Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Physik: 100 Jobs

Berufsfeld
  • Physik
Branche
  • Elektrotechnik 36
  • Feinmechanik & Optik 36
  • Wissenschaft & Forschung 23
  • Bildung & Training 8
  • Sonstige Dienstleistungen 8
  • Sonstige Branchen 6
  • Gesundheit & Soziale Dienste 5
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
  • It & Internet 3
  • Maschinen- und Anlagenbau 3
  • Medizintechnik 3
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 2
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 2
  • Recht 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • Banken 1
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 1
  • Glas- 1
  • Keramik-Herstellung & -Verarbeitung 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 91
  • Ohne Berufserfahrung 74
Arbeitszeit
  • Vollzeit 98
  • Teilzeit 15
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 63
  • Befristeter Vertrag 31
  • Praktikum 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
  • Promotion/Habilitation 1
Physik

Laboringenieur (FH) (m/w/d)

Sa. 31.10.2020
Garching bei München
Die Technische Universität München betreibt mit der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) in Garching bei München eine der leistungsfähigsten und modernsten Neutronenquellen weltweit. Als Serviceeinrichtung für die Wissenschaft und Dienstleister für die Industrie nehmen wir eine Spitzenstellung im Bereich der Forschung mit Neutronen und deren technischer Nutzung ein. Wir suchen zum nächstmöglichen Termin Verstärkung in Vollzeit (40,1 Std./Woche) für den Bereich Experimentalbetrieb.Wir bieten eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit innerhalb des Teams zur Betreuung unsers Materialwissenschaftlichen Labors. Das Labor umfasst derzeit insbesondere Röntgenanlagen, Kalorimeter sowie Anlagen zur Probenvorbereitung. Sie sind verantwortlich für die Betreuung und Instandhaltung der Anlagen und unterstützen die Nutzer bei der Durchführung von Experimenten. Sie unterstützen die technische Weiterentwicklung des Labors, z.B. bei der Beschaffung und Inbetriebnahme von weiteren wissenschaftlichen Instrumenten. Sie sind verantwortlich für die Sicherheit im Labor. Sie arbeiten in einer kleinen Gruppe aus Wissenschaftlern, Ingenieuren und Technikern und werden durch weitere Fachabteilungen und Werkstätten bei Ihrer Arbeit unterstützt.Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Physikalische Technik oder einer vergleichbaren Fachrichtung als Ingenieur (FH) / BSc oder MSc. Sie zeichnen sich durch präzises und selbstständiges Arbeiten aus und verfügen idealerweise über Erfahrung bei der Betreuung von komplexen wissenschaftlichen Geräten, handwerkliches Geschick, sowie Kenntnisse zur Arbeitssicherheit in Laboren. Ein breites Grundwissen der Vakuum-  bzw. Kältetechnik sind von Vorteil, ebenso wie Kenntnisse aus dem Bereich Organisation und Projektverfolgung. Sie zeichnen sich durch eine teamorientierte Arbeitsweise und das Interesse aus, sich ständig weitere Kenntnisse anzueignen. Englischkenntnisse sind für die Zusammenarbeit mit externen Wissenschaftlern erforderlich. Der hohe Sicherheitsstandard unserer Einrichtung erfordert die atomrechtliche Zuverlässigkeit der Beschäftigten. Dazu werden entsprechende Überprüfungen durchgeführt.Am FRM II gilt ein flexibles Arbeitszeitmodell mit elektronischer Zeiterfassung, in dem Mehrarbeit voll ausgeglichen wird. Weitere Vorzüge sind die betriebliche Altersvorsorge und neben 30 Urlaubstagen noch zwei weitere freie Tage (24.12. & 31.12.), sowie ein unterstützender Personalrat. Als Mitarbeiter*in des FRM II können Sie von vielen weiteren Angeboten der TUM profitieren, wie den Gesundheitsangeboten der TUM den Sprachkursen in 11 verschiedenen Sprachen und weiteren TUM-internen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Kinderbetreuung der TUM (nach Verfügbarkeit) der Vergünstigung für das MVV Jobticket Die Stelle wird nach TV-L vergütet und ist zunächst befristet. Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Professorin / Professor (m/w/d) für das Fachgebiet Photonik / Optische Technologien

Sa. 31.10.2020
Wildau bei Königs Wusterhausen
Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln sind durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist folgende Professur zu besetzen: Im Fachbereich Ingenieur- und Naturwissenschaften Professorin / Professor (Bes.-Gruppe W2 BbgBesO) für das Fachgebiet Photonik / Optische Technologien (Kennziffer: PM1) Die Bewerberin / der Bewerber soll das Technologie- und Forschungsfeld "Photonik / Optische Technologien" entsprechend dem Profil der Technischen Hochschule Wildau in der Lehre, der angewandten Forschung und im Wissenstransfer vertreten. Erwartet werden einschlägige wissenschaftliche Leistungen, in der Regel durch eine qualifizierte Promotion.Von der Bewerberin/dem Bewerber soll folgenden fachlichen Rahmen vertreten und weiterentwickeln: Theoretische Grundlagen der Photonik Lineare sowie nichtlineare Optik und Spektroskopie Optische Technologien Neue Materialien, Funktionsschichten, Wirkprinzipien und Bauelementkonzepte für Photonik, Opto-Elektronik, Optische Informations- / Kommunikationstechnologien und Sensorik  Silizium-, Si-Ge-BiCMOS-, Silizium-Organik-Hybrid-Technologie für integrierte photonische und opto-elektronische Schaltkreise und Sensoren Organische Photonik und Elektronik Optik-Design Optische Wellenleiter- und Faser-Optik Biophotonik. Weiterhin werden fundierte Kenntnisse in der Laborautomatisierung sowie in der Nutzung numerischer Werkzeuge zur Simulation von optischen Systemen, Lasern und optischen Resonatoren, photonischer und opto-elektronischer integrierter Schaltkreise sowie physikalischer, quantenchemischer und moleküldynamischer Probleme erwartet. Vorausgesetzt wird eine einschlägige Promotion im Forschungsschwerpunkt Photonik / Optische Technologien. Die TH Wildau will ihr internationales und interdisziplinäres Profil in Lehre und Forschung weiter schärfen. Erwünscht sind daher entsprechende Berufserfahrung und internationale Vernetzung. Die TH Wildau legt zudem großen Wert auf praxisorientierte Forschung und den Wissenstransfer durch Professorinnen und Professoren. Entsprechende Forschungsaktivitäten und anerkannte Publikationen sowie der Ausbau von Kontakten zu externen regionalen wie überregionalen Partnern sind daher sehr erwünscht. Ferner wird die Bereitschaft zur Übernahme der Lehre in fachverwandten Grundlagenfächern erwartet. Dies schließt auch Lehrveranstaltungen des Fachgebietes in anderen Studiengängen ein. Die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sowie zum Einsatz im berufsbegleitenden Studium und bei der Entwicklung von Online-Lernprogrammen wird vorausgesetzt. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über entsprechende Kenntnisse, gestützt auf Praxis-, Lehr- und Forschungserfahrungen, verfügt und die genannten Lehrgebiete mit hoher didaktischer Kompetenz planen und durchführen kann. Des Weiteren ist die Motivation für eine praxisorientierte Lehre und Kontaktfreudigkeit im Umgang mit Studierenden und Partnern der Hochschule selbstverständlich. Die Bereitschaft zur Mitwirkung an Studienreformprozessen und in Gremien der Hochschulselbstverwaltung wird vorausgesetzt.Die Professur wird unbefristet ausgeschrieben. Im Falle einer Erstberufung wird die Professur gemäß § 43 Abs. 1 BbgHG zunächst auf drei Jahre und sechs Monate befristet besetzt. Die Berufungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 41BbgHG: ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, in der Regel durch eine qualifizierte Promotion und besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis, von der mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. umfassende Kompetenzen im Wissenschaftsmanagement, insbesondere in Bereichen mit hohem Drittmittelaufkommen oder erheblicher Personalverantwortung. 
Zum Stellenangebot

Simulation and Machine Learning Research Scientist (f/m/x)

Sa. 31.10.2020
Jena
Thrive on innovation at a global technology leader. Develop exciting solutions in a diverse, stable work environment that’s focused on the future. Join us in a modern work environment with an open and inspiring culture and colleagues! At ZEISS we encourage creative thinking and innovation. We work in dynamic and interdisciplinary teams and offer individual development perspectives as well as flexibility in organizing your work. We care about our employees and take particular responsibility for improving society and preserving our environment. These core values have shaped our corporate culture at ZEISS for over 170 years.Help us shape the future!In current machine learning applications the physical basis of optical imaging is hardly taken into account and one is often limited by the amount of available training data. In current optical development processes machine learning based methods play only a minor role. Your role is to change that. Integrated in a team you will advance ideas from academic stages to industrial product development. This comprises conceptional work and taking the initiative as well as implementing virtual prototypes and evaluating their performance. During your work you will build an excellent network with us in both academia and industry that will help us to leverage the latest technology advancements in order to address tomorrow's challenges. a theoretical background with a PhD in Mathematics, Physics, Computer Science or similar a deep understanding of physical optics and machine learning as well as the ability to quickly grasp and discuss ideas in these areas practical state-of-the-art knowledge on neural networks, synthetic data generation, and machine learning based simulation techniques excellent programming skills in Python, Matlab, or C++ and you are familiar with toolkits such as OpenGL and Tensorflow preferably parallelization skills (CUDA, OpenCL, OpenMP) an innovative and decidedly hands-on mindset: you love to work on hard problems For 170 years, ZEISS has embodied a pioneering spirit and a pragmatic approach. ZEISS offers its employees a modern working environment, above-average benefits and a host of opportunities for further development.
Zum Stellenangebot

Simulation and Machine Learning Research Scientist (f/m/x)

Sa. 31.10.2020
Oberkochen
Thrive on innovation at a global technology leader. Develop exciting solutions in a diverse, stable work environment that’s focused on the future. Join us in a modern work environment with an open and inspiring culture and colleagues! At ZEISS we encourage creative thinking and innovation. We work in dynamic and interdisciplinary teams and offer individual development perspectives as well as flexibility in organizing your work. We care about our employees and take particular responsibility for improving society and preserving our environment. These core values have shaped our corporate culture at ZEISS for over 170 years.Help us shape the future!In current machine learning applications the physical basis of optical imaging is hardly taken into account and one is often limited by the amount of available training data. In current optical development processes machine learning based methods play only a minor role. Your role is to change that. Integrated in a team you will advance ideas from academic stages to industrial product development. This comprises conceptional work and taking the initiative as well as implementing virtual prototypes and evaluating their performance. During your work you will build an excellent network with us in both academia and industry that will help us to leverage the latest technology advancements in order to address tomorrow's challenges. a theoretical background with a PhD in Mathematics, Physics, Computer Science or similar a deep understanding of physical optics and machine learning as well as the ability to quickly grasp and discuss ideas in these areas practical state-of-the-art knowledge on neural networks, synthetic data generation, and machine learning based simulation techniques excellent programming skills in Python, Matlab, or C++ and you are familiar with toolkits such as OpenGL and Tensorflow preferably parallelization skills (CUDA, OpenCL, OpenMP) an innovative and decidedly hands-on mindset: you love to work on hard problems For 170 years, ZEISS has embodied a pioneering spirit and a pragmatic approach. ZEISS offers its employees a modern working environment, above-average benefits and a host of opportunities for further development.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/x) im Bereich interferometrische Oberflächenmesstechnik – befristet für 2 Jahre

Sa. 31.10.2020
Oberkochen
Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeiter täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen ein Zeichen zu setzen und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierende Menschen. In einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, arbeiten die Mitarbeiter bei ZEISS in einer Kultur, die von Expertenwissen und Teamgeist geprägt ist. All das wird getragen von der besonderen Eigentümerstruktur und dem langfristigen Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.Heute wagen. Morgen begeistern.Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.Jetzt, in weniger als 10 Minuten bewerben. die Entwicklung höchstgenauer Messverfahren und Messgeräte für die Qualifizierung der Oberflächenrauheit von Lithografieoptiken in Zusammenarbeit mit internen und externen Projektpartnern koordinieren und durchführen komplexe, sub-nanometergenaue Messprozesse als Prozessarchitekt definieren, abstimmen, in Betrieb nehmen und qualifizieren die externe Entwicklung und Beschaffung von Messmaschinen spezifizieren und koordinieren die Performance der betreuten Rauheitsmesstechniken experimentell und theoretisch untersuchen und verbessern die Leitung von Projekten in diesem Aufgabengebiet übernehmen ein sehr gut abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium in Physik, vorzugsweise mit Promotion fundierte Kenntnisse in technischer Optik und optischer Messtechnik sowie Erfahrung in der Entwicklung von Mikrointerferometriesystemen und mit Maschine Learning Erfahrung in der Spezifizierung, Auswahl, Inbetriebnahme und Qualifizierung optischer Komponenten und Modulen gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise in MATLAB oder Python Koordinationsserfahrung bei komplexen Entwicklungsaufgaben ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, eine strukturierte Arbeitsweise und Durchsetzungsfähigkeit sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wofür wir seit 170 Jahren stehen: Pioniergeist und Bodenhaftung. ZEISS bietet seinen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld, überdurchschnittliche Benefits sowie vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Entscheiden Sie Sich für ZEISS. Die verschiedenen Unternehmensbereiche sowie die zentralen Konzern- und Servicefunktionen bei ZEISS bieten zahlreiche berufliche Möglichkeiten für alle Fachrichtungen.
Zum Stellenangebot

Projektmanager laserbasierte Countermeasures (w/m/d)

Fr. 30.10.2020
Taufkirchen, Kreis München
HENSOLDT ist ein Pionier der Technologie und Innovation im Bereich der Verteidigungs- und Sicherheitselektronik. Das Unternehmen mit Sitz in Taufkirchen bei München ist ein deutscher Champion mit strategischen Führungspositionen auf dem Gebiet von Sensorlösungen für Verteidigungs- und Nicht-Verteidigungsanwendungen. HENSOLDT entwickelt auf der Basis innovativer Ansätze für Datenmanagement, Robotik und Cyber-Sicherheit neue Produkte zur Bekämpfung vielfältiger Bedrohungen. Mit circa 5.500 Mitarbeitern erzielte HENSOLDT 2019 einen Umsatz von 1,11 Milliarden Euro. Im Vordergrund steht dabei immer unsere Passion exzellente Produkte zu entwickeln, um Gefahren zu erkennen und unsere Kunden davor zu schützen. Für den Programmbereich "Countermeasures and Ground Protection Systems" suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektmanager laserbasierte Countermeasures (w/m/d) für die Produktgruppe laserbasierte Countermeasures am Standort Taufkirchen. Die Produktgruppe ist verantwortlich für die Abwicklung von nationalen und internationalen Kundenprojekten sowie internen Entwicklungsprojekten von aktiven Gegenmaßnahmen wie DIRCM, Dazzling und andere mehr. Zu den interdisziplinären Projektteams gehören Teammitglieder aus den Bereichen Finanzen, Engineering, Einkauf, Produktion, Qualität und Vertrieb. Abwicklung von Kundenprojekten für DIRCM basierte Schutzsysteme für A/C, H/C Projektleitung für interne Entwicklungsprojekte Integrierte Projektsteuerung und Reporting Sicherstellung der Zielerreichung des Projektes, insbesondere in den Dimensionen Kosten, Zeit und Leistung/Qualität Veranlassung, Steuerung und Koordination aller zur Zielerfüllung notwendigen Maßnahmen in den beteiligten Organisationseinheiten Unterstützung bei der Akquisition sowie der Erstellung von Angeboten basierend auf Kundenanfragen   Die Bereitschaft zu internationalen Dienstreisen wird vorausgesetzt. Abgeschlossenes Studium im Bereich Physik, Elektrotechnik oder Ingenieurswesen Erfahrung im Bereich Produktentwicklung, hier Kamerasysteme, Diodenfrontends oder stabilisierte Plattformen oder vergleichbar Erfahrungen im Bereich der Akquisition von externen R&D Mitteln Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Projektmanagement Erfahrungen im Führen von Verhandlungen Gute Kenntnisse MS Project Sehr gute MS Office und SAP Kenntnisse Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift Fähigkeit zur Arbeit in funktionsübergreifenden Teams Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse Attraktiver Standort im Süden von München mit Blick auf die Berge Vielfältige Gesundheitsangebote und Laufgruppe Vergünstigung in den Betriebsrestaurants Finanzielle Unterstützung bei der Kinderbetreuung und Deutsche Bahn Job Ticket Arbeiten in einem innovativen Umfeld mit außergewöhnlichen Hightech-Produkten an den Grenzen der Physik Attraktive Vergütung (Tarif Metall- und Elektroindustrie) Betriebliche Altersversorgung u.v.m. Flexible Arbeitszeitmodelle (Mobiles Arbeiten, Gleitzeit- und Teilzeitmodelle, Sabbatical etc.) Individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Sie wollen Teil eines zukunftsorientierten Unternehmens werden? Und sind bereit Verantwortung in spannenden internationalen und nationalen Projekten zu übernehmen? Dann sind SIE unser Kandidat (w/m/d)! Bewerben Sie sich bitte ausschließlich online über unser Karriereportal mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen).
Zum Stellenangebot

Physiker für Systemdesign und Simulation optischer Systeme (m/w/x) - befristet auf 2 Jahre

Fr. 30.10.2020
Oberkochen
Sich etwas Neues trauen, über sich hinauswachsen und dabei die Grenzen des Machbaren neu definieren. Genau das ist es, was unsere Mitarbeiter täglich leben dürfen und sollen. Um mit unseren Innovationen ein Zeichen zu setzen und Großartiges zu ermöglichen. Denn hinter jedem erfolgreichen Unternehmen stehen eine ganze Menge faszinierende Menschen. In einem offenen und modernen Umfeld mit zahlreichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten, arbeiten die Mitarbeiter bei ZEISS in einer Kultur, die von Expertenwissen und Teamgeist geprägt ist. All das wird getragen von der besonderen Eigentümerstruktur und dem langfristigen Ziel der Carl-Zeiss-Stiftung: Wissenschaft und Gesellschaft gemeinsam voranzubringen.Heute wagen. Morgen begeistern.Vielfalt ist ein Teil von ZEISS. Wir freuen uns unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität auf Ihre Bewerbung.Jetzt, in weniger als 10 Minuten bewerben. physikalisch-optische Eigenschaften von Objektiven für High-End-Lithographieprozesse konzeptionell beschreiben und in höchster Genauigkeit simulieren und bewerten optische Spezifikationen auf Systemlevel erstellen, budgetieren und verifizieren komplexe Simulationswerkzeuge effizient nutzen und mathematisch weiterentwickeln Komponenten im Fertigungsprozess anhand von Messdaten analysieren und bewerten mit einem interdisziplinären Team hochqualifizierter Wissenschaftler/innen und Ingenieur/innen zusammenarbeiten und Aktivitäten in der Produktentwicklung koordinieren Ihre Entwicklungsergebnisse verständlich und prägnant dokumentieren und präsentieren Ihr Universitätsstudium in theoretischer Physik oder einer ähnlichen Fachrichtung überzeugend abgeschlossen und in einer Promotion vertieft sehr gute Programmier- und Simulationskenntnisse in Python und/oder Matlab Grundkenntnisse in physikalisch-technischer Optik sowie Neugier und Ausdauer, diese auszubauen und kontinuierlich dazuzulernen eine systematisch-wissenschaftliche, kreative und selbstmotivierte Herangehensweise an neue und herausfordernde Aufgabenstellungen Spaß am Arbeiten in einem interdisziplinären Team die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und das Talent zur Koordination von Entwicklungstätigkeiten die Fähigkeit auf Deutsch und Englisch mündlich und schriftlich sicher zu kommunizieren Wofür wir seit 170 Jahren stehen: Pioniergeist und Bodenhaftung. ZEISS bietet seinen Mitarbeitern ein modernes Arbeitsumfeld, überdurchschnittliche Benefits sowie vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Entscheiden Sie Sich für ZEISS. Die verschiedenen Unternehmensbereiche sowie die zentralen Konzern- und Servicefunktionen bei ZEISS bieten zahlreiche berufliche Möglichkeiten für alle Fachrichtungen.
Zum Stellenangebot

Technical Engineer (f/m/d), Applied Physicist (f/m/d) for the testing of superconducting magnets for Super-FRS at CERN Posting ID: 20.70-6352

Fr. 30.10.2020
GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt operates one of the leading particle accelerators for science. In the next few years, the new FAIR (Facility for Antiproton and Ion Research) one of the world's largest research projects, will be built in international cooperation. GSI and FAIR offer the opportunity to work together in this international environment with a team of employees committed to ensuring each day to conduct world-class science. In the division of “Superconducting Magnets (SCM)” we are looking for a Technical Engineer (f/m/d), Applied Physicist (f/m/d)for the testing of superconducting magnets for Super-FRS at CERN Posting ID: 20.70-6352 Preparation, setup, and operation of the tests (electrical tests, powering, magnetic measurements, etc.) at a cryogenic test facility at CERN, Switzerland Monitoring, analysis, and judgement of status of the superconducting magnets at the test facility Participation in data analysis (magnetic measurements, etc.) Handling (storage, database) of the test data Supporting the other GSI colleagues (test manager, magnetic measurement responsible person, test engineer) working on the testing at CERN Degree in applied physics, electrical, mechanical or cryogenic engineering (BSc, MSc, Diploma, U/TH/TU) or comparable Solid background in superconducting magnets and magnetic measurements Background in one of the following topics is favorable: electrical tests, data acquisition and control systems, cryogenic facility and cold powering tests Skills in object oriented programming and debugging (C++, Matlab, vbs) are required Skills at operation in precision laboratory, commissioning and maintenance of electro mechanical equipment Enthusiasm for working in a team, in scientific and technical environment as well as a high level of motivation for participation in a common project Willingness for business travels (moderately) English language fluently spoken and written French language skills are favorable The successful candidate will reside in Geneva, Switzerland, or nearby.an initial employment contract of 5 years. Salary is equivalent to that for public employees as specified in the collective agreement for public employees (TVöD-Bund). GSI supports the vocational development of women. Therefore, women are especially encouraged to apply for the position. Handicapped persons will be preferentially considered when equally qualified.
Zum Stellenangebot

Projektleiter (m/w/d) Industrielle Forschung

Fr. 30.10.2020
Düsseldorf
Wir betreiben seit über 50 Jahren angewandte Spitzenforschung für die Prozessindustrie. Dabei übertragen wir unter anderem innovative Konzepte und Ideen zur Prozessoptimierung in die betriebliche Praxis. Mit einer Kombination moderner mess- und automatisierungstechnischer Methoden lösen wir Aufgaben der Analyse, Überwachung, Steuerung und Optimierung komplexer industrieller Prozesse. Wen wir suchenUnsere Abteilung Mess- und Automatisierungstechnik Stahlerzeugung sucht einenProjektleiter (m/w/d) Industrielle Forschung(M.Sc. / M. Eng. / Dipl.-Ing. / Dr.)der engagiert und praxisorientiert Projekte bearbeitet undKonzepte und Software zur online Prozessführung auf der Basis von dynamischen Prozessmodellen und inline Messverfahren entwickelt und optimiert  Mess- und Prozessdaten für die Validierung und Optimierung der modellbasierten Prozessführung auswertetBetriebsversuche sowie die Inbetriebnahme der Prozessführungssoftware plant und begleitet.  erfolgreich ein Studium der Physik, Physikingenieurwesen, Elektrotechnik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Metallurgie o. ä. abgeschlossen habenweitreichende Erfahrungen in Entwurf, Programmierung und Anwendung von Modellen dynamischer Systeme mitbringen, nach Möglichkeit für komplexe industrielle Prozesse    über umfangreiche Programmiererfahrung in einer objektorientierten Programmiersprache (vor allem C++, C#) und idealerweise auch in MatLab verfügen Erfahrungen im Projektmanagement, Innovationsfreude und eine praktisch-wirtschaftliche Denkweise mitbringen gleichermaßen hervorragend in Deutsch und Englisch kommunizieren.eine angenehme, kollegiale und freundliche Arbeitsatmosphäreinnovative Projekte an der Schnittstelle zwischen Forschung und industrieller Anwendung  angewandte Spitzenforschung in einem nationalen und internationalen Umfelddie Möglichkeit, das Forschungsgebiet aktiv mitzugestalten sowie neue Gebiete zu erschließen flexible Arbeitszeitmodelle inklusive mobilem Arbeiten sowie attraktive Konditionen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Bereich Stilllegung und Entsorgung, Abteilung Sicherung

Fr. 30.10.2020
Köln
Die GRS ist eine gemeinnützige und unabhängige Forschungs- und Sachverständigenorganisation. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die nukleare Sicherheit, die Endlagerung und der Strahlenschutz. Hier sind wir seit 1977 Deutschlands zentrale Fachorganisation. Darüber hinaus befassen wir uns mit unterschiedlichsten Fragestellungen rund um die Themen Umweltschutz und Energie. Wir begutachten und forschen in erster Linie im Auftrag verschiedener Bundesministerien und -behörden. Auf internationaler Ebene gehören die Europäische Kommission und verschiedene ausländische Behörden zu unseren Auftraggebern. Wir sind an den Standorten Köln, Garching, Berlin und Braunschweig vertreten. Unser Ziel ist es, Mensch und Umwelt durch die Weiterentwicklung der Sicherheit kerntechnischer und konventioneller Anlagen zu schützen. Dafür engagieren sich bei uns etwa 420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den unter­schiedlichsten wissenschaftlichen Disziplinen (z. B. Physik, Ingenieur­wissenschaften, Geologie, Chemie, Meteorologie, Informatik, Mathematik und Rechtswissenschaften). Wir suchen für unseren Bereich Stilllegung und Entsorgung, Abteilung Sicherung am Standort Köln einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Begutachtung von Sicherungsmaßnahmen gegen Störmaßnahmen oder sonstige Einwirkungen Dritter auf kerntechnische Anlagen und Einrichtungen Prüfung von Sicherungstechnik in den Anlagen Weiterentwicklung des Regelwerks und der Bewertungsmethoden zur Sicherung von radioaktiven Stoffen Beratung der Bundesaufsicht zu Fragen der Sicherung Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften oder der Physik Kenntnisse im Bereich Sicherheits-/Sicherungstechnik, Kerntechnik oder Strahlenschutz vorteilhaft Überzeugende Darstellung von Begutachtungsergebnissen in Wort und Schrift Sicheres Auftreten gegenüber Auftraggebern und Antragstellern Fähigkeit zu selbstständigem und qualitätsbewusstem Arbeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Kooperations- und Teamfähigkeit Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wie beispielsweise flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten Eltern-Kind-Büro Organisation der Kinderbetreuung (Kita-Plätze) Sport- und Gesundheitsprogramme (z. B. Yoga, Fußball, aktive Mittagspause, Fitnesskooperationen) Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Gezielte fachliche und persönliche Weiterentwicklung Freiraum für Kreativität sowie selbstständiges, verantwortungsvolles Arbeiten Mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot


shopping-portal