Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Materialwissenschaft: 2 Jobs in Sichersdorf

Berufsfeld
  • Materialwissenschaft
Branche
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 2
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Praktikum 1
  • Promotion/Habilitation 1
Materialwissenschaft

Praktikum im Bereich Analytik, Testaufbauten, Aufbau- und Verbindungstechnik

Mo. 27.06.2022
Nürnberg
Vitesco Technologies ist ein international führender Entwickler und Hersteller moderner Antriebstechnologien für nachhaltige Mobilität. Mit intelligenten Systemlösungen und Komponenten für Elektro-, Hybrid- und Verbrennungsantriebe macht Vitesco Technologies Mobilität sauber, effizient und erschwinglich. Das Produktportfolio umfasst elektrische Antriebe, elektronische Steuerungen, Sensoren und Aktuatoren sowie Lösungen zur Abgasnachbehandlung. Vitesco Technologies erzielte 2020 einen Umsatz von rund 8 Milliarden Euro und beschäftigt knapp 40.000 Mitarbeiter an rund 50 Standorten. Vitesco Technologies hat seinen Hauptsitz in Regensburg.Für den Bereich Mechatronic Technologies bieten wir ab September 2022 ein Praktikum für eine Dauer von 6 Monaten am Standort Nürnberg an. Die Abteilung Mechatronic Technologies ist ein Teil der übergeordneten Abteilung Base Development Drivetrain im Bereich des Tech Clusters Power Electronics der Vitesco Engineering. Die Hauptaufgaben umfassen zum einen Entwicklungsprojekte mit Fokus auf die verschiedensten Materialgruppen (u.a. Kunststoffe, Metalle, Substrate/Leiterplatten, Aufbau und Verbindungstechnologien sowie allgemeine Fertitungstechnologien) sowie die wichtige Unterstützung/Weiterentwicklung/Akquise von neuen Kundenprojekten. Darüber hinaus liegt der Fokus auf der Realisierung von Innovationen/Weiterentwicklung für Produkte in den Bereichen Verbrennungsmotoren und Elektrifizierung. Deine Aufgaben: Durchführung von Tests (Analytik/Werkstoffprüfung) mittels elektrischen, mechanischen, geometrischen, thermischen, thermo-mechanischen Analysen, Wärmeleitfähigkeits-messungen, Dichtheitstests sowie deren Auswertung, Analyse der Teilergebnisse und Berichtswesen Probenpräparation, Anfertigung von Anschliffen (Metallographie), mikroskopische Begutachtung, Digitalfotografie, Dokumentation sowie Bildanalyse von Leiterplatten, Keramiksubstraten, Gehäuseverklebungen und allen anderen Aufbau- und Verbindungstechniken, die in der Automobilelektronik üblich sind bzw. gerade entwickelt werden Studium im Bereich Materialwissenschaften, Werkstofftechnik, Verfahrenstechnik, Maschinenbau oder eines vergleichbaren Studiengangs mit Schwerpunkt Aufbau und Verbindungstechnik Grundkenntnisse in der Metallographie wünschenswert Sicherer Umgang mit den MS-Office Programmen Fließende Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Schnelle Auffassungsgabe und Selbstständigkeit Teamgeist und Motivation Bitte denke daran, Deine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, den Auszug aus der Studienordnung hinsichtlich der Pflichtpraktikumsvorgaben sowie Deinen aktuellen Notenspiegel hochzuladen, da diese für die Bearbeitung der Bewerbung zwingend erforderlich sind. Die Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind willkommen.
Zum Stellenangebot

Doktorand – Modellierung des Herstellungsprozesses von organischen Solarzellen (w/m/d)

Do. 23.06.2022
Erlangen
Sie möchten durch Ihre Arbeit einen Beitrag zur Energiewende in Deutschland leisten? Dann sind Sie am Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg (HI ERN) genau richtig! Das HI ERN bildet das Kernstück einer engen Partnerschaft zwischen dem Forschungs­zentrum Jülich, dem Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg am Standort Erlangen. Die Zusammen­arbeit der Partner bezieht sich auf die Bereiche innovative Materialien und Prozesse für photo­voltaische Energie­systeme und Wasserstoff als Speicher- und Träger­medium für CO2-neutral erzeugte Energie. Unterstützen Sie uns dabei, erneuerbare Energien klima­neutral, nach­haltig und kosten­günstig nutzbar zu machen! Sie werden der Abteilung „Dynamik komplexer Fluide und Grenzflächen“ angehören, die von Prof. Dr. Jens Harting geleitet wird. Der Forschungs­schwerpunkt dieser HI-ERN-Abteilung ist es, zum grundlegenden Verständnis der Physik, die der Bildung von dünnen Schichten zugrunde liegt, und zur Entwicklung von Simulations- und Modellierungs­techniken für Druck- und Beschichtungs­prozesse beizutragen. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand – Modellierung des Herstellungsprozesses von organischen Solarzellen (w/m/d)Organische Solarzellen gehören zu den aufstrebenden Photovoltaik-Technologien, die in naher Zukunft zur Energiewende beitragen können. Sie wurden in den letzten Jahren stark verbessert und erreichen einen hervor­ragenden Wirkungsgrad von 18%. Im Vergleich zu Silizium-Bauelementen sind diese lösungs­gefertigten Solarzellen kostengünstig und umwelt­freundlich und ermöglichen dank ihrer Flexibilität und teilweisen Transparenz neuartige Anwendungen. Dennoch müssen der Wirkungsgrad und die Lebensdauer dieser Solarzellen noch verbessert werden. Neben der Materialentwicklung ist bekannt, dass der Herstellungs­prozess eine entscheidende Rolle für ihre Leistungs­fähigkeit spielt: Beim Trocknen der licht­absorbierenden Schicht bildet sich eine komplexe Nanostruktur, die die Schicht­eigenschaften bestimmt. Ziel des Projekts ist es, den Zusammenhang zwischen dem Herstellungs­prozess und den resultierenden Strukturen basierend auf den grundlegenden physikalischen und material­spezifischen Eigenschaften mithilfe von Phasenfeld­simulationen zu verstehen. In dieser spannenden Tätigkeit erwartet Sie Folgendes: Validierung des neu entwickelten Simulations­werkzeugs durch die Durchführung von Simulationen an realen Systemen – die Eingabe­parameter müssen identifiziert und die Simulations­ergebnisse mit der experimentellen Charakterisierung der Film­morphologie in enger Zusammen­arbeit mit experimentellen Gruppen verglichen werden Ermittlung von physikalisch motivierten Design­regeln für die Tinten­formulierung sowie von Prozess­parametern, die für die lösungs­basierte Prozessierung von großflächigen Bulk-Heterojunction-Solarzellen verwendet werden sollen Entwicklung und Verbesserung der Simulations­software Teilnahme an Projekttreffen Koordination mit internen und externen Partnern Veröffentlichung und Präsentation von Forschungs­ergebnissen in einschlägigen Journalen bzw. auf inter­nationalen Konferenzen Exzellent abgeschlossenes Masterstudium im Bereich der Physik, Material­wissenschaften oder einer verwandten Disziplin, vorzugsweise mit einer Spezialisierung im Bereich der Theorie und Simulation Kenntnisse in mindestens einer Programmier­sprache Erfahrung in der Nutzung von Unix- / Linux-Betriebssystemen Hohe Motivation, die Promotion innerhalb von drei Jahren abzuschließen Hervorragende organisatorische Fähigkeiten Fähigkeit, Initiative zu zeigen und eigenständig zu arbeiten Hervorragende Kooperations- und Kommuni­kations­fähigkeit sowie die Fähigkeit, als Teil eines Teams zu arbeiten Hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hoch­aktuellen gesell­schaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Wir unter­stützen Sie in Ihrer Arbeit durch: Ein internationales, interdisziplinäres Arbeits­umfeld auf einem attraktiven Campus (FAU-Südgelände) inklusive vieler Kooperations­möglichkeiten mit Partnern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, des Forschungs­zentrums Jülich, des Helmholtz-Zentrums Berlin und aus dem Ausland Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur Möglichkeit zur Teilnahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissenschaftliche/n Betreuer/in Ein umfangreiches betriebliches Gesundheits­management Optimale Voraussetzungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie eine familien­bewusste Unternehmens­politik 30 Tage Urlaub sowie alle Brückentage und zwischen Weihnachten und Neujahr immer dienstfrei Die Möglichkeit zum (orts-)flexiblen Arbeiten, z.B. im Homeoffice Die Position ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Dienstort: Erlangen
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: