Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik: 5 Jobs in Alfter

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 3
  • It & Internet 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
Physik

Sachverständiger für den Bereich Strahlenschutz (w/m/d)

So. 22.11.2020
Köln
Referenzcode: I74913SGesellschaft: TÜV Rheinland Industrie ServiceDie Begeisterung für zukunftsweisende Lösungen teilen wir mit über 20.000 Menschen rund um den Globus. Bei TÜV Rheinland können Sie Ihr Wissen eigenverantwortlich einbringen und sich dabei persönlich immer weiter entwickeln. Wir sind ein Team aus hochqualifizierten Expertinnen und Experten, die sich verantwortungsvollen Herausforderungen stellen, um das Leben mit wertvollen Leistungen zu bereichern. Und wir alle lieben, was wir tun. Wenn auch Sie Ihre Talente sinnstiftend einbringen möchten, kommen Sie zu TÜV Rheinland. Nutzen wir diese vielfältigen Möglichkeiten und machen wir uns gemeinsam auf zu neuen Zielen.Sie führen Prüfungen im Rahmen der Entsorgung radioaktiver Stoffe einschließlich der Bewertung von Verfahren zur Konditionierung durch. Sie prüfen den Strahlenschutz im industriellen als auch im kerntechnischen Bereich. Sie erstellen Gutachten und Stellungnahmen zur Errichtung, zum Betrieb, zu Änderungen und zur Stilllegung von Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlung und von kerntechnischen Anlagen. Sie führen Abnahmeprüfungen, wiederkehrenden Prüfungen und weiteren vor Ort Prüfungen durch. Sie arbeiten sich selbstständig in weiterführende Aufgabenbereiche und aktuelle technische Anwendungen ein. Studium als Diplom Ingenieur im Bereich Physik mit Vertiefung Strahlenschutz (gerne mit Promotion). Erste Erfahrungen im Bereich Strahlenschutz, mit Kenntnissen der gesetzlichen Grundlagen und des Regelwerkes. Idealerweise bereits Berufserfahrungen mit messtechnischen Verfahren und Geräten im Strahlenschutz und der Auswertung von Messwerten sowie der Dosimetrie. Selbstständigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit. Sehr gute Deutschkenntnisse und Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie grundlegenden EDV und Softwarekenntnisse. Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zur Reisetätigkeit. 38,5-Stunden-WocheGesunde Work-Life-Balance durch ausreichend Freizeit.Vermögenswirksame LeistungenEine attraktive Anlage für Ihre Zukunft.Gut versichertBerufsunfähigkeits-, Unfall-, Krankenversicherung und weitere.MitarbeitergesprächeRegelmäßiger Austausch auf Augenhöhe.30 Tage UrlaubSelbstverständlich für uns. Zuzüglich Heiligabend und Silvester.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Bereich Stilllegung – Abteilung Strahlen- und Umweltschutz

Fr. 20.11.2020
Köln, Berlin
Die GRS ist eine gemeinnützige und unabhängige Forschungs- und Sachverständigenorganisation. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die nukleare Sicherheit, die Endlagerung und der Strahlenschutz. Hier sind wir seit 1977 Deutschlands zentrale Fachorganisation. Darüber hinaus befassen wir uns mit unterschiedlichsten Fragestellungen rund um die Themen Umweltschutz und Energie. Wir begutachten und forschen in erster Linie im Auftrag verschiedener Bundesministerien und -behörden. Auf internationaler Ebene gehören die Europäische Kommission und verschiedene ausländische Behörden zu unseren Auftraggebern. Wir sind an den Standorten Köln, Garching, Berlin und Braunschweig vertreten. Unser Ziel ist es, Mensch und Umwelt durch die Weiterentwicklung der Sicherheit kerntechnischer und konventioneller Anlagen zu schützen. Dafür engagieren sich bei uns etwa 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den unter­schiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen (z. B. Physik, Ingenieur­wissenschaften, Geologie, Chemie, Meteorologie, Informatik, Mathematik und Rechtswissenschaften). Wir suchen für unseren Bereich Stilllegung, Abteilung Strahlen- und Umweltschutz am Standort Köln oder Berlin einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Bearbeitung von Fragestellungen zum Strahlenschutz und zur Umweltradioaktivität im Rahmen von Forschungsvorhaben Durchführung von Analysen und Bewertungen insbesondere zur Abschätzung der Strahlenexposition der Bevölkerung durch das radioaktive Edelgas Radon, seiner Folgeprodukte und durch natürliche radioaktive Stoffe (NORM) Wahrnehmung nationaler und internationaler Aufgaben im Themenfeld des Strahlenschutzes und der Umweltradioaktivität Erstellen von Gutachten und Stellungnahmen auf den oben genannten Gebieten, Beratung der jeweiligen Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Physik oder der Umweltwissenschaften     Zusätzliche Kenntnisse im Bereich der Umweltradioaktivität sind wünschenswert Fähigkeit zum selbstständigen und qualitätsbewussten Arbeiten Sicheres Auftreten bei allen Auftraggebern Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft und Teamfähigkeit DV-Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit MS-Office-Produkten Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wie beispielsweise flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten Eltern-Kind-Büro Organisation der Kinderbetreuung (Kita-Plätze) Sport- und Gesundheitsprogramme (z. B. Yoga, Fußball, aktive Mittagspause, Fitnesskooperationen) Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Gezielte fachliche und persönliche Weiterentwicklung Freiraum für Kreativität sowie selbstständiges, verantwortungsvolles Arbeiten Mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich des Frequenzmanagements

Mi. 18.11.2020
Effelsberg
Wir sind ein Forschungsinstitut der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.. Als innovative Forschungseinrichtung mit zahlreichen Kooperationen im Ausland führen wir Grundlagenforschung im Bereich der Astronomie durch. In Bad Münstereifel-Effelsberg betreiben wir eines der größten beweglichen Radioteleskope der Welt. Des Weiteren unterhalten wir astronomische Empfangssysteme an weltweit verteilten Standorten. Zur Verstärkung des Teams am Radioobservatorium in Bad Münstereifel-Effelsberg suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich des Frequenzmanagements in Vollzeit Erstellung von Studien zur Kompatibilität der Radioastronomie mit anderen Funkdiensten und Aufbereitung bzw. Präsentation dieser Studien Vertretung des Instituts und der deutschen Radioastronomie in nationalen und internationalen Gremien zum Frequenzmanagement Beratung der technischen Abteilungen des Instituts beim Bau von Empfangs- und Analysesystemen im Hinblick auf die Interferenzsituation Beratung von Beobachtern zur optimalen Beobachtungsstrategie unter Berücksichtigung von Interferenzen Organisation, Durchführung und Auswertung von Testmessungen zur Vermessung von Interferenzen in den radioastronomisch genutzten Bändern Die Mitarbeit an weiteren Aktivitäten am Observatorium ist erwünscht. Dazu zählen u.a. eigene wissenschaftliche Projekte, Veranstaltungen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, etc. Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Astronomie, Physik oder Informatik Sehr gute Programmierkenntnisse in mindestens einer Programmiersprache (vorzugsweise Python) Gute Kenntnisse in der Nachrichtentechnik (Wellenausbreitung, Antennen, digitale Signalverarbeitung) Mehrjährige Berufserfahrung als beobachtender Radioastronom Teamfähigkeit, Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit sind ebenso Voraussetzung wie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift (verhandlungssicher) Bereitschaft zur Reisetätigkeit eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem attraktiven und internationalen Umfeld mit Offenheit für neue Ideen eine Vergütung abhängig von Qualifikation und Erfahrung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD Bund) eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (VBL) familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner will sie den Anteil von Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Bereich Stilllegung und Entsorgung, Abteilung Sicherung

Sa. 14.11.2020
Köln
Die GRS ist eine gemeinnützige und unabhängige Forschungs- und Sachverständigenorganisation. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die nukleare Sicherheit, die Endlagerung und der Strahlenschutz. Hier sind wir seit 1977 Deutschlands zentrale Fachorganisation. Darüber hinaus befassen wir uns mit unterschiedlichsten Fragestellungen rund um die Themen Umweltschutz und Energie. Wir begutachten und forschen in erster Linie im Auftrag verschiedener Bundesministerien und -behörden. Auf internationaler Ebene gehören die Europäische Kommission und verschiedene ausländische Behörden zu unseren Auftraggebern. Wir sind an den Standorten Köln, Garching, Berlin und Braunschweig vertreten. Unser Ziel ist es, Mensch und Umwelt durch die Weiterentwicklung der Sicherheit kerntechnischer und konventioneller Anlagen zu schützen. Dafür engagieren sich bei uns etwa 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den unter­schiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen (z. B. Physik, Ingenieur­wissenschaften, Geologie, Chemie, Meteorologie, Informatik, Mathematik und Rechtswissenschaften). Wir suchen für unseren Bereich Stilllegung und Entsorgung, Abteilung Sicherung am Standort Köln einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Begutachtung von Sicherungsmaßnahmen gegen Störmaßnahmen oder sonstige Einwirkungen Dritter auf kerntechnische Anlagen und Einrichtungen Prüfung von Sicherungstechnik in den Anlagen Weiterentwicklung des Regelwerks und der Bewertungsmethoden zur Sicherung von radioaktiven Stoffen Beratung der Bundesaufsicht zu Fragen der Sicherung Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften oder der Physik Kenntnisse im Bereich Sicherheits-/Sicherungstechnik, Kerntechnik oder Strahlenschutz vorteilhaft Überzeugende Darstellung von Begutachtungsergebnissen in Wort und Schrift Sicheres Auftreten gegenüber Auftraggebern und Antragstellern Fähigkeit zu selbstständigem und qualitätsbewusstem Arbeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Kooperations- und Teamfähigkeit Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wie beispielsweise flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten Eltern-Kind-Büro Organisation der Kinderbetreuung (Kita-Plätze) Sport- und Gesundheitsprogramme (z. B. Yoga, Fußball, aktive Mittagspause, Fitnesskooperationen) Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Gezielte fachliche und persönliche Weiterentwicklung Freiraum für Kreativität sowie selbstständiges, verantwortungsvolles Arbeiten Mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot

Physiker/ Mathematiker/ Naturwissenschaftler als Berater (m/w/d)

Sa. 07.11.2020
Berlin, Bonn, Frankfurt am Main, Hamburg, Leipzig, München, Stuttgart
Als Berater für Business IT-Transformationen gestalten wir mit über 550 Mitarbeitern die IT führender Finanzdienstleister und Industrieunternehmen. Als verlässlicher Partner schaffen wir mit unseren Kunden wie z.B. Deutsche Bank, BMW, Daimler, GLS und Deutsche Bahn die Basis für deren Business von Morgen. Wir zählen seit Jahren zu den wachstumsstärksten Unternehmensberatungen Deutschlands.Nach dem Abschluss deiner Promotion oder deines Masters steigst du bei uns als (Senior) Consultant ein. Mit der passenden Projektauswahl, einem Mentor und Einstiegstrainings sorgen wir dafür, dass du schnell auf dem Projekt ankommst und on the job das für deine Themen erforderliche Wissen erlangst. Du übernimmst zunehmend Verantwortung, bekommst regelmäßig Feedback und Coaching durch den Projektverantwortlichen und wir definieren gemeinsam deinen Entwicklungspfad. An diesen Themen arbeitst du typischerweise Strategische Geschäftsmodelle zur Innovation und Effizienzsteigerung gemeinsam mit wesentlichen Entscheidern beim Kunden erarbeiten Je nach gewünschtem Fokus: fachliche oder technische Herausforderungen analysieren und Lösungsansätze entwickeln Im Programm-Management erste Steuerungsaufgaben für Transformationen und in IT-Umsetzungsprojekten übernehmen Sehr guter Hochschulabschluss in Physik, Mathematik oder einem anderen naturwissenschaftlichen Studiengang Interesse an strategischen Fragestellungen großer Konzerne, u.a. im Digitalisierungskontext Überdurchschnittliches Abstraktionsvermögen, Teamgeist und analytische Denkweise Sich nach eigenen Interessen entwickeln und die passenden Projekte dafür bekommen In interdisziplinären Projektteams zusammenarbeiten und von erfahrenen Kollegen lernen - vom Physiker, über den Informatiker bis zum Wirtschaftswissenschaftler Unser 4-3-1 Prinzip: 4 Tage beim Kunden, max. 3 Nächte am Projektstandort und freitags an Ihrem Heimatstandort - Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Nürnberg, Stuttgart oder Wien
Zum Stellenangebot


shopping-portal