Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Materialwissenschaft: 3 Jobs in Hilden

Berufsfeld
  • Materialwissenschaft
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
  • Promotion/Habilitation 1
Materialwissenschaft

Baustoffprüfer oder Physiklaboranten (m/w/d)

Do. 20.01.2022
Düsseldorf
Der VDZ ist eine renommierte und international anerkannte wissenschaftliche Einrichtung, die für industrienahe Forschung und ein umfassendes Dienstleistungsangebot rund um Zement und Beton steht. Wir bieten Lösungen zur Optimierung der Herstellung von Zement sowie seiner Anwendung in Mörtel und Beton. Wir geben Antworten auf Fragen des Umweltschutzes, der Zertifizierung von Baustoffen und Managementsystemen sowie der Weiterbildung. Zu unseren Kunden zählen Zement- und Baustoffhersteller sowie bauausführende Firmen weltweit. Etwa 200 qualifizierte Mitarbeitende sind bei uns tätig. Zur Verstärkung der Labore der Abteilungen Betontechnik sowie Qualitätssicherung und Analytik am Standort Düsseldorf suchen wir 2 Baustoffprüfer oder Physiklaboranten (m/w/d)Durchführung von Untersuchungen physikalischer Materialeigenschaften im Rahmen der Qualitätskontrolle von Zementen und anderen Bindemitteln Prüfung der Eigenschaften von Frisch- und Festbeton, z.B. Verarbeitbarkeit, Festigkeit und Dauerhaftigkeit Mitwirkung an der Bearbeitung von Forschungsprojekten und Kundenaufträgen Überwachung von Prüfmitteln Betreuung von Messeinrichtungen abgeschlossene Ausbildung als Baustoffprüfer oder Physiklaborant, bevorzugt mit entsprechender Berufserfahrung Teamfähigkeit, Engagement, Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit selbstständiges, sorgfältiges Arbeiten Beherrschung der üblichen MS-Office-Anwendungen eine interessante Aufgabe in einem angenehmen Arbeitsumfeld ausführliche Einarbeitung Mitarbeit in einem kleinen kollegialen Team mit einem guten Betriebsklima leistungsorientierte Vergütung und gute Sozialleistungen, flexible Arbeitszeiten persönliche Weiterbildungsangebote nach individuellem Bedarf
Zum Stellenangebot

Anwendungsingenieur für Materialprüfung Luft- und Raumfahrt (d/m/w)

Mi. 12.01.2022
Düsseldorf
Werde zum Gamechanger und gestalte deine Karriere aktiv mit. Entfalte deinen Unternehmergeist und erwecke deine Ideen in unserem globalen Team zum Leben! Unsere führenden Marken und Technologien bieten dir unzählige Möglichkeiten, deine Talente weiterzuentwickeln und immer wieder neue Wege zu gehen. Bei Henkel erwartet dich unsere lebendige Kultur des Vertrauens – hier kannst du deinen Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft leisten. Liebst du Herausforderungen? Dann schließe dich unserem Team von Pionieren an. Do you dare to make an impact? JOB ID: 21026405 Werde Teil eines großartigen Teams im neuen Adhesive Technologies Inspiration Center in Düsseldorf und übernimm Verantwortung für die Implementierung und Validierung von luftfahrtspezifischen Testmethoden Pflege das bestehende Produktportfolio an Klebstoffen für die Luft- und Raumfahrtindustrie Unterstütze die Markteinführung neuer Produkte durch eigenständige und proaktive Planung und Durchführung von Testprogrammen und deren Dokumentation Wirke an der Fehlersuche und Ursachenanalyse sowie an technischen Präsentationen und Schulungen mit Erkunde neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit, interagiere und koordiniere mit verschiedenen analytischen Teams von Henkel Teile dein Fachwissen als Materialwissenschaftler (d/m/w) über Materialverhalten, dessen Vorhersage und statistische Auswertung aller relevanten Ergebnisse Masterabschluss als Ingenieur (d/m/w) oder vergleichbar im Bereich in Materialwissenschaften oder Kunststofftechnik Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position, ein Hintergrund in der Luft- und Raumfahrtindustrie ist wünschenswert Fachkenntnisse in der Klebstoffanwendung und der mechanischen Prüfung sowie in der statistischen Auswertung, Simulationen des Materialverhaltens wünschenswert Gute konzeptionelle Denkweise und exzellente Kommunikationsfähigkeit mit Sinn für Eigenverantwortung und Initiative Fließende deutsche und englische Sprachkenntnisse Henkel ist ein Arbeitgeber, der Chancengleichheit fördert. Wir beurteilen qualifizierte Bewerber unabhängig von Alter, Herkunft, Kultur, Mentalität, Generation, Behinderung, Religion und sexueller Orientierung.
Zum Stellenangebot

Doktorand – Grenzflächenkompatibilität von Festkörper-Li-Batterien mit Sulfidelektrolyten (w/m/d)

Fr. 07.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Im Institut für Energie- und Klima­forschung – Grundlagen der Elektro­chemie (IEK-9) – forschen wir zu hoch­aktuellen Themen rund um die Energie­wende und den Struktur­wandel. Dabei beschäftigen wir uns zum Beispiel mit der Batterie der Zukunft und erforschen neuartige Batterie­konzepte. Wie man das Treibhaus­gas Kohlendioxid (CO2) vom Klima­killer zum Rohstoff der Zukunft machen könnte, ist ein weiteres spannendes Projekt, mit dem wir uns befassen. Ziel der Forschungs- und Entwicklungs­arbeiten sind kosten­günstige Batterien, Brennstoffzellen und Elektro­lyseure mit ver­besserter Energie- und Leistungs­dichte, längerer Lebens­dauer und maximaler Sicherheit! Hier erfahren Sie mehr über unsere Mission und zukunfts­weisenden Projekte: go.fzj.de/IEK-9. Verstärken Sie diesen Bereich zum 01.05.2022 als Doktorand – Grenzflächen­kompatibilität von Festkörper-Li-Batterien mit Sulfid­elektrolyten (w/m/d)Festkörperbatterien werden in zukünftigen Anwendungen in der Auto­mobil­industrie und für stationäre Energie­speicher eine wichtige Rolle spielen. Schwerpunkte der Forschung und Entwicklung sind hochleitfähige Sulfid­elektrolyte und deren Kompatibilität mit der metallischen Anode. In diesem Zusammenhang sind die Herstellung von Hoch­leistungs­materialien, die richtige Gestaltung der Grenzflächen in Batterien und die systematische Untersuchung der Grenz­flächen­eigenschaften besonders gefragt. Im Rahmen eines entsprechenden Projekts gehören zu Ihren Aufgaben: Entwicklung neuartig strukturierter sulfidbasierter Fest­körper­elektrolyte, Anwendung der Materialien in verschiedenen Fest­körper­batterien, Oberflächen- / Grenz­flächen­modifikation für bessere Leistung und Material­kompatibilität (z.B. PVD, ALD) sowie anwendungs­orientiertes Upscaling Vorgelagerte Analyse der verwendeten Materialien und Komponenten im Hinblick auf Qualität und Leistung (z.B. Röntgenbeugung [XRD], Raman-Spektroskopie, Kernspinresonanz [NMR], Mikroskopie, elektrochemische Impedanz­spektroskopie [EIS] usw.) Entwicklung von In-operando-Messungen (NMR, TEM, Computer­tomographie [CT]) zum besseren Verständnis der grundlegenden Elektrochemie in interner Zusammenarbeit Anwendung anderer fortgeschrittener Analyse­techniken und ergänzender Analysen in Zusammen­arbeit mit externen Partnern (z.B. Neutronentiefenprofilierung [NDP]) Auswertung, Dokumentation und Veröffentlichung der Ergebnisse in Form von internen Berichten, Manuskripten und Präsentationen Zusammenarbeit mit und Co-Betreuung von Master­studierenden Exzellenter Masterabschluss der Material­wissenschaften, Physik, Chemie, des Ingenieurwesens oder einer vergleichbaren Fachrichtung Erfahrung und Kenntnisse in den Bereichen Polymer­wissenschaften, Elektrochemie oder Festkörperionik Erfahrung in den genannten Analyse­techniken ist wünschenswert Starkes Interesse an einer praxis­orientierten Forschungsumgebung Hervorragende Kommunikations- und Teamfähigkeit Hohe Motivation, Interesse für die Fragestellungen und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit Fließende Deutsch- und Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Eine hoch motivierte Arbeits­gruppe sowie ein inter­nationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Hervorragende wissenschaftliche und technische Infra­struktur Möglichkeit zur Teilnahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissenschaftliche/n Betreuer/in 30 Urlaubstage im Jahr Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem um­fassenden Weiterbildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocS (fz-juelich.de/judocs) Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Standorte finden Sie unter fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: