeln. So schaffen wir Wert für Landwirte, Haustierbesitzer, Tierärzte, Stakeholder und die gesamte Gesellschaft. Mit unserer fast 70-jährigen Tradition im Bereich Tiergesundheit wollen wir unseren Kunden dabei helfen, die Gesundheit ihrer Tiere zu verbessern. Die KVP Pharma + Veterinär Produkte GmbH produziert als Teil des Elanco Animal Health Unternehmens seit mehr als 45 Jahren rund 175 verschiedene Arzneimittel. Diese werden vor allem zur Behandlung von Haus- und Nutztieren und zur gesundheitlichen Vorbeugung eingesetzt. Mit über 800 Mitarbeitern gehört die KVP zu den größten Industrieunternehmen der Landeshauptstadt Kiel. Zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehören die Produktion von festen und halbfesten Formen, Liquida & Parenteralia sowie Verpackungen. Darüber hinaus hat sich die KVP weltweit einen Namen in speziellen Technologien wie wirkstoffhaltige Spritzgussprodukte und flüssige Spot-On-Zubereitungen erarbeitet. In der KVP verlassen jährlich ca. 70 Mio. Verpackungseinheiten das Kieler Werk, es werden ca. 180 Mio. Einheiten abgefüllt und in mehr als 70 Länder der Welt geliefert. Wir suchen zum nächstmöglichen Termin eine/n QC Manager Analytical Development & QC in der analytischen Entwicklung SMTD (m/w/d) am Standort Monheim am Rhein, Deutschland. Die Position:  Als QC-Manager in der analytischen Entwicklung von Small Molecules Technical Development sind Sie Teil des Teams, dass sich vorrangig um die GMP-relevante Tätigkeiten am Standort kümmert. Sie arbeiten eng mit den Laboranten und Laborleitern, aber auch der QA zusammen, um die GMP-Compliance zur Freigabe von Klinikmustern und registrierrelevanten Stabilitätsstudien sicherzustellen. Dabei sind Sie die zentrale Funktion, die sowohl vorhandene Prozesse, als auch die Etablierung neuer Prozesse in diesem Aufgabenbereich unterstützt und damit GMP und GSP sicherstellt. Die Funktion des QC-Mangers unterstützt ebenso Prozesse der Abteilung im Kontext des Life Cycle Managements von Produkten. Darüber hinaus sind Sie mitverantwortliche für fachspezifische Fragstellungen zur Etablierung einer LIMS-Software im GMP und non-GMP Bereich. Archivierung von GMP und non-GMP Unterlagen am Standort inklusive selbständige Organisation der Archivierung mit externem Dienstleister (z.B. Schnittstelle zu Dienstleister, Anforderung von archiviertem Material, Rechnungsprüfung) Management der Gerätelogbücher für Analytik und Formuliertechnologie am Standort inklusive regelmäßige Überprüfungen zur Sicherstellung der Compliance Management Verzeichnis für analytische Prüfmittel am Standort Management von Rückstellmustern von Klinikmusterchargen am Standort SOP Management / Schnittstelle zum SOP-Admin Unterstützung bei Selbstinspektionen, firmeninternen Audits und Behördeninspektionen am Standort Analytische/r Fachverantwortliche/r der Abteilung im Projektteam zur Umsetzung von Systemanpassungen der LIMS-Software und Implementierung neuer LIMS-Software (global) Validierungs-, Trainings- und Fachverantwortung von LIMS-Software zum Management von GMP-regulierten Haltbarkeitsstudien am Standort Verantwortung für Dokumentation, Investigation, CAPA Nachverfolgung bei Quality Events am Standort Prozesskonzeption und -implementierung der Rolle des QC Managers im Rahmen von GMP-Prüfungen am Standort Einarbeitung neuer Mitarbeiter in QC-relevante Prozesse der technischen Entwicklung am Standort   Abgeschlossene Ausbildung zum Chemielaboranten (oder vergleichbare Qualifikation im naturwissenschaftlichen Bereich) mit 10 Jahren Berufserfahrung in der pharmazeutischen Industrie im GMP Umfeld oder Abgeschlossenes Studium der Pharmazie (oder Naturwissenschaftlichen Bereich), Berufserfahrung im GMP Umfeld wünschenswert Kenntnisse zur Entwicklung von neuen Arzneimitteln vorteilhaft (R&D) Kenntnisse in der Qualitätskontrolle von Arzneimitteln vorteilhaft (Klinikmuster und/oder kommerzielle Ware) Kenntnisse zur Verwendung und/oder Etablierung eines LIMS-Systems vorteilhaft Kenntnisse im Zusammenhang mit 21 CFR Part 11 vorteilhaft Ausgeprägte Team-, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit Qualitätsbewusste sowie strukturierte Arbeitsweise, analytisches Denkvermögen und schnelle Auffassungsgabe Ausgeprägte Selbstorganisation und Zuverlässigkeit Deutschkenntnisse: Fließend Englischkenntnisse: Gut Sicherer Umgang mit MS Office Anwendungen gute wissenschaftliche oder technische Kenntnisse im Bereich analytischen Techniken Gute Kenntnisse in wissenschaftlichen / technischen angrenzenden Disziplinen zur Analytik (z.B. Formuliertechnologie)   Attraktive Vergütung gemäß Tarifvertrag Zahlung von Sonderzuwendungen, wie z.B. Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld 38 Stunden / Woche Bis zu 30 Tage Urlaub Arbeit in einem dynamischen Team in einem internationalen Unternehmen mit flachen Hierarchien Freiraum für Eigeninitiative und individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten in einem wertschätzenden Betriebsklima Zugang zum internen Karriere-Netzwerk von Elanco
Zum Stellenangebot

Technische Assistenz am Institut für Nutzpflanzenwissenschaften

Mi. 17.08.2022
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz (INRES), Abteilung Pflanzenkrankheiten und Pflanzenschutz, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine Technische Assistenz (in Vollzeit, 100 %) Die Arbeitsgruppe interessiert sich für die Interaktionen zwischen (Nutz-)Pflanzen und deren pilzlichen und anderen Krankheitserregern. Dabei werden an verschiedenen Wirt-Pathogen-Modellsystemen molekularbiologische, mikrobiologische und sensorische Verfahren angewendet. Durchführung phytopathologischer Experimente, inklusive Anzucht von Pflanzen und Pathogenen, Inokulation und Auswertungen des Befalls, Laborarbeiten (z. B. DNA- und RNA-Extraktion, Western Blot, PCR, qPCR, ELISA, HPLC und Proteinaufreinigungen), Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse, Verwaltung und Bestandskontrolle des Labormaterials, Wartung und Pflege von Geräten, Mitarbeit bei Praktika von Studierenden in agrarwissenschaftlichen Bachelor- und Master-Studiengängen, Erstellen und Aktualisieren von Standard Operation Procedures, Unterstützung der Durchführung und des Abschlusses der Forschungsvorhaben der Abteilung in allen Aspekten. abgeschlossene Berufsausbildung als staatlich anerkannter Technischer Assistent*in (BTA/CTA/LTA) oder eine Ausbildung als Laborant*in und verfügen über gleichwertig nachgewiesene fachliche Kenntnisse und Erfahrungen, nachgewiesene berufliche Erfahrung in den genannten Bereichen erwünscht, sorgfältige Arbeitsweise, Kenntnisse in GLP und dessen Dokumentation, Kenntnisse im Umgang mit MS Office-Anwendungen (Word, Excel, etc.), gute Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz, Kenntnisse der englischen Sprache, Zielorientiert, engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert. eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Verkehrsanbindung bzw. die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstige Parkangebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 9a TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Psychologe (m/w/d) als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Forschungsprojekt (m/w/d)

Mi. 17.08.2022
Bonn
Im UKB werden pro Jahr etwa 500.000 Patient*innen betreut, es sind 8.800 Mitarbeiter*innen beschäftigt und die Bilanzsumme beträgt 1,5 Mrd. Euro. Neben den über 3.300 Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden werden pro Jahr weitere 580 Frauen und Männer in zahlreichen Gesundheitsberufen ausgebildet. Das UKB steht im Wissenschafts-Ranking auf Platz 1 unter den Universitätsklinika (UK) in NRW, weist den dritthöchsten Case Mix Index (Fallschweregrad) in Deutschland auf und hatte in den Corona-Jahren 2020 und 2021 als einziges der 35 deutschen Universitätsklinika einen Leistungszuwachs. In der DFG-geförderten interdisziplinären Forschungsgruppe „Resilienz in Religion und Spiritualität“ ist im Teilprojekt 5: „Dynamik von Resilienz in der Lebenskrise:  Interdisziplinäre Begriffsklärung und Operationalisierung“, durchgeführt in der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Bonn, zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Teilzeit (19,25 Std./Woche) zu besetzen: Psychologe (m/w/d) als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Forschungsprojekt (m/w/d) Die Stelle ist aufgrund der zeitbegrenzten Projektförderung befristet bis 29.02.2024 zu besetzen. Die Forschergruppe untersucht in einer Kooperation aus Theologie, Philosophie, theologischer Ethik/Moralpsychologie, Psychosomatischer Medizin und Psychotherapie, Palliativmedizin und Spiritual Care den Begriff der „Resilienz“ im  Verhältnis zu dem, was im aktuellen Gesundheitsdiskurs als „religiöse und spirituelle Dimension“ menschlichen Lebens beschrieben wird. Das Teilprojekt 5 führt die  verschiedenen Sichtweisen in einer gemeinsamen Resilienzdefinition zusammen.Das Teilprojekt ist bereits in der zweiten Projekthälfte. In dieser sollen durch die neue Stelleninhaberin u.a. folgende Themen abgeschlossen und wissenschaftlich publiziert werden: Die Ausformulierung der gemeinsamen Resilienzdefinition in der interdisziplinären Forschungsgruppe in einem Konsensprozess, und die Analyse eines bestehenden Datensatzes von Items aus Resilienzskalen auf Übereinstimmung mit einem bereits erarbeiteten Resilienzmodell. Universitätsabschluss in Psychologie, gern aktuell in Psychotherapie-Weiterbildung, ggf. auch Abschluss in Medizin oder anderen Sozial- oder Gesundheitswissenschaften Mehrjährige Kenntnisse und Erfahrungen in der sozialwissenschaftlichen Forschung sind erwünscht, Kenntnisse in Konsensverfahren, Testtheorie und/oder qualitativen Methoden sind förderlich Wir wünschen uns eine engagierte Persönlichkeit mit hohem intrinsischem Interesse an der Forschung, viel Eigeninitiative, Organisationstalent, Gewissenhaftigkeit und Freude am interdisziplinären Dialog mit den Geisteswissenschaften Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: Entgelt nach TV-L Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer Vorsorgen für später: Betriebliche Altersvorsorge Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: Geförderte Fort- und Weiterbildung Start mit System: Strukturierte Einarbeitung Gesund am Arbeitsplatz: Zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung Arbeitgeberleistungen: Vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Laborfachkraft m/w/x Pharma

Mi. 17.08.2022
Monheim am Rhein
ist ein international agierender Pharma- und Chemiekonzern mit Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen. Auf Basis jahrzehntelanger Forschungsaktivitäten entwickelt unser Mandant führende pharmazeutische und chemische Produkte, die auf globaler Ebene produziert und vertrieben werden. Für den Standort in Monheim suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Laborfachkraft  m/w/x Pharma. Sie übernehmen die Homogenisierung von pflanzlichen Materialien und Bodenproben unter Einhaltung der GLP-Anforderungen Sie unterstützen bei der entsprechenden Datenerfassung und sind für die Berichterstattung verantwortlich Des Weiteren wirken Sie bei der Bestellung, Empfang, Prüfung und Lagerung von Rohstoffen mit Die Pflege und Instandhaltung der Laborausrüstung sowie Mitarbeit bei allgemeinen labortechnischen Tätigkeiten runden Ihren Aufgabenbereich ab Eine abgeschlossene naturwissenschaftliche, gewerblich-technische oder agrarwissenschaftliche Ausbildung; alternativ eine gleichwertige Qualifikation Berufserfahrung in einem GLP-regulierten Arbeitsumfeld von Vorteil Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie den sicheren Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen setzen wir voraus Eine hohe Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit sowie eine ausgeprägte Teamfähigkeit runden Ihr Profil ab
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in/Laborant*in für Medienherstellung

Mi. 17.08.2022
Bonn
Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 35.000 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Life&Medical Sciences-Insitut (LIMES) sucht zur Unterstützung der Forschergruppen unbefristet eine*n Mitarbeiter*in/Laborant*in für Medienherstellung (Vollzeit) Herstellung von Versuchstiermedien, Labormanagement: Reinigung, Pflege und Wartung von diversen institutseigenen technischen Klein- und Großgeräten im Medienlabor, Bestandskontrolle, Beschaffung (Bestellsystem SAP-SRM), Autoklavieren, Sterilisieren, Reinigen. erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Laborant*in, mindestens 3 Jahre Erfahrung in Tierversuchsmedienherstellung, Teamgeist, gute Kommunikation und Organisationstalent, Computerkenntnisse zur Organisation, Dokumentation und Datenverarbeitung. eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine gute Verkehrsanbindung sowie die Möglichkeit, ein VRS-Großkundenticket zu erwerben oder kostengünstig zu parken, Entgelt nach Entgeltgruppe E 5 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellter Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

PhD Position – Non-Invasive Imaging of Flow and Transport in Porous Media

Di. 16.08.2022
Köln
Conducting research for a changing society: This is what drives us at Forschungs­zentrum Jülich. As a member of the Helmholtz Association, we aim to tackle the grand societal challenges of our time and conduct research into the possibilities of a digitized society, a climate-friendly energy system, and a resource-efficient economy. Work together with around 7,100 employees in one of Europe’s biggest research centres and help us to shape change! The Institute of Bio- and Geosciences – Agrosphere (IBG-3) – conducts research to improve our understanding of hydrological and biogeochemical processes in terrestrial systems. A combination of experiments, modelling, and innovative observation technologies is used to bridge the gap between model, process, and management scale. Our research contributes to the sustainable and resource-conserving use of soils and water and to the quantification of the effect of climate and land use change on terrestrial ecosystems. We are offering a PhD Position – Non-Invasive Imaging of Flow and Transport in Porous MediaYou will be part of the collaborative research center SFB 1313 on “Interface-Driven Multi-Field Processes in Porous Media – Flow, Transport and Deformation”. The SFB 1313 consortium investigates interfaces in porous media, which are known to have large impact on flow, transport, and deformation. An important step is to quantify how the dynamics of fluid-fluid and fluid-solid interfaces in porous-media systems are affected by pore geometry, heterogeneity, and fractures. This will be achieved through the development of experimental knowledge as well as mathematical and computational models. IBG-3 participates in the SFB 1313 and is leading the project C05 with a focus on non-invasive imaging of porous media. Your tasks will include: Establishment of experimental procedures to visualize biofilm distribution in soil columns using non-invasive imaging with X-ray computer microtomography and magnetic resonance imaging Usage of non-invasive imaging on soil columns to investigate the effect of flow velocity on the development of porosity and permeability during biofilm growth Usage of non-invasive imaging methods on soil columns to investigate how microbially-induced calcite precipitation affects the flow field as well as the development of porosity and permeability during biofilm growth and calcite precipitation Usage of the acquired experimental insights to improve REV-scale models describing microbially-induced calcite precipitation in cooperation with other projects in the SFB 1313 Master’s degree in natural or engineering sciences with an overall grade of at least “good”; preferably with a focus on modeling or monitoring of subsurface processes (e.g. environmental engineering, geosciences, or hydrology) Experience with data analysis or programming in Python, Matlab, Fortran, or C++ Experience with microbiology techniques, nuclear magnetic resonance or x-ray-computed tomography measurements is of advantage Ability to work independently as well as collaboratively in an international and interdisciplinary team across institutes; very good communication and organizational skills Very good command of the English language We work on the very latest issues that impact our society and are offering you the chance to actively help in shaping the change! We offer ideal conditions for you to complete your doctoral degree: Participation in national and international conferences and workshops Development of your own scientific profile, including support in the preparation of peer-reviewed scientific publications Cooperation in a highly motivated and interdisciplinary team Extensive internal and external training opportunities, including a three-month internship abroad Exciting working environment on an attractive research campus, conveniently located in the Cologne-Düsseldorf-Aachen triangle of cities Further development of your personal strengths, e.g. through an extensive range of training courses; a structured program of continuing education and networking opportunities specifically for doctoral researchers through the Integrated Research Training Group of the SFB 1313 (IRTG-IMPM) and JuDocS, the Jülich Center for Doctoral Researchers and Supervisors A large research campus with green spaces, offering the best possible means for networking with colleagues and pursuing sports alongside work Targeted services for international employees, e.g. through our International Advisory Service The employment of doctoral researchers at Forschungszentrum Jülich is governed by a doctoral contract, which usually has a term of three years. Pay will be in line with 100% of pay group 13 of the Collective Agreement for the Public Service (TVöD-Bund) and additionally 60% of a monthly salary as special payment (“Christmas bonus”). Please find further information about the institute, the project and our benefits for doctoral researchers in the “contact” section below.
Zum Stellenangebot

Laborant (m/w/d) in Teilzeit 50%

Fr. 12.08.2022
Bonn
Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) ist ein weltweit führendes, international ausgerichtetes Forschungszentrum, das sich der Entdeckung neuer Ansätze zur Prävention und Behandlung neurodegenerativer Erkrankungen verschrieben hat. Zu diesem Zweck verfolgen Forscherinnen und Forscher an zehn DZNE-Standorten in ganz Deutschland eine translationale und interdisziplinäre Strategie, die fünf miteinander verbundene Bereiche umfasst: Grundlagenforschung, Klinische Forschung, Versorgungsforschung, Populationsforschung und Systemmedizin (www.dzne.de). Das DZNE in Bonn sucht zum 01.11.2022 einen Laboranten (m/w/d) Kennziffer 1108/2022/7 in Teilzeit 50% (19,5 Stunden / Woche) Die Stelle ist in der Labormanagement Gruppe des DZNE am Standort Bonn Venusberg angesiedelt. Sie sind mitverantwortlich für den reibungslosen Betrieb unserer zentralen Spül- und Medienküche sowie einiger gemeinschaftlich genutzter Biologielabore. Hierdurch unterstützen Sie die Forschungsgruppen am Standort Bonn auf vielfältige Weise. Autoklavieren von biologischen Laborabfällen Bestücken von Laborspülmaschinen und Sterilisieren von Laborglas Herstellen von Agarplatten, Lösungen und Flüssigmedien Verwaltung von Verbrauchsmaterialien und Laborkitteln Mitwirkung bei der Durchführung von Wartungsarbeiten an Laborgeräten Handhabung chemischer Laborabfälle Zusammenarbeit mit Kollegen aus Wissenschaft, Verwaltung und Haustechnik Ausbildung zum Laboranten, technischen Laborassistenten (m/w/d) oder vergleichbare Qualifikation oder Berufserfahrung in biologisch-chemischen Laboratorien Erfahrungen im Umgang mit gentechnisch veränderten Organismen, Biostoffen und / oder Gefahrstoffen von Vorteil Grundlegende Kenntnisse der gängigen MS-Office-Anwendungen Deutsch- und Englischkenntnisse Sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Fähigkeit, längere Zeit mit Handschuhen und gelegentlich mit Mundschutz zu arbeiten Eine interessante und anspruchsvolle Tätigkeit in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Gesundheitsforschung in einem wissenschaftlich und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet Breiten Raum für die persönliche Entwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gezielte Personalentwicklung Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Position mit der Möglichkeit zur Entfristung Flexible Arbeitszeiten Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD – Bund)
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: